Archiv 2017

 

Home
Nachrichten
Wer macht was?
Tipps
Gesundheit
Extra
Fotos
Kleinanzeigen
Archiv
Links
Leser Meinungen
Impressum

 

Archiv 2017

Hier haben wir Nachrichten aus dem Jahr 2017 archiviert.

Themenübersicht:

Januar  |  Februar  |

Die aktuellen Nachrichten sind auf Philippinen Nachrichten rund um Cebu zu lesen.
Februar <<
Mörder der Bohol Anwältin identifiziert - 19.02.2017 - 3:15
Bacolod Taxifahrer gibt Schmuck im Wert von 300.000 zurück - 19.02.2017 - 3:10
Peso fällt auf niedrigsten Stand gegenüber US-Dollar seit 15. November 2006 - 18.02.2017 - 2:15
Sibonga Rathaus benützt Feuerwehr für seine Wasserversorgung - 18.02.2017 - 2:10
Top Shabu Händler in Lapu-Lapu verhaftet - 18.02.2017 - 2:05
Illegale Drogen im Wert von 473,6 Millionen in Cavite vernichtet - 18.02.2017 - 2:00
PNP richtet süd-koreanische Hilfeschreibtische in Pampanga ein - 17.02.2017 - 3:45
Anwältin in Bohol erschossen - 17.02.2017 - 3:40
Mann der sich als NBI Agent ausgab in Mandaue verhaftet - 17.02.2017 - 3:35
300 BIR Angestellte wegen Korruption zurück getreten - 17.02.2017 - 3:30
SIWASCO liefert kein Wasser mehr an Sibonga Rathaus - 17.02.2017 - 3:25
Kältester Tag seit 46 Jahren in Baguio - 16.02.2017 - 4:00
8 Verwundete in Zamboanga nachdem Unbekannte einen Bus beschossen haben - 16.02.2017 - 3:55
Erdbeben der Stärke 5,0 in Surigao - 15.02.2017 - 4:20
Baguio kältester Tag in den letzten drei Jahren gemessen - 15.02.2017 - 4:15
Hummer Fahrer der zwei Motorradfahrer tötete stellt sich - 15.02.2017 - 4:10
Zwei Brüder wegen Drogenhandel verhaftet - 15.02.2017 - 4:05
23,5 Grad in Cebu - 15.02.2017 - 4:00
BI verhindert das Al-Qaeda Mitglied in die Philippinen einreist - 15.02.2017 - 3:55
Ölkonzerne erhöhen Diesel und Kerosin - 14.07.2017 - 3:05
Kalter Valentines Day vorhergesagt - 14.07.2017 - 3:00
Preise für Rosen zum Valentine’s Day deutlich verteuert - 14.07.2017 - 2:55
Senator Pacquiao boxt im April in den UAE gegen Horn - 14.07.2017 - 2:50
8 Tote nach Erdbeben in Surigao del Norte - 14.02.2017 - 2:45
Repräsentantenhaus genehmigt die Gültigkeit von Reisepässen auf 10 Jahre - 14.02.2017 - 2:40
Ein Toter bei Explosion einer Gewehrgranate - 14.02.2017 - 2:35
In England meistgesuchter Schwindler in Pampanga verhaftet - 14.02.2017 - 2:30
9,2 Grad Celsius in Baguio City - 13.02.2017 - 4:35
Drittes Opfer des Cavite Fabrik Feuer verstorben - 13.02.2017 - 4:30
6 Tote nach Erdbeben in Surigao del Norte - 12.02.2017 - 9:00
Neuer Taxi Einstiegspreis ab 13. Februar gültig - 12.02.2017 - 8:55
Erdbeben der Stärke 6,7 in Surigao - 11.02.2017 - 7:55
Verdächtigter der Baby in Carcar vergewaltigte verhaftet - 11.02.2017 - 4:05
2 Tote und 5 Verletzte als Bus in Daraga gegen einen Baum fährt - 11.02.2017 - 4:00
NGCP kündigt für Central Pangasinan 10 Stunden Stromabschaltung an - 11.02.2017 - 3:55
Zweites Opfer des Cavite Fabrik Feuer verstorben - 11.02.2017 - 3:50
Gelegenheitsfahrer in Pangasinan erschossen - 11.02.2017 - 3:45
Häftling in Bulacan Gefängnis stirbt an inneren Gehirnblutungen - 11.02.2017 - 3:40
GMA wird als stellvertretende Sprecherin ersetzt sagt Alvarez - 10.02.2017 - 3:45
Drei tote Männer in Cebu gefunden - 10.02.2017 - 3:40
Zwei Männer in Nueva Ecija von Unbekannten erschossen - 10.02.2017 - 3:35
3,66 Meter Krokodil aus Fischernetz befreit in Cotabato - 10.02.2017 - 3:30
Toter treibend im Cagayan River gefunden - 10.02.2017 - 3:25
Frau tot im Pasig River gefunden - 10.02.2017 - 3:20
4 Monate altes Baby in Carcar vergewaltigt - 10.02.2017 - 3:15
Präsident Duterte besucht am 2. März Cebu - 09.02.2017 - 4:10
Koreanische Gangster ja, aber keine Mafia - 09.02.2017 - 4:05
CPDRC hat Störsender installiert - 09.02.2017 - 4:00
4,5 Millionen 911 Notrufe in 2016  - 09.02.2017 - 3:55
14 Jähriger bei Drogeneinsatz in Cebu verhaftet - 09.02.2017 - 3:50
Feuer in Tondo vernichtet 1.000 Häuser - 09.02.2017 - 3:45
Explosion und Feuer im Army Camp Aquino in Tarlac - 09.02.2017 - 3:40
Duterte gibt unkorrekten Polizisten die Wahl, nach Basilan oder kündigen - 09.02.2017 - 3:35
Tacloban Gefängnisaufseher wegen Drogenfund entlassen - 09.02.2017 - 3:30
960 Babys in Baguio von Teenagern geboren - 09.02.2017 - 3:25
Paul Baumgart verstorben - 08.02.2017 - 3:45
Drohnen während Ballon Festival in Pampanga verboten - 08.02.2017 - 3:40
Taxi Einstiegspreis wird wieder auf 40 PHP erhöht - 08.02.2017 - 3:35
Osmeña ernennt nun Carbon Market Verwalter zum temporären Stellvertreter des Ermita Barangy-Capitain - 08.02.2017 - 3:30
Marinesoldaten töten 5 ASG in Sulu - 08.02.2017 - 3:25
Stadtangestellter in Isabela angeschossen und schwer verwundet - 08.02.2017 - 3:20
Anschlag auf Samar Vize-Bürgermeisterin - 08.02.2017 - 3:15
800 PDEA Beamte und Angestellte überraschendem Drogentest unterzogen - 08.02.2017 - 3:10
Zwei Brüder bei Verkehrsunfall in Quezon ums Leben gekommen - 08.02.2017 - 3:05
Tropisches Tiefdruckgebiet Bising - 07.02.2017 - 3:10
Ölkonzerne erhöhen Benzin und Diesel - 07.02.2017 - 3:05
Minimum Gehalt in Region 7 erhöht - 07.02.2017 - 3:00
LTFRB erhöht Minimum Fahrpreis für Jeepneys in Manila, Region 3 & 4 - 07.02.2017 - 2:55
Hotline für Beschwerden über Polizisten aktiviert - 07.02.2017 - 2:50
NDFP Führer verhaftet - 07.02.2017 - 2:45
Bato will 387 unkorrekten Polizisten Wasserlilien aus dem Pasig River entfernen lassen - 07.02.2017 - 2:40
Pfarrer nach Motorradunfall in Sultan Kudarat verstorben - 07.02.2017 - 2:35
Drogenverdächtigter in Lapu-Lapu erschossen - 07.02.2017 - 2:30
Duterte ordnet Verhaftung von NDFP Friedensunterhändlern an - 06.02.2017 - 3:55
Erstes Opfer des Cavite Fabrik Feuer verstorben - 06.02.2017 - 3:50
Koreanische Mafia kontrolliert Drogenhandel und Prostitution in Cebu sagt Duterte - 06.02.2017 - 3:45
CDUH Doktor wegen Eifersucht entführt - 06.02.2017 - 3:40
Amerikaner in Pangasinan erschossen - 06.02.2017 - 3:35
Hinweisgeber der NBP Korruption wurde in Davao del Norte erschossen - 06.02.2017 - 3:30
NCRPO sendet 387 unkorrekte Polizisten in Camp Crame zur disziplinären Ausbildung - 05.02.2017 - 2:45
Osmeña ernennt Dumpit zum Stellvertreter des suspendierten Ermita Barangy-Capitain - 05.02.2017 - 2:40
Entführter CDUH Sprössling in Carcar freigelassen - 05.02.2017 - 2:35
Große Drogenhändlerin mit Shabu im Wert von 6 Millionen_verhaftet - 05.02.2017 - 2:30
Duterte hebt Waffenstillstand mit NPA Rebellen auf - 05.02.2017 - 2:25
Ehepaar in Isabela erschossen - 05.02.2017 - 2:20
Norweger bei Motorradunfall in Bogo verletzt und Filipino getötet - 05.02.2017 - 2:15
Frau in Liloan überfahren - 05.02.2017 - 2:10
Busfahrer getötet und 27 Verletzte bei Busunfall in Nueva Vizcaya - 04.02.2017 - 2:05
Lehrer in Samar erschossen - 04.02.2017 - 2:00
Dumanjug Bürgermeister vom seinem Amt enthoben - 04.02.2017 - 1:55
PDEA verhaftet 5 Drogenverdächtigte in Cebu - 04.02.2017 - 1:50
550 HIV infizierte Blutspenden in 2016 - 04.02.2017 - 1:45
Unioil erhöht am Freitag Auto LPG Preis - 03.02.2017 - 3:50
Vier NBI Beamte wegen Jee Ick-joo Fall von ihren Posten enthoben - 03.02.2017 - 3:45
Busfahrer der auf Gegenfahrbahn Autofahrer beschimpft identifiziert - 03.02.2017 - 3:40
Lehrerin in Isabela erschossen - 03.02.2017 - 3:35
Taxifahrer der wegen Raub und überhöhten Fahrpreis beschuldigt wurde am NAIA verhaftet - 03.02.2017 - 3:30
Bewaffneter Mann der sich als Polizist ausgab in Olongapo verhaftet - 03.02.2017 - 3:25
NBI verhaftet Drogenhändlerin und zwei Komplizen - 03.02.2017 - 3:20
Kopfloser Körper war von einem 17 jährigen Hausmädchen - 03.02.2017 - 3:15
126 Verletzte bei Feuer in Cavite - 02.02.2017 - 9:55
Frau die Kredite von dem Präsidentenbüro anbot verhaftet - 02.02.2017 - 3:40
PNP Chef verärgert über Angeles Entführung/Erpresser Polizisten - 02.02.2017 - 3:35
Drogenhändler in Danao von Polizei erschossen - 02.02.2017 - 3:30
Petron erhöht LPG Preis deutlich - 02.02.2017 - 3:25
Preis für Reis bleibt weiter stabil - 02.02.2017 - 3:20
2 Tote und 6 Verletzte als Van einen Ceres Bus frontal rammt - 02.02.2017 - 3:15
Ex-Polizeichef Cesar Mancao stellt sich - 02.02.2017 - 3:10
Hingerichtete Filipina in Kuwait beerdigt - 02.02.2017 - 3:05
PDEA erst die großen Ziele - 01.02.2017 - 1:50
Fünf ASG bei Kämpfen in Sulu getötet - 01.02.2017 - 1:45
Filipina Hausmädchen in Kuwait zu Tode geschlagen - 01.02.2017 - 1:40
PNP stoppt Drogenkampf und räumt in den eigenen Reihen auf - 01.02.2017 - 1:35
Januar <<
Ölkonzerne erhöhen Diesel - 31.01.2017 - 5:10
Japaner tot in seiner Wohnung aufgefunden - 31.01.2017 - 5:05
Zwei Tote und drei Verletzte bei Bombenexplosion in Basilan - 31.01.2017 - 5:00
Alte Frau bei Feuer in QC erstickt - 30.01.2017 - 5:45
ARMM Gouverneur beschwert sich das QC Polizisten in seine Provinz versetzt werden - 30.01.2017 - 5:40
Cebu Polizei beschlagnahmt Shabu im Wert von 121 Millionen - 29.01.2017 - 3:50
77 Personen an Freitagnacht in Cebu verhaftet - 29.01.2017 - 3:45
Danao Polizei entwurzelt 21.000 Marihuana Pflanzen im Wert von 6,3 Millionen - 29.01.2017 - 3:40
Ombudsmann enthebt Puerto Princesa Bürgermeister von seinem Amt - 29.01.2017 - 3:35
Ehepaar von Bus gerammt und überfahren - 29.01.2017 - 3:30
Osmeña nennt DILG drei Namen die suspendierten Ermita Barangay-Captain vertreten könnten - 29.01.2017 - 3:25
Chinesisches Jahr des Hahnes - 28.01.2017 - 5:00
Lapu-Lapu Verkehrspolizist erschossen - 28.01.2017 - 4:55
Danao Bürgermeister für drei Monate suspendiert - 28.01.2017 - 4:50
PAL bietet 5 neue Flüge ab Cebu an - 28.01.2017 - 4:45
BI verwehrt in 2016 insgesamt 9.738 Ausländern die Einreise - 28.01.2017 - 4:40
Betrunkene Brüder rasen mit Motorrad in Polizeiauto - 28.01.2017 - 4:35
Schulen in einigen Stadtbezirken in Manila suspendiert - 27.01.2017 - 4:05
Lastwagen fährt auf Ceres Bus in Argao auf - 27.01.2017 - 4:00
Gericht sperrt Bankkonten von Drogenhändlern - 27.01.2017 - 3:55
Duterte begnadigt nächste Woche 127 Gefangene - 27.01.2017 - 3:50
In Mindanao wegen Menschenhandel und Kindesmissbrauch Gesuchte auf Malapascua Island verhaftet - 27.01.2017 - 3:45
Parasailing Unternehmen wird wegen Mord angeklagt - 26.01.2017 - 5:30
Filipina in Kuwait hingerichtet - 26.01.2017 - 5:25
Frau tot in Klärgrube in Lapu-Lapu aufgefunden - 25.01.2017 - 4:05
Pampanga Polizisten wegen Raub und Erpressung von drei Süd-Koreanern verhaftet - 25.01.2017 - 4:00
Lapu-Lapu Bürgermeisterin für 90 Tage suspendiert - 25.01.2017 - 3:55
Süd-Koreaner bei Parasailing Unfall getötet - 25.01.2017 - 3:50
Ölkonzerne erhöhen Benzinpreis - 24.01.2017 - 4:30
Mikey Arroyo verletzt und Polizist bei Verkehrsunfall in Pampanga getötet - 24.01.2017 - 4:25
3 Polizisten bei Verkehrsunfall in South Cotabato getötet und 20 Polizeischüler verletzt - 24.01.2017 - 4:20
Erdbeben der Stärke 2,7 und 2,5 auf Cebu - 24.01.2017 - 4:15
Zwei Fahrradtaxi Fahrer bei Schießerei in Inayawan getötet und ein weiterer verletzt - 24.01.2017 - 4:10
Suspendierung von Ermita Barangay-Captain und 7 Barangay-Abgeordneten vorerst nicht angewendet - 24.01.2017 - 4:05
Bato hat mein absolutes Vertrauen sagt Duterte - 23.01.2017 - 4:30
Erdbeben der Stärke 2,1 auf Cebu - 23.01.2017 - 4:25
2.503 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 23.01.2017 - 4:20
Zwei Drogenverdächtigte bei Schießerei in Laguna getötet und Polizist verwundet - 23.01.2017 - 4:15
Zwei Drogenverdächtigte getötet und fünf weitere in Danao verhaftet - 23.01.2017 - 4:10
Ein Toter bei Motorradunfall in Bogo - 23.01.2017 - 4:05
Ölkonzerne planen für Dienstag die Spritpreise zu erhöhen - 22.01.2017 - 3:30
DPWH sperrt Tabunok Hochbrücke nächste Woche einspurig - 22.01.2017 - 3:25
Handysignal wird zum Dinagyang Festival in Iloilo abgeschaltet - 22.01.2017 - 3:20
Erdbeben der Stärke 5,6 vor Sarangani - 22.01.2017 - 3:15
Vermisster des gesunken Frachtschiff vor Bohol gefunden - 22.01.2017 - 3:10
Engländer wegen versuchter Brandstiftung in Dumaguete verhaftet - 22.01.2017 - 3:05
Fünf Tote bei Schießerei in Biñan - 22.01.2017 - 3:00
NBI übergibt inhaftierten Angeles Polizist an PNP - 21.01.2017 - 4:00
154 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen in Central Visayas getötet - 21.01.2017 - 3:55
Angeles Gericht erhebt Haftbefehl gegen Entführer/Mörder des Süd-Koreaners - 21.01.2017 - 3:50
NAIA führt Liste mit Taxis gegen die sich Passagiere beschwert haben - 21.01.2017 - 3:45
Achtes Opfer des Feuer in LPG Station verstorben - 21.01.2017 - 3:40
Gelbes Shabu in Cebu beschlagnahmt - 21.01.2017 - 3:35
18 Tote nach den schweren Regenfällen und Überschwemmungen in Visayas und Mindanao - 21.01.2017 - 3:30
Drogenkönigin des Süden in Iligan City verhaftet - 21.01.2017 - 3:25
Schwere Regenfälle am Freitag über Mindanao und den Visayas angekündigt - Update No.2 Final - 20.01.2017 - 11:45
Bato entschuldigt sich gegen über Süd-Korea für die Ermordung von Jee im Camp Crame - 20.01.2017 - 5:40
Ombudsmann suspendiert Ermita Barangay-Captain und 7 Barangay-Abgeordnete - 20.01.2017 - 5:35
Golfset des ermordeten Süd-Koreaners in Bestattungsinstitut gefunden - 20.01.2017 - 5:30
2.261 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 20.01.2017 - 5:25
PAL bietet neue Flüge von Clark nach Cebu, Davao und Puerto Princesa an - 19.01.2017 - 3:40
Shabu Preis seit dem Kampf gegen illegale Drogen deutlich gestiegen 19.01.2017 - 3:35
Neuer CIDG-7 Chef - 19.01.2017 - 3:30
Drei weitere Opfer des Feuer in LPG Station verstorben - 19.01.2017 - 3:25
Handysignal Abschaltung in Lapu-Laupu auch in Compostela wirksam - 19.01.2017 - 3:20
Ein Vermisster nachdem Frachtschiff zwischen Bohol und Leyte gesunken ist - 19.01.2017 - 3:15
Ein Toter und 5 Vermisste nach dem Fischfangboot vor Corregidor Island gesunken ist - 19.01.2017 - 3:10
5 Tote und 3 Vermisste nach Überschwemmungen in Zamboanga del Norte - 18.01.2017 - 3:25
Erdbeben der Stärke 1,8 auf Cebu - 18.01.2017 - 3:20
Entführter Süd-Koreaner ist tot - 18.01.2017 - 3:15
Polizist im Ruhestand in Dalaguete erschossen - 18.01.2017 - 3:10
Ceres Liner Bus erhöht Fahrpreis nach Carcar - 18.01.2017 - 3:05
Ölkonzerne senken Spritpreise - 17.01.2017 - 4:20
Schulen in Cebu auch für Dienstag suspendiert - 17.01.2017 - 4:15
Drei Tote durch die schweren Regenfälle in Cebu - 17.01.2017 - 4:10
Handysignal wird während Miss Universe Veranstaltung in Lapu-Lapu abgeschaltet - 17.01.2017 - 4:05
2.250 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 17.01.2017 - 4:00
Sinulog Besucher hinterlassen 155 Tonnen Abfall - 17.01.2017 - 3:55
Pampanga Polizist wegen Entführung inhaftiert - 17.01.2017 - 3:50
Nummer eins Drogenhändler von Lucena verhaftet - 17.01.2017 - 3:45
Malacañang sperrt Porno Webseiten - 17.01.2017 - 3:40
Duterte bestätigt Verhaftung des Sohnes eines Politikerehepaares wegen Davao Bombenexplosion - 17.01.2017 - 3:35
PAGASA gibt Warnung für schweren Regenfall auf Cebu - 16.01.2017 - 9:55
Friedliches Sinulog 2017 - 16.01.2017 - 3:45
Viertes Opfer des Feuer in LPG Station verstorben - 16.01.2017 - 3:40
Erdbeben der Stärke 3,7 auf Bohol - 15.01.2017 - 1:50
ASG lässt entführten Süd-Koreaner und Filipino frei - 15.01.2017 - 1:45
Kopfloser Körper einer Frau in Bulacan gefunden - 15.01.2017 - 1:40
Teilweise bewölkt mit leichtem Regen für Sinulog vorher gesagt. - 14.01.2017 - 4:30
Cebu City Stadtbezirke die von Handysignal Abschaltung betroffen sind - 14.01.2017 - 4:25
Schulunterricht in Baguio am 18. Januar suspendiert - 14.01.2017 - 4:20
135 geflüchtete Ausländer von BI in 2016 verhaftet - 14.01.2017 - 4:15
Pampanga Polizist bereits zuvor in Entführung verwickelt - 14.01.2017 - 4:10
Mordverdächtiger an Catmon Polizeichef stellt sich - 14.01.2017 - 4:05
BSP schließt Rural Bank in Batangas - 14.01.2017 - 4:00
Japan Premierminister erster Staatsbesucher seit Amtsantritt von Duterte - 13.01.2017 - 4:10
Einige ATM Automaten durch Handysignal Abschaltung betroffen - 13.01.2017 - 4:05
Top Drogenhändler von Asuncion erschossen - 13.01.2017 - 4:00
Opfer des Feuer in LPG Station verstorben - 13.01.2017 - 3:55
MERALCO bestätigt 1,44 PHP Preiserhöhung ab März - 13.01.2017 - 3:50
Erdbeben der Stärke 5,1 vor Virac - 12.01.2017 - 3:55
Kein Handysignal während der Sinulog Parade - 12.01.2017 - 3:50
Temperatur fällt am Mt. Pulag auf 4 Grad ab - 12.01.2017 - 3:45
Gericht stellt Haftbefehl für Kerwin Espinosa wegen Mord aus - 12.01.2017 - 3:40
Staatsanwalt in QC erschossen - 12.01.2017 - 3:35
21 Verletzte bei Explosion und Feuer in LPG Station - 12.01.2017 - 3:30
Bumbay Kredithaie werden als nächstes verhaftet - 12.01.2017 - 3:25
Kerze während Drogensession löste Feuer in Navotas aus - 12.01.2017 - 3:20
Erdbeben der Stärke 7,2 vor Sulu - 11.01.2017 - 4:00
Top Drogenhändler von Mandaue erschossen - 11.01.2017 - 3:55
Pole wegen Menschenhandel verhaftet - 11.01.2017 - 3:50
Schwere Regenfälle in Cebu bringen Überschwemmungen - 11.01.2017 - 3:45
Zwei Central Mindanao BJMP Beamte nach Cotabato Gefängnisangriff entlassen - 11.01.2017 - 3:40
Drogenhändler in Lucena von Polizei erschossen - 11.01.2017 - 3:35
1.024 Gläubige nahmen während Black Nazarene Prozession medizinische Hilfe in Anspruch - 11.01.2017 - 3:30
Acht Fischer vor Zamboanga getötet - 11.01.2017 - 3:25
Frau des entführten Süd-Koreaners zahlte 8 Millionen Lösegeld an Polizist - 11.01.2017 - 3:20
Chinesen an erster Stelle der verhafteten Drogenverdächtigten Ausländer in 2016 - 11.01.2017 - 3:15
Ölkonzerne erhöhen Diesel und senken Kerosin Preise - 10.01.2017 - 4:45
1,2 Millionen Gläubige bei Black Nazarene Prozession - 10.01.2017 - 4:40
AFP wird lokale Terroristen in sechs Monaten besiegen - 10.01.2017 - 4:35
TD Auring hinterlässt eine Tote in Toledo - 10.01.2017 - 4:30
Pampanga Polizist unter restriktiver Verwahrung wegen Entführung eines _Süd-Koreaners - 10.01.2017 - 4:25
Temperatur fällt in Baguio auf 11 Grad ab - 10.01.2017 - 4:20
Tropisches Tiefdruckgebiet Auring - 09.01.2017 - 11:00
Schulen Suspendierungen am Montag in Cebu wegen TD Auring - 09.01.2017 - 5:55
Minderjähriger bei Drogeneinsatz in Caloocan von Polizei erschossen - 09.01.2017 - 5:50
Schusswaffenverbot während Sinulog - 08.01.2017 - 6:25
10 BIFF Mitglieder nach Flucht aus Cotabato Gefängnis erschossen - 07.01.2017 - 6:35
PDEA beschlagnahmte in 2016 illegale Drogen im Wert von 18,27 Milliarden - 07.01.2017 - 6:30
34 BIFF Mitglieder nach Flucht aus Cotabato Gefängnis wieder eingefangen - 06.01.2017 - 5:15
Erdbeben der Stärke 2,2 auf Cebu - 06.01.2017 - 5:10
Inflation steigt im Dezember auf 2,6 Prozent - 06.01.2017 - 5:05
Meistgesuchte Person von Saranggani erschossen - 06.01.2017 - 5:00
Malacañang will 6 Peso Steuer auf Diesel erheben - 06.01.2017 - 4:55
Ute Christoff der WhatsApp Kettenbrief ist wieder im Umlauf - 05.01.2017 - 9:15
15 jähriges angeschossenes Mädchen verstorben - 05.01.2017 - 7:30
154 BIFF Mitglieder nach Angriff auf Cotabato Gefängnis entflohen - 05.01.2017 - 7:25
Ein Drogenhändler erschossen und Shabu im Wert von 15,6 Millionen beschlagnahmt - 05.01.2017 - 7:20
BI verhaftet vier Filipinas die als Ersatzmütter nach Kambodscha reisen wollten - 04.01.2017 - 5:50
Erdbeben der Stärke 2,0 auf Cebu - 03.01.2017 - 4:40
Ölkonzerne erhöhen Spritpreise erneut - 03.01.2017 - 4:35
2.170 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 03.01.2017 - 4:30
Ungar von Nachbar wegen Streit um gezündete Feuerwerkskörpers getötet - 03.01.2017 - 4:25
Vermisstes 7 jähriges Mädchen tot aufgefunden - 03.01.2017 - 4:20
Friedliche Weihnachtssaison mit einem Toten - 02.01.2017 - 5:15
Mädchen wurde beschossen und nicht von verirrter Kugel getroffen - 02.01.2017 - 5:10
Drei Feuer in Mandaue zum Jahreswechsel - 02.01.2017 - 5:05
5 Verletzte durch verirrte Kugeln in Manila zum neuen Jahr - 02.01.2017 - 5.00
Anzahl der Unfälle durch Feuerwerkskörper um 60 Prozent zurück gegangen - 02.01.2017 - 4.55
Manila Polizist wegen abfeuern seiner Dienstwaffe verhaftet - 02.01.2017 - 4:50
Taifun Namen für 2017 - 01.01.2017 - 7:00
141 Unfälle durch Feuerwerkskörper - 01.01.2017 - 6:55
2.167 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 01.01.2017 - 6:50

