Archiv 2020

 

Home
Nachrichten
Wer macht was?
Tipps
Gesundheit
Extra
Fotos
Kleinanzeigen
Archiv
Abkürzungen
Links
Impressum

 

Archiv 2020

Hier haben wir die Nachrichten aus dem Jahr 2020 von Juli bis Heute archiviert. Die noch aktuellen Nachrichten sind auf Philippinen Nachrichten rund um Cebu zu lesen.

Themenübersicht:

Januar - Juni  |  Juli  |  August  |  September  |  Oktober  |

Oktober <<
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 351.750 und Todesopfer auf 6.531 gestiegen - 17.10.2020 - 4:59
Nicht unbedingt erforderliche Auslandsreisen ab 21. Oktober erlaubt - 17.10.2020 - 4:58
IATF-MEID: 15 bis 65-Jährige können jetzt das Haus verlassen - 17.10.2020 - 4:57
3 COVID-19 Frontpersonal in Maguindanao erschossen - 17.10.2020 - 4:56
Labella an Hersteller von abgefülltem Wasser: Stellt Recycling-Tonnen in der Stadt auf - 17.10.2020 - 4:55
Lokaler Cebu City Schulvorstand und drei andere in Liloan mit Shabu im Wert von P170.000 verhaftet - 17.10.2020 - 4:54
Präsident Duterte kritisiert DPWH wegen grassierender Korruption - 17.10.2020 - 4:53
4 Tote und 3 Verletzte als Krankenwagen in Quezon verunglückt - 17.10.2020 - 4:52
Asia Brewery und Heineken richten Partnerschaft neu aus - 17.10.2020 - 4:51
Tropisches Tiefdruckgebiet Ofel - 16.10.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 348.698 und Todesopfer auf 6.497 gestiegen - 16.10.2020 - 4:59
Vermisster Junge 3 Tagen nach Überschwemmungen in Cebu tot aufgefunden - 16.10.2020 - 4:58
PDEA vernichtet beschlagnahmte Drogen im Wert von P6,25 Milliarden in Cavite - 16.10.2020 - 4:57
Philippinisch US-Dollar Reserven erreichten historischen Höchststand mit über 100 Milliarden - 16.10.2020 - 4:56
3 Drogenhändler in Parañaque und Taguig mit Shabu im Wert von P204 Millionen verhaftet - 16.10.2020 - 4:55
Polizist im Ruhestand bei Anschlagt in Bulacan getötet - 16.10.2020 - 4:54
140 Tonnen Müll seit Überschwemmungen vom 13. Oktober in Cebu eingesammelt - 16.10.2020 - 4:53
Hochschullehrer nach Verkauf von Shabu im Wert von P1.000 in Pagadian verhaftet - 16.10.2020 - 4:52
Lastwagenfahrer der von Sportwagen in Bacolod gerammt wurde freigelassen - 16.10.2020 - 4:51
Russland will in Philippinen ein pharmazeutisches Unternehmen für COVID-19 Impfstoff errichten - 16.10.2020 - 4:50
Philippinen liegen auf Platz 4 mit der höchsten Anzahl von Katastrophen in den letzten 20 Jahren - 16.10.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 346.536 und Todesopfer auf 6.449 gestiegen - 15.10.2020 - 4:59
Año: Shabu im Wert von P8,16 Milliarden vernichtet - 15.10.2020 - 4:58
Über 15,2 Millionen Filipinos sind nicht in PhilHealth registriert - 15.10.2020 - 4:57
DOH: Rund 3,6 Millionen Filipinos leiden an psychischen Störungen - 15.10.2020 - 4:56
2 Tote und ein Minderjähriger vermisst nach Überschwemmungen in Cebu - 15.10.2020 - 4:55
6 Personen in Samar Drogenhöhle verhaftet - 15.10.2020 - 4:54
Davao Flughafen erlaubt nun internationale Flüge -15.10.2020 - 4:53
Philippine Navy entsendet über 200 Milizionäre in die West Philippine Sea - 15.10.2020 - 4:52
2 Tote und 7 Verletzte bei Hinterhalt in Samar - 15.10.2020 - 4:51
1 Toter und 4 Verletzte als ehemalige mit aktuellen MILF-Mitglieder kämpfen - 15.10.2020 - 4:50
PA erhält 2 Schulungs-Hubschrauber von nicht genannten Spendern - 15.10.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 344.713 und Todesopfer auf 6.372 gestiegen - 14.10.2020 - 4:59
Erneut Ausgangssperre und Alkoholverbot in Davao - 14.10.2020 - 4:58
2 Arbeiter getötet und 3 verletzt als ein Stahlträger an SFEX einstürzte - 14.10.2020 - 4:57
52 tourismusbezogene Unternehmen in Cebu haben Erlaubnis zur Wiederaufnahme ihres Betriebs erhalten - 14.10.2020 - 4:56
Repräsentantenhaus bestätigt Wahl von Velasco zum Sprecher - 14.10.2020 - 4:55
LTFRB: 44 neue Routen und 4.820 mehr Jeepneys in Metro Manila - 14.10.2020 - 4:54
Erdbeben der Stärke 5,0 in Dapa - 14.10.2020 - 4:53
3 Tote als Sportwagen in Bacolod in unter Lastwagen rammt - 14.10.2020 - 4:52
Mobilfunkdaten der Philippinen sind von 228 Ländern die 60 billigsten - 14.10.2020 - 4:51
COVID-19 Antikörper halten mindestens 3 Monate, ebenso wie bei vielen die Symptome - 14.10.2020 - 4:50
BuCor beschlagnahmt 400 Waffen bei Durchsuchung des NBP - 14.10.2020 - 4:49
Ölkonzerne senken Benzinpreis und erhöhen Diesel - 13.10.2020 - 5:00
Tropisches Tiefdruckgebiet Nika - 13.10.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 342.816 und Todesopfer auf 6.332 gestiegen - 13.10.2020 - 4:58
Neues CNBT offiziell neben SM City Cebu eröffnet - 13.10.2020 - 4:57
Ferro: Der Tod von Ygot lähmt den Drogenhandel in CV - 13.10.2020 - 4:56
NPA Commander in Consolacion bei Schusswechsel mit Polizei getötet - 13.10.2020 - 4:55
11 Filipinos unter den 100 besten Wissenschaftlern Asiens - 13.10.2020 - 4:54
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 339.341 und Todesopfer auf 6.321 gestiegen - 12.10.2020 - 4:59
PAGASA warnt das La Mesa Staudamm bei Dauerregen überlaufen kann - 12.10.2020 - 4:58
Polizist getötet und 4 andere verletzt bei Zusammenstoß von 2 Tricycles in Bacolod - 12.10.2020 - 4:57
BOC-NAIA findet lebende Python in Korb versteckt - 12.10.2020 - 4:56
8 Verletzte als Sattelschlepper in Ilocos Norte in Kurve umkippt - 12.10.2020 - 4:55
Dieb mit gestohlener antiken Marienstatue in Boljoon verhaftet - 12.10.2020 - 4:54
Richter im Ruhestand wegen Mord an Richter in Zamboanga verhaftet - 12.10.2020 - 4:53
Anwalt bei Anschlag in Lapu-Lapu verletzt - 12.10.2020 - 4:52
8 Ausländer und 28 Filipinos in Cebu wegen Trinken in der Öffentlichkeit verhaftet - 12.10.2020 - 4:51
Ölkonzerne planen Benzinpreis zu senken und Diesel zu erhöhen - 11.10.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 336.926 und Todesopfer auf 6.238 gestiegen - 11.10.2020 - 4:59
Preise für Agrarprodukte gestiegen - 11.10.2020 - 4:58
67-Jährige getötet als sie von Motorrad in Quezon umgefahren wurde - 11.10.2020 - 4:57
Körper des vermissten Badian Touristenführer in Algeria von Taucher geborgen - 11.10.2020 - 4:56
Ex-Häftling erneut wegen illegalen Drogen in Compostela verhaftet - 11.10.2020 - 4:55
Waffenhändler mit 20 illegalen Schusswaffen in Danao verhaftet - 11.10.2020 - 4:54
Motorradkurier in Valenzuela von zwei Unbekannten auf einem Motorrad erschossen und beraubt - 11.10.2020 - 4:53
Schweiz-Filipino ist erster mit philippinischem Blut in Schweizergarde des Papstes - 11.10.2020 - 4:52
Regierungspalast: Einreise von Ausländern in die Philippinen wird von Fall zu Fall entschieden - 11.10.2020 - 4:51
25 Häuser bei Feuer in 2 Mandaue Stadtbezirken vernichtet - 10.10.2020 - 5:00
Präsident Duterte beruft Kongress zu Sondersitzung ein, um die Haushaltsberatungen wieder aufzunehmen - 10.10.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 334.770 und Todesopfer auf 6.152 gestiegen - 10.10 2020 - 4:58
4 Tote und 4 Verletzte bei Massaker in North Cotabato - 10.10.2020 - 4:57
9 Tote und 7 Verletzte bei Aufruhr im NBP - 10.10.2020 - 4:56
Drogenhändler bei Schusswechsel mit PDEA-12 in North Cotabato getötet - 10.10.2020 - 4:55
Ex-Stadtabgeordneter und Begleiterin in Calbayog erschossen - 10.10.2020 - 4:54
8888 Hotline übertraf Zielvorgabe bei beantworteten Anrufen um 269 Prozent, trotz 792.685 abgebrochener Anrufe - 10.10.2020 - 4:53
Manila enthüllt neu rehabilitierten Anda Circle- 10.10.2020 - 4:52
Präsident Duterte teilt Kongress mit: Lösen sie ihr Problem oder ich werde es für sie tun - 09.10.2020 - 5:00
WHO meldet Rekordanstieg der weltweiten COVID-19-Fälle an einem Tag - 09.10.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 331.869 und Todesopfer auf 6.069 gestiegen - 09.10.2020 - 4:58
Pulse Asia: 84 Prozent der Filipinos befürworten die COVID-19 Antwort der Duterte Regierung - 09.10.2020 - 4:57
SWS: 86 Prozent der Filipinos sind durch COVID-19 Pandemie gestresst - 09.10.2020 - 4:56
PDEA vernichtet am 15. Oktober beschlagnahmtes Shabu im Wert von P14 Milliarden - 09.10.2020 - 4:55
LRT-2 Betrieb nach Brandzwischenfall in Santolan ausgesetzt - 09.10.2020 - 4:54
De Leon neuer PR0-3 Chef - 09.10.2020 - 4:53
4 Drogenhändler in Batangas mit Shabu im Wert von 47,6 Millionen verhaftet - 09.10.2020 - 4:52
55 ASG, 28 BIFF und 24 Maute Rebellen seit Januar getötet - 09.10.2020 - 4:51
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 329.637 und Todesopfer auf 5.925 gestiegen - 08.10.2020 - 5:00
Cebu Bürgermeister verbietet Karaoke und laute Geräusche an Wochentagen - 08.10.2020 - 4:59
Eine der vier in Compostela vergrabenen Leichen als Ex-Sträfling identifiziert - 08.10.2020 - 4:58
4 ältere Frauen in Negros Oriental getötet als Pickup in Sari-Sari Store rammt - 08.10.2020 - 4:57
Mordverdächtiger bei Polizeieinsatz in Zambales getötet - 08.10.2020 - 4:56
Duterte bester Präsident weltweit - 08.10.2020 - 4:55
Condé Nast nennt Cebu als beste Insel in Asien - 08.10.2020 - 4:54
FedEx investiert $30 Millionen in Clark - 08.10.2020 - 4:53
WHO: Impfstoff gegen COVID-19 könnte bis Jahresende fertig sein - 07.10.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 326.833 und Todesopfer auf 5.865 gestiegen - 07.10.2020 - 4:59
Filipinos zahlen teuer für langsames Internet - 07.10.2020 - 4:58
Trotz der Anordnung von Präsident Duterte kann die PDEA aufgrund von Gerichtsverfahren nur 1 Tonne Shabu vernichten - 07.10.2020 - 4:57
4 vergrabene Leichen in Compostela gefunden - 07.10.2020 - 4:56
69-Jährige bei Feuer in San Antonio Cebu getötet - 07.10.2020 - 4:55
1 Toter als Terroristen in Sulu auf Zivilisten schießen - 07.10.2020 - 4:54
Boracay Touristen erhalten bis zu 75 Prozent Rabatt auf Zimmerpreise - 07.10.2020 - 4:53
10 Franchise-Anträge vom Senat genehmigt - 07.10.2020 - 4:52
Repräsentantenhaus erkennt Findelkinder als natürlich geborene Filipinos an - 07.10.2020 - 4:51
DOF: Philippinen zeigen nachhaltige wirtschaftliche Erholung - 07.10.2020 - 4:50
Barangay Captain in Zamboanga del Norte erschossen - 07.10.2020 - 4:49
Ölkonzerne erhöhen Benzinpreis - 06.10.2020 - 5:00
Präsident Duterte spricht über Shabu in seiner COVID-19 Ansprache - 06.10.2020 - 4:59
1.171 Anträge für Mobilfunkmasten genehmigt - 06.10.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 324.762 und Todesopfer auf 5.840 gestiegen - 06.10.2020 - 4:57
Pulse Asia: 9 von 10 Filipinos billigen die Leistung von Präsident Duterte während der COVID-19 Pandemie - 06.10.2020 - 4:56
Garcia ordnet CMWDI an keine Brunnen mehr in Carmen zu graben - 06.10.2020 - 4:55
2 Drogenhändler in Inayawan Cebu mit Shabu im Wert von über P41 Millionen verhaftet - 06.10.2020 - 4:54
Erdbeben der Stärke 5,6 in Looc - 06.10.2020 - 4:53
2 Tote bei Feuer in Sambag 1 Cebu - 06.10.2020 - 4:52
Frau von Tricycle Fahrer getötet als betrunkener SUV Fahrer in Bulacan in Tricycle rammt - 06.10.2020 - 4:51
Umweltschützer Darrell Blatchley COVID-19 positiv - 06.10.2020 - 4:50
IATF sieht mögliche Aufhebung der Reisebeschränkungen für Ausländer - 06.10.2020 - 4:49
Schulanfang: Unterricht von zu Hause aus für nahezu 2 Millionen Schüler an öffentlichen Schulen in CV - 05.10.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 322.497 und Todesopfer auf 5.776 gestiegen - 05.10.2020 - 4:59
Filipino Boxer Magsayo bleibt ungeschlagen - 05.10.2020 - 4:58
US-Botschafter verabschiedet sich von den Philippinen - 05.10.2020 - 4:57
QC Regierung will kostenlos Fahrradhelme an finanziell Schwache verteilen - 05.10.2020 - 4:56
Großfahndung nach Mörder der 3 Krankenpflege-Absolventen in Caloocan tötete - 05.10.2020 - 4:55
PAF hat 6 neue Turboprop-Kampfflugzeuge - 05.10.2020 - 4:54
Ölkonzerne planen Benzinpreis zu erhöhen - 04.10.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 319.330 und Todesopfer auf 5.678 gestiegen - 04.10.2020 - 4:59
Drogenhändler in Taguig mit Shabu im Wert von P3,4 Millionen verhaftet - 04.10.2020 - 4:58
Tricycle Fahrer in Ilocos Norte von rasenden Pickup getötet - 04.10.2020 - 4:57
3 Mörder einer Krankenschwester und ihres Bruders stellten sich der MILF in Cotabato - 04.10.2020 - 4:56
97 Quarantäne-Verletzer in 2 Clubs in Pasay verhaftet - 04.10.2020 - 4:55
Polizist im Ruhestand bei Polizeieinsatz in Mambaling Cebu getötet und Shabu im Wert von P1,4 Millionen beschlagnahmt - 04.10.2020 - 4:54
PAGASA gibt Beginn von La Niña 2020 bekannt - 04.10.2020 - 4:53
Feuer in Innenstadt von Cebu City verursacht P3 Millionen Sachschaden an Geschäftsgebäude - 03.10.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 316.678 und Todesopfer auf 5.616 gestiegen - 03.10.2020 - 4:59
NBI klagt Philhealth-Führungskräfte wegen IRM-Bargeldvorschüsse an - 03.10.2020 - 4:58
OFWs nun in 8 Ländern erlaubt - 03.10.2020 - 4:57
Drittes Opfer von Schießerei in PMA verstorben - 03.10.2020 - 4:56
PAL will 2.700 Mitarbeiter wegen COVID-19 Pandemie entlassen - 03.10.2020 - 4:55
Senator Drilon greift PNP wegen ausstehender Lieferung von gekauften Fahrzeugen und Waffen an - 03.10.2020 - 4:54
76-Jähriger tot in einem Graben in Alegria gefunden - 03.10.2020 - 4:53
Geschäftsmann in Bacolod erschossen - 03.10.2020 - 4:52
Ehefrau des in Negros Occidental getöteten Cebu Drogenhändlers, begraben in La Carlota aufgefunden - 03.10.2020 - 4:51
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 314.079 und Todesopfer auf 5.562 gestiegen - 02.10.2020 - 5:00
Beschränkungen zur MGCQ in Cebu City gelockert - 02.10.2020 - 4:59
Manny Pacquiao legt seine Forderung vor dem Boxkampf gegen Conor McGregor nieder - 02.10.2020 - 4:58
Erdbeben der Stärke 5,3 in Bayabas - 02.10.2020 - 4:57
20 Häuser vernichtet und ein Verletzter bei Feuer in Sampaloc in Manila - 02.10.2020 - 4:56
Meistgesuchter wegen Vergewaltigung in Compostela verhaftet - 02.10.2020 - 4:55
Verkehrsverstöße nehmen in Cebu City seit MGCQ zu - 02.10.2020 - 4:54
BOC Cebu beschlagnahmt Kusch-Marihuana im Wert von P1,5 Millionen - 02.10.2020 - 4:53
DOJ Unterstaatsekretär Perete tritt zurück - 02.10.2020 - 4:52
Mann durch Flut in Fluss in Bacolod weggespült - 02.10.2020 - 4:51
PAL fliegt ab 1.Oktober wieder nach Boracay - 01.10.2020 - 5:00
Petron erhöht Preis für LPG - 01.10.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle  in den Philippinen auf 311.694 und Todesopfer auf 5.504 gestiegen - 01.10.2020 - 4:58
Philippinischer Peso erzielt den größten Quartalsgewinn seit einem Jahrzehnt - 01.10.2020 - 4:57
Schütze von Schießerei in PMA verstorben - 01.10.2020 - 4:56
BDO entschuldigt sich weil am Zahltag keine digitalen Bankkanäle verfügbar waren - 01.10.2020 - 4:55
Preise für Früchte und Gemüse im Carbon Market - 01.10.2020 - 4:54
3 Drogenhändler in Bacolod mit Shabu im Wert von P24 Millionen verhaftet - 01.10.2020 - 4:53
Lehrer in Camarines Sur mit Shabu im Wert von P1,7 Millionen verhaftet - 01.10.2020 - 4:52
September
<<
1 Soldat getötet und 2 verletzt bei Schießerei in PMA - 30.09.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 309.303 und Todesopfer auf 5.448 gestiegen - 30.09.2020 - 4:59
Neue Verordnung bestraft Cebu Touristen, die das Gesundheitsprotokoll verletzen - 30.09.2020 - 4:58
5 Verletzte bei Feuer im JG Summit petrochemischen Komplex - 30.09.2020 - 4:57
SWS: 85 Prozent der Filipinos sind immer noch besorgt COVID-19 zu bekommen - 30.09.2020 - 4:56
SWS: 8 von 10 Filipinos tragen Gesichtsmasken gegen COVID-19 - 30.09.2020 - 4:55
Neuer Botschafter des Vatikan in den Philippinen ernannt - 30.09.2020 - 4:54
Duterte hat wegen Korruption seinen Rücktritt als Präsident angeboten - 30.09.2020 - 4:53
Präsident Duterte droht Facebook in den Philippinen zu stoppen - 30.09.2020 - 4:52
71-Jährige bei Feuer in Balamban getötet - 30.09.2020 - 4:51
Mehr Gesundheitsprotokolle für Supermärkte in Cebu City - 30.09.2020 - 4:50
3 Polizisten bei Anschlag in Mindoro verletzt - 30.09.2020 - 4:49
ASG Unterführer bei Kampf in Sulu getötet - 30.09.2020 - 4:48
Onkel und sein minderjähriger Neffe in Samar erschossen - 30.09.2020 - 4:47
Ölkonzerne erhöhen Spritpreise - 29.09.2020 - 5:00
Präsident Duterte stellt Lanao del Sur unter MECQ, NCR und 5 andere unter GCQ - 29.09.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 307.288 und Todesopfer auf 5.381 gestiegen - 29.09.2020 - 4:58
Ehemaliger Barangay Captain der vom Gefängnis in Medellin ausbrach, bei Schusswechsel mit Polizei in Negros Occidental getötet - 29.09.2020 - 4:57
5 Barangay Captains in Manila wegen verschiedener Vergehen suspendiert - 29.09.2020 - 4:56
3 NPA Rebellen bei Kampf in Masbate getötet - 29.09.2020 - 4:55
4 philippinische Vulkane haben seismische Aktivitäten die einen anormalen Zustand manifestieren - 29.09.2020 - 4:54
2 Polizisten von illegalen Holzfällern in Northern Samar getötet - 29.09.2020 - 4:53
SWS: Hunger erreicht mit 30,7 Prozent neues Rekordhoch - 29.09.2020 - 4:52
Meistgesuchter in Liloan, Southern Leyte verhaftet - 29.09.2020 - 4:51
Künstlicher weißer Sandstrand der Manila Bay unter Kritik - 29.09.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 304.266 und Todesopfer auf 5.344 gestiegen - 28.09.2020 - 5:00
TUCP: Bald strengere Arbeitserlaubnis für ausländische Arbeitnehmer - 28.09.2020 - 4:59
Strafverfahren gegen Vienna Wood N Besatzung abgewiesen, Schiff hat die Philippinen verlassen - 28.09.2020 - 4:58
Casimero behält WBO-Titel nach KO gegen Micah in der 3. Runde - 28.09.2020 - 4:57
Leichen von 3 erstochenen Opfern in halbfertigen Haus in Caloocan gefunden - 28.09.2020 - 4:56
Besitzerin eines Gebrauchtwarenladens in Liloan erschossen - 28.09.2020 - 4:55
Infrawatch PH appelliert an Duterte: Manila Bay Projekt mit weißem Sand aussetzen - 28.09.2020 - 4:54
Bitterschokoladenhersteller aus Davao erhält Stern des Great Taste Award - 28.09.2020 - 4:53
Meistgesuchter von Majayjay nach 10 Jahren verhaftet - 28.09.2020 - 4:52
Ölkonzerne planen Benzinpreis zu erhöhen - 27.09.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 301.256 und Todesopfer auf 5.284 gestiegen - 27.09.2020 - 4:59
Pacquiao boxt nächstes Jahr gegen McGregor - 27.09.2020 - 4:58
30 Chinesen in Makati KTV Bar wegen Verstößen gegen soziale Distanzierung verhaftet - 27.09.2020 - 4:57
Drogenhändler in Mandaue mit Shabu im Wert von P2 Millionen verhaftet - 27.09.2020 - 4:56
Zahl der Einschreibungen an Privatschulen auf weniger als die Hälfte gesunken - 27.09.2020 - 4:55
5.856 Drogenverdächtige bei Polizeieinsätzen getötet - 27.09.2020 - 4:54
Mann in Leyte von Bruder mit Bolo getötet - 27.09.2020 - 4:53
5 Tote und 1 Verletzter bei Verkehrsunfall in Zamboanga del Sur - 27.09.2020 - 4:52
BOC Manila beschlagnahmt gefälschte und nicht deklarierte Waren im Wert von P18,3 Millionen - 27.09.2020 - 4:51
78-Jährige in Leyte von Einbalsamierer aus sexueller Begierde getötet - 27.09.2020 - 4:50
Erdbeben der Stärke 2,1 in San Francisco - 26.09.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 299.361 und Todesopfer auf 5.196 gestiegen - 26.09.2020 - 4:59
Busse von Metro Manila in die Provinz nehmen am 30. September ihren Betrieb wieder auf - 26.09.2020 - 4:58
DFA: Verurteilte philippinische Drogenhändler im Nahen Osten vom Gefangenenaustausch ausschließen - 26.09.2020 - 4:57
Mann in Bacolod von Neffen erstochen - 26.09.2020 - 4:56
Shabu im Wert von P4,8 Millionen bei 4 Polizeieinsätzen in Cebu beschlagnahmt und 9 Drogenhändler verhaftet - 26.09.2020 - 4:55
PNP rettet 4 Minderjährige vor Cybersex-Betreiber - 26.09.2020 - 4:54
Cebu City beginnt Radwege grün zu streichen - 26.09.2020 - 4:53
CNBT wird im Oktober verlegt - 26.09.2020 - 4:52
40 Flugpassagiere von Manila bei Ankunft in Davao positiv auf COVID-19 getestet - 26.09.2020 - 4:51
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 296.755 und Todesopfer auf 5.127 gestiegen - 25.09.2020 - 5:00
PLDT macht 4 Tage Notfallwartung ihres Internet - 25.09.2020 - 4:59
Iloilo City wegen plötzlich steigenden COVID-19-Fällen unter MECQ gestellt - 25.09.2020 - 4:58
AMRO: Philippinische Wirtschaft zweitschlechteste in ASEAN - 25.09.2020 - 4:57
DPWH-11 will Containerstadt für ankommende Fluggäste in Davao bauen - 25.09.2020 - 4:56
Erdbeben der Stärke 5,2 in Bayabas - 25.09.2020 - 4:55
POGO Exodus Mietrückgang von über einem Zehntel in Metro Manila - 25.09.2020 - 4:54
Australier und Filipino in CDO wegen Sex mit Minderjährigen verhaftet - 25.09.2020 - 4:53
Geschäftsmann in Zamboanga del Sur erschossen - 25.09.2020 - 4:52
22 Bootsführer sind COVID-19 positiv getestet worden - 25.09.2020 - 4:51
PAL erstattet P12,7 Milliarden an Passagiere zurück - 25.09.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 294.591 und Todesopfer auf 5.091 gestiegen - 24.09.2020 - 5:00
Besucher des Senat müssen ab dem 1. Oktober ein ärztliches Attest vorlegen - 24.09.2020 - 4:59
Kardinal Tagle ist COVID-19 frei - 24.09.2020 - 4:58
Ehemaliger US-Navy Offizier in Pampanga verhaftet - 24.09.2020 - 4:57
2 Drogenhändler in QC mit Shabu im Wert von P13,6 Millionen verhaftet - 24.09.2020 - 4:56
Präsident Duterte bei UN-Treffen: Entscheidung zum Südchinesischen Meer ist jenseits aller Kompromisse - 24.09.2020 - 4:55
Facebook schließt über 100 gefälschte Konten die zur Polizei und Militär zurückverfolgt wurden - 24.09.2020 - 4:54
Manischer Montag in Davao - 24.09.2020 - 4:53
Pandan ehrt verstorbenen deutschen Ornithologen - 24.09.2020 - 4:52
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 291.789 und Todesopfer auf 5.049 gestiegen - 23.09.2020 - 5:00
1 Toter und 1 Verletzter bei Anschlag in Balamban - 23.09.2020 - 4:59
MRT-3 setzt erstmals 22 Züge ein - 23.09.2020 - 4:58
Präsident Duterte versichert den Filipinos: Philippinen wird im Januar mit Impfstoff besser dran sein - 23.09.2020 - 4:57
Panelo: Duterte-Duterte Tandem in 2022 unschlagbar - 23.09.2020 - 4:56
Bürgermeisterin Sara Duterte hebt Alkoholverbot in Davao auf - 23.09.2020 - 4:55
Drogenhändler in Negros Occidental mit Shabu im Wert von fast P14 Millionen verhaftet - 23.09.2020 - 4:54
Ehepaar in ihrem Haus in Talisay erschossen - 23.09.2020 - 4:53
Maasin Diözese bekommt vor 32 Jahren gestohlene jahrhundertealte Santo Niño Statue zurück - 23.09.2020 - 4:52
Ölkonzerne erhöhen Spritpreise - 22.09.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 290.190 und Todesopfer auf 4.999 gestiegen - 22.09.2020 - 4:59
BuCor Chef Bantag COVID-19 positiv getestet - 22.09.2020 - 4:58
Über 1.000 philippinische Krankenschwestern auf dem Weg nach Deutschland, fordern die Regierung auf das Einsatzverbot aufzuheben - 22.09.2020 - 4:57
Philippinen wird China bei der Ausgrenzung des Westens in dem umstrittenen Südchinesischen Meer nicht folgen - 22.09.2020 - 4:56
NOW Telecom erhält vorläufige PA Verlängerung um als 4. mobiles Telekommunikationsunternehmen tätig zu werden - 22.09.2020 - 4:55
PAF nimmt nagelneues Command and Control Flugzeug in Betrieb - 22.09.2020 - 4:54
Schummeln beim Fernunterricht bereitet dem DepEd Kopfzerbrechen - 22.09.2020 - 4:53
NPA Rebelle bei Kampf in Zamboanga del Sur getötet - 22.09.2020 - 4:52
Erdbeben der Stärke 5,7 und 5,3 in Bayabas - 22.09.2020 - 4:51
PDEA entwurzelt Marihuana Plantage im Wert von über P13,9 Millionen in Kalinga - 22.09.2020 - 4:50
Ermita Polizeistation Chef von Posten enthoben, weil er die Menschenmenge in der Manila Bay nicht kontrollieren konnte - 22.09.2020 - 4:49
Motorradfahrer in Ilocos Sur getötet als er in eine Drachenschnur fährt - 22.09.2020 - 4:48
3 Drogenhändler in Guadalupe Cebu mit Shabu im Wert von P47,6 Millionen verhaftet - 22.09.2020 - 4:47
3 Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in Balamban getötet - 22.09.2020 - 4:46
Drogenhändler bei Polizeieinsatz in Dumaguete getötet und Shabu im Wert von P13,7 Millionen beschlagnahmt - 22.09.2020 - 4:45
Kambodscha ist das freundlichste Land der Welt 2020 - 22.09.2020 - 4:44
Tropisches Tiefdruckgebiet Marce - 21.09.2020 - 11:00
Erdbeben der Stärke 5,2 in Marcelino - 21.09.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 286.743 und Todesopfer auf 4.984 gestiegen - 21.09.2020 - 4:57
16-Jährige in Surigao del Norte ertrunken als sich ihre Haare im Propeller eines Fischerbootes verfangen - 21.09.2020 - 4:56
Ahong bietet P1 Million Belohnung für Festnahme des Mörders von dem Mactan Barangay Abgeordneten Zandro Augusto - 21.09.2020 - 4:55
16-Jähriger überlebt Feuer in Moalboal, während ihre Eltern und zwei Brüder getötet wurden - 21.09.2020 - 4:54
Polizist getötet und 3 andere verletzt bei Raubüberfall in Manila - 21.09.2020 - 4:53
Cebu City sammelt 163 Tonnen Müll bei massiver Küstensäuberung - 21.09.2020 - 4:52
BOC Clark beschlagnahmte Kusch-Marihuana im Wert von P1,1 Millionen - 21.09.2020 - 4:51
Ölkonzerne planen Spritpreise zu erhöhen - 20.09.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 283.460 und Todesopfer auf 4.930 gestiegen - 20.09.2020 - 4:59
BuCor Sprecher COVID-19 positiv getestet - 20.09.2020 - 4:58
Präsident Duterte will 1 Meter Distanz in öffentlichen Verkehrsmitteln beibehalten - 20.09.2020 - 4:57
Frau die wegen Betrug inhaftiert war, in Punta Princesa Cebu mit Shabu im Wert von P2,7 Millionen verhaftet - 20.09.2020 - 4:56
Bewaffneter tötet 2 Nachbarn und verletzt einen, bevor er bei Schusswechsel in Minglanilla von der Polizei erschossen wird - 20.09.2020 - 4:55
1 Soldat getötet und 4 andere verletzt bei Bombenexplosion in Maguindanao - 20.09.2020 - 4:54
Garcia's zu Krankenhaus: Dialog? Krankenakten zuerst freigeben - 20.09.2020 - 4:53
PopCom klärt: Mindestens 40 Mädchen unter 14 Jahren gebären jede Woche, nicht jedes Jahr - 20.09.2020 - 4:52
GoWiFi Hotspots verfügbar in Cebu und Davao - 20.09.2020 - 4:51
Arbeitsloser in Samar erschossen - 20.09.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 279.526 und Todesopfer auf 4.830 gestiegen - 19.09.2020 - 5:00
Erdbeben der Stärke 2,3 in San Francisco - 19.09.2020 - 4:59
Regierung ordnet Schließung aller Friedhöfe landesweit vom 29. Oktober bis 4. November an - 19.09.2020 - 4:58
Präsident Duterte verlängert den COVID-19 Katastrophenzustand um ein Jahr - 19.09.2020 - 4:57
Guadalupe in Cebu hat neue Polizeistation - 19.09.2020 - 4:56
Drogenhändler getötet, zwei verhaftet und Shabu im Wert von über P1,1 Millionen in Bicol beschlagnahmt - 19.09.2020 - 4:55
4 Drogenhändler in Marawi mit Shabu im Wert von P6,8 Millionen verhaftet - 19.09.2020 - 4:54
PSA strebt die Registrierung von 45 Millionen Filipinos für nationales ID-System in 2021 an - 19.09.2020 - 4:53
MRT-3 setzt erstmals 21 Züge ein - 19.09.2020 - 4:52
Tote Fische in Manila Bay überrascht die Bewohner von Baseco - 19.09.2020 - 4:51
SEC-Davao warnt Öffentlichkeit vor Investitionen in 5 Firmen - 19.09.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 276.289 und Todesopfer auf 4.785 gestiegen - 18.09.2020 - 5:00
DOTr bleibt bei 1 Meter Distanz in öffentlichen Verkehrsmitteln - 18.09.2020 - 4:59
Senatorin Imee Marcos drängt das BOC, beschlagnahmte Laptops und Handys für Online-Unterricht freizugeben - 18.09.2020 - 4:58
2 Entführer bei Polizeieinsatz in Rizal getötet - 18.09.2020 - 4:57
GMA News über Deutschland: Handy-Strahlung kann Insekten töten - Deutsche Studie - 18.09.2020 - 4:56
FDA warnt vor Reno Liver Spread und 4 anderen Produkten - 18.09.2020 - 4:55
Verteidigungsminister begrüßt Spenden aus Südkorea - 18.09.2020 - 4:54
2 Drogenhändler bei Polizeieinsatz in Davao del Sur getötet - 18.09.2020 - 4:53
19-Jähriger in Mambaling Cebu mit Shabu im Wert von fast P1 Million verhaftet - 18.09.2020 - 4:52
2 Kinder durch Verzehr von Tahong verstorben und 4 Familienmitglieder in Krankenhaus in Samar eingeliefert - 18.09.2020 - 4:51
Sy reichste Familie der Philippinen - 18.09.2020 - 4:50
Tropischer Sturm Leon - 17.09.2020 - 5:00
Erdbeben der Stärke 2,4 in San Fernando - 17.09.2020 - 4:59
Baptist Pastor in Basilan erschossen und sein Motorrad gestohlen - 17.09.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 272.934 und Todesopfer auf 4.732 gestiegen - 17.09.2020 - 4:57
Peso schließt mit 48,385 zu US-Dollar nahe 4-Jahres Hoch - 17.09.2020 - 4:56
Ex-Lebensgefährtin des erschossenen J Centre Mall Räuber in Mandaue verhaftet - 17.09.2020 - 4:55
4 Tote bei PAF Hubschrauberabsturz in Basilan - 17.09.2020 - 4:54
Alkoholverbot zur Fiesta in Danao vom 19. bis 21. September - 17.09.2020 - 4:53
Bürgermeister von Quirino stirbt nach krankheitsbedingter Amtsniederlegung - 17.09.2020 - 4:52
CIDG-7 Polizist im Ruhestand in Talamban Cebu erschossen - 17.09.2020 - 4:51
1 Toter und 4 gerettet nachdem Fischerboot vor Zamboanga kenterte - 17.09.2020 - 4:50
Lanao del Sur Gouverneur COVID-19 positiv getestet - 17.09.2020 - 4:49
Mann erhängt sich in Leyte - 17.09.2020 - 4:48
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 269.407 und Todesopfer auf 4.663 gestiegen - 16.09.2020 - 4:59
Peso schließt mit 48,40 zu US-Dollar nahe 4-Jahres Hoch - 16.08.2020 - 4:58
ADB: Philippinen Wirtschaft soll 2020 um 7,3 Prozent schrumpfen - 16.09.2020 - 4:57
Mann tötet 7-Jährigen und verletzt Nachbar mit Bolo in Santander - 16.09.2020 - 4:56
Englands erste philippinische Bürgermeisterin verstorben - 16.09.2020 - 4:55
Reiseverbot für LSIs zwischen Cebu und Negros Oriental verlängert - 16.09.2020 - 4:54
Toledo verlängert seine Ausgangssperre - 16.09.2020 - 4:53
Fort San Pedro wieder geöffnet - 16.09.2020 - 4:52
J Centre Mall Räuber nach Hinterlegung einer Kaution vor Mandaue Gefängnis erschossen - 16.09.2020 - 4:51
1 Soldat getötet und 3 NPA Rebellen verhaftet bei Kampf in Leyte - 16.09.2020 - 4:50
Frau lässt in QC eine Tasche mit Shabu im Wert von über P27 Millionen liegen - 16.09.2020 - 4:49
Ölkonzerne senken Spritpreise deutlich - 15.09.2020 - 5:00
Präsident Duterte billigt Anklage gegen Morales und andere wegen PhilHealth Unregelmäßigkeiten - 15.09.2020 - 4:59
Journalist in Albay erschossen - 15.09.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 265.888 und Todesopfer auf 4.630 gestiegen - 15.09.2020 - 4:57
5 Jeepneys in Cebu wegen Moskito-Coil ausgebrannt - 15.09.2020 - 4:56
Führende Mindanao Politiker fordern den Kongress auf das Gesetz zur Reiseinfuhr zu überprüfen - 15.09.2020 - 4:55
10.000 BPO Arbeitsplätze für vertriebene Tourismusarbeiter - 15.09.2020 - 4:54
Lehrer in Davao mit Shabu im Wert von P7.650 verhaftet - 15.09.2020 - 4:53
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 261.216 und Todesopfer auf 4.371 gestiegen - 14.09.2020 - 5:00
Metro Manila Bürgermeister stimmen zu die NCR Friedhöfe zu Allerheiliegen und Allerseelen zu schließen - 14.09.2020 - 4:59
Pemberton von BI deportiert - 14.09.2020 - 4:58
Task Force erleichtert die soziale Distanzierung - 14.09.2020 - 4:57
PSA: Keine ausländischen Investitionen in CV für zweites Quartal - 14.09.2020 - 4:56
Motorradfahrer getötet als er in Isabela von einem Auto überfahren wurde - 14.09.2020 - 4:55
1 Toter bei Verkehrsunfall in Lucena - 14.09.2020 - 4:54
Wegen Mord in Kuwait inhaftierter OFW freigelassen und in die Philippinen geflogen - 14.09.2020 - 4:53
Verteidigungschefs von China und den Philippinen diskutieren über Südchinesisches Meer, während Peking Spenden in Höhe von 20 Millionen US-Dollar zusagt - 14.09.2020 - 4:52
Ölkonzerne planen Spritpreise deutlich zu senken - 13.09.2020 - 5:00
Bewaffnete erschossen in Leyte 2 Polizisten im Ruhestand und 2 Zivilisten - 13.09.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 257.863 und Todesopfer auf 4.292 gestiegen - 13.09.2020 - 4:58
89 Barangay Captains wegen SAP Unregelmäßigkeiten für 6 Monate suspendiert - 13.09.2020 - 4:57
718-Jähriger in Tuburan bei Missachtung der Ausgangssperre erwischt und wegen Besitz von Marihuana Samen verhaftet - 13.07.2020 - 4:56
Paar und ihre Nichte in Liloan mit Shabu im Wert von P136.000 verhaftet - 13.09.2020 - 4:55
Mandaue Bürgermeister Cortes verlängert die Marktzeiten bis 20 Uhr und öffnet auch Sonntag - 13.09.2020 - 4:54
Präsident Duterte unterschrieb Bayanihan 2 als Gesetz - 13.09.2020 - 4:53
DOT: Hotelaufenthalte in Gebieten unter GCQ erlaubt - 13.09.2020 - 4:52
Ecstasy im Wert von P1,7 Millionen am CRK beschlagnahmt - 13.09.2020 - 4:51
2 NPA Rebellen getötet und 1 verhaftet bei Kampf in Davao - 13.09.2020 - 4:50
Etwa 700 OFWs verlieren P160 Millionen an Betrügerin - 13.09.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 252.964 und Todesopfer auf 4.108 gestiegen - 12.09.2020 - 5:00
Kardinal Tagle bei Ankunft in den Philippinen COVID-19 positiv getestet - 12.09.2020 - 4:59
Davao hebt 24 Stunden Alkoholverbot ab 21. September auf - 12.09.2020 - 4:58
Präsident Duterte erklärt den 17. Juli zum National Physiatry Day - 12.09.2020 - 4:57
Pemberton nun unter BI Aufsicht - 12.09.2020 - 4:56
75 Häuser bei Feuer in Talisay vernichtet - 12.09.2020 - 4:55
AMLC ermittelt gegen 57 Personen Wirecard AG Skandal - 12.09.2020 - 4:54
20-Jähriger in Consolacion erschossen - 12.09.2020 - 4:53
BOC beschlagnahmt gebrauchte Kleidung im Wert von P4,5 Millionen in Cebu - 12.09.2020 - 4:52
AWOL Polizist und sein Sohn in Tisa Cebu erschossen - 12.09.2020 - 4:51
PAF sucht Finanzierung für 5 C-130J Frachtflugzeuge - 12.09.2020 - 4:50
9 Monate schwangere Frau von unbekannten Motorradfahrer auf der Straße in Taguig begrapscht - 12.09.2020 - 4:49
97-Jährige aus Apalit erholt sich von COVID-19 - 12.09.2020 - 4:48
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 248.947 und Todesopfer auf 4.066 gestiegen - 11.09.2020 - 5:00
623 Tote bei Anti-Drogeneinsätzen innerhalb von 8 Monaten - 11.09.2020 - 4:59
Friedhöfe in Cebu City vom 30. Oktober bis 3. November geschlossen - 11.09.2020 - 4:58
Ehemaliger Negros Oriental Vize-Bürgermeister erschossen - 11.09.2020 - 4:57
Ex-Polizist Cezar Mancao neuer Chef des DICT Cyberkriminalität-Zentrum - 11.09.2020 - 4:56
Ferro bleibt vorerst PRO-7 Chef - 11.09.2020 - 4:55
Knapp 10.000 Firmen halten sich nicht an Gesundheitsprotokolle - 11.09.2020 - 4:54
CSBT wieder in Betrieb - 11.09.2020 - 4:53
5 ASG Rebellen in Zamboanga Sibugay bei Kampf mit Regierungstruppen getötet - 11.09.2020 - 4:52
DOT gibt Richtlinien zu Insel- und Strandbetrieb heraus - 11.09.2020 - 4:51
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 245.143 und Todesopfer auf 3.986 gestiegen - 10.09.2020 - 5:00
Erdbeben der Stärke 5,9 in Sarangani - 10.09.2020 - 4:59
BI wird Pemberton nach seiner Freilassung aus der Haft deportieren - 10.09.2020 - 4:58
LTO-7 führt Ein-Fenster-System ein - 10.09.2020 - 4:57
Erdbeben der Stärke 5,5 in Sarangani - 10.09.2020 - 4:56
Smart aktiviert LTE Service auf Pag-asa Island in der West Philippine Sea - 10.09.2020 - 4:55
SWS: Zwei von fünf Filipinos sehen getrübte Konjunktur in den nächsten 12 Monaten - 10.09.2020 - 4:54
4 Drogenhändler in Cebu mit Shabu im Wert von über P1,5 Millionen verhaftet - 10.09.2020 - 4:53
Davao Stadtratssitzung wegen langsamen Internet abgebrochen - 10.09.2020 - 4:52
BSP: 80 Prozent der Filipinos haben keine Renteneinnahmen - 10.09.2020 - 4:51
Bacolod seit 8. September unter MECQ - 10.09.2020 - 4:50
3 Frauen wegen illegalen Glücksspiel in Daanbantayan verhaftet - 10.09.2020 - 4:49
Sportbekleidungshersteller entlassen 4.420 Arbeiter in Cebu wegen COVID-19 Pandemie - 10.09.2020 - 4:48
Badian Highlands ist die neueste Attraktion im Süden von Cebu - 10.09.2020 - 4:47
4 Männer wegen "Leiche im Sack" Streich verhaftet - 10.09.2020 - 4:46
SUV gerät außer Kontrolle und fährt in 4 Personen die vor Tierklinik in QC warteten - 10.09.2020 - 4:45
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 241.987 und Todesopfer auf 3.916 gestiegen - 09.09.2020 - 5:00
Philippinen treibt Geschäfte mit chinesischen Unternehmen voran, die von den USA auf die schwarze Liste gesetzt wurden - 09.09.2020 - 4:59
Smart und Globe im Einklang Offline - 09.09.2020 - 4:58
Feuer vernichtet Lechon Manok Stand in Consolacion - 09.09.2020 - 4:57
Präsident Duterte gewährt US Marine Pemberton absolute Begnadigung - 09.09.2020 - 4:56
Keine weitere Untersuchung des Alcoy Dolomit Transports nach Manila Bay - 09.09.2020 - 4:55
Filipinos sollen Pinoy Produkte kaufen - 09.09.2020 - 4:54
Barili hat neuen Bürgermeister - 09.09.2020 - 4:53
8 Tacloban Feuerwehrleute bei Zusammenstoß zweier Feuerwehrautos verletzt - 09.09.2020 - 4:52
Ölkonzerne senken Spritpreise - 08.09.2020 - 4:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 238.727 und Todesopfer auf 3.890 gestiegen - 08.09.2020 - 3:59
Filmpionierin "Manay Ichu" im Alter von 77 verstorben - 08.09.2020 - 3:58
Drogenhändler in Sambag 2 Cebu mit Shabu im Wert von P1,36 Millionen verhaftet - 08.09.2020 - 3:57
Parfümhändler nahe Cebu Seawall tot aufgefunden - 08.09.2020 - 3:56
Körper einer Unbekannten am Strand in Davao del Sur aufgefunden - 08.09.2020 - 3:55
Erdbeben der Stärke 6,4 in Don Marcelino - 07.09.2020 - 5:00
Familie bestätigt YouTube Star Lloyd Cadena war COVID-19 positiv - 07.09.2020 - 4:59
Drogenhändlerin in Mambaling Cebu mit Shabu im Wert von P278.000 verhaftet - 07.09.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 237.365 und Todesopfer auf 3.815 gestiegen - 07.09.2020 - 4:57
Barili Bürgermeister Marlon Garcia verstorben - 07.09.2020 - 4:56
2 Tage nach dem Tod des Bruders stirbt ein weiterer Parojinog - 07.09.2020 - 4:55
2 Brüder wegen Mord an 55-jährigen Arbeiter in San Remegio verhaftet - 07.09.2020 - 4:54
2 NPA Rebellen in Sultan Kudarat bei Kampf mit Regierungstruppen getötet - 07.09.2020 - 4:53
Onkel gesteht seine 5-jährige Nichte in Leyte vergewaltigt und erstickt zu haben - 07.09.2020 - 4:52
Ölkonzerne planen Spritpreise zu senken - 06.09.2020 - 5:00
Taifun Kristine - 06.09.2020 - 4:59
20-jähriger Drogenhändler in Ermita Cebu mit Shabu im Wert von P204.000 verhaftet - 06.09.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 234.570 und Todesopfer auf 3.790 gestiegen - 06.09.2020 - 4:57
Neffe tötet Onkel in Badian während Streit um Land - 06.09.2020 - 4:56
Lanao del Sur ab 7. September unter MECQ - 06.09.2020 - 4:55
Erdbeben der Stärke 3,1 in Medellin - 06.09.2020 - 4:54
Manila Provinz von China Produkte werden auch in Davao verkauft - 06.09.2020 - 4:53
Fischer in Daanbantayan wegen illegalen Drogenhandel verhaftet - 06.09.2020 - 4:52
3 Personen verhaftet weil sie eine alte Frau unter einer Brücke in Manila ausgesetzt haben - 06.09.2020 - 4:51
Bus rammt in Makati, 11 Motorräder, ein Auto und einen Bus - 06.09.2020 - 4:50
Moslem Ehepaar in Pasay bei Raubüberfall von Männern in Polizeiuniform getötet - 06.09.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 232.072 und Todesopfer auf 3.737 gestiegen - 05.09.2020 - 4:59
DFA: Ein weiterer Filipino der Gulf Livestock 1 lebend in Rettungsboot gefunden - 05.09.2020 - 4:58
YouTube Star Lloyd Cadena im Alter von 26 verstorben - 05.09.2020 - 4:57
5-jähriges vermisstes Mädchen tot in Leyte aufgefunden - 05.09.2020 - 4:56
Ardot Parojinog tot in Gefängniszelle der Ozamis City Polizei aufgefunden - 05.09.2020 - 4:55
Neuer PNP Chef wechselt Beamte in Schlüsselpositionen - 05.09.2020 - 4:54
Mann in Bacolod erschossen - 05.09.2020 - 4:53
Stromnachfrage in Mindanao zieht inmitten der COVID-19 Pandemie an - 05.09.2020 - 4:52
Mann tot in einem Fluss in Bacolod aufgefunden - 05.09.2020 - 4:51
Streit unter Liebenden in Davao führt zu Feuer das über 60 Häuser und mehrere Schulzimmer vernichtet - 05.09.2020 - 4:50
DENR: Nicht weißer Sand sondern zerkleinerte Dolomitblöcke werden zum abdecken des Manila Baywalk verwendet - 05.09.2020 - 4:49
PhilHealth gab ihre Zustimmung P600 Millionen zuvor abgelehnte Ansprüche an Krankenhäuser zu bezahlen - 05.09.2020 - 4:48
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 228.403 und Todesopfer auf 3.688 gestiegen - 04.09.2020 - 4:59
LTFRB-7 erlaubt Jeepneys, mit Ausnahme in Cebu City und Mandaue City - 04.09.2020 - 4:58
DTI: 4.000 Prozent Anstieg in Online-Geschäften während Abriegelung - 04.09.2020 - 4:57
Frachtschiff mit 39 Filipinos und 4 anderen bei Taifun vor Japan gesunken - 04.09.2020 - 4:56
BSP untersucht Cyber-Diebstahl von P167 Millionen von UCPB - 04.06.2020 - 4:55
Nelson Garcia Ex-Dumanjug Bürgermeister und Bruder von Cebu Gouverneurin verstorben - 04.09.2020 - 4:54
Grab verlängert die Servicezeiten in NCR, Cebu und Pampanga - 04.09.2020 - 4:53
Davao-Samal Brücke Grundsteinlegung im Januar 2021 - 04.09.2020 - 4:52
Amin Boratong Drogengruppen Mitglied bei Polizeieinsatz in Lanao del Sur getötet - 04.09.2020 - 4:51
Präsident Duterte befiehlt dem Zollchef alle Drogenschmuggler zu erschießen - 04.09.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 226.440 und Todesopfer auf 3.623 gestiegen - 03.09.2020 - 5:00
Cebu Pacific Flug nach Cotabato macht Notlandung am NAIA - 03.09.2020 - 4:59
Philippinen auf Platz 50 von 131 Volkswirtschaften in der 2020 GII Rangliste - 03.09.2020 - 4:58
Repräsentantenhaus genehmigt 11. September als Feiertag zum Präsident Ferdinand Marcos Day in Ilocos Norte - 03.09.2020 - 4:57
Cebu City Bürgermeisterin an Gallensteinen operiert - 03.09.2020 - 4:56
2 HVTs Drogenhändler in Suba Cebu City mit Shabu im Wert von über P6,3 Millionen verhaftet - 03.09.2020 - 4:55
Olongapo Gerichtet ordnet Entlassung von US Marine Pemberton an - 03.09.2020 - 4:54
Ehefrau von Lucio Tan, Letty im Alter von 77 verstorben - 03.09.2020 - 4:53
Schachspieler Alex Milagrosa bei Sturz im Badezimmer getötet - 03.09.2020 - 4:52
Neuer PNP Chef - 02.09.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 224.264 und Todesopfer auf 3.597 gestiegen - 02.09.2020 - 4:59
Neue LTO Anforderungen für Führerscheinanträge im Jahr 2020 - 02.09.2020 - 4:58
Petron erhöht Preis für LPG - 02.09.2020 - 4:57
Regierung bewilligt P1 Milliarde für tertiäre Bildungshilfe für Kinder vertriebener OFWs - 02.09.2020 - 4:56
8-stündiges Feuer vernichtet Junkshop in Minglanilla - 02.09.2020 - 4:55
4. Mactan-Cebu Brücke erhält Anschubfinanzierung - 02.09.2020 - 4:54
22-Jährige in Kalibo erschossen - 02.09.2020 - 4:53
Polizist der Anschlag in Marigondon Lapu-Lapu überlebte ist vermutlich in illegale Drogenaktivitäten verwickelt - 02.09.2020 - 4:52
4 mutmaßliche Tote nach Tunneleinsturz in Davao del Norte - 02.09.2020 - 4:51
Ölkonzerne erhöhen Benzin und senken Diesel - 01.09.2020 - 5:00
Taifun Julian - 01.09.2020 - 4:59
NCR bleibt unter GCQ und Cebu City jetzt unter MGCQ - 01.09.2020 - 4:58
Ex-NBI Chef Dante Gierran ist neuer PhilHealth Präsident - 01.09.2020 - 4:57
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 220.819 und Todesopfer auf 3.558 gestiegen - 01.09.2020 - 4:56
Deutsches Honorarkonsulat in Cebu ab 1. September 2020 wieder in Betrieb - 01.09.2020 - 4:55
Neuer CPPO Chef - 01.09.2020 - 4:54
2 Minenarbeiter in Benguet wegen Mord an Kollegen verhaftet - 01.09.2020 - 4:53
August <<
Drogenhändler in Bacolod erschossen - 31.08.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 217.396 und Todesopfer auf 3.520 gestiegen - 31.08.2020 - 4:58
MCIA eröffnet Abstrichtest-Kabinen für abfliegende Passagiere - 31.08.2020 - 4:57
Ceres Liner Matriarchin COVID-19 positiv - 31.08.2020 - 4:56
2 Mitglieder einer bewaffneten Gruppe bei Aufeinandertreffen mit Polizei in Antipolo getötet - 31.08.2020 - 4:55
Erdbeben der Stärke 1,9 in Cordova - 31.08.2020 - 4:54
Erdbeben der Stärke 1,7 in Alegria - 31.08.2020 - 4:53
Fliesenleger und Teilzeitmasseur in Talisay mit Shabu im Wert von P680.000 verhaftet - 31.08.2020 - 4:52
PAL unter den Top 10 der sichersten Fluggesellschaften während der COVID-19 Pandemie - 31.08.2020 - 4:51
PAL bringt Überreste von 72 OFWs nach Hause - 31.08.2020 - 4:50
Ölkonzerne planen Spritpreise zu erhöhen - 30.08.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 213.131 und Todesopfer auf 3.419 gestiegen - 30.08.2020 - 4:58
8 Motorradfahrer getötet und 1 verletzt bei Anschlag in Cotabato - 30.08.2020 - 4:57
Danao Polizei bittet Öffentlichkeit toten Teenager zu identifizieren - 30.08.2020 - 4:56
Präsident Duterte könnte neuen PhilHealth Chef bis Montag bekannt geben - 30.08.2020 - 4:55
BOC fängt gefälschte Zigaretten im Wert von P121 Millionen im Hafen von Subic ab - 30.08.2020 - 4:54
Papst übermittelt Beileid zum Tod des Erzbischof von Lingayen-Dagupan an COVID-19 - 30.08.2020 - 4:53
Neu renovierter Pasil Fish Market wieder geöffnet - 30.08.2020 - 4:52
Keine Einreise für LSIs in Eastern Visayas für 14 Tage - 30.08.2020 - 4:51
Schwangere Frau und 3 Männer begingen Selbstmord in den Eastern Visayas - 30.08.2020 - 4:50
Smartphone Verkäufe während COVID-19 weltweit um 20,4 Prozent gesunken - 30.08.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 209.544 und Todesopfer auf 3.325 gestiegen - 29.08.2020 - 4:59
Gesichtsschutzschild ab 1. September in Santander Pflicht - 29.08.2020 - 4:58
Philippinen Verschuldung überschreitet P10 Billionen in 2020 und fast P12 Billionen in 2021 - 29.08.2020 - 4:57
Drogenhändler in Kasambagan Cebu City mit Shabu im Wert von P3,4 Millionen verhaftet - 29.08.2020 - 4:56
Drogenhändler in Baguio bei Schusswechsel mit Polizei verletzt - 29.08.2020 - 4:55
Drogenhändler in Rizal mit Shabu im Wert von über P4 Millionen verhaftet - 29.08.2020 - 4:54
1 Drogenhändler getötet und 1 verhaftet bei Drogenrazzien in Davao del Sur - 29.08.2020 - 4:53
Lehrerin tot in Himamaylan aufgefunden - 29.08.2020 - 4:52
Gefälschte Zigaretten im Wert von P15,7 Millionen in Bulacan Lagerhalle beschlagnahmt - 29.08.2020 - 4:51
Philippinen unter den Ländern mit dem niedrigsten Durchschnittslohn - 29.08.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 205.581 und Todesopfer auf 3.234 gestiegen - 28.08.2020 - 5:00
Präsident Duterte wird den Volk berichten wenn er Krebs entwickelt - 28.08.2020 - 4:59
LTFRB-7 ordnet klimatisierten PUVs an die Fenster zu öffnen - 28.08.2020 - 4:58
De Jesus neuer PhilHealth OIC nach Morales Rücktritt - 28.08.2020 - 4:57
Erdbeben der Stärke 2,1 in Tuburan - 28.08.2020 - 4:56
2 Drogenhändler in Argao und Cebu bei Polizeieinsätzen getötet - 28.08.2020 - 4:55
Sandiganbayan verurteilt Floirendo wegen Bestechung - 28.08.2020 - 4:54
LTO: 10-Jahre Führerschein soll im Oktober 2021 eingeführt werden - 28.08.2020 - 4:53
Mann mit Bombe in Maguindanao bei Schusswechsel mit Soldaten getötet - 28.08.2020 - 4:52
3 Drogenhändler in Pampanga mit Shabu im Wert von P3,4 Millionen verhaftet - 28.08.2020 - 4:51
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 202.361 und Todesopfer auf 3.137 gestiegen - 27.08.2020 - 5:00
Grüne Meeresschildkröte in Bohol tot aufgefunden - 27.08.2020 - 4:59
PhilHealth Chef zurückgetreten - 27.08.2020 - 4:58
BI: Ausländer die mit Filipinos verheiratet sind, müssen Einreisevisa beantragen - 27.08.2020 - 4:57
Erdbeben der Stärke 1,5 in Alegria - 27.08.2020 - 4:56
Barrett Speiseröhre und andere Beschwerden von Präsident Duterte - 27.08.2020 - 4:55
Drogenhändler in Cebu mit Shabu im Wert von P500.000 verhaftet - 27.08.2020 - 4:54
Olango Island hat neue Polizeistation - 27.08.2020 - 4:53
Polizist im Ruhestand und Sohn in Leyte erschossen - 27.08.2020 - 4:52
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 197.164 und Todesopfer auf 3.038 gestiegen - 26.08.2020 - 5:00
Polizeichef bei Schusswechsel in North Cotabato getötet - 26.08.2020 - 4:59
Präsident Duterte: Der kränkelnde PhilHealth Chef Morales sollte zurücktreten - 26.08.2020 - 4:58
SC weist den Fall ABS-CBN gegen die Unterlassungsanordnung des NTC ab - 26.08.2020 - 4:57
Präsident Duterte hält sich selbst für COVID-19 Gelder verantwortlich - 26.08.2020 - 4:56
2 Drogenhändler in Duljo Fatima Cebu mit Shabu im Wert von P14 Millionen verhaftet - 26.08.2020 - 4:55
Repräsentantenhaus genehmigt Franchise für 3. Telefongesellschaft DITO - 26.08.2020 - 4:54
DFA: COVID-19 infizierte Filipinos im Ausland haben 10.000 überschritten - 26.08.2020 - 4:53
Vater tötet seinen Sohn in San Carlos - 26.08.2020 - 4:52
Mann in Bacolod erschossen - 26.08.2020 - 4:51
Geschmuggelte Zigaretten aus China im Wert von P92 Millionen im Hafen von Cebu abgefangen - 26.08.2020 - 4:50
Deutsche Botschaft in Manila ab 25.08.2020 temporär geschlossen - 25.08.202 - 5:00
Ölkonzerne erhöhen Benzin und senken Diesel - 25.08.2020 - 4:59
Präsident Duterte spricht am Dienstag wegen COVID-19 Ausgaben zur Nation - 25.08.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 194.252 und Todesopfer auf 3.010 gestiegen - 25.08.2020 - 4:57
15 Personen getötet und 75 andere verletzt bei Explosionen in Jolo - 25.08.2020 - 4:56
MMDA verlangt Vollvisierhelme für Motorradfahrer und Soziusfahrer - 25.08.2020 - 4:55
Drogenhändler in Nueva Ecija bei Polizeieinsatz getötet - 25.08.2020 - 4:54
12 Personen in QC Fitnessstudio inmitten GCQ verhaftet - 25.08.2020 - 4:53
RMFB-7 entwurzelt Marihuana Plantage im Wert von über P6 Millionen in Danao - 25.08.2020 - 4:52
Feuer im Zentrum von Zamboanga - 25.08.2020 - 4:51
DOH-7 berichtet weniger Dengue-Fälle - 25.08.2020 - 4:50
Polizist in Bulacan wegen Raub und Erpressung verhaftet - 25.08.2020 - 4:49
Meistgesuchte Person von Tublay in Benguet, bei Polizeieinsatz in Antipolo getötet - 25.08.2020 - 4:48
Grundsteinlegung für 400 Meter Bahnoval und Tribüne in Liloan - 25.08.2020 - 4:47
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 189.601 und Todesopfer auf 2.998 gestiegen - 24.08.2020 - 5:00
Alcoy Bürgermeister COVID-19 positiv - 24.08.2020 - 4:59
Security Guard bei  Verkehrsunfall auf CSCR getötet - 24.08.2020 - 4:58
Regierungspalast reagiert auf SWS Umfrage zur Lebensqualität und macht Rettungsplan - 24.08.2020 - 4:57
ADB bewilligt neues Darlehen in Höhe von 300 Millionen US-Dollar für die finanzielle Eingliederung der Philippinen - 24.08.2020 - 4:56
Asturias Bürgermeister COVID-19 positiv - 24.08.2020 - 4:55
Esquire: Die Philippinen haben laut einer neuen Studie ein teures Schildkröten Internet - 24.08.2020 - 4:54
Vermisstes Surfbrett von Hawaii in Mindanao angeschwemmt - 24.08.2020 - 4:53
Ölkonzerne planen Benzin zu erhöhen und Diesel zu senken - 23.08.2020 - 5:00
Schwerer tropischer Sturm Igme - 23.08.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 187.249 und Todesopfer auf 2.966 gestiegen - 23.08.2020 - 4:58
Philippinen haben 15 Nominierungen für die World Travel Awards 2020 - 23.08.2020 - 4:57
Lehrer wegen Drogenhandel in Pagadian verhaftet - 23.08.2020 - 4:56
SWS: 36 Prozent der Filipinos sehen keine Verbesserung der Lebensqualität in den nächsten 12 Monaten - 23.08.2020 - 4:55
Nur 25 Bewerbungen auf das DOH Jobangebot für Gesundheitspersonal - 23.08.2020 - 4:54
Senatoren empfehlen NBI undichtes Dach von PhilHealth-Ilocos zu ermitteln - 23.08.2020 - 4:53
Polizistin in Manila wegen Erpressung verhaftet - 23.08.2020 - 4:52
PDEA-3 demontiert Shabu Labor in Subic - 23.08.2020 - 4:51
Barangay Tanod in Balamban mit Marihuana im Wert von P60.000 verhaftet - 23.08.2020 - 4:50
Mann in Leyte nach Herausforderung eines Ältern erschossen - 23.08.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 182.365 und Todesopfer auf 2.940 gestiegen - 22.08.2020 - 4:59
BSP: Waschen sie kein Geld, dass ist gegen das Gesetz, waschen sie stattdessen ihre Hände - 22.08.2020 - 4:58
Polizist bei Anschlag in Cotabato verletzt, 1 von 2 Angreifern getötet - 22.08.2020 - 4:57
Fischhändler verkauft Shabu in Lucena - 22.08.2020 - 4:56
Ex-Polizist in Panglao erschossen - 22.08.2020 - 4:55
Manila Bürgermeister schließt Geschäfte die Manila als Provinz von China kennzeichneten - 22.08.2020 - 4:54
Drogenhändler in Luz Cebu bei PDEA-7 Einsatz getötet - 22.08.2020 - 4:53
Oarfish an Küste in Misamis Oriental angeschwemmt - 22.08.2020 - 4:52
4 Häftlinge  aus Gefängnis in Zamboanga del Norte ausgebrochen - 22.08.2020 - 4:51
Aboitiz bezahlt P26 Millionen an Davao - 22.08.2020 - 4:50
3 Drogenhändler in Pasig mit Shabu im Wert von P136 Millionen verhaftet - 22.08.2020 - 4:49
Philippinen verbieten Geflügelprodukte aus Australien wegen Vogelgrippeausbruch - 22.08.2020 - 4:48
Geschmuggelte Zigaretten im Wert von P54,6 Millionen im Hafen von Cebu abgefangen - 22.08.2020 - 4:47
10-Jähriger bei Sturz in reißenden Fluss in Laguna ertrunken - 22.08.2020 - 4:46
DOH hat jetzt über 2 Millionen Personen auf COVID-19 getestet - 21.08.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 178.022 und Todesopfer auf 2.883 gestiegen - 21.08.2020 - 4:59
Familien der vermissten 12 Fischer und 2 Passagiere erhalten jeweils P1 Million - 21.08.2020 - 4:58
3 Drogenhändler in Hipodromo Cebu mit Shabu im Wert von P6,8 Millionen verhaftet - 21.08.2020 - 4:57
Peso wird stärker während sich Importe verlangsamen - 21.08.2020 - 4:56
Ombudsmann suspendiert 13 PhilHealth Chefs für 6 Monate - 21.08.2020 - 4:55
Drogenhändler in Sibulan Negros Oriental mit Shabu im Wert von P340.000 verhaftet - 21.08.2020 - 4:54
Drogenhändler in Sibonga mit Shabu im Wert von P34.000 verhaftet - 21.08.2020 - 4:53
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 173.774 und Todesopfer auf 2.795 gestiegen - 20.08.2020 - 5:00
Ausgangssperre in Metro Manila von 20 Uhr bis 5 Uhr unter GCQ - 20.08.2020 - 4:59
Gesichtsschutzschild jetzt auch an kommerziellen Orten in NCR erforderlich - 20.08.2020 - 4:58
Eine zweite Person nach 6,6 Erbeben in Cataingan verstorben - 20.08.2020 - 4:57
Erdbeben der Stärke 5,1 in Cataingan - 20.08.2020 - 4:56
Erdbeben der Stärke 2,9 in Medellin - 20.08.2020 - 4:55
COVID-19 infizierter Senator Ramon Revilla Jr. im Krankenhaus - 20.08.2020 - 4:54
Singapore Airlines erteilt Transitgenehmigungen für ihr Streckennetz mit Ausnahme der Philippinen und USA - 20.08.2020 - 4:53
DepEd: Schuljahr 2020/21 endet am 16. Juni 2021 - 20.08.2020 - 4:52
3 philippinische Unternehmen landen in der Forbes Asia's Best unter einer Milliarde 2020 - 20.08.2020 - 4:51
Security Guard vergewaltigte LSI in Quarantäne in Leyte - 20.08.2020 - 4:50
Motostrada bringt Ferrari F8 Tributo in Philippinen auf den Markt - 20.08.2020 - 4:49
NTF erlaubt gemeinsames Motorradfahren ohne Schutzbarriere für Personen die im gleichen Haushalt leben - 19.08.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 169.213 und Todesopfer auf 2.687 gestiegen - 19.08.2020 - 4:59
Barangay Abgeordneter in Balamban wegen illegalen Drogenbesitz verhaftet - 19.08.2020 - 4:58
1 Toter und 36 Verletzte bei Erdbeben derStärke 6,6 in Cataingan - 19.08.2020 - 4:57
Erdbeben der Stärke 2,1 vor Pilar - 19.08.2020 - 4:56
Aktivistin in Bacolod erschossen - 19.08.2020 - 4:55
Peso schließt mit 48,71 zu US-Dollar nahe 4-Jahres Hoch - 19.08.2020 - 4:54
BSP Devisenreserven werden bald 100 Milliarden US-Dollar übersteigen - 19.08.2020 - 4:53
3 Männer und 2 Minderjährige in Ginatilan wegen sexueller Belästigung einer 16-Jährigen verhaftet - 19.08.2020 - 4:52
Kalayan gibt 6 Spratly Islands philippinischen Namen - 19.08.2020 - 4:51
Ölkonzerne erhöhen Spritpreise - 18.08.2020 - 5:00
Tropisches Tiefdruckgebiet Helen - 18.08.2020 - 4:59
NCR, Bulacan, Cavite, Laguna, Rizal zurück in GCQ - 18.08.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 164.474 und Todesopfer auf 2.681 gestiegen - 18.08.2020 - 4:57
Mann in Camotes Island tot aufgefunden - 18.08.2020 - 4:56
Drogenhändler in Ermita Cebu mit Shabu im Wert von P748.000 verhaftet - 18.08.2020 - 4:55
Philippinen für die World Travel Awards 2020 nominiert - 18.08.2020 - 4:54
Tuburan Bürgermeister COVID-19 positiv - 18.08.2020 - 4:53
SWS: Arbeitslosigkeit stieg im Juli 2020 auf Rekordhoch von 45,5 Prozent - 18.08.2020 - 4:52
2 ehemalige PhilHealth Insider beschuldigen Ärzte, Krankenhäuser und Banken des Betrugs - 18.08.2020 - 4:51
79 Prozent der COVID-19 Todesopfer in Davao haben Begleiterkrankungen - 18.08.2020 - 4:50
Neue Cebu City EO erlaubt Eröffnung weiterer Geschäfte - 17.08.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 161.253 und Todesopfer auf 2.665 gestiegen - 17.08.2020 - 4:59
Erdbeben der Stärke 5,1 in Kalamansig - 17.08.2020 - 4:58
6 PhilHealth Regionalbeamte in Urlaub gegangen - 17.08.2020 - 4:57
Innenminister Año erneut COVID-19 positiv getestet - 17.08.2020 - 4:56
Erdbeben der Stärke 5,0 in Sabtang - 17.08.2020 - 4:55
Emirates fliegt OFWs mit A380-Superjumbo auf Sonderflug nach Clark - 17.08.2020 - 4:54
Shabu im Wert von P81,6 Millionen in drei LED-Leuchtkästen in Cebu Lagerhaus gefunden - 17.08.2020 - 4:53
Mann bei Sturz von improvisierten Mast in Talisay getötet - 17.08.2020 - 4:52
16 Häuser bei Feuer in Leyte vernichtet - 17.08.2020 - 4:51
DTI, DOLE geben neue Gesundheitsprotokolle heraus - 17.08.2020 - 4:50
Philippinen erhalten knapp 470 Millionen US-Dollar Kredit von der JICA - 17.08.2020 - 4:49
Philippinische Metallproduktion hat hohen Umsatzrückgang - 17.08.2020 4:48
Ölkonzerne planen Spritpreise zu erhöhen - 16.08.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 157.918 und Todesopfer auf 2.600 gestiegen - 16.08.2020 - 4:59
Cebu City und 9 andere Gebiete unter GCQ ab 16. August, NCR Quarantäne wird am 17. August bekannt gegeben - 16.08.2020 - 4:58
ASG Unterführer Idang Susukan in Camp Crame gebracht - 16.08.2020 - 4:57
Schreiner in Camotes Islands durch Stromschlag getötet - 16.08.2020 - 4:56
5 Drogenhändler in Lanao del Sur mit Shabu im Wert von P13,6 Millionen verhaftet - 16.08.2020 - 4:55
Philippinen erhalten 1,9 Milliarden US-Dollar an neuen Krediten von der Weltbank - 16.08.2020 - 4:54
Ex-PLDT Finanzbeauftragter zum Präsidenten der DITO CME von Dennis Uy ernannt - 16.08.2020 - 4:53
Nahrungsmittellieferant transportiert in Cebu Shabu für P6,8 Millionen - 16.08.2020 - 4:52
Bacolod City Polizeistation 2 Chef von Posten enthoben - 16.08.2020 - 4:51
19-Jähriger in Pangasinan bei Computerspiel an Herzinfarkt verstorben - 16.08.2020 - 4:50
Chinese in Angeles von Landsleuten getötet und in seinem Auto verbrannt - 16.08.2020 - 4:49
Präsident Duterte genehmigt den 5. Oktober als Beginn der Schulen - 15.08.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 153.660 und Todesopfer auf 2.442 gestiegen - 15.08.2020 - 4:59
Peso schließt mit 48,77 zu US-Dollar nahe 4-Jahres Hoch - 15.08.2020 - 4:58
Radio DJ in Sorsogon erschossen - 15.08.2020 - 4:57
Mann stirbt bei Rettung seiner ertrinkenden Tochter und seines Freund in Zambales - 15.08.2020 - 4:56
3 Familienmitglieder in Cebu wegen Drogenhandel verhaftet - 15.08.2020 - 4:55
ASF positives Schweinefleisch in Davao Markt - 15.08.2020 - 4:54
Gelisteter Drogenhändler in Zamboanga Sibuga verhaftet - 15.08.2020 - 4:53
Manila beleuchtet den Roxas Boulevard mit Solarlichtern - 15.08.2020 - 4:52
Baler hat seinen ersten COVID-19-Fall - 15.08.2020 - 4:51
klajoo.com 12 Jahre Online - 14.08.2020 - 5:00
Nur Misuari übergibt ASG Unterführer Idang Susukan an Davao Polizei - 14.08.2020 - 4:59
Erdbeben der Stärke 5,4 in Sabtang - 14.08.2020 - 4:58
LTO-7 erneuert 2.412 Fahrzeugregistrierungen über Durchfahrsystem - 14.08.2020 - 4:57
Tropisches Tiefdruckgebiet Gener - 14.08.2020 - 4:56
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 147.526 und Todesopfer auf 2.426 gestiegen - 14.08.2020 - 4:55
Shell schließt Batangas Raffinerie - 14.08.2020 - 4:54
Meistgesuchter Drogenhändler der CV bei Verhaftung in Minglanilla getötet - 14.08.2020 - 4:53
PhilHealth stimmt AMLC Herausforderung zu und erlaubt die Überprüfung ihrer Bankunterlagen - 14.08.2020 - 4:52
11 Bulacan Polizisten müssen sich wegen Mord an 2 Männern und gefälschten Beweisen verantworten - 14.08.2020 - 4:51
YGBC Busse nehmen Mindanao Betrieb wieder auf - 14.08.2020 - 4:50
Geschmuggelter Reis im Hafen von Cebu abgefangen - 14.08.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 143.749 und Todesopfer auf 2.404 gestiegen - 13.08.2020 - 5:00
Peso schließt mit 48,94 zu US-Dollar - 13.08.2020 - 4:59
DOLE: Arbeitnehmer müssen ab 15. August ein Gesichtsschutzschild tragen - 13.08.2020 - 4:58
DOH: Preis für Gesichtsschutzschild sollte nicht höher als P50 sein - 13.08.2020 - 4:57
Regelmäßige Prüfungen während Online-Unterricht nicht erwartet - 13.08.2020 - 4:56
46 BI Mitarbeiter mit COVID-19 infiziert - 13.08.2020 - 4:55
Cebuana Bambi Beltran erneut verhaftet - 13.08.2020 - 4:54
3 Drogenhändler in Zamboanga mit Shabu im Wert von P1,1 Millionen verhaftet - 13.08.2020 - 4:53
Masantol hat seinen ersten COVID-19-Fall - 13.08.2020 - 4:52
2 Tote und 2 Verletzte bei Raubüberfall in Samar - 13.08.2020 - 4:51
Krankenschwester mit COVID-19 schlief auf Strasse nachdem sie aus Pension heraus musste - 13.08.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 139.538 und Todesopfer auf 2.312 gestiegen - 12.08.2020 - 5:00
Gesuchter Mordverdächtiger in Consolacion verhaftet - 12.08.2020 - 4:59
Ex-Comelec Chef Sixto Brillantes im Alter von 80 verstorben - 12.08.2020 - 4:58
Präsident Duterte an Ärzte: Keine Gelder mehr, lassen sie die Filipinos wieder arbeiten - 12.08.2020 - 4:57
1.502 Anträge für Mobilfunkmasten von 1.930 bereits genehmigt - 12.08.2020 - 4:56
Botschaft kritisiert thailändische Zeitung für die Erwähnung der Philippinen als Land des COVID-19 - 12.08.2020 - 4:55
Präsident Duterte gibt Teil von Fuga Island an Philippine Navy - 12.08.2020 - 4:54
Containerschiff rammt in Manila in Pier - 12.08.2020 - 4:53
Liloan Krankenwagenfahrer wegen Verärgerung des VSMMC Verwaltungschef verhaftet - 12.08.2020 - 4:52
Ölkonzerne erhöhen Benzin und senken Diesel - 11.08.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 136.638 und Todesopfer auf 2.293 gestiegen - 11.08.2020 - 4:59
Schulunterricht beginnt am 24. August 2020 - 11.08.2020 - 4:58
Baby tot in Müllhalde in San Fernando aufgefunden - 11.08.2020 - 4:57
DOH: Unerwarteter Systemfehler verzögert die Veröffentlichung des COVID-19 Fallbericht am Montag - 11.08.2020 - 4:56
DFA: Anzahl der in Beirut Explosion verletzen Filipinos auf 47 gestiegen - 11.08.2020 - 4:55
NDFP Friedensberater in QC getötet - 11.08.2020 - 4:54
Erdbeben der Stärke 2,6 in Borbon - 11.08.2020 - 4:53
Regierung nimmt P516 Milliarden aus RTBs ein - 11.08.2020 - 4:52
Barangay Abgeordneter aus Luhod in Barili wegen Veranstaltung eines illegalen Hahnenkampf angeklagt - 11.08.2020 - 4:51
Lehrer in Cebu ausgeraubt und verletzt, Räuber verhaftet - 11.08.2020 - 4:50
Tropisches Tiefdruckgebiet Ferdie - 10.08.2020 - 11:00
Erdbeben der Stärke 2,1 in Alegria - 10.08.2020 - 4:59
Tropischer Sturm Enteng - 10.08.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 129.913 und Todesopfer auf 2.270 gestiegen - 10.08.2020 - 4:57
Senator Ramon Revilla Jr. COVID-19 positiv - 10.08.2020 - 4:56
5 Drogenhändler in Pampanga mit Ecstasy im Wert von P17 Millionen verhaftet - 10.08.2020 - 4:55
52 AKRHO Mitglieder in Minglanilla wegen Verletzung sozialer Distanzierungsprotokolle verhaftet - 10.08.2020 - 4:54
Bantayan Flughafen Terminal und Start-/Landebahn Ende 2020 fertig - 10.08.2020 - 4:53
2 PhilHealth Führungskräfte wegen Krankheit abwesend - 10.08.2020 - 4:52
NPA Anführer in Laguna bei Schusswechsel mit Regierungstruppen getötet - 10.08.2020 - 4:51
Ölkonzerne planen Benzin zu erhöhen und Diesel zu senken - 09.08.2020 - 5:05
Ex-Manila Bürgermeister Alfredo Lim im Alter von 90 verstorben - 09.08.2020 - 5:03
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 126.885 und Todesopfer auf 2.209 gestiegen - 09.08.2020 - 5:02
DFA: Anzahl der in Beirut Explosion verletzen Filipinos auf 42 gestiegen - 09.08.2020 - 5:01
Cebu City bestraft Quarantäneverstöße ab 16. August mit 1.500 PHP bis 5.000 PHP - 09.08.2020 - 5:00
Gesichtsschutzschild ab 15. August im MCIA notwendig - 09.08.2020 - 4:59
Barangay Captain und 3 andere wegen Mahjong spielen in Argao verhaftet - 09.08.2020 - 4:58
Drogenhändler und seine 3 Kunden in Pahina San Nicolas in Cebu verhaftet - 09.08.2020 - 4:57
6 Drogenverdächtige in Drogenhöhle in Bohol verhaftet - 09.08.2020 - 4:56
Peso steigt erneut auf neues 3-Jahres Hoch gegenüber dem US-Dollar - 09.08.2020 - 4:55
SWS: 51 Prozent der Filipinos halten es für gefährlich, etwas Kritisches über Duterte Regierung zu veröffentlichen - 09.08.2020 - 4:54
Mann in Tacloban erschossen - 09.08.2020 - 4:53
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 122.754 und Todesopfer auf 2.168 gestiegen - 08.08.2020 - 5:00
Präsident Duterte ordnet DOJ an Unregelmäßigkeiten in PhilHealth zu untersuchen - 08.08.2020 - 4:59
Muntinlupa ordnet Alkoholverbot für die Dauer aller COVID-19 Quarantänen an - 08.08.2020 - 4:58
DFA: Anzahl der in Beirut Explosion getöteten Filipinos auf 4 und der Verletzten auf 31 gestiegen - 08.08.2020 - 4:57
PNP zeichnet MCPO als beste Polizeidienststelle in Central Visayas aus - 08.08.2020 - 4:56
Mann in Pasay wegen Diebstahl einer Holztüre verhaftet - 08.08.2020 - 4:55
Däne und Filipino Komplize in Bohol mit 2,5 Gramm Shabu verhaftet - 08.08.2020 - 4:54
1 Toter und 1 Verletzter bei Familienstreit in Naga - 08.08.2020 - 4:53
2 Barangay Abgeordnete und 3 andere bei illegalen Hahnkampf in Argao verhaftet - 08.08.2020 - 4:52
Michael Pacquiao nach Radioauftritt voll im Trend - 08.08.2020 - 4:51
5 Personen getötet und verbrannt in Zamboanga del Norte - 08.08.2020 - 4:50
Mann in seinem Haus in Samar erschossen - 08.08.2020 - 4:49
Inquirer News über Deutschland: Licht aus! Deutscher Gesetzentwurf zur Förderung von Insekten - 08.08.2020 - 4:48
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 119.460 und Todesopfer auf 2.150 gestiegen - 07.08.2020 - 5:00
Cebu City hat nur 13 neue COVID-19-Fälle - 07.08.2020 - 4:59
Pasil Fish Market in Cebu wird am 15. August wieder geöffnet - 07.08.2020 - 4:58
Eastern Visayas Polizei Band erhält Auszeichnung - 07.08.2020 - 4:57
Wirtschaft sinkt auf den tiefsten Stand seit Jahrzehnten - 07.08.2020 - 4:56
Ex-Wirecard Manager in Manila gestorben - 07.08.2020 - 4:55
Flugzeugtrümmer vor Eastern Samar gefunden - 07.08.2020 - 4:54
Jollibee verzeichnet P10,2 Milliarden Verlust im 2. Quartal - 07.08.2020 - 4:53
PhilHealth hat etwa 5.000 Mitglieder im Alter von 130 Jahren - 07.08.2020 - 4:52
Carabao in Sultan Kudarat mit 2 Füßen geboren - 07.08.2020 - 4:51
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 115.980 und Todesopfer auf 2.123 gestiegen - 06.08.2020 - 5:00
Parlament nimmt nach Duterte Aufruf die Gesetzesvorlagen zur Todesstrafe wieder in Angriff - 06.08.2020 - 4:59
Regierungspalast erklärt 10. August zum Feiertag für Gumaca in Quezon - 06.08.2020 - 4:58
Cebu PUV Fahrer müssen eine CCTO-ID haben - 06.08.2020 - 4:57
DFA: 2 Filipinos getötet und 24 verletzt bei 2 Explosionen in Beirut - 06.08.2020 - 4:56
Sobejana ist neuer Philippine Army Chef - 06.08.2020 - 4:55
Drogenhändlerin in Consolacion mit Shabu im Wert von P340.000 verhaftet - 06.08.2020 - 4:54
3 Südkoreaner wegen Betrug in Taguig verhaft - 06.08.2020 - 4:53
Marihuana Plantage im Wert von über P4 Millionen in Toledo entwurzelt - 06.08.2020 - 4:52
Tatverdächtiger der NCMH Chef erschoss identifiziert - 06.08.2020 - 4:51
NPA Anführer und 2 andere bei Kampf in Laguna getötet - 06.08.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 112.593 und Todesopfer auf 2.115 gestiegen - 05.08.2020 - 5:00
BI suspendiert Online-Terminsystem während MECQ - 05.08.2020 - 4:59
DOTr verlangt das Tragen von Gesichtsschutzschilden in allen PUVs ab dem 15. August - 05.08.2020 - 4:58
Cebu City hebt Grenzen zu Talisay und Mandaue auf - 05.08.2020 - 4:57
PhilHealth gerät 2021 in die roten Zahlen - 05.08.2020 - 4:56
Pinoy Aksyon: Philippinen sollte eigene medizinische Vorräte herstellen, da chinesische Waren oft defekt sind - 05.08.2020 - 4:55
Ex-Senator Eddie Ilarde im Alter von 85 verstorben - 05.08.2020 - 4:54
BOC beschlagnahmt Luxus Handtaschen und Schuhe im Wert von P15 Millionen am NAIA - 05.08.2020 - 4:53
67-Jähriger bei Trinkgelage mit Freunden in Isabela erschossen - 05.08.2020 - 4:52
Caloocan PCP-10 Polizeichef und Bote wegen Erpressung von Benzinhändlern verhaftet - 05.08.2020 - 4:51
COVID-19 Hotline in Cebu gestartet - 05.08.2020 - 4:50
Ölkonzerne senken Spritpreise - 04.08.2020 - 5:00
Inlandsflüge zum NAIA wegen MECO Status suspendiert - 04.08.2020 - 4:59
QC hat zur MECQ wieder ein Alkoholverbot - 04.08.2020 - 4:58
Starke Verkehrsbehinderungen in Cebu City und Umgebung - 04.08.2020 - 4:57
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 106.330 und Todesopfer auf 2.104 gestiegen - 04.08.2020 - 4:56
Peso steigt erneut auf neues 3-Jahres Hoch gegenüber dem US-Dollar - 04.08.2020 - 4:55
Präsident Duterte gibt LGUs 3 Tage Zeit zur Bearbeitung von Telco-Genehmigungen - 04.08.2020 - 4:54
Cebu Provinz Arbeiter brauchen WTP für Rückkehr aus Cebu City - 04.08.2020 - 4:53
PCSO setzt Lotto wieder fort - 04.08.2020 - 4:52
Reguläre Feiertage und besondere arbeitsfreie Tage für 2021 - 04.08.2020 - 4:51
Präsident Duterte genehmigt 4,5 Billionen PHP für 2021 Staatshaushalt - 04.08.2020 - 4:50
Präsident Duterte ernannte neuen PACC Kommissar - 04.08.2020 - 4:49
PAL hat COVID-19 Testcenter für heimkehrende Filipinos und Ausländer am NAIA Terminal 2 in Betrieb genommen - 04.08.2020 - 4:48
Ikone der philippinischen Tätowierung Ricky Sta. Ana im Alter von 50 verstorben - 04.08.2020 - 4:47
6 Häuser bei Feuer in Eastern Samar vernichtet - 04.08.2020 - 4:46
Schwerer tropischer Sturm Dindo - 03.08.2020 - 14:00
Präsident Duterte verärgert über Bitte des Gesundheitspersonal: Sie wollen die Regierung erniedrigen - 03.08.2020 - 4:59
Metro Manila ab 4. August zurück in MECQ - 03.08.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 103.185 und Todesopfer auf 2.057 gestiegen - 03.08.2020 - 4:57
20-Jähriger tot treibend vor Bato Toledo aufgefunden - 03.08.2020 - 4:56
Erdbeben der Stärke 6,4 in Cotabato - 03.08.2020 - 4:55
Alkoholverbot in Bantayan auf Bantayan Island - 03.08.2020 - 4:54
2 LSIs sind die ersten COVID-19-Fälle von Siquijor - 03.08.2020 - 4:53
Ex-Comelec Chef Resurreccion Borra im Alter von 84 verstorben - 03.08.2020 - 4:52
4 Drogenhändler mit Shabu im Wert P343.400 in Punta Princesa Cebu verhaftet - 03.08.2020 - 4:51
2 Soldaten und 15 BIFF Mitglieder bei Kampf in Maguindanao getötet - 03.08.2020 - 4:50
Zamboanga Drogenhändler bei Polizeieinsatz in Cagayan de Oro getötet - 03.08.2020 - 4:49
Drogenhändler mit Shabu im Wert P343.040 in Inayawan Cebu verhaftet - 03.08.2020 - 4:48
Drogenhändler mit Shabu im Wert von über P1,4 Millionen in Pampanga verhaftet - 03.08.2020 - 4:47
Ölkonzerne planen Spritpreise zu senken - 02.08.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 98.232 und Todesopfer auf 2.039 gestiegen - 02.08.2020 - 4:58
Krankenpfleger in Palawan bei Anschlag auf Krankenwagen getötet und drei weitere verletzt - 02.08.2020 - 4:57
PAL fliegt wieder 2 Mal in der Woche nach Dubai - 02.08.2020 - 4:56
Conor McGregor entfacht Gerüchte über Boxkampf mit Pacquiao - 02.08.2020 - 4:55
DILG: Reisen zwischen Gebieten unter GCQ und MGCQ erlaubt - 02.08.2020 - 4:54
Cebu Pacific fliegt wieder nach Tokio - 02.08.2020 - 4:53
Duty Free Philippines hat seine Läden im NAIA Terminal 3 und der Mactan Airport Village wieder eröffnet - 02.08.2020 - 4:52
3 Tote bei Erdrutsch in Southern Leyte - 02.08.2020 - 4:51
2 Rentner und 2 andere wegen Mahjong spielen in Compostela verhaftet - 02.08.2020 - 4:50
Ramon Francisco ehemaliger Mitherausgeber des Manila Bulletin im Alter von 73 verstorben - 02.08.2020 - 4:49
GMA News: Hier sind 5 Messgrössen, um die Reaktion der Philippinen auf COVID-19 zu messen - 01.08.2020 - 5:00
Petron erhöht Preis für LPG - 01.08.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 93.354 und Todesopfer auf 2.023 gestiegen - 01.08.2020 - 4:57
Grenzkontrollen zwischen der Provinz Cebu und Cebu City bleiben bestehen - 01.08.2020 - 4:56
3 Soldaten und 6 ASG Rebellen bei Kampf am Eid'l Adha Feiertag in Sulu getötet - 01.08.2020 - 4:55
Erdbeben der Stärke 5,7 in Hinatuan - 01.08.2020 - 4:54
Präsident Duterte: Halten sie durch, im Dezember werden wir wieder normal sein - 01.08.2020 - 4:53
Dachdecker bei Reparatur eines Hausdach in Barili durch Stromschlag getötet - 01.08.2020 - 4:52
Peso klettert auf neues 3-Jahres Hoch gegenüber dem US-Dollar - 01.08.2020 - 4:51
Feuer in Tondo Lagerhaus verursacht P19 Millionen Schaden - 01.08.2020 - 4:50
Juli
<<
Metro Manila bleibt unter GCQ, Cebu City herabgestuft in GCQ - 31.07.2020 - 10:45
Präsident Duterte spricht am Freitag zur Nation - 31.07.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 89.374 und Todesopfer auf 1.983 gestiegen - 31.07.2020 - 4:59
PCSO Vorstandsmitglied in Mandaluyong erschossen - 31.07.2020 - 4:58
BSP testet Chatbot BOB zur Unterstützung bei Verbraucherbeschwerden - 31.07.2020 - 4:57
BOC-NAIA beschlagnahmt in Keksdosen verstecktes Shabu im Wert von P4,5 Millionen - 31.07.2020 - 4:56
Erdbeben der Stärke 2,1 in Alcoy - 31.07.2020 - 4:55
Ex-Kongressmann Ruben Ecleo Jr. in Pampanga verhaftet - 31.07.2020 - 4:54
58 Männer bei illegalen Hahnenkampf in San Fernando verhaftet - 31.07.2020 - 4:53
Freundin der ermordeten Lucero in Laguna entführt und Neffe ermordet - 31.07.2020 - 4:52
BSP gibt Banknoten mit neuer Sicherheitstechnologie heraus - 31.07.2020 - 4:51
Cebuana Lhuillier und Western Union schließen sich für Geldüberweisungen zusammen - 31.07.2020 - 4:50
Tiefdruckgebiet über Luzon und Südwest Monsun - 30.07.2020 - 12:00
Regierungspalast erklärt Eid'l Adha den 31. Juli zum Feiertag - 30.07.2020 - 9:30
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 85.486 und Todesopfer auf 1.962 gestiegen - 30.07.2020 - 5:00
Regierungspalast: Präsident Duterte kündigt möglicherweise größere Änderungen in der COVID-19 Respons an - 30.07.2020 - 4:59
Präsident Duterte ernennt neuen AFP Chef - 30.07.2020 - 4:58
Drogenhändler in Dumaguete mit Shabu im Wert von P3,4 Millionen verhaftet - 30.07.2020 - 4:57
Ex-Bürgermeister in Apayao erschossen - 30.07.2020 - 4:56
1 Toter und 3 Vermisste bei Flussdurchfahrt eines Tricycle in Negros Occidental - 30.07.2020 - 4:55
2 Drogenhändler in Zamboanga mit Shabu im Wert von P3,7 Millionen verhaftet - 30.07.2020 - 4:54
Telefoncenter Angestellte in Laguna tot in Motel aufgefunden - 30.07.2020 - 4:53
Schreiner in Talisay Provinz Negros Occidental von Blitzschlag getötet - 30.07.2020 - 4:52
BDO verzeichnet Verluste durch Zahlungsausfälle - 30.07.2020 - 4:51
Landentwickler haben 30 Prozent Einbruch durch COVID-19 Pandemie - 30.07.2020 - 4:50
Vermisste Frau nach 4 Jahren tot in Klärgrube in Cavite aufgefunden - 30.07.2020 - 4:49
Tiefdruckgebiet über Luzon und Südwest Monsun - 29.07.2020 - 12:30
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 83.673 und Todesopfer auf 1.947 gestiegen - 29.07.2020 - 5:00
UCMed ist jetzt eine DOH akkreditierte RT-PCR Prüfeinrichtung für COVID-19 - 29.07.2020 - 4:59
Senatspräsident Sotto empfiehlt Smart und Globe die Warnung von Präsident Duterte ernst zu nehmen - 29.07.2020 - 4:58
Polizist in Las Piñas erschossen - 29.07.2020 - 4:57
Erdbeben der Stärke 5,8 in Bayabas - 29.07.2020 - 4:56
Erdbeben der Stärke 2,8 vor Madridejos - 29.07.2020 - 4:55
6 Chinesen und 1 Filipino in Parañaque wegen Entführung eines POGO Arbeiters verhaftet - 29.07.2020 - 4:54
Frau in Talisay von Schwerlaster überfahren - 29.07.2020 - 4:53
Chinese in Lapu-Lapu mit unregistrierten Pharmaprodukten im Wert von P10 Millionen verhaftet - 29.07.2020 - 4:52
SAF Praktikant tötet Kollegen in Samar - 29.07.2020 - 4:51
3 Tote und 2 Verletzte als Multicab in Batchoy Stand in Murcia fährt - 29.07.2020 - 4:50
Filipina schafft es in das Young Champions of the Earth Finale - 29.07.2020 - 4:49
Ölkonzerne erhöhen Spritpreise - 28.07.2020 - 5:00
SONA 2020 von Präsident Duterte: Unsere Handlungen waren alles andere als perfekt - 28.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 82.040 und Todesopfer auf 1.945 gestiegen - 28.07.2020 - 4:58
NCMH Chef und Fahrer in QC erschossen - 28.07.2020 - 4:57
Qatar Airways fliegt nach acht Jahren wieder nach Cebu - 28.07.2020 - 4:56
2 Drogenhändler in Liloan mit Shabu im Wert von P340.000 verhaftet - 28.07.2020 - 4:55
8 Männer bei illegalen Hahnenkampf in Liloan verhaftet - 28.07.2020 - 4:54
SWS: 72 Prozent der Filipinos erhielten inmitten der COVID-19 Pandemie finanzielle Hilfe von der Regierung - 28.07.2020 - 4:53
Grüne Meeresschildkröte tot vor Maribojoc Bohol aufgefunden - 28.07.2020 - 4:52
Heilsame Berührung Priester Larry Faraon im Alter von 64 verstorben - 28.07.2020 - 4:51
Drogenhändler in Legazpi mit Shabu im Wertvon P1 Million verhaftet - 28.07.2020 - 4:50
BI Hauptbüro von 27. bis 28. Juli wegen Desinfektion geschlossen - 27.07.2020 - 5:00
Erdbeben der Stärke 2,3 und 1,8 in Alcoy - 27.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 80.448 und Todesopfer auf 1.932 gestiegen - 27.07.2020 - 4:58
Erdbeben der Stärke 5,6 in Manay - 27.07.2020 - 4:57
Raubüberfall auf Tankstelle in Naga, Security Guard getötet und P581.000 gestohlen - 27.07.2020 - 4:56
52-Jähriger getötet und 29-Jähriger verletzt bei Messerattacke in Binaliw Cebu - 27.07.2020 - 4:55
31 Männer bei illegalen Hahnenkampf in Daanbantayan verhaftet - 27.07.2020 - 4:54
21 chinesische POGO Arbeiter um knapp P1 Million beraubt - 27.07.2020 - 4:53
Zamboanga Polizist setzt sich auf einem auf der Strasse liegenden Motorradfahrer - 27.07.2020 - 4:52
Inquirer News über Deutschland: Deutsches Kreuzfahrtschiff sticht in See, hofft Kurztrip vereitelt Virus - 27.07.2020 - 4:51
Ölkonzerne planen Spritpreise zu erhöhen - 26.07.2020 - 5:00
Kampfhahnzüchter in Toledo erschossen - 26.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 78.412 und Todesopfer auf 1.897 gestiegen - 26.07.2020 - 4:58
Präsident Duterte ernennt Ex-PSG Chef zum neuen militärischen Geheimdienstchef - 26.07.2020 - 4:57
Ex-Polizist in Tacloban erschossen - 26.07.2020 - 4:56
2 Drogenhändler in Quezon bei Polizeieinsatz getötet - 26.07.2020 - 4:55
Bauer in Alcoy von Nachbarn getötet - 26.07.2020 - 4:54
1 NPA Rebell bei Kampf Masbate getötet - 26.07.2020 - 4:53
Lehrer mit Shabu in Leyte verhaftet - 26.07.2020 - 4:52
Cebu City hat begehbares und Durchfahrt COVID-19 Testzentrum eröffnet - 26.07.2020 - 4:51
Gefälschte Nachrichten illegal in Mandaue - 26.07.2020 - 4:50
Polizist in Pangasinan wegen Erpressung verhaftet - 26.07.2020 - 4:49
Philippinische Moslems erhalten Friedhof in Manila - 26.07.2020 - 4:48
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 76.444 und Todesopfer auf 1.879 gestiegen - 25.07.2020 - 5:00
3 minderjährige Geschwister im Dalaguete River ertrunken - 25.07.2020 - 4:59
RoRo-Fähre in den Gewässern zwischen Catmon und Sogod in Brand geraten - 25.07.2020 - 4:58
4 Tote bei Absturz eines PAF Hubschrauber in Isabela - 25.07.2020 - 4:57
26 Stadtbezirke in Cebu City ab Sonntag granular abgeriegelt - 25.07.2020 - 4:56
2 Computershop Angestellte wegen Fälschung von Schnelltestergebnissen in Caloocan verhaftet - 25.07.2020 - 4:55
Oslob Walhaie beobachten soll die Wiedereröffnung der Tourismusindustrie in Cebu anführen - 25.07.2020 - 4:54
Verdächtiger der Flughafenverwalter in Pasay tötete in Bulacan verhaftet - 25.07.2020 - 4:53
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 74.390 und Todesopfer auf 1.871 gestiegen - 24.07.2020 - 4:00
Regierungspalast zu Vorschlag von Präsident Duterte, Gesichtsmasken mit Benzin zu tränken war nur ein Scherz - 24.07.2020 - 3:59
55 Grundstückseigentümer erhalten jeweils P1 Millionen Bonus für den Verkauf ihrer Immobilien an Makati Subway - 24.07.2020 - 3:58
BSP: Langfristige Auslandsinvestitionen setzten im April ihren starken Abwärtstrend fort - 24.07.2020 - 3:57
DOE in Taguig von 23. bis 26. Juli wegen Desinfektion geschlossen - 23.07.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 72.269 und Todesopfer auf 1.843 gestiegen - 23.07.2020 - 4:59
2 Chinesen und 1 Filipino in QC mit Shabu im Wert von P136 Millionen verhaftet - 23.07.2020 - 4:58
SWS: 85 Prozent der Filipinos befürchten, dass sie oder Verwandte sich COVID-19 einfangen könnten - 23.07.2020 - 4:57
SWS: Vertrauen der Filipinos in China fällt von schwach auf schlecht - 23.07.2020 - 4:56
DOJ: 476 BuCor Häftlinge im ersten Halbjahr 2020 verstorben - 23.07.2020 - 4:55
Lapu-Lapu Bürgermeister ordnet Ermittlungen über illegale Bestattungen auf einem geschlossenen Friedhof an - 23.07.2020 - 4:54
BuCor: Shabu Tiangge Anführer Boratong an COVID-19 verstorben - 23.07.2020 - 4:53
DILG: 21.858 Häftlinge landesweit entlassen um Gefängnisse zu entlasten - 23.07.2020 - 4:52
Mann erschlägt Lebensgefährtin mit Hammer und beerdigt sie in seinem Haus in Samar - 23.07.2020 - 4:51
11 Chinesen versuchten von einer Yacht vor Puerto Princesa illegal in die Philippinen zugelangen - 23.07.2020 - 4:50
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 70.764 und Todesopfer auf 1.837 gestiegen - 22.07.2020 - 5:00
9 Polizisten die 4 Soldaten in Jolo töteten wegen Mord angeklagt - 22.07.2020 - 4:59
Badian Aussichtsplattform geschlossen - 22.07.2020 - 4:58
Jingle Magazin Gründer Gilbert Guillermo im Alter von 74 verstorben - 22.07.2020 - 4:57
2 Schweinehändler in Guihulngan Negros Oriental erschossen - 22.07.2020 - 4:56
KAPA Gründer Apolinario in Surigao del Sur verhaftet, 2 Tote - 22.07.2020 - 4:55
Cebu Pacific: Passagiere nach Davao benötigen negativen Abstrichtest, Schnelltestergebnisse werden nicht akzeptiert - 22.07.2020 - 4:54
Drogenhändler in Talisay bei Polizeieinsatz getötet und seine Lebensgefährtin verhaftet - 22.07.2020 - 4:53
Präsident Duterte ernennt 2 neue ERC Mitglieder - 22.07.2020 - 4:52
2018 General Santos Bombenleger bei Polizeieinsatz in South Cotabato getötet - 22.07.2020 - 4:51
Ölkonzerne senken Preise für Benzin und Kerosin - 21.07.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 68.898 und Todesopfer auf 1.835 gestiegen - 21.07.2020 - 4:59
Cebu Provinz wird Ausgangssperre wegen nun verlängerten Restaurantbetrieb auf Mitternacht verlegen - 21.07.2020 - 4:58
COVID-19 in Argao Drogen-Reha-Zentrum - 21.07.2020 - 4:57
Barangay Captain in Albuera Leyte von Unbekannten erschossen - 21.07.2020 - 4:56
Manila hat begehbares COVID-19 Testzentrum eröffnet - 21.07.2020 - 4:55
USA spenden PPE im Wert von P14,8 Millionen an die Philippinen - 21.07.2020 - 4:54
Clark Airport bekommt höchsten Flugverkehrskontrollturm in Philippinen - 21.07.2020 - 4:53
343 COVID-19-Fälle im NBP mit 19 Todesopfern - 21.07.2020 - 4:52
Drogenhändler in Southern Leyte bei Polizeieinsatz getötet  - 21.07.2020 - 4:51
2 Drogenhändler mit Shabu im Wert von knapp P1,5 Millionen bei Polizeieinsatz in Bulacan getötet - 21.07.2020 - 4:50
PNP-AKG rettet entführten POGO Chinesen in Pampanga - 21.07.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 67.456 und Todesopfer auf 1.831 gestiegen - 20.07.2020 - 5:00
6.476 Motorradfahrer landesweit mit illegalen Mitfahrern erwischt - 20.07.2020 - 4:59
Mann der in Toledo mit Handgrante verhaftet wurde, ist ein HVI in Cebu City - 20.07.2020 - 4:58
NBP Häftling Jaybee Sebastian an COVID-19 verstorben - 20.07.2020 - 4:57
Fahrer in Manila erschossen - 20.07.2020 - 4:56
Ältester Filipino Bischof im Alter von 96 verstorben - 20.07.2020 - 4:55
Stabhochspringerin Natalie Uy stellt neuen Philippinen Rekord bei Turnier in USA auf - 20.07.2020 - 4:54
TPLEx verkürzt Fahrzeit von Manila nach Baguio auf 3 Stunden - 20.07.2020 - 4:53
Ölkonzerne planen Preise für Benzin und Kerosin zu senken - 19.07.2020 - 5:00
Mehrere Gebiete in Pasig jetzt unter lokalisierter ECQ - 19.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 65.304 und Todesopfer auf 1.773 gestiegen - 19.07.2020 - 4:58
DTI gewährt automatische PS Lizenzverlängerung - 19.07.2020 - 4:57
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in Naga getötet - 19.07.2020 - 4:56
29 in QC Restobar verhaftet wegen Verstoß gegen GCQ Richtlinien - 19.07.2020 - 4:55
Budol-Budol Bande bezahlt in Bulacan gefrorene Hühner mit gefälschten US-Dollar - 19.07.2020 - 4:54
Sohn ersticht seinen 88-jährigen Vater in QC - 19.07.2020 - 4:53
DTI: Schließung von 26 Prozent der philippinischen Unternehmen ist alarmierend - 19.07.2020 - 4:52
Ältester Börsenmakler der Philippinen im Alter von 103 verstorben - 19.07.2020 - 4:51
Ertrunkener Junge im Matab-ang River gefunden - 19.07.2020 - 4:50
Anti-Terrorismusgesetz in Kraft getreten - 18.07.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 63.001 und Todesopfer auf 1.660 gestiegen - 18.07.2020 - 4:59
DOH: Kein Immunitätspass für COVID-19 Überlebende - 18.07.2020 - 4:58
Ausländer mit Langzeitvisa dürfen ab 1. August wieder in die Philippinen einreisen - 18.07.2020 - 4:57
DSWD entdeckt über 81.000 doppelte und 52.000 nicht berechtigte SAP Empfänger - 18.07.2020 - 4:56
QC Bürgermeisterin Belmonte von COVID-19 genesen - 18.07.2020 - 4:55
PHILVOLCS senkt Warnstufe des Mt. Mayon - 18.07.2020 - 4:54
Erdbeben der Stärke 4,2 in Minglanilla - 18.07.2020 - 4:53
Marihuana Plantage im Wert von P38 Millionen in Toledo entwurzelt - 18.07.2020 - 4:52
Grab Philippines Chef Brian Cu tritt zurück - 18.07.2020 - 4:51
Manila verhaftet 34 unverantwortliche Eltern - 18.07.2020 - 4:50
Online Prämienprogramm meldet Filipinos haben im Mai während der ECQ für P1 Milliarde bestellt - 18.07.2020 - 4:49
Philander Rodman Jr. der Vater von Dennis Rodman im Alter von 79 in Pampanga verstorben - 18.07.2020 - 4:48
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 61.266 und Todesopfer auf 1.643 gestiegen - 17.07.2020 - 5:00
Regierungspalast zu US Senatoren: Die Philippinen sind keine amerikanische Kolonie mehr - 17.07.2020 - 4:59
Höhere Strafen für Raucher in Davao - 17.07.2020 - 4:58
Samar Island Bürgermeister bei Anschlag schwer verletzt - 17.07.2020 - 4:57
BuCor Beamter tot im NBP aufgefunden - 17.07.2020 - 4:56
MAT Caparas erster und einziger Filipino an der Spitze von Rotary International im Alter von 96 verstorben - 17.07.2020 - 4:55
8 Drogenverdächtige in Drogenhöhle in Cebu verhaftet - 17.07.2020 - 4:54
DOTr: CRK Terminal wird im Januar 2021 eröffnet - 17.07.2020 - 4:53
Mann erschossen und beraubt in Pulangbato Cebu aufgefunden - 17.07.2020 - 4:52
Ärztin die nach der Genesung von COVID-19 vor Freude sang, erkrankt erneut an dem Virus - 17.07.2020 - 4:51
Metro Manila bleibt unter GCQ - 16.07.2020 - 5:00
Cebu City in MECQ herabgestuft - 16.07.2020 - 4:59
Gebiete unter MECQ, GCQ und MGCQ bis 31. Juli - 16.07.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 58.850 und Todesopfer auf 1.614 gestiegen - 16.07.2020 - 4:57
CEBECO I kündigt Stromabschaltungen in Teilen von Cebu Süd am 19. Juli an - 16.07.2020 - 4:56
Philippinischer Isolationszar Mark Villar COVID-19 positiv getestet - 16.07.2020 - 4:55
Neue Marktzeiten in Liloan, Nummernschema für suspendiert - 16.07.2020 - 4:54
Arbeitsloser Busfahrer ersticht 14-Jährige in Caloocan - 16.07.2020 - 4:53
Garganera zum stellvertretenden Chef-Implementierer des IATF-EOC ernannt - 16.07.2020 - 4:52
DOJ: Jolo Soldaten durch Schüsse in den Rücken getötet - 16.07.2020 - 4:51
Japanische Autoverkäufe in Philippinen im 2. Quartal um 68 Prozent gefallen - 16.07.2020 - 4:50
Tropisches Tiefdruckgebiet Carina - 15.07.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 57.545 und Todesopfer auf 1.603 gestiegen - 15.07.2020 - 4:59
Stromabschaltung in Teilen von Negros Oriental am 19. Juli - 15.07.2020 - 4:58
Betrunkener überfährt Ehepaar in Bulacan - 15.07.2020 - 4:57
3 Drogenhändler in Las Pinas mit Shabu im Wert von P5,4 Millionen verhaftet - 15.07.2020 - 4:56
Neuer Cebu City Friedhof wird nun im Stadtbezirk Pamutan statt in Guba angelegt - 15.07.2020 - 4:55
1 Toter und 2 Verletzte bei Motorradunfall in Southern Leyte - 15.07.2020 - 4:54
Philippinisches Militär nimmt neue Titel an - 15.07.2020 - 4:53
400 Jahre alte Sto. Niño Statue ist bei Feuer in Sto. Niño Church in Manila verbrannt - 15.07.2020 - 4:52
28 Meter langer Riss auf Provinzstraße in Bogo gefunden - 15.07.2020 - 4:51
Ölkonzerne erhöhen Spritpreise - 14.07.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 57.006 und Todesopfer auf 1.534 gestiegen - 14.07.2020 - 4:58
PHLPost ehrt Frontarbeiter von COVID-19 mit neuen Briefmarken - 14.07.2020 - 4:57
Präsident Duterte wird voraussichtlich am Mittwoch Quarantäne-Klassifizierungen ab 16. Juli bekannt geben - 14.07.2020 - 4:56
Beide St. Lukes Medical Center und das Makati Medical Center haben volle Kapazität für COVID-19 erreicht - 14.07.2020 - 4:55
Pag-IBIG gibt niedrigste Zinssätze für neue Kreditnehmer - 14.07.2020 - 4:54
Komiker Kim Idol im Alter von 41 verstorben - 14.07.2020 - 4:53
17-Jähriger getötet, Polizist und ein anderer Mann verletzt bei Unfall in Sibonga - 14.07.2020 - 4:52
Riesenlederschildkröte tot in Gewässern vor der Bohol gefunden - 14.07.2020 - 4:51
Haager Urteil ist nicht verhandelbar, sagen die Philippinen 4 Jahre später - 14.07.2020 - 4:50
EU gibt neuen €60,5 Millionen Zuschuss für Mindanao Projekte - 14.07.2020 - 4:49
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 56.259 und Todesopfer auf 1.534 gestiegen - 13.07.2020 - 9:25
MCIA hat ab 15. Juli wieder internationale Flüge, ankommende Passagiere müssen sich vorher online registrieren - 13.07.2020 - 5:00
DOH gab keine aktuellen Zahlen der COVID-19-Fällen bekannt - 13.07.2020 - 4:59
Drogenhändler in Mambaling Cebu mit Shabu im Wert von P680.000 verhaftet - 13.07.2020 - 4:58
Feuer in Talisay vernichtet 15 Häuser - 13.07.2020 - 4:57
Erdbeben der Stärke 2,2 in Moalboal - 13.07.2020 - 4:56
2 Drogenhändler bei Schusswechsel mit Polizei in Camarines Norte getötet - 13.07.2020 - 4:55
Fischer bei Hausdurchsuchung in Misamis Oriental getötet - 13.07.2020 - 4:54
Talisay Rathaus von 14. bis 17. Juli zur Desinfektion geschlossen - 13.07.2020 - 4:53
1 NPA Rebelle bei Kampf in Zamboanga del Norte getötet - 13.07.2020 - 4:52
2 weitere C-130 Flugzeuge zur Auslieferung an Philippinen - 13.07.2020 - 4:51
J&T Express kooperiert bei der Untersuchung ihrer Falschbehandlung von Paketen - 13.07.2020 - 4:50
Phishing an der Spitze der Cyberkriminalität während der Quarantäne - 13.07.2020 - 4:49
Ölkonzerne planen die Spritpreise zu erhöhen - 12.07.2020 - 5:00
3 Drogenhändler in Caloocan mit Shabu im Wert von P6,8 Millionen verhaftet - 12.07.2020 - 4:59
Drogenhändler in Naga bei Polizeieinsatz getötet - 12.07.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 54.222 und Todesopfer auf 1.372 gestiegen - 12.07.2020 - 4:57
MCIA Molekularlabor für COVID-19 Tests in Betrieb - 12.07.2020 - 4:56
Feuer in Sto. Niño Church in Manila, 400 Jahre alte Sto. Niño Statue vermisst - 12.07.2020 - 4:55
BI plant Deportierung von Chinesin, die in Makati auf einen Verkehrspolizisten eingeschlagen hat - 12.07.2020 - 4:54
Garcia legt MGCQ Richtlinien fest - 12.07.2020 - 4:53
PH Navy neue raketenbereite Fregatte in Betrieb genommen - 12.07.2020 - 4:52
OCD-6 und Guimaras Gouverneur fordern schnelle Reaktion und genaue Daten zur Ölkatastrophe - 12.07.2020 - 4:51
Präsident Duterte erklärt 2020 als Jahr des Filipino Gesundheitspersonal - 12.07.2020 - 4:50
Siaton Bürgermeister bietet P200.000 für Informationen über die Mörder eines Polizisten und eines Rettungshelfers - 12.07.2020 - 4:49
Vermisster Fischer aus Ilog aufgefunden - 12.07.2020 - 4:48
Barangay Abgeordneter getötet und ein Verletzter bei Motorradunfall in Zamboanga del Norte - 12.07.2020 - 4:47
Davao gibt einheitlichen Ausweis frei - 12.07.2020 - 4:46
2 Bewaffnete bei Schusswechsel mit Polizei in Zamboanga del Sur getötet - 12.07.20230 - 4:45
DENR setzt in Zamboanga del Sur 90 Oliv-Bastardschildkröten Schlüpflinge frei - 12.07.2020 - 4:44
Repräsentantenhaus lehnt Antrag auf Franchiseanwendung für ABS-CBN ab - 11.07.2020 - 5:00
Cebu Pacific fliegt ab Sonntag wieder Dubai - Manila - 11.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 52.914 und Todesopfer auf 1.360 gestiegen - 11.07.2020 - 4:58
Bürgermeister in South Cotabato erschossen - 11.07.2020 - 4:57
4 Tote bei Anschlag in North Cotabato - 11.07.2020 - 4:56
DOF: Peso stabilste Währung in Asien - 11.07.2020 - 4:55
BSP Gouverneur Diokno will mindestens 50 Prozent aller Transaktionen bis 2023 digitalisieren - 11.07.2020 - 4:54
BOC-Cebu verdient P2,1 Millionen aus versteigerten verfallenen Waren - 11.07.2020 - 4:53
Priester der als Architekt ikonische philippinische Kirchen restaurierte im Alter von 50 verstorben - 11.07.2020 - 4:52
Davao testete neu installiertes Alarm- und Warnsystem - 11.07.2020 - 4:51
IATF-MEID erlaubt Paaren ab 10. Juli gemeinsam auf Motorrad - 10.07.2020 - 5:00
2 Tote und 4 Verletzte als Bombe am Straßenrand Polizeiauto in Maguindanao trifft - 10.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 51.754 und Todesopfer auf 1.314 gestiegen - 10.07.2020 - 4:58
Central Visayas hat 247 neue COVID-19-Fälle, 32 neue Todesopfer und 674 neu Erholte - 10.07.2020 - 4:57
Palawan ist wieder auf Platz 1 der 10 besten Inseln in Asien - 10.07.2020 - 4:56
Neuer Cebu City Friedhof im Stadtbezirk Guba - 10.07.2020 - 4:55
Cebu City ECQ-Verletzer leisten gemeinnützige Arbeit - 10.07.2020 - 4:54
Davao verhängt Bußgelder für das Nichttragen einer Gesichtsmaske - 10.07.2020 - 4:53
Papst ernennt Tagle zum Rat für interreligiösen Dialog - 10.07.2020 - 4:52
Tatverdächtiger der 65-Jährige in Pampanga tötete verhaftet - 10.07.2020 - 4:51
Cebu City Rathaus von 9. bis 10. Juli wegen Desinfektion geschlossen - 09.07.2020 - 5:00
Foto eines Van der aus Parkdeck eines Gebäudes im IT-Park hängt in Facebook zahlreich geteilt - 09.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 50.359 und Todesopfer auf 1.314 gestiegen - 09.07.2020 - 4:58
Cebu Provinz hat jetzt über 11.000 COVID-19-Fälle - 09.07.2020 - 4:57
QC Bürgermeisterin Belmonte COVID-19 positiv getestet - 09.07.2020 - 4:56
Lehrerin und Komplize in Lapu-Lapu mit Shabu im Wert von P688.160 verhaftet - 09.07.2020 - 4:55
2 Chinesen und 1 Filipino in Bulacan mit Shabu im Wert von P6,8 Millionen verhaftet - 09.07.2020 - 4:54
2 Mädchen in Pangasinan in Fluss ertrunken - 09.07.2020 - 4:53
9 Polizisten die in Jolo 4 Soldaten töteten jetzt in Camp Crame - 09.07.2020 - 4:52
5 Kobras in Trinkwasser Containern in Manila Markt gefunden - 09.07.2020 - 4:51
Rückentätowierung führt zur Verhaftung der eifersüchtigen Ex-Freundin der ermordeten Lucero - 09.07.2020 - 4:50
Soldat getötet bei Angriff auf DI Rebellenlager in Lanao del Sur - 09.07.2020 - 4:49
Angeles stellt 55.000 Tablets für öffentliche Schulen zur Verfügung - 09.07.2020 - 4:48
Cebu City bleibt unter ECQ wegen den steigenden COVID-19-Fällen - 08.07.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 47.873 und Todesopfer auf 1.309 gestiegen - 08.07.2020 - 4:59
Cebu City hat jetzt über 7.000 COVID-19-Fälle - 08.07.2020 - 4:58
3 Drogenhändler in Cebu mit Shabu im Wert von P1 Millionen - 08.07.2020 - 4:57
Reiseverbot für Filipinos aufgehoben - 08.07.2020 - 4:56
Staatanwalt in Manila erschossen - 08.07.2020 - 4:55
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in Bacolod getötet - 08.07.2020 - 4:54
Leichtflugzeug machte Notlandung vor Strand von Zamboanga - 08.07.2020 - 4:53
50 Chinesen und 1 Myanmar Staatsbürger wegen illegalen POGO Aktivitäten in Makati verhaftet - 08.07.2020 - 4:52
Peso setzt Höhenflug auf erneutes 3-Jahres Hoch fort - 08.07.2020 - 4:51
Philippinen bestätigt GBAD Finanzierung - 08.07.2020 - 4:50
Soldat getötet und ein weiterer verletzt bei Hinterhalt von NPA Rebellen in Samar - 08.07.2020 - 4:49
Polizist in Mabalacat mit Shabu im Wert von P100.000 verhaftet - 08.07.2020 - 4:48
2 Tote und 5 Verletzte in Bago als ein Auto in ein Haus und 2 Bäume fuhr - 08.07.2020 - 4:47
Islamischer Prediger in Zamboanga Sibugay erschossen - 08.07.2020 - 4:46
El Nido soll im August wieder geöffnet werden, Bohol und Baguio als nächste auf DOT Liste - 08.07.2020 - 4:45
Ölkonzerne senken Preise für Benzin und Kerosin - 07.07.2020 - 5:00
MRT-3 stellt Betrieb für 5 Tage ein nachdem 186 ihrer Angestellten COVID-19 positiv getestet wurden - 07.07.2020 - 4:59
Philippinen jetzt an 2. Stelle der COVID-19-Fälle in Südostasien - 07.07.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 46.333 und Todesopfer auf 1.303 gestiegen. - 07.07.2020 - 4:57
Regierungspalast: Wir können uns eine weitere vollständige Abriegelung nicht leisten - 07.07.2020 - 4:56
CCHD gibt vorerst keine Zahlen zu COVID-19-Fällen mehr bekannt - 07.07.2020 - 4:55
2 Malolos Polizisten wegen Raub und Erpressung verhaftet - 07.07.2020 - 4:54
Entführer in Minglanilla bei Polizeieinsatz getötet - 07.07.2020 - 4:53
2 Polizisten an Mord einer 15-Jährigen in Ilocos Sur verdächtigt - 07.07.2020 - 4:52
75 Personen die 20 Häuser in South Cotabato anzündeten verhaftet - 07.07.2020 - 4:51
Ex-Navy Commodore und RAM Leiter Rex Robles im Alter von 75 verstorben - 07.07.2020 - 4:50
Malaysia deportiert 5.300 Filipinos aus Sabah - 07.07.2020 - 4:49
53-jähriger Trisikad Fahrer in Manila wegen Diebstahl von 2 Dosen Spam - 07.07.2020 - 4:48
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 44.254 und Todesopfer auf 1.297 gestiegen - 06.07.2020 - 5:00
Cebu Provinz hat jetzt über 10.000 COVID-19-Fälle - 06.07.2020 - 4:59
Cebu City hat jetzt über 6.000 COVID-19-Fälle - 06.07.2020 - 4:58
BI erinnert Filipinos: Internationale Reisen angesichts der COVID-19 Pandemie immer noch eingeschränkt - 06.07.2020 - 4:57
Baguio Künstlerin gewinnt erste virtuelle Miss Philippines Earth - 06.07.2020 - 4:56
PCG setzt ihre Suche nach vermissten 14 Filipinos fort - 06.07.2020 - 4:55
NAIA Terminal 3 wird ab 8. Juli für internationale Flüge geöffnet - 06.07.2020 - 4:54
30 Flughäfen wieder geöffnet, 17 bleiben geschlossen - 06.07.2020 - 4:53
Drogenhändler in Leyte bei Polizeieinsatz getötet - 06.07.2020 - 4:52
6 Drogenhändler in QC und Taguig mit Shabu im Wert von insgesamt P29,24 Millionen verhaftet - 06.07.2020 - 4:51
Mann tot treibend in Carigara Bay Leyte aufgefunden - 06.07.2020 - 4:50
Ölkonzerne planen Spritpreise zu senken - 05.07.2020 - 5:00
Wirecard AG Vorstand nie in Philippinen eingereist - 05.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 41.830 und Todesopfer auf 1.290 gestiegen - 05.07.2020 - 4:58
Motorradbesitzer müssen vorerst keine Doppelkennzeichen sichern - 05.07.2020 - 4:57
Ex-Polizist und Komplize der Entführung verdächtigt bei Polizeieinsatz in Rizal getötet - 05.07.2020 - 4:56
Mindanao Daily Mirror stellt nach 70 Betrieb ein - 05.07.2020 - 4:55
Soldat und 3 andere bei Anschlag in Basilan getötet - 05.07.2020 - 4:54
IATF-MEID erlaubt mehr Aktivitäten unter GCQ - 05.07.2020 - 4:53
Central Mindanao Airport wird dieses Jahr in Betrieb genommen - 05.07.2020 - 4:52
Präsident Duterte unterschreibt Anti-Terror Bill - 04.07.2020 - 5:00
PCG beendet Suche nach vermissten 14 Filipinos - 04.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 40.336 und Todesopfer auf 1.280 gestiegen - 04.07.2020 - 4:58
Drogenhändler in Albay bei Polizeieinsatz getötet - 04.07.2020 - 4:57
Drogenhändler vor Taguig Einkaufszentrum mit Shabu im Wert von P6,8 Millionen verhaftet - 04.07.2020 - 4:56
Teenagerin getötet als betrunkener Motorradfahrer in Quezon in sie fuhr - 04.07.2020 - 4:55
Barangay Abgeordneter in Manila Barangay Hall erschossen - 04.07.2020 - 4:54
UP Visayas Bruderschaft unter Beschuss nach Durchsickern unzüchtiger Nachrichten - 04.07.2020 - 4:53
Wirecard AG: Die Spur führt nach Manila - 04.07.2020 - 4:52
Drogenhändler in Naga mit Shabu im Wert von über P1,3 Millionen verhaftet - 03.07.2020 - 5:00
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 38.805 und Todesopfer auf 1.274 gestiegen - 03.07.2020 - 4:59
Cebu City hat 150 neue COVID-19-Fälle und 13 weitere Todesopfer - 03.07.2020 - 4:58
Aufnahmen von den Polizisten die 4 Soldaten in Jolo getötet haben aufgetaucht - 03.07.2020 - 4:57
Argao Gefängnisleiter verstorben - 03.07.2020 - 4:56
DILG: 15.322 Häftlinge seit 17. März freigelassen - 03.07.2020 - 4:55
Ex-Soldat bei Anschlag in Sorsogon verletzt - 03.07.2020 - 4:54
4 Tote bei Angriff auf Bananenplantage in Davao del Norte - 03.07.2020 - 4:53
Dritte Telefongesellschaft DITO verpasst technischen Start am 8. Juli - 03.07.2020 - 4:52
Philippinen rutschte in der ersten Hälfte des Jahres 2020 in eine wirtschaftliche Rezession - 03.07.2020 - 4:51
Die Babyfabrik von Manila - 03.07.2020 - 4:50
GMA News über Deutschland: Ehemaliger Papst Benedikt sein Bruder Georg stirbt im Alter von 96 - 02.07.2020 - 5:00
Erdbeben der Stärke 2,6 in Dalaguete - 02.07.2020 - 4:59
Erdbeben der Stärke 2,2 vor Tudela - 02.07.2020 - 4:58
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 38.511 und Todesopfer auf 1.270 gestiegen - 02.07.2020 - 4:57
Cebu City hat 107 neue COVID-19-Fälle und 11 weitere Todesopfer - 02.07.2020 - 4:56
IATF-MEID will COVID-19 Tests in Cebu City intensivieren - 02.07.2020 - 4:55
Erdbeben der Stärke 3,4 in Argao - 02.07.2020 - 4:54
Präsident Duterte droht, J&T Express Philippines wegen Falschbehandlung von Paketen zu schließen - 02.07.2020 - 4:53
Meistgesuchter bei Polizeieinsatz in Ormoc getötet - 02.07.2020 - 4:52
NTC stoppt ABS-CBN Tochtergesellschaft Sky Cable - 02.07.2020 - 4:51
Schulden der Philippinen nähern sich im Mai den P9 Billionen - 02.07.2020 - 4:50
Forest House in Baguio hat geschlossen - 02.07.2020 - 4:49
2 Tote bei Feuer in Pagadian - 02.07.2020 - 4:48
70-Jähriger in Samar wegen sexuellem Missbrauch verhaftet - 02.07.2020 - 4:47
Gebiete unter ECQ, GCQ und MGCQ bis 15. Juli - 01.07.2020 - 8:30
Metro Manila, Cavite und Rizal bleiben unter GCQ - 01.07.2020 - 5:00
Cebu City weiter unter ECQ, Mandaue City, Lapu-Lapu City, Talisay City, Consolacion und Minglanilla weiter unter GCQ und Cebu Provinz jetzt unter MGCQ - 01.07.2020 - 4:59
DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 37.514 und Todesopfer auf 1.266 gestiegen - 01.07.2020 - 4:58
67 Cebu City Rathausangestellte COVID-19 positiv, 4 Todesopfer - 01.07.2020 - 4:57
2 Tote bei Reifenwechsel in Dumanjug - 01.07.2020 - 4:56
Vater und sein 10-jähriger Sohn bei Feuer in Pasig getötet - 01.07.2020 - 4:55
Auf Wiedersehen zu den POGOs die keine Steuern zahlen können - 01.07.2020 - 4:54
Frau tot in ihrem Auto in Laguna aufgefunden - 01.07.2020 - 4:53
113 in Makati Bar verhaftet, darunter der bekannte KC Montero - 01.07.2020 - 4:52

