Startseite » Verschwörungstheoretiker Oliver Janich in den Philippinen verhaftet
Romblon

Verschwörungstheoretiker Oliver Janich in den Philippinen verhaftet

Tablas – Er ist einer der radikalsten deutschen Verschwörungstheoretiker und QAnon-Anhänger, der 53-jährige Oliver Janich, wurde am Mittwoch in seiner asiatischen Wahlheimat, auf der Insel Tablas, in den Philippinen verhaftet. – klajoo.com – Laut “Tagesspiegel” ermitteln die philippinischen Behörden wegen des Verdachts einer Straftat, unter anderem wegen Steuerhinterziehung, gegen Janich.

Gegen Janich liegt seit dem 22. April ein deutscher Haftbefehl, wegen öffentlicher Aufforderung zu Straftaten und Beleidigung gegen vor.

Die Staatsanwaltschaft München bestätigte dem Spiegel, dass sie gegen Janich Ermittlungen führt.

“Es besteht der Tatverdacht, dass der Beschuldigte in 2020 und in 2021 – jeweils öffentlich über Telegram – eine andere Person beleidigte, dazu aufrief, die Exekution einer prominenten Person durchzuführen und die Tötung damaliger Regierungsmitglieder von Bund und Ländern in der Bundesrepublik Deutschland forderte”, teilte die Staatsanwaltschaft dem Spiegel mit.

Oliver Janich ist in der Pandemie – einer Zeit, in der die Menschen in die Online-Fehlinformationen abtauchten – als einer der radikalsten deutschen Verschwörungstheoretiker aufgefallen.

Janich wurde vom bayerischen Verfassungsschutz als potenzielle Bedrohung beobachtet, und im Oktober 2020 wurde er von YouTube ausgeschlossen, wo er 160.000 Abonnenten hatte.

Auf seinem Telegram-Kanal mit rund 150.000 Anhängern schwadronierte er Ende 2021 etwa davon, es sei geboten, sämtliche Regierungsmitglieder im Bund und in den Ländern standrechtlich zu erschießen.

Mithilfe seiner großen Reichweite verbreite Janich „rechtsextremistische Inhalte und schürt ein generelles Misstrauen seiner Anhänger gegenüber dem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen System in Deutschland“, hieß es vom bayerischen Verfassungsschutz gegenüber dem “Spiegel”.

Janich war schon vor mehreren Jahren in die Philippinen ausgewandert und baute dort auf der Insel Tablas sein “Tablas Seaview Resort” und baut mit Gleichgesinnten eine Art Aussteigerprojekt auf.

Was auch immer die Gründe für die Verhaftung von Janich sind, der Vorfall hat in der deutschsprachigen Verschwörungsszene hohe Wellen geschlagen.

Unterstützer auf dem Telegram-Kanal von Janiach – wo die Verhaftung am Mittwoch erstmals öffentlich gemacht wurde – wurden schnell aktiv, verbreiteten Hashtags, die seine Freilassung forderten, und riefen dazu auf, die Deutsche Botschaft in Manila, mit Anrufen und E-Mails zu bombardieren, um gegen die Verhaftung zu protestieren.

Die QAnon-Bewegung verbreitet die Behauptung, dass die USA von einer kriminellen Organisation beherrscht würden. Mitglieder sollen etwa die früheren Präsidenten Bill Clinton und Barack Obama, der Milliardär George Soros sowie diverse Hollywoodstars sein.

Viele QAnon-Botschaften haben antisemitischen und rechtsradikalen Charakter.

Die Philippinen haben kein Auslieferungsabkommen mit Deutschland, haben aber in der Vergangenheit deutsche Staatsangehörige, die wegen angeblicher Straftaten gesucht wurden, abgeschoben.

Der Verschwörungstheoretiker wurde nach Manila gebracht, weitere Informationen sind nicht bekannt, da die philippinische Presse bisher nicht über die Verhaftung von Janich berichtet hat. – Spiegel/Bild/Vice/Tagesspiegel/KR – Update

Add Comment

Click here to post a comment