Mörder der Bohol Anwältin identifiziert

Bohol -
Die Polizei hat die Mörder der Bohol Anwältin, am Mittwoch in Tagbilaran City (siehe Artikel 17.02.2017) identifiziert. Der Tagbilaran City Polizeichef Superintendent Nicomedes Olaivar Jr. sagt, die Mordverdächtigten wurden Augenzeugen identifiziert. Am Freitagnacht hatte die Special Investigation Task Group (SITG) das Alona Embrace Resort in Panglao, mit einem Haftbefehl für illegalen Waffen- und Drogenbesitz besucht. Der Eigentümer Lloyd Lancer Gonzaga und der vermeintliche Schütze Benigi-an waren jedoch nicht anwesend, in deren Zimmer wurde ein Kaliber .38 Revolver, eine Handgranate und ein Päckchen Shabu beschlagnahmt. Olaivar Jr. sagt, die Ermordung von Mia Manuelita Cumba Mascariñas-Green (49) hängt mit ihrer Arbeit als Anwältin zusammen. Laut Olaivar Jr. nimmt Gonzaga den Besitz des Alona Embrace Resort in Panglao für sich in Anspruch und hat Conrada Blomqvist den Klienten von Green, der ebenfalls angibt das ihm das Resort gehört bereits bedroht. Es zeichnete sich ab das Green und Blomqvist den Fall gewinnen werden, fügt Olaivar Jr. hinzu. <<   EPD 19.02.2017 - 3:15 - Update

Bacolod Taxifahrer gibt Schmuck im Wert von 300.000 zurück

Negros - Ein Taxifahrer in Bacolod City hat am Dienstagnachmittag, Schmuck im Wert von 300.000 PHP an seinen Fahrgast zurück gegeben. Der Chef der Bacolod City Polizeistation 1 Inspektor Eugene Tolentino sagt, der Taxifahrer Warlito Siar hatte eine Tasche mit 7.000 PHP Bargeld, einem iPhone 7 und Schmuck im geschätzten Gesamtwert von 300.000 PHP an den Eigentümer Reynold Agustin zurück gegeben. Tolentino sagt, Agustin kam um 17:00 Uhr in seine Polizeistation und bat um Hilfe seinen in Siar’s Taxi vergessene Tasche wieder zubringen. Die Bacolod City Verkehrspolizei machte das Taxi ausfindig und der Siar kam wenige Minuten später in die Polizeistation und übergab die Tasche an Agustin.
<<   EPD 19.02.2017 - 3:10

Peso fällt auf niedrigsten Stand gegenüber US-Dollar seit 15. November 2006

Manila - Der philippinische Peso ist am Freitag mit 50,00 PHP für einen US-Dollar, auf seinen niedrigsten Stand seit 15. November 2006 gefallen. Bereits am Donnerstag viel der Peso auf 49,97 PHP, um dann am Freitag weitere 3 Centavos zu fallen. Damit hat der Peso erstmals seit über 10 Jahren wieder bei 50 Peso abgeschlossen. Noch weniger war der Peso am 15. November 2006 wert, als er bei 50,06 Peso gegenüber dem USD abgeschlossen hat. Im Vergleich dazu bekam man am 15. November 2006 für 1 Euro noch 64,10 PHP, während man am Freitag nur 53,17 PHP bekam. <<   KR 18.02.2017 - 2:15

Sibonga Rathaus benützt Feuerwehr für seine Wasserversorgung

Cebu - Nachdem Sibonga Waterworks and Sanitation Service Cooperative (SIWASCO) seit 11. Februar kein Wasser mehr an das Sibonga Rathaus liefert (siehe Artikel 17.02.2017), benützt dieses nun ein Feuerwehrfahrzeug für seine Wasserversorgung. Ein Rathausangestellter sagt, Sibonga hat zwei Feuerwehrfahrzeuge aber wir benützen nur eines für unsere Wasserversorgung.
<<   EPD 18.02.2017 - 2:10

Top Shabu Händler in Lapu-Lapu verhaftet

Cebu - Die Philippine Drugs Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) hat am Mittwochnachmittag ein in Lapu-Lapu City, einen Top Shabu Händler verhaftet. Der PDEA-7 Chef Yogi Filemon Ruiz sagt, Rogelio "Roger" Romo (56) wohnhaft im Stadtbezirk Agus in Lapu-Lapu City, stand zwei Wochen unter Beobachtung bevor er verhaftet wurde. Laut Ruiz bekam Romo sein Shabu aus China und verkaufte Minimum von zwei Kilo per Woche. Bei dem Drogeneinsatz um 15:30 Uhr wurden ein Päckchen Guanyinwang Chinese Tea, in dem sich 1 Kilo Shabu im Wert von 6 Millionen PHP befand, sowie ein 100 Gramm Päckchen im Wert von 300.000 PHP, diverse Drogenutensilien und 170 Schuss Munition für ein M16 Sturmgewehr. <<   EPD 18.02.2017 - 2:05

Illegale Drogen im Wert von 473,6 Millionen in Cavite vernichtet

Luzon - Die Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) hat am Donnerstag in Cavite, illegale Drogen im Gesamtwert von 473.552.000 PHP vernichtet. Insgesamt wurden dabei 329,36 Kilogramm Methamphetaminhydrochlorid oder Shabu, flüssigem Methamphetamin, Kokain, Ketamin, Marihuana, Ephedrin, Pseudoephedrin, Ecstasy, Methylephedrin, Methylphenidat und Lorazepam, Nitrazepam, Clonazepam, Alprazolam, Heroin, Codein und abgelaufene Medikamente, durch eine thermische Zersetzung vernichtet worden. Die thermische Zersetzung ist ein Verfahren, bei dem verschiedene Verbindungen durch die Anwendung von Wärme in einzelne Einheiten zerlegt werden und dadurch eine Rekonstruktion der Substanzen unmöglich macht. Der PDEA Chef Isidro Lapeña sagt, das es sich um beschlagnahmte Beweismittel handelte die jetzt nicht mehr vor Gericht benötigt werden. Die Vernichtung wurde von der Integrated Waste Management Inc. (IWMI) im Stadtbezirk Aguado in Trece Martirez City, in der Provinz Cavite ausgeführt. <<   MIB 18.02.2017 - 2:00

PNP richtet süd-koreanische Hilfeschreibtische in Pampanga ein

Luzon - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" Dela Rosa hat bei einer Besprechung am mit dem süd-koreanischen Botschafter Kim Jae Shin in Pampanga am Mittwochabend angekündigt, das er in jeder Polizeistation in Pampanga einen süd-koreanischen Hilfeschreibtisch einrichten wird. Kim sagt: "Jährlich werden etwa 20 Süd-Koreaner im Ausland getötet, davon wiederum werden 40 bis 50 Prozent in den Philippinen getötet und wiederum die Hälfte davon in Pampanga." Laut Kim leben in Pampanga etwa 20.000 Süd-Koreaner. Dela Rosa rät der süd-koreanischen Gemeinschaft bei Problemen mit Polizisten, umgehend die neu gegründete Counter-Intelligence Task Force (CITF) Hotline (siehe Artikel 07.02.2017) anzurufen. <<   MIB 17.02.2017 - 3:45

Anwältin in Bohol erschossen

Bohol - Am Mittwochnachmittag wurde in Tagbilaran City die Anwältin Mia Manuelita Cumba Mascariñas-Green (49), von Unbekannten in Gegenwart von ihren drei Kindern, in ihrem Auto erschossen. Green wurde in das Holy Name Medical Center gebracht, wo sie wenige Minuten nach der Einlieferung verstarb. Ihre Kinder im Alter von 9 Jahren und die zweijährigen Zwillinge, sowie ihr Hausmädchen wurden bei dem Anschlag nicht verletzt. Der Tagbilaran City Polizeichef Superintendent Nicomedes Olaivar sagt, der Toyota Innova wurde an der Ecke H. Zamora Street und J.A. Clarin Street im Dao District um 16:27 Uhr von Unbekannten auf zwei Motorrädern gestoppt und beschossen. Am Tatort wurden 24 Patronenhülsen gefunden, ein Tatmotiv ist bisher noch nicht bekannt. <<   EPD 17.02.2017 - 3:40

Mann der sich als NBI Agent ausgab in Mandaue verhaftet


Cebu - Das National Bureau of Investigation in Central Visayas (NBI-7) hat Dienstagnacht auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Banilad, Mandaue City einen Mann der sich als NBI Agent ausgab verhaftet. Der NBI-7 Chef Patricio Bernales Jr. sagt, Avednigo "Amboy" Origenes (40) gab sich als spezieller Ermittler des NBI aus, der Verbindungen zu der Criminal Investigation and Detection Group (CIDG) und der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) hat. Am 3. Oktober 2016 hatte Amboy den 18 jährigen Bruder seiner Klägerin gestoppt, weil dieser den Blinker seines Autos nicht richtig einsetzte und beschlagnahmte das Auto. Amboy hat sich später das Vertrauen der Familie erschlichen und angegeben das seine Freundin die Nichte von Präsident Rodrigo Duterte ist. Insgesamt erpresste Ambot von der Mutter seines Opfers die in Kuwait arbeitet, 500.000 PHP um ihren Sohn bei der angeblichen Anklage zu helfen. Die Mutter der Klägerin hatte auch drei von Amboy geheuerte Leibwächter bezahlt, damit diese ihre Kinder vor der Rache einer gekündigten Haushaltshelferin beschützen. Am 14. Februar hatte dann die Schwester des Opfers, die nicht namentlich genannt werden will das NBI um Hilfe gebeten. Von Amboy wurden sechs gefälschte Ausweise inklusive einem NBI Ausweis, einer NBI Abzeichen, sowie einer Kaliber .9 mm Smith and Wesson Pistole mit drei geladenen Magazinen.
<<   EPD 17.02.2017 - 3:35 - Update

300 BIR Angestellte wegen Korruption zurück getreten

Manila - Der Bureau of Internal Revenue (BIR) Chef Caesar R. Dulay gab am Dienstag bekannt, das etwa 300 BIR Angestellte die in Korruptionsfälle verwickelt waren zurück getreten sind. Dulay sagt: "Wir haben etwa 400 interne Verwaltungsverfahren die noch nicht geklärt sind." <<   MIB 17.02.2017 - 3:30

SIWASCO liefert kein Wasser mehr an Sibonga Rathaus

Cebu - Die Vorsitzende der Sibonga Waterworks and Sanitation Service Cooperative (SIWASCO) Arceli Guaves bestätigte, das sie seit 11. Februar kein Wasser mehr an das Sibonga Rathaus liefert. Das Siboanga Rathaus hat seit der Gründung der SIWASCO im November 1995 keine Wasserrechnungen bezahlt, sagt Guaves und erklärt: "Wir haben das Rathaus nicht gefragt deren offene Rechnung bis Dezember des vergangenen Jahres zu bezahlen, wir haben sie nur gebeten die Januar Rechnung zu bezahlen." Guaves sagt, das Berufungsgericht hat letztes Jahr entschieden dass das Siboanga Rathaus seine offenen Rechnungen vom November 1995 bis Dezember 2016 bezahlen muss. Wir haben vereinbart das die bisherigen Wasserrechnung der Stadt, die sich auf etwa 40.000 PHP monatlich belaufen noch aufzuschieben, aber die zukünftigen Rechnungen müssen jetzt fristgerecht bezahlt werden, sagt Guaves. Nachdem sie ihre Januar Rechnung nicht bezahlten, sagt Guaves hatten wir keine andere Wahl als dem Rathaus das Wasser abzustellen.
<<   EPD 17.02.2017 - 3:25

Kältester Tag seit 46 Jahren in Baguio

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) hat am Mittwoch um 6:00 Uhr, mit 7,3 Grad Celsius den kältesten Tag seit 46 Jahren in Baguio City gemessen. Zuletzt war es am 9. Januar 1971, mit 7,1 Grad Celsius noch kälter in Baguio City. Der PAGASA Wetterexperte Efren Dalipog sagt, dass Mittwoch der viert kälteste Tag der in Baguio City gemessen wurde ist. Der kälteste Tag der je in Baguio City gemessen wurde, am 18. Januar 1961 mit 6,3 Grad Celsius. <<   KR 16.02.2017 - 4:00

8 Verwundete in Zamboanga nachdem Unbekannte einen Bus beschossen haben

Mindanao - Acht Personen wurden am Dienstag verwundet, als ihr Bus um 23:55 Uhr im Stadtbezirk Buenavista in Zamboanga City von Unbekannten beschossen wurde. Der Western Mindanao Polizeichef Superintendent Billy Beltran sagt, der Rural Transit Bus mit dem Nummernschild JVH 447 war mit 35 Fahrgästen nach Pagadian City unterwegs. Der Kommandeur der Task Force Zamboanga Oberst Juvymax Uy sagt, die Angreifer flohen umgehend als Soldaten die sich in der Nähe befanden den Passagieren zur Hilfe kamen. Laut Uy leisteten die Marine Soldaten den Verwundeten erste Hilfe, bevor sie dann in das Christino Paragas Memorial Hospital im Stadtbezirk Quiniput gebracht wurden. Der Rest der Passagiere konnte am frühen Mittwoch ihre Fahrt fortsetzen, nachdem das Management von Rural Transit einen Ersatzbus gebracht hatte. <<   EPD 16.02.2017 - 3:55

Erdbeben der Stärke 5,0 in Surigao

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Dienstag um 4:03 Uhr, ein Erdbeben in Surigao City mit der Stärke von 5,0 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des mittelstarken Erdbeben war 10 Kilometer südwestlich von Surigao City, Surigao del Norte, Mindanao und lag in einer Tiefe von 17 Kilometer. Es wurden keine Schäden gemeldet. <<   KR 15.02.2017 - 6:45

Baguio kältester Tag in den letzten drei Jahren gemessen

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) hat am Dienstag, mit 8,0 Grad Celsius den kältesten Tag in den letzten drei Jahren in Baguio City gemessen. Am Montag lag die Temperatur in Baguio City noch bei 9,4 Grad Celsius, sagt der PAGASA Baguio City Wetterexperte Aljon Tamondong. Er rät allen Anwohnern und Touristen sich warm anzuziehen, da die Temperaturen in den nächsten Tagen noch weiter sinken sollen. <<   KR 15.02.2017 - 4:15

Hummer Fahrer der zwei Motorradfahrer tötete stellt sich

Manila - Der Fahrer eines schwarzen Hummer SUV (Sport Utility Vehicle) der am Sonntag in der V. Luna Avenue in Quezon City zwei Motorradfahrer rammte und dabei tötete, hat sich am Dienstag bei dem Quezon City Police District (QCPD) gestellt. Der QCPD Chef Superintendent Guillermo Eleazar identifizierte den Fahrer als Alvin San Pablo, der bei dem Unfall die beiden Motorradfahrer Felix Marvin Bose und Lowell Gonzalgo tötete. San Pablo sagt, er war schläfrig und registrierte das Motorrad nicht mehr. San Pablo wird wegen rücksichtsloser Fahrweise, die zu einem daraus resultierenden mehrfachen Totschlag führte. <<   MIB 15.02.2017 - 4:10

Zwei Brüder wegen Drogenhandel verhaftet

Cebu - Agenten der Philippine Drug Enforcemeny Agency in Central Visayas (PDEA-7) haben am Dienstag kurz nach Mitternacht, im Ortszentrum von Cordova auf Mactan zwei Brüder wegen Drogenhandel verhaftet. Der PDEA-7 Sprecher Leia Albiar sagt, die beiden Brüder Jerome Espra (31) und Reynaldo Espra (49) leisteten bei ihrer Verhaftung keinen Widerstand. Laut Albiar wurden von den beiden Brüdern, 11 Päckchen Shabu im Gesamtwert von 165.000 PHP beschlagnahmt. Reynaldo sagte aus, dass er die illegalen Drogen in Cordova für seinen Lebensunterhalt verkauft. Sein Bruder Jerome, verweigerte die Aussage. <<   EPD 15.02.2017 - 4:05

23,5 Grad in Cebu

Cebu - Der Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) Mactan Chef Alfredo "Al" Quiblat Jr. gab am Dienstag bekannt, dass am Montag um 5:00 Uhr mit 23,5 Grad der kälteste Tag des Jahres in Cebu City gemessen wurde. Laut Quiblat sollen die kalten Temperaturen in Cebu, noch bis zum Ende der dritten Februar Woche andauern.
<<   KR 15.02.2017 - 4:00

BI verhindert das Al-Qaeda Mitglied in die Philippinen einreist

Manila - Das Bureau of Immigration (BI) hat am Samstag verhindert, dass ein Mitglied der Terrorgruppe Al-Qaeda in die Philippinen einreiste. Der BI Chef Jaime Morente sagt, dass Muhammad Arif (43) am Ninoy Aquino International Airport (NAIA) Terminal 1 mit Thai Airways aus Bangkok, Thailand ankam. Laut Morente steht Arif auf der schwarzen Liste des BI und wurde an nach Bangkok zurück gebucht. Morente sagt, der aus Pakistan stammende Arif, wurde im September 2011 von dem damaligen BI Chef Ricardo David Jr. auf die schwarze Liste gesetzt. <<   MIB 15.02.2017 - 3:55

Ölkonzerne erhöhen Diesel und Kerosin

Manila - Die Ölkonzern ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Diesel wird um 0,20 PHP und für Kerosin um 0,10 PHP per Liter erhöht. Der Preis für Benzin bleibt unverändert. <<   KR 14.02.2017 - 3:05

Kalter Valentine's Day vorhergesagt

Manila - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) sagt für den heutigen Valentin's Day, dass es landesweit ein kaltes Wetter mit Temperaturen nahe der 20 Grad Celsius Marke geben wird. In Luzon und den Visayas werden wegen des kalten Amihan Nordost Monsun kühlere Temperaturen erwartet, in Baguio City kann die Temperatur auf 9 Grad Celsius und in Cebu City und Davao City auf 24 Grad Celsius abfallen. Im ganzen Land wird ein bewölkter Himmel und gelegentliche leichte Regenfälle erwartet.
<<   KR 14.02.2017 - 3:00

Preise für Rosen zum Valentine’s Day deutlich verteuert

Cebu - Die Preise für Rosen sind in den letzten Tagen, vor dem heutigen Valentin's Day deutlich verteuert worden. Ein duzend Rosen kostet normaler weise 50 PHP, jetzt kosten kurz-, mittel- und langstielige Rosen 200 PHP, 250 PHP und 400 PHP.
<<   KR 14.02.2017 - 2:55

Senator Pacquiao boxt im April in den UAE gegen Horn

Manila - Senator und Boxweltmeister Manny Pacquiao (38) wird im April in den United Arab Emirates (UAE), gegen den australischen Olympiateilnehmer Jeff Horn (29) seinen World Boxing Organization (WBO) Weltergewicht Titel verteidigen. Der Berater von Pacquiao, Michael Koncz erklärt, der Boxkampf wird nicht wie geplant am 23. April in Brisbane, Australien, sondern stattdessen in den UAE stattfinden.
<<  KR 14.02.2017 - 2:50

8 Tote nach Erdbeben in Surigao del Norte

Mindanao - Die Anzahl der Todesopfer des Erdbeben in Surigao City (siehe Artikel 11.02.2017), ist laut dem Surigao del Norte Vize-Gouverneur Arturo Carlos Egay Jr. inzwischen auf 8 angestiegen. Mehr als 200 Menschen wurden bei dem Erbeben verletzt und zu verschiedenen Krankenhäusern in Surigao del Norte und den nahe gelegenen Provinzen gebracht. Egay Jr. sagt: "Die Stromversorgung in Surigao City ist in weiten Teilen wieder hergestellt, die Wasserversorgung ist jedoch weiterhin ein Problem. Alle beschädigten Brücken mit Ausnahme der Anao-aon Brücke in San Francisco, sind inzwischen wieder passierbar." Der Surigao City Flughafen ist wegen den Schäden an der Start- und Landbahn, laut der Civil Aviation Authority of the Philippines (CAAP) bis zum 10. März geschlossen. Die Gesamtschäden des 6,7 Erdbeben, werden von Egay Jr. mit 500 Millionen PHP angegeben.
<<   EPD 14.02.2017 - 2:45

Repräsentantenhaus genehmigt die Gültigkeit von Reisepässen auf 10 Jahre

Manila - Das Repräsentantenhaus hat am Montag in einer dritten und letzten Lesung, die Gültigkeit von Reisepässen von 5 Jahren auf 10 Jahre genehmigt. Das House Bill No. 4767, wurde mit 216-0-0 Stimmen genehmigt.
<<   MIB 14.02.2017 - 2:40

Ein Toter bei Explosion einer Gewehrgranate

Cebu - Im Stadtbezirk Tisa in Cebu City ist am, Montag um 10:00 Uhr ein Habal-Habal Fahrer durch eine Granate um das Leben gekommen. Ruben Genterone verstarb an den schweren Verletzungen, nachdem die Gewehrgranate in seiner Hand explodiert war. Die Granate hatte Genterone in einem Grasbewachsenen Gebiet gefunden, wo angeblich zwei Militärs in der Nähe wohnen.
<<   EPD 14.02.2017 - 2:35

In England meistgesuchter Schwindler in Pampanga verhaftet

Luzon - Beamte des Bureau of Immigration (BI) haben in Pampanga, den in England meistgesuchten Schwindler Adam James Stagg (30) verhaftet. Stagg wurde am 9. Februar in seinem Haus, im Don Bosco Compound in Mabalacat City verhaftet. Laut dem BI haben die britischen Behörden schon länger vermutet, dass Stagg einen luxuriösen Lebensstil in den Philippinen lebt, nachdem er sich mit betrügerischen Online-Verkäufen von Uhren von Oktober 2013 bis Juni 2014 ergaunerte. Der BI Chef Jaime Morente sagt: "Stagg wurde auf Ersuchen der britischen Botschaft verhaftet und wird in sein Land zurückgesandt, um für seine Verbrechen vor Gericht gestellt zu werden."
<<   MIB 14.02.2017 - 2:30

9,2 Grad Celsius in Baguio City

Luzon - Der Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) Baguio City Wetterexperte Wilson Lucando sagt, das am Sonntag um 5:00 Uhr mit 9,2 Grad Celsius der kälteste Tag des Jahres in Baguio City gemessen wurde. Laut Lucando wurden in anderen Gebieten der Benguet Provinz sogar noch niedrigere Temperaturen gemessen, am Mount Santo Tomas wurden in der Ortschaft Tuba 7,4 Grad Celsius und in der Ortschaft Atok nur noch 6,0 Grad Celsius gemessen. Lucando sagt, das kalte Wetter in der Benguet Provinz wird noch bis zur dritten Februar Woche andauern. <<   MIB 13.02.2017 - 4:35

Drittes Opfer des Cavite Fabrik Feuer verstorben

Luzon - Nach dem Feuer Anfang Februar in der House Technology Industries (HTI) Fabrik in der Cavite Economic Processing Zone (siehe Artikel 02.02.2017), ist inzwischen das dritte Opfer verstorben. Der Cavite Gouverneur Jesus Crispin "Boying" Remulla Landesregierung gab bekannt, das Alex P. Lerog (33) Freitagnacht nachdem er in das Jose R. Reyes Memorial Medical Center (JRRMMC) in Manila verlegt wurde verstorben ist.
<<   MIB 13.02.2017 - 4:30

6 Tote nach Erdbeben in Surigao del Norte

Mindanao - Die Anzahl der Todesopfer des Erdbeben in Surigao City (siehe Artikel 11.02.2017), ist laut dem Provincial Disaster Risk Reduction and Management Office (PDRRMO) inzwischen auf 6 angestiegen. Ramon Gotinga von dem PDRRMO sagt, das weitere 90 Personen in das Caraga Regional Hospital eingeliefert wurden. Der Surigao City Flughafen ist wegen den Schäden des Erdbebens, laut der Civil Aviation Authority of the Philippines (CAAP) bis zum 10. März geschlossen. <<   EPD 12.02.2017 - 9:00 - Update

Neuer Taxi Einstiegspreis ab 13. Februar gültig

Cebu - Die Taxifahrer in Cebu können ab Montag den 13. Februar, wieder 40 PHP als Einstiegspreis verlangen. Die Preiserhöhung wurde am Freitagnachmittag von dem Land Transportation Franchising and Regulatory Board (LTFRB) Chef Ahmed Cuizon unterschrieben. Taxifahrer die vor dem 13. Februar bereits 40 PHP kassieren, werden mit einer Geldstrafe von 1.000 PHP und die Eigentümer mit 5.000 PHP bestraft.
<<   EPD 12.02.2017 - 8:55