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 351.750 und Todesopfer auf 6.531 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Freitag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.139 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 351.750 und die Anzahl der Todesopfer um 34 auf 6.531 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.003, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 206 Fällen, Rizal mit 175 Fällen, Laguna mit 138 Fällen und Iloilo mit 126 Fällen. Weitere 786 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 294.865 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 50.354 an, wovon 10,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 84,7 Prozent sind mild, 1,5 Prozent sind schwere und 3,0 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 17.10.2020 - 4:59

Nicht unbedingt erforderliche Auslandsreisen ab 21. Oktober erlaubt

Manila - Der Regierungspalast Malacañang gab am Freitag bekannt, dass mit Wirkung vom 21. Oktober, dass Verbot nicht notwendiger Auslandsreisen aufgehoben wird. Der Präsidentensprecher Harry Roque sagte, dass Filipinos die beabsichtigen, das Land zu verlassen, negative COVID-19 Testergebnisse, bestätigte Flugtickets sowie Kranken- und Reiseversicherungen haben müssen. Roque erklärte: "Es kann ihnen gestattet werden das Land zu verlassen, sofern sie bestätigte Hin- und Rückflugtickets und eine angemessene Reise- und Krankenversicherung für diejenigen die mit Touristenvisa reisen, soweit eine unterschriebene Erklärung, die die mit dem Reisen verbundenen Risiken anerkennt. Sowie ein negatives Antigen-Test-Ergebnis, das innerhalb von 24 Stunden vor der Abreise gemacht wurde, vorbehaltlich der Richtlinien des Department of Health (DOH) vorlegen."
<<   KR 17.10.2020 - 4:58

IATF-MEID: 15 bis 65-Jährige können jetzt das Haus verlassen

Manila - Die Inter-Agency Task Force for the Management of Emerging Infectious Diseases (IATF-MEID) hat am Donnerstag, die Anpassung der altersbedingten Einschränkungen genehmigt und erlaubt nun Personen im Alter von 15 bis 65 Jahren ihr Haus zu verlassen. Im Rahmen der Resolution Nr. 79 können Local Government Units (LGUs) je nach der Covid-19 Situation, in ihrer jeweiligen Gerichtsbarkeit eine höhere Altersgrenze für Minderjährige festlegen. In Cebu City kündigte Bürgermeister Edgardo Labella an, er wird eine ergänzende Executive Order (EO) veröffentlichen, mit der die Altersbeschränkungen für die Heimunterbringung, gemäß den kürzlich veröffentlichten IATF-Richtlinien angepasst werden. Die Department of Health Sprecherin Dr. Mary Jean Loreche sagte, die am meisten gefährdeten Personen sind die sehr jungen und sehr alten, sowie die mit Komorbidität. Loreche weiter: "Auf der positiven Seite, denjenigen unter 21 aber nicht unter 15 Jahren, dass Ausgehen zu erlauben, teilen wir mit ihnen die Verantwortlichkeit sich selbst Gesund zu halten. Wenn sie den Gesundheitsstandards folgen, können sie sich selbst und ihre Familien schützen krank zu werden."
<<   KR 17.10.2020 - 4:57

3 COVID-19 Frontpersonal in Maguindanao erschossen

Mindanao - Drei COVID-19 Frontpersonal des Municipal Disaster Risk Reduction and Management Office (MDRRMO) von Buluan, Provinz Maguindanao, sind Donnerstagnacht von Unbekannten getötet worden. Der Maguindanao Polizeichef Police Colonel Donald Madamba identifizierte die Opfer als Lucman Rasul, Teng Lawan und Ilo Lawan, alle wohnhaft in Buluan und Mitglieder der Kabalikat Radio Communication Group des MDRRMO von Buluan. Die Opfer saßen in der Nähe eines COVID-19 Kontrollpunkt in Buluan, als gegen 21 Uhr ein weißes Auto an ihnen vorbei fuhr und sie beschossen wurden, sagte Madamba. Das Auto floh anschließend in das benachbarte Tacurong City. Laut Madamba wurde zwei der Opfer auf der Stelle getötet, während das dritte Opfer im Krankenhaus verstarb. Madamba sagte, dass alle Polizeieinheiten in der Provinz alarmiert worden sind, um eine mögliche Identifizierung der Mörder und des Fluchtfahrzeugs zu ermöglichen. "Unsere zivilen Einsatzkräfte vor Ort helfen uns dabei, die Schuldigen hinter dem Vorfall zu finden", sagte Madamba.
<<   KFR 17.10.2020 - 4:56

Labella an Hersteller von abgefülltem Wasser: Stellt Recycling-Tonnen in der Stadt auf

Cebu - Der Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella fordert die Hersteller von in Flaschen abgefülltem Wasser auf, in der ganzen Stadt Recycling-Tonnen aufzustellen. Die Aufforderung von Labella kam, nachdem das Department of Public Services (DPS) seit den Überschwemmungen von Dienstnacht, insgesamt 231 Tonnen Müll (siehe Artikel 16.10.2020) aus den Wasserwegen der Stadt eingesammelt haben. Nach Angaben des DPS handelt es sich bei dem Großteil des von ihnen gesammelten Mülls, um Plastikflaschen die sich in den Wasserwegen angesammelt hatten. "Vielleicht rufen wir unsere Flaschenwasserhersteller an, ob sie Wasserflaschenbehälter zur Verfügung stellen können. Es hat sich in unseren Parks als wirksam erwiesen," sagte Labella und fügte hinzu: "Das Parks and Playgrounds Office hat eine stärkere Befolgung der Vorschriften durch die Öffentlichkeit festgestellt, wenn diese Behälter an gut sichtbaren öffentlichen Orten aufgestellt wurden." Laut Labella würden sich die Menschen dafür entscheiden, ihre Flaschen in diese Behälter zu werfen, anstatt die Flaschen überall zu verstreuen. Labella sagt, dass er hofft mit den Flaschenwasserherstellern zu kooperieren, da die meisten der Cebu City Anwohner auf in Flaschen abgefülltes Trinkwasser angewiesen ist. Was es auch leichter für das DPS macht, die Flaschen einzusammeln und sie umgehend an eine Materials Recovery Facility (MRF) zum Recycling zu bringen. Labella erinnerte auch die Öffentlichkeit daran, dass das Müll Management in ihren Häusern starten muss. Labella: "Die Anwohner müssen aufhören ihren Müll in den Wasserwegen zu entsorgen, weil der Müll durch die Überschwemmungen wieder zu ihnen zurückkommt.
<<   KFR 17.10.2020 - 4:55

Lokaler Cebu City Schulvorstand und drei andere in Liloan mit Shabu im Wert von P170.000 verhaftet

Cebu - Eine lokaler Cebu City Schulvorstand Angestellte und drei andere Personen sind am Donnerstag nach 2 Uhr, im Ortsbezirk San Vicente in Liloan, mit Shabu im Wert von 170.000 PHP verhaftet worden. Der Provincial Intelligence Unit (PIU) Chef Police Lieutenant Colonel Randy Korret sagte: "Hanna Niña dela Cuesta (35), eine lokaler Cebu City Schulvorstand Angestellte, war in dem gemieteten Haus des Ziels des Einsatz Cielo Abella (31), der ein High-Value Individual (HVI) ist." Zwei andere Männer die noch in dem Haus von Abella waren, sind ebenfalls verhaftet worden, sagte Korret. Die beiden wurden als Abnier Batoctoy (38) und Chilo Roy Dumaguit (38) identifiziert, beide wohnhaft im Ortsbezirk Tilhaong in Consolacion. Korret sagte, dass sie die illegalen Drogenaktivitäten von Abella seit drei Wochen beobachteten. Die vier Verhafteten wurden in der Liloan Polizeistation inhaftiert und werden wegen illegalen Drogenbesitz angeklagt.
<<   KFR 17.10.2020 - 4:54

Präsident Duterte kritisiert DPWH wegen grassierender Korruption

Manila - Präsident Rodrigo Duterte kritisierte in seiner öffentlichen Ansprache am Mittwochabend, das Department of Public Works and Highways (DPWH) wegen grassierender Korruption. Duterte sagte, dass es in dem DPWH Korruption gibt, nannte aber keine Namen die davon profitieren. "Ich weiß einfach nicht wer sie sind. Es stehen so viele Beamte in der bürokratischen Schlange, die ich nicht mehr kenne," sagte Duterte. Der Präsident verglich die Philippinen mit Nordkorea und sagte: "Die Korruption stinkt in der DPWH. Sie stinkt in der Demokratischen Volksrepublik Korea. Die Korruption ist dort am schlimmsten. Kein Bau beginnt ohne eine vorherige Transaktion. Ich bin sicher, dass es dort Korruption gibt." Die Senatoren haben den vorgeschlagenen pauschalierten Haushalt der DPWH für 2021, unter Berufung auf die pauschalen Mittel in Höhe von 345,25 Milliarden PHP, die unter dem Zentralbüro der Agentur hinterlegt wurden in Frage gestellt. Sie stellten ebenfalls fest, dass das DPWH über eine hohe Zuweisung für lokale Projekte verfügt, wie zum Beispiel die fast 70 Milliarden PHP für die Schaffung von Mehrzweckgebäuden und -einrichtungen. Das DPWH schlägt einen Haushalt von 667 Milliarden PHP für 2021 vor, das sind 52 Prozent mehr als in diesem Jahr.
<<   KR 17.10.2020 - 4:53

4 Tote und 3 Verletzte als Krankenwagen in Quezon verunglückt

Luzon - Vier Insassen eines Krankenwagen wurden getötet und drei weitere verletzt, als der Krankenwagen in dem sie mitfuhren, am Mittwochvormittag auf dem Quirino Highway in der Provinz Quezon mit einem Van kollidierte. Die Opfer wurden als der Fahrer des Krankenwagen Melchor Escandor (45) und seine Passagiere Silvestre Camposano, Jocelyn Espadero, Silvestre Camposano und Aljon Gime identifiziert, alle wohnhaft im Ortsbezirk Bulacao in Gubat, Provinz Sorsogon, genauso wie die Verletzten Nigel Gime (8), Lanie Escandor (43) und Rose Ann Pineda (30). Gemäß dem Report der Polizei war der Krankenwagen nach Manila unterwegs, als gegen 9:30 Uhr ein entgegenkommenden Lastwagen, gefahren von Gerardo Bandales, auf ihre Fahrbahn abkam und Melchor versuchte ihm auszuweichen und dabei mit einem am Straßenrand geparkten Van kollidierte. Drei der Opfer wurden bei den Ankunft im Krankenhaus für tot erklärt, während das vierte Opfer bei der Behandlung verstarb.
<<   KR 17.10.2020 - 4:52

