Startseite » Philippinen senden Verbalnote an China wegen Pag-asa Vorfall
Manila

Philippinen senden Verbalnote an China wegen Pag-asa Vorfall

Manila – Die Philippinen haben nach der Konfrontation zwischen philippinischen und chinesischen Streitkräften nahe der Insel Pag-asa bereits eine Verbalnote an China geschickt, sagte Außenminister (DFA – Department of Foreign Affairs) Enrique Manalo am Donnerstag. – klajoo.com – “Ja, wir untersuchen den Vorfall sogar schon vorher”, sagte Manalo gegenüber CNN Philippines.

“Das Ministerium hat auch Maßnahmen ergriffen. Wir haben bereits eine Verbalnote herausgegeben, in der wir China um Klarstellung des Vorfalls bitten”, so Manolo.

Präsident Ferdinand “Bongbong” Marcos Jr. sagte, dass eine Verbalnote an China geschickt werden müsse, um festzustellen, warum die Version der chinesischen Behörden über den Vorfall in Pag-asa, von dem der philippinischen Behörden abweiche.

Marcos Jr. sagte, diese Art von Vorfall ist einer der Gründe, warum er froh ist, dass er im Januar nächsten Jahres zu einem Staatsbesuch nach China reisen wird.

Am Sonntag kam es vor der Insel Pag-asa zu einer Konfrontation zwischen der philippinischen Navy Station Emilio Liwanag (NSEL) und der chinesischen Küstenwache (CCG – China Coast Guard), nachdem letztere der NSEL ein nicht identifiziertes schwimmendes Objekt gewaltsam abgenommen hatte.

Die chinesische Botschaft bestritt jedoch, dass die chinesische Küstenwache das Objekt gewaltsam an sich gerissen habe, und erklärte, dies sei in “freundschaftlicher Absprache” geschehen. – GMA/RM

China: Wir haben das schwimmende Objekt nach “freundlicher Beratung” mit der philippinischen Seite geborgen

Verteidigungsministerium hält an Geschichte fest, dass Trümmer von chinesischer Küstenwache “rücksichtslos entwendet” wurden

Add Comment

Click here to post a comment