Erdbeben der Stärke 6,7 in Surigao

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Freitag um 22:03 Uhr, ein Erdbeben in Surigao City mit der Stärke von 6,7 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des starken Erdbeben war 16 Kilometer nordwestlich von Surigao City, Surigao del Norte, Mindanao und lag in einer Tiefe von 11 Kilometer. Das Office of Civil Defense (OCD) der Caraga Region bestätigte, dass es in Sison in den Ortsbezirken Baya-ag und Biabid beschädigte Häuser gibt. Sieben Verletzte wurden in das Caraga Regional Hospital eingeliefert. Laut dem OCD gab es auch Schäden in der Infrastruktur, die Anao-aon Brücke in San Francisco ist schwer beschädigt und nicht passierbar. Auch aus der Ortschaft Mainit wurden Schäden gemeldet. Aus Surigao City wurde im Stadtbezirk Washington ein eingestürztes Gebäude und Schäden an diversen Schulen gemeldet. Stromausfälle gab es in Surigao City, sowie den Ortschaften Malimono, Mainit, Sison, San Francisco und Taganaan gemeldet. <<   Update KR 11.02.2017 - 7:55

Verdächtigter der Baby in Carcar vergewaltigte verhaftet

Cebu - Die Carcar City Polizei hat am Freitagnachmittag einen 40 jährigen Mann verhaftet, der am Mittwoch ein 4 Monate altes Baby (siehe Artikel 10.02.2017) vergewaltigt hat. Der Carcar City Polizei Chefinspektor Jose Liddawa sagt, es gab sechs Personen einschließlich dem Vater des Babys und seinem Bruder, eine Zeugenaussage und diverse Beweise entlarvten Jonathan "Jojo" Marfe aus Catigbian, Bohol als Tatverdächtigten. Ein Zeuge hatte ausgesagt, das Marfe mit zwei Freunden getrunken hatte und danach in das Haus wo das Baby schlief ging. Die Ermittlungen ergaben, das Marfe zum Tatzeitpunkt betrunken war und laut Liddawa war Marfe auch bei seiner Verhaftung auch wieder betrunken. Vivian Tamayo von dem Carcar City Polizei Women and Children’s Protection Desk (WCPD) sagt, Marfe wurde in 2009 bereits wegen versuchter Vergewaltigung seiner 10 jährigen Nichte in Bohol angeklagt, die Anklage wurde damals zurück genommen und der Fall wurde privat gütlich geregelt. Die Polizei wartet jetzt auf das Ergebnis des Speichelabstriches der von Marfe genommen wurde, um zu überprüfen ob er mit den Proben die von einer Flasche mit Kokosnussweins die neben dem Baby gefunden wurde übereinstimmt. Ebenso werden die Blutspuren die auf einem Karton in dem Haus der Lebensgefährtin von Marfe gefunden wurde, mit denen des Babys verglichen.
<<   EPD 11.02.2017 - 4:05

2 Tote und 5 Verletzte als Bus in Daraga gegen einen Baum fährt

Luzon - Zwei Personen wurden getötet und fünf weitere verwundet, als am Freitag um 3:05 Uhr als ein Philtranco Bus im Ortsbezirk Peñafrancia in Daraga, Albay gegen einen Baum fuhr. Der Sprecher der Daraga Polizei John Mallorca identifizierte die Opfer als Henry Bartolome und Jane Dimaano. Der Busfahrer Marvin Eva (35) und vier Passagiere wurden in das Bicol Regional Training and Teaching Hospital gebracht. Die Polizei geht davon aus das der Busfahrer eingeschlafen war, als der Bus ungebremst gegen den Baum fuhr.
<<   MIB 11.02.2017 - 4:00

NGCP kündigt für Central Pangasinan 10 Stunden Stromabschaltung an

Luzon - Die National Grid Corporation of the Philippines (NGCP) gab am Mittwoch bekannt, das es am Sonntag den 12. Februar in Teilen von Central Pangasinan zu einer 10 Stunden dauernden Stromabschaltungen kommt. Die NGCP Sprecherin Melba Batario sagt, die Stromabschaltung erfolgt um 8:00 Uhr und endet spätestens um 18:00 Uhr. Betroffen sind die Versorgungsgebiete von der Central Pangasinan Electric Cooperation (CENPELCO): Malasiqui, San Carlos, Binmaley, Lingayen, Bugallon, Mangatarem und Urbiztondo. Grund für die Stromabschaltung ist die jährliche Wartung und Prüfung des Leistungstransformators in der Umspannstation von Labrador. <<   MIB 11.02.2017 - 3:55

Zweites Opfer des Cavite Fabrik Feuer verstorben

Luzon - Nach dem Feuer letzte Woche in der House Technology Industries (HTI) Fabrik in der Cavite Economic Processing Zone (siehe Artikel 02.02.2017), ist inzwischen das zweite Opfer verstorben. Ein Beamter der Landesregierung gab am Freitag bekannt, das Richard Sargento (33) am Donnerstag um 14:15 Uhr im Divine Grace Medical Center in General Trias verstorben ist. <<   MIB 11.02.2017 - 3:50

Gelegenheitsfahrer in Pangasinan erschossen

Luzon - Der zeitweise als Fahrer tätige Christian Dizon (38) ist am Donnerstag, von zwei Unbekannten auf einem Motorrad in Lingayen, Provinz Pangasinan erschossen worden. Dizon hatte ein SUV (Sport Utility Vehicle) eines Stadtabgeordneten in einer Garage im Ortszentrum geparkt, als um 18:41 Uhr ein Unbekannter auf ihn zuging und ihn durch drei Schüsse in den Kopf tötete. Der Schütze ist mit einem zweiten Mann, der mit einem Motorrad wartete geflohen. <<   MIB 11.02.2017 - 3:45

Häftling in Bulacan Gefängnis stirbt an inneren Gehirnblutungen

Luzon - Der im Hauptquartier der Polizei von San Jose del Monte City, Bulacan inhaftierte Mark Larrson, ist am Donnertag an inneren Gehirnblutungen gestorben. Laut der Polizei ist Larrson bevor er verstarb, mehrmals mit seinem Kopf gegen die Wand seiner Gefängniszelle gestoßen. Laut der Mutter von Larrson sagt, sind auf den Fotos die das Bestattungsunternehmen aufgenommen hat, Zigarettenverbrennungen am Arm und Prellungen im Nackenbereich und an anderen Stellen des Körpers ihres Sohnes sehen sind. Die Mutter sagt, sie plant eine Anklage gegen die San Jose del Monte City Polizei und den Barangay-Captain wegen unzulässiger Inhaftierung zu stellen. <<   MIB 11.02.2017 - 3:40

GMA wird als stellvertretende Sprecherin ersetzt sagt Alvarez

Manila - Die ehemalige Präsidentin und jetzige Pampanga Abgeordnete Gloria Macapagal-Arroyo (GMA), wird als stellvertretende Repräsentantenhausprecherin ersetzt, weil sie gegen die Wiedereinführung der Todesstrafe ist. Repräsentantenhausprecher Pantaleon "Bebot" Alvarez machte diese Ankündigung am Mittwochnachmittag: "Wir werden sie als stellvertretende Sprecherin ersetzen", sagte Alvarez auf die Frage, was er denkt über die Anti-Einstellung von Arroyo zur Todesstrafe. Alvarez hatte bereits zuvor angekündigt, dass PDP-Laban Parteimitglieder die nicht für das Bill No. 4727 stimmen ersetzt werden. Als GMA Präsidentin war, hat sie in 2006 den Republic Act 9346 unterzeichnet, in dem die Todesstrafe abgeschafft wurde. <<   MIB 10.02.2017 - 3:45

Drei tote Männer in Cebu gefunden

Cebu - Am Donnerstag um 8:00 Uhr wurde im Stadtbezirk Langosip in Danao City, der Körper eines alten Mannes tot aufgefunden. Joel Ilustrisimo von der Danao City Polizei sagt, das bisher nicht identifizierte Opfer ist zwischen 60 bis 70 Jahre alt und war mit einer kurzen Hose, sowie einem braunen ärmellosen T-Shirt und einer schwarzen Jacke bekleidet. Ilustrisimo sagt, der Tote wurde von einem Jungen gefunden, der in den Büschen nach Holz gesucht hatte. Die Todesursache ist ungeklärt, nachdem der Körper keine äußerlichen Verletzungen aufwies. Am Mittwochmittag wurde der Körper von Cresente Sollano, treibend im Tayud River in San Fernando gefunden. Marven Sapio von der San Fernando Polizei sagt, Sollano litt unter Epilepsie ist vermutlich in den Fluss gerutscht und ertrunken. Am Mittwochmorgen wurde vor der Küste des Ortsbezirk Baybay in Daanbantayan, der Körper des Fischer Edgar Duarte (68) treibend gefunden. En Areglado von der Daanbantayan Polizei sagt, das Duarte vermutlich ertrunken ist nachdem seine beiden Hände in seinem Fischernetz verstrickt waren. Laut Areglado haben die Nachbarn von Duarte angegeben, dass er offensichtlich betrunken war als zum fischen mit seinem Boot auslief.
<<   EPD 10.02.2017 - 3:40

Zwei Männer in Nueva Ecija von Unbekannten erschossen

Luzon - Mittwochnacht wurden in der Provinz Nueva Ecija bei getrennten Anschlägen, zwei Männer von unbekannten auf Motorrädern erschossen. In San Isidro wurde um 21:00 Uhr Aries dela Cruz (31), während er bei einem Billardspiel im der Nachbarschaft zuschaute erschossen. Laut der Polizei wurde Dela Cruz durch mehrere Schüsse, aus einer Kaliber .45 Pistole getötet. In Stadtbezirk DS Garcia in Cabanatuan City wurde um 20:30 Uhr Ramon de Jesus (40), vor seinem Haus durch mehre Schüsse von Unbekannten getötet.
<<   MIB 10.02.2017 - 3:35

3,66 Meter Krokodil aus Fischernetz befreit in Cotabato

Mindanao - Ein 3,66 Meter langes und etwa 400 Kilogramm schweres Krokodil wurde am Mittwochnachmittag in den Sümpfen vor Kabacan, Cotabato, von Fischern aus deren Fischkäfig befreit. Der Kabacan Bürgermeister Herlo Guzman sagt, es war bereits das zweite mal das sie ein Krokodil gerettet haben. Die Fischer haben dem Krokodil den Namen Silangan (Ost) gegeben, während das im Oktober 2016 befreite Krokodil den Namen Kanluran (West) erhalten hatte. Cayetano Pomares ein Krokodilexperte fvon der University of Southern Mindanao (USM) in Kabacan sagt, Silangan ist bei guter Gesundheit und ist vermutlich aus Hunger in den Tilapia Fischkäfig geraten. Das gerettete Krocodil wird temporär von dem Armed Forces of the Philippines (AFP) 602nd Infantry Brigade in deren Wildschutzgebiet gehalten, sagt Pomares und fügt hinzu, die lokale Regierung von Kabacan wird entscheiden, wann Silangan wieder in sein natürliches Umfeld in das 20.000 Hektar Delta zurück gebracht wird.
<<   EPD 10.02.2017 - 3:30

Toter treibend im Cagayan River gefunden

Luzon - In der Provinz Isabela wurde am Mittwoch der Körper eines 21 Jahre alten Mann, von Fischern treibend im Cagayan River in Cabagan gefunden. Der Cabagan Polizeichef Inspektor Melanio Vinoray identifizierte den Toten, als Elmer Abnaway gebürtig in Malapatan, Provinz Sarangani, Mindanao. Abnaway war bei ein Angestellter eines Landentwicklers, in der Ortschaft Delfin Albano. Vinoray sagt, Abnaway wurde zuletzt am 3. Februar in Delfin Albano lebend gesehen. Eine Autopsie soll nun die Todesursache klären, sagt Vinoray.
<<   MIB 10.02.2017 - 3:25

Frau tot im Pasig River gefunden

Manila - Am Mittwochmorgen wurde der Körper einer 59 jährigen Frau, am Ufer des Pasig River im Stadtbezirk Buting in Pasay City gefunden. Der ermittelnde Polizist Hermel Vergara identifizierte die Tote als Isidra de Lumban, wohnhaft in der M. Almeda Street, Pateros, Pasya City. Vergara sagt, Divina Garcia die Schwester des Opfers teilte ihm mit, das Isidra am Dienstagabend wegen Magenschmerzen Tabletten kaufen wollte und nicht mehr zurück kam. Laut Vergara wurde der Körper des Opfers am Mittwoch um 5:30 Uhr von Nilda Sumulong (59), einer Anwohnerin die gerade ihre häusliche Umgebung säuberte gefunden. Eine Autopsie soll nun die Todesursache klären, sagt Vergara.
<<   MIB 10.02.2017 - 3:20

4 Monate altes Baby in Carcar vergewaltigt

Cebu - Ein 4 Monate altes Baby wurde von einem Unbekannten vergewaltigt und verletzt auf einer Kokosnussplantage im Stadtbezirk Perrelos, Carcar City hinterlassen. Das Baby wurde am Mittwoch um 1:00 Uhr, 30 Meter von seinem Zuhause von einer 60 jährigen Frau aufgefunden. Sie informierte ihre Nachbarn und die wiederum die Eltern des Babys, die das Mädchen dann in das Carcar City District Hospital brachten. Das Mädchen wurde von der Women and Children’s Protection Desk (WCPD) Chefin Camia Codo in das Vicente Sotto Memorial Medical Center (VSMMC) in Cebu City gebracht, wo die Ärzte diagnostizierten das es vergewaltigt worden war. Die Mutter sagt, sie bemerkte nicht wer das Mädchen aus dem ihrem Zimmer holte, weil sie zu erschöpft von ihrem langem Arbeitstag war. Codo sagt, wir haben bisher keinen Verdächtigten, wir haben nur erfahren das in der Familie des Babys Drogenkonsumenten sind. Die Polizei verhörte den Vater und dessen älteren Bruder, beide verneinten das Baby vergewaltigt zu haben. <<   EPD 10.02.2017 - 3:15

Präsident Duterte besucht am 2. März Cebu

Cebu - Präsident Rodrigo Duterte wird am 2. März in Cebu sein, um bei der Grundsteinlegung des Cordova-Cebu City Link Expressway teil zunehmen. Der ehemalige Cordova Bürgermeister und jetzt Chef des Präsidentenbüro für Zusammenarbeit Adelino Sitoy sagt, Duterte freut sich über das Projekt da es die erste Brücke ist die während seiner Amtszeit gestartet und auch fertig gestellt wird. Sitoy sagt, die Brücke wird von der Metro Pacific Tollways Corp. (MPTC) für 28 Milliarden PHP gebaut und soll 2020 fertig gestellt sein. Laut Sitoy werden Cordova und Cebu City wenn die Brücke in Betrieb ist, jeweils einen Prozent der Mautgebühren für die nächsten 35 Jahre erhalten und danach wird die Brücke in den gemeinsamen Besitz von Cordova und Cebu City übergehen. <<   EPD 09.02.2017 - 4:10

Koreanische Gangster ja, aber keine Mafia

Cebu - Konsul Yong Sang Lee der Polizei Attaché des süd-koreanischen Konsulat in Cebu erklärte am Mittwoch in einer Pressekonferenz, dass es in Cebu keine koreanische Mafia gibt, nur Gangster aus seinem Land die sich in Cebu verstecken. Lee sagt, diese koreanischen Gangster arbeiten alleine und nicht als Gruppe. Laut Lee sind die meisten der Koreaner die sich in Cebu verstecken, wegen Betrügereien oder der Verwicklung in Verkehrsunfälle aus ihrem Land geflohen. Nur eine oder zwei sind in Süd-Korea wegen Mordes gesucht, fügt Lee hinzu. Diese Flüchtlinge Werden den Filipinos oder ihren Koreanern die in Cebu leben keinen Schaden zufügen, da sie keine kriminellen Aktivitäten auslösen wollen um nicht entdeckt zu werden. Die Stellungsnahme kam, nach dem Präsident Rodrigo Duterte am Sonntag sagte (siehe Artikel 06.02.2017), dass die koreanische Mafia den illegalen Drogenhandel und die Prostitution in der Cebu Provinz kontrolliert. Der süd-koreanische Generalkonsul in Cebu Sung Yong Oh sagt: "Er ist zutiefst besorgt über die Sicherheit der koreanischen Gemeinschaft in den Central Visayas, da viele jetzt Angst haben dass sie als Mafia Mitglieder bezeichnet werden könnten." Die meisten sagt der Generalkonsul, sind verunsichert was die Menschen in Cebu von ihnen denken. Alnazib Decampong vom Bureau of Immigration (BI) sagt, wir können diesen Flüchtlingen nicht die Einreise verweigern, da sie keine Verbrechen hier begangen haben. In Cebu leben inzwischen mehr als 25.000 Süd-Koreaner, die Hälfte davon sind Studenten die englische Sprachschulen besuchen. Etwa 9.000 Süd-Koreaner sind permanente Anwohner, sagt Decampong. <<   KR 09.02.2017 - 4:05

CPDRC hat Störsender installiert

Cebu - Das Cebu Provincial Detention and Rehabilitation Center (CPDRC) gab am Mittwoch bekannt, dass am zwei Störsender in der Gefängnisanlage installiert wurden. - klajoo.com
- Der Chef des Cebu Capitol Zivilschutz Bobby Legaspi sagt, dass war die erste Phase des Projekt, da die zwei Störsender nicht reichen um das gesamte CPDRC Anlage abdecken. Legaspi erklärt, jeder der Störsender hat eine Reichweite von etwa 100 Meter, weshalb wir sorgsam bei der Installation sein müssen damit nicht die Nachbarn außerhalb des Gefängnis mit betroffen sind. Der Gefängnisleiter Dr. Gil Macato sagt, die Störsender sollen verhindern das die Gefangenen über Handys, Internet oder WiFi mit der Außenwelt kommunizieren können. "Es ist schwer für uns alles zu beschlagnahmen was in das Gefängnis geschmuggelt wird, weshalb unser Weg ist mit den Störsendern der Kommunikationsgeräte lahm zulegen", sagt Macato und fügt hinzu, dass das Gefängnismanagement den Gefangen Festnetzleitungen zum kontaktieren ihrer Familien zur Verfügung stellt, um sicher zustellen das diese kontrolliert werden können damit sie keine illegalen Geschäfte wie Drogen abwickeln können. <<   EPD 09.02.2017 - 4:00

4,5 Millionen 911 Notrufe in 2016

Manila - Das Department of Interior and Local Government (DILG) gab am Mittwoch bekannt, dass der Notruf 911 in 2016 insgesamt 4,5 Millionen mal gewählt wurde. - klajoo.com
- Der Innenminister Ismael "Mike" Sueno forderte deshalb die Öffentlichkeit auf, die 911 Hotline nicht zu Missbrauchen. im letzten Jahr gingen landesweit 4.539.014 Anrufe auf der Hotline ein, davon waren 2.239.987 oder 49 Prozent legitime Anrufe, 1.638.551 oder 36 Prozent waren nicht komplettierte Anrufe und 660.476 oder 15 Prozent waren illegitime Anrufe, erklärt Sueno. <<   KR 09.02.2017 - 3:55

14 Jähriger bei Drogeneinsatz in Cebu verhaftet

Cebu - Agenten der Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) haben am Mittwoch um 3:00 Uhr bei einem Drogeneinsatz in der A. Lopez Street im Stadtbezirk Calamba, Cebu City, einen 14 jährigen Jungen mit zwei Päckchen Shabu verhaftet. PDEA-7 Chef Yogi Filemon Ruiz sagt, die beiden Päckchen hatten ein Gesamtgewicht von 100 Gramm Shabu im Wert von 300.000 PHP. Die Mutter des Jungen ist wegen Drogenbesitz verurteilt und ist im Women’s Correction Center in Manila inhaftiert. Laut Ruiz wurde der Minderjährige bereits mehrmals, wegen illegalen Drogenbesitz verhaftet. Ruiz sagt, der Junge wird nun in die Obhut des Department of Social Welfare and Development (DSWD) übergeben. <<   EPD 09.02.2017 - 3:50

Feuer in Tondo vernichtet 1.000 Häuser

Manila - Bei einem acht Stunden dauernden Feuer im Parola Compound in Tondo, wurden 1.000 aus Leichtbaumaterialien hergestellte Häuser vernichtet. Die Feuerwehr sagt, das Feuer ist am Dienstag um 21:38 Uhr in dem Haus eines gewissen Andang in der Area B, Gate 7 ausgebrochen und war erst am Mittwoch um 6:30 Uhr gelöscht. Laut der Feuerwehr wurden sieben Personen und etwa 15.000 Personen wurden Obdachlos. Die Feuerwehr hat den Schaden auf etwa 6 Millionen PHP geschätzt, die Ursache für das Feuer ist bisher noch nicht erkannt. <<   MIB 09.02.2017 - 3:45

Explosion und Feuer im Army Camp Aquino in Tarlac

Luzon - Eine starke Explosion und ein Feuer haben Dienstagnacht, ein Gebäude der Army Support Command’s Armaments Battalion innerhalb Camp Aquino in San Miguel, Tarlac, vernichtet. Der Armed Forces of the Philippines (AFP) Chefsprecher für öffentlich Angelegenheiten Oberst Edgard Arevalo sagt, die Explosion war gegen 22:30 Uhr gefolgt von dem Feuer, das eine Stunden später gelöscht war. Die Brandursache ist bisher noch nicht geklärt. <<   MIB 09.02.2017 - 3:40

Duterte gibt unkorrekten Polizisten die Wahl, nach Basilan oder kündigen

Manila - Präsident Rodrigo Duterte hat am Dienstag 228 unkorrekten Manila Polizisten mitgeteilt, dass sie in den nächsten 15 Tagen für die Dauer von zwei Jahren nach Basilan, Mindanao versetzt werden. Präsident Duterte sagt: "Wer nicht will kann den Polizeidienst kündigen oder warten bis er entlassen wird." Die Polizisten waren ein Teil der insgesamt 387 unkorrekten Polizisten, die der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa auf Anordnung des Präsidenten (siehe Artikel 07.02.2017) in den Regierungspalast Malacañang brachte. Der Präsident lehnt den Vorschlag von Dela Rosa ab, dass die Polizisten zur disziplinären Ausbildung nach Subic, Pampanga gesendet werden sollen. Von den 387 Polizisten konnten nur 228 dem Präsidenten präsentiert werden, 48 der unkorrekten Polizisten sind nicht zum Dienst erschienen und der Rest hatten als Zeugen Gerichtstermine, erklärte Dela Rosa. Bevor ich euch nach Basilan sende, lasse ich euch den Pasig River klären. Nachdem der Präsident die Polizisten alleine ließ, fragte Dela Rosa seine Männer: "Wo wollt ihr hin, nach Basilan, Tawi-Tawi oder Sulu?" Keiner der Polizisten gab eine Antwort. <<   EPD 09.02.2017 - 3:35

Tacloban Gefängnisaufseher wegen Drogenfund entlassen

Leyte - Der Gefängnisaufseher des Tacloban City District Jail Superintendent Benedicto Catodio wurde von seinem Posten enthoben, weil Agenten der Philippine Drug Enforcement Agency Region VIII (PDEA-8) und des Bureau of Jail Management and Penology Region VIII (BJMP-8) bei einer Durchsuchung der Zellen verbotene Drogen fanden. Der BJMP-8 Chef Superintendent Efren Nemeño sagt, er hat Catodio entlassen weil in der Zelle eines Drogenhändlers, insgesamt 11 Päckchen Shabu und andere verbotene Gegenstände, sowie ein Handy gefunden wurden. Die überraschende Kontrolle wurde durchgeführt nachdem die PDEA und das BJMP Information erhalten hat, das in der Gefängniszelle eines gewissen Ronnie Peñaranda, der einen Drogenhandel innerhalb des Gefängnis betrieb, Drogen hinter der Deckenverkleidung versteckt sind. Catodio wurde durch Superintendent Peter Bungat, der zuvor BJMP-8 Einsatzchef war ersetzt, während Catodio zum Leiter des BJMP-8 Regionalbüro befördert wurde und damit den Superintendent Manuel ersetzt, der auf den Posten von Bungat degradiert wurde. Nemeño begründet die Versetzungen: "Wir haben nicht genügend erfahrene Gefängnisbeamte." In dem für 180 Häftlinge ausgelegten Tacloban City District Jail, sind aktuell 833 Gefangene inhaftiert, von denen 77 Prozent wegen Drogendelikten verhaftet wurden. <<   KR 09.02.2016 - 3:30

960 Babys in Baguio von Teenagern geboren

Luzon - Das Civil Registry Office von Baguio City gab bekannt, das in 2016 insgesamt 960 Babys von Müttern im Alter von 15 bis 19 Jahren geboren wurden. Laut der Baguio City Standesbeamtin Sylvia Gaudencia sind von den 960 Babys, 488 männlichen und 472 weiblichen Geschlechts. Trotz der alarmierenden Zahlen sagt Gaudencia, sind sie im Vergleich zu den 1.052 Babys in 2015 rückläufig. In 2016 wurden 13 Babys von Müttern unter 15 Jahren geboren, während es in 2015 noch 19 waren. Insgesamt wurden im Vorjahr 10.298 Baby geboren, von denen 5.352 männlichen und 4.945 weiblichen Geschlechts waren. Gegenüber den 10.345 Geburten in 2015 ist die ein unbedeutender Rückgang von 0,45 Prozent. Die höchste Geburtenrate waren Mütter im Alter von 25 bis 29 Jahren mit 2.802 (2.756 in 2015) Geburten, gefolgt von Müttern im Alter von 20 bis 24 mit 2.583, von 30 bis 34 mit 2.208, von 35 bis 39 mit 1.290, von 40 bis 44 mit 340 und Müttern im Alter von 44 bis 49 Jahren mit 22 Geburten in 2016. Als älteste Mutter hat eine 50 Jährige ein Baby geboren, sagt Gaudencia. <<   KR 09.02.2017 - 3:25