Asia Brewery und Heineken richten Partnerschaft neu aus

Manila - Die von Lucio Tan geführte Asia Brewery Inc. (ABI) und der niederländische Bierhersteller Heineken International B.V., richten ihre seit vier Jahren bestehende Partnerschaft in den Philippinen neu aus. In einer Bekanntmachung gegenüber der Philippine Stock Exchange (PSE) am Mittwoch kündigten ABI und Heineken, einen Übergang in ihrem Joint Venture AB Heineken Philippines Inc. zu einer neuen Partnerschaftsstruktur an, um die Heineken-Biermarken, Heineken und Tiger in den Philippinen zu produzieren und zu vertreiben. Heineken wird ein Verkaufs- und Marketingbüro mit Sitz in Manila einrichten und Asia Brewery mit dem Brauen und dem Vertrieb seiner Biere im Land beauftragen. Der voraussichtliche Termin für den Abschluss des Prozesses ist Ende Dezember. "Die unmittelbare Priorität für Asia Brewery und Heineken besteht darin, einen reibungslosen Übergang für die Mitarbeiter von AB Heineken Philippines und Kontinuität für ihre Kunden und Lieferanten zu gewährleisten", hieß es in der Bekanntmachung und weiter ist zu lesen: "Die Philippinen stellen weiterhin eine gute langfristige Geschäftsmöglichkeit für Heineken dar, und sowohl Asia Brewery als auch Heineken sind weiterhin entschlossen, den Verbrauchern im Land weiterhin Heineken- und Tiger-Bier anzubieten." ABI unterschrieb bereits 2016 eine Partnerschaft, um Heineken-Marken im Land zu brauen und fügte eine Premium-Marke als neue Triebkraft zum Getränkeportfolio des ersteren hinzu. Dies führte zur Gründung des 50:50-prozentigen neuen Joint-Venture-Unternehmens AB Heineken Philippines.
<<   KR 17.10.2020 - 4:51

Tropisches Tiefdruckgebiet Ofel

Luzon - Ein Tiefdruckgebiet innerhalb der Philippine Area of Responsibility (PAR), Ost von Eastern Samar, hat sich am Dienstag um 14:00 Uhr zu einem tropischen Tiefdruckgebiet entwickelt und hat den lokalen Namen Ofel erhalten. TD Ofel machte am Mittwoch seinen ersten Landfall um 2:30 Uhr über Can-avid, Eastern Samar, seinen zweiten Landfall um 6:00 Uhr über Matnog, Sorsogon, seinen dritten Landfall um 12:00 Uhr über Burias Islands, Masbate, seinen vierten Landfall um 19:45 Uhr über Torrijos, Marinduque und seinen fünften Landfall um 23:00 Uhr über San Juan, Batangas. Die Philippine Atmospheric, Astronomical Services Administration (PAGASA) hat in ihrem Taifun Update #17 Final am Freitag um 5:00 Uhr angegeben, das TD Ofel die PAR um 4:00 Uhr verlassen hat. <<   Update KR 16.10.2020 - 5:00 

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 348.698 und Todesopfer auf 6.497 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Donnerstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.261 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 348.698 und die Anzahl der Todesopfer um 50 auf 6.497 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 566, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 174 Fällen, Pangasinan mit 145 Fällen, Northern Samar mit 104 Fällen und Quezon mit 98 Fällen. Weitere 385 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 294.161 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 48.040 an, wovon 10,6 Prozent asymptomatische Fälle sind, 84,6 Prozent sind mild, 1,6 Prozent sind schwere und 3,2 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 16.10.2020 - 4:59

Vermisster Junge 3 Tagen nach Überschwemmungen in Cebu tot aufgefunden

Cebu - Ein seit drei Tagen nach den Überschwemmungen in der General Maxilom Avenue, vermisster 14-jähriger Junge ist am Donnerstag aus einem Bach unter der Rahman Brücke im Stadtbezirk Zapatera in Cebu City, tot geborgen worden. Der Junge wurde von seiner Großmutter Lucia Marivelles, als Hansel Dayondon, der unter der Brücke geschlafen hatte und zu spät aufwachte als das Wasser anstieg. Marivelles konnte nicht sofort nach ihrem jugendlichen Enkel sehen, da sie auch ihre jüngeren Enkelkinder sichern wollte, die wie Hansel ebenfalls Straßenbewohner in Cebu City sind und aus Carcar City stammen. Die Großmutter sagte, der Teenager habe seine Mutter in Carcar nicht um Erlaubnis gebeten, als er in nach Cebu City zurückkehrte. Der Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella traf sich persönlich mit Marivelles und versprach, der Familie bei der Beerdigung und anderen Bedürfnissen zu helfen. Das Katastrophenteam der Stadt, die Feuerwehr und andere Mitglieder der Bergungsaktion, brauchten Tage Stunden, um den vermissten Jungen aufgrund von Hindernissen zu finden, darunter Trümmer und die Strukturen einiger Gebäude in der Nähe des Gebiets. Hansel ist das dritte Todesopfer nach den Überschwemmungen von Dienstagnacht, als der 85-jährige Flavio Gonzaga Detuya und 48-jährige Leonardo Otto (48) in den Fluten (siehe Artikel 15.10.2020) ums Leben kamen.
<<   KFR 16.10.2020 - 4:58 

PDEA vernichtet beschlagnahmte Drogen im Wert von P6,25 Milliarden in Cavite

Luzon - Die Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) vernichtete am Donnerstag, bei der Integrated Waste Management Inc. in Trece Martires City, Provinz Cavite, durch thermische Zersetzung beschlagnahmte Drogen im Wert von 6,25 Milliarden PHP. Vernichtet wurden 1.394 Kilo und 2,27 Millionen Milliliter verschiedener Drogennachweise, darunter Shabu, Marihuana, Kokain, Ephedrin, Ketamin, Diazepam, Methylephedrin, Nalbuphin, flüssiges Ecstasy, sowie diverse andere Drogen und abgelaufene Medikamente. Der PDEA General Wilkins Villanueva sagte, dies entspricht der Anweisung von Präsident Rodrigo Duterte (siehe Artikel 06.10.2020) , alle während der Anti-Drogeneinsätze beschlagnahmten illegalen Drogen innerhalb von sieben Tagen zu vernichten. Da sie illegale Drogen, die als Beweismittel verwendet werden, nicht ohne einen Gerichtsbeschluss vernichten könnten, sagte Villanueva, werden wir das Department of Justice (DOJ) um Unterstützung gebeten haben, um der Anordnung des Präsidenten vollständig nachkommen zu können. "Ich habe die Angelegenheit bereits mit Justizminister Menardo Guevarra besprochen und ihn um Rat und Unterstützung gebeten, um den Erlass von Gerichtsbeschlüssen zu beschleunigen, die die PDEA zur Vernichtung beschlagnahmter illegaler Drogen autorisieren", sagte Villanueva in seiner Erklärung. Gemäß dem Comprehensive Dangerous Drugs Act von 2002 sind die Prozessgerichte befugt, die illegalen Drogen und Utensilien, die während Anti-Drogeneinsätzen beschlagnahmt wurden, innerhalb von 72 Stunden nach Einreichung der strafrechtlichen Informationen einer Augeninspektion zu unterziehen. Nach der Inspektion müssen die beschlagnahmten Gegenstände, innerhalb von 24 Stunden durch die PDEA vernichtet werden. Villanueva sagte weiter, die Staatsanwälte des DOJ haben der PDEA geholfen, bei verschiedenen Gerichten entsprechende Anträge einzureichen. "Obwohl einige Anträge eingereicht wurden, benötigt die PDEA immer noch die Zustimmung zum Antrag, um Augeninspektionen, die Entnahme repräsentativer Proben und schließlich den Erlass einer gerichtlichen Anordnung zur Vernichtung illegaler Drogen in Drogenfällen, die vor Gericht anhängig sind durchzuführen", sagte Villanueva.
<<   KR 16.10.2020 - 4:57

Philippinisch US-Dollar Reserven erreichten historischen Höchststand mit über 100 Milliarden

Manila - Die US-Dollar Reserven der Philippinen stiegen im zwölften Monat in Folge auf den höchsten Stand in der Geschichte und stiegen Ende September auf über 100 Milliarden US-Dollar an. In einer Erklärung sagte die Bangko Sentral ng Pilipinas (BSP), dass ihre Bruttodevisenreserven, basierend auf den vorläufigen Daten, von 98,95 Milliarden USD Ende August 2020 um 1,54 Milliarden USD auf 100,49 Milliarden USD Ende September 2020 gestiegen sind. "Der monatliche Anstieg der Dollarreserven spiegelte hauptsächlich Zuflüsse aus den Devisengeschäften der BSP und den Fremdwährungseinlagen der nationalen Regierung bei der BSP wider", sagte die BSP. Diese Zuflüsse wurden jedoch teilweise durch die Neubewertungsverluste aus den Goldbeständen der BSP ausgeglichen, die sich aus dem Rückgang des Goldpreises auf dem internationalen Markt und den Devisenabhebungen der nationalen Regierung zur Begleichung ihrer Fremdwährungsschulden ergaben. Die Zentralbank erklärte, ihr jüngster Bruttowert der internationalen Bruttoreserven, stellt einen mehr als ausreichenden externen Liquiditätspuffer dar, der die heimische Wirtschaft gegen externe Schocks abfedern kann. Dieser Puffer entspricht dem Wert von Warenimporten und Zahlungen von Dienstleistungen und Primäreinkommen für 10 Monate. Er ist auch etwa das 9,2-fache der kurzfristigen Auslandsschulden des Landes auf der Grundlage der Ursprungslaufzeit und das 5,4-fache auf der Grundlage der Restlaufzeit wert. In ähnlicher Weise stiegen die internationalen Nettoreserven, die sich auf die Differenz zwischen den Bruttoreserven der BSP und den gesamten kurzfristigen Verbindlichkeiten beziehen, um 1,53 Milliarden Dollar auf 100,48 Milliarden Dollar per Ende September 2020 gegenüber dem Stand von Ende August 2020 von 98,95 Milliarden Dollar. Im Allgemeinen werden die Dollarreserven eines Landes als ausreichend angesehen, wenn sie mindestens drei Monate lang die Warenimporte des Landes und die Zahlungen von Dienstleistungen und Primäreinkommen finanzieren können. Sie gelten auch als angemessen, wenn sie mindestens 100 Prozent Deckung für die Zahlung der innerhalb eines Jahres fälligen öffentlichen und privaten Auslandsverbindlichkeiten des Landes bieten. Von nur 3,2 Milliarden USD im Jahr 1980 und während der ostasiatischen Finanzkrise von 1997 fast aufgebraucht, stieg der von der Zentralbank gehaltene Devisenvorrat der Philippinen während der letzten 40 Jahre stetig an und erreichte nun im September den historischen Meilenstein. Der BSP Gouverneur Benjamin Diokno hatte bereits zuvor vorausgesagt (siehe Artikel 19.08.2020), dass die Dollarreserven die 100 Milliarden USD-Marke überschreiten werden und versicherte, dass dieses Niveau in naher Zukunft robust bleiben wird, da Exporte, Überweisungen und Investitionen inmitten der allmählichen Öffnung der Wirtschaftssektoren auf der ganzen Welt wieder ansteigen werden.
<<   KR 16.10.2020 - 4:56

3 Drogenhändler in Parañaque und Taguig mit Shabu im Wert von P204 Millionen verhaftet

Manila - Bei zwei getrennten Anti-Drogeneinsätzen sind am Mittwoch in Metro Manila, drei Drogenhändler mit Shabu im Wert von 204 Millionen PHP verhaftet worden. Der Philippine National Police (PNP) - Drug Enforcement Group (DEG) Chef Police Brigadier General Armando de Leon identifizierte die Verhafteten als Suboh Omal Abdul (29), Alvin Abdul Amiril (40) und Ibrahim E. Dimakiling (33). Abdul und Amiril wurden am Mittwoch gegen 18:30 Uhr, im Stadtbezirk Don Bosco in Parañaque City, mit 12 Kilo Shabu im Wert von 81,6 Millionen PHP verhaftet worden. In einem Folgeeinsatz gegen 22 Uhr, im Stadtbezirk Waterfun in Taguig City, der Lieferant der beiden zuvor Verhafteten ebenfalls verhaftet. Von Dimakiling wurden 18 Kilo Shabu im Wert von 122,4 Millionen PHP verhaftet. Die drei Verhafteten werden wegen Verletzung des Republic Act (RA) 9165 oder des fassenden Gesetzes über gefährliche Drogen von 2002 angeklagt, sagte De Leon.
<<   KR 16.10.2020 - 4:55

Polizist im Ruhestand bei Anschlagt in Bulacan getötet

Luzon - Ein Polizist im Ruhestand ist am Mittwoch gegen 17:30 Uhr, im Ortsbezirk Bagbag in Malolos, Provinz Bulacan, von Unbekannten erschossen worden. Das Opfer wurde als Police Colonel Fernando Villanueva (61) identifiziert, ehemaliger Chef des Bulacan Police Provincial Office. Die Polizei sagt, zwei Unbekannte auf einem Motorrad beschossen das Fahrzeug von Villanueva, der noch aus seinem Fahrzeug auszusteigen konnte und versuchte von seinen Angreifern davonzulaufen, aber die Bewaffneten folgten ihm und schossen erneut auf ihn. Zum Zeitpunkt seines Todes war Villanueva Leiter der Sicherheitseinheit der Provinz Bulacan und Leiter des Verwaltungsbüros des Gefängnisses der Provinz Bulacan. Die Ermittlungen dauern noch an.
<<   KR 16.10.2020 - 4:54

140 Tonnen Müll seit Überschwemmungen vom 13. Oktober in Cebu eingesammelt

Cebu - Das Cebu City Department of Public Services (DPS) sammelte seit den Überschwemmungen von Dienstnacht, bei seinen kontinuierlichen Räumungsarbeiten bisher 140 Tonnen Müll ein. Der DPS Chef John Jigo Dacua sagte am Mittwoch: "Wir sammeln immer noch ununterbrochen Müll aus den Wasserwegen der Stadt ein, als Vorsichtsmaßnahme für erwartete weitere schwere Regenfälle, die zu erneuten Überschwemmungen in der Stadt führen könnten. Der Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella hat die Reinigung der Wasserwege angeordnet, nachdem zwei Menschen getötet und ein Minderjähriger während der Überschwemmungen (siehe Artikel 15.10.2020) vermisst wurde. Labella sagte in einer Telefon-Pressekonfernz am Mittwoch, dass der Müll der Hauptgrund dafür war, dass die General Maxilom Avenue oder Mango Avenue in hüfthohem Wasser stand. Der Vorsitzende des Umweltausschusses, Stadtrat Joel Garganera sagte: "Um die Überschwemmungen in der Stadt zu lösen, müssen wir unsere Wasserwege reinigen. Es gibt keinen anderen Weg."
<<   KFR 16.10.2020 - 4:53

Hochschullehrer nach Verkauf von Shabu im Wert von P1.000 in Pagadian verhaftet

Mindanao - Ein Hochschullehrer ist am Mittwoch im Stadtbezirk San Jose in Pagadian City, Provinz Zamboanga del Sur, beim Verkauf von Shabu im Wert von 1.000 PHP an einen getarnten Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) Agenten verhaftet worden. Der Verhaftete wurde als Norberto Cesar Apiag II identifiziert, Lehrer an der Francisco Relacion High School in Labangan, Provinz Zamboanga del Sur. Von Apiag wurden sechs Päckchen Shabu in einer Zigarettenschachtel versteckt, ein Handy und die markierten 1.000 PHP aus dem Drogenankauf beschlagnahmt. Der Philippine Drug Enforcement Agency - Zamboanga del Sur (PDEA-9) Chef Cesario Judilla Jr. sagte: "Apiag war in der Vergangenheit als Drogenkonsument bekannt. Es ist bedauerlich, dass sich Judilla anstatt sich zu reformieren, in den Verkauf von Drogen zurückentwickelt hat."
<<   KFR 16.10.2020 - 4:52

Lastwagenfahrer der von Sportwagen in Bacolod gerammt wurde freigelassen

Negros - Ein Lastwagenfahrer der inhaftiert worden war, nachdem sein Lastwagen von einem Sportwagen gerammt und dessen drei Insassen getötet wurden, nach Ablauf der 18-stündigen Nachzugsfrist freigelassen worden. Der Bacolod City Police Office (BCPO) Polizeistation 4 Chef Police Major Charles Gever sagte, dass Michael Mejica (42) aus Kabankalan City, am Dienstag gegen 20 Uhr nach Ablauf der 18-stündigen Nachzugsfrist freigelassen wurde. Laut Gever hat Mejica bereits mit der Familie der Opfer Stanley Flores (40), Welton Porcel (42) und dessen Neffen Mark John Porcel (19) gesprochen hat. Der Geschäftsmann Flores war mit seinen schwarzen Ford Mustang (siehe Artikel 14.10.2020) und seinen beiden Passagieren am Dienstag gegen 1 Uhr, unter den von Mejica gefahrenen mit Zuckerrohr beladenen Lastwagen gekracht. Gever sagte, es gibt bereits einen ersten Vergleich mit der Familie der Opfer.
<<   KFR 16.10.2020 - 4:51

Russland will in Philippinen ein pharmazeutisches Unternehmen für COVID-19 Impfstoff errichten

Manila - Präsident Rodrigo Duterte hat bestätigt, dass Russland in den Philippinen eine pharmazeutisches Unternehmen zur Herstellung von Impfstoffen gegen COVID-19 errichten will. Duterte sagte, dies wurde während des Abschiedstreffen des scheidenden russischen Botschafters in den Philippinen, Igor Khovaev, am Montag den 12. Oktober bekannt gegeben worden. "Ich hatte gerade ein Gespräch mit dem scheidenden russischen Botschafter, wir hatten ein ernsthaftes Einzelgespräch und er sagte, dass Russland kommt", sagte Duterte in einer vorab aufgezeichneten Rede. "Vielleicht sind sie gerade dabei, etwas zu Ende zu bringen, sie wollen eine pharmazeutische Fabrik errichten, und ihr Impfstoff wird auch hier hergestellt werden," fügte Duterte hinzu. Russland hatte bereits zugesichert, den Philippinen Vorrang einzuräumen, sobald sie einen Impfstoff gegen COVID-19 entwickelt haben. Duterte hat bereits früher seine Vorliebe für den russischen COVID-19 Impfstoff zum Ausdruck gebracht und sich sogar freiwillig bereit erklärt, seine erste Impfung zu erhalten, sobald diese verfügbar ist, um zu zeigen, dass er für die Öffentlichkeit sicher ist.
<<   KR 16.10.2020 - 4:50

Philippinen liegen auf Platz 4 mit der höchsten Anzahl von Katastrophen in den letzten 20 Jahren

Manila - Die Philippinen haben in den letzten 20 Jahren weltweit die vierthöchste Anzahl von Katastrophenereignissen im Zusammenhang mit Naturgefahren zu verzeichnen, wie ein neuer Bericht des United Nations Office of Disaster Risk Reduction (UNDRR) und des Centre for Research on the Epidemiology of Disasters (CRED) zeigt. Der Bericht mit dem Titel "Human Cost of Disasters: An Overview of the Last 20 years 2000-2019" stellte fest, dass weltweit 7.348 Katastrophenereignisse von der Emergency Events Database (EM-DAT) von CRED erfasst wurden, die zu wirtschaftlichen Verlusten in Höhe von ca. 2,97 Billionen US-Dollar führten, gegenüber 4.212 Katastrophen weltweit mit wirtschaftlichen Verlusten in Höhe von insgesamt 1,63 Billionen USD für den Zeitraum 1980 bis 1999. Die Katastrophenereignisse forderten insgesamt etwa 1,2 Millionen Menschenleben und betrafen mehr als 4,03 Milliarden Menschen. Im Durchschnitt gab es jedes Jahr 367 Katastrophenereignisse, von denen die meisten Überschwemmungen mit 44 Prozent und Stürme mit 28 Prozent waren, wie der Bericht zeigte. Asien erlitt mit insgesamt 3.068 Ereignissen zwischen 2000 und 2019, die höchste Anzahl an Katastrophenereignissen. Aus dem Bericht ging auch hervor, dass die Philippinen unter den Ländern mit den meisten Katastrophenereignissen mit 304 Ereignissen auf Platz 4 liegen, hinter China mit 577 Ereignissen, den USA mit 467 und Indien mit 321 Ereignissen, unter den weltweit am stärksten betroffenen Ländern. Die UNDRR und die CRED stellten fest, dass die Philippinen und die anderen vier Länder, alle große und heterogene Landmassen und relativ hohe Bevölkerungsdichten in gefährdeten Gebieten haben. Mit diesen Ergebnissen drängte die philippinische Climate Change Commission (CCC) die Regierungsbehörden, die Zivilgesellschaft, Umweltaktivisten und Experten, nationale und lokale Strategien zur Anpassung an den Klimawandel und zur Reduzierung des Katastrophenrisikos, sowie die Politik der Wissenschaft zu verankern, um das Niveau der Katastrophen wirksam zu senken und die Entstehung neuer Katastrophenrisiken zu vermeiden.
<<   KR 16.10.2020 - 4:49

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 346.536 und Todesopfer auf 6.449 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Mittwoch um 16:00 Uhr bekannt, dass es 1.910 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 346.536 und die Anzahl der Todesopfer um 78 auf 6.449 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 624, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 219 Fällen, Batangas mit 104 Fällen, Rizal mit 91 Fällen und Negros Occidental mit 63 Fällen. Weitere 579 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 293.860 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 46.227 an, wovon 10,5 Prozent asymptomatische Fälle sind, 84,5 Prozent sind mild, 1,6 Prozent sind schwere und 3,3 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 15.10.2020 - 4:59

Año: Shabu im Wert von P8,16 Milliarden vernichtet

Manila - Der Innenminister Eduardo Año gab am Mittwoch bekannt, dass bisher Shabu im Wert von insgesamt 8,16 Milliarden PHP vernichtet wurde. Gemäß Año hat die Regierung bereits am 21. August mit der Vernichtung illegaler Drogen begonnen, noch bevor Präsident Rodrigo Duterte (siehe Artikel 06.10.2020) den Befehl gab. Año sagte, die Philippine National Police (PNP) hat bisher 120 Kilo Shabu und die Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) 600 Kilo vernichtet. Nach Angaben von Año werden am Donnerstag den 15. Oktober, weitere Drogen von den Behörden vernichtet (siehe Artikel 09.10.2020), um der Anordnung nachzukommen.
<<   KR 15.10.2020 - 4:58

Über 15,2 Millionen Filipinos sind nicht in PhilHealth registriert

Manila - Über 15,2 Millionen Filipinos oder etwa 14 Prozent der der Gesamtbevölkerung des Landes, bleiben unregistriert in der Philippine Health Insurance Corp. (PhilHealth). Der PhilHealth Vize-Präsident für Mitgliedermanagement Oscar Abadu Jr. sagte, dass derzeit insgesamt 94.932.084 Filipinos in ihrem Versicherungssystem registriert sind, 52.177.322 davon sind registrierte Mitglieder und die übrigen 42.754.762 sind Angehörige. Das allgemeines Recht der Gesundheitsversorgung strebt eine 100-prozentige Abdeckung der Bevölkerung mit PhilHealth an, in der alle für medizinische Leistungen vorgesehenen Mittel gebündelt werden. Inzwischen sind 15.248.125 der insgesamt 110 Millionen Einwohner, nicht bei der staatlichen Versicherungsgesellschaft registriert. Laut Abadu Jr. sind die Mehrheit der nicht registrierten Mitglieder, Indigenous Peoples (IPs) und solche, die in weit entfernten Gebieten leben. "Wir werden hier die Unterstützung der LGUs (Local Government Units) dringend benötigen. Das liegt daran, dass die LGUs die Kung-Sino-Yung-Indigenen besser kennen", sagte Abadu Jr. am Mittwoch in einer Online-Pressekonferenz, die vom Department of Health (DOH) veranstaltet wurde.
<<   KR 15.10.2020 - 4:57

DOH: Rund 3,6 Millionen Filipinos leiden an psychischen Störungen

Manila - Einer Umfrage des Department of Health (DOH) hat ergeben, dass etwa 3,6 Millionen Filipinos an psychischen Störungen inmitten der COVID-19 Pandemie leiden. Die Umfrage, die von der Leiterin des DOH National Mental Health Program Frances Prescila Cuevas in einer kürzlich abgehaltenen Online-Pressekonferenz vorgestellt wurde, zeigt, dass mindestens 3,6 Millionen Filipinos an irgendeiner Form von psychischen, neurologischen und Substanzgebrauchsstörungen leiden. Cuevas sagte jedoch auch, dass die Zahl höher sein könnte, da sie sich nur auf die drei ausgewählten Erkrankungen konzentriere. Laut Cuevas hat die andauernde COVID-19 Pandemie die psychische Gesundheit der Filipinos beeinträchtigt und zitierte eine alarmierende Anrufspitze auf der Hotline des National Center for Mental Health (NCMH). Die Krisenhotline des NCMH erhielt vom 17. März bis zum 6. Oktober durchschnittlich 32 bis 37 Anrufe pro Tag, wodurch sich die durchschnittliche Anzahl der monatlichen Anrufe auf 907 erhöht. Von diesen Anrufen sind durchschnittlich 53 Anrufe pro Monat suizidbedingt. Im Vergleich zu den Daten von 2019 seien die täglichen und monatlichen Anrufe im Durchschnitt um etwa 50 Prozent gestiegen, sagte Cuevas.
<<   KR 15.10.2020 - 4:56

2 Tote und ein Minderjähriger vermisst nach Überschwemmungen in Cebu

Cebu - Zwei Menschen starben und ein Minderjähriger wird vermisst, nach den Überschwemmungen Dienstagnacht in verschiedenen Teilen von Cebu City. Eines der Todesopfer war der 85-jährige Flavio Gonzaga Detuya, ein Bewohner von Sitio Creek Side im Stadtbezirk Lorega San Miguel in Cebu City. Die Leiche von Detuya wurde am Dienstag gegen 22 Uhr in seinem Haus entdeckt, das nach dem Überlaufen des nahe gelegenen Kamputhaw River unter Wasser stand. Erste Ermittlungen der Polizeistation Parian ergaben, dass Detuya ertrank, nachdem er von dem in seinem Haus über die Ufer getretenen Hochwasser eingeschlossen worden war. Wenige Stunden später, am frühen Morgen am Mittwoch, entdeckten Bewohner von Sitio Bakilid in der oberen Laguerta von Stadtbezirk Busay, die Leiche von Leonardo Otto (48) in einem nahe gelegenen Bach. Otto wohnte im Sitio Tarcom und wurde Dienstagnacht als vermisst gemeldet. Laut der Polizei hatte er versucht, einen Bach trotz der sintflutartigen Strömung aufgrund des starken Regengusses zu durchqueren. Der Cebu City Disaster Risk Reduction and Management Office (CCDRRMO) Chef Ramil Ayuman postete in seiner offiziellen Facebook Seite, dass die Respondenten immer noch nach einem vermissten 14-Jährigen suchen, der in der General Maxilom Avenue wohnt und Berichten zufolge von den Fluten weggespült wurde.
<<   KFR 15.10.2020 - 4:55 - Update

6 Personen in Samar Drogenhöhle verhaftet

Samar - Insgesamt sechs Personen sind Dienstagnacht in einer Drogenhöhle, im Ortsbezirk Bacubac in Basey, Provinz Samar, von Teams der Polizei und der Philippine Drug Enforcement Agency - Eastern Visayas (PDEA-8) verhaftet worden. Die Verhafteten wurden identifiziert als Jacob Medina, Paul Wences Medina und Philip Medina, die mutmaßliche Betreiber der Drogenhöhle, sowie ihre Besucher Kristine Ciara, Chucky Regala und ein Minderjähriger. Bei der Drogenrazzia wurden mehrere durchsichtige Plastikbeutel mit Shabu angekauft und beschlagnahmt. Die beschlagnahmten 15 Gramm Shabu, haben einen geschätzten Marktwert von 102.000 PHP, sagte die PDEA-8.
<<   KFR 15.10.2020 - 4:54

Davao Flughafen erlaubt nun internationale Flüge

Mindanao - Die Davao City Bürgermeisterin Sara Duterte sagte am Dienstag, dass internationale Flüge von und zum Davao International Airport (DIA) nun erlaubt sind. Duterte sagte, die Kommunalregierung begrüße die Wiederaufnahme jeder direkten Flugverbindung, wenn Fluggesellschaften beschließen, ihre internationalen Operationen wieder aufzunehmen. Die Bürgermeisterin verkündete dies sechs Monate, nachdem sie bereits im März die Aussetzung aller Inlands- und Auslandsflüge als Maßnahme zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 angeordnet hatte. Duterte sagte: "Der Flughafenmanager hat sich nicht gemeldet, ob es Fluggesellschaften mit internationalen Flügen gibt, die ihr Interesse an einer Wiederaufnahme des Flugbetriebs bekundet haben. Aber wenn es Fluggesellschaften gibt, die bereit sind internationale Flüge wieder aufzunehmen, werden wir das natürlich begrüßen." Laut Duterte haben ihr die Fluggesellschaften mitgeteilt, dass sie die internationalen Flüge wieder aufnehmen wenn es eine Marktnachfrage gibt. Die Flüge Cathay Dragon Davao-Hongkong-Davao and Xiamen Air Davao-Quanzhou(Jinjiang)-Davao waren im Februar und die Flüge von Cebu Pacific Davao-Singapore-Davao, Garuda Indonesia Davao-Manado-Davao, Qatar Airways Davao-Qatar-Davao und SilkAir Davao-Singapore-Davao waren im März eingestellt worden. Die City Tourism Office Chefin Generose Tecson sagte: "Wir warteten auch darauf, dass das Department of Transportation (DOTr) den Flughafen inspiziert und angemessene Empfehlungen ausspricht, einschließlich der Genehmigung von Hotels, die in Quarantäneeinrichtungen für ankommende Passagiere internationaler Flüge umgewandelt werden sollen. Der DIA war am 8. Juni für Inlandsflüge, wie nach Manila, Clark und Cebu wiedereröffnet worden. Seit 22. Juli verlangt die Bürgermeisterin für ankommende Passagiere, die kein negatives COVID-19 Testergebnis haben, Abstrichproben durch die Reverse Transcription - Polymerase Chain Reaction (RT-PCR). Nach einem negativen Testergebnis können die Passagiere, ihre obligatorische 14-tägige Quarantäne zu Hause antreten.
<<   KFR 15.10.2020 - 4:53

Philippine Navy entsendet über 200 Milizionäre in die West Philippine Sea

Manila - Die Philippine Navy bereitet die Entsendung von über 200 Milizionären in die West Philippine Sea vor, um Patrouillen durchzuführen und Fischer zu schützen, die seit langem von den eindringenden chinesischen Streitkräften schikaniert werden. Der Navy Chef Vice Admiral Giovanni Carlo Bacordo sagte am Dienstag, dass zwei Citizen Armed Force Geographical Unit (CAFGU) Companies, mit je etwa 120 Mann in die West Philippine Sea gesendet werden. Eine Company wird den Armed Forces of the Philippines (AFP) Western Command, welche über die Kalayaan Island Group wacht und die andere wird dem AFP Northern Command, welche über Scarborough Shoal wacht zugeteilt. "Der Zweck ist die Reaktion auf die Chinesen, auf ihre Seemiliz in der West Philippine Sea", sagte Bacordo. Philippinische Fischer sind seit Jahren Opfer von Belästigungen durch chinesische See- und Milizkräfte. Präsident Rodrigo Duterte selbst hat beschlossen, weitgehend nur auf diplomatische Proteste zurückzugreifen.
<<   KR 15.10.2020 - 4:52

2 Tote und 7 Verletzte bei Hinterhalt in Samar

Samar - Zwei Personen wurden getötet und sieben weitere verletzt, als sie am Montagnachmittag in Sta. Margarita, Provinz Samar, in einen Hinterhalt gerieten. Die Opfer wurden als der 32-jährige Barangay Tanod Denny Casaljay und der 30-jährige Fahrer Orlando Layong Jr. identifiziert, sowie die Verletzten als der Cagbayacao Barangay Captain Conrado Calagos (54), der Bauer Gino Calagos, der Bauarbeiter Ronnie Calagos (23), der Habal-Habal Fahrer Benedecto Dacarra, Ariel Magbutay (41), Jefren Magbutay (21) und Charlie Ortiz (29), alle wohnhaft in Calbayog City. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass sich die Opfer in einem Konvoi von vier einzelnen Motorrädern befanden, die aus Ortsbezirk Cagbanyacao in Calbayog City kamen und gegen 17 Uhr Ortsbezirk Bahay in Sta. Margarita plötzlich von Unbekannten beschossen wurden. Am Tatort wurden 26 Patronenhülsen Kaliber 5,56 mm, eine Kaliber .45 und zwei unbekannten Kalibers gefunden. Die Bewaffneten sind nach dem Vorfall sofort in unbekannte Richtung geflohen, das Motiv für den Vorfall ist noch nicht ermittelt, sagte die Polizei.
<<   KFR 15.10.2020 - 4:51

1 Toter und 4 Verletzte als ehemalige mit aktuellen MILF-Mitglieder kämpfen

Mindanao - Eine Person wurde getötet und vier weiter verletzt, als am Montag in Mamasapano, Provinz Maguindanao, ehemalige mit aktuellen Moro Islamic Liberation Front (MILF) Rebellen einen Kampf hatten. Der Western Mindanao Command Commander Lieutenant General Corleto Vinluan Jr. sagte, der Kampf fand statt nachdem die Gruppen, Salik Kiko und Ben Tikaw im Ortsbezirk Tukanalipao aufeinandertraffen. Vinluan Jr. erklärte, Kiko ist ein von der Liste gestrichenes Mitglied des 118. Basiskommandos der MILF, während Tikaw Mitglied des 105. Basiskommandos ist. "Der sechs Stunden andauernde Kampf, führte zum Tod eines gewissen Alimudin, eines Mitglieds von Kikos Gruppe. Drei Mitglieder der Gruppe wurden während des Vorfalls verletzt, während ein Mitglied ihres Gegners ebenfalls verletzt wurde", sagte Vinluan Jr. und fügte hinzu: "Das Personal des 33. Infanteriebataillons in Abstimmung mit den örtlichen Polizeibeamten sofort in dem Gebiet eingesetzt wurde, um die Situation genau zu beobachten."
<<   KFR 15.10.2020 - 4:50

PA erhält 2 Schulungs-Hubschrauber von nicht genannten Spendern

Manila - Die Armed Forces of the Philippines (AFP) gab am Montag bekannt, dass die Philippine Army (PA) zwei R44 Raven Schulungs-Hubschrauber von nichtgenannten Spendern erhalten hat. Der AFP Chef General Gilbert Gapay dankte den Spendern, die sich weigerten identifiziert zu werden. Gapay sagte, dass die leichten Hubschrauber für die Ausbildung des Fliegerregiments des Militärs verwendet werden, während die Armee sich darauf freut, im Rahmen des Revidierten AFP-Modernisierungsprogramms (RAFPMP) zusätzliche Luftkapazitäten zu erwerben. Die leichten Hubschrauber wurden bereits am 6. Oktober dem PA Chef Lieutenant General Cirilito Sobejana Jr., beim Heeresfliegerregiment in Fort Magsaysay, Provinz Nueva Ecija, in Dienst gestellt. Die Spenden gehörten zu den Neuanschaffungen des Militärs, die als entscheidend für die Erreichung seines Ziels gelten, äußere und innere Sicherheitsbedrohungen zu bekämpfen, insbesondere die New People's Army (NPA) Rebellen und die terroristischen Abu Sayyaf Group (ASG) Rebellen.
<<   KR 15.10.2020 - 4:49

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 344.713 und Todesopfer auf 6.372 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Dienstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 1.990 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 344.713 und die Anzahl der Todesopfer um 40 auf 6.372 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 580, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 114 Fällen, Rizal mit 105 Fällen, Laguna mit 100 Fällen und Misamis Oriental mit 94 Fällen. Weitere 327 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 293.383 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 44.958 an, wovon 10,6 Prozent asymptomatische Fälle sind, 84,2 Prozent sind mild, 1,7 Prozent sind schwere und 3,4 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 14.10.2020 - 4:59

Erneut Ausgangssperre und Alkoholverbot in Davao

Mindanao - Die Davao City Bürgermeisterin Sara Duterte hat die Wiedereinführung der Ausgangssperre und des Alkoholverbots. vom 15. Oktober bis 31. Dezember 2020 von 19:00 Uhr bis 5:00 Uhr angeordnet, da die Zahl der COVID-19-Fälle in der Stadt stark angestiegen ist. In ihrem Interview am Montag in Davao City Disaster Radio (DCDR 87.5) sagte die Bürgermeisterin, die Ausgangssperre muss wieder verhängt werden, um die nicht lebensnotwendigen Aktivitäten des Volkes einzuschränken. Duterte sagte, dass die lokale Regierung einen drastischen Schritt unternehmen müsse, um die Übertragung des hoch ansteckenden Virus unter Kontrolle zu bringen, da die COVID-19 Isolationsstation des Southern Philippines Medical Center fast voll ist. Zur Wiedereinführung der Ausgangssperre erklärte Duterte: "Wir erwarten eine Zunahme während der Ferienzeit, weil dies die Zeit ist in der die Menschen in Feierstimmung sind. Wir haben im Moment eine Virus Welle, hinzu kommt die Feiertagsstimmung, wir werden darin ertrinken." Die Executive Order (EO) 55 von Duterte, die am Montag veröffentlicht wurde, verbietet den Verkauf von Spirituosen und ordnet an, dass die Sari-Sari Stores innerhalb der Ausgangssperre geschlossen werden. Zu den Personen die von der Ausgangssperre ausgenommen sind, gehören Beschäftigte von Regierungsstellen und privaten Einrichtungen, Ärzte und Tierärzte, Beschäftigte von öffentlichen Versorgungsunternehmen wie Energie-, Wasser- und Internetunternehmen, die Bau-, Wartungs- oder Notfallaktivitäten durchführen, Personen die für den Lebensunterhalt sorgen oder geschäftlich tätig sind, Personen die an der Totenwache eines Familienmitglieds teilnehmen, sowie alle Personen in medizinischen, Notfall- und Katastrophenfällen. Duterte kündigte an, dass sie eine weitere Verordnung erlassen wird, die die in EO 55 vorgesehenen Ausnahmen erweitert. Die EO sieht vor, dass die Bürgermeisterin oder Barangay Captains zu jeder Tageszeit die Polizei um Hilfe bitten kann, um von den Haushalten zu verlangen, eine Videoke-/Karaoke-Maschine auszuschalten, wenn der Ton für die Nachbarschaft störend geworden ist.
<<   KR 14.10.2020 - 4:58

2 Arbeiter getötet und 3 verletzt als ein Stahlträger an SFEX einstürzte

Luzon - Zwei Arbeiter wurden getötet und drei weitere verletzt, als am Dienstag ein Stahlträger der Teil der Subic Freeport Expressway (SFEX) Brücke war einstürzte. Die Vorsitzende der Subic Bay Metropolitan Authority (SMBA) Wilma Eisma sagte, dass der Stahlträger etwa 18 Meter lang und 180 Tonnen schwer ist, der auf die Arbeiter am Boden herab stürzte. Der Stahlträger ist Teil einer im Bau befindlichen Brücke des SFEX, der sich derzeit in der Expansionsphase befindet. Die Polizei hat eine Untersuchung des Vorfalls begonnen und die Arbeit an der Baustelle wurde eingestellt. "Wir hoffen, dass eine gründliche Untersuchung die Ursache aufdecken und verhindern wird, dass sich eine ähnliche Katastrophe wiederholt", sagte Eisma. Die North Luzon Expressway (NLEX) Corporation und der Projektauftragnehmer haben angekündigt, den Opfern Hilfe zukommen zu lassen.
<<   KR 14.10.2020 - 4:57

52 tourismusbezogene Unternehmen in Cebu haben Erlaubnis zur Wiederaufnahme ihres Betriebs erhalten

Cebu - Insgesamt 52 tourismusbezogene Unternehmen in der Provinz Cebu wurde erlaubt, während die Provinz unter der modifizierten allgemeinen Gemeinschaftsquarantäne (MGCQ) steht, ihren Betrieb wieder aufzunehmen. Das Provincial Tourism Office hat am Dienstag die Liste der Unternehmen in der Provinz veröffentlicht, die bereits grünes Licht für die Wiederaufnahme des Betriebs ab dem 8. Oktober haben. Diese Unternehmen umfassen 14 Städte und Orte in der Provinz und bestehen unter anderem aus Ressorts, Unterkunftseinrichtungen, Restaurants und Öko-Abenteuern. Oslob im Süden von Cebu, hat mit 17 die meisten zugelassenen Unternehmen, wovon neun Ressorts und acht Unterkunftseinrichtungen sind. Im August leitete Oslob den Auftakt zur Wiedereröffnung der Tourismusindustrie in der Provinz (siehe Artikel 25.07.2020), mit der Wiederaufnahme der weltberühmten Walhai Beobachtung ein. Im Süden von Cebu haben Alcoy, Badian, Barili, Boljoon, Carcar City, Dalaguete, Minglanilla, Moalboal, Oslob und Santander, touristische Unternehmen die zugelassen wurde. Alcoy hat insgesamt sieben zugelassene Betriebe, bestehend aus sechs Ressorts und einem Restaurant. In Badian dürfen drei Ökotourismus-Abenteuer wieder betrieben werden. Zu den erlaubten Tourismusangeboten von Barili gehören das Abenteuer All-Terrain Vehicle (ATV) und ein Cafe. In Boljoon ist das einzige erlaubte Unternehmen, ein Erholungszentrum. In Carcar City wurde nur einer Unterkunftseinrichtung der Betrieb gestattet. In Dalaguete dürfen vier Unterkunftseinrichtungen und zwei Ressorts, in Minglanilla ein weiteres Erholungszentrum, in Moalboal drei Ressorts und drei Beherbergungsbetriebe, sowie in Santander darf ein Strandressort wieder betrieben werden. Im Norden darf in Danao City ein Öko-Abenteuerpark betrieben werden. San Remigio verfügt über drei Ressorts, und in Daanbantayan wurde einem Ressort, der Betrieb gestattet.
<<   KFR 14.10.2020 - 4:56

Repräsentantenhaus bestätigt Wahl von Velasco zum Sprecher

Manila - Das Repräsentantenhaus bestätigte am Dienstag, die Wahl des Marinduque Repräsentanten Lord Allan Velasco zum Sprecher des Repräsentantenhaus. Insgesamt 186 Mitglieder des Repräsentantenhaus stimmten für die Bestätigung der Wahl von Velasco, die zuvor im Celebrity Sports Plaza in Quezon City stattfand. Zur gleichen Zeit gab Alan Peter Cayetano am Dienstag, seinen unwiderruflichen Rücktritt als Sprecher des Repräsentantenhauses bekannt. Danach entschuldigte er sich bei seinen Anhängern und Mitarbeitern und dankte dem Präsidenten für die Gelegenheit, Sprecher des Repräsentantenhauses gewesen zu sein. Cayetano weigerte sich die Veranstaltung anzuerkennen, da sie nicht im Batasang Pambansa Complex, dem Hauptsitz des Repräsentantenhauses stattgefunden hatte. Damit ist der Führungsstreits zwischen Cayetano und Velasco, beides Verbündete des Präsidenten, die im vergangenen Jahr eine Vereinbarung über die Teilung der Amtszeit des Sprechers ausgehandelt und zugestimmt hatten nun beendet.
<<   KR 14.10.2020 - 4:55

LTFRB: 44 neue Routen und 4.820 mehr Jeepneys in Metro Manila

Manila - Das Land Transportation Franchising and Regulatory Board (LTFRB) gab am Dienstag bekannt, dass es 44 neue Routen und 4.820 mehr traditionelle Public Utility Jeepneys (PUJs) in Metro Manila erlaubt hat. Dies geht aus dem Memorandum Rundschreiben 2020-058 vom Samstag den 10. Oktober hervor, so das LTFRB. In einer Erklärung die am Dienstagvormittag an die Presse geschickt wurde, teilte das LTFRB mit, dass seit der Einführung der allgemeinen Gemeinschaftsquarantäne im Juni, insgesamt 27.016 traditionelle PUJs auf 302 Routen in Metro Manila unterwegs sind. Bereits im Juni gab es einen öffentlichen Aufschrei für die weitere Wiedereröffnung der öffentlichen Verkehrsmittel, nachdem ein Großteil ihrer Kapazität inmitten der COVID-19 Pandemie ausgesetzt und eingeschränkt wurde. Die Gesamtzahl ist immer noch nur ein Bruchteil der 74.000 traditionellen Jeepneys, die nach Schätzungen der Transportgruppe Piston untätig geblieben sind, so dass nur 37 Prozent der Fahrer und Betreiber ihren Lebensunterhalt bestreiten können, wenn auch ein deutlicher Anstieg von den nur 17 Prozent Ende August. Der Piston Präsident Mody Florandavon Piston sagte: "Was wir fordern, ist, dass 100 Prozent der traditionellen Jeepneys wieder fahren können und der Öffentlichkeit dienen und dazu beitragen, die Wirtschaft unseres Landes anzukurbeln. Wir wollen, dass Fahrer und Betreiber wieder eine Existenzgrundlage haben und dass die Öffentlichkeit wieder Fahrten zur Arbeit hat und wir wollen, dass die Fahrer ihre Hilfe bekommen."
<<   KR 14.10.2020 - 4:54

Erdbeben der Stärke 5,0 in Dapa

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Dienstag um 3:21 Uhr, ein Erdbeben in Dapa mit der Stärke von 5,0 auf der Richterskala gemessen. Die Zentrum des mittelstarken Erdbeben war 21 Kilometer Nordost von der Küste von Dapa, Surigao Del Norte und lag in einer Tiefe von 55 Kilometer. Es wurden keine Schäden gemeldet.
<<   KR 14.10.2020 - 4:53

3 Tote als Sportwagen in Bacolod in unter Lastwagen rammt

Negros - Ein Geschäftsmann und seine beiden Begleiter starben, als ihr Sportwagen am Dienstagfrüh im Stadtbezirk Villamonte in Bacolod City, Provinz Negros Occidental, unter einen mit Zuckerrohr beladenen Lastwagen von hinten gerammt war. Die Opfer wurden identifiziert als der Geschäftsmann Stanley Flores (40), Welton Porcel (42) und sein Neffe Mark John Porcel (19), die alle im Stadtbezirk Villamonte wohnhaft waren. Der Bacolod City Police Office (BCPO) Polizeistation 4 Chef Police Major Charles Gever sagte, dass Flores in seinen Ford Mustang mit seinen Passagieren Welton und Mark John gegen 1 Uhr unterwegs war, als er auf der Circumferential Road in unter den Lastwagen gefahren von Michael Mejica (42) aus Kabankalan City krachte. Die Insassen des schwarzen Ford Mustang wurden auf der Stelle getötet. Laut Gever syellt sich Mejica freiwillig und sagte, dass er glaubte, dass ein Reifen geplatzt war und als er nach schaute den Sportwagen unter seinem Lastwagen sah. Gever sagte, dass sie noch weitere Ermittlungen durchführen und sich mit den Familien der Opfer abstimmen. Mejica wurde in der Polizeistation inhaftiert.
<<   KFR 14.10.2020 - 4:52

Mobilfunkdaten der Philippinen sind von 228 Ländern die 60 billigsten

Manila - Die Philippinen sind auf Platz 60 von 228 Ländern, gemessen an den durchschnittlichen Kosten für Mobilfunkdaten. Eine aktuelle Studie der englischen Technologie-Webseite cable.co.uk ergab, zeigt dass ein Gigabyte von mobilen Daten auf den Philippinen im Durchschnitt 1,42 US-Dollar (69,21 PHP) kostet, basierend auf Proben die im Februar 2020 gesammelt wurden. Der Preis für die billigsten mobilen Daten von 1 GB betrug 0,95 USD (46,29 PHP), während der Preis für die teuersten Daten 7,87 USD (383,53 PHP) betrug. Die Studie ergab, dass die billigsten Länder in Bezug auf die durchschnittlichen Kosten von 1 GB mobiler Daten Indien mit 0,09 USD (4,39 PHP), Israel mit 0,11 USD (5,36 PHP), Kirgisistan mit 0,21 USD (10,23 PHP), Italien mit 0,43 USD (20,95) und die Ukraine mit 0,46 USD (22,41 PHP) sind. Der Analyst für Verbrauchertelekommunikation bei cable.co.uk. Dan Howdle sagte: "Viele der billigsten Länder, in denen man mobile Daten kaufen kann, fallen ungefähr in eine von zwei Kategorien. Einige verfügen über eine ausgezeichnete mobile und feste Breitband-Infrastruktur, so dass die Anbieter in der Lage sind, große Datenmengen anzubieten, was den Preis pro Gigabyte senkt. Andere mit weniger fortgeschrittenen Breitbandnetzen sind in hohem Maße auf mobile Daten angewiesen, und die Wirtschaft diktiert, dass die Preise niedrig sein müssen, denn das ist es was sich die Menschen leisten können." Unterdessen sind die fünf teuersten Länder der Welt in Bezug auf den Mobilfunk São Tomé und Príncipe mit 28,26 USD (1.377,15), die Bermudas mit 28,75 USD (1.401,03 PHP) , Nauru mit 30,47 USD (1.484,93 PHP), die Falklandinseln mit 40,41 USD (1.969,34 PHP) und St. Helena mit 52,50 USD (2.558,66 PHP). "Am teureren Ende der Liste haben wir Länder, in denen die Infrastruktur oft nicht großartig ist, in denen aber auch der Verbrauch sehr gering ist. Die Leute kaufen oft Datenpakete von nur einigen Dutzend Megabyte auf einmal, so dass ein Gigabyte eine relativ große und daher teure Datenmenge ist", erklärte Howdle. "Viele Länder in der Mitte der Liste verfügen über eine gute Infrastruktur und wettbewerbsfähige Mobilfunkmärkte und obwohl ihre Preise nicht zu den billigsten der Welt gehören, werden sie von den Verbrauchern nicht unbedingt als teuer angesehen", fügte Howdle hinzu.
<<   KR 14.10.2020 - 4:51

COVID-19 Antikörper halten mindestens 3 Monate, ebenso wie bei vielen die Symptome

Manila - Personen die mit COVID-19 infiziert sind, entwickeln Antikörper gegen das Coronavirus, die mindestens drei Monate lang anhalten. Zwei am 8. Oktober in Science Immunology veröffentlichte Studien, an denen zusammen fast 750 Patienten teilnahmen, weisen beide auf Immunglobulin G (IgG)-Antikörper hin, die sich nach Beginn einer Infektion als die am längsten andauernden herausstellen. Die Forscher fanden heraus, dass IgG-Antikörper mit zwei Zielen, einen Spike-Protein auf dem Virus produzieren, das ihm hilft Zellen zu infizieren und einem Teil des Spike, der als Receptor Binding Domain (RBD) bezeichnet wird, mehr als 100 Tage überdauerten. Während die Schutzwirkung von COVID-19 Antikörpern nicht ganz klar ist, sagte Jen Gommerman von der Universität Toronto, Koautorin der Studie, dass ihr Team auch Werte von so genannten neutralisierenden Antikörpern gefunden habe, die das Virus inaktivieren, die sehr stabil zu sein schienen. Die andere Studie von der Harvard Medical School berichtete über ähnliche Ergebnisse. "Das bedeutet, dass ein richtig konzipierter Impfstoff eine dauerhafte Antikörperreaktion hervorrufen sollte, die das Virus neutralisieren kann", sagte Gommerman. Ihre Gruppe fand auch heraus, dass Antikörper im Speichel mit Antikörpern im Blut korrelierten, aber zu diesem Zeitpunkt sind die Speicheltests nicht empfindlich genug um Bluttests zu ersetzen. COVID-19 Symptome bleiben bei vielen ebenfalls mindestens drei Monate, nach der Erkrankung haben viele COVID-19 Patienten immer noch Symptome, wie zwei Studien bestätigen, und je schwerer die Erstinfektionen sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit anhaltender Probleme. In Spanien haben sich Ärzte mit 108 Patienten, darunter 44 schwer erkrankte wieder gemeldet. Zwölf Wochen nach der Diagnose berichteten 76 Prozent immer noch über Nachwirkungen, und 40 Prozent berichteten von drei oder mehr Gesundheitsproblemen im Zusammenhang mit dem Coronavirus, so die Ärzte in einem Papier, das am Donnerstag im medRxiv vor dem Peer-Review veröffentlicht wurde. Die häufigsten Beschwerden waren Kurzatmigkeit, körperliche Schwäche, Husten, Brustschmerzen, Herzklopfen sowie psychische und kognitive Störungen. In einer ähnlichen Studie mit 233 US-amerikanischen COVID-19 Patienten, von denen acht schwer erkrankt waren, hatte einer von vier 90 Tage nach dem ersten Krankheitsgefühl noch immer Symptome. Bei Patienten, die kränker waren, waren die Raten höher: 59,4 Prozent nach 30 Tagen und 40,6 Prozent nach 90 Tagen. "Aber selbst bei sehr milden und anfangs asymptomatischen Fällen bestehen bei 14,3 Prozent der Patienten Komplikationen über 30 Tage oder länger", berichteten die Autoren auf medRxiv. In der US-Studie waren die häufigsten anhaltenden Symptome Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Kurzatmigkeit, Gedächtnisverlust, Verwirrung, Kopfschmerzen, Herzklopfen, Brustschmerzen, Schmerzen bei tiefen Atemzügen, Schwindel und Herzrasen.
<<   KR 14.10.2020 - 4:50

BuCor beschlagnahmt 400 Waffen bei Durchsuchung des NBP

Manila - Das Bureau of Corrections (BuCor) beschlagnahmte mehr als 400 versteckte, mit Klingen versehene und stumpfe Waffen in zwei Gebäuden des New Bilibid Prison (NBP), Tage nachdem dort tödliche Gewalt zwischen zwei Banden ausgebrochen war. Bei der Aufruhr am Freitagfrüh (siehe Artikel 10.10.2020), waren neun Häftlinge getötet und sieben verletzt worden. Unter Leitung des BuCor Chef General Gerald Bantag hat sein Personal zusammen mit Polizeikräften am Montagnachmittag, die Gebäude 5 und 8 durchsucht, nachdem sie Infos bekommen hatten, dass die Sputnik Bande und die rivalisierende Commando Bande, dort Gegenstände mit Klingen zur Verwendung als Waffen gelagert haben. Fotos der BuCor zeigen, dass die Behörden Gegenstände wie Sägen, Hämmer, Brecheisen und Holzstangen beschlagnahmten. Sie wurden in den Zellen der Häftlinge und in provisorischen Unterkünften versteckt und einige waren im Boden vergraben, teilte BuCor mit. "Diese Durchsuchungsaktion ist eine starke Botschaft an diese beiden Banden, die zu Verletzungen und Ablenkung innerhalb des Gefangenenlagers führt, dass solche kriminellen Verhaltensweisen und Aktivitäten um jeden Preis unterbunden werden müssen", sagte das BuCor und fügte hinzu, dass Bantag erneut mit den Bandenführern sprach und diese dem Chef der Strafvollzugsanstalt versicherten, dass sich die Schlägerei niemals wiederholen werde. Der Justizminister Menardo Guevarra hat sowohl das BuCor als auch das National Bureau of Investigation (NBI) angewiesen, den Aufruhr zu untersuchen. Guevarra sagte, dass das BuCor ihm am Montag einen Teilbericht gegeben hat, er es aber angewiesen hat, gründlicher zu ermitteln. Das NBI begann unterdessen am Montag mit seinen Ermittlungen.
<<   KR 14.10.2020 - 4:49

Ölkonzerne senken Benzinpreis und erhöhen Diesel
 
Manila - Die Ölkonzerne ändern wie üblich heute am Dienstag die Spritpreise, nach der Preiserhöhung für Benzin und Kerosin in der letzten Woche, werden dieses Mal die Preise für Benzin gesenkt, sowie für Diesel und Kerosin erhöht. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,10 PHP gesenkt, sowie für Diesel um 0,45 PHP und für Kerosin um 0,55 PHP erhöht.
<<   KR 13.10.2020 - 5:00

Tropisches Tiefdruckgebiet Nika

Luzon - Ein Tiefdruckgebiet innerhalb der Philippine Area of Responsibility (PAR), West von Luzon, hat sich am Sonntag um 20:00 Uhr zu einem tropischen Tiefdruckgebiet entwickelt und hat den lokalen Namen Nika erhalten. Die Philippine Atmospheric, Astronomical Services Administration (PAGASA) hat in ihrem Taifun Update #3 Final am Montag um 17:00 Uhr angegeben, dass TD Nika die PAR am Montag um 11:00 Uhr verlassen hat. Das tropische Tief hat sich um 14:00 Uhr zu einen tropischen Sturm entwickelt und den internationalen Namen Nangka erhalten. Nangka intensiviert sich weiter und soll sich am Dienstagvormittag zu einem schweren Sturm entwickeln, sowie am Nachmittag oder Abend Landfall über der chinesischen Provinz Hainan machen.
<<   Update KR 13.10.2020 - 4:59

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 342.816 und Todesopfer auf 6.332 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Montag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.564 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 342.816 und die Anzahl der Todesopfer um 11 auf 6.332 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.344, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 215 Fällen, Laguna mit 212 Fällen, Rizal mit 211 Fällen und Iloilo mit 164 Fällen. Weitere 150 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 293.152 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 43.332 an, wovon 10,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 83,9 Prozent sind mild, 1,7 Prozent sind schwere und 3,6 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 13.10.2020 - 4:58

Neues CNBT offiziell neben SM City Cebu eröffnet

Cebu - Das neue Cebu North Bus Terminal (CNBT) auf dem SM City Cebu Parkplatz, ist am Montagvormittag offiziell eröffnet worden. Die Cebu Gouverneurin Gwendolyn Garcia hat heute an ihrem Geburtstag, zusammen mit dem Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella, dem Mandaue City Bürgermeister Jonas Cortes, der SM Prime Holdings Inc. - Visayas-Mindanao Vize-Präsidentin Marissa Fernan, dem Land Transportation Office - Central Visayas (LTO) Chef Emmanuel Victor Caindec und dem Land Transportation Franchising and Regulatory Board - Central Visayas (LTFRB-7), führten am Montagvormittag die feierliche Durchtrennung des Bandes des neuen Terminals an. Das Capitol wird nun den Betrieb des neuen CNBT beaufsichtigen, das zuvor in einem staatseigenen Gebäude in Stadtbezirk Subangdaku in Mandaue City untergebracht war. Der Mietvertrag zwischen den Regierungen von Mandaue City und Cebu City, zum Betrieb und zur Verwaltung des alten CNBT endete im Oktober (siehe Artikel 26.09.2020) dieses Jahres. n den Stadtregierungen von Mandaue und Cebu zum Betrieb und zur Verwaltung des alten North Bus Terminal endete im Oktober dieses Jahres. Dass CNBT wird am Donnerstag den 15. Oktober, seinen vollen Betrieb aufnehmen und Passagiere Richtung Norden befördern.
<<   KFR 13.10.2020 - 4:57

Ferro: Der Tod von Ygot lähmt den Drogenhandel in CV

Cebu - Der Police Regional Office - Central Visayas (PRO-7) Chef Police Brigadier General Albert Ignatius Ferro sagte am Montag, dass der Drogenhandel in Central Visayas (CV) ohne den verstorbenen Ygot für einige Zeit zum Erliegen kommen wird. Der von Ferro als Drogenbaron bezeichnete Rustico Ygot, ist am Freitag den 9. Oktober im Schlafsaal 4C2 des Hochsicherheitstrakt des New Bilibid Prison (NBP) einem Herzinfarkt erlegen. Ferro sagte dazu: "Es wird die Drogengruppe Ygot irgendwie lähmen, weil er der ständige Anführer ist. Ohne einen Anführer wird es für sie schwierig sein, ihre illegalen Drogenoperationen fortzusetzen." Ferro fügte hinzu: "Ygot war einer der Akteure im illegalen Drogenhandel, dem die internationalen Drogenkonzerne vertrauten. Wir hoffen, dass es nicht länger einen weiteren Ygot geben wird, der die Führung übernimmt." Trotz der Verurteilung von Ygot im Jahr 2013 wird angenommen, dass er seine Drogenoperationen im NBP fortsetzen konnte. Ein Drogentransport bei dem im September drei Drogenhändler im Stadtbezirk Guadalupe in Cebu City, mit Shabu im Wert von 47,6 Millionen PHP verhaftet wurden (siehe Artikel 22.09.2020), wurde Ygot zugeschrieben. In 2019 war entdeckt worden, dass Ygot seinen Drogenring über das Internet aus dem NBP weiterführte, von wo aus er per Videoanrufen seinen Drogenhandel in Cebu steuerte. Das PRO-7 fand heraus, dass die Quelle von etwa 28 Kilo Shabu im Wert von 190,4 Millionen PHP, die bei zwei getrennten Einsätzen beschlagnahmt wurden, auf Jocelyn "Joy" Encila (siehe Artikel 04.03.2019) der Freundin von Ygot hindeutete. Das Haus von Encila wurde mit Überwachungskameras verkabelt aufgefunden, zu denen der inhaftierte Drogenhändler direkten Zugang hatte. Ygot wurde auch Tage nach der Verhaftung von Joy, als Drahtzieher des Mordes an ihrer Schwester Jenalyn Encila (siehe Artikel 07.03.2019) identifiziert. Nach Angaben der Polizei arbeitete Jenalyn als Botenmädchen für Ygot.
<<   KFR 13.10.2020 - 4:56

NPA Commander in Consolacion bei Schusswechsel mit Polizei getötet

Cebu - Ein New People's Army (NPA) Commander ist Sonntagnacht, nachdem sein Versteck im bergigen Ortsbezirk Pung-ol in Consolacion entdeckt worden, bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet worden. Die Regional Intelligence Division (RID) des Police Regional Office - Central Visayas (PRO-7) sagte: "Dennis Rondinas war ein Commander der New People's Army (NPA), die in der Provinz Davao del Norte aktiv ist." Die RID wollte zusammen mit einem Team des Philippine Army's Central Command (CENTCOM), Rondinas einen Haftbefehl zustellen, aber stattdessen verwickelte er die Gesetzeshüter in eine Schießerei und versuchte zu fliehen, wobei er getötet wurde. Sein Haftbefehl bezog sich auf die Anklagen wegen Entführung, Mord und Mordversuch, die zuvor gegen ihn erhoben worden waren. Die Polizei sagte, sie führe immer noch Nachforschungen durch, um herauszufinden, wie es Rondinas gelang, nach Cebu einzureisen und seine örtlichen Kontakte zu identifizieren.
<<   KFR 13.10.2020 - 4:55

11 Filipinos unter den 100 besten Wissenschaftlern Asiens

Manila - Elf Filipinos wurden in die 2020 Liste der herausragendsten Forscher der Zeitschrift "The Asian Scientist 100" aufgenommen, die den Erfolg der besten und klügsten Forscher der Region anerkennt. Der Department of Science and Technology (DOST) Chef Fortunato dela Peña schrieb in einer Viber Nachricht am Samstag: "Ich bin stolz. Elf von 100 unter so vielen asiatischen Ländern ist ein beachtlicher Anteil. Zwei von ihnen sind Leiter von DOST-Agenturen, Dr. Carlo Arcilla vom PNRI (Philippine Nuclear Research Institute und der Ingenieur Robert Dizon vom MIRDC (Metals Industry Research and Development Center)." Dela Peña wies auch darauf hin, dass eine andere Person auf der Liste, der Nationalwissenschaftler Emil Javier, der Chef war, als das DOST noch National Science and Technology Authority hieß. "Dr. Arcilla erhielt den Gregorio Y. Zara Preis für Grundlagenforschung 2019, für seine Beiträge zur Lösung sensibler Fragen zur Entwicklung von Bodenschätzen, zum Wassermanagement und zur Entwicklung friedlicher Anwendungen der Kernenergie in den Philippinen", zitierte das Magazin. Er hat die Nutzung der Kernenergie im Energiemix gefördert, da dies auch zur Senkung der eigenen Stromrechnung beitragen könne. Der Ingenieur Dizon hingegen wurde von der Zeitschrift mit dem Mario Cruel Award for Advanced Engineering Technology Application, für die Entwicklung der Drehmomentmodus-Konfiguration für mehrere Antriebe mit variabler Frequenz ausgezeichnet, die im automatisierten Fahrwegtransitsystem, dem Hybrid-Elektrostraßenzug und dem Hybrid-Elektrozug eingesetzt werden. Javier wurde 2019 in Anerkennung seiner Beiträge auf dem Gebiet der Landwirtschaft, mit dem Rang eines Nationalwissenschaftlers ausgezeichnet. Er leitete das Institut für Pflanzenzüchtung in Los Baños, das in Asien ertragreiche Nutzpflanzen und krankheitsresistente Pflanzensorten populär machte. Raul Destura von den National Institutes of Health - University of the Philippines (UP) Manila schloss sich der Liste ebenfalls an. Ihm wurde der Presidential Lingkod Bayan Award 2019, für die Entwicklung des Biotek M Dengue Aquakits für eine schnellere, erschwinglichere und leichter zugängliche Dengue-Diagnose verliehen. Destura ist auch der leitende Forscher hinter dem lokal entwickelten Diagnoseset, mit dem COVID-19 nachgewiesen werden soll. Susan Gallardo und Raymond Tan von der De La Salle Universität (DLSU), wurden ebenfalls in die Liste aufgenommen. Gallardo wurde mit dem David M. Consunji Award for Engineering Research 2019. für ihre Arbeit in den Bereichen Umwelttechnik und Katalyse sowie Behandlung und Management von Industrie- und Sonderabfällen ausgezeichnet. Tan erhielt den Gregorio Y. Zara Preis für fortgeschrittene Forschung 2019, für seine Beiträge zur Entwicklung neuartiger rechnergestützter Techniken für die Gestaltung nachhaltiger industrieller Systeme. Alonzo Gabriel von der UP wurde für seine Forschung über die Anpassung an mikrobiellen Stress auf die Lebensmittelsicherheit und -qualität zitiert, während Cleotilde Hidalgo-How von der UP Manila für ihre Arbeit zum Verständnis, Management und zur Diagnose von Tuberkulose bei Kindern und Jugendlichen ausgewählt wurde. Zwei weitere sind von der Akademie - Alicia Aguinaldo von der Universität Santo Tomas und Emma Sales von der Universität von Southern Mindanao. Aguinaldo erhielt den Shimadzu Achievement Award for Chemical Research der Philippine Federation of Chemistry Societies, für ihre Studien über die antituberkulose- und antidiabetischen Eigenschaften philippinischer Pflanzen. Sales richtete das erste Gewebekultur- und Biotechnologie-Labor in Soccsksargen ein, um diagnostische Instrumente zur Identifizierung von Durian-, Gummi- und Mangosorten zu entwickeln. Der 2019 von Präsident Lingkod Bayan ausgezeichnete Joselito Chavez vom Nationalen Nieren- und Transplantations Institut, wurde für seine Arbeit über den Einsatz der extrakorporalen Membranoxygenierung bei schwerer Leptospirose ausgezeichnet. Gemäß der Website der Zeitschrift, muss jemand im Vorjahr einen nationalen oder internationalen Preis erhalten haben, damit seine Forschungsarbeit in die Liste der Asian Scientist 100 aufgenommen wird.
<<   KR 13.10.2020 - 4:54

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 339.341 und Todesopfer auf 6.321 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Sonntag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.502 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 339.341 und die Anzahl der Todesopfer um 83 auf 6.321 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 782, gefolgt von den Provinzen von Rizal mit 141 Fällen, Laguna mit 128 Fällen, Cavite mit 125 Fällen und Bulacan mit 119 Fällen. Weitere 17.057 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 293.075 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 39.945 an, wovon 11,2 Prozent asymptomatische Fälle sind, 83,0 Prozent sind mild, 1,8 Prozent sind schwere und 3,9 Prozent sind kritische Fälle. Das DOH teilte mit, dass 87 Fälle nach der Prüfung von Doppeleinträgen, aus der Gesamtanzahl entfernt wurden.
<<   KR 12.10.2020 - 4:59

PAGASA warnt das La Mesa Staudamm bei Dauerregen überlaufen kann

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Astronomical Services Administration (PAGASA) warnte am Sonntagnachmittag, dass der La Mesa Staudamm bei Dauerregen überlaufen kann und tief liegende Gebiete entlang des Tullahan River überflutet werden könnten. Der aktuelle Wasserstand des La Mesa Staudamm ist lag zum Zeitpunkt der Warnung bei 79,81 Metern und damit weniger als einen Meter vom 80,15 Meter Überlauf entfernt. Als gefährdete Gebiete nannte die PAGASA: Quezon City, Fairview, Forrest Hills Subdivision, Quirino Highway, Sta. Quiteria, San Bartolome, Valenzuela City, Stadtbezirk Ligon, North Expressway, La Huerta Subdivision und Malabon City. "Allen Bewohnern der genannten Gebiete, besonders denen in Ufernähe, wird geraten, auf mögliche Überschwemmungen aufmerksam zu sein", warnte die PAGASA und fügte hinzu: "Die PAGASA überwacht weiterhin den hydrologischen Zustand des La Mesa Staudamm und informiert die betroffenen Behörden und Local Government Units (LGUs) über den aktuellen Stand."
<<   KR 12.10.2020 - 4:58

