Startseite » MCIA: Zweite Start- und Landebahn im Wert von P2 Milliarden wird bis zum dritten Quartal 2023 fertiggestellt
Cebu

MCIA: Zweite Start- und Landebahn im Wert von P2 Milliarden wird bis zum dritten Quartal 2023 fertiggestellt

Cebu – Die zweite Start- und Landebahn des Mactan Cebu International Airport (MCIA) wird voraussichtlich im dritten Quartal 2023 in Betrieb genommen und soll den Verkehr auf dem Flughafen erhöhen. – klajoo.com – Die 2,5 Kilometer lange Parallelpiste, soll einen kontinuierlichen Betrieb bei Flugzeugunfällen oder Wartungsarbeiten an der bestehenden Piste ermöglichen.

Julius Neri Jr., Chef der Mactan Cebu International Airport Authority (MCIAA), sagte, die parallele Start- und Landebahn sei ein wichtiges Projekt, da die Kapazität des Flughafens um 25 Prozent in Bezug auf die Flugbewegungen pro Stunde erhöht werden soll.

Er wies darauf hin, dass der MCIA vor der COVID-19-Pandemie fast voll ausgelastet war.

Neri Jr. sagte in einem Interview am Freitag, dass die zweite Start- und Landebahn auch als Notlandebahn für den Fall eines ungünstigen Zwischenfalls dienen wird, und verwies auf das Flugzeug der Korean Air, das im vergangenen Monat über die Landebahn hinausgeschossen ist.

Korean Air Flugzeug am MCIA über die Landebahn hinausgeschossen

Korean Air Airbus A330 vom Ende der Landebahn des MCIA an einen sichereren Ort gebracht

Die zweite Start- und Landebahn, deren Bau etwas mehr als 2 Milliarden PHP kostet, wird laut Neri Jr. die erste parallele kommerzielle Start- und Landebahn in den Philippinen sein.

„Mit zwei Start- und Landebahnen können wir die andere benutzen, wenn auf einer der beiden Bahnen etwas passiert“, sagte Neri Jr. und fügte hinzu: „Das Projekt wird dazu beitragen, dass der MCIA seinen Betrieb fortsetzen kann, wenn ein Flugzeug auf einer der beiden Bahnen festsitzt.“

„Wenn jedoch ein Zwischenfall eintritt und das Flugzeug zwischen den beiden Start- und Landebahnen zum Stehen kommt, sieht die Sache anders aus, da beide Start- und Landebahnen möglicherweise nicht genutzt werden können“, sagte er.

Neri Jr. erklärte, dass die Start- und Landebahnen werden als voneinander abhängige Bahnen betrieben und könnten nicht gleichzeitig genutzt werden, da sie zu nahe beieinander liegen.

Die MCIAA plant, eine der Start- und Landebahnen für startende Flugzeuge zu nutzen, während die andere für die Landung verwendet werden soll.

Er sagte, dass alles in Absprache mit der philippinischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAP – Civil Aviation Authority of the Philippines) und den ausländischen Beratern der MCIAA erfolgen müsse.

Mit dem Bau der zweiten Start- und Landebahn wurde in 2020 begonnen, um dem prognostizierten Anstieg des durchschnittlichen stündlichen Verkehrsaufkommens am MCIA auf 43 Flugbewegungen in 2032 Rechnung zu tragen.

Die Bauarbeiten an der Start- und Landebahn werden voraussichtlich bis zum 31. Januar 2023 abgeschlossen sein, danach wird es noch einen weiteren Monat dauern, bis die elektrischen Anlagen installiert sind. – SunStar/KFR

Add Comment

Click here to post a comment