Paul Baumgart verstorben

Cebu - Paul Karl Baumgart ist im Alter von 78 Jahren, am Dienstag um 14:45 Uhr im Mendero Medical Center in Consolacion durch ein Herzversagen verstorben. Paul war in Liloan wohnhaft, er war ein sehr guter Freund und Sponsor von klajoo, wir werden unseren mit Worten schlagfertigen lieben Paul für immer in unserer Erinnerung halten. <<   KR 08.02.2017 - 3:45 - Update

Drohnen während Ballon Festival in Pampanga verboten

Luzon - Die Veranstalter der Philippine International Hot Air Balloon Fiesta (PIHABF) 2017 haben den Betrieb von Drohnen, während dem viertägigen Festival verboten. Das Ballon Festival wird von 9. bis 12. Februar, auf dem Gelände der Omni Aviation im Clark Freeport abgehalten. Neben den Drohnen hat das PIHABF auch die Benützung von Hoverboards und Fahrrädern, sowie das mitbringen von Stühlen verboten. An dem Ballon Festival werden etwa 28 Heißluftballone, darunter fünf mit speziellen Formen teilnehmen, verkündet der Chef des PIHABF Flugkapitän Joy Roa. Die Eintrittspreise für die PIHABF 2017 beginnen bei 350 PHP per Person oder 6.000 PHP für einen VIP Pass, Kinder unter drei Jahren sind frei. Eine Fahrt mit einem Heißluftballon kostet 350 USD, Tandem-Fallschirmspringen kostet 400 USD, ein Tandem-Gleitflug oder der Mitflug bei einem Kunstflug kostet 150 USD. Die Tore der Veranstaltung werden um 4:00 Uhr geöffnet und um 22:00 Uhr geschlossen, der tägliche Flugplan der Heißluftballone startet um 6:00 Uhr und spätestens um 18:00 Uhr sind alle wieder gelandet.
<<   KR 08.02.2017 - 3:40

Taxi Einstiegspreis wird wieder auf 40 PHP erhöht

Manila - Das Land Transportation Franchising and Regulatory Board (LTFRB) hat entschieden, das der alte Einstiegspreis in Taxis wieder auf 40 PHP erhöht wird. Zuletzt wurde der Einstiegspreis im März 2015 (siehe Artikel 09.03.2015) geändert als er von 40 PHP auf 30 PHP gesenkt wurde. Bei der Preissenkung wurden die Taximeter nicht neu geeicht, weshalb Fahrgäste von dem Fahrpreis bisher immer selbst 10 PHP abziehen mussten. Der LTFRB-7 Chef Ahmed Cuizon sagt: "Die Erhöhung ist nur noch eine Formsache und wird vermutlich schon am 8. Februar von dem LTFRB Vorsitzenden in Manila unterschrieben. Danach muss die Fahrpreiserhöhung n einer landesweit verbreiteten Zeitung bekannt gemacht werden, bevor sie 14 Tage später in Kraft tritt."
<<   EPD 08.02.2017 - 3:35

Osmeña ernennt nun Carbon Market Verwalter zum temporären Stellvertreter des Ermita Barangy-Capitain

Cebu - Cebu City Bürgermeister Tomas Osmeña hat nun den Carbon Market Verwalter, den Anwalt Winifredo A. Orcullo Jr. als den temporären Stellvertreter des suspendierten Ermita Barangy-Capitain Felicisimo "Emok" Rupinta (siehe Artikel 20.01.2017) ernannt. Osmeña machte diese Bekanntmachung, nachdem der Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) Chef Superintendent Noli Taliño sagte, dass der von Osmeña eingesetzte Polizist Adonis Dumpit (siehe Artikel 05.02.2017), erst von seinem Polizeidienst zurück treten sollte bevor er den Posten in Ermita antritt. Osmeña sagt, das Dumpit trotzdem in Ermita sein wird, da er ihn als Leiter der dem Stadtbezirk Ermita zugewiesen Polizisten haben möchte. "Wir werden Dumpit nicht als Stellvertreter einsetzen, dafür setze ich den Anwalt Orcullo ein. Aber ich werde ein Schreiben an den Chef der Polizei senden, um Dumpit nach Ermita abzustellen um für Frieden und Ordnung zu sorgen." Osmeña sagt, das Department of Interior and Local Government (DILG) wartet noch auf die Entscheidung von dem Büro des Präsidenten, wem er als Stellvertreter des suspendierten Barangay-Captain einsetzen wird. Für die Zwischenzeit sagt Osmeña, wird Orcullo temporär den Stadtbezirk Ermita leiten. <<   EPD 08.02.2017 - 3:30

Marinesoldaten töten 5 ASG in Sulu

Mindanao - Die Sprecherin des Western Mindanao Command Hauptmann Jo-Ann Petinglay  gab bekannt, dass am Dienstag fünf Abu Sayyaf Group (ASG) Mitglieder bei einem Kampf mit Marinesoldaten auf Capual Island in Sulu getötet wurden. Fünf Tage zuvor wurden bei einem Kampf in Luuk, Sulu, zwei ASG Rebellen von Soldaten verhaftet und am 31. Januar bei Kämpfen in Panamao, Sulu (siehe Artikel 01.02.2017), wurden fünf ASG Rebellen getötet. <<   EPD 08.02.2017 - 3:25

Stadtangestellter in Isabela angeschossen und schwer verwundet

Luzon - Ein Angestellter des Isabela City Abteilung für Öffentliche Ordnung und Sicherheit, wurde am Montag von zwei Unbekannten auf einem Motorrad auf einer Brücke im Stadtbezirk Alicaocao nieder geschossen. Der Isabela City Polizeichef Superintendent Alexander Rafael sagt, das Rolando Sales Jr. (37) sich im kritischen Zustand im Isabela United Doctors Medical Center befindet. Laut Zeugenaussagen überquerte Sales Jr. auf seinem Motorrad gerade die Brücke, als die zwei Männer auf einem roten Motorrad ohne Nummernschild auf ihn zu schießen begannen. Am Tatort wurden neun Patronehülsen und zwei Kugeln aus einer Kaliber .45 Pistole gefunden. <<   MIB 08.02.2017 - 3:20

Anschlag auf Samar Vize-Bürgermeisterin

Samar - Bei einem Anschlag auf die San Jorge Vize-Bürgermeisterin Nancy Grey (60) am Montag, wurde ihr Fahrer Catalino Obaob (26) verletzt. Laut der Polizei fand der Anschlag im Ortsbezirk Mancol um 10:10 Uhr statt, als das Fahrzeug von Unbekannten beschossen wurde. Grey und die beiden Rathausangestellten Michael Bollido (39) und Joel Costambienes (40) entkamen unverletzt, während Obaob von einer Kugel am Fuß verwundet wurde. Es war bereits der zweite Anschlag innerhalb einer Woche auf die Grey Familie, nachdem am 31. Januar die Polizeieskorte von Grey's Ehemann dem Bürgermeister Joseph "Jojo" Grey beschossen wurde und vor jedem der drei Grey Häuser eine Handgranate zeitgleich gezündet wurde, dabei wurde eine Haushalthelferin der Familie verwundet. Bürgermeister Grey hatte nach dem Anschlag auf seine Frau, seine politischen Gegner die Bisnar Familie beschuldigt hinter dem Anschlag zu stecken. Lester Bisnar hatte bei den Wahlen 2016, erneut gegen die Grey verloren. Bisnar und ein Haushaltshelfer befinden noch in einem privaten Krankenhaus in Tacloban City, Leyte mit schweren Verletzungen, die sie vor einer Woche nach einem Anschlag von Unbekannten im Ortsbezirk La Paz in San Jorge erlitten haben. <<   EPD 08.02.2017 - 3:15

800 PDEA Beamte und Angestellte überraschendem Drogentest unterzogen

Manila - Der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) Chef General Isidro Lapeña gab bekannt, dass am Montagmorgen ein überraschender Drogentest in der Agentur durchgeführt wurde. Lapeña sagt, das 800 PDEA Beamte und Angestellte inklusive Handwerker und Putzfrauen, eine Urin Probe für den Drogentest abgeben mussten. Laut Lapeña werden alle PDEA Beamten einer Lebensstilüberprüfung unterzogen, nach den Vorwürfen das diese Bestechungsgelder von Drogenpersönlichkeiten angenommen haben. Lapeña sagt, er hat bereits einem Beamten entlassen von dem er wusste das dieser ein Bestechungsgeld angenommen hat.
<<   MIB 08.02.2017 - 3:10

Zwei Brüder bei Verkehrsunfall in Quezon ums Leben gekommen

Luzon - Zwei Brüder sind am Montag um 2:00 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf dem Maharlika Highway in Atimonan, in der Provinz Quezon ums Leben gekommen. Der Atimonan Polizeichef Inspektor Alexis Nava sagt, der Toyota Revo von Salvador Enriquez (54) hat einen Philtranco Bus gefahren von Allan Doringo im Ortsbezirk Angeles zum Umkippen gebracht. Bei dem Zusammenprall wurde der Toyota Revo auf die Gegenfahrbahn geschleudert und von dem entgegen kommenden Higher Pintados Bus von Ramon de los Santos gefahren frontal gerammt. Der Toyota Revo landete an einem Stahlgeländer und blieb auf dem Dach liegen, während der Higer Pintados Bus anschließend einen Strommasten streifte und ebenfalls an dem Stahlgeländer zum halten kam. Enriquez und sein Bruder Eligio verstarben auf dem Weg, in das Doña Marta Memorial District Hospital in Atimonan. Die beiden Busfahrer und die Passagiere der Busse blieben unverletzt. <<   MIB 08.02.2017 - 3:05

Tropisches Tiefdruckgebiet Bising

Luzon - Das tropische Tiefdruckgebiet Bising hat am Freitagnachmittag die Philippine Area of Responsibility (PAR) erreicht. Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) hat am Montag um 17:00 Uhr in ihrem Taifun Update #8 Final angegeben, dass TD Bising sich am Nachmittag zu einem Tiefdruckgebiet abschwächt hat. TD Bising hatte in seinem Durchmesser von 300 Kilometer, mäßige bis gelegentlich schwere Regenfälle gebracht. <<   Update KR 07.02.2017 - 3:10

Ölkonzerne erhöhen Benzin und Diesel

Manila - Die Ölkonzern ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,50 PHP, sowie für Diesel und Kerosin um 0,30 PHP per Liter erhöht. Laut dem DOE kostet nach der Preiserhöhung ein Liter Benzin landesweit von 34,95 PHP bis 42,90 PHP und ein Liter Diesel von 24,70 PHP bis 27,45 PHP.
<<   KR 07.02.2017 - 3:05

Minimum Gehalt in Region 7 erhöht

Cebu - Das Regional Tripartite Wages and Productivity Board in Central Visayas (RTWPB-7) hat am Montag, dass Minimum Gehalt in Teilen der Central Visayas um 13 PHP erhöht. Das tägliche Minimum für Cebu, Bohol und Siquijor, liegt damit nun bei 366 PHP. Gleichzeitig hat das RTWPB 7 auch das Minimum Gehalt von Haushaltshelfern, die Mitglieder in Pag-IBIG Fund, Philhealth oder dem Social Security System sind, von 2.500 PHP auf 3.000 PHP erhöht.
<<   KR 07.02.2017 - 3:00

LTFRB erhöht Minimum Fahrpreis für Jeepneys in Manila, Region 3 & 4

Manila - Das Land Transportation Franchising and Regulatory Board (LTFRB) hat am Montag den Minimum Fahrpreis für Jeepneys, in Manila, Region III und IV auf 8 PHP erhöht. Anlass für die Preiserhöhung um 1 PHP, sind laut dem LTFRB die steigenden Spritpreise. Der neue Minimum Fahrpreis von 8 PHP wird ab Mittwoch den 8. Februar, in Manila, Central Luzon und den Southern Tagalog angewendet
<<.   MIB 07.02.2017 - 2:55

Hotline für Beschwerden über Polizisten aktiviert

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa gab am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt, dass am Montagmorgen die neu gegründete Counter-Intelligence Task Force (CITF) ihren Einsatz begonnen hat. Dela Rosa kündigte gleichzeitig an das die CIFF eine Hotline mit der Handy-Nr. 0998 - 970 2286 eingerichtet hat, bei der die Öffentlichkeit ihre Beschwerden, Informationen und alles in Bezug auf unkorrekte Polizisten vortragen kann. "Die CIFF wird von Superintendent Jose Chiquito Malayo geleitet, 72 Mitglieder sind trainierte PNP Elite Polizisten der Special Action Force (SAF)", sagt Del Rosa und fügt hinzu: "Der Rest kommt von der PNP Criminal Investigation and Detection Group (CIDG) und der Intelligence Group."
<<   MIB 07.02.2017 - 2:50

NDFP Führer verhaftet

Mindanao - In Davao City wurde ein Friedensunterhändler der National Democratic Front of the Philippines (NDFP), an einem Straßenkontrollpunkt von Soldaten verhaftet. Die Verhaftung kam zwei Tage nachdem Präsident Rodrigo Duterte, die Friedensverhandlungen mit der NDFP abgebrochen und die Verhaftung derer Friedensunterhändler (siehe 06.02.2017) angeordnet hat. Der NDFP Friedensunterhändler Ariel Arbitrario und sein Fahrer Roderick Mamuyac, wurden am Montag von der Task Force Davao an einem Straßenkontrollpunkt in Sirawan, Toril District, Davao City verhaftet und der Philippine National Police - Criminal Investigation and Detection Group (PNP-CIDG) übergeben. Arbitrario war im Februar 2016 in Tagum City, Davao del Norte verhaftet worden und vom dem Tagum City Regional Trial Court (RTC) Branch 3 gegen Kaution am 71. August 2016 wieder frei gelassen worden. Präsident Duterte hatte die Rebellenführern die temporär frei gelassen wurden, damit sie als Friedensunterhändler an den Friedenverhandlungen teilnehmen konnten, aufgefordert sich in ihre Haftanstalt zurück zu begeben oder er wird sie verhaften lassen. Luis Jalandoni ein Berater der NDFP Friedensunterhändler sagt, die 17 frei gelassenen Rebellen stehen unter dem 1995 von der Regierung zugestimmten Beschluss, ihnen Immunität zu gewähren während sie als Friedensunterhändler tätig sind. Angesprochen auf den Hinweis von Jalandoni antwortete der Präsident: "Ich bin nicht sein Klient. Ich nehme keinerlei Befehle von irgend jemanden an." Der Armed Forces of the Philippines (AFP) Chefsprecher für öffentlich Angelegenheiten Oberst Edgard Arevalo sagt, die Verhaftung von Arbitrario und Mamuyac hat nichts mit dem Befehl von Präsident Duterte zu tun. Gegen Mamuyac liegt ein Haftbefehl wegen einer Mordanklage, ausgestellt von der Davao City Richterin Virginia Tehano, sagt Arevalo. Der Justizminister Vitaliano Aguirre II sagt: "Die zugestimmte Kaution für die NDFP Friedensunterhändler war nicht auf unbestimmte Zeit, sondern nur für sechs Monat bis ein Jahr. Wenn sie nicht eine Erneuerung für ihre Kaution bekommen, werden sie als gesuchte Personen betrachtet."
<<   EPD 07.02.2017 - 2:45

Bato will 387 unkorrekten Polizisten Wasserlilien aus dem Pasig River entfernen lassen

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa will 387 unkorrekten Polizisten, den Pasig River von dessen Wasserlilien befreien lassen. Die 387 Polizisten sollen von dem National Capital Region Police Office (NCRPO), in das PNP Hauptquartier Camp Crame zur disziplinären Ausbildung (siehe Artikel 05.02.2017) gesendet werden. Dela Rosa sagt, die Polizisten werden den Pasig River von Bahay Pangarap zum Regierungspalast Malacañang, von den vielen Wasserlilien die dem Boot des Präsidenten die Überfahrt erschweren befreien lassen. "Ich ordne dem Chef der NCRPO an, dass er die 300 Plus Polizisten, hier in das Camp Crame sendet", sagte Dela Rosa auf seiner Pressekonferenz am Montag und fügte hinzu: "Ich werde die dann in Malacañang dem Präsidenten präsentieren, damit sie anfangen können den Pasig River säubern können. Dela Rosa sagt, die 387 unkorrekten Polizisten sollten eigentlich zu der "Values Leadership School" in Subic, Pampanga gebracht werden. Da der Präsident sie jedoch in Malacañang sehen will, bringe ich sie eben da hin." Zuvor hatte Präsident Duterte verkündet: "Die Schulung wird abgebrochen, ich widerrufe den Befehl von Bato. Sie melden sich in Malacañang. Du weißt warum? Ich muss den Pasig River klar machen. Mein Boot kann nicht durch die Wasserlilien fahren. Ich werde sie die Wasserlilien essen lassen."
<<   MIB 07.02.2017 - 2:40

Pfarrer nach Motorradunfall in Sultan Kudarat verstorben

Mindanao - Ein Pfarrer ist Sonntagnacht bei einem Motorradunfall auf dem Highway in Tacurong City, Sultan Kudarat, schwer verletzt worden und verstarb Stunden später im Krankenhaus. Allan Buendicho Pfarrer der Kirche von Lambayong, war mit seinem Verwandten King Buendicho auf einem Motorrad unterwegs nach Hause, als King auf dem National Highway im Ortsbezirk Barrio Dos um 22:00 Uhr versehentlich in ein Tricycle fuhr. Der Pfarrer wurde dabei von dem Motorrad geschleudert und von einem anderen Motorrad, gefahren von einem weiteren Verwandten überfahren. Pfarrer Buendicho wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo er während der Behandlung am Montag um 3:00 Uhr verstarb. Die Verwandten des Pfarrers, King Buendicho, Kristian Buendicho und Jayson Maldo, erlitten nur leichte Verletzungen und konnten das Krankenhaus nach kurzer Zeit wieder verlassen.
<<   EPD 07.02.2017 - 2:35

Drogenverdächtigter in Lapu-Lapu erschossen

Cebu - Am Samstagabend wurde im Stadtbezirk Basak in Lapu-Lapu City der Drogenverdächtigte Arnelo Nacorda (38), von zwei Unbekannten auf einem Motorrad erschossen. Luisito Ernie von der Lapu-Lapu City Polizei Mordermittlung sagt, das laut Zeugenaussagen ein Mann mit einem Vollvisierhelm auf eine Gruppe in der auch Narcado saß zuging und diesen durch mehrere niederschoss. Danach stieg er auf ein wartendes weißes XRM Motorrad und die beiden Täter flohen in eine unbekannte Richtung. Der Chef der Marigondon Polizeistation Inspektor Alcon Escusora sagt, Nacorda hatte sich während Oplan TokHang bei seiner Station gestellt und war zuvor mehrmals wegen illegalen Drogenaktivitäten verhaftet worden. Nacorda galt in seinem Umfeld als Bedrohung und war ständig in irgendwelchen Ärger verwickelt. Am Tatort wurden fünf Patronenhülsen aus einer Kaliber .9 mm Pistole Kaliber gefunden.
<<   EPD 07.02.2017 - 2:30

Duterte ordnet Verhaftung von NDFP Friedensunterhändlern an

Mindanao - Präsident Rodrigo Duterte hat am Sonntag angeordnet dass die National Democratic Front of the Philippines (NDFP) Friedensunterhändler, wenn sie ihren Fuß auf philippinischen Boden setzen verhaftet werden. Präsident Duterte: "Kommt nach Hause ihr werdet bei euerer Ankunft verhaftet, ich werde euch verhaften und zurück in das Gefängnis stecken. Wenn ihr nicht zurück kommen wollt, seid ihr Flüchtlinge. Ich werde euere Pässe annullieren und werde die internationale Polizei für einen internationalen Haftbefehl für euch informieren." Dazu sagte die NDFP am Sonntag, dass alle ihre Friedensunterhändler, die zur dritten Runde der Friedensgespräche in Rom, Italien waren, nach dem Ende der Gespräche am 25. Januar wieder nach Hause flogen und bereits alle wieder im Land sind. Präsident Duterte sagt, er sieht die New People’s Army (NPA), denn bewaffneten Flügel der Communist Party of the Philippines (CPP), jetzt als Terroristengruppe an.
<<   MIB 06.02.2017 - 3:55

Erstes Opfer des Cavite Fabrik Feuer verstorben

Luzon - Nach dem Feuer letzte Woche in der House Technology Industries (HTI) Fabrik in der Cavite Economic Processing Zone (siehe Artikel 02.02.2017), ist inzwischen ein schwer verletztes Opfer verstorben. Der Cavite Gouverneur Jesus Crispin "Boying" Remulla gab am Sonntag bekannt, das Jerome Sisnaet (34) am Sonntag um 0:30 Uhr im Divine Grace Medical Center in General Trias verstorben ist. Sisnaet war eines der drei Opfer das sich im kritischen Zustand befand, die anderen zwei sind noch weiterhin im Krankenhaus, sagt Remulla.
<<   MIB 06.02.2017 - 3:50

Koreanische Mafia kontrolliert Drogenhandel und Prostitution in Cebu sagt Duterte

Mindanao - Präsident Rodrigo Duterte hat am Samstagabend auf einer Pressekonferenz während des Grabbesuch seiner Eltern gesagt, dass die koreanische Mafia den illegalen Drogenhandel und die Prostitution in der Cebu Provinz kontrolliert. Duterte sagte zu den anwesenden Journalisten: "Die koreanische Mafia ist am stärksten in Cebu. Wenn du einen Cebuano fragst oder journalistische Ermittlungen machst, findest du das selbst heraus. Mit all meinem Respekt vor der süd-koreanischen Regierung, die sind verantwortlich für Drogen und Prostitution." Der Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) Chef Yogi Filemon Ruiz sagt, die koreanische Mafia existiert in Cebu schon lange bevor Mister Duterte deren Anwesenheit hier offen legte. Ruiz weiter, wir haben keine Informationen dass koreanische Banden mit Prostitution zu tun haben, aber dies ist wahrscheinlich wahr da der Präsident Zugang zu Informationen hat, von denen die PDEA nichts weiß. Laut dem Stand von 2015, leben in Cebu geschätzte 25.000 Süd-Koreaner. Die Mehrzahl der Süd-Koreaner in Cebu sind Studenten, die eine der zahlreichen Sprachschulen besuchen um die englische Sprache zu lernen. Der süd-koreanische Generalkonsul in Cebu sagt: "Ich habe vorher nichts davon gehört, aber wir werden tun was wir können, um der philippinische Polizei zu helfen um die Mafia in Cebu auszulöschen."
<<   EPD 06.02.2017 - 3:45

CDUH Doktor wegen Eifersucht entführt

Cebu - Dr. Julian Iñaki "Jaki" Larrazabal-Garcia (26) der am Samstag vor dem Cebu Doctors University Hospital (CDUH) entführt wurde und zwei Stunden später wieder frei gelassen wurde (siehe Artikel 05.02.2017), wurde aus Eifersucht entführt. Garcia sagte der Polizei, dass seine Entführer ihn dafür verurteilten in Zusammenhang mit einer Frau schikanierten. Den Namen gab die Polizei nicht bekannt, Garcia hatte zuvor angegeben das seine Freundin eine Flugstewardess ist und er jetzt eine enge Beziehung zu eine Kollegin im CDUH hat. Der Cebu City Stadtabgeordnete für polizeiliche Angelegenheiten David "Dave" Tumulak sagt: "Selbst wenn die Polizei vermutet das Eifersucht dass Motiv für die Entführung war, werden noch andere mögliche Gründe untersucht, wie die medizinische Tätigkeit des Opfers."
<<   EPD 06.02.2017 - 3:40

Amerikaner in Pangasinan erschossen

Luzon - Ein 70 jähriger Amerikaner ist am Samstag in der Ortschaft San Jacinto, in der Provinz Pangasinan erschossen worden. Die Polizei identifizierte das Opfer als Danny Blaylock, ein ehemaliger United States Navy Soldat. Blaylock wurde bei einem Spaziergang im Ortsbezirk Casibong um 10:35 Uhr, von zwei Unbekannten auf einem Motorrad durch mehrere Schüsse niedergeschossen. Der Amerikaner wurde bei der Ankunft im Krankenhaus von den Ärzten für tot erklärt. Laut Zeugenaussagen war der Fahrer des Motorrad der Schütze, am Tatort wurden fünf Patronenhülsen aus einer Kaliber .45 Pistole gefunden.
<<   MIB 06.02.2017 - 3:35

Hinweisgeber der NBP Korruption wurde in Davao del Norte erschossen

Mindanao - Der Hinweisgeben der New Bilibid Prison (NBP) Korruption in 2012, wurde am Samstag um 9:00 Uhr, in Davao del Norte von zwei Unbekannten auf einem Motorrad erschossen. Durch die Informationen des Gefängnisaufseher Kabungsuan "Bong" Makilala, hat das Department of Justice (DOJ) in 2012, wegen den Vorwürfen von Korruption und Prostitution im NBP ermittelt. Der Bureau of Corrections (BUCOR) Chef Benjamin Delos Santos hat den Officer-in-Charge (OIC) der Davao Penal Colony (DAPECOL) angeordnet, eine Task Force zu erstellen um den Mord an Makilala zu klären. Makilala der in einem Bus auf dem Heimweg war, ist bereits der dritte Gefängnisaufseher der Davao Penal Farm, der von Unbekannten erschossen wurde. Im November 2016 wurde der DAPECOL Superintendent für Betriebssicherheit Robert Quinto, vor seinem Haus in Panabo City, Davao del Norte erschossen. Am 7. Dezember 2016 war der DAPECOL Verwaltungsbeamte Willie Plasabas, der mit seinem Motorrad auf dem Heimweg war von Unbekannten auf einem Motorrad in Carmen, Davao del Norte erschossen.
<<   EPD 06.02.2017 - 3:30