Polizist getötet und 4 andere verletzt bei Zusammenstoß von 2 Tricycles in Bacolod

Negros - Ein Polizist wurde getötet und vier andere verletzt als am Samstag im Stadtbezirk Vista Alegre in Bacolod City, Provinz Negros Occidental, zwei Tricycles zusammengestoßen sind. Das Opfer wurde als Police Patrolman Ivan Ray dela Cruz (25) identifiziert, wohnhaft im Stadtbezirk Villamonte in Bacolod City und der Boracay Polizeistation in Malay, Provinz Aklan, zugewiesen. Verletzt wurden Fernan Agolino (44), Cinderella Diancin (26), Nemwil Perolino (32) und Shellene Villanueva (28). Der Bacolod City Police Office (BCPO) Sprecher Police Lieutenant Colonel Ariel Pico sagte: "Perolino fuhr sein Kawasaki Tricycle mit seinen drei Passagieren Dela Cruz, Diancin und Villanueva und war gegen 20:30 Uhr auf der Vista Alegre Access Road im Stadtbezirk Vista Alegre, mit dem entgegenkommenden Tricycle gefahren von Agolino zusammengestoßen." Die Verletzten wurden in das Riverside Medical Center gebracht, wo Dela Cruz verstarb. Pico sagte, dass die Ermittler der Polizeistation 7 dabei sind, den Vorfall noch weiter zu untersuchen.
<<   KFR 12.10.2020 - 4:57

BOC-NAIA findet lebende Python in Korb versteckt

Manila - Das Bureau of Customs – Ninoy Aquino International Airport (BOC-NAIA) gab Sonntag bekannt, dass es eine lebende Netzpython in einem Korb versteckt abgefangen hat. Nach Angaben des BOC wurde die Schlange in einem Rattankorb im Lager eines Kurierdienstes im NAIA-Komplex versteckt gefunden und war fälschlicherweise als Vorhänge aus Holz, Laternen und Rattankorb deklariert. Sie wurde von einem Janrei Fernandez aus dem Sampaloc Distrikt in Manila verschickt und sollte nach New York gehen. Das BOC fand die Python bei einer physischen Untersuchung und übergab sie dem Department of Environment and Natural Resources (DENR).
<<   KR 12.10.2020 - 4:56

8 Verletzte als Sattelschlepper in Ilocos Norte in Kurve umkippt

Luzon - Insgesamt acht Personen wurden verletzt als am Samstag im Ortsbezirk Baruyen in Bangui, Provinz Ilocos Norte, ein Sattelschlepper mit überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve umkippte. Die Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, wie der Sattelschlepper zu schnell bergab in eine Rechtskurve fuhr, auf die Linke Seite umkippte und auf dem Dach liegen blieb. Laut den Ermittlungen der Polizei, hatten angeblich die Bremsen versagt. Zwei der Verletzten waren unter der Ladung von Baustahl eingeklemmt und mussten befreit werden. Die Verletzten wurden in das nächste Krankenhaus gebracht.
<<   KR 12.10.2020 - 4:55

Dieb mit gestohlener antiken Marienstatue in Boljoon verhaftet

Cebu - Ein Dieb ist am Samstagvormittag in Boljoon, mit einer gestohlenen antiken Virgin Mary Statue verhaftet worden. Die Polizei von Boljoon sagte, dass sie Franz Xavier Abala (25) verhaftet hat, weil er die antiquierte Statue mit einen Marktwert von mindestens 30.000 PHP gestohlen hatte. Die Statue der Jungfrau des Guten Rates, stammte aus einer Kapelle in Sitio Manggubat im Ortsbezirk Arbor in Boljoon. Laut der Polizei hatte ein Habal-Habal Fahrer, ihnen Informationen über den Verbleib von Abala gegeben, nachdem er gesehen hatte wie dieser die Statue aus der Kapelle getragen hatte. Die Statue war in ein grünes T-Shirt gewickelt und war in einer Öko-Tasche platziert, als sie von der Polizei gefunden wurde. Laut der Polizei wurde bei Abala ein Handy mit Fotos und Nachrichten von Personen, die angeblich am Verkauf und Kauf religiöser Antiquitäten und Artefakte beteiligt sein sollen. Abala befindet sich derzeit im Gewahrsam der Polizei von Boljoon.
<<   KFR 12.10.2020 - 4:54

Richter im Ruhestand wegen Mord an Richter in Zamboanga verhaftet

Cebu - Ein Richter im Ruhestand ist vom National Bureau of Investigation (NBI) wegen seiner Verwicklung an einen anderen Richter im Mai 2019 in Zamboanga City verhaftet worden, dass gab das Büro des Gerichtsverwalters beim Obersten Gerichtshof am Samstag bekannt. Oscar Tomarong wird beschuldigt, an dem Mord des Zamboanga Regional Trial Court (RTC) Branch 28 Richter Reymar Lacaya beteiligt gewesen zu sein. Der Verhaftete Tomarong war auch ein ehemaliger Agent des NBI. Lacaya war am 3. Mai 2019 beim verlassen der Zamboanga City RTC, von zwei Unbekannten auf einem Motorrad durch zwei Schüsse in den Kopf getötet worden. Am 2. September 2019 verhaftete das NBI Juliver Cabating, der als einer der Verdächtigen identifiziert worden war und der Laufbursche von Tomarong.
<<   KFR 12.10.2020 - 4:53

Anwalt bei Anschlag in Lapu-Lapu verletzt

Cebu - Ein 74-jähriger Anwalt ist am Samstag nach 9 Uhr in Lapu-Lapu City, von Unbekannten beschossen und schwer verletzt worden. Der ermittelnde Police Senior Master Sergeant Raymond Sosmeña von dem Lapu-Lapu City Police Office (LLCPO) sagte, dass der Anwalt James Joseph Gupana eine Schusswunde im linken Arm und zwei im Körper erlitt und sich im stabilen Zustand in einem Krankenhaus in Lapu-Lapu City befindet. Laut Sosmeña war Gupana in seinem Toyota Hilux auf dem Weg zu seinem Büro im Stadtbezirk Centro in Mandaue City und wurde an einer Straßenecke im Stadtbezirk Pajac in Lapu-Lapu City beim abbiegen, von zwei Unbekannten auf einem Motorrad in seinem Fahrzeug beschossen. Wir werten noch die Aufnahmen der umliegenden Überwachungskameras aus, sagte Sosmeña und versuchen noch Informationen über mögliche Todesdrohungen zu bekommen, die er vielleicht erhalten haben könnte, sagte Sosmeña.
<<   KFR 12.10.2020 - 4:52

8 Ausländer und 28 Filipinos in Cebu wegen Trinken in der Öffentlichkeit verhaftet

Cebu - Insgesamt 27 Personen, darunter acht Ausländer, sind Freitagnacht in Cebu City, wegen dem Trinken in der Öffentlichkeit verhaftet worden. Der Cebu City Police Office (CCPO) Polizeichef Police Colonel Josefino Ligan leitete den Einsatz, bei dem in einer Bar im Stadtbezirk Kasambagan 19 Filipinos, ein Amerikaner, ein Australier, zwei Engländer, zwei Japaner und zwei Nigerianer beim Trinken von Alkohol erwischt wurden. Bei einem weiteren Einsatz in einem Geschäft mit Sitzplätzen im Freien, im Stadtbezirk Busay, in Cebu City, wurden neun Personen verhaftet, die ebenfalls Alkohol tranken. Die Besitzer der beiden Unternehmen wurden ebenfalls verhaftet. Gemäß einer Executive Order (EO) von Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella, ist es Bierstuben, Bars und Nachtclubs nicht erlaubt alkoholische Getränke (siehe Artikel 02.10.2020) auszugeben. Die EO erlaubt nur Restaurants und Schnellimbiss alkoholische Getränke zusammen mit dem Essen zu servieren. Ligan sagte, dass die verhafteten Personen wegen Verstoßes gegen Artikel 151 des revidierten Strafgesetzbuches und gegen die EOs von Cebu City angeklagt werden. "Wir werden einen Bericht an die Stadtregierung zur Verhängung einer Strafe erstellen oder auf den Entzug ihrer Geschäftsgenehmigung hinarbeiten. Dies ist eine eklatante Missachtung der Verfügung des Bürgermeisters und ein klarer Verstoß, weshalb wir die Schließung der Betriebe empfehlen werden", sagte Ligan und fügte hinzu: "Die Einsätze Freitagnacht sollen als Warnung für andere Einrichtungen dienen, sich an die Gesundheitsprotokolle zu halten."
<<   KFR 12.10.2020 - 4:51

Ölkonzerne planen Benzinpreis zu senken und Diesel zu erhöhen
 
Manila - Die Ölkonzerne ändern wie üblich am Dienstag die Spritpreise, nach der Preiserhöhung für Benzin und Kerosin in der letzten Woche, sollen dieses Mal der Preis für Benzin gesenkt und für Diesel erhöht werden. Der Preis für einen Liter Benzin soll zwischen 0,10 PHP und 0,20 PHP gesenkt, sowie für Diesel zwischen 0,40 PHP und 0,50 PHP und für Kerosin zwischen 0,50 PHP und 0,60 PHP erhöht werden.
<<   KR 11.10.2020 - 5:00 - Update

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 336.926 und Todesopfer auf 6.238 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Samstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.249 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 336.926 und die Anzahl der Todesopfer um 87 auf 6.238 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 651, gefolgt von den Provinzen von Batangas mit 139 Fällen, Iloilo mit 136 Fällen, Laguna mit 128 Fällen und Quezon mit 107 Fällen. Weitere 842 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 276.094 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 54.594 an, wovon 10,0 Prozent asymptomatische Fälle sind, 85,8 Prozent sind mild, 1,3 Prozent sind schwere und 2,9 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 11.10.2020 - 4:59

Preise für Agrarprodukte gestiegen

Manila - Die Preise mehrerer landwirtschaftlicher Rohstoffe in den Märkten von Metro Manila, sind gegenüber dem Niveau von vor einem Monat, aufgrund von Engpässen und einer ineffizienten Verteilung des verfügbaren Angebots gestiegen. Auf der Grundlage der Preisüberwachungsberichte des Department of Agriculture (DA), verzeichneten die bestehenden Preise für Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Geflügel und verschiedenen Reissorten zwischen September und Oktober Preissteigerungen. Von den 20 Obst- und Gemüsesorten, die von der DA überwacht werden, verzeichneten 11 höhere Raten, darunter Sitao, Auberginen, Tomaten, Baguio-Bohnen, Pechay, rote Zwiebeln, weiße Zwiebeln, Knoblauch, Bananen, Papaya und Mango. Ein Kilo rote Zwiebel wurde im September für 130 PHP verkauft, im diesem Monat sind sie auf 200 PHP pro Kilo gestiegen. Andere Rohstoffe verzeichneten geringere Preissteigerungen. Was Fleisch anbelangt, so stiegen die Preise für Schweineschinken um 13 Prozent und für Schweinebauch um 15 Prozent, was weitgehend auf das Fortbestehen der viralen African Swine Fever (ASF) zurückzuführen ist. Bei Fisch stieg der Preis für ein Kilo Galunggong von 160 PHP auf 200 PHP pro Kilo, was die DA veranlasst den Import in Erwägung zu ziehen. Bei Geflügel stieg der Preis für ganze Hühner von 130 PHP auf 140 PHP, eine willkommene Entwicklung für lokale Geflügelzüchter, die seit Beginn der COVID-19 Pandemie unter den niedrigen Preisen leiden. Was Reis anbelangt, so stiegen die Preise für importierten Spezial- und Premiumreis um 2 PHP pro Kilo, während der Preis für lokalen regulär geschliffenen Reis ebenfalls von 40 PHP pro Kilo auf 42 PHP stieg. Dies trotz der Flut von importiertem Reis auf dem Markt und selbst dann als die lokalen Palay Preise in ausgewählten Provinzen auf 12 PHP pro Kilo gefallen sind. Interessenvertreter der Industrie sagten, es ist ein Kampf gewesen landwirtschaftliche Produkte aus Gebieten mit einem Überangebot, in Gebiete zu bringen in denen eine hohe Nachfrage bestand. So hätte Schweinefleischangebot in den Visayas und auf Mindanao, leicht die Lücke in Luzon füllen. Der Transport von Waren, bleibt jedoch weiter eine Herausforderung. Andere Waren wie Kohl, Karotten, Kürbis, Ingwer, Chili und Kalamansi, Rindfleisch und Rinderbrust, sowie Bangus verzeichneten niedrigere Preise.
<<   KR 11.10.2020 - 4:58

67-Jährige getötet als sie von Motorrad in Quezon umgefahren wurde

Luzon - Eine 67-jährige Fußgängerin wurde am Freitag gegen 22:35 Uhr getötet, als sie in Infanta, Provinz Quezon, von einem Motorradfahrer umgefahren wurde. Die Infanta Polizei sagte, das Opfer Alicia Nolledo wurde beim überqueren der Straße im Ortsbezirk Binulasan, von Noriel Vargas mit seinem Motorrad umgefahren. Nolledo und Vargas wurden in das Claro M. Recto Hospital gebracht, wobei Nolledo auf dem Weg in das Krankenhaus verstarb. Laut der Polizei gab Vargas zu, dass er wegen dem starken Regenfall nicht sah, wie das Opfer die Strasse überquerte.
<<   KR 11.10.2020 - 4:57

Körper des vermissten Badian Touristenführer in Algeria von Taucher geborgen

Cebu - Der Körper eines seit Donnerstag vermissten Badian Touristenführer, ist am Freitag gegen Mittag in den Gewässern von Algeria von Taucher geborgen worden. Der Officer-in-Charge der Alegria Polizei, der Police Executive Master Sergeant Joel Caballero sagte, der Körper von Reymark Indig (27) wurde in etwas über 8 Meter Tiefe, vor der Küste vom Ortsbezirk Sta. Filomena geborgen. Laut Caballero ist Indig vermutlich beim Speerfischen ertrunken. Der im Ortsbezirk Patong in Badian wohnhafte Indig, arbeitete zuletzt als Touristenführer und Tauchlehrer, wechselte aber zum Speerfischen als er wegen der COVID-19 Pandemie seine Arbeit verlor, sagte Caballero. Indig wurde zuletzt im Ortsbezirk Sta. Filomena am Donnerstag gegen 8 Uhr gesehen und wurde nachdem er nicht wie üblich um 10 Uhr zurück kam, von seiner Familie noch am selben Tag gegen Mittag als vermisst gemeldet. Der Körper von Indig wurde von Tauchern aus Moalboal und Personal der Philippine Coast Guard (PCG), am Freitag gegen Mittag geborgen.
<<   KFR 11.10.2020 - 4:56

Ex-Häftling erneut wegen illegalen Drogen in Compostela verhaftet

Cebu - Ein 38-jähriger ehemaliger Häftling ist am Freitag gegen 2 Uhr, im Ortsbezirk Estaca in Compostela, vom Provincial Intelligence Unit (PIU) des Cebu Police Provincial Office (CPPO) bei einem Anti-Drogeneinsatz verhaftet worden. Eduardo Templa Sambilad galt als High-Value Individual (HVI), und wurde zusammen mit seinen beiden Komplizen Dongelito Torion Arnado (43) und Marjorie Apas Danlag (43), alle im Ortsbezirk Estaca wohnhaft verhaftet. Der PIU Chef Police Lieutenant Colonel Randy Korret sagte: "Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, das Sambilad für acht Jahre im CPDRC (Cebu Provincial Detention and Rehabilitation Center) wegen illegalen Drogenbesitz inhaftiert war und 2018 wieder freigelassen wurde." Laut Korret hatten sie Sambilad und seine Komplizen seit einem Monat unter Beobachtung, nachdem sie von deren illegalen Drogenaktivitäten erfahren hatten. Bei dem Einsatz wurden 105 Gramm Shabu im Wert von 714.000 PHP beschlagnahmt. Sambilad war in der Lage 200 Gramm Shabu innerhalb von 5 bis 7 Tagen entsorgen, seine Gebiete waren in Danao City, Compostela, Liloan, Consolacion, Mandaue City and verschieden in Cebu City, sagte Korret.
<<   KFR 11.10.2020 - 4:55

Waffenhändler mit 20 illegalen Schusswaffen in Danao verhaftet

Cebu - Das Police Regional Office - Central Visayas (PRO-7) hat Donnerstagnacht im Stadtbezirk Guinsay in Danao City, einen Waffenhändler mit 20 illegalen Schusswaffen verhaftet. Die Danao City Polizei sagt, Ahmed Repaso Martel wurde mit 20 nicht lizenzierte Schusswaffen verhaftet, die als allgemein als "Paltik" bezeichnet werden. Beschlagnahmt wurden zwei Kaliber .38 Revolver, 15 Kaliber 9 mm Pistolen, eine Kaliber .45 Pistole und zwei Schrotflinten. Der Wert der Schmuggelware betrug nach Angaben der Polizei fast 160.000 PHP. Laut der Polizei trugen sechs der beschlagnahmten Kaliber 9 mm Pistolen den Namen des Waffenherstellers Armscor und die Seriennummer einer Schusswaffe, die bei einer Security Agency mit Sitz in Marbel City, Provinz South Cotabato, registriert war. Die Geschäftsführung von Armscor untersuchte die Schusswaffen und ihr Vizepräsident und Generaldirektor Joel Antonio Concepcion, sagte Reportern am Freitag, dass ihre Produkte von illegalen Waffenschmieden in Danao City kopiert wurden. Der PRO-7 Chef Police Brigadier General Albert Ignatius Ferro warnte alle Security Agencies in Central Visayas, keine rechtswidrige Handlung zu begehen, indem sie nicht lizenzierte Schusswaffen bevorzugen, damit sie Lizenzgebühren sparen können. "Wir möchten die verschiedenen Security Agencies die in Central Visayas tätig sind warnen, dass ihre Polizei nicht schläft", sagte Ferro. Gegen Martel wird eine Anklage wegen des Verkauf nicht lizenzierter Schusswaffen, gemäß Republic Act (RA) 10591 eingereicht. Auch Armscor wird ein Anklage, wegen der Benutzung ihres Namen ohne Genehmigung einreichen.
<<   KFR 11.10.2020 - 4:54

Motorradkurier in Valenzuela von zwei Unbekannten auf einem Motorrad erschossen und beraubt

Manila - Zwei Unbekannte auf einem Motorrad haben am Freitag im Stadtbezirk Paso de Blas in Valenzuela City, einen Motorradfahrer im fließenden Verkehr erschossen und beraubt. Das Opfer wurde als Luigi Hernando identifiziert, der nach Angaben eines Freundes als Firmenkurier und Geldeinsammler. Der Mitfahrer des Motorrades hatte Hernando aus kurzer Entfernung in den Rücken geschossen, diese fiel von seinem Motorrad. Die beiden Unbekannten stiegen von ihrem Motorrad ab, der Fahrer nahm dem Opfer seine Tasche, die Geld enthielt ab und stieg wieder auf sein Motorrad und raste davon, während ihm der Schütze mit dem Motorrad des Opfers folgte. Der Vorfall wurde von Überwachungskameras aufgenommen, die Aufnahmen zeigen auch, dass die zwei Unbekannten auf Hernando vor einer Bank warteten und ihm folgten als er aus der Bank kam. Laut diversen Posts in Facebook, konnte einer der beiden Unbekannten bereits verhaftet werden.
<<   KR 11.10.2020 - 4:53

Schweiz-Filipino ist erster mit philippinischem Blut in Schweizergarde des Papstes

Rom, Vatikan - Ein Schweiz-Filipino ist der erste mir philippinischen Blut, der in die Schweizergarde des Papstes aufgenommen wurde. Der schweizerische-philippinische Staatsangehörige Leutnant Vincent Lüthi ist eines der 38 neuen Mitglieder der Garde, die am 4. Oktober in einer feierlichen Zeremonie im Vatikan ihren Eid abgelegt haben. Gemäß einem Bericht von CBCP News ist der 22-jährige neue Rekrut, das einzige Kind eines Schweizer Vaters und einer philippinischen Mutter aus Santa Fe auf Bantayan Island im Norden von Cebu. Lüthi ist in Cugy im Kanton Waadt, in der Schweiz aufgewachsen. Die Vereidigungszeremonie für die neuen Wachen findet traditionell jedes Jahr im Mai statt, wurde aber wegen des Ausbruch von COVID-19 auf den Oktober verschoben. Die Schweizergarde wurde 1506 von Papst Julius II eingerichtet, neue Rekruten müssen unverheiratete schweizerisch-katholische Männer im Alter zwischen 19 und 30 Jahren sein, die eine Grundausbildung in der Schweizer Armee absolviert haben. Gegenwärtig zählt die Schweizergarde insgesamt 135 Mitglieder.
<<   KR 11.10.2020 - 4:52  

Regierungspalast: Einreise von Ausländern in die Philippinen wird von Fall zu Fall entschieden

Manila - Der Regierungspalast Malacañang gab am Donnerstag bekannt, dass über die Einreise von Ausländern in die Philippinen von Fall zu Fall entschieden wird. Der Präsidentensprecher Harry Roque sagte auf einer Video-Pressekonferenz: "Während die Reisebeschränkungen in Kraft bleiben, können Ausländer mit einem triftigen Grund in das Land zu einreisen, wenn sie bei den Konsulaten an ihrem Herkunftsort zuerst ein Einreisevisum beantragen. Auf die Frage, ab wann die Regierung Ausländern die Einreise in das Land erlauben wird, antwortete Roque: "Lassen sie mich das klarstellen, der Bureau of Immigration (BI) Chef Jaime Morente sagt, dass die allgemeine Regel es nicht erlaubt, aber sie können kommen wenn es einen triftigen Grund zur Einreise gibt." Zu den Petitionen ausländischen Verlobten von Filipinos die Einreise zu gestatten, sagte Roque, die Angelegenheit ist Gegenstand der Diskussion der Inter-Agency Task Force (IATF) for the Management of Infectious Diseases. Roque erkannte das wachsende Unmut der "Liebe ist kein Tourismus" Bewegung, die versucht unverheirateten ausländischen Partnern von Filipinos die Einreise zu erlauben. Laut Roque, wird er die Angelegenheit während der nächsten IATF Tagung persönlich zur Sprache bringen
. <<   KR 11.10.2020 - 4:51

25 Häuser bei Feuer in 2 Mandaue Stadtbezirken vernichtet

Cebu - Bei einem Feuer am Freitag in den Mandaue City Stadtbezirken Labogon und Paknaan, wurden 25 aus Leichtbaumaterialen errichtete Häuser vernichtet und zwei Personen verletzt. Noel Codilla von dem Mandaue City Fire Department sagte, dass das Feuer um 18:01 Uhr im Sitio Latasan im Stadtbezirk Labogon ausgebrochen ist und auf benachbarte Häuser im Stadtbezirk Paknaan übergriff. Um 18:59 Uhr war das Feuer gelöscht. Zwei Personen haben auf der Flucht aus ihren brennenden Häusern, Verbrennungen ersten Grades an Armen und Beinen erlitten. Laut Codilla ist es möglich, dass ein elektrischer Anschluss das Feuer verursacht hat, aber diese Information müssen wir erst noch überprüfen. Der Sachschaden an den Gebäuden wurde auf 220.000 PHP geschätzt. Die betroffenen Familien wurden in den Basketballhallen in den Stadtbezirken Labogon und Paknaan untergebracht, sagte Codilla.
<<   KFR 10.10.2020 - 5:00

Präsident Duterte beruft Kongress zu Sondersitzung ein, um die Haushaltsberatungen wieder aufzunehmen

Manila - Der Regierungspalast Malacañang gab am Freitag bekannt, das Präsident Rodrigo Duterte den Kongress zu einer Sondersitzung einberufen hat, um die rechtzeitige Verabschiedung des vorgeschlagenen Staatshaushalts 2021 sicherzustellen. Der Präsidentensprecher Harry Roque sagte: "Die Sondersitzung ist für den 13. bis 16. Oktober anberaumt, um die Beratungen des Kongresses über den vorgeschlagenen Staatshaushalt 2021 wieder aufzunehmen und weitere Verzögerungen bei seiner unverzüglichen Verabschiedung zu vermeiden." Abschnitt 15, Artikel 6 der Verfassung von 1987 sieht vor, dass der Präsident jederzeit eine Sondersitzung einberufen kann, erklärte Roque. Einige Senatoren hatten bereits früher die Möglichkeit eines neuen Haushalts für 2021 angesprochen, nachdem das Repräsentantenhaus am Dienstag seine Sitzung bis zum 16. November ausgesetzt hatte, ohne das nationale Ausgabengesetz in einer abschließenden dritten und letzten Lesung zu verabschieden. Die abrupte Suspendierung fand inmitten eines Führungsstreits zwischen Sprecher Alan Peter Cayetano und dem Marinduque Vertreter Lord Allan Velasco statt, beides Verbündete des Präsidenten, die im vergangenen Jahr eine Vereinbarung über die Teilung der Amtszeit des Sprechers ausgehandelt und zugestimmt hatten. Cayetano will seine Posten jedoch nicht abgeben. Am Donnerstag forderte Duterte die Kongressabgeordneten auf, den vorgeschlagene Staatshaushalt in Höhe von 4,506 Milliarden PHP legal und verfassungsmäßig zu verabschieden (siehe Artikel 09.10.2020), andernfalls würde er es für sie tun. Der Präsident betonte, dass sich die Filipinos aufgrund der Bestimmungen für die Reaktion und Entlastung im Rahmen von COVID-19 keinen verzögerten Haushalt leisten können. Er drängte auch die Gesetzgeber, ihn nicht in den Schlamassel über ihren Sprecher hineinzuziehen.
<<   KR 10.10.2020 - 4:59

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 334.770 und Todesopfer auf 6.152 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Freitag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.996 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 334.770 und die Anzahl der Todesopfer um 83 auf 6.152 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.094, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 282 Fällen, Batangas mit 166 Fällen, Iloilo mit 152 Fällen und Laguna mit 147 Fällen. Weitere 1.045 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 275.307 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 53.311 an, wovon 9,9 Prozent asymptomatische Fälle sind, 85,8 Prozent sind mild, 1,4 Prozent sind schwere und 3,0 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 10.10.2020 - 4:58

4 Tote und 4 Verletzte bei Massaker in North Cotabato

Mindanao - Vier weibliche Familienmitglieder, darunter ein 3-jähriges Mädchen, sind am Freitag in ihrem Haus im Ortsbezirk Lagunde in Pikit, Provinz North Cotabato, von bewaffneten Männern erschossen und vier andere verletzt worden. Der Pikit Polizeichef Police Captain Mautin Pangandigan identifizierte die Opfer als die Witwe Sittie Alipolo Abdullah (58), Zenaida Mustapha (36), Laga Abdullah (34) und ein 3-jähriges Mädchen. Die Verletzten nannte Pangandigan als Asria Abdulrajak Abdullah (30) und drei Kinder in Alter von 13, 8 und 7 Jahren. Pangandigan sagte: "Die Opfer hatten sich in ihrem Haus, kurz nach dem Mittagessen ausgeruht, als vier Männer ankamen und sie mit M16 Gewehren beschossen." Ein Fahndung ist im Gange, sagte Pangandigan und fügte hinzu, dass die erste Untersuchung ergab, dass ein mögliches Motiv für den Vorfall ein persönlicher Groll sein könnte.
<<   KFR 10.10.2020 - 4:57

9 Tote und 7 Verletzte bei Aufruhr im NBP

Manila - Bei einer Aufruhr am Freitagfrüh im New Bilibid Prison (NBP) in Muntinlupa City, wurden neun Häftlinge getötet und sieben verletzt. Der Southern Police District (SPD) teilte mit, dass es sich bei den Toten um sechs Mitglieder der Sputnik Bande, zwei aus der rivalisierenden Commando Bande und einen aus einer nicht identifizierten Bande handelt, während sieben weitere Bandenmitglieder verletzt wurden verletzt. Das Bureau of Corrections (BuCor) teilte mit, dass ein Handgemenge unter freiem Himmel im Ostquadranten des Maximum Security Compound, gegen 1 Uhr ausgebrochen war und gegen 3:30 Uhr endete. Der Justizminister Menardo Guevarra wies das National Bureau of Investigation (NBI) an, den Vorfall zu untersuchen und innerhalb von zehn Tagen einen ersten Bericht vorzulegen. Das BuCor führt seine eigene Untersuchung durch und wurde gebeten, dem Justizministerium innerhalb von fünf Tagen seine ersten Ergebnisse zu übermitteln. Guevarra ordnete die sofortige Entlastung und präventive Suspendierung aller BuCor Beamten und Mitarbeiter im NBP an, die für ihre Fahrlässigkeit verwaltungstechnisch haftbar zu sein scheinen, so Guevarra. Das BuCor wurde beauftragt alle Häftlinge zu identifizieren, die an der Schlägerei teilgenommen hatten und Strafanzeige zu erstatten. Die Privilegien der Häftlinge innerhalb des Hochsicherheitstraktes wurden ausgesetzt, während die Gefängnisleitung aufgefordert wurde eine umfassende Durchsuchung durchzuführen und Schmuggelware zu beschlagnahmen.
<<   KR 10.10.2020 - 4:56

Drogenhändler bei Schusswechsel mit PDEA-12 in North Cotabato getötet

Mindanao - Ein 25-jähriger Drogenhändler ist am Donnerstag gegen 16 Uhr in Kidapawan City, Provinz North Cotabato, bei einem Schusswechsel mit der Philippine Drug Enforcement Agency - Region 12 (PDEA-12) getötet worden. Das Opfer wurde identifiziert als Ako Kasim alias Ali oder Butchoy, wohnhaft im Ortsbezirk Masigay in Datu Piang, Provinz Maguindanao. Die PDEA-12 sagte, Kasim galt als ein High-Value Individual (HVI) und war im Stadtbezirk Cotelco in Kidapawan City' gesichtet worden, weshalb sie einen Anti-Drogeneinsatz gegen ihn machten. Der Kidapawan City Polizeichef Police Lieutenant Colonel Ramel Hojilla sagt, als Kasim verhaftet werden sollte zog er einen Revolver und schoss auf die Einsatzteams, welche zurückschossen und ihn schwer verletzten. Laut Hojilla verstarb das Opfer während der Behandlung in einem Krankenhaus in der Stadt. Von dem Opfer wurden ein Kaliber . 38 Revolver, fünf Päckchen Shabu mit einem geschätzten Wert von 270.000 Php und ein blaues Suzuki Multicab beschlagnahmt.
<<   KFR 10.10.2020 - 4:55

Ex-Stadtabgeordneter und Begleiterin in Calbayog erschossen

Samar - Ein ehemaliger Stadtabgeordneter und seine Begleiterin, sind am Donnerstag in Calbayog City, Provinz Samar, von Unbekannten erschossen worden. Die Opfer wurden als der ehemalige Calbayog City Stadtabgeordnete Jessie Jackson und seine 20-jährige Begleiterin Erika Ygrubay, wohnhaft in Calbayog City. Die beiden waren auf einem Motorrad unterwegs, als sie gegen 13:50 Uhr am Maharlika Highway im Stadtbezirk Cagnipa im Tinambacan Distrikt, von zwei Unbekannten auf einem Motorrad beschossen wurden. Die Opfer wurden von mehreren Schüssen getroffen und wurden auf der Stelle getötet. Ein Tatmotiv ist bisher nicht bekannt.
<<   KFR 10.10.2020 - 4:54

8888 Hotline übertraf Zielvorgabe bei beantworteten Anrufen um 269 Prozent, trotz 792.685 abgebrochener Anrufe

Manila - Die 8888 Hotline der Regierung für Beschwerden über Regierungsdienste, hat ihre Zielvorgabe für beantwortete Anrufe um 269 Prozent übertroffen, trotz 792.685 abgebrochener Anrufe. Die Commission on Audit (COA) teilte bei seiner Wirtschaftlichkeitsprüfung 2019 im Office of the President (OP) mit, dass das 8888 Citizens Complaint Center erwartete etwa 240.000 Anrufe zu beantworten, es aber tatsächlich schaffte 646.658 Beschwerden zu beantworten. Die COA gab auch an, dass 792.685 Anrufe entweder abgebrochen wurden, während sie sich in der Warteschlange befanden oder es nicht zu einer Interactive Voice Response (IVRs) zu den tatsächlich antwortenden Personen oder Call Takers (CTs) schafften. Die COA erklärte: "Diese Beschwerden und Anträge wurden vom Citizens Complaint Center ordnungsgemäß an die betreffenden Stellen weitergeleitet und diejenigen die nach Ablauf von 72 Stunden geantwortet hatten, erhielten eine zweite Aufforderung." Es gibt fünf Kanäle die hätten genutzt werden sollen, darunter die 8888 Hotline. Doch wat laut COA anscheinend nur die Hotline einsatzbereit, während andere Formen der Nachrichtenübermittlung, wie Kurzmitteilungsdienste, Textnachrichten, E-Mail, Webseiten Nachrichten und soziale Medienkonten nicht existent waren. Die Hotline 8888 ist eine von zwei wichtigen Hotlines, die während der Amtszeit von Präsident Rodrigo Duterte ins Leben gerufen wurden, die andere ist die Notfall-Rettungshotline 911. Die 8888 Hotline ist Teil der Bemühungen der Regierung gegen Korruptions- und Bürokratievorwürfe zu reagieren, sie ermöglicht es den betroffenen Bürgern Beschwerden in Echtzeit zu melden.
<<   KR 10.10.2020 - 4:53

Manila enthüllt neu rehabilitierten Anda Circle

Manila - Die Manila Regierung hat am Mittwochabend, offiziell den neu rehabilitierten Anda Circle, den Kreisverkehr an der Grenze zwischen Intramuros und Hafengebiet enthüllt. Der vielfarbige mit mehreren Mustern versehene Springbrunnen wurde in einem Becken von 34 Metern Durchmesser installiert. Er verfügt über eine Vielzahl von Düsen und Sprühdüsen und wird von zahlreichen Tauchpumpen angetrieben. Insgesamt 222 RGB-LED-Lampen beleuchten das Wasser in verschiedenen Farben. Der Manila Bürgermeister Francisco "Isko Moreno" Domagoso sagte vorhin, dass noch Fußgängerwege zu dem Denkmal angelegt werden, damit die Besucher dort sicher gehen und Fotos machen können. Laut Moreno wurden für die Wiederbelebung des Denkmals, nur Spenden von privaten Unternehmen verwendet. "Dies wird Freude und Hoffnung in der Gemeinschaft, die das Gebiet umgibt bringen, sagte Moreno in seiner Rede. Laut Moreno soll ein Tourismuspfad vom Rizal Park zum Nationalmuseum, zum Rathaus von Manila, zur Jones Bridge, zu Intramuros und zum Anda Circle geschaffen werden. Der Anda Circle wurde zu Ehren von Simon de Anda y Salazar errichtet, der 1762 einen Widerstand gegen die britische Besatzung organisierte. Er wurde später zum 41. Generalgouverneur der Philippinen ernannt und diente von 1770 bis 1776. Der Vorschlag, in Anerkennung seiner Rolle in der philippinischen Geschichte ein Denkmal zu schaffen, wurde 1871 gemacht. Anda Circle wurde ursprünglich in der Nähe des Pasig River und Intramuros errichtet. In den 1960er Jahren wurde er an seiner heutigen Stelle wieder aufgebaut, nachdem er im Zweiten Weltkrieg beschädigt worden war. Der Bürgermeister erinnerte abschließend die Anwohner auch daran, den Anda Circle sauber zu halten.
<<   KR 10.10.2020 - 4:52

Präsident Duterte teilt Kongress mit: Lösen sie ihr Problem oder ich werde es für sie tun

Manila - Präsident Rodrigo Duterte warnte die Mitglieder des Repräsentantenhauses, den 2021 Haushalt sofort zu lösen oder er wird sonst die Sache selbst in die Hand nehmen. In seiner Donnerstagnacht ausgestrahlten Rede, sagte der Präsident: "Ich möchte nur in einer klaren Aussage sagen, entweder lösen sie das Problem in ihrer Sackgasse und verabschieden das Budget legal und verfassungsmäßig oder wenn sie dies nicht tun, werde ich es für sie tun." Duterte sagte jedoch nicht welche Maßnahmen er ergreifen wird, falls der Kongress den Staatshaushalt 2021 nicht rechtzeitig gesetzlich regelt. Laut Inquirer News entfesselte er diese Bemerkungen, während ihn Militär- und Polizeibeamte umgaben. Zuvor hatte die Führung des Repräsentantenhauses gelobt, dass Gesetz das den vorgeschlagenen Staatshaushalt in Höhe von 4,5 Billionen PHP für 2021 enthält, bis zum 14. Oktober zu verabschieden, wenige Tage bevor der 18. Kongress in eine einmonatige Pause gehen wird. Am Dienstag unterbrachen der Parlamentspräsident Alan Peter Cayetano und seine Verbündeten, jedoch nach der unerwarteten Annahme des Staatshaushalt 2021 in zweiter Lesung plötzlich die Sitzung des Parlaments bis zum 16. November, weshalb der die endgültige Entscheidung den Senat nicht erreichen wird, bevor er am 17. Oktober eine Pause einlegt. Inquirer News schreibt, dass das Spektakel im Repräsentantenhaus auf einen Machtkampf zwischen Alan Peter Cayetano und dem Abgeordneten Lord Allan Velasco aus Marinduque zurück geht, die beide einer von Duterte in 2019 gemachte Vereinbarung über die Teilung der Sprecherrechte zugestimmt hatten. Gemäß dem Gentlemen's Deal sollte Cayetano in den ersten 15 Monaten als Sprecher fungieren, und Velasco sollte am 14. Oktober das Amt des Sprechers für die verbleibenden 21 Monate des 18. Kongress übernehmen. Cayetano will seine Posten jedoch nicht abgeben.
<<   Inquirer News / KR 09.10.2020 - 5:00

WHO meldet Rekordanstieg der weltweiten COVID-19-Fälle an einem Tag

Genf, Schweiz - Die World Health Organization (WHO) meldete am Donnerstag einen Rekordanstieg der weltweiten COVID-19-Fälle an einem Tag, wobei die Gesamtzahl innerhalb von 24 Stunden um 338.779 angestiegen ist. Die Zahl der Todesfälle stieg um 5.514 auf insgesamt 1,05 Millionen. Die meisten neuen Fälle meldete Indien mit 78.524, gefolgt von Brasilien mit 41.906 und den USA mit 38.904 Neuinfektionen. Der bisherige WHO-Rekord für neue Fälle lag am 2. Oktober bei 330.340, während die Agentur am 17. April einen Rekord von 12.393 Todesfällen meldete.
<<   KR 09.10.2020 - 4:59

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 331.869 und Todesopfer auf 6.069 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Donnerstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.363 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 331.869 und die Anzahl der Todesopfer um 144 auf 6.069 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 858, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 309 Fällen, Batangas mit 139 Fällen, Rizal mit 112 Fällen und Bulacan mit 97 Fällen. Weitere 697 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 274.318 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 51.482 an, wovon 9,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 85,7 Prozent sind mild, 1,4 Prozent sind schwere und 3,1 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 09.10.2020 - 4:58

Pulse Asia: 84 Prozent der Filipinos befürworten die COVID-19 Antwort der Duterte Regierung

Manila - Pulse Asia berichtete am Donnerstag, dass 84 Prozent der Filipinos die Antwort der Regierung zur Eindämmung der COVID-19-Fälle befürworten und zur Unterstützung derjenigen, die aufgrund der Pandemie ihre Einkommensquellen verloren haben. In der September-Umfrage erhielt die Regierung eine Ablehnungsquote vom 6 Prozent, in Bezug auf ihre Initiativen zur Eindämmung der COVID-19-Fälle und 7 Prozent Ablehnungsquote zur Unterstützung von Filipinos, die durch die Pandemie ihre Einkommensquellen verloren haben, während 10 Prozent und 9 Prozent der Befragten unentschlossen waren. Die meisten Befürworter gab es mit 86 Prozent in den Visayas, gefolgt von Luzon und Mindanao mit jeweils 85 Prozent, sowie der National Capital Region (NCR) mit 78 Prozent.
<<   KR 09.10.2020 - 4:57

SWS: 86 Prozent der Filipinos sind durch COVID-19 Pandemie gestresst

Manila - Eine Umfrage der Social Weather Stations (SWS) die am Donnerstag bekannt gegeben wurde hat ergeben, dass 86 Prozent der Filipinos durch die COVID-19 Pandemie gestresst sind. Die Umfrage wurde vom 17. bis 20. September durchgeführt und ergab, dass 58 Prozent der Filipinos großen Stress haben, während 27 Prozent aufgrund des Virus viel Stress haben. Nur 15 Prozent fühlen sich wenig oder gar nicht gestresst. Den meisten Stress hatten die Filipinos in den Visayas mit 64 Prozent, gefolgt von Luzon mit 58 Prozent, Mindanao mit 55 Prozent und der National Capital Region (NCR) mit 53 Prozent. Der Anteil der Personen mit großem Stress war bei Männern mit 58 Prozent und bei Frauen mit 57 Prozent ähnlich hoch.
<<   KR 09.10.2020 - 4:56

PDEA vernichtet am 15. Oktober beschlagnahmtes Shabu im Wert von P14 Milliarden

Manila - Die Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) wird am 15. Oktober, gemäß der Anordnung von Präsident Rodrigo Duterte (siehe Artikel 06.10.2020), Shabu im Wert von 14 Milliarden PHP vernichten. Dies soll laut Duterte verhindern, dass angeblich Polizeibeamte und andere Beamte, die beschlagnahmte Drogen wieder auf der Straße verkaufen um Geld zu verdienen. Der PDEA Chef General Wilkins Villanueva sagte dazu: "Es wird keine Fehlinformation oder Desinformation geben, dass die Medikamente, die in die PDEA gelangt sind, recycelt werden können. Selbst Superman kann das nicht recyceln." Laut Villanueva ist es unmöglich, die in ihrem Gewahrsam befindlichen Medikamente zu recyceln, da ihre Asservatenkammer streng überwacht werde. Die Wände der Asservatenkammer sind aus Beton und mit Metallstäben verkleidet, während Überwachungskameras alle Winkel des Raumes rund um die Uhr überwachen. An der ersten Zugangstür sind drei Schlösser, deren Schlüssel von drei verschiedenen Personen verwahrt werden. Beim Öffnen der Schlösser müssen die Personen die den Raum betreten, ihre biometrischen Daten eingeben. Wenn sie dazu berechtigt sind, erscheinen ihre Fotos auf einem Monitor. Dadurch öffnet sich die erste Metalltür zur zweiten Tür des Raumes, deren Schlüssel von einer anderen Person verwahrt wird. Neben den von der PDEA beschlagnahmten illegalen Drogen, befinden sich weitere Drogen im Wert von 8 Milliarden PHP, die sich in der Asservatenkammer des Kriminallabors der Philippine National Police (PNP) Hauptquartier im Camp Crame, an der Epifanio de los Santos Avenue in Quezon City.
<<   KR 09.10.2020 - 4:55

LRT-2 Betrieb nach Brandzwischenfall in Santolan ausgesetzt

Manila - Der Betrieb der Light Rail Transit - Line 2 (LRT-2) wurde am Donnerstagvormittag suspendiert, nachdem bei einem Brandzwischenfall in der Station Santolan eine Uninterruptible Power Supply (UPS) unterbrochen wurde. Die Light Rail Transit Authority (LRTA) sagte in ihrer Erklärung auf ihrer offiziellen Twitter Seite: "Die LRT-2 hat nach einem Brand in Santolan heute Vormittag, der durch eine verbrannte UPS verursacht wurde, den Betrieb vorübergehend eingestellt. Ermittlungen und Interventionen laufen. Der Betrieb wird sofort wieder aufgenommen, nachdem überprüft wurde, dass kein anderen Systeme betroffen sind." Die Station Santolan der Strecke gehörte zu denen, die im Oktober 2019 nicht mehr in Betrieb genommen wurden, nachdem ein Brand am Gleichrichtertransformator der Strecke die Stationen Anonas, Katipunan und Santolan zum Stillstand gebracht hatte. Nachdem die LRTA zunächst eine Rückkehr zum vollen Betrieb der Bahnlinie im Juni 2020 versprochen hatte, sagte sie am 2. Oktober in Reaktion auf einen Nutzer auf Twitter: "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Abschnitt Santolan - Anonas bis drei Monate nach der Veröffentlichung der Mitteilung über das weitere Vorgehen wiederherzustellen." Da das Datum der Reparaturen noch nicht feststeht, bleibt abzuwarten, ob der jüngste Brand die Wiederherstellung der drei Stationen beeinträchtigen wird. Pendlergruppen und Transportbefürworter, sagten bereits dem Brand zuvor, dass die Pendler letztlich die Last der reduzierten Transportmöglichkeiten tragen, was auf die Notwendigkeit struktureller Veränderungen und besserer Inspektionen der Strecke hinweisen sollte.
<<   KR 09.10.2020 - 4:54

De Leon neuer PR0-3 Chef

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef General Camilo Cascolan hat am Mittwoch, den Police Brigadier General Valeriano de Leon zum neuen Chef des Police Regional Office - Central Luzon (PRO-3) ernannt. De Leon ersetzt Brigadier General Rhodel Sermonia, der zum Officer-in-Charge (OIC) des Police Community Relations Group ernannt wurde. De Leon war zuletzt dem dem Büro des Polizeichefs im PNP Hauptquartier Camp Crame in Quezon City zugeteilt und zuvor PRO-7 Chef (siehe Artikel 16.10.2019), wo er nach nur knapp vier Monaten wieder von seinem Posten (siehe Artikel 07.02.2020) enthoben worden war.
<<   KR 09.10.2020 - 4:53

4 Drogenhändler in Batangas mit Shabu im Wert von 47,6 Millionen verhaftet

Luzon - Vier Drogenhändler sind am Mittwoch nach 11 Uhr, auf dem Parkplatz einer Bank am Pan Pacific Highway in Sto. Tomas City, Provinz Batangas, mit Shabu im Wert von 47,6 Millionen PHP verhaftet worden. Teams des Batangas Police Provincial Office und der Philippine Drug Enforcement Agency - National Capital Region (PDEA-NCR) verhafteten bei dem Anti-Drogeneinsatz, Lanze Ravenn Esquivel, Joey Liro Mordez, John Paul Villanueva Muyco und einen Minderjährigen. Neben den sieben Kilos, wurde noch das markierte Geld aus dem Drogenkauf, ein 500 PHP Geldschein und der Mitsubishi Mirage der Drogenhändler beschlagnahmt. Die Verhafteten werden wegen dem Verstoß gegen den Republic Act (RA) 9165 oder dem umfassenden Gesetz über gefährliche Drogen von 2002 angeklagt, sagte die Polizei.
<<   KR 09.10.2020 - 4:52

55 ASG, 28 BIFF und 24 Maute Rebellen seit Januar getötet

Luzon - Die Armed Forces of the Philippines (AFP) gab bekannt, dass 55 Abu Sayyaf Group (ASG) Rebellen seit Januar bei Militäreinsätzen getötet wurden, während 78 sich ergeben haben und sechs verhaftet wurden. Vom 1. Januar bis zum 30. September wurden 97 Schusswaffen und sieben improvisierte Sprengsätze beschlagnahmt, sowie neun Lager zerschlagen. Das Militär verstärkte seine Einsätze gegen die ASG Rebellen, nach den zwei Explosionen im August (siehe Artikel 25.08.2020) in Jolo, Provinz Sulu. Armed Forces Chef General Gilbert Gapay sagte: Die erfolgreichen Einsätze gegen die berüchtigte Gruppe sind auf die starke Unterstützung der nationalen Führung, die behördenübergreifende Zusammenarbeit und die hohe Moral der Soldaten zurückzuführen." Abgesehen von den Gewinnen gegenüber die ASG, sagte das Militär, wir Gewinnen weiterhin gegen lokale Terrorgruppen und ihre Anhänger wie die Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) und die von Daesh inspirierte Maute Group. Gapay sagte weiter: "Diese lokalen Terroristen die im Süden operieren, machen sich weiterhin die Daesh-Erzählung zu eigen und assimilieren ihre Barbarei unter dem Deckmantel der Religion. Aber die friedliebenden Filipinos lehnen diese Daesh-Gewalt bereits ab und haben der Regierung und der AFP in ihrem Kampf gegen die Terroristen ihre volle Unterstützung zugesagt." Seit Januar wurden 28 BIFF Rebellen getötet, 134 haben sich gestellt und 20 wurden verhaftet, beschlagnahmt wurden 147 Schusswaffen und 15 improvisierte Sprengsätze, sowie drei Lager zerschlagen. Im selben Zeitraum wurden auch 24 Maute Rebellen getötet, 15 haben sich gestellt und fünf wurden verhaftet. Beschlagnahmt wurden 30 Schusswaffen und 31 improvisierte Sprengsätze, sowie 17 Lager zerschlagen.
<<   KFR 09.10.2020 - 4:51

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 329.637 und Todesopfer auf 5.925 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Mittwoch um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.825 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 329.637 und die Anzahl der Todesopfer um 60 auf 5.925 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.031, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 243 Fällen, Batangas mit 238 Fällen, Bulacan mit 173 Fällen und Rizal mit 159 Fällen. Weitere 437 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 273.723 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 49.689 an, wovon 9,4 Prozent asymptomatische Fälle sind, 85,9 Prozent sind mild, 1,5 Prozent sind schwere und 3,3 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 08.10.2020 - 5:00

Cebu Bürgermeister verbietet Karaoke und laute Geräusche an Wochentagen

Cebu - Der Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella hat das City Legal Office (CLO) angewiesen, alle bestehenden Verordnungen zusammenzustellen, die Lärm in Wohngebieten verbieten. Labella sagte: "Ich will den Schülern, Studenten und denjenigen die zu Hause arbeiten, Ruhe und Frieden geben, damit sie sich auf das konzentrieren können was sie gerade tun." Die Anweisung des Bürgermeisters fällt mit der Anweisung des Cebu City Police Office (CCPO) Polizeichef Police Colonel Josefino Ligan zusammen, das Karaoke-Singen am Tag in der Stadt zu verbieten. Ligan sagte: "Das Verbot steht im Einklang mit der Direktive des Philippine National Police (PNP) Chef General Camilo Cascolan, der die Polizei aufforderte, sich mit den Verordnungen zur Aufrechterhaltung von Frieden und Ruhe in ihren jeweiligen Gebieten abzustimmen. Labella gab zu, Beschwerden über den Lärm erhalten zu haben, der durch Karaoke-Singen und tagsüber stattfindende Partys verursacht wird und vor allem die Schüler stört, die jetzt zu Hause studieren. Der Unterricht an öffentlichen Schulen begann am 5. Oktober, während der Online-Unterricht für Privatschulen bereits im August begann. "Wir haben Verordnungen für öffentliche Belästigung und öffentlichen Lärm. Ich habe die Rechtsabteilung der Stadt gebeten, sie zusammenzustellen damit wir sie in dieser Zeit der Pandemie umsetzen können", sagte Labella und fügte hinzu: "Ich beabsichtige nicht den Menschen zu verbieten, sich in der Behaglichkeit ihrer Häuser zu vergnügen, aber sie sollten auch sicherstellen, dass das was sie tun keine Störungen in ihren jeweiligen Umgebung verursacht. Labella betonte, dass es für jeden Cebuano wichtig sei, in diesen schwierigen Zeiten Geduld und Verständnis zu zeigen. Karaoke-Singen wird in Cebu City, nur noch ab den frühen Abendstunden und bis 22 Uhr erlaubt sein.
<<   KFR 08.10.2020 - 4:59

Eine der vier in Compostela vergrabenen Leichen als Ex-Sträfling identifiziert


Cebu - Eine der vier im Ortsbezirk Cogon in Compostela, gefundenen vergrabenen Leichen (siehe Artikel 07.10.2020), wurde als Ex-Sträfling identifiziert. Der Compostela Polizeichef Police Captain Vincent Zozobrado sagte: "Die erste Leiche die am Dienstag den 6. Oktober gefunden und ausgegraben wurde, war die von Elmer Enanoria (20), aus Riverside im Stadtbezirk Bulacao Pardo in Cebu City." Die Leiche von Enanoria Leiche wurde von seiner Mutter, Schwester und seiner Cousine positiv identifiziert, die die Compostela Polizeistation besuchten, nachdem sie von den Leichen erfahren hatten. Laut Zozobrado war die Familie in der Lage, den zersetzten Körper von Enanoria aufgrund seiner Tätowierungen zu identifizieren. Die Familie gab an, dass sie Enanoria zuletzt am 25. September gegen 18 Uhr gesehen haben und er seitdem vermisst wurde. Bei der Befragung der Familie erfuhr die Polizei auch, dass er am 7. Mai 2019 wegen eines illegalen Drogenfalls inhaftiert und am 12. Mai 2020 wieder freigelassen worden war. Während Enanoria identifiziert wurde, wurden auch die ersten Ergebnisse der durchgeführten Autopsie bekannt. Zozobrado sagte: "Die ersten drei Opfer hatten alle mehrfache Stichwunden an verschiedenen Körperteilen erlitten, die möglicherweise ihren Tod verursacht haben." Enanoria hatte 19 Stichwunden, während die zweite Leiche mit fünf und die dritte Leiche mit neun Stichwunden gefunden wurde. Von der vierten Leiche wurden nur noch Skelettüberreste in dem flachen Grab gefunden, was es für die Polizei schwierig macht die Todesursache zu bestimmen. "Mit den vorliegenden Informationen glauben wir nun, dass die Leichen summarisch hingerichtet wurden und dass das Motiv möglicherweise mit illegalen Drogen in Verbindung stand," sagte Zozobrado und fügte hinzu: "Die Mutter von Enanoria sagte, als er aus dem Gefängnis entlassen wurde, hat er weiterhin Drogen genommen und sein Freund hatte ihm auch gesagt er solle Drogen kaufen, bevor er vermisst wurde. Es könnte sein, dass sie Drogengeld genommen haben, das nicht ihnen gehörte oder vielleicht wollten sie die Gruppe verlassen. Damit werden wir uns befassen."
<<   KFR 08.10.2020 - 4:58

4 ältere Frauen in Negros Oriental getötet als Pickup in Sari-Sari Store rammt

Negros - Vier ältere Frauen sind am Mittwochvormittag getötet worden, als im Ortsbezirk Bae in Jimalalud, Provinz Negros Oriental, ein Pickup in einen Sari-Sari Store rammte. Die vier Opfer wurden identifiziert als Herminigilda Gantalao (76), Lydia Garsula (72), Milagros Garsula (82) und Remedios Fabillar (65), die gerade gemeinsam Kaffee tranken. Der ermittelnde Police Staff Sergeant Joey Patoc von der Jimalalud Polizei sagte, Robert Lim (62) der Fahrer des Pickup, hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in den Store gerammt und hat dabei die vier Frauen getötet. "Zeugen sagten, der Fahrer des Pickup war möglicherweise eingeschlafen, aber wir können dies nicht bestätigen, da wir noch nicht mit ihm gesprochen haben," sagte Patoc und fügte hinzu: "Ein Fall von rücksichtsloser Fahrweise, die zu mehrfachem Totschlag und Sachschaden führt, wird gegen Lim eingereicht, wenn die Familien der Opfer die Einreichung von Anklagen durchsetzen." Laut Patoc hat die Familie von Lim bereits die Polizeistation angerufen und ihnen mitgeteilt, dass sie für die Schäden aus dem Unfall aufkommen werden. Patoc erklärte, dass Lim aus Dumaguete City stammt und nach dem Kauf einiger Waren auf dem Weg nach Hause war. Jimalalud liegt ungefähr 113 Kilometer von Dumaguete entfernt.
<<   KFR 08.10.2020 - 4:57

Mordverdächtiger bei Polizeieinsatz in Zambales getötet

Luzon - Ein Mordverdächtiger ist am Mittwoch um 3 Uhr, in der Govic Road im Ortsbezirk Naugsol in Subic, Provinz Zambales, bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet worden. Die Philippine National Police (PNP) – Anti-Kidnapping Group (AKG) identifizierte das Opfer als Edison Villaran, der per Haftbefehl ausgestellt vom Regional Trial Court (RTC) Branch 69 in Binangonan, Provinz Rizal, wegen Mord gesucht wurde. Der Luzon Field Unit Chef Police Colonel Villaflor Bannawagan sagt, als sie Villaran den Haftbefehl zustellten, zog dieser eine Kaliber .45 Pistole und schoss auf die Polizisten, die zurück schossen und ihn töteten. Laut der Polizei ist Villaran der Hauptverdächtige an der Enthauptung von Jesus Almoradi, wohnhafte im Ortsbezirk Magcal in Cardona, Provinz Rizal. Der Bruder von Villaran, Jovito, der ebenfalls des Mordes an Almoradi gesucht wurde, ist am Samstag den 3. Oktober in Pasig City verhaftet worden. Die Brüder waren Berichten zufolge auch an Raubüberfällen und Entführungen wegen Lösegeldforderungen in Rizal beteiligt, sagt die Polizei.
<<   KR 08.10.2020 - 4:56

Duterte bester Präsident weltweit

Manila - Pulse Asia berichtete am Montag, dass Präsident Rodrigo Duterte auf der Grundlage der September-Umfrage eine Leistungsbewertung von 92 Prozent erhalten hat. Das ist die höchste Zustimmungs-, Leistungs- oder Zufriedenheitsbewertung, die einem philippinischen Präsidenten oder einem Führer irgendeines Landes, seit Beginn solcher Umfragen jemals gegeben wurde, was Duterte zum besten Präsident weltweit macht. Die höchste Bewertung die Präsidentin Corazon Aquino erhielt, war im Oktober 1986, als sie 82 Prozent der Filipinos unterstützten. Ihre Unterstützung nahm jedoch rasch ab und im April 1992 waren es nur noch 58 Prozent. Im Gegensatz dazu ist Unterstützung von Duterte stetig gestiegen, von 78 Prozent im März 2017 auf 88 Prozent im Juni 2018, sowie von den 87 Prozent im Dezember 2019 auf die 92 Prozent im letzten Monat. Eine Leistungsbewertung von ausgewählten Führungskräften, zeigt Präsident Duterte weit vorne mit seinen 91 Prozent. Yassin Muhyddin von Malaysia hat 69 Prozent, Joko Widodo von Indonesien hat 67 Prozent, Wladimir Putin von Russland hat 66 Prozent, Jair Bolsonaro von Brasilien hat 65 Prozent, Viktor Orbán von Ungarn hat 57 Prozent, Recep Erdogan von Türkei hat 48 Prozent, Donald Trump von USA hat 40 Prozent und Shintaro Abe von Japan hat 34 Prozent.
<<   KR 08.10.2020 - 4:55 - Update

Condé Nast nennt Cebu als beste Insel in Asien

New York, USA - Das amerikanische Reisemagazin Condé Nast Traveler (CNT), hat Cebu als beste Insel in Asien genannt. In dem am Dienstag heraus gegebenen Report "The Best Island in Asia 2020 Readers Choice Awards", schreibt Condé Nast über seine Nummer ein Insel: "Das im Zentrum der Philippinen gelegene Cebu, zieht jährlich fast 2 Millionen Reisende wegen seiner unberührten Strände und seiner Tauchgründe vor der Nordküste der Insel an. Spanische und römisch-katholische Einflüsse durchziehen Cebu City, die Basilica Minore del Santo Niño beherbergt eine kleine Christusstatue, die von Ferdinand Magellan geschenkt wurde. Im Vorjahr lag Cebu hinter dem erst platzierten Boracay (siehe Artikel 11.10.2019), dass es dieses Jahr nicht unter die Topp 5 schaffte. Auf dem 2. Platz kam Sri Lanka, vor Ko Pha Ngan in Thailand. Es folgen zwei weitere philippinische Inseln, auf dem 4. Platz Palawan, wie bereits im Vorjahr und auf dem 5. Platz Siargao Islands.
<<   KR 08.10.2020 - 4:54

FedEx investiert $30 Millionen in Clark

Luzon - FedEx Express, eine Tochtergesellschaft des weltweit führenden Logistikunternehmens FedEx Corp., enthüllte am Dienstag seine 30 Millionen US-Dollar Gateway-Einrichtung in Clark, Provinz Pampanga. FedEx hatte vor 11 Jahre sein regionales Drehkreuz in Subic Freeport aufgegeben und war nach Guangzhou in China gegangen. Die Enthüllung der jüngsten Investition, ist das 36. Betriebsjahr des Unternehmens in den Philippinen. Das neue philippinische Gateway, das sich auf einer 17.000 Quadratmeter großen Anlage in Clark befindet, wird seinen kommerziellen Betrieb im April 2021 aufnehmen. Die Anlage ist mit modernsten Technologien ausgestattet, die die Sortiermöglichkeiten auf 9.000 Dokumente und Pakete pro Stunde erhöhen werden. Die Anlage wird auch über spezielle Bereiche für die Verarbeitung großer, schwerer Fracht verfügen. Sobald sie in Betrieb ist, wird sich die Gesamtzahl der Angestellten allein in Clark auf mehr als 800 erhöhen. Dies ist die jüngste in einer Reihe von strategischen Investitionen, die FedEx auf den Philippinen und im gesamten asiatisch-pazifischen Raum getätigt hat, um die Serviceabdeckung und das Kundenerlebnis in dieser wichtigen Region zu verbessern. Dies ist die jüngste in einer Reihe von strategischen Investitionen, die FedEx in den Philippinen und im gesamten asiatisch-pazifischen Raum getätigt hat, um die Serviceabdeckung und das Kundenerlebnis in dieser Region zu verbessern.
<<   KR 08.10.2020 - 4:53

WHO: Impfstoff gegen COVID-19 könnte bis Jahresende fertig sein

Genf, Schweiz - Die World Health Organization (WHO) sagte am Dienstag, dass ein Impfstoff gegen COVID-19 bis zum Jahresende fertig sein könnte, ohne jedoch näher darauf einzugehen. Der WHO Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus rief zur Solidarität und zum politischen Engagement aller führenden Politiker auf, um die gleichmäßige Verteilung von Impfstoffen zu gewährleisten, sobald diese verfügbar sind. "Wir werden Impfstoffe brauchen und es besteht die Hoffnung, dass wir bis Ende dieses Jahres einen Impfstoff haben werden. Es gibt Hoffnung", sagte Tedros in seinen Schlussbemerkungen zur Sitzung des Exekutivrats der WHO, auf der die globale Reaktion auf die Pandemie untersucht wurde. Die EU-Gesundheitsregulierungsbehörde hat eine Echtzeit-Überprüfung eines COVID-19 Impfstoff gestartet, der vom US-Arzneimittelhersteller Pfizer und der deutschen BioNTech entwickelt wurde, nachdem es in der letzten Woche, bereits eine ähnliche Ankündigung für den Impfstoff des Konkurrenten AstraZeneca gab. Die Ankündigung der European Medicines Agency (EMA) könnte das Zulassungsverfahren, für einen erfolgreichen Impfstoff im Block beschleunigen. Neun experimentelle Impfstoffe sind bei der von der WHO geführten globalen Impfstoffplattform COVAX, die bis Ende 2021 insgesamt 2 Milliarden Dosen verteilen soll. Bislang haben sich rund 168 Länder der COVAX angeschlossen, aber weder China, Russland oder die USA gehören dazu. Die Trump Regierung hat erklärt, dass sie sich stattdessen auf bilaterale Abkommen verlässt, um die Versorgung durch die Impfstoffhersteller zu sichern. "Besonders bei den Impfstoffen und anderen Produkten, ist das wichtigste Instrument das politische Engagement unserer führenden Politiker, vor allem bei der gerechten Verteilung der Impfstoffe", sagte Tedros und fügte noch hinzu: "Wir brauchen einander, wir brauchen Solidarität und wir müssen alle Energie, die wir haben für den Kampf gegen das Virus einsetzen."
<<   Reuters / KR 07.10.2020 - 5:00

Abkürzung: COVAX - COVID-19 Vaccines Global Access Facility = Impfstoffplattform der WHO, die sich für die faire Verteilung zukünftiger Impfstoffe einsetzt. Alle in klajoo verwendete Abkürzungen und noch mehr, können Sie in unseren Abkürzungen nach lesen.

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 326.833 und Todesopfer auf 5.865 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Dienstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.093 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 326.833 und die Anzahl der Todesopfer um 25 auf 5.865 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 557, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 253 Fällen, Iloilo mit 166 Fällen, Bulacan mit 124 Fällen und Batangas mit 118 Fällen. Weitere 209 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 273.313 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 47.655 an, wovon 9,5 Prozent asymptomatische Fälle sind, 85,6 Prozent sind mild, 1,6 Prozent sind schwere und 3,4 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 07.10.2020 - 4:59

Filipinos zahlen teuer für langsames Internet

Manila - Eine gemeinsame Studie der Weltbank mit der National Economic and Development Authority (NEDA) ergab, dass die Filipinos eines der teuersten, aber langsamstes Internet der Welt bezahlen. Gemäß dem Report "A Better Normal Under COVID-19: Digitalizing the Philippine Economy Now", liegen Philippinen im Bezug auf zwei Schlüsselindikatoren für Internetdienste hinter den benachbarten Ländern mit mittlerem Einkommen zurück. Dem Report zufolge sind 57 Prozent der philippinischen Haushalte oder 12,2 Millionen Familien immer noch nicht an das Internet angeschlossen, während diejenigen die Zugang haben langsame Download-Geschwindigkeiten erleben. Die durchschnittliche mobile Breitband-Download-Geschwindigkeit im Land beträgt nur 16,76 Megabyte pro Sekunde (Mbps) und liegt damit weit unter dem weltweiten Durchschnitt von 32,01 Mbps zurück. Die durchschnittliche mobile 3G/4G-Download-Geschwindigkeit von 7 Mbps liegt auch hinter dem ASEAN-Durchschnitt von 13,26 Mbps. Die Kosten für einen festen Breitbandplan, liegen in den Philippinen nahe an den Kosten ähnlicher Pläne in Singapur und Thailand, in Ländern die die höchsten Breitband-Geschwindigkeiten in der Region haben. Der Report führt die Internetprobleme des Landes, auf das seit langem bestehende Duopol im Telekommunikationssektor und die veralteten Regulierungsvorschriften zurück. Ein weiterer Punkt der in dem Report erwähnt wird, ist die Einstufung der Telekommunikation des Landes als öffentliches Versorgungsunternehmen, wodurch der ausländische Besitz effektiv begrenzt und die Rendite begrenzt sind. Laut dem Report ist auch das geringe Transaktionskonto-Eigentum, das Fehlen eines nationalen Ausweises, die unterentwickelte Zahlungsinfrastruktur und das wahrgenommene Risiko digitaler Transaktionen als Einschränkung der breiteren Akzeptanz digitaler Zahlungen ein Problem. Diese Einschränkungen haben in den Philippinen zu einer langsamen Einführung digitaler Technologien geführt, die aber wichtig sind um die COVID-19 Pandemie zu überwinden und sich von ihr zu erholen, sowie um die Vision der Filipinos zu erreichen, eine Gesellschaft der Mittelklasse zu werden die frei von Armut ist.
<<   KR 07.10.2020 - 4:58

Trotz der Anordnung von Präsident Duterte kann die PDEA aufgrund von Gerichtsverfahren nur 1 Tonne Shabu vernichten

Manila - Die Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) hat versprochen eine Tonne Shabu, die während der Anti-Drogeneinsätze beschlagnahmt wurde zu vernichten, nachdem Präsident Rodrigo Duterte die Anweisung dazu gegeben hatte. Die PDEA sagte in einer Erklärung am Dienstag, dass die Ausstellung von Gerichtsbeschlüssen zur Vernichtung der Drogenbeweise notwendig sind. Die PDEA sagte: "Die PDEA wird dem Befehl von Präsident Rodrigo Duterte Folge leisten, bis nächste Woche alle Shabu-Beweise, ob übrig geblieben oder nicht zu vernichten." Die PDEA erklärte: "In diesem Zusammenhang verfolgen wir den Erlass von Gerichtsbeschlüssen zur Vernichtung dieser Beweise gemäß dem Rundschreiben 118-2020 des Office of the Court Administrator (OCA) des Obersten Gericht." Präsident Duterte hatte Montagnacht in seiner Ansprache zur Nation gesagt (siehe Artikel 06.10.2020): sagte: "Ich möchte, dass das gesamte Shabu, ob übrig geblieben oder nicht, wie minimal auch immer, bis nächste Woche vernichtet wird und zwar vollständig." Dies soll angeblich Polizeibeamte und andere Beamte daran hindern, die beschlagnahmte Drogen wieder auf der Straße zu verkaufen um Geld zu verdienen. Die PDEA sagte, sie warte noch auch auf die Anweisungen des Justizministeriums, was mit den noch verfügbaren Drogen zu tun ist, da die Staatsanwälte ihren Anträgen auf Zerstörung der illegalen Drogen noch nicht nachgekommen sind. "Wenn die Staatsanwälte dem Antrag nachkommen, können wir möglicherweise weitere 540 Kilo Shabu vernichten," sagte die PDEA. Der Kampf gegen illegale Drogen war eine Hauptkampagne von Präsident Duterte, der während Wahlkampfperiode zu den Präsidentschaftswahlen 2016 versprochen hatte, das Land innerhalb von Monaten von Drogen zu befreien.
<<   KR 07.10.2020 - 4:57

4 vergrabene Leichen in Compostela gefunden

Cebu - Die Polizei von Compostela arbeitet daran, vier Leichen die am Dienstagvormittag vergraben im Sitio Bago im Ortsbezirk Cogon gefunden wurden zu identifizieren. Der Compostela Polizeichef Police Captain Vincent Zozobrado gab an, dass sie die vier Leichen gefunden haben, nachdem ein Mann der in der Gegend nach Pflanzen suchte, ihnen vom Geruch verwesender Leichen auf dem Grundstück berichtete. Der Mann fand auch die Stelle, mit aufgehäuften Erdschichten. "Er hatte das Gefühl, dass dort jemand begraben war, weil es wirklich übel roch", sagte Zozobrado. Als die Polizei nachsah, grub sie vier Leichen aus, die in flachen Gräbern im Abstand von mindestens einem Meter vergraben waren. Die Leichen befanden sich in verschiedenen Zuständen der Verwesung, bei drei der Leichen handelte es sich um Männer, während eine Leiche nur noch aus Skelettüberresten bestand, weshalb das Geschlecht nicht bestimmt werden konnte. Zozobrado sagte: Das bedeutet, dass die vier Leichen nicht gleichzeitig begraben wurden." Zozobrado erklärt, dass sie sich auf die Identifizierung der Leichen konzentrieren. Sie koordinieren sich mit den benachbarten Barangays und nahe gelegenen Sitios, wo sie nachfragen, ob es irgendwelche Berichte über vermisste Personen in deren jeweiligen Gebieten gibt. Laut Zozobrado gab es im vergangenen Monat keine Vermisstenmeldungen in Compostela, was den Verdacht erzeugt, dass die Männer möglicherweise nicht aus von hier stammten. Die vier Leichen werden einer Autopsie unterzogen, um die mögliche Todesursache festzustellen.
<<   KFR 07.10.2020 - 4:56

69-Jährige bei Feuer in San Antonio Cebu getötet

Cebu - Bei einem Feuer Montagnacht in der R. Landon Street im Stadtbezirk San Antonio in Cebu City, wurde ein 69-jährige Frau getötet und ihr Ehemann schwer verletzt. Der Fire Officer 2 (FO2) Fulbert Navarro identifizierte das Opfer als Emma Cubillan, die Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht und am Körper erlitt, die zu ihrem Tod führten. Mindestens 80 Prozent ihres Körpers waren verbrannt, sagte er Navarro. Während ihr Ehemann Antonio, ebenfalls Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht und am Körper erlitt und sich nun in einem privaten Krankenhaus in Cebu City zur Behandlung befindet. Navarro sagte, dass sie die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass angezündete Kerzen das Feuer verursacht haben könnten. Die Verwandten sagten, dass Emma normalerweise immer eine Kerze anzündet, wenn sie noch betet bevor sie ins Bett geht. Das ältere Ehepaar wohnt mit drei ihrer Neffen im zweiten Stock des Hauses, das Grace Go gehört, sagte Navarro. Das Feuer war um 23:13 Uhr gemeldet worden, war um 23:52 Uhr unter Kontrolle gebracht und war um 0:22 Uhr gelöscht. Die Durch das Feuer wurden vier Häuser beschädigt und die Sachschäden wurden auf 10 Millionen PHP geschätzt.
<<   KFR 07.10.2020 - 4:55

1 Toter als Terroristen in Sulu auf Zivilisten schießen

Sulu - Ein Mann wurde am Montagnachmittag getötet, als Terroristen in Patikul, Provinz Sulu, auf Zivilisten schossen. Das Opfer wurde als Tali Lakibul identifiziert, ein Mitglied des Barangay Peacekeeping Action Team (BPAT) in Patikul. Der Western Mindanao Command Commander Lieutenant General Corleto Vinluan sagte, dass die Bewohner des Ortsbezirk Igasan ihre Ernte einbrachten, als bewaffnete Männer auf sie schossen. Vinluan sagte, dass sofort Truppen in das Gebiet entsandt wurden, um eine Blockade entlang der möglichen Rückzugsroute der mutmaßlichen Terroristen zu errichten. "Die LTG (Local Terrorist Group) ist beunruhigt, weil die Einwohner von Patikul die Gruppe zu persona non-grata in der Gemeinde erklärt haben, weshalb sie Verwüstungen anrichten um ihre Macht zu demonstrieren", sagte Joint Task Force (JTF) Sulu Commander William Gonzales. Die Patikul Regierung erklärte die Abu Sayyaf Group (ASG) nach den zwei Explosionen im August (siehe Artikel 25.08.2020) in Jolo, von denen angenommen wird, dass sie vom ASG Führer Mundi Sawadjaan verübt worden waren, zur persona non grata oder unerwünschten Personen erklärt.
<<   KFR 07.10.2020 - 4:54

Boracay Touristen erhalten bis zu 75 Prozent Rabatt auf Zimmerpreise

Manila - Touristen können bis zu 75 Prozent Rabatt auf die Zimmerpreise, de neu eröffneten Insel Boracay erhalten, sagte die Aklan Gouverneurin Florencio Miraflores am Montag. In einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz mit dem Präsidentensprecher Harry Roque sagte Miraflores, dass Reiseveranstalter und Einrichtungen auf Boracay sich bereit erklärt haben, den Rabatt anzubieten um die Kosten für den notwendigen COVID-19 Test auszugleichen. Boracay wurde am Donnerstag den 1. Oktober wieder eröffnet und hieß 35 Besucher willkommen. Miraflores drückte ihre Zuversicht aus, dass bald mehr Touristen nach Boracay, das Top-Reiseziel der Philippinen, kommen werden, wenn die Insel weiterhin COVID-19 frei bleibt.
<<   KR 07.10.2020 - 4:53

10 Franchise-Anträge vom Senat genehmigt

Manila - Der Senat hat in seiner dritten und letzten Lesung zügig 10 Franchise-Anträge verabschiedet, die Telekommunikations-, Rundfunk-, Energie- und eine Pferderennbahnn betreffen. Während der Plenarsitzung am Montag genehmigte die Kammer die Franchise-Anträge der folgenden Unternehmen:

Cruz Telephone Company Inc. - Betreibt ein Telekommunikationssystem unter der Manila East Holding Corporation und J.S. Cruz Construction and Development Inc. Die Franchise lief am 29. März 2020 aus und es war eine 25-jährige Verlängerung der Franchise beantragt worden.