NCRPO sendet 387 unkorrekt Polizisten in Camp Crame zur disziplinären Ausbildung

Manila - Das National Capital Region Police Office (NCRPO) hat am Samstag bekannt gegeben, dass es 387 unkorrekte Polizisten in das Philippine National Police (PNP) Hauptquartier Camp Crame in Quezon City zur disziplinären Ausbildung senden wird. Der NCRPO Chef Oscar Albayalde sagt, vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Januar wurden 46 Polizisten entlassen, 63 suspendiert, 4 degradiert und 79 NCRPO Polizisten nach Mindanao versetzt. Weitere 897 Polizisten erhielten administrative Strafen, davon 549 mit schweren Vergehen, 327 mit weniger schweren Vergehen und 21 einfachen Vergehen, sagt Albayalde und fügt hinzu, das noch in 373 Beschwerden gegen NCRPO Polizisten ermittelt wird.
<<   MIB 05.02.2017 - 2:45

Osmeña ernennt Dumpit zum Stellvertreter des suspendierten Ermita Barangy-Capitain

Cebu - Cebu City Bürgermeister Tomas Osmeña hat den Polizisten Adonis Dumpit, zum Stellvertreter des suspendierten Ermita Barangy-Capitain Felicisimo "Emok" Rupinta (siehe Artikel 20.01.2017) ernannt. Das Department of Interior and Local Government (DILG) hatte zuerst denn Cebu City Stadtabgeordneten für polizeiliche Angelegenheiten David "Dave" Tumulak als Stellvertreter ernannt, Osmeña entschied sich jedoch für Dumpit. In einer Pressekonferenz am Samstag sagte Osmeña: "Ich denke Dave ist mehr als qualifiziert und er hätte einen sehr guten Job gemacht, aber ich habe beschlossen Dumpit es machen zu lassen." Osmeña sagt, dass die Stadtregierung das Drogenproblem in Ermita ausmerzen will und dafür ist Dumpit besser geeignet, da die Drogenhändler den Polizisten mehr fürchten als den Stadtabgeordneten. Osmeña stellte noch klar, dass Barangay-Clearances von ihm selbst, dem Vize-Bürgermeister Edgardo Labella oder von jemanden der Stadtverwaltung unterschrieben werden.
<<   EPD 05.02.2017 - 2:40

Entführter CDUH Sprössling in Carcar freigelassen

Cebu - Dr. Julian Iñaki "Jaki" Larrazabal-Garcia (26) ein Enkelsohn von Don Potenciano Larrazabal, dem Eigentümer des Cebu Doctors University Hospital (CDUH), wurde am Samstag nach seiner kurzen Entführung in Carcar City wieder freigelassen. Der Cebu City Stadtabgeordnete für polizeiliche Angelegenheiten David "Dave" Tumulak sagt: "Garcia wurde um 7:45 Uhr als er nach einer 24 Stunden Schicht im CDUH in sein Auto einsteigen wollte, von vier Männern mit Vollvisierhelmen gezwungen in einen weißen Toyota Hiace Van mit dem temporären Nummernschild 3151 einzusteigen." Garcia gab an das ihm die Augen verbunden wurden und ihn seine Entführer mehrere Schläge verpassten, sagt Tumulak. Etwa zwei Stunden später haben die Entführer, Garcia im Ortszentrum von Carcar City aus dem Auto gestoßen. Garcia erlitt Prellungen und Schürfwunden an seinem Kopf, im Gesicht, Körper und seinen Knien. Die Entführer hatten kein Lösegeld gefordert oder etwas von Garcia entwendet. Garcia gab das die Entführer zu ihm sagten: "Habe keine Angst, wir töten dich nicht. Wir möchten die nur eine Lektion beibringen." Die Larrazabal-Garcia Familie stammt aus Ormoc City, Leyte und Julian ist der älteste der vier Söhne von Juli Larrazabal-Garcia Junior. Der Carcar City Polizei Chefinspektor Jose Liddawa sagt, wir tun unser bestes in Zusammenarbeit mit dem Cebu City Police Office (CCPO) und dem Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7), um die Entführer zu identifizieren.
<<   EPD 05.02.2017 - 2:35

Große Drogenhändlerin mit Shabu im Wert von 6 Millionen verhaftet

Cebu - Die Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) hat am Freitag um 23:00 Uhr, im Stadtbezirk Bulacao, Talisay City eine große Drogenhändlerin und drei ihrer Komplizen verhaftet. Der PDEA-7 Sprecher Earl Rallos sagt, Luz Canlobo (40) leistete keinen Widerstand nachdem sich der vermeintliche Kunde als PDEA Agent entpuppte. Gemeinsam mit Canlobo wurden Pepito Joson, John Rey Suello und Rey Suson verhaftet, ihr Ehemann Christopher "Etcho" Canlobo (46) konnten fliehen. Die PDEA-7 Agenten beschlagnahmten von Canlobo, 1.000 Gramm Shabu im Wert von 6 Millionen PHP. Rallos sagt, das Ehepaar stand unter Beobachtung und hatte vor zwei Tagen eine Lieferung von drei bis vier Kilo Shabu aus Muntinlupa City erhalten. Das Ehepaar hat jede Woche ein Kilo Shabu verkauft. Nestor Canlobo Polizist und Bruder von Christopher sagt, sein jüngerer Bruder hatte sich im Dezember während Oplan TokHang dem Talisay City Police Office gestellt. Er fügt hinzu, aber sein Bruder machte weiter illegale Drogen zu verkaufen. Luz sagt: "Mein Ehemann hat bereits aufgehört Drogen zu verkaufen. Die in unserem Haus gefundene Shabu Päckchen gehören uns nicht." <<   EPD 05.02.2017 - 2:30

Duterte hebt Waffenstillstand mit NPA Rebellen auf

Mindanao - Präsident Rodrigo Duterte hat am Freitag bei einer Rede in North Cotabato bekannt gegeben, dass er den Waffenstillstand mit den Rebellen der New People's Army (NPA) ab dem 10. Februar aufhebt. In seiner Rede sagte Duterte: "Weil ich so viele Soldaten in nur 48 Stunden verloren habe, denke ich das wir nicht mit dem Waffenstillstand weitermachen, da er nichts bringt." Der Armed Forces of the Philippines (AFP) Chef General Eduardo Año sagt, das er die Bekanntmachung des Präsidenten begrüßt, denn damit kann die AFP ihr Mandat zum Schutz der Menschen und der Sicherung der Gemeinschaft erfüllen. Der AFP Sprecher Brigadegeneral Restituto Padilla sagt, das die NPA bereits bevor sie androhte den Waffenstillstand aufzulösen, bereits am Sonntag mit Gräueltaten gegen die Regierungskräfte anfingen. "Am abscheulichsten war die Tötung von drei Soldaten des 8. Infanterie-Bataillons in Bukidnon am Mittwoch", sagt Padilla und fügt hinzu: "Die drei Soldaten waren in Zivil unterwegs und jeder wurde mit bis zu 27 Schüssen erschossen." Wir verlangen die sofortige Freilassung des entführten Soldaten in Surigao del Norte und der zwei Soldaten in Sultan Kudarat, sagt Padilla.
<<   EPD 05.02.2017 - 2:25

Ehepaar in Isabela erschossen

Luzon - Der Chef der Isabela Polizei Superintendent Alexander Rafael sagt, das am Freitag im Stadtbezirk Minante Uno in Cauayan City ein Ehepaar erschossen wurde. Rafael identifizierte die Opfer als Rodrigo Martinez und Jomalyn Martinez, beide wurden durch mehrere Schüsse in den Kopf und Körper getötet. Anwohner hatten die Schüsse gehört und das Ehepaar danach tot auf der Strass aufgefunden, sagt Rafael.
<<   MIB 05.02.2017 - 2:20

Norweger bei Motorradunfall in Bogo verletzt und Filipino getötet

Cebu - In Tabogon wurde am Donnerstag um 17:00 Uhr im Ortsbezirk Ilihan, bei einem Zusammenstoß von zwei Motorrädern ein Norweger schwer verletzt und ein Filipino getötet. Epifanio Comedido Jr. von der Tabogon Polizei sagt: "Ken Dotosme (19) war auf seinem Motorrad auf der National Road in das Motorrad des Norweger Helge Rasmussen (66) gefahren, Dotosme erlitt schwere Verletzungen am Kopf und Körper und verstarb auf dem Weg in das Krankenhaus." Der in Tindog, Medellin wohnhafte Rasmussen, wurde erst in das Verallo District Hospital in Bogo City gebracht und wegen seinem kritischen Zustand in das Vicente Sotto Memorial Medical Center (VSMMC) in Cebu City gebracht.
<<   EPD 05.02.2017 - 2:15

Frau in Liloan überfahren

Cebu - In Liloan wurde am Donnerstag um 15:00 Uhr im Ortsbezirk Jubay, die 55 jährige Carmen Rosalez beim was überqueren der National Road überfahren und getötet. Der ermittelnde Liloan Polizist Raul Flores sagt: "Rosales wurde beim überqueren der National Road von einem roten Auto angefahren und stürzte dabei. Unglücklicherweise wurde sie auf der Strass liegend von einem Lastwagen überfahren, was zu ihrem Tode führte." Rosalez wurde in das Liloan Health Office gebracht, verstarb aber auf dem Weg, sagt Flores und fügt hinzu, dass beide Fahrzeuge einfach weiterfuhren.
<<   EPD 05.02.2017 - 2:10

Busfahrer getötet und 27 Verletzte bei Busunfall in Nueva Vizcaya

Luzon - Bei einem Busunfall am Freitagfrüh in der Provinz Nueva Vizcaya, wurde der Busfahrer getötet und 27 Personen verletzt. Der GV Florida Bus mit dem Autokennzeichen POM 184, war auf dem Weg von Sampaloc in Manila nach Maddela in Quirino unterwegs, als er auf dem National Highway in Bascaran ins schlingern kam auf die Seite in Reisfeld umgekippte. Der Unfall ereignete sich um 4:20 Uhr, der Busfahrer Michaelangelo Santos verstarb zwei Stunden nach der Einlieferung im PLT Hospital in Bascaran, seine zwei Kassierer und 25 Passagiere wurden nur leicht verletzt. Der Chef der Nueva Vizcaya Polizei Superintendent Leumar Abugan sagt, der Unfall passierte weil der Busfahrer versuchte einem anderen Fahrzeug auszuweichen. Es gab aber auch Passagiere die sagen der Busfahrer fuhr zu schnell, fügt Abugan hinzu. <<   MIB 04.02.2017 - 2:05

Lehrer in Samar erschossen

Samar - Im Stadtbezirk Carayman in Calbayog City wurde am Donnerstag um 15:00 Uhr, der 52 jährige Lehrer Mardone Repol von zwei unbekannten auf einem Motorrad durch Schüsse in den Kopf und die Brust getötet. Repol kam mit seinem Motorrad von der Calbayong City Schools Division und war auf der Stelle tot. Die Calbayog Polizei sagt, die Täter verwendeten eine Kaliber .45 Pistole, ein Tatmotiv ist nicht bekannt. <<   EPD 04.02.2017 - 2:00

Dumanjug Bürgermeister vom seinem Amt enthoben

Cebu - Der Dumanjug Bürgermeister Efren "Gungun" Gica wurde wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder, Urkundenfälschung und korrupten Praktiken, vom Ombudsmann von seinem Amt enthoben. Der vorherige Dumanjug Bürgermeister Nelson Garcia hatte Gica beschuldigt, dass dieser angab 21.435 PHP für ein Abendessen mit Barangay-Abgeordneten, bei einem Seminar der Association of Local Barangay Officials (ALBO) ausgegeben hatte. Garcia sagt, Gica hat seine Spesenabrechnung gefälscht da die Originalrechnung nur 11.435 PHP betrug. Laut Garcia haben bei dem Seminar nur 39 Barangay-Abgeordnete teilgenommen, nicht wie Gica angab 100 Personen. Als Beweis hatte Garcia eine beglaubigte Kopie der Original Rechnung beigelegt. Neben der Amtsenthebung hat das Büro des Ombudsmann, Gica zusätzlich disqualifiziert eine Anstellung in der öffentlichen Verwaltung auszuüben, sowie dem Anspruch und Verfall der Altersversorgungsleistungen gestrichen. Der Ombudsmann hat dem Department of Interior and Local Government (DILG) empfohlen, Gica umgehend von seinem Amt zu entheben und Anklage vor Gericht zu erheben. <<   EPD 04.02.2017 - 1:55

PDEA verhaftet 5 Drogenverdächtigte in Cebu

Cebu - Die Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) hat Mittwochabend, im Stadtbezirk Carreta in Cebu City fünf Drogenverdächtigte, inklusive einem 17 jährigen Mädchen verhaftet. PDEA-7 Sprecher Earl Rallos sagt, die Drogenverdächtigten wurden um 19:00 Uhr, in einem Haus nur 15 Meter entfernt von der Carreta Barangay-Hall verhaftet. Die Agenten beschlagnahmten 30 Gramm Shabu im Wert von 100.000 PHP. Verhaftet wurden der Eigentümer des Hauses Rolly Ando Frasco (34), sowie sein Besucher Romeo Patangnan (42), Samia Sepulveda (23), Locrisio Pepito Talisic (27) und ein 17 jähriges Mädchen. Der Carreta Barangay-Captain Eduardo Lauron sagt, das Haus wurde währen Oplan TokHang von der Polizei besucht. Lauron erklärt, wir versuchten sie zum aufhören zu überzeugen und die machten einfach weiter mit ihren Drogensitzungen. Weshalb Lauron sie bei der zuständigen Polizeistation 4, im Stadtbezirk Mabolo meldete. <<   EPD 04.02.2017 - 1:50

550 HIV infizierte Blutspenden in 2016

Manila - Das Department of Health (DOH) berichtet, das in 2016 insgesamt 550 HIV (Human Immunodeficiency Virus) infizierte Blutspenden entdeckt wurden. Der HIV and Aids Registry of the Philippines (HARP) Report besagt, dass 550 Blutspenden von dem Research Institute for Tropical Medicine (RITM) mit HIV positiv getestet wurden. Im Vergleich gab es in 2015 nur 456 Blutspenden die HIV positiv getestet worden waren. Das DOH versichert der Öffentlichkeit, dass die HIV infizierten Blutspenden entsorgt wurden und nicht auf andere Personen übertragen wurden.
<<   KR 04.02.2017 - 1:45

Unioil erhöht am Freitag Auto LPG Preis

Manila - Unioil Petroleum Philippines gab am Donnerstag bekannt, dass sie am Freitag den Preis für Liquefied Petroleum Gas (LPG) erhöhen wird. Der Preis für einen Liter Kerosin kostet dann ab 6:01 Uhr, um 3 PHP per Liter mehr. <<   KR 03.02.2017 - 3:50

Vier NBI Beamte wegen Jee Ick-joo Fall von ihren Posten enthoben

Manila - Der Justizminister Vitaliano Aguirre II gab am Donnerstag bekannt, das vier Beamte des National Bureau of Investigation (NBI) wegen dem Jee Ick-joo Fall von ihren Posten enthoben wurden. Betroffen von der Umbesetzung sind der NBI National Capital Region (NCR) Direktor Ricardo Diaz, der NBI Task Force Against Illegal Drugs Chef Ruel Bolivar, der NBI stellvertretende Direktor für Investigation Service Jose Yap und der ermittelnde Agent Darwin Lising. Diaz wird zurück zu seiner Muttereinheit, dem NBI Regional Operation Service versetzt. Vicente de Guzman III wird den Posten von seinem Chef Yap und Jonathan Galicia von seinem Chef Bolivar übernehmen. Bolivar wird zu der NBI Clearance Division versetzt, während Lising zurück nach Bicol versetzt wird. Wohin Yap versetzt wird wurde nicht bekannt gegeben. Den Posten von De Guzman III wird Sixto Burgos übernehmen, die anderen Nachfolger wurden noch nicht benannt. Die Umbesetzung kam nachdem sich am Sonntag der in den Jee Ick-joo Fall verwickelte Philippine National Police (PNP) Superintendent Rafael Dumlao III, dem PNP Chef Ronald "Bato" dela Rosa gestellt hatte. Aguirre II sagt, dass die Umbesetzung nun den Weg für die gemeinsamen Ermittlungen der PNP und des NBI ermöglich gemacht hat. <<   MIB 03.02.2017 - 3:45

Busfahrer der auf Gegenfahrbahn Autofahrer beschimpft identifiziert

Manila -
Das Land Transportation Franchising and Regulatory Board (LTFRB) hat inzwischen den Busfahrer des Rainbow Express Bus, der in einem in Facebook geposteten Video von einem genötigten Autofahrer angeprangert wurde identifiziert. Das LTFRB sagt, Alberto Agustin war der Fahrer des Rainbow Express Bus mit dem Autokennzeichen TXF 713, der auf der Gegenfahrbahn einem ihm nicht den Weg freimachenden Autofahrer mit diversen Gesten bedrohte. Laut dem LTFRB hat das Rainbow Express Bus Unternehmen, 10 Busse deren Franchise bis Juni 2018 gültig ist. Der anwesende Verkehrspolizist der dem Busfahrer keinen Strafzettel ausstellte, wurde als Efren Gonzales von dem Quezon City Department of Public Order and Safety (DPOS) identifiziert. Gonzales gab an, das er durch den wild gestikulierenden Busfahrer so verunsichert war, das er vergaß sich das Autokennzeichen zu notieren. Laut Gonzales war die Batterie seines Funkgerätes leer, weshalb er nicht seine Dienststelle benachrichtigen konnte. LTFRB Vorstandsmitglied Aileen Lourdes-Lizada sagt, wir werden das Bus Unternehmen zu einer Anhörung am 15. Februar vorladen. Dem Bus Unternehmen droht eine Suspendierung oder bei nicht erscheinen eine Aufhebung der Franchise, sagt Lizada. <<   MIB 03.02.2017 - 3:40

Hinweis -
Gibt man auf der Metropolitan Manila Development Authority Webseite "May Huhli Ba?" ein Autokennzeichen ein, dann zeigt das Suchergebnis für den Rainbow Express Bus mit dem Autokennzeichen TXF 713: 11 Verkehrsvergehen, - klajoo.com
- davon sieben für das Be- und Entladen von Fahrgästen an nicht zugelassenen Stellen und vier für das Fahren außerhalb der Busfahrspur.   KR 03.02.107 - 3:40

Lehrerin in Isabela erschossen

Luzon -
Die am Mittwoch angeschossene 61 jährige Lehrerin Rosita Che von der Cauayan City National High School, ist am Donnerstag im Cauayan City Medical Specialists Hospital an ihren Schussverletzungen verstorben. Che wurde am Mittwoch um 17:00 Uhr im Stadtbezirk Cabaruan, als sie von zwei unbekannten auf einem Motorrad durch Schüsse in den Hals und Bauch schwer verletzt wurde. Sie war zusammen mit andern auf dem Beiwagen eines Tricycle eines Hardware Stores unterwegs, als der Anschlag verübt wurde, von ihren Mitfahrern wurde niemand verletzt. Der Anschlag wurde von einer Closed Circuit Television Cameras (CCTV) aufgezeichnet, am Tatort wurde eine Kugel aus einer Kaliber .45 Pistole gefunden. <<   MIB 03.02.2017 - 3:35

Taxifahrer der wegen Raub und überhöhten Fahrpreis beschuldigt wurde am NAIA verhaftet

Manila - Die Ninoy Aquino International Airport (NAIA) Flughafenpolizei hat den Fahrer eines Bernadell Taxi, der in einem in Facebook geposteten Video von einem Fahrgast wegen Raub und überhöhten Fahrpreis beschuldigt wurde, ist verhaftet worden. Die Manila International Airport Authority (MIAA) identifizierte den Taxifahrer als Victorino Duldulao (34), der zugab das er der Fahrer war von dem Ralph Perez ein Video in Facebook postete. MIAA Generalmanager Eddie Monreal sagt, Duldulao wurde am Mittwoch am NAIA Terminal 3 verhaftet und wird sich wegen Raub, überhöhten Fahrpreis und direkten Angriff auf eine Person in Autorität verantworten müssen. Monreal fordert andere Opfer auf, sich zu melden und Anklage gegen Duldulao zustellen. Laut den Behörden hat das Bernadell Taxi von Duldulao, mit dem Autokennzeichen UWN 692 keine gültige Franchise, sowie ein ungültiges Autokennzeichen. <<   MIB 03.02.2017 - 3:30 - Update

Bewaffneter Mann der sich als Polizist ausgab in Olongapo verhaftet

Luzon - In Olangopo City wurde am Mittwoch ein arbeitsloser bewaffneter Mann, der sich als Polizist ausgab verhaftet. Der Chef der Olangopo City Polizeistation 6 Inspektor Walter Primero sagt, Wilfredo Soria (40) wurde in einem geparkten Auto entlang des National Highway im Stadtbezirk Barretto verhaftet, nachdem besorgte Anwohner die Polizei informierten. Soria behauptete das er ein Polizist der Subic Municipal Polizei ist, konnte jedoch keine Dokumente vorlegen die seine Aussage bestätigen könnten. Von Soria wurde ein Kaliber .45 Pistole mit sieben Schuss Munition geladen, eine Handgranate und zwei Plastikpäckchen Shabu beschlagnahmt. <<    MIB 03.02.2017 - 3:25

NBI verhaftet Drogenhändlerin und zwei Komplizen

Cebu - Agenten des National Bureau of Investigation in Central Visayas (NBI-7) haben am Mittwochmittag, im Stadtbezirk Tejero in Cebu City, eine Drogenhändlerin und zwei Komplizen verhaftet. Der NBI-7 Ermittler Arnel Pura identifizierte die Drogenhändlerin als Aireen Ompad (26) und ihre zwei Laufburschen Alvin Arnaez und einen 15 jährigen Jungen. Der Lebensgefährte von Ompad, Arnel Ardeño und ein gewisser Opao konnten fliehen. Von Ompad wurden 100 Gramm Shabu, im Wert von 1,2 Millionen PHP beschlagnahmt. "Ich habe meine Wäsche gewaschen als das NBI ankam, ich verkaufe keine Drogen", sagte Ompad bei ihrer Verhaftung. <<   EPD 03.02.2017 - 3:20

Kopfloser Körper war von einem 17 jährigen Hausmädchen

Manila - Die Polizei will eine Mordanklage gegen den Arbeitgeber der 17 jährigen Richelle Sagang erstatten, deren abgetrennter Kopf in Makati City gefunden wurde. Der stellvertretende Chef des Southern Police District (SPD) Superintendent Joel Orduña und der gleichzeitig Chef der Special Investigation Task Group "Sagang" ist sagt, dass die DNA Tests mit dem in Sta. Maria, Bulacan gefundenen kopflosen Körper (siehe Artikel 15.01.2017) übereinstimmen. Orduña sagt, der Arbeitgeber von Richelle, ein Freund des Arbeitgebers sowie ein weiteres Hausmädchen, in der Ayala Alabang Village in Muntinlupa City waren die letzten Personen die Richelle lebend gesehen haben. Der kopflose Körper war am 12. Januar in Sta. Maria, Bulacan um 23:00 Uhr gefunden worden. Etwa fünf Stunden zuvor hatte ihr Arbeitgeber sie zu dem Security Office von der Ayala Alabang Village gebracht, um die Security Guards zu informieren das er ihr wegen Diebstahl gekündigt hatte. Der Kopf des Opfers wurde am 14. Januar um 13:00 Uhr, in einem Bach schwimmend in Makati City gefunden. Noel Sagang der Vater von Richelle, ein Landwirt aus Zamboanga del Norte sagt, das er mit dem Arbeitgeber per Telefon von dem Security Office der Ayala Alabang Village aus sprach und dieser ihm sagte, das Richelle alle ihre persönlichen Sachen mit sich genommen hatte. Weiter gab der Arbeitgeber an, das er Richelle irgendwo in Alabang gebracht hatte und ihm anbot zu helfen falls er Hilfe braucht. <<   MIB 03.02.2017 - 3:15

126 Verletzte bei Feuer in Cavite

Luzon - Bei einem Feuer das am Mittwoch in der House Technology Industries (HTI) Fabrik in der Cavite Economic Processing Zone in Rosario ausbracht, wurden 126 Personen verletzt. Die Philippine National Police (PNP) sagt, dass die 126 Verletzten in das Divine Grace Medical Center und das General Trias Maternity Hospital in General Trias City gebracht wurden. Insgesamt 27 Verletzte befinden sich noch mit 75 - 90 Prozent Hautverbrennungen in den Krankenhäusern, wovon drei im kritischen Zustand sind. Der Cavite Gouverneur Jesus Crispin "Boying" Remulla sagt, dass als das Feuer ausbrach gerade Schichtwechsel war und sich etwa 6.000 - 7.000 Angestellte in dem 6 Hektar großem Fabrikgebäude befanden. Die japanische HTI Fabrik stellt aus Holz und Styropor, Haushaltsprodukte her. Der Sprecherin der Cavite Polizei Superintendent Janet Arinabo sagt, laut den Angestellten gab es eine Explosion in der zweiten Etage und einen anschließenden Stromausfall, bei dem eine Panik ausbrach. Arinabo sagt, unter den Verletzten sind auch die zwei japanischen Führungskräfte Tushimitsu Endo (66) und Nahgae Hideki (44). Das Feuer war am Mittwoch um 18:19 Uhr ausgebrochen und war am Donnerstag um 0:30 Uhr unter Kontrolle gebracht. Remulla sagt, der Schaden wird auf etwa 3 Milliarden PHP geschätzt und 13.000 Angestellte haben ihren Arbeitsplatz verloren. <<    MIB 02.02.2017 - 9:55 - Update

Nachtrag: Der Chef des Bureau of Fire Protection (BFP) Region IV-A Superintendent Sergio Soriano Jr., hat das Feuer am Freitag den 3. Februar um 16:15 Uhr als komplett gelöscht erklärt. Als Brandursache wurde ein Kurzschluss an einer Säge ermittelt, während der Gesamtschaden über auf 10 Milliarden PHP geschätzt wird.