Metro Manila Turf Club Inc. - Betreibt eine Rennbahn für Pferderennen. Die Franchise lief am 22. April 2020 aus und strebt die Verlängerung einer 35-jährigen Franchise an.

Caceres Broadcasting Corporation - Betreibt Radio- und Fernsehsendungen. Die Franchise lief am 9. Juli 2020 aus und beantragte die Verlängerung einer 25-jährigen Franchise.

FBS Radio Network - Betreibt Radio- und Fernsehsendungen. Die Franchise lief am 9. Juli 2020 aus und beantragte die Verlängerung einer 25-jährigen Franchise.

Century Communications Marketing Center Inc. - Betreibt Radio- und Fernsehsendungen. Die Konzession lief am 16. Juli 2020 aus und strebt die Verlängerung einer Konzession mit einer Laufzeit von 25 Jahren an.

Negros Broadcasting and Publishing Corporation - Betreibt Radio- und Fernsehsendungen. Das Franchise lief am 23. September 2020 aus und beantragte die Verlängerung einer 25-jährigen Franchise.

Bayan Telekommunikation Inc. - Betreibt unter dem gleichen Firmennamen und Globe Telecom Inc. inländische Telekommunikation, Funktelefone, Rundfunk und Fernsehen. Die Franchise läuft am 9. August 2021 aus und strebt die Verlängerung einer 25-jährigen Franchise an.

Tandag Electric and Telephone Company Inc. - Betreibt ein öffentliches Telekommunikationsunternehmen im Inland. Die Konzession läuft am 16. Juli 2023 aus und strebt die Verlängerung einer Konzession mit einer Laufzeit von 25 Jahren an.

Davao Light and Power Company - Betreibt elektrische Licht-, Wärme- und Stromversorgungssysteme. Franchise läuft am 7. September 2025 aus und strebt die Verlängerung einer 25-jährigen Franchise an.

Philippine Collective Media Corporation - Ausdehnung auf das digitale Fernsehen. Das Franchise läuft am 14. November 2034 aus und strebt die Verlängerung einer 25-jährigen Franchise an.

Die Senatoren haben in einer zweiten Lesung auch die Franchise-Anträge von San Miguel Aerocity Inc. genehmigt, das einen Flughafen in Bulacan bauen will.
<<   KR 07.10.2020 - 4:52

Repräsentantenhaus erkennt Findelkinder als natürlich geborene Filipinos an

Manila - Das Repräsentantenhaus genehmigte am Montag in seiner dritten und letzten Lesung einen Gesetzentwurf, der die Rechte verlassener Kinder mit unbekannten Eltern fördert und ihren Status als natürlich geborene Bürger des Landes schützen soll. Mit 220 Ja-Stimmen verabschiedete die Unterkammer den Gesetzentwurf Nr. 7679 oder den Foundling Welfare Act. Nach dem Gesetzesentwurf bezieht sich ein Findelkind, auf ein verlassenes oder aufgebendes Kind unbekannter Eltern, dessen Geburtsdatum oder -umstände auf philippinischem Gebiet unbekannt und undokumentiert sind. Der Gesetzentwurf sichert auch allen Findelkindern alle Rechte, die ihnen als Filipinos zustehen, wie zum Beispiel den gleichberechtigten Zugang zu Regierungsprogrammen und Regierungsdiensten, einschließlich der Erleichterung von Adoptionsdokumenten, Bildung, Rechts- und Polizeischutz sowie zu grundlegenden sozialen Diensten wie Bildung, Gesundheitsversorgung und Ernährung. Die vorgeschlagene Maßnahme weist das Department of Social Welfare and Development (DSWD), einschließlich aller akkreditierten DSWD-Kinderbetreuungszentren und lizenzierten und akkreditierten Sozialfürsorgeeinrichtungen an, eine proaktive und sorgfältige Suche und Untersuchung der Tatsachen der Geburt und Abstammung von verlassenen Kindern oder Kleinkindern durchzuführen. Darüber hinaus sieht der Gesetzentwurf auch das Verfahren für die Ausstellung von Bescheinigungen, über die Lebendgeburt von Findelkindern durch die philippinische Statistikbehörde vor. Der Abschnitt 10 des Gesetzentwurfs sieht auch Strafen für Personen vor, die den Status eines Kindes als Findelkind in herabwürdigender Weise ausnutzen oder ein Findelkind als Bürger zweiter Klasse entehren würden, sowie für Personen, die Findelkinder in Bezug auf Bildung, Stipendien, Berufsausübung und Dienstleistungen diskriminieren würden. Die Tingog Repräsentantin Yedda Marie K. Romualdez, die den Vorsitz im Ausschuss für das Wohl der Kinder des Repräsentantenhauses führt und die Maßnahme im Plenum unterstützt, sagte in einer Erklärung: "Mit der vorgeschlagenen Maßnahme soll bekräftigt werden, dass die Schwächsten unter uns, unseren Respekt, unsere Fürsorge und unser Mitgefühl verdienen. Sie beabsichtigt die Rechte von Kindern unabhängig vom Status ihrer Geburt und unabhängig davon, ob ihre Abstammung bekannt ist oder nicht zu schützen und aufrechtzuerhalten." Romualdez fügte noch hinzu: "Die Tatsache, dass Findelkindern keine Geburtsurkunde ausgestellt wird hat bei ihnen ein Stigma hinterlassen, das sie ihr ganzes Leben lang tragen und hat sogar zu Diskriminierung geführt, insbesondere wenn eine Geburtsurkunde bei der Einschulung, bei der Bewerbung um Arbeit und sogar bei der Ausstellung eines Reisepasses verlangt wird." Der Ang Probinsiyano Repräsentant Ronnie Ong, der Hauptverfasser der Maßnahme sagte: "Die gegenwärtigen Gesetze von Kindern, deren Eltern unbekannt sind, verlangen, einen physischen Beweis der Blutsverwandtschaft mit einem philippinischen Elternteil vorzulegen, bevor er oder sie als natürlich geborener Bürger betrachtet wird. Diese rechtlichen Barrieren brachten Findelkinder in eine benachteiligte Position und entzogen ihnen ungeheuerliche Rechte, was gleichbedeutend ist mit der Verweigerung ihrer vollen Rechte, die allen philippinischen Kindern zuerkannt werden."
<<   KR 07.10.2020 - 4:51

DOF: Philippinen zeigen nachhaltige wirtschaftliche Erholung

Manila - Das Department of Finance (DOF) sagte, dass die teilweise Erholung des Warenhandels der Philippinen, die allmähliche und kalibrierte Wiedereröffnung der Wirtschaft nach den strikten Abriegelungen im zweiten Quartal widerspiegelt. In einem Wirtschaftsbulletin erklärte Finanzstaatssekretär Gil Beltran, dass sich der Rückgang des Warenhandels von seinem tiefsten Stand von -59,5 Prozent im April auf -18,6 Prozent im Juli dieses Jahres weiter verlangsamt habe. Beltran bemerkte, dass sich der Warenhandel in den folgenden Monaten seit dem niedrigsten negativen Wachstum im April mit -35,3 Prozent im Mai und -18,7 Prozent im Juni teilweise erholt hat. Der amtierende Minister für sozioökonomische Planung Karl Kendrick Chua, sagte, die Regierung müsse die schrittweise und kalibrierte Öffnung der Wirtschaft unterstützen und gleichzeitig die strikte Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsstandards gewährleisten, um die wirtschaftliche Erholung zu unterstützen. Abgesehen vom Warenhandel wies Beltran, der auch der Chefökonom des DOF ist, auch darauf hin, dass der Philippines Purchasing Managers’ Index (PMI) im vergangenen Monat mit 50,1 Prozent den höchsten Wert seit Februar erreichte.
<<   KR 07.10.2020 - 4:50

Barangay Captain in Zamboanga del Norte erschossen

Mindanao - Ein Barangay Captain ist am Sonntag um 14:43 Uhr in Baliguian, Provinz Zamboanga del Norte, von drei Unbekannten erschossen worden. Der Police Regional Office - Zamboanga Peninsula (PRO-9) Sprecher Police Captain Edwin Duco identifizierte das Opfer als Joseph Tejero (51), Barangay Captain von Poblacion in Baliguian, der von mehreren Schüssen getroffen wurde und auf der Stelle tot war. Am Tatort wurden vier Patronenhülsen aus einer Kaliber .45 Pistole gefunden. Duco sagte, die Schützen flohen nach dem Anschlag auf zwei Motorrädern Richtung Siocon. Die Ermittlungen gehen weiter, um das Motiv zu ermitteln und die Personen hinter dem Vorfall zu identifizieren, fügte Siocon hinzu.
<<   KFR 07.10.2020 - 4:49

Ölkonzerne erhöhen Benzinpreis
 
Manila - Die Ölkonzerne ändern wie üblich heute am Dienstag die Spritpreise, nach den Preiserhöhung in den letzten zwei Wochen, werden dieses Mal die Preise für Benzin und Kerosin erhöht. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,10 PHP und für Kerosin um 0,20 PHP erhöht, der Preis für Diesel bleibt unverändert.
<<   KR 06.10.10.2020 - 5:00

Präsident Duterte spricht über Shabu in seiner COVID-19 Ansprache

Manila - Präsident Rodrigo Duterte hat am Montag in seiner wöchentlichen Ansprache an die Nation über Shabu gesprochen, womit die Fragen im Zusammenhang mit der Reaktion der Regierung auf die COVID-19 Pandemie erneut in den Hintergrund traten. Duterte begann seine Rede mit einem Schlag gegen seine Kritiker, als er alle Filipinos aufforderte, die Wahrheit nicht aus Quellen zu beziehen die verunreinigt oder verseucht sind, sondern nur von ihren Regierungsbeamten, die dafür bezahlt werden ihre Arbeit wahrheitsgemäß zu tun. Duterte ordnete die Vernichtung von allem je beschlagnahmten Shabu an, er sagte: "Ich möchte, dass das gesamte Shabu, ob übrig geblieben oder nicht, wie minimal auch immer, bis nächste Woche vernichtet wird und zwar vollständig." Der Präsident stellte auch die Morde von Aktivisten, sowie die außergerichtlichen Tötungen in Frage. Er sagte: "Es geht nicht darum, die Schlacht des Verstandes gegen die Opposition und die Linke zu verlieren, die Geschichten darüber erfinden, belästigt, getötet und unterdrückt zu werden. Wir sehen nichts und niemand kommt zu mir." Präsident Duterte erneuerte auch seine Unterstützung für seinen umkämpften Gesundheitsminister Francisco Duque III, was inzwischen zu einem festen Bestandteil seiner wöchentlichen Ansprachen geworden ist. "Ich kann keinen guten Grund finden, einen unschuldigen Mann zu verfolgen", sagte Duterte über seinen kritisierten Gesundheitsminister. Duterte gab auch an, er hat nie jemanden persönlich getötet oder befohlen, jemanden töten zu lassen. "Das mache ich nie. Wenn ich es doch tue, behalte ich es nur im Kopf weil ich weiß, dass ob es mir gefällt oder nicht ein Krieg herrscht. Ich kann das Töten von Kriminellen und das Töten meiner Soldaten und Polizisten nicht verhindern", sagte er zu den Vorwürfen. Duterte beklagte auch, dass Nachrichten über Regierungspolitik, wie die Einführung der obligatorischen Verwendung von Beep-Karten auf dem EDSA-Busway, immer in englischer Sprache veröffentlicht werden. Duterte ging auch auf sein persönliches Leben ein: "Es gibt eine Zeit im Leben die du hast, es gibt eine Zeit im Leben die du wirklich nicht hast. Mein Vater ist gestorben, wir haben wirklich nicht ... "
<<   KR 06.10.2020 - 4:59

1.171 Anträge für Mobilfunkmasten genehmigt

Manila - Der Innenminister Eduardo Año gab Montagnacht bekannt, dass insgesamt bereits 1.171 Genehmigungen für die Aufstellung von für Mobilfunkmasten genehmigt wurden und nur 428 neue Anträge noch offen sind. Bei einem Briefing spät Montagnacht mit Präsident Rodrigo Duterte sagte Año, dass die lokalen Regierungen die Richtlinie zur beschleunigten Bearbeitung und Genehmigung der Anträge eingehalten haben. Año fügte hinzu, dass Telekommunikationsunternehmen keine Gründe mehr haben zu sagen, dass sie Schwierigkeiten haben Türme zu bauen, da es im Bayanihan 2 bereits eine Bestimmung zur Genehmigung gibt. Der Regierungspalast Malacañang hatte zuvor den lokalen Regierungen befohlen (siehe Artikel 12.08.2020), innerhalb von drei Tagen auf die Anträge der Telekommunikationsgenehmigungen zu reagieren.
<<   KR 06.10.2020 - 4:58

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 324.762 und Todesopfer auf 5.840 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Montag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.291 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 324.762 und die Anzahl der Todesopfer um 64 auf 5.840 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 825, gefolgt von den Provinzen von Batangas mit 140 Fällen, Laguna mit 128 Fällen, Rizal mit 114 Fällen und Cavite mit 102 Fällen. Weitere 87 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 273.123 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 45.799 an, wovon 9,2 Prozent asymptomatische Fälle sind, 85,6 Prozent sind mild, 1,6 Prozent sind schwere und 3,6 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 06.10.2020 - 4:57

Pulse Asia: 9 von 10 Filipinos billigen die Leistung von Präsident Duterte während der COVID-19 Pandemie

Manila - Eine Umfrage von Pulse Asia, die am Montag bekannt gegeben wurde ergab, dass 9 von 10 Filipinos die Leistung von Präsident Rodrigo Duterte im Kampf des Landes gegen die COVID-19 Pandemie billigen. Die Umfrage wurde vom 14. bis 20. September durchgeführt und ergab, dass 91 Prozent der Filipinos der Leistung des Präsidenten zustimmten, 5 Prozent missbilligten sie und 5 Prozent waren unentschieden. Die Vize-Präsidentin Leni Robredo hatte 57 Prozent Zustimmung, 22 Prozent Ablehnung und 21 Prozent waren unentschieden. Der Senatspräsident Tito Sotto erhielt 84 Prozent Zustimmung, nur 6 Prozent lehnten sie ab und 10 Prozent waren unentschieden. Der Haussprecher Alan Peter Cayetano seinerseits, der sich mitten im Machtkampf mit dem Marinduque Rep. Lord Allan Velasco befindet, erhielt 70 Prozent Zustimmung, 10 Prozent Ablehnung und 19 Prozent waren unentschiedenen. Der Oberste Richter Diosdado Peralta, hatte mit 44 Prozent Zustimmung, 13 Prozent Ablehnung und 37 Prozent unentschieden, das niedrigste Ergebnis unter den höchsten Regierungsbeamten. In Bezug auf ihr Vertrauen ist Präsident Duterte mit 91 Prozent der Befragten, die angaben sie haben großes Vertrauen in ihren Präsidenten, nach wie vor der Spitzenreiter. Ihm folgten Sotto mit 79 Prozent Vertrauen, Cayetano mit 67 Prozent, Robredo mit 50 Prozent und Peralta mit 39 Prozent.
<<   KR 06.10.2020 - 4:56

Garcia ordnet CMWDI an keine Brunnen mehr in Carmen zu graben

Cebu - Die Cebu Gouverneurin Gwendolyn Garcia hat der Cebu Manila Water Development Inc. (CMWDI) angeordnet, die Tiefbrunnenbohrungen in Carmen einzustellen. Garcia hat die Executive Order (EO) 26 ausgestellt, in der die Cebu Manila Water Development Inc. (CMWDI) angewiesen wird, das Graben von zwei Brunnen in der Cebu Water Cantumog Carmen Pumpstation in Carmen zu unterlassen und sofort einzustellen. Die neue EO des Gouverneurin ist die jüngste Klage des Capitol gegen das Manila Water Consortium (MWC), im Zusammenhang mit den angeblichen Verstößen gegen das Joint Investment Agreement (JIA), die dieses angeblich begangen hat. In der EO steht: "Um die Interessen der Provinz Cebu zu schützen, wurde vereinbart, dass alle Operationen im Zusammenhang mit dem Graben der Tiefbrunnen drei und vier von CMWDI, die sich in der Cebu Water Cantumog Carmen Pumping Station, Carmen, Cebu befinden, sofort eingestellt werden." Garcia hat die Philippine National Police (PNP) und die Armed Forces of the Philippines (AFP) angeordnet, bei der Durchsetzung der EO 26 zu helfen. Im vergangenen September hatte das Provincial Board (PB) Garcia die Erlaubnis erteilt, im Namen der Provinzregierung von Cebu Beschwerden gegen die MWC im Zusammenhang mit der JIA einzureichen. Die Provinz Cebu hatte eine JIA mit dem MWC für ein Projekt im Wert von 702 Millionen Pesos für die Entwicklung von Wasserversorgungseinrichtungen, die das Oberflächenwasser des Flusses Luyang in Carmen anzapfen unterschrieben. Nach ihrer Überprüfung stellten die Rechtsberater des Capitols fest, dass die Projektkosten für die Wasserversorgungsanlage auf 1,003 Milliarden PHP oder um 301 Millionen PHP erhöht wurden. Das Capitol behauptete auch, seinen 19,23 Prozent Gewinnanteil aus dem gemeinsamen Investitionsprojekt nicht erhalten hat, da die Anteile der Provinz an den Einnahmen in ihren 49-prozentigen Anteil an den zusätzlichen Investitionen in Höhe von 301 Millionen PHP nach Manila geflossen sind. Abgesehen davon stieg auch der Verkaufspreis für das von CMWDI produzierte Wasser auf 24,59 PHP, was 10,64 PHP mehr sind als der vereinbarte ursprüngliche Preis von 13,95 PHP. Im Dezember ermächtigte das PB Garcia dazu, die JIA mit MWC zu beenden, nachdem es diesem nicht gelungen war, die genannten Verstöße zu beheben.
<<   KFR 06.10.2020 - 4:55

2 Drogenhändler in Inayawan Cebu mit Shabu im Wert von über P41 Millionen verhaftet

Cebu - Zwei Drogenhändler sind am Montagvormittag im Stadtbezirk Inayawan in Cebu City, mit Shabu im Wert von über 41 Millionen PHP verhaftet worden. Die Verhafteten wurden identifiziert als Reynaldo Siit Atillo (47), ein Taxifahrer aus Naga City und Renante Cabije Tacatani (39), ein Automechaniker wohnhaft im Stadtbezirk Inayawan in Cebu City. Insgesamt wurden von den beiden als High-Value Targets (HVTs) geltenden, 6,1 Kilo hochwertiger Shabu mit einem Straßenwert von insgesamt 41,48 Millionen PHP beschlagnahmt. Die Polizei vermutet, dass das Shabu importiert ist, nachdem Atillo und Tacatani angaben, dass ihnen gesagt wurde das sie das Shabu für die lokale Verteilung umpacken sollen.
<<   KFR 06.08.2020 - 4:54

Erdbeben der Stärke 5,6 in Looc

Mindoro - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Montag um 2:16 Uhr, ein Erdbeben in Looc mit der Stärke von 5,6 auf der Richterskala gemessen. Die Zentrum des mittelstarken Erdbeben war 33 Kilometer Südost von der Küste von Looc, Occidental Mindoro und lag in einer Tiefe von 120 Kilometer. Es wurden keine Schäden gemeldet.
<<   KR 06.10.2020 - 4:53

2 Tote bei Feuer in Sambag 1 Cebu

Cebu - Bei einem Feuer Sonntagnacht in einem Apartmentgebäude in der J. Alcantara Street im Stadtbezirk Sambag 1 in Cebu City, wurden zwei Personen durch den Rauch getötet. Der Fire Officer 2 (FO2) Fulbert Navarro identifizierte die Opfer als Dr. Glenda Mayol Neri (80) und ihre Helferin Francisca Fomentera (71), die in der zweite Etage wohnhaft waren. Das Feuer war um 23:31 Uhr gemeldet worden und war um 0:12 Uhr gelöscht. Die Brandursache ist bisher noch nicht bekannt, der Sachschaden an dem Gebäude wurde auf 4,8 Millionen PHP geschätzt.
<<   KFR 06.10.2020 - 4:52

Frau von Tricycle Fahrer getötet als betrunkener SUV Fahrer in Bulacan in Tricycle rammt

Luzon - Die Frau eines Tricycle Fahrers wurde am Sonntag getötet, als ein betrunkener SUV (Sports Utility Vehicle) Fahrer auf dem Quirino Highway in San Jose del Monte, Provinz Bulacan, in deren Tricycle rammte. Laut einem Bericht von GMA News "24 Oras Weekend" am Montag, hat eine Dashcam eines vorbeifahrenden Autos aufgezeichnet, wie das SUV nach dem Aufprall auf das Tricycle auf sein Dach rollte, während das Tricycle durch die Wucht des Aufpralls von seinem Seitenwagen getrennt wurde. Anhand der Aufzeichnung sprang der Tricycle Fahrer Genesis Ancheta, sofort auf um nach seiner Frau Sharon zu sehen, die unter dem Beiwagen landete und auf der Stelle getötet worden war. Neben dem Tricycle streifte der SUV Fahrer auch noch ein Auto. Der SUV Fahrer Doren Sapil (42), floh nach dem Unfall und wurde kurz darauf von der Polizei verhaftet. Laut der Polizei hatte Sapil bereits vor dem Unfall, schon einmal einen Unfall mit Fahrerflucht begangen. Sapil wird wegen rücksichtsloser Unvorsichtigkeit, die zu einem Todschlag und mehrfachen Körperverletzungen führte, sagte die Polizei.
<<   KR 06.10.2020 - 4:51

Umweltschützer Darrell Blatchley COVID-19 positiv

Mindanao - Der in Davao City ansässige amerikanische Umweltschützer Darrell Blatchley, gab am Sonntag in Facebook bekannt dass er positiv auf COVID-19 getestet wurde. Blatchley postete: "Meine Testergebnisse kamen positiv für Covid zurück. Es ist kein Todesurteil, die Mehrheit überlebt. Es ist nur ein langer Weg." Bereits am Samstagnachmittag postete Blatchley: "Ein Krankenwagen hat mich abgeholt. Im Krankenhaus machte alle Laborarbeiten, nach der Infusion und der medikamentösen Beatmung fühle ich mich besser. Bin aber weiter am schwitzen." In einem anderen posting schrieb er: "Es ist ein rauer Weg, für einige ist er leicht, meiner ist nicht so leicht. Ich danke ihnen, bleiben sie nahe bei Gott und schützen sie ihre Familien." Blatchley ist der Präsident und Gründer des D' Bone Collector Museum, ein naturhistorisches Museum in Davao City. Er sezierte auch tote Meerestiere, die in den Küstengebieten der Stadt geborgen worden waren und stellte meistens fest, dass ihr Tod auf das Verschlucken von Müll zurückzuführen war. Der amerikanische Umweltschützer, hatte sich auch für ein Verbot von Einwegkunststoffen und eine ordnungsgemäße Abfallentsorgung eingesetzt. Blatchley wurde 2015 mit dem Datu-Bago Preis ausgezeichnet und ist der erste und einziger Ausländer, der von der angesehenen lokalen Preisvergabestelle damit ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2019 erhielt er auch den ersten Preis des Plastic Initiative Award des Regionalbüros der United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization des National Science Museum von Thailand.
<<   KFR 06.01.2020 - 4:50

IATF sieht mögliche Aufhebung der Reisebeschränkungen für Ausländer

Manila - Die Regierung prüft derzeit Appelle zur Aufhebung der Reisebeschränkungen für ausländische Staatsangehörige, die während der COVID-19 Pandemie auf die Philippinen kommen wollen, um bei ihren philippinischen Partnern zu sein. Die Inter-Agency Task Force on the Management of Emerging Infectious Diseases (IATF-EID) sagte, sie habe Briefe von Filipinos erhalten, die in Fernbeziehungen zu Ausländern stehen. Der Co-Vorsitzende der IATF-EID Karlo Nograles sagte am Samstag in einem Facebook Live-Video: "Das Gremium prüft die Appelle, die die Filipinos über den Hashtag #LoveIsNotTourismPH in die sozialen Medien brachten. Ihre Bedenken werden in der IATF diskutiert." Nograles erklärte weiter: "Wir haben eine technische Arbeitsgruppe, die diese Bedenken untersucht und warten jetzt darauf, was ihre Empfehlungen sein werden."
<<   KR 06.10.2020 - 4:49

Schulanfang: Unterricht von zu Hause aus für nahezu 2 Millionen Schüler an öffentlichen Schulen in CV

Cebu - Nahezu zwei Millionen Schüler die an öffentlichen Schulen in den den Central Visayas (CV) eingeschrieben sind, beginnen heute am Montag den 5. Oktober das neue Schuljahr 2020/21, mit ihrem Unterricht von zu Hause aus beginnt. Der Department of Education in Central Visayas (DepEd-7) Chef Salustiano Jimenez gab bekannt, wir haben eine Erfolgsquote von 110 Prozent bei der angestrebten Zahl der Einschreibungen an öffentlichen Schulen. Das DepEd-7 strebte für das laufende Schuljahr 1,7 Millionen Einschreibungen an. Das DepEd berichtete, dass aufgrund der Auswirkungen der COVID-19 Krise mehr Schüler an öffentlichen Schulen eingeschrieben waren und die Zahl der Einschreibungen an Privatschulen (siehe Artikel 27.09.2020) auf weniger als die Hälfte gesunken ist. Jimenez sagte, es gibt nur 182.000 Schüler, sowohl in der Grund- als auch in der Hochschule, die ihre Ausbildung in den privaten Schulen im neuen Schuljahr fortsetzen. Die Zahl war nur 59 Prozent von ihrem Ziel, von 300.000 für dieses Schuljahr entfernt, so Jimenez. Aufgrund der Bedrohung durch die COVID-19 Pandemie, hat Präsident Rodrigo Duterte dem DepEd den Schulunterricht von Gesicht zu Gesicht verboten. Infolgedessen führte das DepEd eine Mischung aus verschiedenen Kanälen ein, in denen sowohl Lehrer als auch Schüler weiterhin Wissen austauschen und ihr Lernen von zu Hause aus fortsetzen können. Dazu gehörten modularer Fernunterricht, Online-Unterricht, sendeunterstützte Anweisungen und integriertes Lernen, eine Kombination dieser Modalitäten. Jimenez sagte, die Mehrheit der Schulen in Cebu habe sich für einen modularen Fernunterricht entschieden, wobei die meisten von ihnen die Unzugänglichkeit von Internet-Anschlüssen in ihren anführten.
<<   KR 05.10.2020 - 5:00

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 322.497 und Todesopfer auf 5.776 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Sonntag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.190 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 322.497 und die Anzahl der Todesopfer um 100 auf 5.776 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.279, gefolgt von den Provinzen von Rizal mit 212 Fällen, Laguna mit 147 Fällen, Cebu mit 146 Fällen und Bulacan mit 122 Fällen. Weitere 18.605 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 273.079 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 43.642 an, wovon 9,2 Prozent asymptomatische Fälle sind, 85,4 Prozent sind mild, 1,7 Prozent sind schwere und 3,8 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 05.10.2020 - 4:59

Filipino Boxer Magsayo bleibt ungeschlagen

Los Angeles, USA - Der philippinische Federgewicht Boxer Mark Magsayo hat am Sonntag nach Manila-Zeit, im Microsoft Theater in Los Angeles, USA, gegen den Mexikaner Rigoberto Hermosillo gewonnen. Magsayo konnte die härteren Schläge mit besserer Effizienz bei 136 von 417 Versuchen oder mit einer Rate von 33 Prozent landen, während Hermosillo mit 856 Versuchen der fleißigere Kämpfer war, obwohl er laut RingTV.com nur 181 davon mit einer Rate von 21 Prozent landete. Die Ringrichter entschieden den 10 Runden Kampf, mit 100-90, 96-94 und 94-96 für Magsayo. Dies war das erste Mal, dass Magsayo mit Hall of Fame-Trainer Freddie Roach in seiner Ecke neben Assistent Marvin Somodio und Konditionstrainer Justin Fortune kämpfte. Magsayo verbesserte sich auf 21:0 Siege, während Hermosillo seinen dritten Kampf in Folge mit einem 11:3:1 beendete, nachdem er seine Profikarriere mit 12 Siegen begonnen hatte.
<<   KR 05.10.2020 - 4:58

US-Botschafter verabschiedet sich von den Philippinen

Manila -
Der US-Botschafter Sung Kim verlässt nach vier Jahren die Philippinen, nachdem er zum außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der USA in der Republik Indonesien ernannt wurde. In seinem Abschiedsbrief erzählte der Diplomat von den wertvollsten Tagen seiner Amtszeit, von der Partnerschaft der Botschaft zur Beendigung der Belagerung von Marawi City, über die historische Rückkehr der Glocken von Balangiga, bis hin zur Bekämpfung der COVID-19 Pandemie. Kim schrieb: "Wenn ich das nächste Mal einen Barong trage, mit meiner Frau und meinen Töchtern, Lecchon, knusprigen Tilapia oder Buko Pandan genieße, werden wir uns mit Zuneigung an die wunderbaren Freundschaften erinnern, die wir hier geschlossen haben. Es war eine Ehre und ein Privileg, in den letzten vier Jahren auf den Philippinen zu dienen. Mit tiefer Dankbarkeit verabschiede ich mich von den Philippinen und meinen philippinischen Freunden und sage maraming, maraming salamat und bis zum nächsten Mal hangang sa muli." <<   KR 05.10.2020 - 4:57

QC Regierung will kostenlos Fahrradhelme an finanziell Schwache verteilen

Manila - Die Quezon City (QC) Regierung kündigte am Samstag an, dass sie nachdem eine Stadtverordnung verabschiedet wurde, die das Tragen von Helmen vorschreibt, Fahrradhelme an finanziell schwache Fahrerfahrer verschenken wird. Die Quezon City Bürgermeisterin Joy Belmonte sagte: "Die Stadtregierung wird denjenigen helfen, die finanziell zu schwach sind um die kürzlich verabschiedete Verordnung zu erfüllen." Eine kürzlich erlassene Stadtverordnung schreibt vor, dass Fahrradfahrer in der Stadt Helme tragen müssen. Verstöße werden bei dem ersten mit einer Geldstrafe von 1.000 PHP, für das zweite Vergehen mit 3.000 PHP und für das dritte Vergehen mit 5.000 PHP belegt. Der Stadtrat stimmte jedoch einer Senkung der Geldstrafen zu, nachdem Interessengruppen einen Einspruch eingelegt hatten. Belmonte sagte, dass sie den Radfahrern vor der Durchsetzung der Verordnung, noch ausreichend Zeit zur Einhaltung der Verordnung geben. "Während wir auf die endgültige Verabschiedung der Durchführungsbestimmungen warten, werden die Fahrradfahrer lediglich eine Erinnerung an das ordnungsgemäße Tragen des Helms erhalten", sagte Belmonte und fügte hinzu: "Die Verordnung wurde erlassen um sicherzustellen, dass Fahrradfahren ein sicheres Transportmittel sein wird." Bereits am Donnerstag wurden in strategischen Gebieten in Quezon City, begonnen kostenlos Fahrradhelme zu verteilen. Die Helme für Radfahrer kosten in den Fahrradläden in Quezon City, von 500 PHP bis zu 1.500 PHP.
<<   KR 05.10.2020 - 4:56

Großfahndung nach Mörder der 3 Krankenpflege-Absolventen in Caloocan tötete

Manila - Die Caloocan City Polizei hat eine Großfahndung nach dem Mörder von drei Krankenpflege-Absolventen, die am Sonntag vor einer Woche im Stadtbezirk 179, tot aufgefunden worden waren eingeleitet. Der stellvertretende Caloocan City Polizeichef Police Lieutenant Colonel Ilustre Mendoza sagte am Freitag: "Anselmo Singcol ist nach Ormoc in der Provinz Leyte geflohen, nachdem die Leichen der Krankenpflege-Absolventen Arjay Belencio (22), Glydel Belonio (28;) und Mona Ismael (22) in deren halbfertigen Haus (siehe Artikel 28.09.2020) in Caloocan City aufgefunden worden waren. Die Polizei identifizierte als Tatverdächtige die Sincol Brüder Alden, Adonis und Anselmo, alle drei als Bauarbeiter tätig. Der geflohene Singcol wurde wegen Raubmordes mit Totschlag angeklagt, nachdem die Polizei festgestellt hatte, dass ein iPad, mehrere Handys und mindestens 40.000 PHP Bargeld fehlten. Mendoza sagte, die Opfer wurden durch mehrere Stiche erstochen worden und wurden von ihrem Nachbarn Johnny Aliansas (30), in ihrem Haus in der Catmon Street entdeckt worden. Laut Mendoza hatten die Verwandten der Opfer Aliansas gebeten nach ihnen zu sehen, nachdem sie mehr als 30 Minuten lang keine Telefonanrufe beantwortet hatten. Mendoza sagte, dass Singcol angeblich gefeuert worden war, nachdem eines der Opfer entdeckt hatte, dass er illegale Drogen nahm.
<<   KR 05.10.2020 - 4:55

PAF hat 6 neue Turboprop-Kampfflugzeuge

Manila - Die Philippine Air Force (PAF) hat sechs neue Turboprop-Kampfflugzeuge erhalten, die mit Haifischgesichtsnasen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs bemalt sind. Die von der brasilianischen Embraer SA hergestellte Super Tucano A-29B wird das jüngste leichte Angriffsflugzeug der 15th Strike Wing der PAF sein und werden demnächst die Luftnahunterstützung für die militärischen Aufstandsbekämpfungsmissionen übernehmen. Die Kontrolle des 15th Strike Wing, die früher unter der Aufsicht des PAF Chefs stand, untersteht nun dem Air Combat Command (ACC), das vor kurzem gegründet wurde, um sich auf Einsätze zur Aufstandsbekämpfung zu konzentrieren. Die PAF hält an der Tradition der populären Nasenbemalung fest, mit der Gegner eingeschüchtert werden sollen, in einem respektvollen Verweis auf das Markenzeichen der alternden Starrflügelflugzeuge des 15th Strike Wing in der Flotte, der aus den USA stammenden Rockwell OV-10 Bronco und Aermacchi SF-260TP. Der Verteidigungsminister Delfin Lorenzana sagte: "Die Super Tucanos werden die wertvolle Aufgabe der OV-10 Flugzeuge erfüllen, nämlich Bomben abzuwerfen. Und sie haben auch Maschinengewehre." Die Philippinen sind einer der letzten Betreiber des legendären Vietnamkriegsjahrgangs Bronco, mit dem die PAF während der Belagerung der Marawi City im Jahr 2017 Militante bombardierte, die mit dem islamischen Staat in Verbindung stehen. "Die Super Tucanos sind entscheidend, weil die OV-10 für die Stilllegung bestimmt sind. Sie werden die FA-50 ergänzen, die wir in Marawi City eingesetzt haben. Das bedeutet, dass wir jederzeit Unterstützungsflugzeuge in verschiedenen Teilen des Landes haben können", sagte Lorenzana. Die philippinischen Regierung hat wenige Tage vor dem Ende der sechsmonatigen Belagerung, Embraer beauftragt, sechs leichte Angriffs- und Fortbildungsflugzeuge für insgesamt 4,698 Milliarden PHP herzustellen. Die zweisitzigen Flugzeuge erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 590 Kilometern pro Stunde, eine Flughöhe von 10.668 Metern und eine Reichweite von 3.055 Kilometern. Sie können auf unbefestigten Start- und Landebahnen starten und landen, sind mit modernen Cockpit- und Multifunktionsdisplays ausgestattet und voll nachtflugtauglich. Laut Embraer kostet eine Flugstunde damit in der Regel 1.000 US-Dollar. Die sechs Flugzeuge wurden von brasilianischen Piloten eingeflogen wurden und landeten kürzlich in zwei getrennten Flügen auf der Clark Air Base in Pampanga. Die 20 Tage dauernde Reise der ersten vier Flugzeuge begann Ende August in Sao Paolo in Brasilien und machte mehrere Tankstopps, unter anderem auf den Kanarischen Inseln, in Portugal, Malta, Spanien, Ägypten, Bangladesch, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Indien, Thailand und Vietnam.
<<   KR 05.10.2020 - 4:54

Ölkonzerne planen Benzinpreis zu erhöhen
 
Manila - Die Ölkonzerne ändern wie üblich am Dienstag die Spritpreise, nach den Preiserhöhung in den letzten zwei Wochen,
sollen dieses Mal die Preise für Benzin und Kerosin erhöht werden. Der Preis für einen Liter Benzin soll zwischen 0,05 PHP und 0,15 PHP und für Kerosin zwischen 0,15 PHP und 0,25 PHP erhöht, der Preis für Diesel soll unverändert bleiben. <<   KR 04.10.10.2020 - 5:00

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 319.330 und Todesopfer auf 5.678 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Samstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.674 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 319.330 und die Anzahl der Todesopfer um 62 auf 5.678 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.046, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 257 Fällen, Rizal mit 165 Fällen, Batangas mit 137 Fällen und Laguna mit 121 Fällen. Weitere 459 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 255.046 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 58.606 an, wovon 8,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 87,1 Prozent sind mild, 1,2 Prozent sind schwere und 2,8 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 04.10.2020 - 4:59

Drogenhändler in Taguig mit Shabu im Wert von P3,4 Millionen verhaftet

Manila - Ein Drogenhändler ist am Samstagnachmittag in Taguig City, mit Shabu im Wert von 3,4 Millionen PHP verhaftet worden. Gemäß dem Report der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA), wurde Jehad Dro im Stadtbezirk New Lower Bicutan, bei einem Drogeneinsatz verhaftet. Neben den 500 Gramm Shabu wurde noch das markierte Geld aus dem Drogenankauf, 500 PHP Bargeld und ein Handy beschlagnahmt. Dro befindet sich nun im Gewahrsam der PDEA, während gegen ihn eine Anklage wegen dem Verstoß gegen den Comprehensive Dangerous Drugs Act von 2002 erhoben wurde.
<<   KR 04.10.2020 - 4:58

Tricycle Fahrer in Ilocos Norte von rasenden Pickup getötet

Luzon -
Ein Tricycle Fahrer wurde am Samstag getötet, als in Batac City, Provinz Ilocos Norte, ein rasendes Pickup in ihn rammte. Die Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen den Tricycle Fahrer wie er lange zuvor mit ausgestreckten linken Arm zeigte das er links abbiegen wollte, als er in der Straßenmitte von einem Pickup ungebremst mit stark überhöhter Geschwindigkeit gerammt wurde und mit seinem Tricycle noch etwa 100 Meter mitgeschleift wurde. Das Tricycle Fahrer landete in einem Abwasserkanal und verstarb nach seinen Einlieferung in ein Krankenhaus an seinen schweren Kopfverletzungen. Sein Passagier erlitt nur leichte Verletzungen. Die Familie des Opfers hat eine Anklage gegen den Fahrer des Pickup gestellt. <<   KR 04.10.2020 - 4:57

3 Mörder einer Krankenschwester und ihres Bruders stellten sich der MILF in Cotabato

Mindanao - Die drei Mörder einer Krankenschwester und ihres Bruders in Pikit, Provinz Cotabato, haben sich am Samstag der Moro Islamic Liberation Front (MILF) gestellt. Der Pikit Polizeichef Captain Mautin Pangandigan sagt: "Die Verhafteten Aladin Ali Bayah (30), Gapor Balabagan Datungan (27) und Sardin Mudali (29), sind im Gewahrsam von Hadji Bayam, dem Kommandeur der 108th Base Command der MILF Bangsamoro Islamic Armed Forces (BIAF). "Sie werden der örtlichen Polizei übergeben, damit sie strafrechtlich verfolgt werden und dort Recht gesprochen werden kann, wo Gerechtigkeit geboten ist", sagte Pangandigan in einem Radiointerview. Die drei Männer hatten am Samstag den 26. September in Pikit, die 20-jährige Krankenschwester Bai Puto Pepcy Wahab und ihren 29-jährigen Bruder Haizon getötet. Laut Pangandigan hatten die Geschwister, beide aus Datu Odin Sinsuat in der Provinz Maguindanao, nach Online-Verhandlungen zum Kauf eines Motorrad ein Treffen in Pikit zur Übergabe der Zahlung vereinbart. Unter Berufung auf Aussagen der Verdächtigen, sagte Pangandigan, nachdem sie das Geld entgegengenommen hatten, haben sie den Geschwistern in den Kopf geschossen und sind geflohen. Pangandigan fügte noch hinzu: "Die Verdächtigen haben sich freiwillig ergeben, nachdem die MILF eine Menschenjagd gegen sie angeordnet hatte." Lauban Wahab der Vater der Opfer sagte, er ist entschlossen, Anklage gegen die Mörder zu erheben.
<<   KFR 04.10.2020 - 4:56

97 Quarantäne-Verletzer in 2 Clubs in Pasay verhaftet

Manila - Insgesamt 97 Personen sind Freitagnacht in zwei Clubs in Pasay City, wegen Verstöße gegen die Quarantäne-Bestimmungen verhaftet worden. Gemäß dem Report des Southern Police District (SPD) wurden im Club 78 insgesamt 52 und im Matrix Club weiter 45 Quarantäne-Verletzer festgenommen. Im Club 78 wurden sechs männliche Ausländer, zwei Ausländerinnen, 17 Kundenbetreuerinnen, 25 Angestellte und zwei Security Guards, während im Matrix Club weitere 13 männliche Ausländer, sechs Ausländerinnen, zwei männliche Filipinos, 18 weibliche Angestellte, drei Security Guards und drei Bedienungen verhaftet wurden. Laut dem Report hatten einige der Verhafteten, in verschiedenen Räumen eine Trinkgelage. Die Verhafteten praktizierten angeblich auch keine soziale Distanzierung und trugen keine Gesichtsmasken. Die Polizei beschlagnahmte bei den Einsätzen auch eine Kaliber .38 Pistole mit fünf Patronen und eine Kaliber .45 Pistole mit drei Magazinen, die mit 18 Patronen geladen waren. Die Polizei sagte, dass die Verhafteten gegen das Bayanihan Act, Republic Act (RA) 11332 oder das "Gesetz über die Meldepflicht für meldepflichtige Krankheiten und gesundheitsrelevante Ereignisse im öffentlichen Gesundheitswesen" und gegen die Pasay City Verordnung 6121, wonach die Öffentlichkeit eine Gesichtsmaske, ein Gesichtsschutzschild tragen und einen Quarantäneausweis mit sich führen müssen, verstoßen haben.
<<   KR 04.10.2020 - 4:55

Polizist im Ruhestand bei Polizeieinsatz in Mambaling Cebu getötet und Shabu im Wert von P1,4 Millionen beschlagnahmt

Cebu - Ein Polizist im Ruhestand ist am Freitagnachmittag, bei der Zustellung eines Haftbefehl in seinem Haus, im Stadtbezirk Mambaling in Cebu City, als er Widerstand leistete getötet worden. Die Philippine Drug Enforcement Agency - Central Visayas (PDEA–7) sagt: "Alexander Dalion (58) wurde beschuldigt, ein Drogenhändler zu sein der Verbindungen zu prominenten Drogenpersönlichkeiten hier hatte." Laut dem Report der PDEA-7 schoss der ehemalige Polizist auf die ankommenden Polizist, die darauf zurückschossen was zu seinem tot führte. In dem Haus von Dalion wurden eine Kaliber .45 Pistole und eine KG9-Maschinenpistole, sowie 22 Päckchen Shabu mit einem geschätzten Wert von 1,4 Millionen PHP und diverse Drogenutensilien gefunden. Dalion soll Verbindungen zu dem ermordeten Drogenboss Jeffrey "Jaguar" Diaz gehabt haben und war in der Lage sein, etwa ein Kilo Shabu pro Woche zu entsorgen. Die PDEA-7 sagte, sie habe von besorgten Bürgern in der Gegend Informationen über die illegalen Aktivitäten des ehemaligen Polizisten erhalten. Ein Informant behauptete, dass Alexander im vergangenen Jahr seinen eigenen Bruder Aldrin wegen einen Familienstreit erstochen hatte. Dalion feuerte auch immer wieder eine Waffe ab, um die Nachbarn zu erschrecken.
<<   KFR 04.10.2020 - 4:54

PAGASA gibt Beginn von La Niña 2020 bekannt

Manila - Die Philippine Atmospheric, Astronomical Services Administration (PAGASA) hat bereits am Freitag den 02. Oktober, den Beginn von La Niña 2020 bekannt gegeben. Die PAGASA schrieb auf ihrer Webseite, jüngste ozeanische und atmosphärische Indikatoren deuten darauf hin, dass La Niña im tropischen Pazifik vorhanden ist. Seit Juni 2020 begann sich die Meeresoberflächentemperatur im zentralen und äquatorialen Pazifik abzukühlen und verstärkte sich im September 2020 weiter bis zur La Niña Schwelle. Nach der jüngsten Prognose wird La Niña wahrscheinlich bis zum ersten Quartal 2021 schwach bis mäßig bleiben. La Niña wird in der Regel mit überdurchschnittlichen Regenfällen in den meisten Gebieten des Landes im letzten Quartal des Jahres und in den ersten Monaten des folgenden Jahres in Verbindung gebracht. Die Niederschlagsvorhersage für den Zeitraum von Oktober 2020 bis März 2021 lässt vermuten, dass die meisten Teile des Landes wahrscheinlich nahezu über den normalen Niederschlagsbedingungen liegen werden. Darüber hinaus wird erwartet, dass fünf bis acht Tropical Cyclones (TCS), von denen die meisten landende TCS sind, in die Philippine Area of Responsibility (PAR) kommen oder sich dort entwickeln werden. Diese TCS könnten den Nordost Monsun weiter verstärken und könnten Überschwemmungen, Sturzfluten und durch Regen verursachte Erdrutsche über anfälligen Gebieten auslösen, insbesondere in den östlichen Teilen des Landes, die normalerweise zu dieser Jahreszeit größere Niederschlagsmengen erhalten. Nachteilige Auswirkungen sind über den anfälligen Gebieten und Sektoren des Landes wahrscheinlich. PAGASA wird das laufende La Niña weiterhin genau überwachen, und es werden gegebenenfalls regelmäßige Aktualisierungen / Beratungen herausgegeben. In der Zwischenzeit wird allen betroffenen Regierungsstellen und der Öffentlichkeit geraten, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um die möglichen Auswirkungen dieses Ereignisses abzuschwächen.
<<   KR 04.10.2020 - 4:53

Feuer in Innenstadt von Cebu City verursacht P3 Millionen Sachschaden an Geschäftsgebäude

Cebu - Bei einem Feuer am Freitag in der Innenstadt von Cebu City, wurden an einen Geschäftsgebäude ein Sachschaden in Höhe von 3 Millionen PHP verursacht. Das Feuer war um 16:50 Uhr in einem zweistöckigen Geschäftsgebäude in der P. Lopez Street ausgebrochen und war nach über zwei Stunden gelöscht. Laut der Feuerwehr wurde ein 32-jähriger Mann, vermutlich ein Angestellter des Geschäftes, leichte Verletzungen erlitt. Die Ermittlungen nach der Brandursache dauern noch an.
<<   KFR 03.10.2020 - 5:00

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 316.678 und Todesopfer auf 5.616 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Freitag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.611 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 316.678 und die Anzahl der Todesopfer um 52 auf 5.616 erhöht hat.
Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.084, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 202 Fällen, Iloilo mit 182 Fällen, Bulacan mit 163 Fällen und Rizal mit 132 Fällen. Weitere 416 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 254.617 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 56.445 an, wovon 8,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 87,0 Prozent sind mild, 1,3 Prozent sind schwere und 2,9 Prozent sind kritische Fälle. <<   KR 03.10.2020 - 4:59

NBI klagt Philhealth-Führungskräfte wegen IRM-Bargeldvorschüsse an

Manila - Das National Bureau of Investigation (NBI) hat Beschwerden gegen Führungskräfte der Philippine Health Insurance Corp. (PhilHealth) wegen Bestechung, Malversation und anderer angeblicher Anomalien im Interim Reimbursement Mechanism (IRM) des staatlichen Versicherers eingereicht. Der zurückgetretene PhilHealth Chef Ricardo Morales, der Executive Vice President und Einsatzchef Arnel de Jesus, der Senior Vice President Renato Limsiaco Jr. und Senior Vice President Israel Francis Pargas, sowie fünf weitere Personen sehen sich mit einer am Freitag beim Büro des Ombudsmanns eingereichten Beschwerde konfrontiert. Der Justizminister Menardo Guevarra sagte, dass den Beschuldigten Verstöße gegen die Abschnitte 3(e) und 3(i) des Anti-Bestechungsgesetzs, gegen die Abschnitte 251, 255 und 272 des Nationalen Steuergesetzes, gegen Abschnitt 4 des Republic Act (RA) 1051 und Missbräuche bei öffentlichen Geldern oder Eigentum vorgeworfen werden. Die Beschwerde steht im Zusammenhang, mit der fragwürdigen Gewährung von Vorschüssen an eine Reihe von Gesundheitseinrichtungen in der National Capital Region (NCR) gemäß dem im PhilHealth Rundschreiben Nr. 2020-0007 vorgesehenen vorläufigen Rückerstattungsmechanismus, wie aus einem vom Justiz Unterstaatssekretär Adrian Sugay unterzeichneten und an den Ombudsmann Samuel Martires gerichteten Schreiben hervorgeht. "In den nächsten Tagen und Wochen werden weitere Beschwerden, gegen irrende PhilHealth Mitarbeiter und ihre Kohorten eingereicht werden", kündigte Guevarra in einer Textnachricht an die Press an. Das IRM ist ein System, in dessen Rahmen PhilHealth den Leistungserbringern im Gesundheitswesen im Falle "zufälliger Ereignisse" finanzielle Unterstützung gewährt. In ihrem Bericht an Präsident Rodrigo Duterte stellte die vom Justizministerium geführte Task Force, die die angebliche Korruption bei PhilHealth untersuchte fest, dass die Freigabe von IRM-Mitteln überstürzt erfolgte, noch bevor das Durchführungsrundschreiben in Kraft getreten war. Die Task Force erklärte, dass das IRM ohne ausreichende Standards und Richtlinien umgesetzt wurde, was die Freigabe von Geldern anfällig für Missbrauch macht. Die IRM Gelder wurden auch ohne Überwachungsmechanismen und ohne Einbehaltung von Steuern freigegeben, so die Task Force.
<<   KR 03.10.2020 - 4:58

OFWs nun in 8 Ländern erlaubt

Manila - Die Philippine Overseas Employment Administration (POEA) gab am Freitag bekannt, dass acht Länder inzwischen wieder ausländische Arbeiter, inklusive Overseas Filipino Workers (OFWs) erlauben. Bei den Ländern handelt es sich um Bahrain, Saudi-Arabien, Singapur, Hongkong, Brunei, Kanada, England und Kuba. Der POEA Verwalter sagte in der im Fernsehen übertragenen Video-Pressekonferenz: "Die Zielländer haben die Reisebeschränkungen und Sperren für Arbeiter gelockert." Olalia erklärte, dass Bahrain und Saudi-Arabien immer noch auf der Suche nach Fachkräften sind, während Singapur, Hongkong und Brunei Fachkräfte und Hausangestellte aufnehmen würden. In Kanada und England sind Arbeitskräfte im Gesundheitswesen, insbesondere Krankenschwestern gefragt, sagte Olalia. Kuba nimmt vor allem Bauarbeiter auf, fügte Olalia abschließend noch hinzu. Regierungsaufzeichnungen zeigen, dass mehr als 200.000 OFWs seit Beginn der weltweiten COVID-19 Pandemie vertrieben und zurückgeholt wurden.
<<   KR 03.10.2020 - 4: 57

Drittes Opfer von Schießerei in PMA verstorben

Luzon - Das dritte Opfer aus der Schießerei in der Philippine Military Academy (PMA) in Baguio City, Provinz Benguet, ist am Donnerstag im Baguio General Hospital verstorben. Die PMA Sprecherin Major Cherryl Tindog gab in einer Erklärung am Freitag bekannt, dass der Senior Sergeant Vivencio Raton, dass dritte Opfer aus dem Vorfall verstorben ist. Bei der Schießerei am Dienstag wurde der Air Force Staff Sergeant Joefrey Turqueza (siehe Artikel 30.09.2020) getötet, während der Schütze Airman Second Class Christopher Lim am Mittwoch, an seiner sich selbst zugefügten Schussverletzung (siehe Artikel 01.10.2020) verstorben ist. Laut Tindog litt des Schütze an einem psychischen Problem. Die sterblichen Überreste der Soldaten wurden bereits von der Militärakademie zu ihren jeweiligen Familien gebracht, so Tindog.
<<   KR 03.10.2020 - 4:56

PAL will 2.700 Mitarbeiter wegen COVID-19 Pandemie entlassen

Manila - Philippine Airlines (PAL) startete am Donnerstag ein großes Programm zur Entlassung von Mitarbeitern und schloss sich damit anderen philippinischen und internationalen Fluggesellschaften an, die mit der COVID-19 Pandemie zu kämpfen haben. In einer Unternehmenssitzung teilte PAL seinen Mitarbeitern mit, dass die Belegschaft um bis zu 35 Prozent oder um 2.700 Mitarbeiter verringert wird, in einem Prozess der sich bis Anfang Dezember dieses Jahres hinziehen könnte. Dies wird als ein schmerzlicher, aber wichtiger Schritt angesehen, da PAL um sein Bestehen kämpft, nachdem der Passagierverkehr eingestellt wurde und die Flugzeuge während der COVID-19 Abriegelungen und Reiseverbote im Ausland für längere Zeit am Boden blieben. Selbst als die inländischen Flugbeschränkungen schrittweise aufgehoben wurden, blieb die Nachfrage schwach. Die Air Carriers Association of the Philippines (ACAP) schätzt, dass der Flugverkehr im September immer noch unter 20 Prozent der Zahlen vor COVID-19 lag. In der Sitzung gab das PAL Management auch bekannt, es gebe keine Garantie, dass die Entlassungen die letzten sein werden.
<<   KR 03.10.2020 - 4:55

Senator Drilon greift PNP wegen ausstehender Lieferung von gekauften Fahrzeugen und Waffen an

Manila - Der Minderheitenführer des Senat, Franklin Drilon, stellte am Donnerstag die Frage, warum die Philippine National Police (PNP) seit 2016 die Lieferungen von Fahrzeugen und Waffen im Wert von rund 1 Milliarde PHP von der Philippine International Trading Corporation (PITC) noch nicht erhalten hat. Während der Senatsberatungen über das von der PNP vorgeschlagene Budget in Höhe von 190,5 Milliarden PHP für 2021, brachte Drilon den Bericht der Commission on Audit (COA) von 2019 zur Sprache, wo feststellte wurde, dass von den 1,3 Milliarden PHP die von der PNP an die PITC überwiesen wurden, nur Ausrüstungsgegenstände im Wert von 311 Millionen PHP geliefert wurden. Drilon sagte, er verachtet die angebliche Vernachlässigung. "Das ist kriminell. Sie bitten uns um ein Budget für Investitionsgüter, sie gaben der PITC in 2016 insgesamt 1,347 Milliarden PHP und Ende 2019 gibt es immer noch einen offenen Restbetrag von 1,036 Milliarden PHP an nicht gelieferter Ausrüstung", sagte Drilon dem PNP Chef General Camilo Cascolan. Cascolan antwortete, dass die PNP durch Koordinierungen bereits die Empfehlung bekräftigt habe, die Lieferung der restlichen Ausrüstung zu verlangen oder anderweitig von der PITC eine Rückerstattung der gesamten Vorauszahlungen zu verlangen, die sie erhalten hatte. Drilon darauf: "Das ist enttäuschend. Sie fragen Jahr für Jahr nach einem Budget für den Kauf von Ausrüstung und haben da ist eine vier Jahre altes Budget von 1,3 Milliarden PHP und nur 300 Millionen PHP wurden nach vier Jahren geliefert?" Drilon fügte hinzu: "Wissen sie Herr General, ich bin zu alt in der Bürokratie um so etwas wie Koordination als Lösung zu akzeptieren. Die Koordination führt in der Regel zu nichts, weil man einfach nur koordiniert." Cascolan stellte klar, dass die Menge der Ausrüstung die bisher geliefert wurde, bereits mehr oder weniger 627 Millionen PHP betrug. Drilon forderte die PNP auf einen Zeitplan für den angestrebten Abschluss der Lieferung dieser Fahrzeuge und Waffen oder für die Rückforderung der von ihr an die PITC geleisteten Zahlung vorzulegen. "Wir werden dem so bald wie möglich nachkommen", sagte Cascolan.
<<   KR 03.10.2020 - 4:54

76-Jähriger tot in einem Graben in Alegria gefunden

Cebu - Ein 76-jähriger Mann ist am Donnerstagvormittag, im Ortsbezirk Santa Felomina in Algeria, tot in einem tiefen mit Felsbrocken gefüllten Graben gefunden worden. Die Ermittlungen der Alegria Polizei ergaben, dass Perigrino Carreon Sr., wohnhaft im Ortszentrum von Algeria, betrunken war als er sich auf den Heimweg machte. Die Ermittler vermuten, dass Carreon Sr. Mittwochnacht die Balance verlor und in den Graben stürzte, was zu seinem Tod führte. Sie sagten auch, dass der Bereich in dem seine Leiche gefunden wurde kein Licht hatte, was es für jeden Passanten schwierig machte, das Opfer zu erkennen und ihm zu helfen. Die Ermittlungen zur wahren Ursache von Carreons Sr. Tod dauern noch an.
<<   KFR 03.10.2020 - 4:53

Geschäftsmann in Bacolod erschossen

Negros - Ein 27-jähriger Geschäftsmann ist Mittwochnacht, vor seinem Laden in der Galo-Ramos Street im Stadtbezirk 19 in Bacolod City, Provinz Negros Occidental, von Unbekannten erschossen worden. Das Opfer wurde als Raymart Idino identifiziert, wohnhaft im Stadtbezirk 19 in Bacolod City. Der Polizeistation 4 Chef Police Major Charles Gever sagte am Donnerstag: "Das Opfer, das in einem Hühnergeschäft tätig war, saß zusammen mit seiner Lebensgefährtin vor seinem Laden, als zwei nicht identifizierte Verdächtige auf ihn zukamen, sechsmal mit einer nicht identifizierten Schusswaffe auf ihn schossen und auf einem Motorrad flohen." Das Opfer wurde von mehreren Schüssen in den Bauch getroffen und wurde in das Corazon Locsin Montelibano Memorial Regional Hospital gebracht, wo er verstarb. Gever fügte hinzu, dass sie persönlichen Groll oder geschäftliche Gründe, als mögliche Motive für die Tötung des Opfers untersuchen. Die Ermittler der Polizeistation 4 sind immer noch dabei, Beweisstücke zu sammeln, um die Identität der beiden Verdächtigen festzustellen.
<<   KFR 03.10.2020 - 4:52

Ehefrau des in Negros Occidental getöteten Cebu Drogenhändlers, begraben in La Carlota aufgefunden

Negros - Die Ehefrau des in Negros Occidental getöteten Cebu Drogenhändlers Jenifer Mercader, ist am Mittwoch begraben in La Carlota City, Provinz Negros Occidental, aufgefunden worden. Die Überreste der in Borbon, Provinz Cebu, wohnhaften Juliet Mercader (26), wurden zwei Tage nachdem ihr Mann am 28. September bei einem Schusswechsel mit der Polizei in Murcia (siehe Artikel 29.09.2020) getötet wurde ausgegraben. Der La Carlota City Polizeichef Police Lieutenant Colonel Jonel Guadalupe, Juliet wurde von Freunden der Familie identifiziert worden. Ein Arbeiter hatte um 8:34 Uhr bei der Zuckerrohrernte im Stadtbezirk San Miguel, eine Grube entdeckt und in der Barangay Hall gemeldet. Die zu Hilfe gerufen Polizei, fand in der Grube die nackte Leiche von Juliet. "Das Opfer hatte ein Schusswunde im Kopf und eine weitere Verletzung an der Stirn, die durch einen harten Gegenstand verursacht wurde," sagte Guadalupe. Die Polizei fand auch die Kleidung und die Armbanduhr des Opfers. Guadalupe sagte weiter: "Das Opfer wurde möglicherweise sexuell belästigt und war wahrscheinlich in der Gegend zurückgelassen worden, da sie nicht in der Stadt wohnt." Die Leiche von Juliet wird einer postmortalen Untersuchung unterzogen und dass die Überreste werden auf Antrag ihrer Familie nach Cebu transportiert.
<<   KFR 03.10.2020 - 4:51

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 314.079 und Todesopfer auf 5.562 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Donnerstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.415 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 314.079 und die Anzahl der Todesopfer um 59 auf 5.562 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 930, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 238 Fällen, Rizal mit 128 Fällen, Laguna mit 123 Fällen und Negros Occidental mit 103 Fällen. Weitere 771 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 254.223 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 54.294 an, wovon 9,0 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,6 Prozent sind mild, 1,4 Prozent sind schwere und 3,1 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 02.10.2020 - 5:00

Beschränkungen zur MGCQ in Cebu City gelockert

Cebu - Da Cebu City weiterhin unter der modifizierten allgemeinen Gemeinschaftsquarantäne (MGCQ) steht, wurden einige Beschränkungen gelockert. Der Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella hat die Executive Order (EO) 94 erlassen, in der die Richtlinien für die MGCQ im Detail beschrieben werden. Seit der letzten EO hat sich kaum etwas geändert, da die Heimunterbringung für Senioren und Personen unter 21 Jahren nach wie vor in Kraft ist, mit Ausnahme von Notfällen, Einkaufsnotwendigkeiten und zulässigen Aktivitäten im Rahmen der MGCQ. Das Alkoholverbot an öffentlichen Orten, das in den letzten sechs Monaten in Kraft war wurde aufgehoben. Einrichtungen die Alkohol ausschenken, wie Bierstuben, Bars und Nachtclubs, dürfen jedoch nach wie vor nicht betrieben werden. Die Ausgangssperre bleibt auch weiterhin von 22 Uhr bis 5 Uhr bestehen, Arbeiter sind davon ausgenommen und können an den Kontrollpunkten ihren Personalausweis oder ihre Arbeitsbescheinigung vorlegen. Der Quarantänepass (Q-Pass) kann jeweils nur von einer Person benutzt werden und die Stadt hält sich weiterhin an das Nummernschlüsselschema, wobei Pässe mit ungerader Endnummer am Montag, Mittwoch und Freitag von 5 Uhr bis 13 Uhr ausgehen dürfen, während Pässe mit gerader Endnummer und Null am Dienstag, Donnerstag und Samstag von 13 Uhr bis 22 Uhr ausgehen dürfen. Dafür können jetzt alle Inhaber von Q-Pässen ohne zeitliche Begrenzung am Sonntag, bis zum Beginn oder nach dem Ende der Ausgangssperre ausgehen. Die Stadt erlaubt nun den 24/7-Betrieb aller Lieferdienste für Lebensmittel und Medikamente. Den ausgenommenen Einrichtungen wird es freigestellt, ihre Waren auch nachts und während der Sperrstunde weiterhin an ihre Kunden auszuliefern. Anwälte werden nun als Authorized Persons Outside Residence (APOR) angesehen und können nun ihre BAR-ID am Kontrollpunkten vorlegen. Die übrigen MGCQ-Richtlinien sind seit September 2020 gleich, was die zum Betrieb zugelassenen Einrichtungen, die Kapazität des öffentlichen Verkehrs und die Umsetzung strenger Protokolle in der Einrichtung betrifft. Labella sagte: "Das Virus ist immer noch in unserer Mitte, dies ist nicht die Zeit, unsere Wachsamkeit zu verringern. Wir machen mit der Politik weiter, die uns sicher gemacht hat. Wir gehen nur für wesentliche Aktivitäten hinaus, tragen Maske und Gesichtsschutz, halten körperlichen Abstand und waschen oder desinfizieren regelmäßig unsere Hände."
<<   KR 02.10.2020 - 4:59

Abkürzung: Bar / BAR  - Association of Lawyers = Vereinigung von Anwälten. Alle in klajoo verwendete Abkürzungen und noch mehr, können Sie in unseren Abkürzungen nach lesen.