Frau die Kredite von dem Präsidentenbüro anbot verhaftet

Cebu - Die 35 jährige Anna Leih "Insik" Yu wurde am Mittwochabend im Stadtbezirk Basak Pardo in Cebu City verhaftet, nachdem sie diversen Kleinhändlern Kredite die angeblich von dem Präsidentenbüro kommen anbot. Der Cebu City Stadtabgeordnete für polizeiliche Angelegenheiten David "Dave" Tumulak sagt: "Yu fragte für die Vermittlung eines 10.000 PHP Kredit der angeblich von dem Präsidentenbüro gestellt wird, eine Registrierungsgebühr von 195 PHP." Ihre Opfer waren hauptsächlich Sari-Sari Store Betreiber und kleine Straßenhändler, sagt Tumulak und fügt hinzu: "Sie gab zu, dass die Angebotenen Darlehen ein Betrug waren und sie das nur machte um Geld zu verdienen. Tumulak sagt, Yu stammt aus Mambaling und war bereits für vier Monate im Cebu City Jail inhaftiert wegen einem ähnlichen vergehen und war im April 2016 wieder freigelassen worden. Bei der Verhaftung wurde eine Liste mit mehr als 30 Namen gefunden, das Geld konnte jedoch nicht konfisziert werden nachdem sie es bei ihrem Fluchtversuch wegwarf, sagt Tumulak. Yu wurde um 20:00 Uhr von Barangay-Tanods verhaftet und der Pardo Polizeistation übergeben, wo sie jetzt inhaftiert ist. <<   EPD 02.02.2017 - 3:40 - Update

PNP Chef verärgert über Angeles Entführung/Erpresser Polizisten

Luzon - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa hat am Mittwoch das Angeles City Police Office (ACPO) im Camp Tomas Pepito besucht und dort verärgert die sieben Polizisten die in die Entführung und Rauberpressung von drei Süd-Koreanern verwickelt sind schwer kritisiert. Dela Rosa sagte in Front der Polizisten: "Ihr seid eine Schande für die PNP, Männer wie ihr haben keinen Platz in dieser Einrichtung! Ihr nervt, ihr Söhne von Hündinnen!" Die Polizisten wurden als Richard King Agapito, Roentgen Ibot Domingo, Jayson Jingco Ibe, Rommel Manicdao, Mark Joseph Salen Pineda, Ruben Manuel Rodriguez III und Jose Yumul identifiziert und wurden unter restriktive Verwahrung genommen. Die sieben Polizisten haben am 30. Dezember drei süd-koreanischen Touristen in der Friendship Plaza Subdivision in Angeles City entführt und erpresst. Dela Rosa zu den Polizisten: "Ihr habt nicht nur die PNP in ein schlechtes Licht innerhalb des Landes gebracht, sondern auch im internationalen Ansehen. Stellt euch mal das vor Polizisten die entführen statt andere schützen. Ich sollte euch vor ein Erschießungskommando stellen, dass ist es was ich gerade fühle!" Die Polizisten wurden von ihren süd-koreanischen Opfern Lee Ik Hun, Lee Jun Hyung und Min Hoon Park identifiziert. Die Süd-Koreaner sagten aus, dass sie von den Polizisten mit vorgehaltenen Schusswaffen aufgefordert wurden in verschiedene Fahrzeuge einzusteigen und wieder freigelassen wurden nach dem sie 300.000 PHP bezahlt hatten. <<   MIB 02.02.2017 - 3:35

Drogenhändler in Danao von Polizei erschossen

Cebu - Danao City Polizeichef Inspektor Alejandro Batobalonos sagt, dass bei einer Schießerei im Stadtbezirk Cambanay in Danao City ein Drogenhändler erschossen wurde. Batobalonos identifizierte das Opfer als Herbert Caputol, sein Komplize ein gewisser Niño konnte entkommen. Der Polizeichef sagt, das es kein Drogeneinsatz war nachdem diese suspendiert wurden. Caputol stand in der Drogenausschauliste der Danao City, er wurde jedoch auch wegen einer Serie von Raubüberfällen gesucht. Laut Batobalonos wurden sie am Mittwoch um 3:00 Uhr informiert, dass sich zwei bewaffnete Männer im Stadtzentrum herum trieben. Die beiden Männer flohen als die Polizisten ankamen und flohen auf einem Motorrad. Bei der Verfolgung wurden sie in einer Sackgasse gestellt und Caputol bei der Schießerei die er startete erschossen, sein Komplize konnte entkommen. Bei Caputol wurde ein Kaliber .38 Revolver mit zwei Schuss Munition und vier leeren Patronenhülsen gefunden.
<<   EPD 02.02.2017 - 3:30

Petron erhöht LPG Preis deutlich

Manila - Die Petron Corporation hat am Mittwoch, den Preis für Liquefied Petroleum Gas (LPG) deutlich erhöht. Petron hat den Preis für Gas zum Kochen, um 5,30 PHP per Kilogramm auf 58,30 PHP per 11 Kilogramm Tank erhöht. Der Preis für das Auto LPG oder Kerosin, wurde um 3 PHP per Liter erhöht. <<   KR 02.02.2017 - 3:25

Preis für Reis bleibt weiter stabil

Mindanao - Die stellvertretende Managerin der National Food Authority (NFA) Elaine Respecia sagt, das der Preis für Reis trotz der Schäden im letzten Monat durch die schweren Regenfälle und Überschwemmungen weiter stabil ist. Respecia sagt, dass in Davao City gewerblicher Reis regulär gemahlen 35 PHP per Kilogramm (kg) kostet, während gut gemahlener Reis 40 PHP per kg, spezial Reis 43,50 PHP per kg und Premium Reis 49 PHP per kg kostet. Der NFA Reis wir bei autorisierten NFA Reishändler für 27 PHP per kg angeboten. Respecia sagt, die NFA hat in Davao City 200.000 Säcke Reis in ihren Lagerhallen auf Vorrat. Gemäß dem geschätzten täglichen Verbrauch von 10.900 Kilogramm in Davao City, reicht der Reis in den Lagerhallen für die nächsten 30 Tage aus, sagt Respicia. Laut dem Department of Agriculture in der Davao Region (DA 11) wurden letzten Monat bei den schweren Regenfälle und Überschwemmungen, insgesamt 1.735 Hektar Reisfelder vernichtet. <<   EPD 02.02.2017 - 3:20

2 Tote und 6 Verletzte als Van einen Ceres Bus frontal rammt

Cebu - Bei einem Unfall am Dienstag um 20:00 Uhr auf dem National Highway in Tuburan, etwa 113 Kilometer nördlich von Cebu City, wurden 2 Personen getötet und 6 weitere verletzt. - klajoo.com
- Die Polizei identifizierte die Opfer als Napoleon Mahinay und den 3 jährigen CJ, verwundet wurden Francisca Senening, Nelson Senening, Trixie Senening (8), Victoria Senening, Kates Mahinay (2) und Marjie Mahinay. Der ermittelnde Tuburan Polist Jameller Palanas Jr. sagt, die Opfer kamen von einer Geburtstagspartie im Ortsbezirk Cinco in Tuburan und waren auf dem Heimweg zum Ortsbezirk Tabunoc in Tabuelan. Palanas Jr. sagt, der Van war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, wo er einen entgegen kommenden Ceres Bus frontal rammt. Bei dem Zusammenstoß wurde die Front des Van total zerstört, Napoleon der den Van fuhr und CJ der auf dem Frontsitz saß waren auf der Stelle tot. Francisca, Marnie und Victoria wurden schwer verletz und wurden in ein Krankenhaus nach Cebu City gebracht. Kates, Nelson und Trixie, wurden nur leicht verletzt und konnte nach Hause gehen. Der Fahrer des Ceres Bus Ruben Umpad (30), aus dem Stadtbezirk Basak in Lapu-Lapu City wurde inhaftiert, er sagte aus das er den entgegen kommenden Van nicht sah und nur einen lauten Knall hörte. Er verneint das er eventuell eingeschlafen ist. Palanas Jr. sagt, wir müssen noch mit den Überlebenden sprechen ob Napoleon unter Einfluss von Alkohol nach der Party gefahren war. <<   EPD 02.02.2017 - 3:15

Ex-Polizeichef Cesar Mancao stellt sich

Manila - Der Chef der ehemaligen Presidential Anti-Organized Crime Task Force Superintendent Cesar Mancao, hat sich der Philippine National Police (PNP) gestellt. Der Chef der Criminal Investigation and Detection Group-National Capital Region (CIDG-NCR) Superintendent Belli Tamayo sagt, Mancao hat sich am Montag gestellt und ist nun im Gewahrsam der CIDG-NCR. Mancao wurde wegen der Ermordung des Journalisten Salvador "Bubby" Dacer und dessen Fahrer Emmanuel Corbito im November 2000 in Verbindung gebracht. Im Mai 2013 war Mancao aus der Haft des National Bureau of Investigation (NBI) geflohen, seine beiden Mitangeklagten der Superintendent Glenn Dumlao und der Superintendent Michael Ray Aquino waren damals in die US geflohen. Der Ruf von Dumlao wurde wieder hergestellt und er ist nun der Chef der Anti-Kidnapping Group (AKG) während Aquino von einem Gericht in Manila wieder frei gelassen wurde.
<<   MIB 02.02.2017 - 3:10

Hingerichtete Filipina in Kuwait beerdigt

Kuwait - Die im Januar hingerichtete Filipina Jakatia Pawa (siehe Artikel 26.01.2017), wurde inzwischen ohne einem Grabstein in Kuwait beerdigt. Pawa (42) war in 2010 von einem Gericht in Kuwait zum Tode verurteilt worden, weil sie in 2007 die 22 jährige Tochter ihres Arbeitgebers getötet hatte. Das Department of Labor and Empolyment (DOLE) hat temporär die Anstellung von Filipina Haushaltshelferinnen nach Kuwait, nach der Hinrichtung von Pawa und dem Tod von Amy Capulong Santiago (siehe 01.02.2017) unterbunden.
<<   MIB 02.02.2017 - 3:05

PDEA erst die großen Ziele

Cebu - Die Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) ist bereit, den Drogenkampf der von der Philippine National Police (PNP) eingestellt wurde (siehe Artikel 01.02.2017) fortzusetzen. Der PDEA-7 Chef Yogi Filemon Ruiz sagte am Dienstag: "Wir werden uns erst um die großen Ziele kümmern, da wir nicht genügend Personal haben um uns um die kleinen Drogenhändler zu kümmern. Ruiz sagt, die PDEA war immer die führende Antidrogen Strafverfolgungsbehörde, seit ihrer Gründung in 2002." Aber wenn uns die Polizei kommt um die PDEA zu unterstützen, dann sind wir glücklich weil wir dann mehr sind um nach den Drogesyndikaten nach zugehen, sagt Ruiz. <<   EPD 01.02.2017 - 1:50

Fünf ASG bei Kämpfen in Sulu getötet

Mindanao - Der Kommandant des Western Mindanao Command Generalmajor Carlito Galvez Jr. gab bekannt, dass am Dienstag bei separaten Kämpfen in Panamao, Sulu, fünf Abu Sayyaf Group (ASG) Mitglieder getötet wurden. Laut Galvez Jr. dauerte der erste Kampf 30 Minuten, bevor sich die Banditen zurück zogen und später von einer anderen Einheit in ein 45 Minuten dauernden Kampf verwickelt wurden. Weitere sieben ASG Mitglieder und zwei Soldaten wurden bei den Kämpfen verletzt.
<<   EPD 01.02.2017 - 1:45

Filipina Hausmädchen in Kuwait zu Tode geschlagen

Kuwait - Der Arbeitsminister Silvestre Bello III gab am Dienstag bekannt, dass die als Hausmädchen tätige Filipina Amy Capulong Santiago in Kuwait verstorben ist. Santiago war am 25. Januar um 22:00 Uhr mit schweren Verletzungen die vermutlich durch Schläge verursacht wurden, in das Farwaniya Hospital in Kuwait gebracht worden. Laut einem Bericht der Assistance to Nationals Unit (ATNU) der philippinischen Botschaft in Kuwait, haben die Untersuchungen der Abdullah Al Mubarak Polizeistation ergeben, dass der Körper von Santiago alte und frische Prellungen an verschiedenen Stellen, hauptsächlich am Rücken aufwies. Der Körper von Santiago wurde am 26. Januar zu einer Autopsie gebracht, um die Todesursache zu klären. Der männliche Arbeitgeber von Santiago wurde von der Polizei verhaftet, während sich dessen Ehefrau selbst in der Abdullah Al Mubarak Polizeistation stellte.
<<   MIB 01.02.2017 - 1:40

PNP stoppt Drogenkampf und räumt in den eigenen Reihen auf

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa hat am Montag allen Polizeieinheiten befohlen, alle Drogeoperationen landesweit zu stoppen und auf sich auf die "interne Reinigung zu konzentrieren." Damit kommt Dela Rosa der Aufforderung von Präsident Rodrigo Duterte nach, alle Anti-Drogeneinheiten der PNP inklusive der Anti-Illegal Drugs Group (AIDG) aufzulösen. Die Entscheidung kam nachdem mehrere Polizisten der (AIDG) an der Entführung und Ermordung des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (siehe Artikel 21.01.2017) beteiligt waren. Dela Rosa sagt, dass die Polizei keine Einsätze mehr zu illegale Drogenoperationen einleiten wird und sich statt dessen die Philippine Drugs Enforcement Agency (PDEA) vorübergehend den Drogenkampf der Regierung übernehmen wird. Laut Dela Rosa wurde eine Counter-Intelligence Task Force (CITF) gegründet, deren Aufgabe es ist die Schurkenpolizisten auszusortieren. Als Chef der CITF wurde Superintendent Jose Chiquito Malayo ernannt. Präsident Duterte sagt, er wird "rücksichtslos und unversöhnlich" gegen die Polizisten vorgehen, die das Ansehen der PNP zerstören. <<   MIB 01.02.2017 - 1:35

Wechselkurs im Januar - 1 Euro = Tiefstand 50,9630 PHP und Höchststand 53,7896 PHP.

Ölkonzerne erhöhen Diesel

Manila - Die Ölkonzerne ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Diesel wird um 0,25 PHP erhöht, während die Preise für Benzin und Kerosin unverändert bleiben. <<   KR 31.01.2017 - 5:10

Japaner tot in seiner Wohnung aufgefunden

Cebu - Ein Japaner wurde in seiner Wohnung im Citylights Gardens Tower 2, im Stadtbezirk Lahug in Cebu City tot aufgefunden. Ruth Bongo-Violango von dem Cebu City Police Office (CCPO) Mordermittlung sagt, Yamamoto Yasujero (50) hatte sich mit seinem Gürtel an der Kleiderstange in seinem Schrank erhängt. Sein Körper wurde am Montag um 8:20 Uhr von seinem Hausmädchen aufgefunden. Violango sagt, es wurden drei Abschiedsbriefe in der Wohnung aufgefunden.
<<   EPD 31.01.2017 - 5:05 - Update

Zwei Tote und drei Verletzte bei Bombenexplosion in Basilan

Mindanao - Am Sonntagmorgen wurden bei einer Bombenexplosion in der Ortschaft Al Barka in Basilan, zwei Kinder getötet und drei weitere Personen verletzt. Der stellvertretende Chef der Civil Military Operations of the Western Mindanao Command Oberstleutnant Raphael Franco Alano sagt, die Explosion wurde von der Abu Sayyaf Group (ASG) unter der Leitung von Furuji Indama ausgeübt. Bei der Explosion wurden die beiden Kinder Ombek Akbar (5) und Niyadz Pising (2) getötet und Salmiya Akbar (4), Suraima Akbar (25) und Pahmiya Pising (4) verletzt.
<<   EPD 31.01.2017 - 5:00

Alte Frau bei Feuer in QC erstickt

Manila - Bei einem Feuer im Stadtbezirk Greater Labro in Quezon City (QC), ist am Samstagnachmittag die 83 jährige Augusta Marquez erstickt. Die Feuerwehr fand den Körper von Marquez, in einem abgesperrten Haus. Laut der Feuerwehr war das Feuer um 16:05 Uhr ausgebrochen und war um 16:57 Uhr gelöscht. Die Brandursache ist bisher nicht bekannt. <<   MIB 30.01.2017 - 5:45

ARMM Gouverneur beschwert sich das QC Polizisten in seine Provinz versetzt werden

M
indanao - Drei Polizisten des Quezon City Police District (QCPD) die in eine Erpressung verwickelt sind, wurden in die Autonomous Region in Muslim Mindanao (ARMM) versetzt. Der QCPD Chef Superintendent Guillermo Lorenzo Eleazar sagt, dass Ramil Dazo, Joseph Merin und Aprilito Santos gemäß der Anordnung von Präsident Rodrigo Duterte versetzt wurden und das die drei noch mit administrativen und strafrechtlichen Beschwerden konfrontiert werden können. Dazo, Merin und Santos wurden von Iluminada Leetiong angeklagt, weil die drei Polizisten als sie am 19. Januar in ihr Haus mit einem Haftbefehl für ihren Sohn Raymond kamen und von ihr 120.000 PHP für die Freiheit ihres Sohnes forderten. Raymond Leetiong hat ein anhängendes Gerichtsverfahren vor dem Muntinlupa City Regional Trial Court, wegen Internetkriminalität. Eine Woche bevor die drei Polizisten versetzt wurden hatte der ARMM Gouverneur Mujiv Hataman, die Philippine National Police (PNP) darum gebeten, dass ihre Praxis Schurkenpolizisten in seine Region zusenden - zu den ärmsten des Landes - als eine Form der Bestrafung zu überdenken. Im Dezember 2016 waren bereits drei Polizisten, wegen der Erpressung von einer Million PHP von einem Drogenverdächtigten in die ARMM versetzt worden. Einen Monat zuvor im November 2016 waren vier Polizisten, wegen einer Beschwerde über Raub und Erpressung ebenfalls in die ARMM versetzt worden. Hataman hatte die PNP am 17. Januar gebeten, damit aufzuhören seine Region als Mülleimer für deren Schurkenpolizisten zu missbrauchen. "Die Region ist konfrontiert mit Problemen wie Armut, Hunger und dem Aufstieg von Terrorgruppen, wir brauchen das Beste aus der Polizei unseres Landes, nicht das Schlimmste", sagte der Gouverneur. <<   EPD 30.01.2017 - 5:40

Cebu Polizei beschlagnahmt Shabu im Wert von 121 Millionen

Cebu - Die Cebu City Polizei hat am Samstag Shabu im Wert von 121 Millionen beschlagnahmt, es war der bisher größte Drogenfahndungserfolg in den Central Visayas, seit der intensivierte Kampagne von Präsident Rodrigo Duterte gegen illegale Drogen. Das Shabu wurde am Samstag um 21:00 Uhr im Stadtbezirk San Nicolas, in dem Haus des Ehepaares Mark Abellana und Mercy Abellana beschlagnahmt. Das Shabu mit einem Gesamtgewicht von 10 Kilogramm, hat laut dem Dangerous Drugs Board einen Wert von 120.950.000 PHP. Laut der Polizei wurde das Shabu von dem Bruder von Mark, Michael der im New Bilibid Prison (NBP) in Muntinlupa City inhaftiert geliefert. <<   MIB 29.01.2017 - 3:50

77 Personen an Freitagnacht in Cebu verhaftet

Cebu - An Freitagnacht wurden in Cebu City während Oplan Pokemon oder "One time, big time" Polizeieinsätzen insgesamt 77 Personen verhaftet, das gab der Cebu City Police Office (CCPO) Chef Superintendent Joel Doria am Samstag bekannt. Von den 77 Verhafteten sind 55 wegen illegalen Drogenbesitz, 16 wegen illegalen Glücksspiel, 5 wegen illegalen Waffenbesitz und einer wegen Vergewaltigung verhaftet worden. Im Stadtbezirk Pasil wurde die als große Drogenhändlerin bezeichnete Rhea Carnecil (38) verhaftet, sie hatte sechs Päckchen mittlerer und kleiner Größe mit einem Gesamtgewicht von 32,7 Gramm Shabu im Wert von 389.400 PHP bei sich. Carnecil war bereits in 2012 wegen illegalem Drogenbesitz verhaftet worden und war 2015 wieder aus der Haft entlassen worden. Von den anderen verhafteten Drogenverdächtigten, wurden insgesamt 63,42 Gramm Shabu mit einem Wert von 694.236 PHP. Neben dem Shabu beschlagnahmte die Polizei noch sechs Kaliber .38 Revolver, eine Kaliber .45 Pistole, einen Kaliber .357 Revolver, zwei Video Karera Machines und zwei Mole-Mole Machines. Doria sagt, an dem Großeinsatz haben 11 Cebu City Polizeistationen teilgenommen.
<<   EPD 29.01.2017 - 3:45

Danao Polizei entwurzelt 21.000 Marihuana Pflanzen im Wert von 6,3 Millionen

Cebu - Die Polizei von Danao City hat am Freitagmorgen in dem in den Bergen gelegenen Stadtbezirk Magtagobtob, 21.000 Marihuana Pflanzen im Wert von 6,3 Millionen PHP entwurzelt. Die beiden Männer die das Marihuana angepflanzt haben, Francisco Hermita (48) und Nelito Octores (30) wurden verhaftet. Die Polizei beschlagnahmte die Pflanzen und zwei grosse Beutel mit getrockneten Marihuana Blättern, sowie von Octores einen geladenen Kaliber .357 Revolver und ein Handy. Die Marihuana Pflanzen wurden anschließend in Magtagobtob verbrannt, da es wegen dem bergigen Gelände den Polizisten nicht möglich alle Marihuana Pflanzen zur Polizeistation zu bringen. Hermita und Octores werden wegen illegalen Drogenbesitz angeklagt und Octores zusätzlich noch wegen illegalen Schusswaffenbesitz. <<   EPD 29.01.2017 - 3:40

Ombudsmann enthebt Puerto Princesa Bürgermeister von seinem Amt

Manila - Das Büro des Ombudsmann hat den Palawan Bürgermeister von Puerto Princesa, Lucilo Bayron von seinem Amt, wegen ernster Unredlichkeit und schwerer Verfehlung enthoben. Der Puerto Princesa Bürgermeister hatte seinen Sohn Karl Bayron, als Projektleiter der Bantay Puerto-VIP Security Task Force angestellt. Gemäß den Aufzeichnungen hat Lucilo seinen Sohn Karl, für den Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember 2013 eingestellt und ihm ein monatliches Gehalt von 16.000 PHP aus der Stadtkasse bezahlt. In dem abgeschlossenen Vertrag haben die beiden Parteien klar gesagt, daß Karl nicht im vierten Grad der Blutsverwandtschaft oder der Affinität mit der Vermietungsbehörde steht. Neben der Entlassung aus dem Dienst, wurden Vater und Sohn zusätzlichen disqualifiziert eine Anstellung in der öffentlichen Verwaltung auszuüben, sowie dem Anspruch der Altersversorgungsleistungen gestrichen. <<   MIB 29.01.2017 - 3:35
 

Ehepaar von Bus gerammt und überfahren

Luzon - Am Freitag um 1:50 Uhr wurde auf dem Maharlika Highway im Ortsbezirk Pansol in Lopez, Quezon, das Ehepaar Zosimo Zamora (50) und Venia Zamora (46) auf ihrem Motorrad von einem Silver Star Bus von hinten gerammt und überfahren. Venia war auf der Stelle tot, während Zosimo nach der Amputation seines rechten Beines, im Magsaysay District Hospital verstarb. Laut der Polizei hatten die beiden Opfer keine Helme, der Busfahrer ist nach dem Unfall geflohen. <<   MIB 29.01.2017 - 3:30

Osmeña nennt DILG drei Namen die suspendierten Ermita Barangay-Captain vertreten könnten

Cebu - Der Cebu City Bürgermeister Tomas Osmeña hat dem Department of Interior and Local Government (DILG) drei Namen genannt, die den Ermita Barangay-Captain (siehe Artikel 20.01.2017) während dessen sechs Monate Suspendierung vertreten könnten. Osmeña empfahl den Polizisten Adonis Dumpit, den ehemaligen Barangay-Abgeordneten Jun Pe und den Tejero Barangay-Captain Jessielou Cadungog. Von denen drei sagt Osmeña, dass Dumpit seine absolut erste Wahl ist, weil der Polizist von den meisten Drogenhändlern gefürchtet wird. "Er ist umstritten, aber ich weiß dass die Drogenhändler Durchfall bekommen wenn er da ist. Dies ist unsere einzige Chance den Stadtbezirk Ermita wirklich aufzuräumen, ich denke und ich hoffe dass die Cebuanos mich dabei unterstützen werden Adonis Dumpit eine Chance zugeben", sagt Osmeña. Auf die Frage ob Dumpit als Polizist auch als Barangay-Captain tätig sein kann, antwortete Osmeña: "Ich sehe keinen Grund warum nicht, schließlich sind der Stadtbezirke und die Polizei beide dem DILG untergeordnet. Department of Interior and Local Government der Central Visayas (DILG-7) Direktor Rene Burdeos sagt, der Bürgermeister kann immer Vorschläge machen, letzt endlich entscheidet jedoch Präsident Rodrigo Duterte wem er haben will. <<   EPD 29.01.2017 - 3:25