Manny Pacquiao legt seine Forderung vor dem Boxkampf gegen Conor McGregor nieder

Manila - Der acht Divisionen Box-Champion und Senator Manny Pacquiao hat eine wichtige Bedingung gestellt, bevor er mit dem Mixed Martial Arts-Star Conor McGregor in den Ring steigt. Die Spekulationen über einen Kampf zwischen den beiden Kampfsportikonen begannen Anfang dieses Jahres, als Pacquiao zunächst bei derselben Managementfirma wie McGregor unterschrieb. In einer gegenüber der Presse veröffentlichten Erklärung enthüllte Pacquiao jedoch, dass er nicht mehr mit der in Kalifornien ansässigen Firma zusammenarbeitet. "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt habe ich keinen bestehenden Managementvertrag mit dem Paradigm Sports Management (PSM), ich habe meine eigene Firma, Pac Sports and Entertainment gegründet. Ich bin mehr als bereit den Fans das zu geben was sie wollen, einen spannenden Boxkampf mit Conor McGregor unter Bedingungen, bei dem ich zusammen mit meiner Firma der Co-Promoter bin." Es wird der zweite Profi-Boxkampf von McGregor sein, sollten die Gespräche erfolgreich verlaufen. Sein Profi-Debüt gab McGregor 2017 gegen Floyd Mayweather Jr., wo er in der 10. Runde durch ein technisches KO unterlag.
<<   KR 02.10.2020 - 4:58

Erdbeben der Stärke 5,3 in Bayabas

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Donnerstag um 6:10 Uhr, ein Erdbeben in Bayabas mit der Stärke von 5,3 auf der Richterskala gemessen. Die Zentrum des mittelstarken Erdbeben war 63 Kilometer Nordost von der Küste von Bayabas, Surigao del Sur und lag in einer Tiefe von 15 Kilometer. Es wurden keine Schäden gemeldet.
<<   KR 02.10.2020 - 4:57

20 Häuser vernichtet und ein Verletzter bei Feuer in Sampaloc in Manila

Manila - Bei einem Feuer am Mittwoch im Sampaloc Distrikt in Manila, wurden 20 aus Leichtbaumaterialen errichtete Häuser vernichtet und ein Mann verletzt. Das Bureau of Fire Protection (BFP) in Manila sagt, das Feuer startete gegen 19 Uhr in der dritten Etage des Haus von Nora Nocedal, an der Galicia Street im Stadtbezirk 401 im Sampaloc Distrikt und war um 23:26 Uhr unter Kontrolle gebracht. Das Feuer breitete sich schnell aus und die Feuerwehrfahrzeuge hatten es aufgrund der engen Straßen schwer, in das Gelände einzufahren, auch ging den Löschfahrzeugen ging nach einiger Zeit das Wasser aus, bevor das Feuer vollständig gelöscht war. Der 37-jährige Michael Floranza wurde verletzt als er mit einem Stromkabel in Berührung kam und wurde wegen kleinerer Verletzungen an Kopf und Füßen in ein Krankenhaus gebracht. Die Opfer wurden vorübergehend in einem nahe gelegenen Kindergarten untergebracht. Die Behörden versuchen immer noch, die Ursache des Feuers zu ermitteln, der Sachschaden wurde auf 300.000 PHP geschätzt.
<<   KR 02.10.2020 - 4:56

Meistgesuchter wegen Vergewaltigung in Compostela verhaftet

Cebu - Das Provincial Intelligence Unit (PIU) des Cebu Provincial Police Office (CPPO) hat am Mittwoch um 15:50 Uhr, den meistgesuchten Verbrecher der Provinz Cebu, in seinem Haus im Ortszentrum von Compostela verhaftet. Der verhaftete Benjamin Pardo (68), wurde als Top 1 meistgesuchte Person der Provinz Cebu in sechs Schwerpunktverbrechen angesehen, hieß es in dem Bericht der Compostela Polizei. Laut der Polizei wurde Pardo mit sechs Haftbefehlen verhaftet, vier wegen Vergewaltigung durch sexuellen Übergriff, während die anderen zwei wegen Begehung von Lüsternheit und Verletzung des Anti-Vergewaltigungsgesetz Republic Act (RA) 8353 erhoben wurden.
<<   KFR 02.10.2020 - 4:55

Verkehrsverstöße nehmen in Cebu City seit MGCQ zu

Cebu - Das Cebu City Transportation Office (CCTO) hat im September seit Einführung der modifizierten allgemeinen Gemeinschaftsquarantäne, insgesamt 18.007 Strafzettel für Verkehrsverstöße ausgestellt. Der CCTO Chef Alma Barandog-Casimero sagte, die meisten Verstöße sind auf illegales Parken und Übernachtparken an Orten zurückzuführen, die nicht als Parkplätze ausgewiesen sind. Abgesehen von der Ausstellung von Strafzetteln, beschlagnahmte das CCTO während des gesamten Monats auch 646 Fahrzeuge, in der Mehrzahl Lastwagen und an 568 Fahrzeugen wurden Parkkrallen angebracht. Geringfügige Verkehrsverstöße kosteten etwa 500 PHP bis 1.000 PHP, während Autofahrer deren Fahrzeuge entweder abgeschleppt oder Parkkrallen angeklemmt wurden, müssen 1.500 PHP bezahlen um aus dem Gewahrsam der CCTO entlassen zu werden. Casimero sagte, dass die Zahl der Gesetzesübertreter aufgrund ihrer täglichen Non-Stop-Einsätze zugenommen haben, wozu auch die Überprüfung der Liefergenehmigungen von Speditionen und anderen an Lieferdiensten beteiligten Firmen gehöre. Da die Stadt den ganzen Oktober über noch unter der MGCQ steht, will Casimero, dass sein Team weiterhin mit voller Kraft auf den Straßen unterwegs sein wird um den Verkehr zu regeln, da nach der Lockerung der Quarantänebestimmungen mit weiteren Fahrzeugen in der Stadt gerechnet wird.
<<   KR 02.10.2020 - 4:54

BOC Cebu beschlagnahmt Kusch-Marihuana im Wert von P1,5 Millionen

Cebu - Das Bureau of Customs (BOC) Port of Cebu hat am Mittwoch, Kusch-Marihuana im Wert von P1,5 Millionen beschlagnahmt. Das Kusch-Marihuana war am 18. September, als "Shisha" deklariert aus Spanien angekommen. Absender war ein gewisser Richard Mrozek und Empfänger war Mateo Abato. Nachdem die Behörden bestätigt hatten, dass die Lieferung Kusch-Marihuana enthielt, fuhren sie mit einer kontrollierten Lieferung fort, was zur Verhaftung von Abato führte. Das BOC übergab die beschlagnahmten illegalen Drogen an die Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) zur weiteren Profilerstellung und Fallbildung gegen Abato.
<<   KFR 02.10.2020 - 4:53

DOJ Unterstaatsekretär Perete tritt zurück

Manila - Der Department of Justice (DOJ) Unterstaatssekretär Markk Perete ist am Mittwoch von seinem Posten zurück getreten. Perete sendete um 5:40 Uhr eine Textnachricht an die Presse: "Nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, meinen Rücktritt aus dem DOJ mit Wirkung vom heutigen Tag einzureichen und zwar aus schwerwiegenden Gründen." Perete weigerte sich, mehr über seine Gründe für seinen Austritt zu verraten. "Diese Entscheidung und der Grund dafür sind sehr persönlich", sagte er. Perete kündigte an, dass er den Justizministers Menardo Guevarra, am Donnerstag über seine Entscheidung informieren. Perete war hauptsächlich der Unterstaatssekretär des DOJ für Einwanderung. Guevarra ernannte ihn im Oktober 2018 zum Sprecher des DOJ und er begann diese zusätzliche Funktion im November 2018. Perete gehört auch der "Task Force Administrative Order 35" an, einer Sonderermittlungsgruppe, die sich mit politisch motivierten Morden befasst. Das Gremium führt derzeit eine Untersuchung der Morde an dem Friedensberater Randy Echanis und der Menschenrechtsarbeiterin Sara Alvarez durch. Im vergangenen Monat gehörte er der "Task Force PhilHealth" an, dem vom Justizministerium geleiteten agenturübergreifenden Gremium, das den staatlichen Versicherer untersuchte. Präsident Rodrigo Duterte ernannte Perete im Juli 2018 zu seinem Amt im DOJ.
<<   KR 02.10.2020 - 4:52

Mann durch Flut in Fluss in Bacolod weggespült

Negros - Ein 59-jähriger Mann ist am Dienstag von einer Sturzflut im Sumag River, im Stadtbezirk Mansilingan in Bacolod City, Provinz Negros Occidental, weggespült und getötet worden. Das Opfer wurde als Rico Mirasol identifiziert, wohnhaft im Stadtbezirk Mansilingan in Bacolod City. Der Cluster-Leiter des Disaster Risk Reduction Management Office (DRRMO) Jose Maria Vargas sagte, Mirasol hatte gegen 13 Uhr in dem Fluss gefischt, als eine starke Wasserströmung ihn mitgerissen hat. Die Leiche des Opfers ist am nächsten Tag gegen 7:10 Uhr, von einem Fischer entlang der Küste vor dem Stadtbezirk Singcang-Airport mit einer Risswunde am Kopf tot aufgefunden worden.
<<   KFR 02.10.2020 - 4:51

PAL fliegt ab 1.Oktober wieder nach Boracay

Manila - Philippine Airlines (PAL) fliegt ab heute den 1. Oktober, wieder von Manila nach Boracay, via dem Caticlan Airport in der Provinz Aklan. In einer Erklärung sagte PAL, dass der erste Flug Manila - Caticlan - Manila am Donnerstag, dem 1. Oktober, um 11:10 Uhr als PR 2041 von Manila abfliegen wird und um 12:10 Uhr am Flughafen Godofredo P. Ramos von Caticlan landen wird, der Rückflug PR2042 wird Caticlan um 12:55 Uhr verlassen und um 13:55 Uhr in Manila landen. PAL gab weiter an, dass sie weitere Flüge am 4. Oktober, 9. Oktober und 11. Oktober plant, was den Weg für einen regelmäßigen zweiwöchentlichen Flugplan Manila - Caticlan - Manila ebnen wird, der ab dem 16. Oktober jeden Freitag und Sonntag zu den gleichen Zeiten durchgeführt wird. Für die Wiederaufnahme der Flüge nach Boracay, setzt PAL seine modernen Flugzeuge des Typs Bombardier Dash-8-Q400 ein. "Unsere Caticlan Flüge sind dazu da, die Vision des Tourismusministeriums zu unterstützen, um Boracay Island und andere touristische Ziele im ganzen Land wiederzueröffnen", sagte PAL. Die Regierung hat den Touristen grünes Licht gegeben, aus Gebieten die unter einer allgemeinen Gemeinschaftsquarantäne (GCQ) oder einer modifizierten allgemeinen Gemeinschaftsquarantäne (MGCQ) stehen, wieder nach Boracay zu reisen. Die Entscheidung wurde in der Resolution Nr. 74 der Inter-Agency Task Force on Emerging Infectious Diseases (IATF-EID) formalisiert, die die Altersbeschränkungen für Reisen nach Boracay gelockert hat, während die Einreisebeschränkungen für Personen mit Komorbiditäten weiterhin strikt durchgesetzt werden. Reisende nach Boracay müssen ein COVID-19 negatives Ergebnis eines Reverse Transcription - Polymerase Chain Reaction (RT-PCR) Tests vorlegen, der nicht früher als 48 Stunden vor dem Reisedatum durchgeführt wird. Gesundheitsprotokolle wie das Tragen von Masken und physische Distanzierung werden auf der gesamten Insel Boracay strikt durchgesetzt. Die Fluggesellschaft gab an, dass ihre Flugzeuge mit hocheffizienten HEPA-Filtern (High Efficiency Particulate Air) ausgestattet sind, die die Kabinenluft zu 99,99 Prozent wirksam von Bakterien und Viren befreien, sowie mit einem fortschrittlichen Luftstromsystem, das die Kabinenluft alle zwei bis drei Minuten ersetzt. Die Kabinenbesatzung trägt Personal Protective Equipment (PPE) auf den Flügen.
<<   KR 01.10.2020 - 5:00

Petron erhöht Preis für LPG

Manila - Die Petron Corp. hat heute am Donnerstag um 0:01 Uhr, ihren Preis für Liquefied Petroleum Gas (LPG) erhöht. Der Preis für 1 Kilo Gas zum Kochen wurde um 1 PHP erhöht, damit wird ein handelsüblicher 11 Kilo Zylinder um 11 PHP teuerer. Petron sagt: "Dies spiegelt den internationalen Vertragspreis von LPG für den Monat Oktober wieder."
<<   KR 01.10.2020 - 4:59

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 311.694 und Todesopfer auf 5.504 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Mittwoch um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.426 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 311.694 und die Anzahl der Todesopfer um 58 auf 5.504 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 887, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 201 Fällen, Rizal mit 147 Fällen, Negros Occidental mit 115 Fällen und Batangas mit 99 Fällen. Weitere 585 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 253.488 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 52.702 an, wovon 9,0 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,4 Prozent sind mild, 1,4 Prozent sind schwere und 3,2 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 01.10.2020 - 4:58

Philippinischer Peso erzielt den größten Quartalsgewinn seit einem Jahrzehnt

Manila - Die französische Credit Agricole SA und Nomuras Dushyant Padmanabhan in Singapur gaben am Mittwoch bekannt, dass der philippinische Peso sein bestes Quartal seit einem Jahrzehnt abschloss. Die Landeswährung ist dieses Jahr um 4,6 Prozent gestiegen und hat damit nach Angaben von Bloomberg alle Pendants der Entwicklungsländer in diesem Zeitraum, mit Ausnahme des bulgarischen Lew geschlagen. Die Rallye wurde von einem wachsenden Zahlungsbilanzüberschuss, steigenden Devisenreserven und einem unerwarteten Wideranstieg der Überweisungen, sowie Geldzufluss aus Krediten zur Bewältigung der COVID-19 Krise angetrieben. Der Peso stand an der Spitze einer Rallye der Schwellenmarktwährungen, als diese sich nach dem COVID-19 Schock im März erholten, unterstützt durch rekordverdächtige Stimuli der Zentralbanken und einen schwächelnden US-Dollar. Hinzu kommen jüngste Wirtschaftsdaten, die darauf hindeuten, dass das Schlimmste der Auswirkungen der Pandemie nun vorbei sein könnte, so Bloomberg. Eddie Cheung, ein Stratege für Schwellenländer bei Credit Agricole in Hongkong sagt: "Das Zahlungsbilanzbild für den Peso hat sich sehr viel positiver entwickelt. Das Handelsbilanzdefizit hat sich verringert, was die Leistungsbilanz erheblich verbessert hat. Zusammen mit der Widerstandsfähigkeit der Überweisungen sind dies Faktoren, die uns zu der Annahme veranlassen, dass der Peso Spielraum für Fortschritte hat." Die philippinische Währung ist in diesem Quartal um 2,8 Prozent gestiegen und schloss am Mittwoch bei 48,495 pro USD, nachdem sie am 16. September auf 48,35 pro USD gestiegen war, dem stärksten Stand seit November 2016. Für Nomuras Dushyant Padmanabhan wird der Hauptgrund für kurzfristige Gewinne in den Überweisungen liegen. Die Gelder die aus dem Ausland nach Hause überwiesen werden haben zugenommen, da die Überseearbeiter Familien helfen, die inmitten der Pandemie unter Arbeitsplatzverlusten leiden. Überweisungen aus Übersee über Banken stiegen im Juli gegenüber dem Vorjahr um 7,8 Prozent auf 2,78 Milliarden USD. Rücküberweisungen sind nach den Exporten, die größte Devisenquelle des Landes und machen etwa 10 Prozent der Wirtschaft aus. Padmanabhan sagt: "Der starke Aufschwung bei den Rücküberweisungen ist definitiv positiv für den Peso, und zusammen mit dem schwachen USD-Umfeld hat er Raum für eine weitere Aufwertung." Die Vorhersagen für den Peso:
- Padmanabhan sagt voraus, dass der Peso das Jahr bei 47,5 pro USD beenden wird.
- Laut der jüngsten Prognose von Credit Agricole wird der Peso bis zum Jahresende auf 48 steigen.
- Eine Bloomberg Umfrage geht davon aus, dass sich der Peso bis zum Jahresende mit 48,6 wenig verändern wird und sich dann bis Mitte 2021 auf 49,1 abschwächen wird.
<<   KR 01.10.2020 - 4:57

Schütze von Schießerei in PMA verstorben

Luzon - Der Soldat der Luftwaffe der am späten Dienstag in der Philippine Military Academy (PMA) in Baguio City, Provinz Benguet, sein Gewehr abgefeuert hatte (siehe Artikel 30.09.2020), ist an seiner selbst zugefügten Schussverletzung verstorben. Die PMA Sprecherin Major Cherryl Tindog sagte: "Der Soldat der Luftwaffe, das das Feuer eröffnete und auf sich selbst schoss, verstarb am Mittwoch um 14:24 Uhr verstorben. Stunden nachdem es mit einem M16-Gewehr auf zwei Ziele in einer Kaserne innerhalb der PMA geschossen hatte." Die Opfer wurde als Airman Second Class Christopher Lim, der Schütze, sowie der Air Force Staff Sergeant Joefrey Turqueza, der auf der Stelle getötet wurde und der Senior Sergeant Vivencio Raton, der sich in dem Baguio General Hospital befindet. Ein Tatmotiv ist noch nicht bekannt.
<<   KR 01.10.2020 - 4:56 - Update

BDO entschuldigt sich weil am Zahltag keine digitalen Bankkanäle verfügbar waren

Manila - Die digitalen Bankkanäle BDO Unibank Inc. blieben auch am Mittwochvormittag den 30. September, einem Zahltag für die Mehrheit der philippinischen Bevölkerung unzugänglich. "Die Bank hat eine ständig steigende Volumenauslastung in unseren digitalen Kanälen erlebt und Schritte zur Anpassung unternommen. Das heutige Volumen war wesentlich höher als die normalen Spitzenwerte", gab die BDO in einem über soziale Medien veröffentlichten Erklärung bekannt. "Wir haben bereits Schritte unternommen, um auf eine neue digitale Banking-Plattform umzurüsten. Bitte haben sie Geduld mit uns, während wir uns auf die Umstellung auf die neue Plattform vorbereiten", postete die BDO. Für die Zukunft sagte die BDO, werden die Kunden ermutigt, stattdessen die Automated Teller Machines (ATMs) zu benutzen oder sich für dringende Transaktionen zur nächsten Filiale zu begeben.
<<   KR 01.10.2020 - 4:55

Preise für Früchte und Gemüse im Carbon Market

Cebu - Die Preise für Früchte und Gemüse, am Mittwoch im Carbon Market in Cebu City. Hier die aktuellen Preise per Kilo: Aubergine 45 PHP, Baguio Karotten 70 PHP, Bananen 35 PHP, Gurken 40 PHP, Kartoffeln 55 PHP, Kohl 100 PHP, grüner großer Paprika 200 PHP, Rettich 30 PHP, Wassermelone 25 PHP,
kleine rote Zwiebeln 180 PHP und große rote Zwiebeln 80 PHP, sowie weiße große Zwiebeln 70 PHP. Die Preise wurden uns von einem klajoo Leser zugesendet, vielen Dank. <<   KR 01.10.2020 - 4:54 - Update

3 Drogenhändler in Bacolod mit Shabu im Wert von P24 Millionen verhaftet

Negros - Drei Drogenhändler sind am Dienstagvormittag im Stadtbezirk Handumanan in Bacolod City, Provinz Negros Occidental, mit Shabu im Wert von 24 Millionen PHP verhaftet worden. Das Regional Drug Enforcement Unit - Western Visayas (RDEU-6) identifizierte die Verhafteten als Nester Briñosa, Carline Lunares und Richard Lunares. Der RDEU-6 Teamleiter Police Lieutenant Thurslie Castillo sagte: "Wir haben Carline Lunares einen Monat lang genau beobachtet und konnten eine Transaktion mit ihrem Bruder Richard durchführen, der als ihr Drogenkurier fungierte." Laut Castillo heben sie eine Idee woher Lunares ihr Shabu bezieht, aber er habe gab keine weitere Informationen bekannt, um ihre Ermittlungen nicht zu gefährden. Castillo sagte weiter, dass sie Beweise dafür gefunden heben, dass die Drogen die sie in Handumanan beschlagnahmt haben, von einem Insassen des New Bilibid Prison (NBP) in Muntinlupa City verwaltet werden und dass das Haus, in dem sie die illegalen Drogen beschlagnahmten, als Lager und Abholpunkt diente. Die drei Verhafteten werden wegen dem Verstoß gegen den Republic Act (RA) 9165, auch bekannt unter dem Namen Comprehensive Dangerous Drugs Act of 2002 angeklagt.
<<   KFR 01.10.2020 - 4:53

Lehrer in Camarines Sur mit Shabu im Wert von P1,7 Millionen verhaftet

Luzon - Ein 50-jähriger Lehrer einer öffentlichen Schule, ist am Dienstag gegen 20:50 Uhr in Nabua, Provinz Camarines Sur, mit Shabu im Wert von 1,7 Millionen PHP verhaftet worden. Die Bicol Polizeisprecherin Police Major Maria Luisa Calubaquib sagte: "Tirzo Rolando Duran wohnhaft im Ortsbezirk Domingo, ist ein High-Value Target (HVT) Drogenhändler und wurde nach dem Verkauf von Shabu an einen getarnten Polizisten verhaftet." Von dem Lehrer wurden zwei geknotete und mehrere mittelgroße Beutel Shabu, sowie die markierten 75.000 PHP von dem Drogenankauf beschlagnahmt. Duran wurde in Polizeigewahrsam genommen und soll wegen dem Besitz und Handels mit illegalen Drogen angeklagt werden, sagte Calubaquib.
<<   KR 01.10.2020 - 4:52

echselkurs im September - 1 Euro Tiefststand: 56,2500 PHP und Höchststand: 58,2412 PHP.

1 Soldat getötet und 2 verletzt bei Schießerei in PMA

Luzon - Ein Soldat wurde getötet und zwei andere verletzt, darunter der Schütze, als ein Soldat der Luftwaffe am späten Dienstagnachmittag in der Philippine Military Academy (PMA) in Baguio City, Provinz Benguet, sein Gewehr abgefeuert hatte. Die Ermittlungen ergaben, dass der Verdächtige sich den beiden Soldaten näherte und mit seinem M16 Sturmgewehr zu schießen begann, danach schoss er auf sich selbst . Einer der Soldaten wurde auf der Stelle getötet, während der andere Soldat und der Schütze in das PMA Station Hospital gebracht und später in das Baguio General Hospital verlegt wurden. Die Behörden halten zunächst Informationen über die Identität der Beteiligten zurück, bis zuerst ihre Angehörigen benachrichtigt worden sind.
<<   KR 30.09.2020 - 5:00 - Update 

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 309.303 und Todesopfer auf 5.448 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Dienstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.025 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 309.303 und die Anzahl der Todesopfer um 68 auf 5.448 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 628, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 279 Fällen, Negros Occidental mit 218 Fällen, Laguna mit 108 Fällen und Bulacan mit 102 Fällen. Weitere 290 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 252.930 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 50.925 an, wovon 8,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,5 Prozent sind mild, 1,4 Prozent sind schwere und 3,3 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 30.09.2020 - 4:59

Neue Verordnung bestraft Cebu Touristen, die das Gesundheitsprotokoll verletzen

Cebu - Eine neue Verordnung bestraft Touristen die Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle beim Besuch touristischer Stätten in der Provinz Cebu verletzen, mit bis zu 5.000 PHP Bußgeld und oder mit bis zu einem Jahr Gefängnis. Die Verordnung orientiert sich an der Executive Order (EO) 20-A der Cebu Gouverneurin Gwendolyn Garcia und wurde in der dritten und letzten Lesung, während der auswärtigen Sitzung des Provincial Board (PB) in Alegria angenommen. Andrei "Red" Duterte, Vorstandsmitglied des 5. Cebu Distrikt und Vorsitzender des Provinzausschusses für Tourismus sagte, die Verabschiedung der Verordnung mit den Sanktionen war notwendig um sicherzustellen, dass sich alle Tourismusakteure an die von der Provinz festgelegten Protokolle halten werden. Die Verordnung wird von der Cebu Provincial Tourism Task Force durchgesetzt werden, der auch Duterte angehört. Abgesehen von Touristen müssen auch lokale Beamte, Betreiber und Angestellte von Tourismuseinrichtungen mit Sanktionen rechnen, wenn sie die Verordnung nicht einhalten. Ein Protokoll das die Provinz Cebu von den Touristen fordert ist, dass sie sich in dem Online-Buchungsportal der Provinz registrieren lassen und die erforderlichen Kosten über ein Geldüberweisungszentrum bezahlen. Das Online-Buchungsportal soll sicherstellen, dass Tourismusgebiete in der Provinz in der Lage sind, Besuche als Mittel zur Verhinderung von COVID-19 Infektionen einzuschränken. Es kann auch dazu beitragen Touristen über das "Tun und nicht tun" bei einer Tour durch die Provinz Cebu zu informieren und darüber, welche Gegenstände sie während der Tour mitbringen müssen. Abgesehen von Gesichtsmasken müssen Touristen als Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrung einen Gesichtsschutzschild tragen und Luftreiniger mitführen. Die Verordnung schreibt auch vor, dass Reiseveranstalter und Eigentümer von tourismusbezogenen Industrien Desinfektionsgeräte erwerben und Bereiche für ihre Kunden desinfizieren müssen. Mit dem Tourismus verbundene Industrien und Einrichtungen müssen außerdem die provinzweite Ausgangssperre von 0:01 Uhr bis 5:00 Uhr strikt einhalten. Gegenwärtig bietet das Online-Buchungsportal der Provinz Cebu neun Tourpakete an, die Canyoning in Alegria und Badian, Walhaibeobachtung in Oslob, Inselhüpfen und Themenparks umfassen.
<<   KFR 30.09.2020 - 4:58

5 Verletzte bei Feuer im JG Summit petrochemischen Komplex

Luzon - Bei einem Feuer am Samstag im JG Summit petrochemischen Komplex in Batangas City, Provinz Batangas, wurden fünf Arbeiter verletzt. Das Feuer war um 21:05 Uhr ausgebrochen und war um 23:55 Uhr gelöscht. Das Feuer breitete sich nicht auf die Hauptproduktionsstätte des petrochemischen Komplex aus, sagte JG Summit. Der Betrieb des Naphtha-Crackers und der Bau von Projekten in der Nähe des betroffenen Standorts wurden jedoch eingestellt, um den Weg für eine Untersuchung zu ebnen, die gemeinsam von der JG Summit Petrochemicals Group (JGSPG) und dem Bureau of Fire Protection (BFP) durchgeführt wurde. Die Schäden an der Anlage wurden am Dienstag noch untersucht. Der Betrieb des Naphtha-Crackers wird voraussichtlich Ende dieser Woche wieder aufgenommen. Das Unternehmen gab an, dass es sich bei dem Feuer um einen isolierten Zwischenfall handelte, der in einem Eindämmungsbecken in der Nähe des Hafenbereichs ausbrach. Die fünf verletzten Arbeiter wurden wegen Verbrennungen zweiten Grades, in das Jesus of Nazareth Hospital in Batangas City gebracht.
<<   KR 30.09.2020 - 4:57

SWS: 85 Prozent der Filipinos sind immer noch besorgt COVID-19 zu bekommen

Manila - Eine Umfrage der Social Weather Stations (SWS) die Montagnacht bekannt gegeben wurde hat ergeben, dass 85 Prozent der Filipinos immer noch besorgt sind COVID-19 zu bekommen. Die Umfrage wurde vom 17. bis 20. September durchgeführt und ergab, dass 85 Prozent der 1.249 befragten Filipinos besorgt sind, dass sich jemand aus ihrer unmittelbaren Familie COVID-19 einfangen könnte. Von den Befragten gaben 63 Prozent an, dass sie sich sehr viele Sorgen machen, 22 Prozent sind etwas besorgt und 9 Prozent sind etwas besorgt und nur 6 Prozent gaben an, dass sie sich keine Sorgen über die schwere Atemwegserkrankung machen. Die Furcht vor COVID-19 ging im Epizentrum Metro Manila von 92 Prozent im Mai und Juli auf 83 Prozent im September zurück.
<<   KR 30.09.2020 - 4:56

SWS: 8 von 10 Filipinos tragen Gesichtsmasken gegen COVID-19

Manila - Eine Umfrage der Social Weather Stations (SWS) die Montagnacht bekannt gegeben wurde hat ergeben, dass 8 vom 10 Filipinos eine Schutzmaske gegen COVID-19 tragen. Die Umfrage wurde vom 17. bis 20. September durchgeführt und ergab, dass 79 Prozent der 1.249 befragten Filipinos immer eine Gesichtsmaske tragen, wenn sie aus dem Haus gehen, 67 Prozent waschen sich immer mehrmals täglich die Hände, 60 Prozent halten immer körperlichen Abstand zu anderen und 56 Prozent benutzen immer einen Gesichtsschutzschild wenn sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder in Einrichtungen gehen. Die SWS berichtete auch, dass die Anzahl der Befragten die angaben immer eine Gesichtsmaske zu tragen, im September leicht gestiegen ist, von 76 Prozent im Juli und 77 Prozent im Mai dieses Jahres.
<<   KR 30.09.2020 - 4:55 

Neuer Botschafter des Vatikan in den Philippinen ernannt

Manila - Papst Franziskus hat Erzbischof Charles John Brown, zum neuen Apostolischen Nuntius oder Botschafter des Vatikan in den Philippinen ernannt. Der Catholic Bishops Conference of the Philippines (CBCP) Vize-Präsident und Caloocan Bischof Pablo Virgilio David sagte, die Ernennung von Braun ist am Montag in Rom bekannt gegeben worden. "Die Diözese Caloocan begrüßt die Ernennung des neuen Nuntius in den Philippinen", sagte David in einem posting auf seiner Facebook Seite. Der 60-jährige Brown war zuletzt Botschafter des Vatikans in Albanien.
<<   KR 30.09.2020 - 4:54

Duterte hat wegen Korruption seinen Rücktritt als Präsident angeboten

Manila - Präsident Rodrigo Duterte hat am Montag in seiner wöchentlichen Ansprache an die Nation gesagt, er habe aus Frustration über die grassierende Korruption im Land angeboten, von seinem Amt zurückzutreten. "Ich habe meinen Rücktritt als Präsident angeboten. Ich sagte, ich werde müde", sagte Duterte. Seit ich in die Regierung eintrat, als Staatsanwalt, Bürgermeister und dann in 2016 als Präsident, sagte Duterte, hat er gesehen, dass die Korruption nicht gestoppt werden kann. "Können sie es aufhalten? Sie können es nicht, es gibt keine Möglichkeit," fügte Duterte hinzu. Die Land Registration Authority nannte der Präsident, als eine der Agenturen die selbst in den Provinzen berüchtigt ist. Er sagte, er hat als Staatsanwalt in Davao City schon mehrere Fälle gegen ihre Beamten bearbeitet.
<<   KR 30.09.2020 - 4:53

Präsident Duterte droht Facebook in den Philippinen zu stoppen

Manila - Präsident Rodrigo Duterte hat am Montag in seiner wöchentlichen Ansprache an die Nation gedroht, Facebook in den Philippinen zu stoppen, nachdem dieses eine gefälschte Netzwerk der Polizei und dem Militär (siehe Artikel 24.09.2020) des Landes geschlossen hat. "Sie können keine Politik für meine Regierung festlegen," warnte Duterte und erklärte weiter: "Facebook, hör mir zu. Wir erlauben dir hier zu operieren, in der Hoffnung, dass ihr uns auch helfen könnt. Wenn die Regierung nicht für etwas eintreten kann das dem Wohl des Volkes dient, was ist dann dein Ziel hier in meinem Land?" Duterte kritisierte Facebook für seine Entscheidung, die von der Philippine National Police (PNP) und den Armed Forces of the Philippines (AFP) besetzten Konten, Gruppen und Seiten zu streichen. Der Duterte beschuldigte Facebook, Kommunisten zu helfen und zu ermutigen, indem es die Bemühungen der Regierung blockierte. "Wenn die Regierung sie nicht zum Wohle des Volkes einsetzen kann, dann müssen wir reden. Wir müssen vernünftig reden. Wenn sie sich für die Sache der Rebellion einsetzen, die schon hier war, bevor sie kamen und so viele Tausende meiner Soldaten und Zivilisten sterben, dann müssen wir reden, wenn sie die Vorstellung was ihr Ziel ist oder war, nicht in Einklang bringen können. Ich weiß nicht, was ich tun werde, aber wir müssen reden", sagte Duterte.
<<   KR 30.09.2020 - 4:52

71-Jährige bei Feuer in Balamban getötet

Cebu - Eine 71-jährige Frau ist am Montag bei einem Feuer, im Ortsbezirk Abucayan in Balamban, in ihrem Haus getötet worden. Der ermittelnde Police Staff Sergeant Excel Aguanta von der Balamban Polizei sagt, die gelähmte Estelita Deparine war alleine in ihrem Zimmer als das Feuer ausbrach. Laut Aguanta hatte die Tochter von Deparine, Chona Completo (45) ein Moskito-Coil angezündet, bevor sie das Haus um 17:40 Uhr verließ. Das Moskito-Coil hat möglicherweise brennbare Materialien entzündet, wodurch sich das Feuer sofort ausbreitete, sagte Aguanta. Der Sachschaden an dem Haus wurde auf 100.000 PHP geschätzt.
<<   KFR 30.09.2020 - 4:51

Mehr Gesundheitsprotokolle für Supermärkte in Cebu City

Cebu - Die Cebu City Regierung wird weitere Gesundheitsprotokolle für seine Supermärkte einführen, um die Übertragung von SARS-CoV-2, dem Virus der COVID-19 verursacht zu verlangsamen. Den Einwohnern von Cebu City wird empfohlen, sich auf längere Warteschlangen und Wartezeiten in Supermärkten und Lebensmittelgeschäften einzustellen. Das Emergency Operations Center (EOC) hatte am Montag, insgesamt 33 Repräsentanten von Supermärkten und Lebensmittelgeschäften eingeladen, nachdem es kürzlich herausgefunden hatte, dass mindestens 30 Personen die COVID-19 hatten, in den vergangenen 14 Tagen deren Unternehmen besucht hatten. Der EOC Zar und Stadtabgeordnete Joel Garganera sagte: "Mir ist bewusst, dass unsere Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte die Mindestgesundheitsprotokolle einhalten, aber wir müssen unsere Protokolle weiterhin neu bewerten und erneut prüfen, wie wir sie besser verbessern können. Obwohl es nicht bewiesen ist, dass es eine tatsächliche Übertragung in Supermärkten gibt, ist es immer noch sehr wahrscheinlich, dass Supermärkte eine der Infektionsquellen sind." Die neuen Regeln die in diesen Einrichtungen bald zusätzlich zu den Gesundheitsprotokollen, die ihnen von der Regierung in vorgegeben wurden, umgesetzt werden müssen, beinhalteten die Straffung der Bemühungen zur Ermittlung von Kontaktpersonen und die strikte Durchsetzung des Verbots von über 60-jährigen Personen und unter 21 Jahren, sowie die 50-prozentige Höchstkapazität. "Wir werden unseren Vorschlag dem Bürgermeister zur Genehmigung vorlegen", fügte Garganera hinzu. Die Daten des EOC zeigen, dass Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte und dergleichen zur dritthöchsten Übertragungsquelle geworden sind, neben den Übertragungen im Haushalt und am Arbeitsplatz.
<<   KFR 30.09.2020 - 4:50

3 Polizisten bei Anschlag in Mindoro verletzt

Mindoro - Drei Polizisten sind am Montag gegen 11:30 Uhr, auf der Mabaho Road im Ortsbezirk Cabalwa in Mansalay, Provinz Oriental Mindoro, von New People’s Army (NPA) Rebellen in ihrem Polizeiauto beschossen und verletzt worden. Der Mimaropa Police Regional Office Chef Police Brigadier General Pascual Muñoz Jr. identifizierte die Verletzten als die beiden Police Corporals Vincent Dominguez und Michael Librea, sowie den Patrolman Norman Alvaro. Zwei weitere mitfahrende Polisten blieben unverletzt. Die NPA Rebellen zündeten das Auto an, bevor sie flüchteten, sagte Muñoz. Die verletzten Polizisten wurden in das Roxas District Hospital gebracht. Laut Muñoz waren die fünf Polizisten nach einer Patrouille auf dem Rückweg in ihr Camp. Teams des Regional Mobile Force Battalion (RMFB) und der 203rd Infantry Brigade haben die Verfolgung der NPA Rebellen aufgenommen.
<<   KR 30.09.2020 - 4:49

ASG Unterführer bei Kampf in Sulu getötet

Sulu - Ein Abu Sayyaf Group (ASG) Unterführer, der ein Cousin des Bombenmachers Mundi Sawadjaan ist, wurde am Montag gegen 9 Uhr im Ortsbezirk Maligay in Patikul, Provinz Sulu, bei einem Kampf mit Soldaten des 45th Infantry Battalion getötet. Der Joint Task Force Sulu Sprecher Lieutenant Colonel Ronaldo Mateo sagt, dass etwa 40 ASG Rebellen unter der Führung von Radulan Sahiron und Mundi Sawadjaan an dem Schusswechsel beteiligt waren. Laut Mateo heben die ständigen gezielten Verfolgungsoperationen, die ASG Terrorgruppe geschwächt. Das Militär arbeitet auch mit dem Patikul Bürgermeister Kabir Hayudini, bei den laufenden Friedens- und Entwicklungsbemühungen zusammen.
<<   KFR 30.09.2020 - 4:48

Onkel und sein minderjähriger Neffe in Samar erschossen

Samar - Ein 51-jähriger Mann und sein 17-jähriger Neffe sind am Mittwochabend den 23. September im Stadtbezirk Hamorawon in Calbayog City, Provinz Samar, von einem Unbekannten erschossen worden. Orlando Quilantang und sein Neffe Zyrus Miguel Quilantang waren in einem Auto unterwegs, als sie von einem Unbekannten auf einem Motorrad beschossen wurden. Orlando wurde auf der Stelle getötet, während Zyrus in ein Krankenhaus gebracht. Zyrus verstarb drei Tage später, an den Kugeln die sich in seinem Kopf festgesetzt hatten. "Es macht keinen Sinn, die Schönheit von Calbayog City zu fördern, wenn junge unschuldige Leben in sinnlosen Gewalttaten gefangen sind", lautete ein Erklärung auf der Facebook Seite des Calbayog Tourism. Die Freunde von Zyrus richteten eine Spendenaktion für die Begleichung seiner Krankenhaus- und Beerdigungskosten ein. Die Calbayog Polizei ermittelt noch den Vorfall.
<<   KFR 30.09.2020 - 4:47

Ölkonzerne erhöhen Spritpreise
 
Manila - Die Ölkonzerne ändern wie üblich heute am Dienstag die Spritpreise, nach der Preiserhöhung in der letzten Woche, werden dieses Mal die Preise wieder erhöht. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,20 PHP, für Diesel um 0,05 PHP und für Kerosin um 0,45 PHP erhöht.
<<   KR 29.09.2020 - 5:00

Präsident Duterte stellt Lanao del Sur unter MECQ, NCR und 5 andere unter GCQ

Manila - Präsident Rodrigo Duterte stellte am Montag Lanao del Sur unter die modifizierte verstärkte Gemeinschaftsquarantäne (MECQ) und behält die allgemeine Gemeinschaftsquarantäne (GCQ) für die National Capital Region (NCR) und fünf andere Gebiete bei. In Duterte seiner wöchentlichen Ansprache an die Nation, empfahl die Inter-Agency Task Force (IATF) on Emerging Infectious Diseases die Ausdehnung des GCQ auf Metro Manila, Batangas, Bacolod City, Iligan City, Iloilo City und Tacloban City. Der Rest des Landes bleibt unter der modifizierten allgemeinen Gemeinschaftsquarantäne (MGCQ). Die neuen Quarantäne-Klassifikationen sind bis zum 31. Oktober in Kraft.
<<   KR 29.09.2020 - 4:59

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 307.288 und Todesopfer auf 5.381 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Montag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.073 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 307.288 und die Anzahl der Todesopfer um 37 auf 5.381 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 12158, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 225 Fällen, Laguna mit 203 Fällen, Rizal mit 173 Fällen und Batangas mit 169 Fällen. Weitere 163 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 252.665 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 49.242 an, wovon 8,7 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,4 Prozent sind mild, 1,5 Prozent sind schwere und 3,4 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 29.09.2020 - 4:58

Ehemaliger Barangay Captain der vom Gefängnis in Medellin ausbrach, bei Schusswechsel mit Polizei in Negros Occidental getötet

Negros - Der Hochrisikogefangene und ehemalige Barangay Captain von Lugo in Borbon, Provinz Cebu, Jinnifer Mercader wurde am Montagvormittag bei einem Schusswechsel mit der Polizei, im Ortsbezirk Minoyan in Murcia, Provinz Negros Occidental, getötet. Der Police Regional Office - Central Visayas (PRO-7) Chef Police Brigadier General Albert Ignatius Ferro sagte: "Mercader der im März 2019 aus dem Gefängnis in Medellin entkommen war, wurde bei einer Schießerei getötet, als die Polizei sich in der bewaffneten Auseinandersetzung verteidigte." Ferro sagte, der Einsatz wurde in Koordination mit dem Negros Occidental Provincial Police Office (NOPPO) durchgeführt worden, da sich Mercader nach seiner Flucht aus dem Gefängnis von Medellin in der Gegend versteckt haben soll. Ferro zufolge war das Suchteam von PRO-7 für die Entdeckung von dem Versteck von Mercader verantwortlich. In der Mietwohnung wurden eine Kaliber .45 Pistole und eine Schrotflinte, sowie acht Päckchen Shabu im Wert von 472.000 PHP gefunden. Mercader wurde im September 2017 (siehe Artikel 03.09.2017) wegen illegalem Waffen- und Drogenbesitz verhaftet und kam ins Gefängnis. Bevor er im März 2019 (siehe Artikel 06.03.2019) entkam, gab Mercader zu, dass er einmal ein Auftragskiller war. Später wurde er mit der Ermordung des damaligen Police Lieutenant Colonel Joie Yape in Verbindung gebracht, der im November 2019 (siehe Artikel 22.11.2019) entlang der Molave Street in Cebu City erschossen wurde. Yape war 2017 ehemaliger Chef der Provincial Intelligence Branch (PIB) des Cebu Provincial Police Office (CPPO) und befasste sich mit hochkarätigen Fällen, wie der Razzia im Haus des verstorbenen Medellin Bürgermeister Ricardo Ramirez. Ferro sagte: "Selbst nach dem Tod von Mercader, werden wir immer noch nach seinen möglichen Kohorten suchen, die ihm zur Flucht verhalfen und ihn nach Murcia brachten."
<<   KFR 29.09.2020 - 4:57

5 Barangay Captains in Manila wegen verschiedener Vergehen suspendiert

Manila - Der Manila Bürgermeister Francisco "Isko Moreno" Domagoso hat fünf Barangay Captains von Manila, für sechs Monate ohne Bezahlung für verschiedene Vergehen suspendiert, darunter Amtsmissbrauch, schweres Fehlverhalten und schwere Unehrlichkeit. Moreno unterschrieb am Montag ein Memoranden gegen die fünf irrenden Beamten und setzte damit die vom Büro des Ombudsmanns erlassene Suspendierungsanordnung um. Die Barangay Captains deren Suspendierung sofort in Kraft tritt, wurden identifiziert als Mario Banal vom Barangay 123, Jonas Bartolome vom Barangay 418, Romeo Garcia vom Barangay 449, Niño Anthony Magno vom Barangay 283 und Leonard Recto vom Barangay 11. Das Manila Public Information Office (PIO) sagte, dies sind die Beschwerden oder Anklagen gegen die Barangay Captains:
- Banal: Schweres Fehlverhalten, Verhalten das dem besten Interesse des Dienstes abträglich ist, Amtsmissbrauch und grobe Unehrlichkeit.
- Bartolome wird untersucht: Schwerwiegendes Fehlverhalten, schwerwiegende Unehrlichkeit die dem besten Interesse des Dienstes abträglich ist und Amtsmissbrauch.
- Garcia: Schweres Fehlverhalten, Unehrlichkeit und ungebührliches Verhalten eines Amtsträgers.
- Magno: Schweres Fehlverhalten, dienstschädigendes Verhalten, Amtsmissbrauch, schwere Unehrlichkeit und Verletzung des Republic Act (RA) 6713.
- Recto wird untersucht: Eine Beschwerde des Büros des Unterstaatssekretärs für Barangay Angelegenheiten Martin Diño.
Nach Angaben des PIO, werden die erstrangigen Barangay Abgeordneten die Funktion der Barangay Captains übernehmen.
<<   KR 29.09.2020 - 4:56

3 NPA Rebellen bei Kampf in Masbate getötet

Masbate - Drei New People’s Army (NPA) Rebellen sind am Montag, bei einem Kampf mit Regierungstruppen in Mandaon, Provinz Masbate, getötet worden. Die Bicol Polizeisprecherin Police Major Maria Luisa Calubaquib sagte, dass die Polizei und Armeesoldaten im Begriff waren, Haftbefehle gegen Eddie Arnold Rosero, Jomar Tugbo und Roel Vargas, die wegen Mordanklagen gesucht werden zu zustellen, als sie um 5:13 Uhr in Ortsbezirk Alas auf 20-köpfige NPA-Gruppe unter Rosero trafen. Es folgte ein 15 Minuten dauernder Schusswechsel, bei dem die drei noch nicht identifizierten Rebellen ums Leben kamen. Beschlagnahmt wurden ein Garand-Gewehr, ein Karabiner, zwei Schrotflinten, eine Kiste mit verschiedenen Sprengstoffkomponenten, ein Vierviertel-Block-C4-Sprengstoff und ein improvisierter Sprengsatz. Die Leichen der getöteten Rebellen befinden sich in Polizeigewahrsam, da ihre Identität noch nicht geklärt ist, sagte Calubaquib.
<<   KR 29.09.2020 - 4:55

4 philippinische Vulkane haben seismische Aktivitäten die einen anormalen Zustand manifestieren

Manila - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) gab am Sonntag bekannt, dass in vier aktiven Vulkanen weiterhin seismische Aktivitäten festgestellt werden, weil sie sich noch immer in einem anormalen Zustand befinden. Das PHIVOLCS hat von Samstag auf Sonntag, während ihres 24-stündigen Beobachtungszeitraum 12 Vulkanbeben im Mount Bulusan Vulkan, 11 im Mount Kanlaon Vulkan, zwei im Mount Mayon Vulkan und sieben im Taal Vulkan gemessen. Diese Vulkane befinden sich aufgrund ihres anormalen Zustand immer noch unter Warnstufe 1, doch wird derzeit nur ein geringes Maß an vulkanischen Unruhen festgestellt.
<<   KR 29.09.2020 - 4:54

2 Polizisten von illegalen Holzfällern in Northern Samar getötet

Samar - Zwei Polizisten sind am Samstag gegen 22:40 Uhr, im Ortsbezirk Buenavista in San Isidro, Provinz Northern Samar, bei einem Schusswechsel mit illegalen Holzfällern getötet worden. Die Opfer wurden identifiziert als Patrolman Jessie Golondrina (29) aus Lavezares, Provinz Northern Samar und Patrolman Fernando Velarde (25) aus Matuguinao, Provinz Samar, beide dem 2nd Maneuver Platoon der 803rd Regional Mobile Force Company Battalion angehörig. Ein Bootskapitän Namens Edwin Erenia, wurde bei dem Schusswechsel verletzt. Die Ermittlungen ergaben, dass die beiden Polizisten auf die Meldung einer illegale Abholzungsaktion entlang des Strand im Ortsbezirk Buenavista reagierten und es zu einem Schusswechsel mit bewaffneten Männern kam. Das Police Regional Office - Eastern Visayas (PRO-8) hat einen Untersuchungsausschuss eingesetzt, um den Vorfall eingehend zu untersuchen.
<<   KFR 29.09.2020 - 4:53

SWS: Hunger erreicht mit 30,7 Prozent neues Rekordhoch

Manila - Eine Umfrage der Social Weather Stations (SWS) die am Samstag bekannt gegeben wurde hat ergeben, dass 30,7 Prozent der der Filipino Familien einen unfreiwilligen Hunger erleben, was ein neues Rekordhoch ist. Die Umfrage wurde vom 17. bis 20. September durchgeführt und ergab, dass 30,7 Prozent der schätzungsweise 7,6 Millionen Haushalte, mindestens einmal nichts zu essen hatten. Dies ist höher als die 23,8 Prozent im März 2012, sagte die SWS. Die Hungerrate von 30,7 Prozent setzte sich zusammen aus 22 Prozent oder schätzungsweise 5,5 Millionen Familien, die mäßigen Hunger erlebten und 8,7 Prozent oder etwa 2,2 Millionen Familien, die schweren Hunger erlebten. Mäßiger Hunger bezieht sich auf diejenigen, die in den letzten drei Monaten nur einmal oder einige Male Hunger erfahren haben, während schwerer Hunger sich auf diejenigen bezieht, die in den letzten drei Monaten oft oder immer Hunger erlebten. Laut SWS ist der Hungertrend seit Mai 2020 steigend. Er ist um 9,8 Punkte von 20,9 Prozent im Juli 2020, um 14 Punkte von 16,7 Prozent im Mai 2020 und um insgesamt 21,9 Punkte von 8,8 Prozent im Dezember 2019 gestiegen.
<<   KR 29.09.2020 - 4:52

Meistgesuchter in Liloan, Southern Leyte verhaftet

Leyte - Ein 65-jähriger meistgesuchter Mann, ist am Samstag in Liloan, Provinz Southern Leyte, verhaftet worden. Gegen Feliciano Felicilda Palo lag ein Haftbefehl vom 14. September vor, ausgestellt von Richter Fabio Albao Jr. vom Regional Trial Court (RTC) Branch 39 in Sogod, Provinz Southern Leyte, wegen des Verbrechens der Vergewaltigung. Die Polizei von Liloan verhaftete Palo um 9 Uhr im Ortsbezirk Magupas. Palo ist nun in der Liloan Polizeistation inhaftiert, nachdem ihm Albao Jr. in dem Haftbefehl eine Kaution verweigerte.
<<   KFR 29.09.2020 - 4:51

Künstlicher weißer Sandstrand der Manila Bay unter Kritik

Manila - Es wurden Bedenken hinsichtlich der Gesundheits- und Umweltauswirkungen des zerkleinerten Dolomits geäußert, der zur Herstellung des künstlichen weißen Strand an der Manila Bay verwendet wurde. Der Manila Bürgermeister Francisco "Isko Moreno" Domagoso hat nur zwei Tage nach seiner Eröffnung, nachdem Tausende unter Verletzung sozialdistanzierender Maßnahmen an den Strand strömten wieder geschlossen. Regierungsvertreter haben der Öffentlichkeit versichert, dass der umstrittene unechte neuer Strand nicht giftig ist, nicht weggespült wird und stattdessen den Tourismus, die Wirtschaft und den Gemeinsinn fördern wird. Der als "Manila Bay Sands" bezeichnete künstliche Strand, entstand innerhalb nur weniger Tage. Am 31. August begannen Muldenkipper damit, mindestens 3.500 Tonnen feinen weißen Sand aus pulverisiertem Dolomit auf einem 500 Meter langen, wiedergewonnenen Stück Land entlang der Bucht abzulagern. Der synthetische Streifen, ein Projekt der Abteilungen für öffentliche Arbeiten und Umwelt, wurde von den Beamten unterschiedlich als "Strandverbesserung", "Strandnahrung" und "Verschönerung" beschrieben. Die Manila Bay ist berühmt für ihre Aussicht auf den Sonnenuntergang, aber ihr Wasser ist stark verschmutzt und das Schwimmen darin ist gesundheitsgefährdend. Der Umwelt-Staatssekretär Benny Antiporda sagte am 4. September, das Projekt sei eine Möglichkeit, Boracay das für seine Strände mit zuckerähnlichem weißen Sand berühmt ist, den Armen von Manila näher zu bringen. Er behauptete auch, dass der neue Strand die Menschen davon abhalten würde, dort Müll zu entsorgen. Am 19. September erlaubte der Manila Bürgermeister, einer neugierigen Öffentlichkeit den Zugang zum Strand. Tausende erschienen um Selvies aufzunehmen und in den sozialen Medien zu posten. Präsident Rodrigo Duterte lobte das Projekt mit den Worten: "Die Menschen genießen jetzt wirklich das zurückgewonnene Gebiet mit dem weißen Sand." Der Strand wurde nach nur zwei Tagen am Montag den 21. September wieder geschlossen, nachdem die Behörden bemerkt hatten, dass die Menschenmassen nicht auf eine angemessene soziale Distanzierung achteten. Der Ermita Polizeistation Chef von seinem Posten enthoben (siehe Artikel 22.09.2020), weil er die große Menschenmenge die zur Eröffnung gekommen waren, nicht kontrollieren konnte. Moreno sagte der Öffentlichkeit, sie solle sich damit begnügen Bilder des Strandes online zu betrachten, während die Polizei in den folgenden Tagen den Besuchern sogar das Fotografieren verboten hat.
<<   KR 29.09.2020 - 4:50

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 304.266 und Todesopfer auf 5.344 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Sonntag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.995 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 304.226 und die Anzahl der Todesopfer um 60 auf 5.344 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.065, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 297 Fällen, Bulacan mit 180 Fällen, Batangas mit 157 Fällen und Laguna mit 143 Fällen. Weitere 19.630 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 252.510 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 46.372 an, wovon 8,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,0 Prozent sind mild, 1,6 Prozent sind schwere und 3,6 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 28.09.2020 - 5:00

TUCP: Bald strengere Arbeitserlaubnis für ausländische Arbeitnehmer

Manila - Der Trade Union Congress of the Philippines (TUCP) sagte am Sonntag, dass demnächst eine strengere Arbeitserlaubnis für ausländische Arbeitnehmer in den Philippinen ausgestellt wird. Der TUCP sagte, dass der National Tripartite Industrial Peace Council (NTIPC) die letzte Phase der Revision für das Alien Employment Permit (AEP) erreicht hat, um sie strenger zu gestalten. Laut dem TUCP, der zu den im NTIPC vertretenen Arbeitnehmergruppen gehört, soll damit sichergestellt werden, dass lokale Arbeitsplätze geschützt werden und dass ausländische Arbeitnehmer nicht Opfer von kurzlebigen Arbeitgebern werden. Der TUCP Sprecher Alan Tanjusay sagte in einer Erklärung: "Wir müssen sicherstellen, dass einheimische Arbeitsplätze nicht von Ausländern weggenommen werden und gleichzeitig dafür sorgen, dass ausländische Arbeitnehmer nicht Opfer von Sklavenarbeit werden. Die Arbeitsgruppe sagte, die Genehmigung sei im Lichte der berichteten Serie von Entführungen, Folterungen und anderen Formen von Gewalt, die im vergangenen Jahr chinesischen Philippine Offshore Gaming Operators (POGOs) Arbeitern zugefügt wurden, der Bestechung von Einwanderungsbeamten und der Entscheidung der philippinischen Regierung, chinesischen Arbeitern die Arbeit in der Bauindustrie zu erlauben, was philippinischen Arbeitern Arbeitsplätze wegnahm, überprüft worden. Das TUCP wies auch auf Berichte über chinesische Staatsbürger hin, die bei Verstößen gegen die Gesundheitsprotokolle erwischt wurden und sagte, dass dies ein ernsthafter Grund zur Besorgnis ist. Darüber hinaus erklärte die TUCP, es wird die Frage der Zulassung von Arbeitnehmern in der Bauindustrie, auf einer Sitzung des Construction Industry Tripartite Council (CITC) zur Sprache bringen. Bei der am 28. September stattfindenden Sitzung, nehmen Vertreter von Arbeitsgruppen des Department of Labor and Employment (DOLE), des Department of Trade and Industry (DTI), des Department of Public Works and Highways (DPWH), des Technical Education and Skills Development Authority (TESDA) und philippinischer Bauunternehmer teil.
<<   KR 28.09.2020 - 4:59

Strafverfahren gegen Vienna Wood N Besatzung abgewiesen, Schiff hat die Philippinen verlassen

Manila - Die Philippine Coast Guard (PCG) gab am Sonntag bekannt, dass die Strafverfahren gegen die Besatzung der MV Vienna Wood N, die im Juni mit dem philippinischen Fischerboot Liberty 5 kollidierte, bereits eingestellt wurden. Der PCG Sprecher Commodore Armand Balilo sagte: "Der Fall wurde vom Staatsanwalt der Provinz abgewiesen. Die MV Vienna Wood durfte am vergangenen 17. September auslaufen." Der unter der Flagge von Hongkong fahrende Massengutfrachter, war am 27. Juni mit dem ohilippinischen Fischerboot FB Liberty 5 (siehe Artikel 29.06.2020) kollidiert. Die Suche nach den zwölf Besatzungsmitgliedern und zwei Passagieren, wurde am 7. Juli (siehe Artikel 06.07.2020) formell beendet. Die Familien der Vermissten haben jeweils 1 Million PHP als Entschädigung erhalten (siehe Artikel 21.08.2020), während dem Liberty 5 Eigentümer Irma Fishing and Trading Incorporated 40 Millionen PHP für die Reparatur des Bootes gegeben wurden.
<<   KR 28.09.2020 - 4:58

Casimero behält WBO-Titel nach KO gegen Micah in der 3. Runde

Connecticut, USA - Der philippinischer Boxweltmeister John Riel Casimero verteidigte am Sonntag Manila Zeit in den USA, erfolgreich seinen World Boxing Organization (WBO) Titel im Bantamgewicht gegen Herzog Micah. Casimero besiegte den aus Ghana stammenden Herausforderer Mica, in Mohegan Sun Arena in Uncasville im Bundesstaat Connecticut, in der dritten Runde durch KO. Der 30-Jährige aus Leyte dominierte Micah während des gesamten Kampfes mit einer Reihe von strafenden Körperschlägen und legte von der Eröffnungsglocke an ein frenetisches Tempo vor. Casimero der sich mit 21 KO-Siegen auf 30:4 verbesserte, brachte Micah in der zweiten Runde in Schwierigkeiten, als der Herausforderer mit einem linken Haken auf die Leinwand stürzte und der Ghanaer sich noch in den Seilen festhalten konnte. Micah konnte sich bis in die dritte Runde noch wehren, doch da Casimero den Sieg spürte, startete der Filipino einen frühen Angriff und als eine Linke, gefolgt von einem rechten Aufwärtshaken Micah ins Taumeln brachte, schritt der Schiedsrichter ein und beendete den Kampf. Die Dominanz Casemiro wurde in den Statistiken nach dem Kampf deutlich, der Filipino landete 24 Körpertreffer auf die nur vier die Micah landete.
<<   KR 28.09.2020 - 4:57

Leichen von 3 erstochenen Opfern in halbfertigen Haus in Caloocan gefunden

Manila - Die Leichen von drei erstochenen Opfern, sind in einem im Bau befindlichen Haus in Caloocan City gefunden worden. Laut einem Bericht von GMA News "24 Oras Weekend" am Sonntag, gehen die Ermittler der Polizei davon aus, dass es nur einen Angreifer gab, der ein Küchenmesser und einen Eispickel benutzte. Es scheint auch wahrscheinlich, dass die Opfer ihren Angreifer kannten, da es keine Anzeichen für ein gewaltsames Eindringen am Tatort gab. Der Bericht enthielt keine zusätzlichen Informationen über den Vorfall.
<<   KR 28.09.2020 - 4:56

Besitzerin eines Gebrauchtwarenladens in Liloan erschossen

Cebu - Eine 41-jährige Frau ist am Samstag gegen 15 Uhr, in ihrem Haus im Ortsbezirk Tayud in Liloan, erschossen aufgefunden worden. Der ermittelnde Police Staff Sergeant Nelson Sadile von der Liloan Polizei sagte: "Maria Victoria Corpuz Lingal wurde durch zwei Schüsse in den Kopf getötet." Laut Sadile verfolgen sie ein Liebesdreieck als mögliches Motiv für ihren Mord, da sie keine Feinde in ihrer Nachbarschaft hatte. "Lingal hatte auch nichts mit illegalen Drogenkonsum zu tun gehabt", sagte Sadile und fügte hinzu: "in unserer laufenden Ermittlungen verfolgen wir jetzt ein Liebesdreieck. Den Nachbarn zufolge hatte sie einen Freund, den sie nie kennen gelernt haben." Die Besitzerin eines Gebrauchtwarenladens wurde von den Nachbarn als eine sehr ruhige Person beschrieben. Sie hatte seit Jahren allein in ihrem Haus gelebt. Sadile erklärte: "Die Nachbarn haben am Samstagnachmittag zwei Männer mit getrennten Motorrädern in ihrer Wohnung ankommen gesehen. Einer von ihnen, der ein schwarzes Sweatshirt trug, stieg von seinem Motorrad ab und betrat das Haus von Lingal Haus. Wenige Minuten später waren Schüsse zu hören." Die Zeugen waren jedoch nicht in der Lage, die Gesichter der beiden Verdächtigen zu sehen, da beide Männer Vollvisierhelme trugen. Sadile bittet die Nachbarn, der Polizei alle Informationen mitzuteilen, die ihnen bei der Untersuchung des Mordfalls helfen könnten, während wir gleichzeitig versuchen, die Familie von Lingal ausfindig zu machen.
<<   KFR 28.09.2020 - 4:55

Infrawatch PH appelliert an Duterte: Manila Bay Projekt mit weißem Sand aussetzen

Manila - Der infrastrukturorientierte Thinktank Infrawatch PH appellierte an Präsident Rodrigo Duterte, die Umsetzung des weißem Sand Projekts in der Manila Bay auszusetzen. Laut Infrawatch PH hat der technische Eingriff in das Projekt angeblich fehlgeschlagen, da die Ränder des künstlichen Strandes in die umliegenden Gewässer ausgewaschen sind. Der Convenor von Infrawatch PH Terry Ridon sagte, dass das Department of Environment and Natural Resources (DENR) nicht nur seine eigenen Vorschriften verletzt hat, sondern es auch versäumt hat die Genehmigung der lokalen Regierung für den Abbau und die Verklappung von Dolomit in Cebu und Manila zu erhalten. "Wir finden auch die absolut falschen Berechnungen amüsant, die der Öffentlichkeit vom DENR aufgezwungen werden. Wir wiederholen, dass unabhängig von jedem Baustandard, ob nach Länge (Kosten pro Kilometer), Volumen (Kosten pro Kubikmeter) oder wie das DENR betonte nach Fläche (Kosten pro Quadratmeter), der Vertragspreis angesichts der geschätzten Kosten hoch bleibt. Das DENR sollte beachten, dass die überhöhten Preise konstant bleiben, selbst wenn der Divisor nach Fläche oder nach Kubikmeter geändert wird, da sich die überhöhten Preise in der Differenz zwischen den Kosten und dem Preis widerspiegeln", sagte Ridon. "Selbst wenn die Projektkalkulation von DENR auf Flächenbasis bei 12.267 PHP pro Quadratmeter liegt, wird sie überbewertet bleiben, wenn der Vertragspreis um fünfundvierzig Prozent über den Marktkosten bleibt", fügte Ridon noch hinzu.
<<   KR 28.09.2020 - 4:54

Bitterschokoladenhersteller aus Davao erhält Stern des Great Taste Award

Mindanao - Drei philippinische Hersteller von Premium Bitterschokolade, einer davon mit Sitz in Davao City, wurden mit den "Great Taste Award" ausgezeichnet. Laut der in England ansässigen Webseite "The Guild of Fine Food", erhielt Rosario's Delicacies, dass dem Ehepaar Emmanuel und Mary Grace Belviz im Stadtbezirk Calinan in Davao City gehört, für seine ungesüßte dunkle Schokolade aus 12.777 Produkten aus 106 Ländern einen Ein-Sterne-Großgeschmackspreis. Das preisverleihende Gremium beschrieb die einzigartigen Kakao-Likör-Tabletten als von tiefer, satter Mahagonifarbe, die ein sehr weiches und samtiges Getränk ergeben. "Ein authentisches Schokoladenprodukt, das einen echten Rohschokoladengeschmack und eine geschmeidige Textur hat. Wenn es leicht gesüßt wird, ist der Schokoladengeschmack weich und anhaltend mit sanften Lakritznoten", so das Gremium. Zwei weitere philippinische Schokoladenhersteller, die in Laguna ansässige Auro Chocolate und die in Metro Manila ansässige Theo & Philo Chocolate Factory, die rohe Kakaobohnen aus Mindanao beziehen, wurden ebenfalls für ihr breites Angebot an dunkler Schokolade ausgezeichnet. Anfang dieses Monats war Davao City offiziell zur "Kakao-Hauptstadt der Philippinen" erklärt worden, da sie der größte Kakaoproduzent des Landes ist. Basierend auf Daten der Philippine Statistics Authority (PSA) produzierte die Stadt 2.289 metrische Tonnen (MT) oder mindestens 34,15 Prozent der insgesamt 6.703 MT an getrockneten Kakaobohnen im vergangenen Jahr. An zweiter Stelle lag Davao del Norte mit 1.372 MT, gefolgt von Davao del Sur mit 1.163 MT, Davao de Oro mit 572,57 MT und Davao Oriental mit 561,57 MT. Die kombinierte Kakaoproduktion der Region, machte im vergangenen Jahr 78,96 Prozent der Gesamtproduktion des Landes von 8.488,60 MT aus.
<<   KFR 28.09.2020 - 4:53

Meistgesuchter von Majayjay nach 10 Jahren verhaftet

Luzon - Ein 37-jähriger Mann aus Majayjay, Provinz Laguna, der vor 10 Jahren zusammen mit sechs anderen Verdächtigen eine Minderjährige vergewaltigte, ist nun verhaftet worden. Der Laguna Polizeichef Police Colonel Serafin Fortuno Petalio II gab bekannt, dass der Meistgesuchte von Majayjay am 19.August in San Pablo City, Provinz Laguna, verhaftet worden ist. Der Verhaftete wurde als Jimson Amaranto identifiziert, ein Bauer wohnhaft im Ortsbezirk Botocan in Majayjay, Provinz Laguna. Der Majayjay Polizeichef Police Captain CJ Talampas sagte, Amaranto hatte in seinem Haus ein Trinkgelage mit sechs Freunden und vergewaltigten abwechselnd ein minderjähriges Mädchen. Laut Talampas vergewaltigten Amaranto und die anderen sechs Männer das Opfere mehrere Wochen später erneut. Amaranto verließ das Land 2010 und wurde ein Overseas Filipino Worker (OFW), nachdem das Opfer die Vergewaltigungen der Polizei meldete. "Von dem Zeitpunkt an als sich der Vorfall ereignete, bis jetzt kam er erst 2020 wieder nach Hause. Aber dieses Jahr war es endgültig, wie haben Hinweise erhalten und haben ihn nun erwischt," sagte Talampas.
<<   KR 28.09.2020 - 4:52

Ölkonzerne planen Benzinpreis zu erhöhen
 
Manila - Die Ölkonzerne ändern wie üblich am Dienstag die Spritpreise, nach der Preiserhöhung in der letzten Woche, sollen dieses Mal die Preise für Benzin und Kerosin erhöht werden. Der Preis für einen Liter Benzin soll zwischen 0,15 PHP und 0,25 PHP und für Kerosin zwischen 0,40 PHP und 0,50 PHP erhöht, der Preis für Diesel soll unverändert bleiben.
<<   KR 27.09.2020 - 5:00

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 301.256 und Todesopfer auf 5.284 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Samstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.747 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 301.256 und die Anzahl der Todesopfer um 88 auf 5.284 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.115, gefolgt von den Provinzen von Negros Occidental mit 196 Fällen, Cavite mit 153 Fällen, Laguna mit 112 Fällen und Cebu mit 107 Fällen. Weitere 787 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 232.906 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 63.066 an, wovon 8,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 87,3 Prozent sind mild, 1,2 Prozent sind schwere und 2,7 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 27.09.2020 - 4:59

Pacquiao boxt nächstes Jahr gegen McGregor

Manila - Das Camp von Senator Manny Pacquiao bestätigte am Samstag, dass der acht Divisionen Box-Champion gegen den Mixed Martial Arts-Star Conor McGregor boxen wird. "Manny Pacquiao wird nächstes Jahr gegen den UFC-Superstar Conor McGregor antreten, möglicherweise im Nahen Osten", sagte sein Sonderassistent Jayke Joson und fügte hinzu: "Der große Teil seiner Einnahmen wird an diejenigen gehen, die landesweit von der COVID-19 Pandemie betroffen sind." Seit der ehemalige UFC-Superstar in 2017 sein Boxdebüt gegen Floyd Mayweather Jr. verlor, gab es immer wieder Gerüchte über einen möglichen Kampf zwischen Pacquiao und McGregor. Die Gespräche wurden Anfang des Jahres lauter, als Pacquiao im vergangenen Februar bei Paradigm Sports Management (PSM), das auch McGregor vertritt (siehe Artikel 14.02.2020) unterschrieb. McGregor berichtete am Samstag auch auf seinem Twitter über einen bevorstehenden Showdown mit Pacquiao. Joson sagte: "Was die Nachrichten von McGregor selbst betrifft, so bestreiten wir das nicht. Tatsächlich sind unsere Anwälte dabei, alle vertraulichen Details zu klären, aber beide Kämpfer bereiten sich auf diesen einen epischen letzten Boxkampf vor. Laut Audie Attar, dem Chef von Paradigm Sports Management, könnte der Kampf im nächsten Jahr im Nahen Osten stattfinden." Joson erklärte weiter: "Es ist bestätigt, dass die Verhandlungen zwischen dem Lager von Senator Pacquiao und McGregor nun beginnen um voranzukommen. Auch hier gilt wieder, was unser Senator immer sagt, dass alle seine Kämpfe dem Wohl und der Einheit aller Filipinos gewidmet sind, sowie auch dieser." Der 41-jährige Pacquiao ist seit seinem beeindruckenden Sieg gegen Keith Thurman im Juli letzten Jahres (siehe Artikel 22.07.2019), in dem er zum World Boxing Association (WBA) Super Weltergewicht Weltmeister wurde, im Boxen untätig.
<<   KR 27.09.2020 - 4:58

30 Chinesen in Makati KTV Bar wegen Verstößen gegen soziale Distanzierung verhaftet

Manila - Insgesamt 30 Chinesen sind Freitagnacht in einer KTV Bar und Restaurant in Makati, wegen Verstößen gegen soziale Distanzierung vorübergehend verhaftet worden. Die Chinesen sagten, dass sie eine Geburtstagsfeier ohne alkoholische Getränke feierten und das sie sich nicht bewusst waren, dass sie gegen Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle verstießen. Die Polizei ließ die verhafteten Chinesen später wieder frei, da sie keinen Platz hatte um alle 30 Chinesen festzuhalten. Die Polizei sagte, dass die Ausländer nicht verhaftet, sondern nur mit einem Strafzettel belegt wurden. Die Ausweise der Chinesen, wie Quarantäneausweise, Führerscheine und Ausländerausweise wurden von der Polizei eingezogen. Der Distanzierungsverstoß wird mit einer Geldstrafe von 1.000 PHP für das erste Vergehen geahndet, sollten die Chinesen sich weigern zu zahlen, erhalten sie ihre Ausweise nicht zurück und die Polizei wird einen Bericht an die chinesische Botschaft schicken. Nach Angaben des Makati City Polizeichef Police Colonel Oscar Jacildo, erklärten die Chinesen, dass sie eine Party veranstalteten, weil es ihnen langweilig war. Der Manager der KTV Bar lehnte einen Kommentar ab. Je nach den Ergebnissen der Ermittlung kann die KTV Bar vorübergehend am Betrieb gehindert oder dauerhaft geschlossen werden.
<<   KR 27.09.2020 - 4:57

Drogenhändler in Mandaue mit Shabu im Wert von P2 Millionen verhaftet

Cebu - Ein 24-jähriger Drogenhändler ist am Freitag gegen 21 Uhr, in der Zuelig Street im Stadtbezirk Subangdaku in Mandaue City, mit Shabu im Wert von 2 Millionen PHP verhaftet worden. Der verhaftete wurde als Christian Rey Adante identifiziert, wohnhaft in der A. Lopez Street im Stadtbezirk Labangon in Mandaue City. Der Polizeistation 5 Chef Police Major Aldrin sagte: "Wir hatten Adante unter Beobachtung gestellt, nachdem wir von einem Drogenverdächtigen, den wir bei einer früheren Einsatz verhaftet hatten, Informationen über seine illegalen Drogenaktivitäten erhalten hatten." Villacampa erklärte: "Wir versuchten unser Glück, indem wir ihm eine Textnachrichten sendeten um eine Bestellung aufzugeben und er willigte ein die Lieferung vorzunehmen, weshalb wir einen Scheidrogenankauf planen konnten." Adante wurde mit 300 Gramm im Wert von 2 Millionen PHP verhaftet und leistete bei seiner Verhaftung keinen Widerstand, fügte Villacampa noch hinzu.
<<   KFR 27.09.2020 - 4:56

Zahl der Einschreibungen an Privatschulen auf weniger als die Hälfte gesunken

Manila - Die Situation an den Privatschulen scheint schlimmer zu sein als Bildungsministerin Leonor Briones im Juni geschätzt hatte, die Zahl der Einschreibungen auf weniger als die Hälfte gesunken sind. Das Department of Education (DepEd) legte am Freitag die aktualisierten Daten vor, demnach haben sich in das kommende Schuljahr nur 49,62 Prozent der erwarteten Anzahl von Privatschülern angemeldet, das sind nur 2,1 Millionen im Vergleich zu den 4,3 Millionen Schülern des letzten Jahres. Bereits im Juni drückte Briones ihre Zuversicht aus, dass die Einschreibungen einen Monat vor Beginn des Unterrichts an einigen Privatschulen am 24. August wieder zunehmen würden, aber die Zahlen verbesserten sich nicht und im Juli meldeten sich nur 27 Prozent an Privatschulen an. Briones vermutete, dass mehr als die Hälfte der Schüler von Privatschulen in öffentliche Schulen wechselten, da die Pandemie die finanzielle Situation der philippinischen Familien beeinträchtigt. Laut den Daten der DepEd von Anfang des Monats stellten in diesem Jahr mindestens 865 der landesweit 14.435 Privatschulen, die im vergangenen Schuljahr eröffnet worden waren ihren Betrieb ein, weil, wie Briones erklärte, entweder zu wenige neue Schüler aufgenommen oder ihre Lehrer an öffentliche Schulen versetzt worden waren. Bei der Senatsanhörung über den von der DepEd vorgeschlagenen Haushalt 2021 am Freitag sagte Briones, die Einschulungsrate an öffentlichen Schulen hat 99,16 Prozent oder 22,3 Millionen erreicht.
<<   KR 27.09.2020 - 4:55

5.856 Drogenverdächtige bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) gab am Freitag bekannt, das vom 1. Juli bis zum 31. August, insgesamt 5.856 Drogenverdächtige bei Polizeieinsätzen getötet wurden. Gemäß den Daten der PDEA wurden während der COVID-19 Pandemie von März bis Juli insgesamt 155 Drogenverdächtige getötet, während im August weitere 46 dazu kamen, was die Gesamtzahl der Todesopfer auf 201 erhöht. Der PDEA Chef General Wilkins Villanueva reagierte auf die Bekanntgabe der in New York ansässigen Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch am 8. September, die besagt, dass während der Pandemie von April bis Juli 2020 insgesamt 155 Menschen bei Anti-Drogeneinsätzen getötet wurden, fast 50 Prozent mehr als die 103 Todesfälle, die von Dezember 2019 bis März 2020 verzeichnet wurden. Die Daten der PDEA zeigen auch, dass zwischen dem 1. Juli 2016 und dem 31. August 2020 insgesamt 176.777 Anti-Drogeneinsätze durchgeführt wurden, wobei insgesamt 256.788 Drogenverdächtige verhaftet wurden. Während der Pressekonferenz in Quezon City kündigte Villanueva an, dass die Oplan TokHang Einsätze nach der COVID-19 Pandemie wieder fortgesetzt werden.
<<   KR 27.09.2020 - 4:54

Mann in Leyte von Bruder mit Bolo getötet

Leyte - Ein 32-jähriger ist am Freitag gegen 1 Uhr, im Ortsbezirk Lower Hiraan in Carigara, Provinz Leyte, von seinem betrunkenen 37-jährigen Bruder mit einem Bolo getötet worden. Das Opfer wurde als Jessie Bactol identifiziert, ein lediger Bauer. Sein Bruder Efren Bactol floh nach dem Mord zuerst, stellt sich später dann selbst der Polizei. Die Ermittlungen ergaben, dass der betrunkene Efren zu dem Haus seines jüngern Bruder ging und einem Streit mit ihm hatte, Anselmo der Vater versuchte den Streit zu schlichten, Efren jedoch hackte mit einem langen Bolo in die linke Seite seines Hals. Am Tatort wurden zwei Bolos gefunden, weshalb der Vater auch als Tatverdächtiger gilt. Das Rural Health Unit von Carigara, hat eine Autopsie beantragt. Die Ermittlungen dauern noch an.
<<   KFR 27.09.2020 - 4:53

5 Tote und 1 Verletzter bei Verkehrsunfall in Zamboanga del Sur

Mindanao - Fünf Personen wurden getötet und eine verletzt, als am Donnerstag gegen 16:40 Uhr in Ramon Magsaysay, Provinz Zamboanga del Sur, drei Fahrzeuge zusammen gestoßen sind. Der Police Regional Office - Zamboanga Peninsula (PRO-9) Sprecher Police Captain Edwin Duco identifizierte die Opfer als Reny Nacis (41) ein Fischhändler der sein Tricycle fuhr, Dennis Bentosa (36) Helfer eines Container Lastwagen, Reynaldo Hijara (31) Fahrer eines Lastwagens, sowie Kenny Jay Ferolin (24) und Danilo Tangub Jr. (24) beide Helfer von Hijara. Verletzt wurde Joel Suerte (49), der Fahrer des Container Lasterwagens. Die Ermittlungen ergaben, dass der von Hijara gefahrene und voll mit Knoblauch beladene Lastwagen, auf der Fahrt von Cagayan de Oro City, Provinz Misamis Oriental, nach Molave, in Ramon Magsaysay in das von Nacis gefahrenes Tricycle mit Fischkisten seitlich anfuhr. Danach prallte der Lastwagen gegen das Heck des Container Lastwagens von Suerte, etwa 230 Meter von der Stelle des ersten Zusammenstoßes entfernt.
<<   KFR 27.09.2020 - 4:52

BOC Manila beschlagnahmt gefälschte und nicht deklarierte Waren im Wert von P18,3 Millionen

Manila - Das Bureau of Customs (BOC) Port of Manila hat am Donnerstag, nicht deklarierte und gefälschte Artikel im Wert von 18,3 Millionen PHP beschlagnahmt. Die Sendung war für Crimsonguard Trading bestimmt und traf am 12. September aus Vietnam ein. Das der Intelligence Group unterstellte Hafenkontrollbüro erhielt die Information, dass die Sendung Kräuterpulver und gefälschte Bekleidung enthielt. Während einer gründlichen physischen Inspektion entdeckte der Zollprüfer, dass die Sendung weismachendes Kräuterpulver, gefälschte Markenkleidung, gefälschte Marken-Turnschuhe und nicht deklarierten, sortierten Trockentee enthielt. Der BOC Distriktkollektor Michael Angelo Vargas erließ einen Beschlagnahme- und Einziehungsbefehl gegen die gesamte Sendung, wegen dem Verstoß gegen Abschnitt 1400 in Bezug auf Abschnitt 1113 Beschlagnahme und Verfälschung von Eigentum des Zollmodernisierungs- und Zolltarifgesetzes. "Der Hafen von Manila intensiviert kontinuierlich seine Bemühungen, die Grenzen des Landes zu sichern, und bleibt unter der Führung von Kommissar Rey Leonardo Guerrero wachsam, um das Eindringen von Schmuggelware einzudämmen", sagte das BOC in einer Erklärung.
<<   KR 27.09.2020 - 4:51

78-Jährige in Leyte von Einbalsamierer aus sexueller Begierde getötet

Leyte - Ein 37-jähriger Einbalsamierer gestand am Mittwoch, dass er in Babatngon, Provinz Leyte, eine 78-jährige verheiratete Frau wegen angeblicher sexueller Begierde getötet hat. Die Polizei identifizierte den Verdächtigen als Ramel dela Cruz, ledig und wohnhaft im Ortsbezirk District-I in Babatngon. Das Opfer wurde Magdalena Abuga, Hausfrau und im selben Ortsbezirk wohnhaft, befand sich bereits in einem Zustand der Verwesung, als sie am Mittwoch gegen 7:50 Uhr gefunden wurde. Die Ermittlungen ergaben, dass die Leiche des Opfers mit Schlägen bedeckt war und auf dem Müllplatz neben einem Bestattungsinstitut im Ortsbezirk District-I zurückgelassen wurde. Die Babatngon Gesundheitsbeamtin Dr. Julieta Conge sagte, das Opfer wurde durch Strangulation getötet. Die Polizei verhaftet Dela Cruz gegen 8 Uhr.
<<   KFR 27.09.2020 - 4:50 

Erdbeben der Stärke 2,1 in San Francisco

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Freitag um 19:52 Uhr, ein Erdbeben in San Francisco mit der Stärke von 2,1 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des extrem leichten Erdbeben war 14 Kilometer Nordwest von San Francisco, Camotes Islands und lag in einer Tiefe von 17 Kilometer. Es war das 64. Erdbeben in diesem Jahr, in der Provinz Cebu.
<<   KR 26.09.2020 - 5:00

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 299.361 und Todesopfer auf 5.196 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Freitag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.630 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 299.361 und die Anzahl der Todesopfer um 69 auf 5.196 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.091, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 196 Fällen, Laguna mit 171 Fällen, Negros Occidental mit 1452 Fällen und Rizal mit 141 Fällen. Weitere 494 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 232.399 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 61.766 an, wovon 9,0 Prozent asymptomatische Fälle sind, 87,0 Prozent sind mild, 1,2 Prozent sind schwere und 2,8 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 26.09.2020 - 4:59

Busse von Metro Manila in die Provinz nehmen am 30. September ihren Betrieb wieder auf

Manila - Das Land Transportation Franchising and Regulatory Board (LTFRB) gab am Freitag bekannt, dass Busse von Metro Manila in die Provinz am 30. September ihren Betrieb wieder aufnehmen werden. Der LTFRB Chef Martin Delgra sagte, dass ein Memorandum mit den jeweiligen Routen am Wochenende erlassen wird. Das LTFRB wird für Montag ein Treffen mit den jeweiligen Busunternehmen einberufen, um die Bestimmungen festzulegen die während der allgemeinen Gemeinschaftsquarantäne umgesetzt werden sollen.
<<   KR 26.09.2020 - 4:58

DFA: Verurteilte philippinische Drogenhändler im Nahen Osten vom Gefangenenaustausch ausschließen

Manila - Der Außenminister Teodoro Locsin Jr. hat den philippinischen Botschafter im Nahen Osten angewiesen, verurteilte philippinische Drogenhändler von dem Gefangenenaustausch auszuschließen. Locsin Jr. postete am Freitag in Twitter: "Ich werde die Begnadigung verurteilter philippinischer Drogenhändler im Nahen Osten nicht erlauben. Meine Befehle an meinen Botschafter dort lauten, Drogenhändler vom Gefangenenaustausch auszuschließen." Locsin Jr. weiter: "Ich rieche eine lokale Verbindung zum örtlichen Drogenhandel. Entschuldigung, keine Gnade." Kürzlich wurden Berichten zufolge 95 Filipinos, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten wegen verschiedener Vergehen inhaftiert waren, im Austausch gegen zwei Emiratis, die von Präsident Rodrigo Duterte begnadigt wurden freigelassen. Der Unterstaatssekretär des Justizministeriums Markk Perete, gab keine Einzelheiten darüber bekannt für welche Vergehen die Filipinos inhaftiert worden waren. Der Senatspräsident Vicente Sotto III stimmte Locsin Je. zu und sagte, dies war auch seine Position als er Vorsitzender des Dangerous Drugs Board (DDB) war.
<<   KR 26.09.2020 - 4:57

Mann in Bacolod von Neffen erstochen

Negros - Ein 49-jähriger Mann ist am Freitag gegen 8:40 Uhr, im Stadtbezirk Tangub in Bacolod City, Provinz Negros Occidental, von seinem 34-jährigen Neffen erstochen worden. Das Opfer wurde als Ciriaco Pabalinas identifiziert, wohnhaft im Stadtbezirk Tangub in Bacolod City. Der Bacolod City Police Office (BCPO) Sprecher Police Lieutenant Colonel Ariel Pico sagte: "Das Opfer bereitete gerade sein Frühstück vor, als sein Neffe Mark Lowell Atiemza ihn angriff und durch mehrere Stiche in die Brust, mit einem Küchenmesser schwer verletzt." Der Verdächtige versuchte dann sich selbst zu erstechen, fügte noch Pico hinzu. Pabalinas und sein Neffe wurden in das Corazon Locsin Montelibano Memorial Regional Hospital gebracht, überlebte aber nicht. Laut Pico führt die Polizeistation 8 noch weitere Ermittlungen durch, um das Motiv der Tötung zu ermitteln.
<<   KFR 26.09.2020 - 4:56

Shabu im Wert von P4,8 Millionen bei 4 Polizeieinsätzen in Cebu beschlagnahmt und 9 Drogenhändler verhaftet

Cebu - Das Cebu City Police Office (CCPO) hat am Donnerstag innerhalb von knapp zehn Stunden, bei vier getrennten Einsätzen in Cebu City und Consolacion, insgesamt neun Drogenhändler verhaftet und Shabu im Wert von 4,8 Millionen PHP beschlagnahmt. Die Verhaftungen wurden getrennt in den Stadtbezirken Bulacao, Tejero und Swang Calero in Cebu City und im Ortsbezirk Danlag in Consolacion durchgeführt. Die erste Verhaftung fand gegen 14:10 Uhr im Stadtbezirk Bulacao statt, als der Drogenhändler Marios Leonardo (42), wohnhaft im Stadtbezirk Lawaan 1 in Talisay City, mit 575 Gramm Shabu im Wert von 3,9 Millionen PHP verhaftet wurde. Die zweite Verhaftung fand gegen 21:10 Uhr im Ortsbezirk Danlag in Consolacion, als drei Drogenhändler mit insgesamt 20 Gramm im Wert von 136.000 PHP verhaftet wurden. Der Provincial Intelligence Unit (PIU) Chef Police Lieutenant Colonel Randy Korret identifizierte die drei Verhafteten als Joserena Andreno, Bamby Gasal (42) und Kentmark Medado (27), alle in Consolacion wohnhaft. Laut Korret konnte das Ziel des Einsatz, der Drogenhändler John Kherry Balaba der Verhaftung entgehen. Die dritte Verhaftung fand gegen 23:15 Uhr im Stadtbezirk Tejero in Cebu City statt, als der Drogenhändler Raymond Doniza (22) und sein 17-jährigen Komplize, mit 108 Gramm Shabu im Wert von 734.400 PHP verhaftet wurden. Die vierte Verhaftung fand gegen 23:55 Uhr im Stadtbezirk Sawang Calero in Cebu City statt, als drei Drogenhändler mit fünf Gramm im Wert von 34.000 PHP verhaftet wurden. Der San Nicholas Polizeistation Chef Police Major Eduard Sanchez, identifizierte die Verhafteten als Jenel Labnotin (31) wohnhaft im Stadtbezirk Mambaling in Cebu City, Ramy Insela (50) und Geraldine Sanchez (19) beide im Stadtbezirk Inayawan in Cebu City wohnhaft.
<<   KFR 26.09.2020 - 4:55

PNP rettet 4 Minderjährige vor Cybersex-Betreiber

Manila - Das Philippine National Police (PNP) Women and Children Protection Center (WCPC) rettete am Donnerstag in Taguig City, vier Minderjährige die von einem Cybersex-Betreiber für zahlende Kunden im Ausland ausgebeutet wurden. Die WCPC sagte in einer Erklärung, dass ein sechsjähriger Junge und drei Mädchen im Alter von 9, 10 und 17 Jahren gerettet wurden. Die Rettungsaktion wurde von der Taguig City Polizei ihrer Anti-Trafficking in Persons Division, angeführt von Police Colonel Maria Sheila Portento, zusammen mit dem PNP-WCPC, dem Taguig City Social Welfare and Development Office und der internationalen Justizmission durchgeführt. Der WCPC gab an, dass sie einen Verdächtigen verhaftet haben, bei dem es sich um einen Verwandten eines der Opfer handelt. Die Identitäten der Opfer und des festgenommenen Verdächtigen wurden von der Polizei zum Schutz der Kinder nicht bekannt gegeben. Portento sagte, dass die Kinder gezwungen worden sind, sexuelle Handlungen vor einer Kamera zu vollziehen und wurden dann online beobachtet. Portento erklärte, dass die Zuschauer Zahlungen über Bargeldtransfers und andere Online-Plattformen tätigten. "Die Videos und Fotos werden auch oft wiederholt online verkauft und weiterverkauft oder offen geteilt, wodurch der Missbrauch verewigt wird", sagte Portento. Die Opfer befinden sich jetzt unter der Obhut des Taguig City Social Welfare and Development Office, wo sie Trauma- und Genesungsinterventionen erhalten. Portento ermutigte unterdessen die Öffentlichkeit, den Online-Missbrauch von Kindern über ihre E-Mail-Adresse alengpuliswcpc.didm@pnp.gov.ph oder über die Handy-Nr. 0919 - 777 3777 und über ihre Facebook Seite zu melden.
<<   KR 26.09.2020 - 4:54

Cebu City beginnt Radwege grün zu streichen

Cebu - Das Cebu City Transportation Office (CCTO) hat am Donnerstag begonnen, die Radwege entlang der V. Rama Street grün zu streichen. Eine Maßnahme von der erwartet wird, dass sie Radfahrern zugute kommt die mit ihren zweirädrigen, nicht motorisierten Fahrzeugen durch die Stadt fahren. Dies ist ein langjähriges Versprechen der Regierung von Cebu City, als sie einen rapiden Anstieg der Fahrradnutzung aufgrund des Mangels an öffentlichen Verkehrsmitteln während der COVID-19 Gemeinschaftsquarantänen erlebt. Die Implementierung des Radweges wird mit dem Stadtzentrum beginnen, wo eine komplette Schleife eingerichtet wird.
<<   KFR 26.09.2020 - 4:53

CNBT wird im Oktober verlegt

Cebu - Die Cebu Gouverneurin Gwendolyn Garcia gab am Mittwoch bekannt, dass das Cebu North Bus Terminal (CNBT) im Oktober nach SM City Cebu verlegt wird. Das neue Terminal wird in Zusammenarbeit mit SM Prime Holdings Inc., mit der Unterstützung von Senior Vice President Maria Eloisa "Marissa" Fernan errichtet. Die sanfte Öffnung des CNBT erfolgt am 12. Oktober erfolgen, dem Geburtstag von Garcia, während der volle Betrieb am 15. Oktober 2020 aufgenommen wird. Das Terminal bietet Platz für 90 Busse und 300 Fahrten täglich. Mit der Lockerung der Gemeinschaftsquarantäne wird geschätzt, dass die Zahl der Passagiere, die das Terminal benutzen werden, auf 2.500 täglich ansteigen wird, was die Hälfte dessen ist was sonst täglich befördert wird. Bereits im Januar war bekannt geworden, dass der Mandaue City Bürgermeister Jonas Cortes bereits sein Desinteresse an einer Verlängerung des Terminalvertrags bekundet. Cortes plant in Subangdaku ein Regierungszentrum einzurichten, in dem die Polizei und Feuerwehr untergebracht werden sollen.
<<   KFR 26.09.2020 - 4:52

40 Flugpassagiere von Manila bei Ankunft in Davao positiv auf COVID-19 getestet

Manila - Vierzig Fluggäste aus Manila sind bei ihrer Ankunft in Davao City, positiv auf COVID-19 getestet worden. Die Davao City Bürgermeisterin Sara Duterte sagte, das Flugzeug ist am 21. September angekommen, wobei die Passagiere wahrscheinlich asymptomatisch waren, da sie sich einem Symptomscreening unterzogen hatten, bevor sie am Flughafen in Manila eincheckten und das Flugzeug bestiegen. Die Gesundheitsbehörden von Davao City überwachten derzeit die Passagiere. Die Davao City Verwaltung verwendete auch ein QR-Code System für Reisende, die vom Herkunftsort aus ein Formular ausfüllen müssen, bevor sie in die Region reisen dürfen.
<<   KFR 26.09.2020 - 4:51

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 296.755 und Todesopfer auf 5.127 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Donnerstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.180 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 296.755 und die Anzahl der Todesopfer um 36 auf 5.127 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 802, gefolgt von den Provinzen von Laguna mit 292 Fällen, Batangas mit 152 Fällen, Cebu mit 144 Fällen und Negros Occidental mit 77 Fällen. Weitere 580 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 231.928 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 59.700 an, wovon 9,2 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,6 Prozent sind mild, 1,3 Prozent sind schwere und 2,9 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 25.09.2020 - 5:00

PLDT macht 4 Tage Notfallwartung ihres Internet

Manila - Die Philippine Long Distance Telephone (PLDT) Inc. und ihre Tochtergesellschaft Smart Communications Inc. starten am Samstag, eine fünf Tage dauernde Notfallwartung ihres Internet. In der über die soziale Medien veröffentlichten Bekanntmachung schrieb die PLDT, dass die Arbeiten an ihrem Asian American Gateway (AAG), einem der internationalen Kabelsysteme von PLDT, am Samstag den 26. September um 8:00 Uhr beginnen und am Mittwoch den 30. September 2020 um 5:00 Uhr enden werden. Die PLDT versichert ihren Kunden, dass Maßnahmen wie Verkehrsumleitung und lokales Caching bereits vorhanden sind, um die Auswirkungen dieser Aktivität zu minimieren und sicherzustellen, dass Kommunikations- und Internetdienste für PLDT- und Smart-Abonnenten verfügbar bleiben. Weitere Einzelheiten über die Wartungsarbeiten und ihre Auswirkungen auf die Dienste sind nicht verfügbar. Das AAG ist ein 553,63 Millionen USD, 20.000 Kilometer langes Glasfaserkabelnetz, dass die Philippinen mit den USA verbindet. Im Juli sagte der Smart Vizepräsident für rechtliche und regulatorische Angelegenheiten Roy Cecil Ibay, dass das Unternehmen vier Landestationen betreibt, davon je eine in Batangas, Cavite, Daet und La Union betreibt. Das Unternehmen arbeitet nun daran, in den nächsten drei Jahren drei weitere Stationen zu bauen, die den Namen Jupiter, ADC und Apricot tragen. Die Landestation Jupiter soll bis Mitte 2021 in Betrieb genommen werden, gefolgt von ADC im Jahr 2022 und Apricot im Jahr 2023.
<<   KR 25.09.2020 - 4:59

Iloilo City wegen plötzlich steigenden COVID-19-Fällen unter MECQ gestellt

Panay - Die Inter-Agency Task Force (IATF) on Emerging Infectious Diseases hat Iloilo City wegen plötzlich steigenden COVID-19-Fällen, unter eine modifizierte verstärkte Gemeinschaftsquarantäne (MECQ) vom 25. September bis zum 9. Oktober gestellt. Der Präsidentensprecher Harry Roque sagte am Donnerstag, dass die strengere Ausweisung der Quarantäne auf Antrag der lokalen Regierungseinheit von Iloilo City erfolgt, unter Hinweis auf die plötzliche Zunahme der bestätigten Fälle in ihrer Gerichtsbarkeit. Iloilo City hat zum Stand 24. September insgesamt 2.037 COVID-19-Fälle, von den 895 aktive Fälle sind. Experten der University of the Philippines forderten die Regierung zuvor eindringlich auf, Bacolod City, Iligan und Iloilo City aufgrund einer steigenden Zahl von COVID-19-Fällen unter die MECQ zu stellen. Metro Manila, Bacolod City, Bulacan und Batangas stehen derzeit unter die allgemeinen Gemeindequarantäne (GCQ) bis zum 30. September gestellt.
<<   KR 25.09.2020 - 4:58

AMRO: Philippinische Wirtschaft zweitschlechteste in ASEAN

Manila -
Das ASEAN+3 Macroeconomic Research Office (AMRO) erwartet, dass die Philippinen in diesem Jahr die zweitschlechteste Wirtschaft in der Region sein werden, da die COVID-19 Pandemie einen höheren Tribut von dem Land fordert. In einer Mitteilung die am Donnerstag an die Presse versandt wurde, senkte AMRO seine Prognose für das Gross Domestic Product (GDP) der Philippinen im Jahr 2020, weiter von einer Augustprognose von -6,6 Prozent auf revidierte -7,6 Prozent. AMRO prognostiziert, dass Thailand mit einer Schrumpfung um -7,8 Prozent die am stärksten von COVID-19 in den ASEAN Ländern betroffene Wirtschaft sein wird, gefolgt von den Philippinen, Singapur mit -6,0 Prozent, Malaysia mit -5,5 Prozent, Kambodscha mit -4,5 Prozent und Indonesien mit -1,7 Prozent. Vietnam wird derweil mit einem positiven Wachstum von 3,1 Prozent die leistungsfähigste Wirtschaft in der ASEAN Region sein, gefolgt von Brunei mit 1,6 Prozent, Myanmar mit 1,1 Prozent und Laos mit 0,5 Prozent. In der Zwischenzeit erwartet AMRO, dass die philippinische Wirtschaft mit einer GDP-Rate von 6,6 Prozent im Jahr 2021 auf einen positiven Wachstumspfad zurückkehren wird. Die AMRO Prognose für 2021 für die Philippinen, blieb jedoch hinter den 9,0 Prozent von Malaysia, 7,5 Prozent von Singapur und 7,0 Prozent von Vietnam zurück. Es wird jedoch erwartet, dass die philippinische Wirtschaft im Jahre 2021 Myanmar, Kambodscha, Indonesien, Laos, Thailand und Brunei übertreffen wird, da AMRO für diese Länder ein geringeres Wachstum erwartet. Die AMRO sagte: "Die ASEAN+3 Region wurde von den Eindämmungsmaßnahmen stark in Mitleidenschaft gezogen, und für 2020 wird ein Rückgang des Wachstums um 0,3 Prozent prognostiziert. Es wird erwartet, dass neun unserer 14 Mitglieder in diesem Jahr Verträge abschließen werden, einige davon sehr deutlich." Die ASEAN+3 setzt sich aus den südostasiatischen Staaten plus China einschließlich Hongkong, Japan und Korea zusammen. <<   KR 25.09.2020 - 4:57

DPWH-11 will Containerstadt für ankommende Fluggäste in Davao bauen

Mindanao -
Das Department of Public Works and Highways - Davao Region (DPWH-11) will eine 100 Millionen PHP Containerstadt, mit einer 400 Betten Kapazität in Davao City errichten. Die Containerstadt wird eine zusätzliche Warteeinrichtung für ankommende Flugpassagiere, die auf dem Internationalen Flughafen Davao auf COVID-19 untersucht werden. DPWH-11 baute am Standort des bestehenden Flughafens entlang des C.P. Garcia Highway in Davao City, bereits 20 Megazelte als Wartebereiche für ankommende Fluggäste. Der DPWH-11 Sprecher Dean Ortiz, sagte am Donnerstag, dass insgesamt 200 vorgefertigte Container auf einem 1,92 Hektar großen Grundstück neben der Zeltstadt am bestehenden Flughafen entlang des C.P. Garcia Highways aufgestellt werden sollen. Laut Ortiz sollen die zusätzlichen Unterbringungsmöglichkeiten mit zwei Betten pro Container, bis Dezember dieses Jahres fertig gestellt werden. Die Davao City Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Kapazität der Wartebereiche des Flughafens auf 1.000 Betten zu erhöhen, da Passagiere ohne negatives COVID-19 Ergebnis eines Reverse Transcription - Polymerase Chain Reaction (RT-PCR) Test, einen Abstrichtest machen müssen. Das negative Ergebnis muss innerhalb von 72 Stunden vor dem planmäßigen Abflug, vom Herkunftsflughafen ausgestellt werden. Fluggäste die von COVID-19 frei sind, können für die obligatorische 14-tägige Quarantäne nach Hause gehen. Davao City Bürgermeisterin Sara Duterte sagte, dass die Kommunalverwaltung die Kapazität ihrer Warteeinrichtungen erhöhen müsse, damit sie mehr kommerzielle Flüge von und nach der Stadt anbieten kann. Auf der Grundlage der vom städtischen Fremdenverkehrsamt veröffentlichten Daten, erreichten die Ankünfte in Davao City durch Flugreisen von März bis August dieses Jahres nur 128.542, ein Rückgang um 90 Prozent gegenüber den 1.349.730 die für den gleichen Zeitraum des Vorjahres gemeldet wurden. <<   KFR 25.09.2020 - 4:56

Erdbeben der Stärke 5,2 in Bayabas

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Donnerstag um 10:25 Uhr, ein Erdbeben in Bayabas mit der Stärke von 5,2 auf der Richterskala gemessen. Die Zentrum des mittelstarken Erdbeben war 82 Kilometer Nordost von der Küste von Bayabas, Surigao del Sur und lag in einer Tiefe von 15 Kilometer. Im Laufe des Tages gab es insgesamt 21 weitere Erdbeben in Bayabas, wovon vier eine Stärke von 4,7, 4,0, 4,1 und 4,1 hatten. Es wurden keine Schäden gemeldet.
<<   KR 25.09.2020 - 4:55

POGO Exodus Mietrückgang von über einem Zehntel in Metro Manila

Manila - Durch den Exodus der Philippine Offshore Gaming Operators (POGOs) fallen nicht nur mehr keine Steuereinnahmen ab, es stehen auch beträchtliche Büro- und Eigentumswohnungsflächen leer. Zuletzt war dies während der asiatischen Finanzkrise, vor über zwei Jahrzehnten zu beobachten. Der Finanzminister Carlos Dominguez III sagte am Mittwoch vor dem Senat: "Gestern Abend erhielt ich einen Anruf eines Gebäudeeigentümers in Makati, der mir mitteilte, dass seine POGO- und Dienstleistungskunden begonnen haben, ihre Mietverträge aus Geschäftsmangel zu kündigen." Dominguez sagte, dass China gegen Geldtransfers rigoros vorgehe, während es POGOs in den Philippinen an Betreibern fehle, da die chinesische Regierung auch die Pässe von Arbeitern vom Festland annulliere. Das Bureau of Internal Revenue (BIR) gab bereits zuvor bekannt, dass viele chinesische POGO Arbeiter nach Hause zurückkehrten, da sie sich vor der hohen Anzahl von COVID-19 Infektionen auf den Philippinen fürchten. Gemäß den Daten der Philippine Amusement and Gaming Corp. (PAGCOR) waren zum Start von 2020 insgesamt 60 POGOs registriert, wührend es am 8. September nur noch 55 waren, von denen jedoch nur 29 die Befugnis erhalten haben, den Betrieb nach Zahlung ihrer korrekten Steuern und Einhaltung der Gesundheitsprotokolle wieder aufzunehmen. Dominguez III sagte, dass die Einkommenssteuern und die Value Added Tax (VAT) die von POGOs eingezogen werden Schaden nehmen, da der Sektor von der COVID-19 Krise stark betroffen ist. Im Jahr 2019 hatte die Regierung 6,42 Milliarden PHP an Steuern von fehlgeleiteten POGOs eingezogen, das waren 169 Prozent mehr als in 2018, sagte Dominguez III den Senatoren. Der Senior Manager der Immobilienberatungsfirma Colliers Research Joey Bondoc sagte: "Ab dem zweiten Quartal 2020 deckten POGOs schätzungsweise 11 Prozent der gesamten vermietbaren Bürofläche in Metro Manila ab, das sind etwa 1,34 Millionen Quadratmeter und der Leerstand betrug 5 Prozent. Wenn also alle Pogos weggehen, werden wir einen 16 Prozent Büroleerstand in Metro Manila sehen." Bondoc erinnerte: "Das letzte Mal als Metro Manila einen zweistelligen Leerstand bei Büroflächen zu verzeichnen hatte, war als die asiatische Finanzkrise 1999 etwa 12 Prozent der Büroflächen leer stehen ließ, während die Mietpreise um 16 Prozent sanken."
<<   KR 25.09.2020 - 4:54

Australier und Filipino in CDO wegen Sex mit Minderjährigen verhaftet

Mindanao -
Ein Australier und ein Filipino wurden am Mittwoch in Cagayan de Oro City (CDO), Provinz Misamis Oriental, verhaftet, weil sie Sex mit minderjährigen Mädchen hatten und die Videos davon ins Internet gestellt haben. Der Northern Mindanao Polizeisprecher Police Lieutenant Colonel Mardy Hortillosa identifizierte die Verhafteten als den Australier Matthew Aaron Clement (42) und seinen Filipino Kampanion Julius Mandawe (29), der auch ein Tätowierer ist. Die Polizei durchsuchte am Mittwoch zusammen mit Polizisten der Anti-Cybercrime Group und Sozialarbeitern der Stadtverwaltung an, dass von den Verdächtigen gemietete Haus im Stadtbezirk Canitoan und fanden zwei minderjährige Mädchen vor. Hortillosa sagte: "Die Razzia fand auf einen Hinweis auf die Aktivitäten von Clement und Mandawe in ihrem Haus statt. Bei der Hausdurchsuchung wurden mehrere Sexspielzeuge, Handys, zwei Plastikbeutel mit Shabu Rückständen und verschiedenen Drogenutensilien entdeckt." Hortillosa weiter: "Die Verhafteten sollen Mädchen, meist 15 Jahre alt oder jünger, mit Angeboten von Geld, gutem Essen und guten Sachen angelockt haben." Laut den Behörden, haltet sich Clement bereits seit etwa sechs Jahren im Land. Die australische Botschaft wurde über seine Verhaftung informiert, sagte Hortillosa. <<   KFR 25.09.2020 - 4:53

Geschäftsmann in Zamboanga del Sur erschossen

Mindanao - Ein Geschäftsmann in am Dienstag gegen 18:40 Uhr, im Stadtbezirk Buenavista in Pagadian City, Provinz Zamboanga del Sur, von zwei Unbekannten erschossen worden. Der Police Regional Office - Zamboanga Peninsula (PRO-9) Sprecher Police Captain Edwin Duco identifizierte das Opfer als Elias Cuestas Estano Jr., während dessen Begleiterin Liza Abela Roa unverletzt blieb. Duco sagte: "Die Ermittlungen ergaben das Estano und Roa gerade aus ihrem Fahrzeug ausstiegen, als zwei Unbekannte auf sie zukamen und mehrmals in ihre Richtung schossen." Die Schützen flohen anschließend auf einem Motorrad, in unbekannte Richtung. Laut Duco wurde Estano in ein Krankenhaus gebracht, wo er bei der Ankunft für tot erklärt wurde. Am Tatort wurden drei Patronenhülsen aus einer Kaliber .45 Pistole gefunden. Ein Tatmotiv ist bisher noch nicht bekannt.
<<   KFR 25.09.2020 - 4:52

22 Bootsführer sind COVID-19 positiv getestet worden

Cebu - Das Lapu-Lapu City Health Office gab am Mittwoch bekannt, das 19 Bootsführer von Olango Island und drei aus dem Stadtbezirk Maribago in Lapu-Lapu City positiv auf COVID-19 getestet wurden. Sie gehörten zu den 1.063 Bootsführern, von denen in den letzten zwei Wochen im Rahmen der Vorbereitungen für die Wiedereröffnung der Tourismusindustrie in Mactan, Abstrichtests gemacht wurden. Epidemiological Surveillance Officer Grace Mary Carungay von dem Lapu-Lapu City Health Office sagte, es wurden 818 Bootsführer von Olango Island, 140 vom Stadtbezirk Maribago, 65 vom Stadtbezirk Marigondon und 40 vom Stadtbezirk Punta Engaño. Carungay sagte, dass zwei der 22 viruspositiven Bootsführer Symptome entwickelten und in das Sta. Rosa District Hospital in Olango gebracht wurden. Die 20 anderen wurden in die von der Regierung betriebene Isolationseinrichtung im Stadtbezirk Gun-ob gebracht, wo sie die vorgeschriebene 14-tägige Quarantäne durchlaufen werden. Alle anderen Bootsführer die negativ getestet wurden, erhalten Ausweise ausgestellt die darauf hinweisen, dass es für sie sicher Touristen zu befördern, erklärte Carungay.
<<   KFR 25.09.2020 - 4:51

PAL erstattet P12,7 Milliarden an Passagiere zurück

Manila - Philippine Airlines (PAL) hat 12,7 Milliarden PHP oder 80 Prozent der mehr als 15,9 Milliarden PHP, der COVID-19 bezogenen Rückerstattungsanträge von Passagieren bis heute zurückerstattet. Gegenwärtig hat PAL 15 Prozent seines regulären inländischen und globalen Netzes wiederhergestellt und beabsichtigt, mehr Flüge und mehr Routen anzubieten, da die Regierungen die Reise- und Quarantänebeschränkungen lockern. Die Fluggesellschaft unternimmt jetzt alles, um mit der massiven Flut von Rückerstattungsanträgen fertig zu werden, nachdem die globale Pandemie sie gezwungen hat, mehr als 60.000 Flüge seit März 2020 zu streichen. Die Flugstreichungen betrafen über 1,3 Millionen Passagiere, und der Einnahmeverlust entzog der PAL die Liquidität, um sofortige Rückerstattungszahlungen zu leisten. Die Beschränkungen der Flugstreichungen stellten auch ernsthafte personelle und logistische Beschränkungen für die PAL dar. "Wir versichern unseren Kunden, dass wir uns verpflichtet haben, alle Rückerstattungsverpflichtungen zu erfüllen, und entschuldigen uns aufrichtig für die lange Bearbeitungszeit, die viele von ihnen erfahren haben", sagte PAL in einer Erklärung. Die Fluggesellschaft hat ihre Verarbeitungskapazitäten nach und nach ausgebaut, um die Systemrückstände zu beseitigen. "Wir sind uns bewusst, dass dies einige Zeit gedauert hat, und wir schätzen ihr Verständnis, wenn wir diese Herausforderungen in den kommenden Monaten weiter lösen", so PAL.
<<   KR 25.09.2020 - 4:50

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 294.591 und Todesopfer auf 5.091 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Mittwoch um 16:00 Uhr bekannt, dass es 2.833 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 294.591 und die Anzahl der Todesopfer um 44 auf 5.091 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.222, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 228 Fällen, Negros Occidental mit 206 Fällen, Batangas mit 143 Fällen und Bulacan mit 141 Fällen. Weitere 765 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 231.373 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 58.127 an, wovon 9,2 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,5 Prozent sind mild, 1,3 Prozent sind schwere und 3,0 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 24.09.2020 - 5:00

Besucher des Senat müssen ab dem 1. Oktober ein ärztliches Attest vorlegen

Manila - Besucher des Senat müssen ab dem 1. Oktober ein ärztliches Attest vorlegen, das sie als frei von COVID-19 erklärt, bevor sie das Gebäude in Pasay City betreten können. Während der Plenarsitzung am Mittwoch, gab der Senatspräsident Vicente Sotto III die neue Politik, entsprechend der Empfehlung des medizinischen Büros der Kammer bekannt. Sotto III sagte: "Ab dem 1. Oktober müssen alle Besucher und Ressourcenpersonen, die physisch an den Anhörungen im Senat teilnehmen, ein ärztliches Attest oder eine Bestätigung vorlegen, dass sie COVID-19- frei sind oder kein COVID haben." Das ärztliche Attest sollte dem Office of the Senat (OSAA) 24 Stunden im Voraus vorgelegt werden, bevor sie zu uns kommen, sagte Sotto III. Besucher die in den Senat kommen, werden laut Sotto III auch dazu angehalten, Gesichtsmasken und Gesichtsschutzschilde gemäß einer Verordnung von Pasay City zu tragen.
<<   KR 24.09.2020 - 4:59

Kardinal Tagle ist COVID-19 frei

Manila - Kardinal Luis Antonio Tagle (53) ist 13 Tage nachdem er COVID-19 positiv getestet wurde, (siehe Artikel 12.09.2020), nach seinem letzten Abstrichtest wieder COVID-19 frei. Der Pontificio Collegio Filippino (PCF) Rector Fr. Gregory Gaston sagte gemäß der offizielle Nachrichtenagentur der Catholic Bishops Conference of the Philippines (CBCP): "Gott möchte, dass er weiterhin im Büro des Vatikans für die Missionen dient, um Gottes Gute Nachricht von Liebe, Freude, Frieden, Gerechtigkeit, Vergebung und Versöhnung zu bringen, all das braucht die Welt in diesen Tagen in besonderer Weise. Wir wünschen ihm alles Gute für seinen kurzen Besuch auf den Philippinen, um sich etwas auszuruhen und wieder bei seiner Familie zu Hause zu sein."
<<   KR 24.09.2020 - 4:58

Ehemaliger US-Navy Offizier in Pampanga verhaftet

Luzon - Ein ehemaliger US-Navy Offizier ist am Mittwoch in Angeles City, Provinz Pampanga, vom Bureau of Immigration (BI) - Fugitives Search Unit (FSU) und der Angeles City Polizei verhaftet worden. Der Verhaftete Xavier Fernando Monroy (62) war Chef des ehemaligen US-Navy Military Sealift Command Office in Busan in Südkorea und wurde am Vormittag in den Noveau Residences im Stadtbezirk Cacutud in Angeles City, mit einem Haftbefehl des US-Bezirksgericht von Columbia verhaftet worden. In dem am 20. Mai ausgestellten Haftbefehl wird Monroy, Bestechung, Falschaussagen und Behinderung der Justiz vorgeworfen. Der Batangas Geheimdienstpolizist Police Major Rix Villareal sagt: "Monroy war im letzten Monat in der Provinz Batangas gesichtet worden, bis ihn die Behörden nun in Pampanga aufspürten." Neben der Batangas Polizei nahmen auch Beamte der Presidential Anti-Corruption Commission (PACC) und der US-Diplomatic Security an der Verhaftung teil, sagte Villareal. Auf der Webseite des US-Department of Justice steht, dass Monroy angeblich an einer Verschwörung zur Bestechung mit einem Unternehmen mit Sitz in Südkorea beteiligt gewesen ist, das 2013 Schiffsbesatzungsdienste für die US-Navy geleistet hat. Monroy ist nun im Gewahrsam der Batangas Polizei, bis seine COVID-19 Testsergebnisse vorliegen, dass für alle während der Pandemie festgenommenen Personen zum Polizeiprotokoll geworden ist. "Er wird der FSU übergeben, sobald die Testergebnisse vorliegen", sagte Villareal.
<<   KR 24.09.2020 - 4:57

2 Drogenhändler in QC mit Shabu im Wert von P13,6 Millionen verhaftet

Manila - Zwei Drogenhändler ist Dienstagnacht im Stadtbezirk Tandang Sora in Quezon City (QC), von Agenten der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) mit Shabu im Wert von 13,6 Millionen PHP verhaftet worden. Die Verhafteten wurden als Jonathan Condenza (41) und Maribel Salipot (27) identifiziert, beide im Stadtbezirk Bagong Barrio in Caloocan City wohnhaft. Neben dem Shabu wurden auch der markierte 1.000 PHP Schein aus dem Drogenankauf, weiteres Bargeld von dem angenommen wird, dass es Teil ihres Einkommens aus dem Drogenhandel ist, sowie ein Handy und zwei Ausweise beschlagnahmt.
<<   KR 24.09.2020 - 4:56

Präsident Duterte bei UN-Treffen: Entscheidung zum Südchinesischen Meer ist jenseits aller Kompromisse

Manila - Präsident Rodrigo Duterte sagte Dienstagnacht auf seiner Rede zur 75. Sitzung der UN-Generalversammlung, dass die Entscheidung zum Südchinesischen Meer jenseits aller Kompromisse ist. "Der Schiedsspruch von 2016, mit dem der Anspruch von Peking auf eine Neun-Schwarz-Linie über einen großen Teil des Südchinesischen Meeres, einschließlich der West Philippine Sea, für ungültig erklärt wurde, ist nun Teil des Völkerrechts und über jeden Kompromiss hinaus erhaben", sagte Duterte. "Wir begrüßen die wachsende Zahl von Staaten, die den Preis und das wofür er steht unterstützen, denn der Triumph der Vernunft über die Unbesonnenheit des Rechts, über die Unordnung der Freundschaft über den Ehrgeiz. Dies ist, wie es sich gehört, die Majestät des Gesetzes", so Duterte.
<<   KR 24.09.2020 - 4:55

Facebook schließt über 100 gefälschte Konten die zur Polizei und Militär zurückverfolgt wurden

Manila - Facebook hat über 100 gefälschte Konten geschlossen, die zu Polizei- und Militäreinheiten auf den Philippinen zurückverfolgt werden konnten, weil sie ein koordiniertes, nicht authentisches Verhalten an den Tag legten. In einer Online-Pressekonferenz Dienstagnacht, sagte der Chef der Cybersicherheitspolitik von Facebook Nathaniel Gleicher sagte, dass das inländische Netzwerk aus etwa 57 Facebook-Konten, 31 Facebook-Seiten und 20 Instagram-Konten besteht. Die Seiten hatten über 276.000 Folgende auf Facebook und 55.000 auf Instagram. "Sie posteten hauptsächlich in philippinischer und englischer Sprache über lokale Nachrichten und Ereignisse, einschließlich der Innenpolitik, der Aktivitäten des Militärs gegen den Terrorismus, des Entwurfs des anhängigen Antiterrorismusgesetzes, der Kritik am Kommunismus, der Jugendaktivisten und der Opposition, der Kritik an der Communist Party of the Philippines und ihrem militärischen Flügel, der New People's Army (NPA) und der National Democratic Front of the Philippines (NDFP)", sagte Gleicher und fügte hinzu: "Wir schreiben dieses Netzwerk der philippinischen Polizei und dem philippinischen Militär zu", so Gleicher. "Insbesondere fanden wir Verbindungen zwischen Personen, die hinter diesem Netzwerk mit diesen beiden Organisationen verbunden sind und Personen, die mit diesen Organisationen in Verbindung stehen", erklärte er weiter. Es ist nicht das erste Mal, dass ein lokales Netzwerk von gefälschten Konten ein koordiniertes, unauthentisches Verhalten an den Tag legt oder die synchronisierte Nutzung von gefälschten Facebook-Konten, um eine bestimmte Agenda voranzutreiben. Aber es war das erste Mal, dass Facebook mit dem Finger auf Regierungsinstitutionen der Philippine National Police (PNP) und der Armed Forces of the Philippines (AFP), als diejenigen hinter den gefälschten Konten zeigte.
<<   KR 24.09.2020 - 4:54

Manischer Montag in Davao

Mindanao - Für einige Dabawenyos war es ein manischer Montag, nachdem sie am Montag Unannehmlichkeiten aufgrund des Verlusts oder der Verschlechterung von Anruf-, Text- und Internetdiensten hatten. Der Internetdienstanbieter PLDT Home gab am Nachmittag des 21. September 2020 einen Hinweis heraus, dass in einigen Teilen von Visayas und Mindanao die Internet- und Sprachdienste nach Erhalt verschiedener Berichte von ihren Kunden beeinträchtigt oder gar nicht angeboten wurden. "Unser technisches Team führt bereits Reparaturarbeiten durch, um die normalen Dienste so schnell wie möglich wiederherzustellen. Wir danken ihnen für ihre Geduld und Ihr Verständnis", sagte PLDT Home in einem Hinweis und kündigte die Normalisierung ihres Signals um 16:15 Uhr an. Die Philippine Long Distance Telephone (PLDT) Tochtergesellschaft Smart Communications Inc. für drahtlose Kommunikation und digitale Dienste gab ebenfalls eine separate Erklärung ab, nachdem sie ebenfalls Beschwerden von ihren Kunden erhalten hatte. "Bei Kunden in Teilen von Mindanao kann es zu einer Beeinträchtigung oder zum Verlust von Anruf-, Text- und Datendiensten aufgrund einer Glasfaserkabelunterbrechung kommen. Die Wiederherstellungsarbeiten sind im Gange, und wir werden im Zuge des Fortschreitens der Bemühungen Aktualisierungen bereitstellen. Vielen Dank für ihre Geduld", sagte Smart in ihrem Hinweis. Dabawenyos die vom Signalverlust betroffen waren, konnten trotz des schlechten Internetsignals ihre Frustration und Enttäuschung über ihre jeweiligen sozialen Medien-Konten posten. Die Davao City Bürgermeisterin Sara Duterte bemerkte während ihres Interviews auch die schlechte Internetverbindung, da sie einige ihrer Akten nicht online öffnen konnte, die einige der Berichte und Aktualisierungen enthielten, die ihr von einigen städtischen Abteilungsleitern übermittelt wurden. Der Stadtrat hat für seine nächste Sitzung, die Repräsentanten der Telefongesellschaften eingeladen.
<<   KFR 24.09.2020 - 4:53

Pandan ehrt verstorbenen deutschen Ornithologen

Panay - Die Ortsverwaltung von Pandan, Provinz Antique, hat einen kürzlich verstorbenen deutschen Ornithologen gewürdigt. Der Pandan Vize-Bürgermeister Raymund Gumboc hielt am Montag eine privilegierte Rede, um das Vermächtnis des deutschen Ornithologen Professor Eberhard Curio in Pandan zu ehren. Gumboc sagte: "Zu seinen Initiativen gehört die nationale Erklärung der Northwestern Panay Peninsula (NPP) als Schutzgebiet." Das NPP umfasst die angrenzenden Orte Buruanga, Malay und Nabas in der Provinz Aklan, sowie die Orte Libertad und Pandan in der Provinz Antique. Die philippinische Initiative zur Erhaltung der Umwelt berichtete, dass Curio im Alter von 88 Jahren, am 11. September in Bochum, Deutschland, an einem Herzstillstand verstorben ist. Curio war Anfang 2000 Gastprofessor an der University of the Philippines (UP) in Diliman. Berichten zufolge erforschte Curio seit den 1990er Jahren den Ort Pandan und verfasste 90 Publikationen, unter anderem zur Erhaltung kritisch bedrohter Nashornvögel und Warane, sowie anderen.
<<   KR 24.09.2020 - 4:52

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 291.789 und Todesopfer auf 5.049 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Dienstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 1.635 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 291.789 und die Anzahl der Todesopfer um 50 auf 5.049 erhöht hat.
- klajoo.com - Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 583, gefolgt von den Provinzen von Cavite mit 102 Fällen, Iloilo mit 97 Fällen, Rizal mit 67 Fällen und Cebu mit 57 Fällen. Weitere 450 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 230.643 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 56.097 an, wovon 9,2 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,4 Prozent sind mild, 1,3 Prozent sind schwere und 3,1 Prozent sind kritische Fälle. <<   KR 23.09.2020 - 5:00

1 Toter und 1 Verletzter bei Anschlag in Balamban

Cebu - Bei einem Anschlag am Dienstag gegen 5 Uhr im Ortsbezirk Prenza in Balamban, wurde ein Mann getötet und ein weiterer verletzt. Die Opfer wurde als die Cousins Dionesio Otapil und Vengie Candia identifiziert, beide gemeinsam wohnhaft im Ortsbezirk Vito in Balamban. Der ermittelnde Police Executive Master Sergeant Benedicto Bobolles von der Balamban Polizei sagte: "Die Cousins waren mit ihrem Motorrad zum Friedhof unterwegs, als sie im Ortbezirk Prenza von dem Mitfahrer eines ihnen folgenden Motorrad beschossen wurden. Otapil wurde auf der Stelle getötet, während der verletzte Candia in das Balamban District Hospital zur Behandlung gebracht wurde. Der Balamban Polizeichef Police Major Christian Torres sagte, Otapil ist ein Wunderheiler in seinem Barangay und war mit mehreren Frauen zusammen, von denen einige auch verheiratet gewesen sein sollen. Torres sagte auch, sie hätten herausgefunden, dass Otapil aufgrund der gesammelten Informationen drei Ehefrauen habt, eine in Zamboanga, eine in Cebu und eine im Ausland. Laut Torres stehen die gegenwärtigen Beziehungen von Otapil, als Tatmotiv im Mittelpunkt.
<<   KFR 23.09.2020 - 4:59 - Update

MRT-3 setzt erstmals 22 Züge ein

Manila - Die Metro Rail Transit (MRT) 3 gab am Dienstag bekannt, dass sie das erste Mal in 20 Jahren, am Montag in der Lage war 22 Züge einzusetzen. In der Laging Handa Video-Pressekonferenz sagte der MRT-3 Einsatzchef Michael Capati: "Montagnacht wurden insgesamt 22 Züge eingesetzt wurden, zum ersten Mal in der Geschichte." Dies ist höher als der Rekord von 21 Zügen, die am 16. September (siehe Artikel 19.09.2020) eingesetzt worden waren. "Dies führte zu einem schnelleren Transport, unserer reisenden Öffentlichkeit im MRT-3", sagte Capati. Die Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle werden innerhalb der MRT-3 Züge strikt durchgesetzt, wie die Einhaltung des physischen Abstands von einem Meter, das Tragen von Gesichtsmasken und Gesichtsschutzschilden, kein Essen, kein Sprechen und die Beantwortung von Anrufen auf allen digitalen Geräten.
<<   KR 23.09.2020 - 4:58

Präsident Duterte versichert den Filipinos: Philippinen wird im Januar mit Impfstoff besser dran sein

Mindanao - Präsident Rodrigo Duterte sagte Montagnacht in seiner Ansprache zur Nation, dass die Philippinen im Januar mit einem COVID-19 Impfstoff besser dran sein werden. Duterte hielt seine Rede nach seiner Besprechung mit der Inter-Agency Task Force on the Emerging Infectious Diseases (IATF-EID), im Arcadia Active Lifestyle Center in Davao City. Der Präsident sagte: "Das Land liegt wie ein totes Schiff im Wasser, wird aber hoffentlich bis Januar besser dran sein, sobald der Coronavirus Impfstoff entwickelt ist." Duterte sagte zur Verfügbarkeit des Impfstoff: "Wenn ich versuchen würde die Frage zu beantworten, wie schnell sie sich entwickelt, so besteht die Dynamik darin, dass wir uns in stillen Gewässern befinden. Wir sind zwar kein Schiff, aber wir befinden uns in ruhigen Gewässern mit ausgefallenem Motor. Und das ist es was wir haben, solange der Impfstoff nicht da ist und solange die Menschen noch miteinander in Beziehung stehen, können wir nichts tun und wir können die Filipinos nicht einsperren." Duterte weiter: "Wir werden im September einen haben und ich sage, wir können ihn im Dezember anwenden. Ich sage, sobald es vorbei ist, wird es uns im Januar besser gehen." Duterte sagte, es gebe ein Problem, das sich aus klinischen Studien mit Moderna ergebe, nachdem einige Teilnehmer Nebenwirkungen gezeigt hätten. "Aber wenn es nur einer von 50 ist, dann ist das bei ihm angeboren und es ist nicht mehr der Impfstoff. Nun, wir werden einfach versuchen zu warten und es ist nahe", sagte er. Bis zur Entdeckung des Impfstoff erinnerte der Präsident die Öffentlichkeit daran, Gesichtsmasken zu tragen und andere gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, um eine Infektion zu vermeiden. "Sie wollen, dass wir die Maske für das Gesicht abschaffen? Das wird schwierig, befolgen sie einfach die Regeln. Außerdem steht der Impfstoff unmittelbar bevor", sagte er. Duterte versicherte: "Sobald der Impfstoff hier ist, werde ich Geld ausleihen. Ich werde Geld leihen, weil wir kein Geld haben." Präsident Duterte weiter: "Die Verteilung des Impfstoff wird in den Polizeistationen, mit den Ärzten dort durchgeführt. Das wird schnell gehen." Die Regierung hat die COVID-19 Abriegelungen nach und nach gelockert, um die schleppende Wirtschaft anzukurbeln und den Lebensunterhalt der Menschen wiederherzustellen. Während sie gleichzeitig die Test-, Rückverfolgungs- und Behandlungsbemühungen verstärken, um die Übertragung der Krankheit zu verlangsamen.
<<   KR 23.09.2020 - 4:57

Panelo: Duterte-Duterte Tandem in 2022 unschlagbar

Manila - Der Chef-Rechtsberater des Präsidenten, Salvador Panelo sagte am Montagnachmittag im staatlichen Fernsehsender PTV-4, ein Duterte-Duterte Tandem wäre in 2022 unschlagbar. Panelo versicherte der Öffentlichkeit, dass Präsident Duterte seine Amtszeit trotz vieler Probleme im Zusammenhang mit seinem Gesundheitszustand beenden wird. "Sie müssen Präsident Duterte nicht zwingen, seinen Gesundheitszustand offen zu legen, denn er verheimlicht uns nichts. Er sagt uns, was immer er fühlt", sagte Panelo und fügte hinzu: "Machen Sie sich also keine Sorgen, er wird seine Amtszeit beenden." Dann sprach Panelo seine Zuschauer direkt an und sagte, dass er ein Geheimnis enthüllen werde, das nicht herauskommen dürfe, so als ob es sich um ein privates Gespräch handeln würde. "Unter uns, sagen sie es einfach niemandem, es ist unser Geheimnis. Ich möchte, dass er als Vize-Präsident von Bürgermeisterin Sara kandidiert", sagte Panelo. Weiter stellte er klar: "Stellen sie sich das vor! Duterte-Duterte und das Spiel ist vorbei. Der Gegner wird keine Chance haben, wenn die beiden antreten würden." Panelo erinnerte daran, dass die gleiche Situation in Davao City geschah, als Duterte und seine Tochter für das Amt des Bürgermeisters und Vizebürgermeisters kandidierten. Der Präsident diente damals als Vize-Bürgermeister von Davao City, als seine Tochter von 2010 bis 2013 Bürgermeisterin war. "Als die beiden sich zusammenschlossen, wagte niemand, sie herauszufordern. Warum? Sie werden keine Chance haben", sagte er. Panelo sagte jedoch, es sei bedauerlich, dass keiner der beiden für die genannten Ämter kandidieren wolle. "Ich habe Bürgermeisterin Sara gesagt, dass sie genau wie ihr Vater, eine Verabredung mit der Geschichte und eine Verabredung mit dem Schicksal hat", sagte Panelo und fügte hinzu: "So erging es auch dem Präsidenten, wir haben ihn 10 Jahre lang umworben. Ich hätte nie gedacht, dass er kandidieren würde. Er wollte wirklich nicht kandidieren, aber ich sagte ihm, es ist dein Schicksal und du kannst nichts dagegen tun."
<<   KR 23.09.2020 - 4:56

Bürgermeisterin Sara Duterte hebt Alkoholverbot in Davao auf

Mindanao - Die Davao City Bürgermeisterin Sara Duterte hat nun das 24 Stunde Alkoholverbot in der Stadt aufgehoben, mit Ausnahme des Trinkens außerhalb des Zuhause. Die Executive Order (EO) 50 wurde von der Bürgermeisterin am 15. September unterschrieben und trat am Montag den 21. September in Kraft. In der EO ist Betrieb von Einrichtungen wie Nachtclubs, Bars und Biergärten, deren Hauptgeschäft der Verkauf alkoholischen Getränke ist weiterhin verboten. Des weiteren steht in der EO: "Restaurants und Schnellimbissbetriebe dürfen alle Arten von Speisen und Getränken, einschließlich alkoholischer Getränke servieren, vorausgesetzt dass jedem Kunden maximal zwei einzelne Portionen eines alkoholischen Getränks erlaubt sind. Gemäß einer bestehenden anderen EO gilt dann wieder, dass Alkoholverbot von 1 Uhr bis 8 Uhr. Das 24 Stunden Alkoholverbot bestand seit dem 6. April, um die Ausbreitung von COVID-19 in der Stadt zu verhindern. Die Bürgermeisterin hatte bereits am Freitag den 11. September (siehe Artikel 12.09.2020), die Aufhebung in einem Interview im 87.5 FM Davao City Disaster Radio angekündigt.
<<   KFR 23.09.2020 - 4:55

Drogenhändler in Negros Occidental mit Shabu im Wert von fast P14 Millionen verhaftet

Negros - Ein 31-jähriger Drogenhändler ist am Montag in San Carlos City, Provinz Negros Occidental, mit Shabu im Wert von fast 14 Millionen PHP verhaftet worden. Das Police Regional Office - Western Visayas (PRO6) sagte: "Bei dem Einsatz wurde der als High-Value Target (HVT) identifizierte Emmanuel "Eman" Siaboc verhaftet. Teams der San Carlos City Polizei, der Regional Intelligence Division - Western Visayas (RID-6) und der Philippine Drug Enforcement Agency - Western Visayas (PDEA-6) machten die Verhaftung um 14:45 Uhr, in der 2nd Street der St. Vincent Subdivision in Stadtbezirk Barangay 1 und beschlagnahmten dabei 2.050 Gramm im Wert von 13.940.000 PHP, sowie die markierten 300.000 PHP aus dem Drogenankauf und weitere 500 PHP. Der Komplize von Siaboc, der als William "Bebe" Allones identifiziert wurde konnte fliehen, nach ihm wurde eine Fahndung eingeleitet.
<<   KFR 23.09.2020 - 4:54

Ehepaar in ihrem Haus in Talisay erschossen

Cebu - Ein Ehepaar ist Sonntagnacht in ihrem Haus im Stadtbezirk Lawaan 2 in Talisay City, von zwei Unbekannten erschossen worden. Die Opfer wurde identifiziert als Roel Tupas (60) und Verginia Tupas (55), eine Fischhändlerin. Die Ermittlungen ergaben, dass das Ehepaar bereits schlief als zwei nicht identifizierten Männer in ihr Haus eindrangen. Als die Nachbarn die Schüsse hörten, gingen sie hinaus um nachzusehen und sahen zwei Männer eilig aus dem Haus der Opfer flohen. Am Tatort wurden sieben Patronenhülsen eines nicht genannten Kalibers gefunden. Ein Tatmotiv ist bisher nicht bekannt.
<<   KFR 23.09.2020 - 4:53

Maasin Diözese bekommt vor 32 Jahren gestohlene jahrhundertealte Santo Niño Statue zurück

Leyte - Die Diözese Maasin bekommt die vor etwa 32 Jahren aus der Santo Niño Kirche in Malitbog, Provinz Southern Leyte, gestohlene jahrhundertealte Santo Niño Statue zurück. Monsignore Oscar Cadayona von der Diözese Maasin sagte: "Unsere Freude zu wissen, dass die jahrhundertealte Statue gefunden wurde, könnte mit der Freude von Maria und Josef verglichen werden, als sie das verlorene Kind Jesus im Tempel fanden." Der Diocesan Commission on Worship Vorsitzende Pater Mark Vincent Salang erklärte: "Man glaubt, dass die Statue in den 1720er Jahren von lokalen Handwerkern angefertigt wurde, um eine Replik des Santo Niño Statue von Cebu zu sein." Die Santo Niño Statue wurde erstmals 1857, nach dem Bau der Kirche in der Malitbog dort verankert worden. Malitbog liegt etwa 60 Kilometer von der Diözesanhauptstadt Maasin City entfernt und wurde 1850 zu einer Pfarrei. Die Statue wurde jedoch 1988, zusammen mit anderen Kirchenbesitztümern aus der Pfarrei gestohlen. Salang schrieb in seinem Brief an Francis Ong, einen Antiquitätensammler in Manila, der die Statue in die Hände bekam: "Es war ein bedauerlicher Vorfall, dass eine der wertvollen Statuen des Heiligen Kindes, die in der Diözese Maasin ehrfürchtig verehrt wurde, vor mehr als drei Jahrzehnten verloren ging. Mit großer Freude haben sie uns mitgeteilt, dass sie diese heißgeliebte Señor Santo Niño Statue gefunden und sichergestellt haben, so dass sie in ihre Heimat unsere Diözese zurückgegeben werden kann." Laut Ong hat er die Santo Niño Statue im November 2019 in Besitz genommen, nachdem ihr Vorbesitzer gestorben war. "Es gab weder Reue noch Bedauern, sondern reine Freude und Glück, denn nicht jeder wird zu einem Kanal für die Wiedererlangung solcher spirituellen und kulturellen Schätze gemacht", sagte Ong gegenüber CBCP News. In seinem Facebook Konto drückte Ong auch einigen Freunden, namentlich Jayson Maceo, Dr. Rafael Lopez, Glenn Leyson und Sergio Marquina, seinen Dank dafür aus, dass sie ihn informiert und ihm bei der Identifizierung der verlorenen Statue geholfen haben. Ong sagte: "Die Statue wird einer kleinen Restaurierung unterzogen, bevor sie rechtzeitig zur jährlichen Fiesta am 15. Januar 2021 nach Malitbog zurückgebracht wird." Ong fügte noch hinzu: "Was für ein Privileg, einen so verehrten und wunderbaren Niño für einige Monate in unserem Haus gehabt zu haben."
<<   KFR 23.09.2020 - 4:52

Ölkonzerne erhöhen Spritpreise
 
Manila - Die Ölkonzerne ändern wie üblich heute am Dienstag die Spritpreise, nach der deutlichen Preissenkung in der letzten Woche, werden dieses Mal die Preise wieder erhöht. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,60 PHP, für Diesel um 0,20 PHP und für Kerosin um 0,55 PHP erhöht.
<<   KR 22.09.2020 - 5:00

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 290.190 und Todesopfer auf 4.999 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Montag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.475 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 290.190 und die Anzahl der Todesopfer um 15 auf 4.999 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.543, gefolgt von den Provinzen von Batangas mit 194 Fällen, Rizal mit 192 Fällen, Cavite mit 166 Fällen und Cebu mit 165 Fällen. Weitere 400 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 230.233 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 54.958 an, wovon 8,9 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,6 Prozent sind mild, 1,4 Prozent sind schwere und 3,1 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 22.09.2020 - 4:59

BuCor Chef Bantag COVID-19 positiv getestet

Manila - Der Bureau of Corrections (BuCor) Chef General Gerald Bantag gab am Montag bekannt, dass er positiv auf COVID-19 getestet wurde. Bantag einen Abstrichtest durchführen lassen, nachdem zwei seiner Mitarbeiter aus positiv auf COVID-19 getestet wurden. Bantag sagte: "Ich habe am vergangenen Freitag begonnen, die Symptome zu spüren. Ich hatte zwei Nächte lang Schüttelfrost, sowie leichten Husten und Kopfschmerzen." Laut Bantag hatte er nur Paracetamol und Vitamin C eingenommen und in der dritten Nacht begann er sich besser zu fühlen. Bantag sagte weiter, dass er sich nicht mehr in ein Krankenhaus einweisen lassen wird, da es ihm bereits besser geht. "Ein Krankenhausaufenthalt ist nicht notwendig, weil ich keine COVID-19 Symptome mehr spüre und hier im BuCor mein eigenes Quartier habe", sagte Bantag. Der BuCor Chef glaubt, dass er sich die Krankheit durch seinen Fahrer und einen Sicherheitsbeamten, die beide zuvor positiv auf COVID-19 getestet wurden, zugezogen haben könnte. Er fügte hinzu, dass seine drei anderen nahen Sicherheitsbeamten ebenfalls Fieber hatten, sie aber glaubten es handele sich um ein ganz normales Fieber. Die drei Sicherheitsbeamten und Bantag ließen einen Abstrichtest machen. "Ich war der einzige der positiv getestet wurde. Vielleicht war das was sie hatten, wirklich nur gewöhnliches Fieber", fügte Bantag hinzu. Bereits am Samstag hatte der BuCor Sprecher Gabriel Chaclag bekannt gegeben (siehe Artikel 20.09.2020), dass er positiv auf COVID-19 getestet worden war.
<<   KR 22.09.2020 - 4:58

Über 1.000 philippinische Krankenschwestern auf dem Weg nach Deutschland, fordern die Regierung auf das Einsatzverbot aufzuheben