Chinesisches Jahr des Hahnes

Cebu - Heute am 28. Januar begann das chinesische neue Jahr des Hundes, dass am 15. Februar 2018 endet. Geboren im Jahr des Hahnes sind: Hans Albers, Marian Anderson, Charles Bronson, Enrico Caruso, Heinz Erhardt, William Faulkner, Johann Wolfgang von Goethe, Katharina die Große, Sepp Herberger, Katharina Hepburn, Rudyard Kipling, D. H. Lauwrence, Groucho Marx, Papst Paul VI, Kardinal Richelieu, Helmut Schön, Giuseppe Verdi, Richard Wagner. <<   KR 28.01.2017 - 5:00

Lapu-Lapu Verkehrspolizist erschossen

Cebu - Im Stadtbezirk Basak in Lapu-Lapu City wurde am Freitag um 18:50 Uhr, der Lapu-Lapu City’s Traffic Management System (CTMS) Verkehrspolizist Raquel Bensi (37) erschossen. Bensi regelte den Verkehr in der Maximo Patalinjug Avenue, als zwei Männer auf ihn zufuhren und ihn erschossen. Am Tatort wurden zwei Patronenhülsen aus einer Kaliber .45 Pistole gefunden. Monchito Raymundo von dem CTMS Büro sagt, Bensi ist seit 15 Jahren Verkehrspolizist und hatte sich in letzter Zeit Feinde geschaffen, weil er nicht registrierte Tricycle entlang dem Cebu Light Industrial Park in Basak beschlagnahmte.
<<   EPD 28.01.2017 - 4:55 - Update

Danao Bürgermeister für drei Monate suspendiert

Cebu - Das Büro des Ombudsmann in Central Visayas hat den Danao City Bürgermeister Ramon "Nito" Durano III für drei Monate suspendiert, weil er sieben Rathausangestellten ihren Lohn in 2013 nicht bezahlte. Portia Pacquiao von dem Ombudsmann Büro sagt, dass Nito Durano III am 1. Juli 2013 allen Rathausmitarbeitern die während der Amtszeit von seinem Bruder Ramon "Boy" Durano Jr. von 2010 bis 2013 tätig waren, mitteilte das deren Anstellung nicht den Anforderungen des Stadtrates entsprechen. Die betroffenen Rathausmitarbeiter trugen ihren Fall der Civil Service Commission (CSC) vor, die entschied das Nito Durano III die Angestellten wieder an ihre Posten einsetzt und ihnen ihre ausstehenden Gehälter bezahlt. Pacquaio sagt, Nito Durano III hat sich nicht an die CSC Entscheidung gehalten und damit gegen das Gesetz verstoßen. Nito Durano III hatte im August 2016 die sieben Kläger wieder in das Rathaus zurück berufen und ihnen im Dezember 2016 auch ihre Gehälter bezahlt.
<<   EPD 28.01.2017 - 4:50

PAL bietet 5 neue Flüge ab Cebu an

Manila - Philippine Airlines (PAL) bietet im ersten Quartal 2017, fünf neue Flüge von Cebu nach Clark, Puerto Princesa, General Santos, Surigao und Coron, Busuanga. Ab 30. Januar fliegt PAL viermal in der Woche nach Clark (siehe Arikel 19.01.2017). Ab 26. März fliegt PAL dann auch von Cebu viermal in der Woche nach nach Puerto Princesa, dreimal in der Woche nach General Santos, dreimal in der Woche nach Surigao und täglich nach Coron, Busuanga. Durch die neuen Flugstrecken fliegt PAL dann in zukunft, insgesamt 14 Flughäfen von Cebu aus an. <<   KR 28.01.2017 - 4:45

BI verwehrt in 2016 insgesamt 9.738 Ausländern die Einreise

Manila - Der Bureau of Immigration (BI) Chef Jaime Morente gab bekannt, dass in 2016 insgesamt 9.738 Ausländern die Einreise in das Land verwehrt wurde. Morente sagt, dies ist ein Teil unserer intensivierten Bemühungen die Grenzsicherung gegen unerwünschte Ausländer zu stärken. Von den 9.738 Ausländern den die Einreise verwehrt wurde, waren 2.034 aus China, gefolgt von 269 aus Indien, 179 aus Vietnam, 163 aus den USA und 119 aus Indonesien. Morente erklärt, dass die meisten der Ausländer denen die Einreise verwehrt wurden, weil sie wahrscheinlich zu einer öffentliche Anklagen werden könnten. In der Einwanderungspraxis ist eine öffentliche Anklage ein Ausländer, der wahrscheinlich aufgrund der fehlenden Fähigkeit seinen Aufenthalt zu finanzieren, von der Regierung abhängig werden könnte und so zu einer zusätzlichen Belastung für die Gesellschaft wird. Einem Ausländer kann auch die Einreise verweigert werden, wenn aufgrund der Einschätzung des Einwanderungsbeauftragten seine Anwesenheit als Verstoß gegen nationale Interessen oder als Bedrohung für die öffentliche Gesundheit und Sicherheit angesehen wird. Der BI Hafen Operationen Chef Marc Red Mariñas sagt, die Einreise wurde auch denen verweigert die auf unserer schwarzen Liste stehen als unerwünschte Personen wie Flüchtlinge, Terrorverdächtigte und Sexualverbrecher. Wir haben auch Ausländer die kein Visum oder ein Flugticket zur Ausreise vorlegen konnten, was eine Grundvoraussetzung für jeden ausländischen Touristen ist die Einreise verweigert, sagt Mariñas. <<   MIB 28.01.2017 - 4:40

Betrunkene Brüder rasen mit Motorrad in Polizeiauto

Negros - In Bacolod City sind am Dienstag zwei Männer verletzt worden, als sie mit ihrem Motorrad in ein Polizeiauto gerast sind. Der Chef der Bacolod City Polizeistation 2 Inspektor Benedicto Villarias Jr. sagt, die zwei Männer sind in betrunkenem Zustand und mit überhöhter Geschwindigkeit, um 21:00 Uhr in der Burgos-Lacson Street in ein Polizeiauto gerast. Villarias Jr. identifizierte die beiden Männer, als die Brüder Peter Parcon und Russel Parcon. Die betrunkenen Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht, sagt Villarias Jr. <<   EPD 28.01.2017 - 4:35

Schulen in einigen Stadtbezirken in Manila suspendiert

Manila - Der Manila Bürgermeister Joseph "Erap" Estrada hat in einigen Stadtbezirken von Manila, für Freitag den 27. Januar einem Tag vor Chinese New Year die Schulen suspendiert. Betroffen sind die Schulen im District III, speziell in den Gebieten Binondo, Quiapo und Sta. Cruz. Gleichzeitig bleiben am Freitag alle Regierungsämter in Manila geschlossen. <<   MIB 27.01.2017 - 4:05

Lastwagen fährt auf Ceres Bus in Argao auf

Cebu - In Argao ist ein Lastwagen am Donnerstag um 7:00 Uhr, auf einen Ceres Bus aufgefahren. Bobby Naches von der Argao Polizei sagt, der Bus stoppte abrupt um einen Passagier aussteigen zu lassen und der hinter dem Bus fahrende Lastwagen fuhr auf diesen auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, sagt Naches und fügt hinzu: "Die beiden Parteien vereinbarten nur, ihre Schäden selbst zu regeln."
<<   EPD 27.01.2017 - 4:00

Gericht sperrt Bankkonten von Drogenhändlern

Manila - Der Court of Appeals (CA) hat 164 Bankkonten und Versicherungen in 16 verschiedenen Banken und drei anderen Finanzinstituten, die der Drogenhändler Wu Tuan Yuan alias Peter Co und seine Komplizen benützt haben gesperrt. Laut dem CA hat der im (NBP) in Muntinlupa City) inhaftierte Co und seine Komplizen, in den letzten 10 Jahren mehr als 10 Milliarden PHP auf den Konten umgesetzt. Neben den Konten von Co mit 134,9 Millionen PHP Guthaben, wurden auch die Konten von Roger Teodisio mit 6,79 Milliarden PHP, Arthus Sy mit 3,32 Milliarden PHP, Concepcion Magtira Chua mit 3,06 Milliarden PHP, Jiangbo Yang mit 1,43 Milliarden PHP, Rogelyn Ann Floro Zhuang mit 950 Millionen PHP, Carmen Cu mit 634,9 Millionen PHP, Liu Yu mit 445,2 Millionen PHP, Yijan Su mit 407,3 Millionen PHP, Jojo Balsgad mit 21,09 Millionen PHP, Ferdinand Cajipe mit 7,72 Millionen PHP und Lovely Aguilar mit 260.000 PHP gesperrt Die Sperrung ist für eine Dauer von sechs Monaten gültig. <<   KR 27.01.2017 - 3:55

Duterte begnadigt nächste Woche 127 Gefangene

Manila - Der Justizminister Vitaliano Aguirre II sagt, das Präsident Rodrigo Duterte nächste Woche 127 hauptsächlich ältere und kranke Gefangene begnadigen wird. Laut Aguirre II teilte ihm Duterte mit, dass er einen Antrag zur Freilassung der Gefangenen gemäß der Empfehlung des Department of Justice (DOJ) unterschreiben wird. Die Gefangenen die begnadigt werden, sind im New Bilibid Prison (NBP) und dem Correctional Institution for Women (CIW) inhaftiert. Vor Weihnachten hatte der Präsident noch versprochen, dass er mehr als einhundert alte und kranke politische Gefangene frei lassen wird, bisher hat er dieses versprochen jedoch noch nicht verwirklicht. <<   MIB 27.01.2017 - 3:50

In Mindanao wegen Menschenhandel und Kindesmissbrauch Gesuchte auf Malapascua Island verhaftet

Cebu - Beamte des National Bureau of Investigation in Central Visayas (NBI-7) haben am Mittwochmittag in einem Beach Ressort auf Malapascua Island, eine Filipina gegen die 16 Haftbefehle in Cagayan de Oro City, Mindanao, unter anderem wegen Menschenhandel, Kindesmissbrauch und Mord (siehe Artikel 10.09.2016) vorliegen verhaftet. Liezyl Castaña Margallo (23) stammt aus Misamis Oriental, Mindanao und war die Lebensgefährtin des australischen Staatsbürgers Peter Gerard Scully (54), der in Australien und Niederlande wegen Sexualverbrechen gesucht wurde und im Februar 2015 (siehe Artikel 22.05.2015) in Malaybalay City, Bukidnon verhaftet wurde. In einem ehemals von Scully gemieteten Haus in Surigao City, waren im Februar 2015 (siehe Artikel 27.05.2015) die Überreste eines 12 jährigen Mädchens gefunden worden. Margallo und Scully haben Straßenkinder mit sich genommen und sie vor laufender Kamera gequält und sexuell missbraucht. Die gemachten Videoaufnahmen verbreitete Scully im Internet. Scully ist in 69 Fällen angeklagt und ist in Cagavan Oro City inhaftiert. Der stellvertretende NBI-7 Chef Dominador Cimfranca sagt, Margallo wurde durch die Hilfe der Australian Federal Police (AFP) aufgespürt. Als Margallo verhaftet wurde, war sie in Begleitung von zwei englischen Staatsbürgern. Cimafranca sagt, Margallo wird nach Cagayan de Oro City gebracht und dem Gericht das die 16 Haftbefehle gegen sie ausgestellt hat übergeben.
<<   EPD 27.01.2017 - 3:45

Parasailing Unternehmen wird wegen Mord angeklagt

Cebu - Joseph Ruel Cutanda von der Lapu-Lapu City Polizei Mordermittlung sagt, das seine Dienststelle gegen die Angestellten von NTJ Water Sports Cebu Anklage wegen Mord und schwerer Körperverletzung stellt. Am Dienstag waren bei einem Parasailing Unfall bei NTJ Water Sports Cebu (siehe Artikel 25.01.2017), der süd-koreanische Tourist Seong Soo Kim (64) getötet und seine Frau Jam Sik Lim (60) schwer verletzt worden. Der Lapu-Lapu City Disaster Risk Reduction Management Office Beamte Andy Berame sagt, das die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass NTJ Water Sports Cebu gegen die Suspendierung der Philippine Coast Guard (PCG) für Schiffe unter einem Gesamtgewicht von 250 Tonnen auszulaufen verstoßen hat. Berame sagt, das NTJ Management hat bisher keine Stellungnahme und Details zu dem Unfall abgegeben. <<   EPD 26.01.2017 - 5:30

Filipina in Kuwait hingerichtet

Manila - Der Sprecher des Department of Foreign Affairs (DFA) Charles Jose gab am Mittwoch bekannt, dass die 42 jährige Filipina Jakatia Pawa in Kuwait hingerichtet wurde. Laut Jose wurde Pawa um 10:19 Uhr (15:19 Uhr in den Philippinen) in Kuwait durch Erhängen hingerichtet. Pawa wurde 2010 wegen der Ermordung der 22 jährigen Tochter ihres Arbeitgebers zum Tode verurteilt, sie stammt aus Zamboanga del Norte und hat zwei Töchter im Alter von 16 und 18 Jahren. Jose sagt, das der Zeit 88 Filipinos Weltweit auf ihre Hinrichtung warten. <<   MIB 26.01.2017 - 5:25

Frau tot in Klärgrube in Lapu-Lapu aufgefunden

Cebu - Eine 52 jährige Frau wurde am Dienstagnachmittag, tot in einer Klärgrube im Stadtbezirk Canjulao, Lapu-Lapu City aufgefunden. Joseph Ruel Cutanda von der Lapu-Lapu City Polizei identifizierte die bereits in die Verwesung übergangene Tote, als die psychisch kranke 52 jährige Jocelyn Berdin. Laut Cutanda wurde die Tote gegen 13:00 Uhr in der Klärgrube der Princess Jolliant Corporation, einem Lieferanten von Schnellimbiss Unternehmen gefunden. Cutanda sagt, das sie noch die Aufnahmen von den umliegenden Closed Circuit Television Cameras (CCTV) auswerten wollen, da niemand gesehen hat wie Berdin in die Klärgrube geriet. <<   EPD 25.01.2017 - 4:05

Pampanga Polizisten wegen Raub und Erpressung von drei Süd-Koreanern verhaftet

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa gab am Dienstag bekannt, dass sieben Polizisten der Angeles City Polizeistation 5 inklusive deren Chef von ihren Posten enthoben wurden. Dela Rosa sagt, die Polizisten haben drei süd-koreanische Touristen beschuldigt das diese in illegale Online Spiele verwickelt sind und versucht von ihnen 200.000 PHP zu erpressen. Die drei Süd-Koreaner haben inzwischen das Land verlassen und Anzeige erstattet, sagt Dela Rosa. <<   MIB 25.01.2017 - 4:00

Lapu-Lapu Bürgermeisterin für 90 Tage suspendiert

Cebu - Die Lapu-Lapu City Bürgermeisterin Paz Radaza wurde am Dienstag, wegen Missbrauch öffentlicher Gelder für 90 Tage suspendiert. Die Suspendierung wegen einem Fall aus dem Jahr 2002 verhängt, wegen dem Missbrauch von 15 Millionen PHP aus dem Anti-Drogenmissbrauchprogramm der Girl Scouts of the Philippines (GSP). Radaza war damals als Schatzmeisterin des GSP-Cebu City tätig. Neben Radaza wurden das ehemalige Cebu Provincial Board (PB) Mtglied Celestino "Tining" Martinez III, der damals Bogo City Bürgermeister war, sowie die ehemaligen Bogo City Stadtabgeordneten Rhett Minguez und Cresencio Verdida. Der Chef des Local Government in Central Visayas (DILG-7) Rene Burdeos hat den Lapu-Lapu City Vize-Bürgermeister Marcial Ycong für die Dauer der Suspendierung von Radaza, zum amtierenden Lapu-Lapu City Bürgermeister ernannt und als Vize-Bürgermeister den Stadtabgeordneten mit den meisten Stimmen bei der letzen Wahl, Harry Don Radaza ernannt.
<<   EPD 25.01.2017 - 3:55

Süd-Koreaner bei Parasailing Unfall getötet

Cebu - Ein süd-koreanischer Tourist wurde am Dienstag um 10:00 Uhr bei einem Parasailing Unfall in Lapu-Lapu City getötet und seine Frau schwer verletzt. Seong Soo Kim (64) wurde bei der Ankunft im Mactan Doctors Hospital für tot erklärt, während seine Frau Jam Sik Lim (60) sich inzwischen im stabilen zustand befindet. Das Ehepaar hatte zusammen mit vier weiteren süd-koreanischen Touristen bei NTJ Watersports Cebu im Stadtbezirk Punta Engano in Lapu-Lapu City, ihr Parasailing Abenteuer gebucht. Der NTJ Watersports Cebu Manager Frances Lumaban sagt, das Seil von Schnellboot zu den Fallschirmen war wegen des starken Windes gerissen und das Ehepaar stürzte in das Meer, wo sie durch die aufgeblähten Fallschirme untergetaucht wurden. Der Lapu-Lapu City Disaster Risk Reduction and Management (CDRRM) Beamte Andy Berame sagt, dass eine Ermittlung eingeleitet wurde von der auch die nahe gelegene Tauchbasis Super Fish betroffen ist, da sie das Ehepaar für heute Mittwoch einen Tauchgang gebucht hatte, trotz der offiziellen Warnung wegen starkem Wellengang an NTJ Watersports verwiesen hat.
<<   EPD 25.01.2017 - 3:50

Ölkonzerne erhöhen Benzinpreis

Manila - Die Ölkonzerne ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Benzin wird um um 0,60 PHP, während die Preis für Diesel und Kerosin unverändert bleiben. Laut dem DOE kostet ein Liter Benzin nach der Preiserhöhung landesweit von 36,95 PHP bis 49,25 PHP und ein Liter Diesel unverändert von 27,60 PHP bis 33,55 PHP. <<   KR 24.01.2017 - 4:30

Mikey Arroyo verletzt und Polizist bei Verkehrsunfall in Pampanga getötet

Luzon - Juan Miguel "Mikey" Arroyo (47) der Sohn der ehemaligen Präsidentin und aktuellen Pampanga Repräsentantin Gloria Macapagal-Arroyo (69), wurde am Montag bei einem Verkehrsunfall in Pampanga verletzt und ein Polizist dabei getötet. Arroyo war als Beifahrer in einem Toyota Hilux Pick-up, gefahren von John Macaraig (51) nach Porac unterwegs, als deren Toyota in Bacolor um 15:30 Uhr von einem entgegen kommenden Honda Civic frontal gerammt wurden. Der Fahrer des Honda, der Polizist Alexander Ramos war auf der Stelle tot. Ramos war dem Philippine National Police (PNP) Regional Public Safety Batallion in Central Luzon zugeordnet. Arroyo wurde am Kopf verletzt, sein Fahrer und ein weiterer Fahrgast Edward Mendoza wurden ebenfalls verletzt. Arroyo, Macaraig und Mendoza wurden in das nahe gelegene Calcutta Hospital in Mother Teresa San Fernando City und danach in das St. Luke's Hospital in Manila gebracht.
<<   MIB 24.01.2917 - 4:25

3 Polizisten bei Verkehrsunfall in South Cotabato getötet und 20 Polizeischüler verletzt

Mindanao - Bei einem Verkehrsunfall im Ortsbezirk Silay in Polomolok, South Cotabato, wurden am Montag drei Polizisten getötet und 20 Polizeischüler verletzt. Der Koronadal City Polizeichef Superintendent Barney Condes sagt, die Polizisten kamen von einer Schulung im Police Regional Office 12 in General Santos City und waren auf dem Weg nach Koronadal City, als sie gegen Mittag in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden. Der South Cotabato Provinz Polizeichef Superintendent Franklin Alvero, identifizierte die Opfer als Henry Baliao von der Polizei in Tupi, sowie Arnel Jalis und Romar Vistavilla von der Koronadal City Polizei. Laut den Ermittlungen hatte Vistavilla mit seinem Auto den Lastwagen der Koronadal City Regierung mit den Polizeischülern bei seinem Überholmanöver gestreift und war dabei auf der Gegenfahrbahn umgekippt, dabei wurde sein Fahrzeug von einem entgegen kommenden Passagiervan der nach General Santos City unterwegs war gerammt. Vistavilla und seine beiden Kollegen verstarben am Unfallort. Die Verletzten wurden in das Mindanao Medical Center in General Santos City, Howard Hospital und Polomolok Hospital gebracht.
<<   EPD 24.01.2017 - 4:20

Erdbeben der Stärke 2,7 und 2,5 auf Cebu

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Montag um 2:00 Uhr, ein Erdbeben vor Toledo City mit der Stärke von 2,7 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des extrem leichten Erdbeben war 23 Kilometer nordöstlich von Toledo City und lag in einer Tiefe von 16 Kilometer. Um 2:40 Uhr folgte ein Erbeben mit der Stärke 2,5 das 21 Kilometer nordöstlich von Toledo City war und in einer Tiefe von 12 Kilometer lag. Es waren das fünfte und sechste Erdbeben in diesem Jahr auf Cebu. <<   KR 24.01.2017 - 4:15

Zwei Fahrradtaxi Fahrer bei Schießerei in Inayawan getötet und ein weiterer verletzt

Cebu - Zwei Fahrradtaxi Fahrer wurden bei einer Schießerei in Inayawan getötet und ein weiterer wurde lebensgefährlich verletzt, als sie im Stadtbezirk Inayawan in Cebu City von zwei Männer auf einem Motorrad durch Kopfschüsse niedergeschossen wurden. Winston Ybañez von der Cebu City Mordermittlung sagt, die Schießerei fand am Montagfrüh kurz nach Mitternacht in Sitio Sta. Cruz statt. Die Opfer wurden als die Brüder Noel (32) und Pepito dela Rosa (38) ideniifiziert, während Juphil Cañada (33) sich im kritischen Zustand im Vicente Sotto Memorial Medical Center VSMMC) befindet. Laut Ybañez sagte ein Zeuge aus die drei Fahrradtaxi Fahrer ein Trinkgelage hatten, als sie von den beschossen wurden. Am Tatort wurden fünf Patronenhülsen aus eine Kaliber .45 Pistole gefunden, ein Tatmotiv ist bisher noch nicht bekannt.
<<   EPD 24.01.2017 - 4:10

Suspendierung von Ermita Barangay-Captain und 7 Barangay-Abgeordneten vorerst nicht angewendet

Cebu - Der Department of Interior and Local Government der Central Visayas (DILG-7) Chef Rene Burdeos sagte am Sonntag, das die 6 Monate Suspendierung des Barangay-Captain des Cebu City Stadtbezirks Ermita und seiner 7 Barangay-Abgeordneten (siehe Artikel 20.01.2017) vorerst weiter auf ihren Posten bleiben. Burdeos sagt: "Das DILG Wird die Suspendierung aller gewählten Beamten des Stadtbezirk Ermita, bis zur Überprüfung und Freigabe durch die DILG Zentrale und das Amt des Präsidenten vorerst nicht umsetzten." Der Ermita Barangay-Captain Felicisimo "Imok" Rupinta sagt, er wird weiterhin zur Arbeit erscheinen. <<   EPD 24.01.2017 - 4:05

Bato hat mein absolutes Vertrauen sagt Duterte

Manila - Präsident Rodrigo Duterte sagte am Sonntag in einem Fernsehinterview, das Ronald "Bato" dela Rosa weiterhin Chef der Philippine National Police (PNP) ist. Der Präsident gab das Interview bevor er an der Geburtstagspartie von Dela Rosa - er wurde am Freitag den 20. Januar 55 Jahre alt - im PNP Hauptquartier Camp Crame teilnahm. Die Stellungnahme von Duterte kam, nachdem diverse Gegner von Dela Rosa im Zusammenhang mit der Ermordung des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) im Camp Crame den Rücktritt von Dela Rosa forderten. Dela Rosa sagt, das er während seiner Geburtstagsfeier dem Präsidenten seinen Rücktritt angeboten hat und dieser ihm antwortete, mach weiter. <<   MIB 23.01.2017 - 4:30

Erdbeben der Stärke 2,1 auf Cebu

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Sonntag um 9:51 Uhr, ein Erdbeben vor Toledo City mit der Stärke von 2,1 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des extrem leichten Erdbeben war 34 Kilometer nordwestlich von Toledo City und lag in einer Tiefe von 33 Kilometer. Es war das vierte Erdbeben in diesem Jahr auf Cebu. <<   KR 22.01.2017 - 4:25

2.503 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Sonntag bekannt, das vom 1. Juli bis zum Montag den 22. Januar um 6:00 Uhr, insgesamt 2.503 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet und insgesamt 51.547 Drogenverdächtigte verhaftet wurden. Unter Oplan Tokhang wurden 6.719.603 Hausbesuche gemacht, worauf 1.171.433 Drogenverdächtigte sich selbst gestellt haben. Die Zahlen unterscheiden sich deutlich von den Zahlen die noch am Donnerstag bekannt gegeben wurden (siehe Artikel 20.01.2017), mit 2.261 getöteten und 46.126 verhafteten Drogenverdächtigten. <<   EPD 23.01.2017 - 4:20

Zwei Drogenverdächtigte bei Schießerei in Laguna getötet und Polizist verwundet

Luzon - Bei einem Drogeneinsatz am Sonntag in Laguna, wurden zwei Drogenverdächtigte getötet und ein Polizist verwundet. Der Laguna Polizeichef Superintendent Joel Pernito sagt, die Schießerei fand um 1:30 Uhr im Ortsbezirk Dila von Bay statt. Pernito sagt, der Einsatz den zwei Drogenhändlern Frederick Alano Fule und Ryan Ferdie Pulutan. Laut Pernito, hatte Fule eine Schusswaffe gezogen und auf den Polizisten Jeremias Ramos der als Käufer auftrat geschossen und ihn in den linken Arm getroffen. Bei dem anschließenden Schusswechsel, wurden die beiden Drogenverdächtigten getötet. Die Polizei beschlagnahmte einen Kaliber .45 Pistole und ein Kaliber .38 Revolver, sowie zehn Päckchen Shabu und zwei Handys.
<<   MIB 23.01.2017 - 4:15