Manila - Mehr als 1.000 philippinische Krankenschwestern die in Deutschland Arbeit gefunden haben, appellieren an die Regierung das Einsatzverbot für Gesundheitspersonal im Ausland, während der COVID-19 Pandemie aufzuheben. In einem Bericht von Unang Balita hieß es, dass die Krankenschwestern, von denen einige bereits seit zwei Jahren arbeitslos sind, sich bereits ein Visum für die Arbeit in Deutschland gesichert haben. Gegenwärtig sind nur Beschäftigte im Gesundheitswesen, mit ausländischen Arbeitsbescheinigungen und geprüften Arbeitsverträgen von dem Einsatzverbot ausgenommen. In einem Interview mit dem Nachrichtensender Dobol B sa News TV sagte Arbeitsminister Silvestre Bello III: "Wir haben die Angelegenheit bereits der Inter-Agency Task Force on Emerging Infectious Diseases (IATF) vorgelegt und warteten nur noch auf deren Entscheidung." Laut Bello III können rund 1.200 Krankenschwestern ins Ausland gehen, wenn das vorübergehende Einsatzverbot für diejenigen aufgehoben wird, die bis zum 31. August den Bedarf gesichert haben.
<<   KR 22.09.2020 - 4:57

Philippinen wird China bei der Ausgrenzung des Westens in dem umstrittenen Südchinesischen Meer nicht folgen

Manila - Der Außenminister der Philippinen sagte am Montag, das Land wird die Haltung von China die westlichen Mächte, einschließlich der USA, aus dem umstrittenen Südchinesischen Meer fernzuhalten nicht folgen. "Der Verhaltenskodex für das Südchinesische Meer, den südostasiatische Nationen mit Peking ausarbeiten, wird nicht zum Ausschluss westlicher Länder aus den Gewässern führen", sagte Außenminister Teodoro Locsin Jr. "Ich kann ihnen schwören, dass westliche Mächte im Südchinesischen Meer sein werden", sagte Locsin den Gesetzgebern bei einer Anhörung in Manila und fügte hinzu: "Wir glauben an das Gleichgewicht der Kräfte, dass die Freiheit des philippinischen Volkes vom Gleichgewicht der Kräfte im Südchinesischen Meer abhängt." Locsin sagte, er hat diese Zusicherung gegenüber westlichen Nationen gemacht, er ging aber nicht näher darauf ein mit welchen Nationen er gesprochen hat. Die Spannungen zwischen den USA und China über das Südchinesische Meer haben zugenommen, wobei der US Außenminister Michael "Mike" Pompeo, Anfang des Monats die südostasiatischen Staaten drängte ihre Beziehungen zu chinesischen Staatsunternehmen, die am Bau künstlicher Inseln in der Region beteiligt sind zu überprüfen. Die Philippinen hatten darauf angekündigt, das sie der Aufforderung gegen chinesische Unternehmen nicht folgen werden (siehe Artikel 09.09.2020), weil sie ein unabhängiges Land sind und Investoren aus China brauchen. der chinesische Außenminister Wang Yi hatte zuvor die USA dafür kritisiert, dass sie angeblich in territoriale Streitigkeiten eingreifen und ihren militärischen Einsatz in den Gewässern verstärken.
<<   KR 22.09.2020 - 4:56

NOW Telecom erhält vorläufige PA Verlängerung um als 4. mobiles Telekommunikationsunternehmen tätig zu werden

Manila - Die NOW Telecom Co. Inc. plant an die Öffentlichkeit zu gehen und gab am Montag bekannt, dass es eine Verlängerung seiner Provisional Authority (PA) für den Betrieb des vierten Mobilfunksystems des Landes erreicht hat. Gemäß der NOW Telecom hat die National Telecommunications Commission (NTC) bereits am Montag den 14. September, die Verlängerung der PA des Unternehmens für die Installation, den Betrieb und die Wartung eines landesweiten mobilen Telekommunikationssystems ausgestellt. NOW sagte, die PA ist nicht spezifisch für die Mobilfunktechnologie der dritten Generation (3G), aber kann sich auf andere Technologien wie 4G, 5G und sogar den Weltraum erstrecken. Die Erweiterung der PA ist jedoch an eine Reihe von Bedingungen geknüpft, zu denen die Zufuhr von zusätzlichem Kapital in Höhe von mindestens 1,9 Milliarden PHP gehört. Dies basiert auf dem Investitionsprogramm in Höhe von zwei 6,3 Milliarden PHP für die ersten zwei Jahre, wie es von der Securities and Exchange Commission (SEC) vorgelegt und genehmigt wurde. "Als viertes Telekommunikationsunternehmen des Landes stellt NOW Telecom, eine Tochtergesellschaft des börsennotierten Telekommunikations-, Medien- und Technologieunternehmens Now Corp., derzeit die Weichen für seine Börsennotierung und für den Ausbau seines 5G- oder Fünf-Generations-Netzes", sagte das Unternehmen. NOW Telecom hat Unicapital Inc. als Finanzberater für eine geplante Unternehmensrestrukturierung und als exklusiven Emissionsmanager sowie als Finanzberater für den geplanten Börsengang ernannt. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende der NOW Group of Companies Mel Velarde sagte: "Wir schreiten mit der Unternehmensumstrukturierung von NOW Telecom voran, um sie auf die nächste Ebene zu bringen. NOW Corp. und NOW Telecom waren die ersten, die eine 5G-Breitbandgeschwindigkeit von bis zu 2Gbps direkt bei unseren bestehenden Unternehmenskunden eingeführt haben. Unser nächster Schritt ist die Ausweitung dieses Dienstes auf den Privat- und Verbrauchermarkt." Der stellvertretende NTC Chef Edgardo Cabarios sagte, dass NOW möglicherweise nicht über genügend Frequenzen verfügt, um mit den etablierten Betreibern PLDT Inc., Globe Telecom Inc. und des dritten Telekommunikationsunternehmen Dito Telecommunity Corp. zu konkurrieren. Laut Cabarios liegen die meisten Frequenzen der NOW nur im 3.500 Megahertz (MHz) Bereich, dem Mittelband des Spektrums, das nur einen Nischenmarkt abdecken kann. Der Department of Information and Communications Technology (DICT) Chef Gregorio Honasan II sagte bereits zuvor, dass die Regierung plant, nicht genutzte Frequenzen umzuverteilen, um so Platz für den Markteintritt weiterer Telekommunikationsunternehmen zu schaffen. "Auch das werden wir rationalisieren. Es wird erforderlich sein Frequenzen zurückzubekommen, die bereits zugeteilt wurden. Es erfordert eine Frequenzverwaltungspolitik", sagte Honasan II.
<<   KR 22.09.2020 - 4:55

PAF nimmt nagelneues Command and Control Flugzeug in Betrieb

Manila - Die Philippine Air Force (PAF) hat am Montag ein nagelneues hochentwickeltes Flugzeug im Wert von 2 Milliarden PHP, für den Einsatz unter Command and Control (C2) in Betrieb genommen. Die Gulfstream G280 wurde der PAF in einer einfachen Übergabe- und Segnungszeremonie im Haribon Hangar in der Clark Air Base in Mabalacat City, Provinz Pampanga, formell übergeben, sagte die PAF in einer Erklärung. Der Verteidigungsminister Delfin Lorenzana, der Armed Forces Chef General Gilbert Gapay und der Air Force Chef Lieutenant General Allen Paredes, nahmen an der Zeremonie teil. Die G280 hat eine maximale Reichweite von 3.600 nautischen Meilen oder 6.667 Kilometer bei einer Langstreckenreisegeschwindigkeit von Mach 0,80. Das Flugzeuge wurde in US, durch ein ausländisches Militärfinanzierungsprogramm erworben. Es kann auch für VIP-Transporte, luftgestützte Frühwarnung, medizinische Evakuierung, atmosphärische Höhenforschung, sowie Aufklärung und Überwachung eingesetzt werden. Die PAF sagte: "Das C2-Flugzeug wird Teil eines Systems werden, das für eine verbesserte Kontrolle der Einsätze durch kontinuierliche Kommunikation, insbesondere während Notfällen und Notlagen ausgelegt ist." Weiter erklärte die PAF: "Es wird zeitkritische Entscheidungen ermöglichen, während sich die Luftwaffe in der Luft befindet, insbesondere durch die Befehlskette der AFP wie den Verteidigungsminister, den Stabschef der AFP, die Befehlshaber der Hauptstreitkräfte und die Befehlshaber der vereinigten Kommandos." Für ihren Jungfernflug flog die G280 die Mitglieder der COVID-19 Inter-Agency Task Force (IATF), den Verteidigungsminister Lorenzana, Innenminister Eduardo Año, Gesundheitsminister Francisco Duque III, Chef-Implementierer der COVID-19 Task Force Carlito Galvez Jr. und andere Beamte nach Davao City, der Heimatstadt von Präsident Rodrigo Duterte, um sich über die aktuelle COVID-19 Situation dort zu informieren, sagte die PAF.
<<   KR 22.09.2020 - 4:54

Schummeln beim Fernunterricht bereitet dem DepEd Kopfzerbrechen

Manila - Das Department of Education (DepEd) räumt ein, dass Schummeln beim Fernunterricht, zu dem sie durch die COVID-19 Pandemie gezwungen wurden, ihnen Kopfzerbrechen bereitet. Aber das DepEd sagte auch, dass erfahrene Lehrer in der Lage sein werden, festzustellen ob eine Anforderung für den Unterricht von den Schülern erfüllt wird. Der stellvertretender DepEd Staatssekretär für Lehrplan und Unterricht Diosdado San Antonio sagte: "Wir appellieren an die Eltern, Großeltern und andere wichtige Erwachsene, dem DepEd zu helfen den Wert der Ehrlichkeit zu stärken. Wir dürfen dies nicht den DepEd überlassen. Wir erinnern sie daran, dass das Lernen zu Hause eine gute Gelegenheit ist, den Kindern die richtigen Werte zu vermitteln."
<<   KR 22.09.2020 - 4:53 

NPA Rebelle bei Kampf in Zamboanga del Sur getötet

Mindanao - Ein New People's Army (NPA) Rebell ist am Montag gegen 10:30 Uhr, im Ortsbezirk Marangan in Dumingag, Provinz Zamboanga del Sur, bei einen Aufeinandertreffen mit Regierungstruppen getötet worden. Der Army's 102nd Infantry Brigade Commander Brigadier General Leonel Nicolas sagte: "Der Schusswechsel dauerte etwa 25 Minuten und führte zu dem Tod eines NPA Rebell, während seine Genossen in verschiedene Richtungen gehetzt sind." Die Truppen bargen die sterblichen Überreste des getöteten NPA Rebell, sowie vier Hochleistungsfeuerwaffen, bestehend aus zwei M16 Armalite Gewehren, einem AK-47 Sturmgewehr und einem M203 Granatwerfer. Der Western Mindanao Command Commander Major General Corleto Vinluan Jr. sagte, die Offensive des Kommandos gegen die NPA Rebellen bringe weiterhin Frieden in der Gemeinschaft.
<<   KFR 22.09.2020 - 4:52

Erdbeben der Stärke 5,7 und 5,3 in Bayabas

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Montag um 6:13 Uhr und 6:21 Uhr, zwei Erdbeben in Bayabas mit der Stärke von 5,7 und 5,3 auf der Richterskala gemessen. Die Zentrum der mittelstarken Erdbeben waren 87 und 93 Kilometer Nordost von der Küste von Bayabas, Surigao del Sur und lagen in einer Tiefe von 22 und 8 Kilometer. Im Laufe des Tages folgten noch 14 weitere Erdbeben in Bayabas. Es wurden keine Schäden gemeldet.
<<   KR 22.09.2020 - 4:51

PDEA entwurzelt Marihuana Plantage im Wert von über P13,9 Millionen in Kalinga

Luzon - Agenten der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) haben vom 18. bis 20. September, im Ortsbezirk Bugnay in Tinglayan, Provinz Kalinga, eine 4 Hektar Plantage mit Marihuana Pflanzen im Wert von über 13,9 Millionen PHP entwurzelt. Polizisten von Tinglayan und die PDEA haben 69.800 ausgewachsener Marihuana Pflanzen, mit einem Wert von 13.960.000 PHP entwurzelt und verbrannt. Der Einsatz war Teil von "Oplan 17: Quebec Jolly Green", dass von den PDEA Büros in Cordillera und Cagayan Valley, zusammen mit der Kalinga Polizei und anderen Polizeieinheiten ins Leben gerufen wurde.
<<   KR 22.09.2020 - 4:50

Ermita Polizeistation Chef von Posten enthoben, weil er die Menschenmenge in der Manila Bay nicht kontrollieren konnte

Manila - Der Ermita Polizeistation Chef wurde am Sonntag von seinem Posten enthoben, weil er die große Menschenmenge die zur Eröffnung der White Sand Beach in der Manila Bay gekommen war, nicht kontrollieren konnte. Der Philipine National Police (PNP) Chef General Camilo Cascolan sagte, er hat den Ermita Polizeistation Chef Lieutenant Colonel Ariel Caramoan von seinem Posten enthoben, wegen seinem Versäumnis physische Distanzierungsregeln für Besucher des weißen Sandstrandes in der Manila Bay durchzusetzten. Der Joint Task Force (JTF) Covid Shield Commander Police Lieutenant General Guillermo Eleazar sagte, Caramoan hätte mit ordnungsgemäßer Planung, Überwachung und enger Koordinierung mit der örtlichen Regierungseinheit strenge Sicherheits- und Gesundheitsmaßnahmen durchführen können. "Offensichtlich hat er es auch versäumt, sich an die mit dem Chef der PNP koordinierte Anordnung des JTF-Covid Shield zu halten, der zufolge alle Polizeikommandeure Verstöße gegen die Quarantäneprotokolle, die sich in den sozialen Medien verbreiten, überwachen und unverzüglich Maßnahmen ergreifen sollen", sagte Eleazar in einer Erklärung. Der Police Lieutenant Colonel Alex Daniel wurde von Cascolan, zum Officer-in-Charge der Ermita Polizeistation ernannt.
<<   KR 22.09.2020 - 4:49

Motorradfahrer in Ilocos Sur getötet als er in eine Drachenschnur fährt

Luzon - Ein 36-jähriger Motorradfahrer wurde am Sonntag getötet, als er im Stadtbezirk Cabalangegan in Vigan City. Provinz Ilocos Sur, mit seinem Freund in eine Drachenschnur fuhr. Das Opfer wurde als Benedict Tipon Paiste identifiziert, ein verheirateter Elektriker, wohnhaft im Ortsbezirk An-annam in Bantay, während sein Partner Reynante Pugal verletzt wurde und sich derzeit in einem Krankenhaus erholt. In einem Interview mit Bombo Radyo Vigan sagte Pugal, dass Paiste plötzlich von dem Motorrad gefallen ist und aus einer tiefen Schnittwunde am Hals blutete. Pugal brachte seinen Freund umgehend ins nächste Krankenhaus, wo das Opfer bei der Ankunft für tot erklärt. Die beiden Männer, denen die Schnur mit dem Drachen gehören, ein Minderjähriger und ein 27-Jähriger, werden nun jedoch wegen rücksichtsloser Unvorsichtigkeit die zu einem Todschlag führte angeklagt, laut Bombo Radyo.
<<   KR 22.09.2020 - 4:48

3 Drogenhändler in Guadalupe Cebu mit Shabu im Wert von P47,6 Millionen verhaftet

Cebu - Drei Drogenhändler sind am Sonntag gegen 7 Uhr, im Stadtbezirk Guadalupe in Cebu City, mit Shabu im Wert von 47,6 Millionen PHP verhaftet worden. Der Police Regional Office - Central Visayas (PRO-7) Chef Police Brigadier General Albert Ignatius Ferro sagte: "Das Shabu kam von San Carlos City, Provinz Negros Oriental und kam über Toledo City nach Cebu." Laut Ferro gehört das Shabu dem Drogenlord Rustico Ygot, der am 10. Mai 2010 verhaftet wurde und derzeit in der Zamboanga Penal Colony inhaftiert ist. Polizisten des City Intelligence Unit (CIU) des Cebu City Police Office (CCPO) haben drei High-Value Individuals (HVI) verhaftet, die für die Abholung der Lieferung und ihre lokale Verteilung verantwortlich waren. Die Verhafteten wurden als Edward Ondoy Romeo (24), Rolando Ondoy Romeo (32) und Calvin Hermoso Valdez (42) identifiziert, alle wohnhaft in der Andres Abellana Extension im Stadtbezirk Guadalupe in Cebu City. Edward und Rolando sind Brüder, während Valdez, der Fahrer des Toyota Vios mit dem das Shabu abgeholt wurde, als Krankenpfleger in einem städtischen Krankenhaus ist. Der Cebu City Police Office (CCPO) Chef Police Colonel Josefino Ligan sagte, dass Shabu aus der San Carlos City und war von Rolando im Hafen von Toledo City abgeholt worden. Laut Ligan sagte, wurden die drei Verhafteten die aus Ygot kommen, seit mindestens zwei Monaten überwacht und Rolando als Empfänger der Lieferung ausfindig gemacht. Der Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella lobte die Polizei für ihre erfolgreiche Kampagne gegen illegale Drogen, obwohl sie sich während der Pandemie auch anderen Aufgaben widmen müsse.
<<   KFR 22.09.2020 - 4:47

3 Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in Balamban getötet

Cebu - Drei Motorradfahrer sind am Sonntag gegen 1 Uhr, im Ortsbezirk Buanoy in Balamban, bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen getötet worden. Der Balamban Polizeichef Police Major Christian Torres identifizierte die Opfer als William Dominic Pierson (23), wohnhaft im Ortsbezirk, Steve Wagas Son (23) und Dane Caballero Sultan (23), beide wohnhaft im Ortsbezirk Paliwagan. Die Ermittlungen ergaben, dass der Lastwagenfahrer Renerio Remo (46), wohnhaft im Stadtbezirk Canduman in Mandaue City, Futter an eine Geflügelfarm geliefert hatte, mit seinem überlangen Lastwagen auf den National Highway Richtung Norden abbiegen wollte und dabei bis auf die Gegenfahrbahn ausholen musste. Laut Torres spürte Remo einen Ruck von der linken Seite seines Lastwagens, als er nach sah, fand er ein Motorrad mit drei Männern unter dem Lastwagen. Torres sagte, der Fahrer des Yamaha Rollers war Pierson gewesen, während Son und Sultan seine Mitfahrer waren. Zeugen sagten, dass das Motorrad in den Lastwagen gerammt ist, als ob der Fahrer den Lastwagen nicht gesehen hatte, sagte Torres. Pierson wurde auf der Stelle getötet, Sultan wurde bei der Ankunft in einem Krankenhaus in Balamban für tot erklärt und Son verstarb am Sonntagnachmittag in einem Krankenhaus in Cebu City. Torres sagte, sie werden noch prüfen ob die drei Motorradfahrer betrunken waren, da sie angeblich mit etwa 60 bis 80 Stundenkilometern unterwegs waren, als sie ungebremst in den Lastwagen fuhren. Remo wurde in der Balamban Polizeistation inhaftiert, während die Polizei auf Familien der drei Opfer wartet, um zu besprechen wie mit dem Fall weiter gemacht werden soll.
<<   KR 22.09.2020 - 4:46

Drogenhändler bei Polizeieinsatz in Dumaguete getötet und Shabu im Wert von P13,7 Millionen beschlagnahmt

Negros - Ein Drogenhändler ist am Sonntag um 0:30 Uhr in Dumaguete City, Provinz Negros Oriental, bei einem Polizeieinsatz getötet und Shabu im Wert von 13,7 Millionen PHP beschlagnahmt worden. Das Opfer wurde als Joemarie Yongco identifiziert, wohnhaft in San Carlos City, Provinz Negros Occidental. Der Negros Oriental Police Provincial Office (NOPPO) Chef Police Colonel Arnel Banzon sagte, Yongco hatte einem getarnten Polizisten 25 Gramm Shabu verkauft und zog als er bemerkte das er es mit einem Polizisten zu tun hatte plötzlich ein Kaliber .45 Pistole und schoss auf ihn. Bei dem anschließenden Schusswechsel, wurde Yongco durch einen Schuss in den Bauch getötet. Laut Banzon wurden in dem Rucksack von Yongco, 2 Kilo Shabu im Wert von 13.770.000 PHP gefunden. Laut Banzon stand Yongco mindestens einen Monat lang unter Beobachtung, nachdem sie von seinen illegalen Aktivitäten erfuhren.
<<   KFR 22.09.2020 - 4:45

Kambodscha ist das freundlichste Land der Welt 2020

Manila - Das Königreich Kambodscha ist laut der Website My International Movers zur Nummer 1 unter den zehn Ländern der Welt gekrönt worden, die am freundlichsten zu einem Umzug sind. "92 - 96 Prozent der Expats stimmen darin überein, dass Kambodschaner sehr freundlich zu Außenstehenden sind, seien es Touristen oder Menschen, die dorthin ziehen wollen", so die Webseite. Weiter ist zu lesen: "Die Einheimischen sind immer bereit jedem zu helfen und sind sehr gastfreundlich und geduldig. Falls sie vorhaben für immer nach Kambodscha zu ziehen, werden sie feststellen, dass sie überraschend schnell akzeptiert werden." Neuseeland kam auf den 2. Platz vor Kanada und Mexiko, gefolgt von zwei weiteren asiatischen Ländern, mit den Philippinen und Vietnam auf dem 5. und 6. Platz, komplettiert werden die Top 10 von Island, Costa Rica, Irland und Portugal.
<<   KR 22.09.2020 - 4:44

Tropisches Tiefdruckgebiet Marce

Luzon - Ein Tiefdruckgebiet innerhalb der Philippine Area of Responsibility (PAR), Ost Nordost von extrem Northern Luzon, hat sich am Sonntag um 14:00 Uhr zu einem tropischen Tiefdruckgebiet entwickelt und hat den lokalen Namen Marce erhalten. Die Philippine Atmospheric, Astronomical Services Administration (PAGASA) hat in ihrem Taifun Update #3 Final am Montag um 11:00 Uhr angegeben, dass TD Marce die PAR um 6:00 Uhr verlassen hat. <<   Update KR 21.09.2020 - 11:00 

Erdbeben der Stärke 5,2 in Marcelino

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Sonntag um 21:28 Uhr, ein Erdbeben in Marcelino mit der Stärke von 5,2 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des mittelstarken Erdbeben war 41 Kilometer Nordwest von der Küste von Marcelino, Davao Occidental und lag in einer Tiefe von 172 Kilometer. Es wurden keine Schäden gemeldet.
<<   KR 21.09.2020 - 4:59

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 286.743 und Todesopfer auf 4.984 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Sonntag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.311 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 286.743 und die Anzahl der Todesopfer um 55 auf 4.984 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.435, gefolgt von den Provinzen von Negros Occidental mit 261 Fällen, Laguna mit 231 Fällen, Rizal mit 204 Fällen und Cavite mit 174 Fällen. Weitere 20.021 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 229.865 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 51.894 an, wovon 8,7 Prozent asymptomatische Fälle sind, 86,6 Prozent sind mild, 1,4 Prozent sind schwere und 3,3 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 21.09.2020 - 4:57

16-Jährige in Surigao del Norte ertrunken als sich ihre Haare im Propeller eines Fischerbootes verfangen

Mindanao - Ein 16-jähriges Mädchen ist am Sonntag vor den Gewässern in Tagana-An, Provinz Surigao del Norte, ertrunken nachdem sich ihr Haar im Propeller eines Fischerbootes verfangen hatte. Maria Mae Hurboda war mit ihrem Vater und ihrer Schwester Magie Mae in einem Fischerboot, nachdem sie Sand für ihr Haus gesammelt hatten und ihr Vater sie anwies, dass Wasser das in das Boot eingedrungen war ablaufen zu lassen, wobei sich ihre Haare in dem Propeller verfingen ertrunken. Magie Mae sagte: "Als sie Papa half, kenterte das Boot." Andere Fischer versuchten zu helfen, aber bis sie das Opfer befreit hatten, war das Mädchen bereits ertrunken. Die sterblichen Überreste des Opfers wurden einer postmortalen Untersuchung unterzogen.
<<   KFR 21.09.2020 - 4:56

Ahong bietet P1 Million Belohnung für Festnahme des Mörders von dem Mactan Barangay Abgeordneten Zandro Augusto

Cebu - Der Lapu-Lapu City Bürgermeister Junard "Ahong" Chan gab am Sonntag bekannt, dass er eine Belohnung von 1 Million PHP in bar bietet, für Informationen die zur Festnahme des Mörders von dem Mactan Barangay Abgeordneten Zandro "Sanny" Augusto führt. Ahong verurteilte den Mord an Augusto und gab am Vormittag, in einem Beitrag in den sozialen Medien sein Belohnungsangebot bekannt. Er postete: "Wir werden dafür sorgen, dass der Gerechtigkeit für seinen Tod Genüge getan wird, indem wir die Person die das Verbrechen begangen hat, entlarven und vor Gericht bringen und sie für das von ihm behauptete Leben bezahlen lassen." Augusto war am Samstag nach 19 Uhr, vor seinem eigenen Pawnshop an der Lopez Jaena Street, von einem Unbekannten Mitfahrer auf einem schwarz und weißen XRM Motorrad erschossen worden. Chan bittet die besorgten Cebuanos um Hilfe bei der sofortigen Aufklärung des Mordes an Augusto. "Die sofortige Festnahme wird den Oponganos auch die Zusicherung geben, dass das Auftreten eines ähnlichen Verbrechens in ihrer Stadt nicht toleriert wird", postete der Bürgermeister. Jedem der Informationen über den Mord an Augusto hat, wird empfohlen sich per SMS oder Anruf unter 0998 - 967 3794 oder 0939 - 371 1288 zu melden.
<<   KFR 21.09.2020 - 4:55

16-Jähriger überlebt Feuer in Moalboal, während ihre Eltern und zwei Brüder getötet wurden

Cebu - Ein 16-jähriger Junge hat am Sonntag kurz nach Mitternacht, bei einem Feuer im Ortsbezirk Balabagon in Moalboal, seine Eltern und zwei Brüder verloren. Die Opfer wurden als Jonathan Masuela (38) und seine Frau Rosa (38), sowie die Brüder Dyren (14) und Jethro (12) identifiziert. Der Überlebende Juvy John Masuela gan an, dass er durch den Lärm draußen aufgeweckt wurde und als er die Tür öffnete, hat er diese wegen des Feuers und des Rauchs sofort wieder geschlossen. Laut Juvy hat er die Jalousien aus dem Fenster seines Zimmers entfernt und konnte so dem Feuer entfliehen. Juanito Masuela (67) der Vater von Jonathan der nur 10 Meter entfernt wohnt, sagte das sein Sohn die Haustüren immer mit Vorhängeschlössern absperrte. Das Feuer war um 0:04 Uhr ausgebrochen, um 0:10 Uhr war es unter Kontrolle gebracht und um 0:20 Uhr war es gelöscht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, der Sachschaden an dem Haus wurde auf 15.000 PHP geschätzt.
<<   KFR 21.09.2020 - 4:54

Polizist getötet und 3 andere verletzt bei Raubüberfall in Manila

Manila - Bei einem Raubüberfall am Samstag im Distrikt Sta. Cruz in Manila, wurde ein Polizist getötet und drei andere verletzt. Das Opfer wurde als Police Executive Master Sergeant Roel Candido identifiziert, die Verletzten als Vebsi Cañete, Catherine Ornido und Suspicio Pisnot. Die Aufnahmen der umliegenden Überwachungskameras zeigen, dass die drei angeblichen Goldhändler gegen 17:45 Uhr in der F. Torres Street Ecke Soler Street in ihrem Auto, eskortiert von Candido auf einen Scooter, von einem anderen Auto gestoppt und beschossen wurden, wobei Candido auf der Stelle getötet wurde. Der Manila Police District (MPD) Chef Police Brigadier General Rolando Miranda sagte: "Die Bewaffneten haben Bargeld und Habseligkeiten im Wert von bis zu 2 Millionen PHP mitgenommen." Laut Miranda werden die Sichtbarkeit der Polizei erhöhen, indem sie mehr Polizisten in das Gebiet entsenden.
<<   KR 21.09.2020 - 4:53

Cebu City sammelt 163 Tonnen Müll bei massiver Küstensäuberung

Cebu - Das Department of Environment and Natural Resources - Central Visayas (DENR-7) hat bei einer massiver Küstensäuberung am Samstag, an acht Stellen in Cebu City insgesamt 163 Tonnen Müll eingesammelt. Gesäubert wurden die Mündungen der Flüsse in Bulacao, Guadalupe, Kinalumsan und Lahug, an den Bächen Mahiga und Tejero, sowie an den Küstengebieten des Stadtbezirk Mambaling und den South Road Properties (SRP). Der Department of Public Services (DPS) Chef Jigo Dacua sagt, dass nach mehr als sechs Stunden Aufräumarbeiten der gesammelte Abfall 163 Müllwagen oder insgesamt 163,15 Tonnen füllte. Der Großteil des gesammelten Mülls bestand aus Schlamm, Plastiktüten und Plastikflaschen. Der Vize-Bürgermeister Michael Rama, der das Projekt initiierte, sagte, die heutige Säuberungsaktion im Rahmen der Feierlichkeiten zum International Coastal Clean-Up Day, ist lediglich der Beginn eines langen Prozesses der Sanierung der Flüsse und Wasserwege. "Die Säuberung ist nur der Anfang der vielen weiteren Aktivitäten, die wir zur Reinigung der Umwelt unternehmen werden, denn wir müssen unsere Stadt reinigen, damit unsere zukünftige Generation etwas zu genießen hat", sagte Rama. Er sagte, dass die wirkliche Herausforderung für die Stadt darin besteht, nachhaltige Aktivitäten zu starten, die nicht nur die Flüsse säubern, sondern auch die Menschen davon abhalten die Flüsse weiter zu verschmutzen. Rama möchte, dass die massiven Säuberungsarbeiten vierteljährlich durchgeführt werden, um die Menschen daran zu erinnern, dass die Säuberung der Küsten nicht nur einmal im Jahr stattfindet, sondern dass es sich um eine kontinuierliche Anstrengung handelt. Der Cebu City Bürgermeister Edgardo Labella versicherte, dass die Aufrechterhaltung der Sauberkeit der Umwelt unter seiner Verwaltung eine Priorität sein wird und dass die Behörden kontinuierlichen an der Sanierung der Flüsse in der Stadt arbeitet.
<<   KFR 21.09.2020 - 4:52

BOC Clark beschlagnahmte Kusch-Marihuana im Wert von P1,1 Millionen

Luzon - Das Bureau of Customs (BOC) Port of Clark gab am Samstag bekannt, dass es 980 Gramm Kusch-Marihuana im Wert von 1,1 Millionen PHP beschlagnahmt hat. Die Sendung war am 8. September angekommen und enthielt angeblich Kaffee, T-Shirts, sowie eine Büchertasche. Die illegalen Drogen waren in drei Plastikverpackungen, von importierten Kaffeebohnenpackungen aus Kalifornien versteckt. Labortests bestätigten, dass es sich bei den den verdächtigen Gegenständen um Kusch-Marihuana handelte.
<<   KR 21.09.2020 - 4:51

Ölkonzerne planen Spritpreise zu erhöhen
 
Manila - Die Ölkonzerne ändern wie üblich am Dienstag die Spritpreise, nach der deutlichen Preissenkung in der letzten Woche, sollen dieses Mal die Preise erhöht werden. Der Preis für einen Liter Benzin soll zwischen 0,60 PHP und 0,70 PHP, für Diesel zwischen 0,10 PHP und 0,20 PHP und für Kerosin zwischen 0,50 PHP bis 0,60 PHP erhöht werden.
<<   KR 20.09.2020 - 5:00 - Update

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 283.460 und Todesopfer auf 4.930 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Samstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.962 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 283.460 und die Anzahl der Todesopfer um 100 auf 4.930 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 1.440, gefolgt von den Provinzen von Bulacan mit 354 Fällen, Cavite mit 287 Fällen, Laguna mit 222 Fällen und Batangas mit 213 Fällen. Weitere 1.128 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 209.885 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 68.645 an, wovon 9,0 Prozent asymptomatische Fälle sind, 87,4 Prozent sind mild, 1,1 Prozent sind schwere und 2,5 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 20.09.2020 - 4:59

BuCor Sprecher COVID-19 positiv getestet

Manila - Der Bureau of Corrections (BuCor) Sprecher Gabriel Chaclag gab am Samstag bekannt, dass er positiv auf COVID-19 getestet wurde. Chaclag hatte am Dienstag einen Abstrichtest machen lassen und erhielt am Samstag das Ergebnis, sagte das BuCor in seiner Erklärung. Der BuCor Public Information Office (PIO) Chef ist mit milden Symptomen in Quarantäne. Das Büro riet dem BuCor Personal, den Mitarbeitern und allen die möglicherweise seit letzter Woche mit Chaclag interagiert haben, die Direktion für Gesundheitsdienste aufzusuchen und einen Abstrichtest durchführen zu lassen. Das BuCor sagte auch, dass der BuCor Chef General Gerald Bantag einen Abstrichtest durchführen ließ, nachdem zwei seiner Mitarbeiter aus der Nähe positiv auf COVID-19 getestet wurden. Das Ergebnis soll am Montag bekannt sein.
<<   KR 20.09.2020 - 4:58

Präsident Duterte will 1 Meter Distanz in öffentlichen Verkehrsmitteln beibehalten

Manila - Der Regierungspalast Malacañang gab am Samstagvormittag bekannt, dass Präsident Rodrigo Duterte die 1 Meter Distanz in öffentlichen Verkehrsmittel beibehalten will. Der Präsidentensprecher Harry Roque sagte: "Die Entscheidung des Präsidenten, einen Meter soziale Distanzierung im öffentlichen Verkehr bleibt bestehen." Vor der Ankündigung des Regierungspalast wurde die Politik zur Verringerung der erforderlichen Abstände in öffentlichen Verkehrsmitteln vorübergehend aufgehoben, um Duterte die Möglichkeit zu geben persönlich über die Angelegenheit zu entscheiden. Das Department of Transportation (DOTr) begann am Montag mit der Umsetzung der reduzierten Distanzierungspolitik, aber der Präsident brachte am selben Tag die Bedenken von Gesundheitsexperten zur Sprache, dass dies zu einer verstärkten Übertragung von COVID-19 führen könnte. Roque betonte: "Der Präsident hat gesprochen. Wir werden die 1 Meter Distanz in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, wie vorgesehen und vorgeschrieben aggressiv einhalten und strikt durchsetzen."
<<   KR 20.09.2020 - 4:57

Frau die wegen Betrug inhaftiert war, in Punta Princesa Cebu mit Shabu im Wert von P2,7 Millionen verhaftet

Cebu - Eine 57-jährige Frau die wegen Betrug inhaftiert war, ist am Samstag nach 2 Uhr, in der Caimito Street im Stadtbezirk Punta Princesa in Cebu City, mit Shabu im Wert von 2,7 Millionen PHP verhaftet worden. Der Labangon Polizeistation Chef Police Captain Jonathan dela Cerna sagt: "Elizabeth Flores aus dem Stadtbezirk Mambaling in Cebu City, war wegen Betrug im New Bilibid Prison inhaftiert und ist jetzt zwei Jahre nach ihrer Freilassung wieder zurück im Gefängnis. Dieses Mal wegen dem Verkauf und Besitz illegaler Drogen." Flores wurde mit 405 Gramm Shabu, mit einem vom Dangerous Drugs Board (DDB) geschätzten Wert von 2.754.000 PHP verhaftet, sagte Dela Cerna. "Wir wurden von einem Informanten über die illegalen Drogenaktivitäten von Flores informiert, weshalb wir sie zwei Wochen lang unter Beobachtung gestellt hatten. Flores ist ein High-Value Individual (HVI), da sie in einer Woche mindestens 100 Gramm Shabu entsorgen konnte", so Dela Cerna.
<<   KFR 20.09.2020 - 4:56

Bewaffneter tötet 2 Nachbarn und verletzt einen, bevor er bei Schusswechsel in Minglanilla von der Polizei erschossen wird

Cebu - Ein bewaffneter Mann hat am Freitag gegen 20 Uhr, im Ortsbezirk Calajoan in Minglanilla, zwei Nachbarn getötet und einen verletzt, bevor er bei einem Schusswechsel von den zu Hilfe gekommenen Polizisten erschossen. Der ermittelnde Police Staff Sergeant John Ilustrisimo von der Minglanilla Polizei sagt: "Es ist uns noch nicht klar, warum Edwin Ferguson (32) auf drei seiner Nachbarn geschossen hat." Laut Ilustrisimo war der Ingenieur Roberto Llanilo (53) auf der Stelle tot, während sein Sohn Malbert Llanilo (26) auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb. Beide waren durch Schüsse in den Kopf getroffen worden, sagt Ilustrisimo. Das dritten Opfer, der Deutsche Christian Mertz (35), wurde durch Schüsse in den Körper verletzt. Ilustrisimo erklärt: "Die drei Opfer unterhielten sich, während sie um einen Tisch saßen, der außerhalb ihrer Wohneinheiten im Erdgeschoss platziert war, als Ferguson der mit seinem Lebensgefährten eine Einheit im zweiten Stock bewohnte zu ihnen kam. Ferguson fing an mit Malbert zu streiten, weshalb Roberto aufstand und einen Arm um Ferguson seine Schultern legte, während er ihn bat sich zu beruhigen und in seine Wohneinheit zugehen. Als Roberto zu seinem Stuhl zurück ging, schoss ihm Ferguson mit einem Kaliber .38 Revolver in den Kopf. Er feuerte auch einen Schuss auf Malbert ab, der neben seinem Vater kniete um zu helfen und anschließend auf Mertz, der versuchte in seiner Wohneinheit zu laufen. Mertz wurde in einem Krankenhaus gebracht und befindet sich im kritischen Zustand. Nach den Schüssen kehrte Ferguson beiläufig in seine Wohneinheit im zweiten Stock zurück, so Ilustrisimo. "Als die zu Hilfe gekommen Polizisten den Ferguson aufforderten sich zu ergeben, schoss dieser stattdessen in ihre Richtung und wurde bei dem Schusswechsels getötet", sagte Ilustrisimo und fügte hinzu: "Wir untersuchen noch weiterhin den Hintergrund von Ferguson, um herauszufinden was ihn dazu veranlasste, auf drei seiner Nachbarn zu schießen.
<<   KFR 20.09.2020 - 4:55 - Update

1 Soldat getötet und 4 andere verletzt bei Bombenexplosion in Maguindanao

Mindanao - Bei einer Bombenexplosion am Freitag in Shariff Aguak, Provinz Maguindanao, wurde ein Soldat getötet und vier weitere verletzt. Der Philippine National Police (PNP) Sprecher Police Colonel Ysmael Yu sagte: "Die Explosion ereignete sich um 19:50 Uhr entlang der Provinzstraße in der Nähe des Integrated Provincial Health Office (IPHO)." Die Identitäten der Opfer werden bis zur Benachrichtigung der Angehörigen zurückgehalten, sagte Yu. Der PNP Chef General Camilo Cascolan alarmierte den neu ernannten Regionalchef Police Brigadier General Samuel Rodriguez, Manövriereinheiten für taktische Operationen gegen die Verdächtigen zu mobilisieren. <<   KFR 20.09.2020 - 4:54

Garcia's zu Krankenhaus: Dialog? Krankenakten zuerst freigeben

Cebu - Die Garcia Familie will nur dann in einen Dialog mit dem Chong Hua Hospital (CHH) eintreten, wenn dieses zunächst die Krankenakten des Barili Bürgermeister Marlon Garcia und des ehemaligen Dumanjug Bürgermeister Nelson Garcia zur Verfügung stellt. Der Anwalt Winston Garcia, der ehemalige Präsident des Government Service Insurance System, sagte am Freitag: "Geben sie uns zuerst die Unterlagen und lassen sie uns mit dem Dialog fortfahren." Die Garcia's forderten die Herausgabe der klinischen Aufzeichnungen, der Notizen der Krankenschwestern, aller Aufzeichnungen und aller durchgeführten Verfahren über Marlon und Nelson, die beide im Krankenhaus starben, nachdem sie wegen COVID-19 eingeliefert worden waren und sie vor ihrem Ableben als COVID-19 erholt erklärt wurden. "Liefern sie uns alle Unterlagen um die wir bitten, weil wir wissen wollen, warum wir fast 9 Millionen PHP ausgeben durften", sagte Garcia in der Presse-Telefonkonferenz. Die Garcia's sagten, das die Krankenhausrechnung von Marlon 5,2 Millionen PHP betrug, während sie für Nelson 3,2 Millionen PHP ohne Arztkosten während ihrer einmonatigen Aufnahme im Chong Hua Hospital bezahlten. Marlon und Nelson wurden jeweils 800.000 Peseten allein für die persönliche Schutzausrüstung in Rechnung gestellt, die von dem medizinischen Team das sie behandelte verwendet wurde. Winston sagte, das CHH will, dass wir die Sterbeurkunden von Marlon und Nelson, sowie eine Sondervollmacht vorlegen, bevor sie uns die Unterlagen ausgehändigt werden. Winston erklärte: "Sie verlangen die Sterbeurkunden? Sie waren diejenigen, die die Sterbeurkunde ausstellten." Zuvor hatten die Cebu Gouverneurin Gwendolyn Garcia und der Vertreter des dritten Distrikts in Cebu Pablo John Garcia, bereits Fragen zum Tod ihrer beiden Brüder aufgeworfen. Marlon war an einer mit einem septischen Schock verbundenen Infektion des Blutkreislaufs durch einen Sekundärkatheter und einer beatmungsbedingten Lungenentzündung verstorben (siehe Artikel 07.09.2020), während Nelson an einem kardio-pulmonalen Herzstillstand als Folge einer wahrscheinlichen Lungenembolie (siehe Artikel 04.09.2020) verstarb. Gwendolyn und ihre Familie beschlossen sich mit den Ärzten zu treffen um ihre Situation zu besprechen, aber die Ärzte weigerten sich angeblich.
<<   KFR 20.09.2020 - 4:53

PopCom klärt: Mindestens 40 Mädchen unter 14 Jahren gebären jede Woche, nicht jedes Jahr

Manila - Die Population and Development (PopCom) klärte am Freitag, dass 40 bis 50 Filipino Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren, jede Woche gebären und nicht jedes Jahr, wie zuvor berichtet. Der PopCom Chef Juan Antonio Perez III stellte dies klar, nachdem er zuvor bei einer Anhörung zum Senatshaushalt am Donnerstag gesagt hatte, dass jedes Jahr etwa 40 bis 50 Geburten durch 10-jährige Kinder erfolgen. Perez sagte: "Beispielsweise haben 2018 etwa 2.250 Kinder dieser Altersgruppe geboren, was mehr als doppelt so viel ist wie die 1.000 im Jahr 2007." Im  Durchschnitt bringen jedes Jahr etwa 64.000 Filipino Minderjährige oder Personen unter 18 Jahren ein Kind zur Welt, sagt Perez. "Vielleicht gebären also etwa 500 Jugendliche täglich im Land, fügte Perez noch hinzu. Im Jahr 2019 bezeichnete der damalige Sekretär für sozioökonomische Planung und ehemalige PopCom Chef Ernesto Pernia, die Situation der Teenager Schwangerschaften in den Philippinen als nationalen sozialen Notstand.
<<   KR 20.09.2020 - 4:52

GoWiFi Hotspots verfügbar in Cebu und Davao

Manila - Das Telekommunikationsunternehmen Globe Telecom Inc. gab am Freitag bekannt, dass ihre GoWiFi Hotspots in Cebu City und Davao City nun eine Geschwindigkeit von 100 Mbps haben. GoWiFi der öffentliche WiFi Provider von Globe sagte in einer Erklärung, kostenlose und gebührenpflichtige Hochgeschwindigkeit WiFi-Verbindungen sind jetzt in mehreren Krankenhäusern, Regierungsbüros, Flughäfen und anderen wichtigen Orten in Cebu City und Davao City verfügbar. In Cebu City sind die GoWiFi Hotspots im Cebu City Medical Center, Cebu Community Hospital, Cebu Doctors Hospital und Chong Hua Hospital in Mandaue City verfügbar. Sowie im Mactan Cebu International Airport, Bogo Bus Terminal, Shopwise Cebu Basak und Shopwise Express Cebu Basak. In Davao City sind die GoWiFi Hotspots im Davao Doctors Hospital, Davao Limso Hospital, Southern Philippines Medical Center, Davao Medical School Foundation Inc. und San Pedro Hospital verfügbar. Sowie im Davao International Airport und in den Regierungsbüros von PhilHealth-Davao, dem Land Transportation Office (LTO) – Davao, dem LTO–Tagum, und dem Tagum City Rathaus. Der Dienst steht allen Benutzern von WiFi-fähigen Geräten unabhängig vom Netzwerkdienstanbieter, sowohl lokal als auch international zur Verfügung kostenlose oder als kostenpflichtige Abonnements zur Verfügung.
<<   KFR 20.09.2020 - 4:51

Arbeitsloser in Samar erschossen

Samar - Ein arbeitsloser Mann ist am Mittwoch gegen 20:20 Uhr in Calbayog City, Provinz Samar, von Unbekannten aus einem schwarzen Toyota Vios heraus erschossen worden. Das Opfer wurde als Gil Diaz identifiziert, verheiratet und im Stadtbezirk Balud in Calbayog City wohnhaft. Die Polizei sagt, die Unbekannten hatten vor einer Apotheke im Stadtbezirk Balud auf Diaz geschossen, der auf der Stelle tot war. Die Ermittlungen dauern noch an.
<<   KFR 20.09.2020 - 4:50

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 279.526 und Todesopfer auf 4.830 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Freitag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.257 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 279.526 und die Anzahl der Todesopfer um 47 auf 4.830 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 997, gefolgt von den Provinzen von Bulacan mit 282 Fällen, Cavite mit 179 Fällen, Negros Occidental mit 152 Fällen und Cebu mit 127 Fällen. Weitere 733 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 208.790 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 65.906 an, wovon 8,8 Prozent asymptomatische Fälle sind, 87,5 Prozent sind mild, 1,1 Prozent sind schwere und 2,6 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 19.09.2020 - 5:00

Erdbeben der Stärke 2,3 in San Francisco

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Freitag um 15:32 Uhr, ein Erdbeben in San Francisco mit der Stärke von 2,3 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des extrem leichten Erdbeben war 2 Kilometer Südost von San Francisco, Camotes Islands und lag in einer Tiefe von 27 Kilometer. Es war das 63. Erdbeben in diesem Jahr, in der Provinz Cebu.
<<   KR 19.09.2020 - 4:59

Regierung ordnet Schließung aller Friedhöfe landesweit vom 29. Oktober bis 4. November an

Manila - Der Regierungspalast Malacañang ordnete am Freitag, die Schließung aller Friedhöfe landesweit vom 29. Oktober bis 4. November an. Der Präsidentensprecher Harry Roque sagte in einer Pressekonferenz in Baguio City: "Alle privaten und öffentlichen Friedhöfe, Gedenkparks und Kolumbarien im ganzen Land werden vom 29. Oktober bis zum 4. November geschlossen, um die Ausbreitung von COVID-19 während der Undas Saison zu verhindern." Die Entscheidung von der Inter-Agency Task Force for the Management of Emerging Infectious Diseases (IATF) gemacht, das höchste politische Entscheidungsgremium des Landes für die Reaktion auf COVID-19, erklärte Roque. Er sagte auch, dass diese Orte vom 17. September bis zum 15. November eine maximale Kapazität von 30 Prozent aufweisen sollten. "Für die Besucher von Friedhöfen, Gedenkparks und Kolumbarien werden keine Altersbeschränkungen gelten. Besucher müssen jedoch die Mindestgesundheitsprotokolle wie das Tragen von Gesichtsmasken und Gesichtsschutzschildern, sowie soziale Distanzierung einhalten", fügte Roque noch hinzu.
<<   KR 19.09.2020 - 4:58

Präsident Duterte verlängert den COVID-19 Katastrophenzustand um ein Jahr

Manila - Der Regierungspalast Malacañang gab am Freitag bekannt, dass Präsident Rodrigo Duterte den wegen der COVID-19 Pandemie ausgerufenen Katastrophenzustand im Land, am Freitag um ein Jahr verlängert hat. In der von Duterte am Mittwoch unterschriebenen Proklamation Nr. 1021 steht, dass die Verlängerung am 13. September in Kraft trat und bis zum 12. September 2021 dauern wird, es sei denn, sie wird früher aufgehoben oder verlängert wenn die Umstände dies rechtfertigen. Die im März unterschriebene ursprüngliche Proklamation lief diese Woche aus, da sie nur sechs Monate gültig war. Der Präsident sagte, dass die Verlängerung es den nationalen und lokalen Regierungen ermöglichen wird, weiterhin angemessene Mittel, einschließlich der Schnellreaktionsfonds für ihre Bemühungen zur Katastrophenvorsorge und -bewältigung zu nutzen, um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen und der betroffenen Bevölkerung weiterhin grundlegende Dienste zur Verfügung zu stellen. Die Verlängerung wird es der Regierung auch ermöglichen, die Preise für Grundbedarfsgüter und erstklassige Rohstoffe zu überwachen und zu kontrollieren. Die Strafverfolgungsbehörden wurden auch angewiesen, mit Unterstützung des Militärs Maßnahmen zur Gewährleistung von Frieden und Ordnung in den betroffenen Gebieten durchzuführen, soweit dies erforderlich sein sollte.
<<   KR 19.09.2020 - 4:57

Guadalupe in Cebu hat neue Polizeistation

Cebu - Der Stadtbezirk Guadalupe in Cebu City hat seit Freitag eine neue Polizeistation, die Guadalupe Polizeistation 9 liegt direkt neben der alten Station und der V. Rama Avenue. Die neue Polizeistation 9 hat drei Etagen und steht auf einem 400 Quadratmeter Grundstück. Der Bau der neuen Polizeistation wurde vollständig von der Philippine National Police (PNP) finanziert, während das Grundstück von dem Stadtbezirk Guadalupe gespendet wurde. Zu der Einweihung waren der Police Regional Office - Central Visayas (PRO-7) Police Brigadier General Albert Ignatius Ferro und der Cebu City Police Office (CCPO) Polizeichef Police Colonel Josefino Ligan, sowie Bürgermeister Edgardo Labella mit den Stadträten James Cuenco, Joel Garganera und Philip Zafra erschienen. Ferro sagte: "Der Bau des neuen Büros steht im Einklang mit dem Projektplan der PNP, ein günstiges Arbeitsumfeld für Polizisten zu schaffen." In seiner Rede wies Ferro den Polizeistation 9 Chef Police Captain Janelito Marquez an, sich gut um die Station zu kümmern, auch als Teil ihrer Pflichten im Dienste der Gemeinschaft. "Ihr neues Zuhause und ihr neues Gebäude ist eine Erfüllung des Fahrplans des PNP Patrouillenplan 2030", sagte Ferro. Der PRO-7 Chef wies Marquez auch an, die Station COVID-19 frei zu halten, so wie sie auch die Ausbreitung des Virus in ihrem Verantwortungsbereich eingedämmt haben.
<<   KFR 19.09.2020 - 4:56

Drogenhändler getötet, zwei verhaftet und Shabu im Wert von über P1,1 Millionen in Bicol beschlagnahmt

Luzon - Bei getrennten Polizeieinsätzen am Donnerstag in der Bicol Region, wurden ein Drogenhändler getötet, zwei andere verhaftet und Shabu um Wert von über 1,1 Millionen PHP beschlagnahmt. Die Bicol Polizeisprecherin Police Major Maria Luisa Calubaquib gab am Freitag bekannt, dass am Donnerstag ein High-Value Target (HVT) getötet wurde und zwei andere bei drei getrennten Anti-Drogeneinsätzen verhaftet wurden. Um 19:10 Uhr wurde im Ortsbezirk Tagas in Daraga, Provinz Albay, Juhaiber Ote (31), aus Marawi City und wohnhaft im Stadtbezirk Oro Site in Legazpi City, als er Widerstand bei seiner Verhaftung leistete, bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet. Bei dem Opfer wurde eine Handschusswaffe unbekannten Kalibers und eine Päckchen Shabu mittlerer Größe gefunden. Gegen 16:30 Uhr wurde im Ortsbezirk Luklukan Sur in Jose Panganiban, Provinz Camarines Norte, Leoncio Caparas Jr. (33), wohnhaft im Ortsbezirk Motherlode in Jose Panganiban, mit drei Päckchen Shabu verhaftet. Um 14:50 Uhr wurde im Ortsbezirk Sta. Elena Baras in Nabua, Provinz Camarines Sur, Mae Hazel Agapito (37), wohnhaft im Stadtbezirk San Miguel in Iriga City, mit 172 Gramm Shabu im Wert von 1.169.600 PHP verhaftet.
<<   KR 19.09.2020 - 4:55

4 Drogenhändler in Marawi mit Shabu im Wert von P6,8 Millionen verhaftet

Mindanao - Vier Drogenhändler sind am Donnerstag im Stadtbezirk Matampay in Marawi City, Provinz Lanao del Sur, mit 1 Kilo Shabu im Wert von 6,8 Millionen PHP verhaftet worden. Der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) - Bangsamoro Region Chef Juvenal Azurin identifizierte die Verhafteten als Simpanor Capal Salic, Esnaira Capal, Malik Pangcoga Hadjisalik und Rodrigo Sequino. Der Lanao del Sur Polizeichef Police Colonel Madzgani Mukaram sagte: "Alle vier Verhafteten stammen Tagoloan, Salic ist ein aktueller Ortsabgeordneter, während Capal und Hadjisalik ehemalige Ortsabgeordnete sind." Laut Azurin wurde die vier Drogenhändler bei einem getarnten Drogenankauf verhaftet und leisteten keinen Widerstand. Neben den illegalen Drogen wurden auch zwei Luxusfahrzeuge beschlagnahmt, mit denen die Verhafteten zu dem Drogenhandel gefahren waren. Die vier Verhafteten sind nun im Gefängnis des Lanao del Sur Police Office inhaftiert.
<<   KFR 19.09.2020 - 4:54

PSA strebt die Registrierung von 45 Millionen Filipinos für nationales ID-System in 2021 an

Manila - Der National Economic and Development Authority (NEDA) Chef Karl Kendrick Chua sagte am Donnerstag, dass die Philippine Statistics Authority (PSA) sich zum Ziel gesetzt hat, in 2021 insgesamt 45 Millionen Filipinos für das nationale ID-System zu registrieren. "In 2021 sollen 45 Millionen registriert werden, einschließlich der verbleibenden 10 Millionen Haushalte mit niedrigem Einkommen, denen wir Priorität einräumen möchten damit sie Bankkonten eröffnen können und in 2022 sollen die verbleibenden 42 Millionen Haushalte registriert werden, die fünf Jahre und älter sind", sagte Chua und fügte hinzu: "Die PSA ist ebenfalls auf dem Weg, bis Ende 2020 neun Millionen Haushaltspersonen vorregistrieren zu lassen und 5 Millionen Filipinos aus einkommensschwachen Haushalten zu registrieren." Im Rahmen des vorgeschlagenen Budgets der NEDA in Höhe von 11,17 Milliarden PHP, erhält die ihr unterstehende PSA 8,49 Milliarden PHP.
<<   KR 19.09.2020 - 4:53

MRT-3 setzt erstmals 21 Züge ein

Manila - Die Metro Rail Transit (MRT) 3 gab am Donnerstag bekannt, dass sie das erste Mal in 20 Jahren, am Mittwoch in der Lage war 21 Züge einzusetzen. Die 21 eingesetzten Züge ermöglichten es der MRT-3, die Wartezeit zwischen den Zügen zu verkürzen und ihre Fahrgastkapazität zu erhöhen. Auf der Hauptstrecke der MRT-3 sind im Durchschnitt täglich 15 Züge im Einsatz. Die MRT-3 wurde im Dezember 1999 in Betrieb genommen und wird derzeit von den japanischen Firmen Sumitomo Corporation und Mitsubishi Heavy Industries (MHI) massiv saniert. Die Arbeiten sollen im nächsten Jahr abgeschlossen werden. Der Unterstaatssekretär des Department of Transportation (DOTr) Timothy John Batan sagte, dass das Ziel des Rehabilitationsprojekts die Wiederherstellung der ursprünglichen Kapazität der stark ausgelasteten MRT-3 ist. Die MRT-3 verläuft entlang Edsa und bietet derzeit 300.000 Fahrgästen pro Tag Platz. Laut Batan kann die MRT-3 wenn die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sind, dann bis zu 600.000 Pendler bedienen.
<<   KR 19.09.2020 - 4:52

Tote Fische in Manila Bay überrascht die Bewohner von Baseco

Manila - Die Bewohner des Baseco Compound in Manila, hatten am Donnerstag hunderte von toten Fischen in der Manila Bay. Die Baseco Seaside Neighborhood Association (BASA) Präsidentin Regine Nequia sagte: "Wir waren überrascht, als wir die toten Fische im Bereich des Seewalls in der Manila Bay schwimmen sahen." Der Bureau of Fisheries and Aquatic Resources (BFAR) Chef Eduardo Gongona sagte: "Die Wasserqualitätstests in Baseco zeigten, dass der gelöste Sauerstoff in dem Gebiet nur 0,11 mg/L betrug, viel niedriger als der für Wasserlebewesen akzeptable Wert von 5 mg/L. Gongona warnte auch davor Fische zu essen, die nicht frisch und lebend gefangen wurden.
<<   KR 19.09.2020 - 4:51 

SEC-Davao warnt Öffentlichkeit vor Investitionen in 5 Firmen

Mindanao - Die Securities and Exchange Commission (SEC) in Davao City, warnt die Öffentlichkeit vor fünf Investmentunternehmen die ihren hohe Renditen versprechen. Die SEC-Davao hat Investoren davor gewarnt, nicht in World of Survey (WOS), Mining City, Hoton Retail and Services Incorp., Achievers Golden Marketing und Consulting and Raging Business Consultancy Services zu investieren. "Wir erinnern die Öffentlichkeit daran Vorsicht walten zu lassen, wenn es um Einzelpersonen oder Gruppen geht, die um Investitionen werben", warnte die SEC-Davao.
<<   KFR 19.09.2020 - 4:50

DOH: COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 276.289 und Todesopfer auf 4.785 gestiegen

Manila - Das Department of Health (DOH) gab am Donnerstag um 16:00 Uhr bekannt, dass es 3.375 neue COVID-19-Fälle gibt, womit sich die Anzahl der COVID-19-Fälle in den Philippinen auf 276.289 und die Anzahl der Todesopfer um 53 auf 4.785 erhöht hat. Die meisten neuen COVID-19-Fälle hatte Metro Manila mit 963, gefolgt von den Provinzen von Bulacan mit 448 Fällen, Cavite mit 274 Fällen, Negros Occidental mit 153 Fällen und Batangas mit 119 Fällen. Weitere 317 Patienten haben sich erholt, so dass die Gesamtzahl der infizierten Patienten, die COVID-19 überstanden haben auf 208.096 gestiegen ist. Die aktiven Fälle gibt das DOH mit 63.408 an, wovon 8,7 Prozent asymptomatische Fälle sind, 87,5 Prozent sind mild, 1,1 Prozent sind schwere und 2,7 Prozent sind kritische Fälle.
<<   KR 18.09.2020 - 5:00

DOTr bleibt bei 1 Meter Distanz in öffentlichen Verkehrsmitteln

Manila - Der Regierungspalast Malacañang gab am Donnerstag bekannt, dass es vorerst bei der 1 Meter Distanz zur sozialen Distanzierung in öffentlichen Verkehrsmitteln zu Land, zu Wasser oder in der Luft bleibt. Der Präsidentensprecher Harry Roque sagte: "Pendler werden bis zur Entscheidung von Präsident Rodrigo Duterte über die neue Politik zur Lockerung der sozialen Distanzierung im öffentlichen Verkehr, weiter einen Meter Abstand voneinander halten müssen." Laut Roque kann der Präsident am Montag nächster Woche, über die Angelegenheit entscheiden. Der Verkehrsminister Arthur Tugade hatte am Sonntag angekündigt, der eingehaltene physische Abstand von einem Meter ab 14. September auf zunächst 0,75 Meter (siehe Artikel 14.09.2020) verkürzt wird, um eine Optimierung der Fahrgastzahlen zu ermöglichen. Roque erklärte die Tugade Verlautbarung und sagte: "Der Verkehrsminister will den Präsidenten nicht unter Druck setzen, um eine Entscheidung zu treffen, als ob ihn verpflichtet sie innerhalb einer bestimmten Frist zu treffen."
<<   KR 18.09.2020 - 4:59

Senatorin Imee Marcos drängt das BOC, beschlagnahmte Laptops und Handys für Online-Unterricht freizugeben

Manila - Die Senatorin Imee Marcos drängt das Bureau of Customs (BOC), beschlagnahmte Laptops und Handys für Online-Unterricht freizugeben. Marcos möchte, dass das BOC die im Laufe der Jahre beschlagnahmten Laptops, Computereinheiten, Tablets und Handys freigibt, damit diese von den Studenten für Fernunterricht oder Online-Unterricht verwendet werden können. Die Senatorin sagte am Donnerstag: "Dieser Schritt ist möglich, da die Behörde bereits eine Menge geschmuggelter Fahrzeuge an die Strafverfolgungsbehörden gespendet hat, anstatt sie zu zerstören." Der Aufruf von Marcos kommt inmitten der Besorgnis, dass Schüler und Lehrer aufgrund fehlender Geräte und trägen Internetverbindungen nicht für Fernunterricht oder Online-Unterricht bereit sind. "Das BOC spendete im Juli großzügigerweise fast 800 geschmuggelte Fahrzeuge an die Polizei, das Militär und andere Regierungsbehörden. Marcos fragte: "Warum kann das BOC die Sorgen Tausender armer Schüler nicht lösen, indem er beschlagnahmte elektronische Geräte an sie spendet?" Laut Marcos wäre ein einziges Handy oder Laptop wäre ein riesiger Segen für eine Mutter, die Schwierigkeiten hat, Lebensmittel zu kaufen, Stromrechnungen zu bezahlen und nun auch noch Online-Zugang zu haben", fügte sie hinzu. Die Senatorin, die den Vorsitz des Senatsausschuss für wirtschaftliche Angelegenheiten innehat, merkte an, dass der Zustrom geschmuggelter Geräte wahrscheinlich zunehmen wird, da immer mehr Menschen und Unternehmen auf Heimarbeit umstellen, während nun auch Schüler auf solche Geräte angewiesen sind. Die Senatorin erklärte: "Statt der Entsorgung oder Versteigerung kann Schmuggelware 15 Tage, nachdem sie von ihren Importeuren noch immer nicht abgeholt wurde, von der Regierung gespendet werden und zwar nach einer Benachrichtigung über die bevorstehende Verwirkung." Marcos merkte auch an, dass nicht alle Familien es sich tatsächlich leisten können, Laptops zu kaufen oder eine stabile Internetverbindung aufrechtzuerhalten.
<<   KR 18.09.2020 - 4:58

2 Entführer bei Polizeieinsatz in Rizal getötet

Luzon - Die Philippine National Police - Anti-Kidnapping Group (PNP-AKG) gab am Donnerstag bekannt, dass zwei Entführer Mittwochnacht in Teresa, Provinz Rizal, bei einem Schusswechsel getötet wurden. Die Opfer wurden als Rodel Basi und sein Sohn Romar Basi identifiziert. Die Polizisten waren mit einem Hausdurchsuchungsbefehl zu dem Haus von Rodel im Ortsbezirk Dulongbayan gekommen, der bei ihrer Ankunft auf sie schoss, die Polizisten schossen zurück und töteten Vater und Sohn getötet. Laut der AKG waren die beiden Opfer in eine Serie von Entführungen von Indern, Raub und Auftragsmorden in der Provinz Rizal verwickelt. Beiden Opfern wurde eine Schrotflinte, eine Kaliber .45 Pistole und eine 9 mm Pistole gefunden. Die AKG sagte, die Opfer waren in der Gegend als bewaffnet und gefährlich bekannt.
<<   KR 18.09.2020 - 4:57

GMA News über Deutschland: Handy-Strahlung kann Insekten töten - Deutsche Studie

Manila - GMA News brachte den Artikel: "Handy-Strahlung kann Insekten töten - Deutsche Studie" von der Agence France-Presse (AFP). Die Strahlung von Mobiltelefonen könnte zu dem dramatischen Rückgang der Insektenpopulationen beigetragen haben, der in den letzten Jahren in weiten Teilen Europas zu beobachten war, wie eine deutsche Studie am Donnerstag zeigte. Zusätzlich zu den Pestiziden und dem Verlust von Lebensraum habe die erhöhte Exposition gegenüber elektromagnetischer Strahlung wahrscheinlich negative Auswirkungen auf die Insektenwelt, so die in Stuttgart vorgestellte Studie, die noch nicht begutachtet wurde. Die Auswertung von 190 wissenschaftlichen Studien wurde von der Nature and Biodiversity Conservation Union (NABU) zusammen mit zwei Nichtregierungsorganisation, einer aus Deutschland und einer aus Luxemburg durchgeführt. Von den 83 Studien die als wissenschaftlich relevant eingestuft wurden, zeigten 72 dass sich die Strahlung negativ auf Bienen, Wespen und Fliegen auswirkt. Diese Effekte reichten von einer verminderten Navigationsfähigkeit aufgrund der Störung von Magnetfeldern bis hin zu Schäden an genetischem Material und Larven. Xor allem die Strahlung von Mobiltelefonen und WiFi öffnet die Kalziumkanäle in bestimmten Zellen, so dass diese mehr Kalziumionen aufnehmen. Dies kann bei Insekten eine biochemische Kettenreaktion auslösen, so die Studie, die den zirkadianen Rhythmus und das Immunsystem stört. "Die Studie zeigt, dass wir bei der Analyse der Ursachen des dramatischen Insektenrückgangs die Augen in alle Richtungen offen halten müssen", sagte Johannes Enssle, NABU-Landeschef in Baden-Württemberg. "Das Thema ist für viele von uns unangenehm, weil es unsere Alltagsgewohnheiten beeinträchtigt und hinter der Mobilfunktechnologie starke wirtschaftliche Interessen stehen", so Enssle. Peter Hensinger von der deutschen Verbraucherschutzorganisation Diagnose Funk sagte, man müsse den möglichen negativen Auswirkungen der Strahlung auf Tier und Mensch mehr Aufmerksamkeit schenken, insbesondere im Hinblick auf die Einführung der 5G-Technologie. Es wird erwartet, dass mit 5G ausgestattete Netze 100-mal schnellere Geschwindigkeiten bieten werden als die bestehenden 4G-Netze, aber die Technologie ist von einigen Seiten auf starken Widerstand gestoßen, insbesondere bei Umweltaktivisten.
<<   Originalartikel: GMA News - KR 18.09.2020 - 4:56

FDA warnt vor Reno Liver Spread und 4 anderen Produkten

Manila - Die Food and Drug Administration (FDA) hat am Mittwoch die Öffentlichkeit gewarnt, nicht das beliebte Reno Liver Spread und vier weitere Produkte zu kaufen und zu konsumieren, da diese nicht registriert sind. Bei den anderen vier Produkten handelt es sich um Miracle White Advanced Whitening Capsules Food Supplement, Turcumin Natural & Standardized Turmeric Curcumin, Desa Spanish Style Bangus in Corn Oil und Samantha's Spanish Sardines Paste Sauce. Die FDA sagte dazu: "Da diese nicht registrierten Lebensmittelprodukte und Nahrungsergänzungsmittel den Bewertungsprozess der FDA nicht durchlaufen haben, kann die Behörde ihre Qualität und Sicherheit nicht gewährleisten."
<<   KR 18.09.2020 - 4:55

Verteidigungsminister begrüßt Spenden aus Südkorea

Manila - Der Verteidigungsminister Delfin Lorenzana begrüßte am Mittwoch die Möglichkeit, dass Südkorea zwei weitere Korvetten der Pohang-Klasse im Ruhestand an die Philippine Navy spenden könnte. Südkorea stiftete im vergangenen Jahr sein in den Ruhestand getretenes Schiff der Pohang-Klasse Chungju den Philippinen, die es als BRP Conrado Yap (PS-39) im Einsatz haben. Die in den 1980er Jahren gebauten Korvetten der Pohang-Klasse sind mit 76-mm-Oto-Melara-Geschützen, 40-mm-Kanonen, Tiefenladungsgestellen, Dreifach-Torpedorohren und Überwachungssystemen bewaffnet. Südkorea baute auch die erste Fregatte des Landes, die BRP Jose Rizal.
<<   KR 18.09.2020 - 4:54

2 Drogenhändler bei Polizeieinsatz in Davao del Sur getötet

Mindanao - Zwei Drogenhändler sind am Mittwoch im Stadtbezirk Cogon in Digos City, Provinz Davao del Sur, bei einem Polizeieinsatz getötet worden. Die Opfer wurden identifiziert als Ernie Dave Tan (35), wohnhaft in Davao City und Erwin Abano Quijano (26), wohnhaft in Digos City. Der Digos City Polizeichef Police Lieutenant Colonel Vici Anthony Tababa sagte: "Nachdem Tan dem Agenten zwei Beutel mit Meth gegeben hatte und 1.000 PHP als Bezahlung erhielt, spürte er dass er es mit einem Gesetzeshüter zu tun hatte. Tan zog eine Pistole und schoss auf Police Corporal Jhun Arthur Nicolas, der eine kugelsichere Weste trug. Es folgte ein Schusswechsel zwischen Tan, Quijano und den an dem Anti-Drogeneinsatz beteiligten Polizeiteam." Bei den Opfern wurde eine Kaliber .45 Pistole gefunden, sowie ein weiteres Päckchen Shabu bei Quijano. Laut Tababa wurden die Opfer nachdem Schusswechsel in das Davao del Sur Provincial Hospital gebracht, wo sie bei der Ankunft für tot erklärt wurden. Insgesamt wurden bei dem Anti-Drogeneinsatz insgesamt 5,6 Gramm Shabu mit einem Wert von 36.720 PHP beschlagnahmt, sagte Tababa.
<<