Zwei Drogenverdächtigte getötet und fünf weitere in Danao verhaftet

Cebu - Bei einem Drogeneinsatz wurden am Samstag um 13:00 Uhr im Stadtbezirk Maslog in Danao City, zwei Drogenverdächtigte getötet und fünf weitere verhaftet. Arnold Labini von der Danao City Polizei sagt, die beiden Drogenhändler Julliesir "Tata" Sormeon und Pulmar Malagapo sind als sie bemerkten das sie es mit der Polizei geflohen und haben dabei auf die Polizisten geschossen. Beide verstarben auf dem Weg in das Danao Provincial Hospital, sagt Labini. Von Sormeon der das Ziel des Drogeneinsatz war, wurde eine Kaliber 9 mm Pistole, 12 kleine Päckchen Shabu mit einem Gesamtgewicht von 48 Gramm, 500 PHP Bargeld und die markierten 200 PHP aus dem Drogeneinsatz gefunden. Bei Malagapo wurde ebenfalls eine Kaliber 9 mm Pistole, sowie 5 kleine Päckchen Shabu mit einem Gesamtgewicht von 20 Gramm und 300 PHP Bargeld gefunden. In dem Haus von Sormeo wurden fünf Personen die eine Drogensession abhielten verhaft. Die fünf Männer wurden als Jesus Arnejo Jr. (25) aus Sogod, Rene Paulo Blancia (23) aus Compostela, Noel Yrogyrog (37) aus Cotcot in Liloan, Dinnes Rosal (44) von Maslog in Danao City und Elesito Rolloque (37) von Maslog in Danao City identifiziert, die Polizei beschlagnahmte von ihnen fünf kleine Päckchen Shabu im Wert von 10.856 PHP und divere Drogenutensilien.
<<   EPD 23.01.2017 - 4:10

Ein Toter bei Motorradunfall in Bogo

Cebu - Bei einem Motorradunfall am Samstag um 3:45 Uhr im Stadtteil Don Pedro in Bogo City, dabei kam der 19 jährige Gerry Otid aus Medellin ums Leben. Otid hatte seinen Geburtstag gefeiert und war mit seinen Freunden, John Paul Ybañez (28) und Rolly Lanorio (39) auf dem Weg nach Hause. Conrado Estenzo von der Bogo City Polizei sagt, Ybañez der Fahrer des Motorrad gab an das er durch ein entgegen kommendes Fahrzeug geblendet wurde und deshalb ein auf der Straße vom Department of Public Works and Highways (DPWH) aufgestelltes Hinweisschild zur Straßenverbreitung übersah. Bei dem Aufprall Ybañez die Kontrolle über das Motorrad und die drei Männer stürzten, Otid erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen während Ybañez und Lanorio nur leichte Verletzungen erlitten.
<<   EPD 23.01.2017 - 4:05

Ölkonzerne planen für Dienstag die Spritpreise zu erhöhen

Manila - Die Ölkonzerne werden am Dienstag wie üblich die Spritpreise ändern. Der stellvertretende Department of Energy (DOE) Chef gab am Samstag bekannt, das der Preis für einen Liter Benzin voraussichtlich um 0,50 PHP und für Kerosin um 0,10 PHP per Liter erhöht wird. Der Preis für Diesel sagt er bleibt unverändert. Laut dem DOE kostet ein Liter Benzin zur Zeit landesweit von 36,35 PHP bis 48,45 PHP und ein Liter Diesel von 27,60 PHP bis 33,55 PHP. <<   KR 22.01.2017 - 3:30

DPWH sperrt Tabunok Hochbrücke nächste Woche einspurig

Cebu - Das Department of Public Works and Highways (DPWH) wird die Hochbrücke im Stadtbezirk Tabunok in Talisay City, nächste Woche für Wartungsarbeiten einspurig sperren. Der DPWH Ingenieur George Laroa sagt, dass die Tabunok Hochbrücke dringend gewartet werden muss nachdem sich Autofahrer über tiefe Schlaglöcher in den Fahrbahnen beschwert haben. Laut Laroa kosten die Wartungsarbeiten 20 Millionen PHP und werden in einer Woche beendet sein.
<<   EPD 22.01.2017 - 3:25

Handysignal wird zum Dinagyang Festival in Iloilo abgeschaltet

Panay - Die Telefongesellschaften Globe Telecom Inc. und Smart Communications Inc. haben am Samstag bekannt gegeben, das sie am 21. und 22. Januar während dem Dinagyang Festival in Iloilo City temporär ihre Handysignale abschalten. Damit folgen Globe und Smart der Anweisung der National Telecommunications Commission (NTC), ihr Handysignal entlang der Veranstaltungen zu dem Dinagyang Festival aus Sicherheitsgründen abzuschalten. Die beiden Telefongesellschaften hatten bereits zu der Black Nazarene Prozession in Manila, den Sinulog Veranstaltungen in Cebu City und den Miss Universe Veranstaltungen in Lapu-Lapu City, Mactan, Cebu, ihre Handysignale abgeschaltet.
<<   EPD 22.01.2017 - 3:20

Erdbeben der Stärke 5,6 vor Sarangani

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Samstag um 13:16 Uhr, ein Erdbeben vor Sarangani mit der Stärke von 5,6 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des mittelstarken Erdbeben war 444 Kilometer südöstlich von Sarangani, Davao Occidental und lag in einer Tiefe von 91 Kilometer. Unmittelbar nach dem Erdbeben wurde es mit der Stärke 5,3 angegeben, 12 Stunden später wurde es auf 5,5 und weitere 12 Stunden später auf 5,6 korrigiert. Es wurden keine Schäden gemeldet.
<<   KR 22.01.2017 - 3:15 - Update

Vermisster des gesunken Frachtschiff vor Bohol gefunden

Cebu - Der vor Nocnocan Island nahe Bohol im Meer treibende gefundene Körper, wurde als der vermisste Kranführer des am Dienstag gesunken Frachtschiff (siehe Artikel 19.01.2017) MV Meridian 3 identifiziert. Der Chef der Talibon Philippine Coast Guard (PCG) Station Leutenant Jimmy Berbo sagt, Benjamin Orola wurde von seiner Tochter Joy anhand seines ärmellosen T-Shirt, blauer Jerseyhose und seinem Ehering. Weiter Informationen gab Berbo nicht bekannt.
<<   EPD 22.01.2017 - 3:10

Engländer wegen versuchter Brandstiftung in Dumaguete verhaftet

Negros - Der englische Staatsbürger Jamshaed Shariff (57) wurde Freitagnacht verhaftet, als er ein Feuer im Casa Florencia Lodging House an der Lower Lukewright Street im Zentrum von Dumaguete City anzündete. Menchu Aguilar Consing die Tochter der Eigentümerin Alona Aguilar, hatte die versuchte Brandstiftung der Dumaguete City Polizei gemeldet. Es war bereits das neunte mal das der geschiedene Engländer ohne permanenter Adresse in Dumaguete City, zu der Polizei gebracht wurde. Shariff der den Raum 2 gemietet hat, hat mit seinem Bettzeug ein Feuer vor der Türe des Raum 5 im ersten Stockwerk gestartet. Elenita Dagodog die in dem Lodging House angestellt ist teilte der Polizei mit, das der Mieter des Raum 9 im zweiten Stockwerk der Deutsche Uwe Starke, den Vorfall an der Reception meldete. Das Feuer war bereits gelöscht bevor die alarmierte Feuerwehr eintraff, der Schaden war nur minimal. Shariff verneinte vehement das er die Türe angezündet hat. Der Mieter des Raum 5, der Deutsche Gabre Bosch Mari, war während der versuchten Brandstiftung nicht anwesend. Shariff selbst sagt, er wurde bereits neun mal verhaftet und wurde jedes mal nach 72 Stunden wieder freigelassen, weil keiner der ihn beschuldigte jemals ein Anklage gegen ihn erstattete. Gegen Shariff liegt nur die Aussage von Dagodog vor, dass ein Mieter sie informierte das Shariff verantwortlich für die Brandstiftung ist. Der Dumaguete City Polizeichef Superintendent Jovito Atanacio hatte bereits Ende Dezember 2016 dem Bureau of Immigration Commissioner Jaime Morente eine Anfrage gesendet, um zu prüfen ob Sharif als unerwünschte Person deportiert werden kann.
<<   EPD 22.01.2017 - 3:05

Fünf Tote bei Schießerei in Biñan

Luzon - Bei einer Schießerei in Biñan City, Laguna, wurden Freitagfrüh, fünf Personen darunter ein Minderjähriger getötet. Die Opfer wurden von vier Männern auf zwei Motorrädern, durch 13 Schüsse getötet. Die Polizei identifizierte die Opfer als Arnel Barce (17) sowie seinen Bruder Raner Barce (18), Mark Robin Ignacio (27), Rico Lasarena (32) und Darwin Villareal (18). Die Polizei geht davon aus, dass die Opfer in den illegal Drogenhandel tätig waren und erschossen wurden weil sie ihren Lieferanten nicht bezahlten.
<<   MIB 22.01.2017 - 3:00

NBI übergibt inhaftierten Angeles Polizist an PNP

Manila - Das National Bureau of Investigation (NBI) hat am Freitag den inhaftierten Angeles City Polizisten Ricky Sta. Isabel, an das Philippine National Police (PNP) Hauptquartier Camp Crame übergeben. Gegen Spa. Isabel war am Freitag ein Haftbefehl des Angeles City Regional Trial Court (RTC) Branch 58, wegen der Entführung mit Totschlag (siehe Artikel 21.01.2017) ausgestellt worden. Die Mitangeklagten Polizisten gaben an, das Sta. Isabel den süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) in dessen im Camp Crame geparkten Ford Explorer erwürgte. Mit einer kugelsicheren Weste und einem Schutzhelm ausgestattet wurde Sta. Isabel, von Polizisten der PNP Anti-Kidnapping Group (AKG) in das AKG Hauptquartier im Camp Crame gebracht. Der PNP Chef Ronald "Bato" dela Rosa sagte wartenden Journalisten, das Sta. Isabel temporär im PNP Gefängnis im Camp Crame inhaftiert wird. Der inhaftierte Sta. Isabel wird dann am Montag dem RTC Branch 58 in Angeles City, Pampanga vorgeführt. Dela Rosa sagt: "Ich werde ein Mann zu Mann Gespräch mit Sta. Isabel haben, wenn er hier im PNP Hauptquartier im Camp Crame ankommt und ihn Fragen warum er so kühn war den süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo innerhalb des Camp hier am 18. Oktober zu töten. <<   MIB 21.01.2017 - 4:00

154 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen in Central Visayas getötet

Cebu - Laut dem Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) sind vom 1. Juli 2016 bis zum 20. Januar 2017, insgesamt 154 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet worden, während 326 von unbekannten erschossen wurden. Bei Drogeneinsätzen wurden 5.024 Drogenverdächtigte verhaftet, während sich 105.676 Drogenverdächtigte im selben Zeitraum gestellt haben.
<<   EPD 21.01.2017 - 3:55

Angeles Gericht erhebt Haftbefehl gegen Entführer/Mörder des Süd-Koreaners

Luzon - Der Angeles City Regional Trial Court (RTC) Branch 58 hat am Freitag, einen Haftbefehl gegen die Entführer/Mörder des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) erlassen. Haftbefehle wurden für die Angeles City Polizisten Ricky Sta. Isabel und Ramon Villegas, sowie für Ramon Yalung und vier weiteren Personen die nur unter ihren alias Namen, Ding, Jerry, Pulis und Sir Dumlao bekannt sind. Der Justizminister Vitaliano Aguirre II sagt, die Philippine National Police - Anti-Kidnapping Group (PNP-AKG) wird noch am Freitag dem Polizisten Sta. Isabel, der sich bereits am Montag freiwillig in die Schutzhaft des NBI (siehe Artikel 17.01.2017) begeben hat zugestellt. Ramon Villegas einer der Komplizen von Sta. Isabel sagte vor dem Department of Justice (DOJ) aus, dass Sta. Isabel der jenige war der Jee im PNP Hauptquartier Camp Crame in Quezon City erwürgte. <<   MIB 21.01.2017 - 3:50 - Update

NAIA führt Liste mit Taxis gegen die sich Passagiere beschwert haben

Manila - Der Ninoy Aquino International Airport (NAIA) in Manila führt Liste mit Taxis gegen die sich Passagiere beschwert haben, damit werden hunderte von regulären Taxis vom NAIA verbannt. Seit Juli 2016 erlaubt die Manila International Airport Authority (MIAA) regulären Taxis, die Zufahrt zu den NAIA Ankunft Terminals 1 bis 4 wegen dem hohen Passagieraufkommen erlaubt. Das Terminal 1 hat eine Liste von knapp 200 Taxis gegen die Beschwerden vorliegen, die Terminals 2 und 3 haben ebenfalls Listen mit jeweils mehr als 100 verbannten Taxis. Michael Baloso von dem Terminal 1 Ankunft Einsatzleitung sagt: "Wenn die trotz des Verbotes in der Taxi Wartespur warten, werden sie von unserem Sicherheitspersonal vertrieben oder erhalten sie von unserer Flughafenpolizei Strafzettel." Baloso sagt, die Liste wurde vom MIAA erstellt nachdem sich immer mehr Passagiere wegen überhöhten Fahrpreise und dem rüden Benehmen von Taxifahrern beschwerten. "Unser Personal an der Taxi Wartespur übergibt allen Passagieren bevor sie in ein Taxi einsteigen, eine Notiz mit dem Namen der Taxifirma, dem Namen des Fahrers, dem Nummernschild, Datum, Uhrzeit und dem Fahrziel", erklärt Baloso und fügt hinzu: "Auf der Notiz stehen auch die Hotline Nummern wo sich Passagiere beschweren können, wie 02 - 877 1111 für MIAA oder die Handy-Nr. 0917 - 839 6242 für NAIA." Laut Baloso werden Taxifahrer die schwere Verstöße begehen, direkt dem Land Transportation Office (LTO) gemeldet. Taxis die in der Liste stehen werden vom NAIA für zwei Monate verbannt oder dauerhaft, abhängig von der Beschwerde.
<<   KR 21.01.2017 - 3:45

Achtes Opfer des Feuer in LPG Station verstorben

Manila - Der Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City gab am Freitag bekannt, das inzwischen das achte der 21 Verletzen von dem Feuer (siehe Artikel 12.01.2017) in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG) verstorben ist. Acht Tage nach dem Unglück in Pasig City, ist ein weiteres Opfers verstorben. Arroyo sagt, das Jason Dagaw (25) am Donnerstagnachmittag verstorben ist.
<<   MIB 21.01.2017 - 3:40

Gelbes Shabu in Cebu beschlagnahmt

Cebu - Polizisten der Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) haben am Donnerstag bei zwei getrennten Drogeneinsätzen in Cebu City, insgesamt 305 Gramm gelbes Shabu im Wert von 900.000 PHP beschlagnahmt. Der PDEA-7 Chef Yogi Filemon Ruiz sagt dazu: "Es ist jetzt sehr schwierig für Drogenhändler Shabu nach Cebu zu bringen, weshalb sie denken es lokal herzustellen." Es ist das erste mal das er gelbes Shabu in den Central Visayas gesehen hat, sagt Ruiz und erklärt: "Diese Art von Substanz ist stärker und effektiver und sein Preis ist im Grunde der gleiche wie der des weißen Shabu." Am Donnerstag um 6:35 Uhr beschlagnahmte das PDEA-7 bei einem Drogeneinsatz im Stadtbezirk Duljo Fatima, 205 Gramm gelbes Shabu. Bei dem Einsatz wurde der Drogenverdächtigte Niño Rodel Taboada (21) bei einer Schießerei in dessen Elterhaus erschossen, während ein Polizist durch Schüsse in die Brust, Schulter und den Hals verletzt wurde. Bei dem Einsatz wurde Kendall Taboada (28) ein Cousin des Opfers verhaftet, während der Drogenverdächtigte Danilo "Lolong" Rica fliehen konnte. Um 7:00 Uhr hat das PDEA-7 die Drogenhändlerin Ria Mae Iñigo verhaftet, als sie in ihrem Haus im Stadtbezirk Labangon 100 Gramm gelbes Shabu im Wert von 300.000 PHP verkaufte.
<<   EPD 21.01.2017 - 3:35

18 Tote nach den schweren Regenfällen und Überschwemmungen in Visayas und Mindanao

Manila - Die Sprecherin des National Disaster Risk Response and Management Council (NDRRMC) Mina Marasigan gab am Donnerstag bekannt, dass bei den schweren Regenfällen und Überschwemmungen am Montag in den Visayas und Mindanao insgesamt 18 Personen ums Leben gekommen sind. Marasigan sagt, 9 Personen sind in Zamboanga del Norte, jeweils drei in Gingoog City, Misamis Oriental, Cagayan de Oro City und Misamis Oriental, sowie jeweils eine Person in Cebu, Bukidnon und Misamis Occidental. Zum Zeitpunkt der Bekanntmachung, wurden drei Personen in Cagayan de Oro, sowie jeweils zwei Personen in Cebu und Zamboanga del Norte und eine weitere Person wird noch in Misamis Occidental vermisst. Laut Marasigan wurden die Opfer überrascht, weil sie wegen den Updates zu den Wetterstörungen in ihren Gebieten nicht besonders alarmiert schienen, da sie keinerlei Vorkehrungen getroffen hatten. <<   KR 21.01.2017 - 3:30

Drogenkönigin des Süden in Iligan City verhaftet

Mindanao - Die so genannte Drogenkönigin des Süden, Lovely Impal alias Lovely Rasuman, ist am Mittwoch bei einem Drogeneinsatz der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) Region 10 in Iligan City verhaftet worden. Bei ihrer Verhaftung hatte sie 100 Gramm Shabu und etwa 600.000 PHP Bargeld bei sich. Impal sagte nach ihrer Verhaftung aus, das ihr das Shabu von den PDEA Polizisten zugesteckt wurde. Laut Impal meldete sie sich jede Woche, einmal bei der Philippine National Police - Anti-Illegal Drugs Group (PNP-AIDG). Impal hatte sich letzten Monat im PNP Hauptquartier Camp Crame in Quezon City gestellt, wurde jedoch wieder frei gelassen da keine Anklage gegen sie vorlag. Nach eigenen Angaben hat Impal, den Eastern Visayas Drogenhändler Kerwin Espinosa seit 2006 beliefert. Der PDEA-10 Chef Adrian Alvarino sagt, das im Impal Verbindungen zu inhaftierten chinesischen Drogenhändlern im New Bilibid Prison (NBP) in Muntinlupa City hat. Die PDEA Polizisten sagen, dass sie wirklich im Besitz von illegalen Drogen war. Impal wird nun wegen illegalen Drogenbesitz angeklagt, sagt Alvarino.
<<   EPD 21.01.2017 - 3:25 

Schwere Regenfälle am Freitag über Mindanao und den Visayas angekündigt - Update No.2 Final

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) kündigt an, dass es am Freitag zu schweren Regenfällen über Mindanao und den Visayas kommen wird. In ihrer Wetterberatung No. 2 Final heute am Freitag um 11:00 Uhr gab die der PAGASA bekannt, die Wirkung der Kaltfront über den östlichen Visayas hat sich abgeschwächt. Statt der schwerden Regenfälle, wird nun bewölkter Himmel und leichte bis gemäßigte Regenfälle mit vereinzelten Gewitter über der Bicol Region, den Visayas und Mindanao vorher gesagt. <<   KR 20.01.2017 - 11:45

Bato entschuldigt sich gegen über Süd-Korea für die Ermordung von Jee im Camp Crame

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa hat sich am Donnerstag, gegen über Süd-Korea für die Verwicklung von Polizeibeamten in die Entführung und Ermordung des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) entschuldigt. Dela Rosa sagt, er schämt sich das Jee im PNP Hauptquartier im Camp Crame in Quezon City ermordet wurde. Jee war am 18. Oktober 2016 (siehe Artikel 11.01.2017) von drei Polizisten und vier Zivilisten unter dem Vorwand Oplan TokHang, aus seinem Haus in Angeles City, Pampanga entführt worden. Die Polizisten unter Anführung von Ricky Spa. Isabel brachten den entführten süd-koreanischen Geschäftsmann in das PNP Hauptquartier Camp Crame, wo er von den Polizisten durch Erwürgen getötet wurde. Der Körper von Jee wurde von dem Polizist Ricky Spa. Isabel sowie seinen zwei Komplizen Roy Villegas und Ramon Yalung, in ein Bestattungsinstitut (siehe Artikel 20.01.2017) in Bagbaguin, Caloocan City gebracht. "Wir arbeiten eng mit der süd-koreanischen Regierung zusammen, für eine schnelle Klärung des Falles", sagt der Sprecher des Außenministeriums Charles Jose.
<<   MIB 20.01.2017 - 5:40

Ombudsmann suspendiert Ermita Barangay-Captain und 7 Barangay-Abgeordnete

Cebu - Der stellvertretende Ombudsmann der Visayas Paul Elmer Clemente hatte bereits am vergangenen Montag angekündigt, dass er genügend Beweise gegen den Barangay-Captain des Cebu City Stadtbezirks Ermita und seine 7 Barangay-Abgeordneten hat um sie zu suspendieren. Clemens sagt, der Ermita Barangay Captain Felicisimo "Emok" Rupinta und seine 7 Barangay-Abgeordneten Domingo Ando, Maria Bianghug, Antonieto Flores, Wilbert Flore, Marky Rizaldy Miral, Ryan Jay Rosas und Alio Tamundo, werden wegen schwerwiegenden Fehlverhalten in administrativen Fällen, sowie grober Pflichtverletzung mit nachteiligen Auswirkungen auf das Interesse ihres Dienstes, für sechs Monate suspendiert. In seiner Suspendierung schreibt Clemente, das die Beschuldigten den illegalen Drogenhandel innerhalb von 500 Metern von der Barangay-Hall nicht erkannt haben, oder vernachlässigt haben diesen zu erkennen und zu unterdrücken. Während eines Drogeneinsatz der Philippine Drug Enforcement Agency Central Visayas (PDEA-7) am 6. November 2016 im Cebu Stadtbezirk Ermita, wurden von dem PDEA-7 Polizisten Jose Tomabini Jr. die Anwesenheit des Barangay-Captain oder einen seiner Barangay-Abgeordneten als Zeugen gefordert. Tomabini Jr. wartete zwei Stunden vergeblich auf Rupinta oder einen dessen Barangay-Abgeordneten. Der PDEA-7 Chef Yogi Filemon Ruiz begrüßt die Entscheidung des Ombudsmann und sagt: "Das war ein Wachruf an alle Barangay-Beamten, die den Kampf gegen illegale Drogen nicht seriös nehmen." Department of Interior and Local Government der Central Visayas (DILG-7) Direktor Rene Burdeos sagte am Donnerstag, er wird die Anordnung des Ombudsmann in die DILG Zentrale nach Manila senden, damit die Suspendierung umgesetzt wird.
<<   EPD 20.01.2017 - 5:35

Golfset des ermordeten Süd-Koreaners in Bestattungsinstitut gefunden

Luzon - Die Philippine National Police - Anti-Kidnapping Group (PNP-AKG) hat am Mittwochabend eine Hausdurchsuchung in dem Bestattungsinstitut durchgeführt, in das der Körper des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo zur Einäscherung (siehe Artikel 18.01.2017) gebracht wurde. In dem Gream Funeral Services in Bagbaguin, Caloocan City, wurde ein Golfset das Jee gehörte im Wert von etwa 100.000 PHP gefunden. Superintendent Dennis Wagas von der PNP-AKG sagt, das Golfset wurde zusammen mit dem Körper von Jee am frühen Morgen nach seiner Entführung vom 18. Oktober 2016 in das Bestattungsinstitut gebracht. Wagas weiter, der Polizist Ricky Spa. Isabel sowie seine zwei Komplizen Roy Villegas und Ramon Yalung, brachten mit dem Ford Explorer von Jee dessen Körper, das Golfset und seine persönliche Sachen zu dem Bestattungsinstitut. Mit dem Golfset und 30.000 PHP, wurde die Einäscherung bezahlt. Der Eigentümer des Gream Funeral Services ist der in 2004 in Ruhestand getretene, ehemalige stellvertretende Caloocan City Polizeichef Gerard "Ding" Santiago. Gemäß den Aufzeichnungen des Bureau of Immigration (BI) hat Santiago, am 11. Januar mit dem Philippine Airlines Flug 118, die Philippinen nach Vancouver, Kanada verlassen.
<<   MIB 20.01.2017 - 5:30

2.261 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Donnerstag bekannt, das vom 1. Juli bis zum Donnerstag den 19. Januar um 6:00 Uhr, insgesamt 2.261 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet und insgesamt 46.126 Drogenverdächtigte verhaftet wurden. Unter Oplan Tokhang wurden 6.477.779 Hausbesuche gemacht, worauf 1.029.677 Drogenverdächtigte sich selbst gestellt haben, davon waren 75.758 Drogenhändler und 953.909 Drogenkonsumenten. Bei den Drogeneinsätzen wurden 35 Polizisten getötet und 80 verwundet, sowie 4 Soldaten getötet und 8 verwundet.
<<   EPD 20.01.2017 - 5:25

PAL bietet neue Flüge von Clark nach Cebu, Davao und Puerto Princesa an

Manila - Philippine Airlines (PAL) bietet im ersten Quartal 2017, drei neue Flüge vom Clark International Airport (CRK) nach Cebu, Davao und Puerto Princesa an. Ab 30. Januar fliegt PAL jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag nach Cebu. Der Flug PR837 fliegt in Clark um 7:00 Uhr ab und kommt um 8:15 Uhr in Cebu an, PR838 fliegt um 8:55 Uhr in Cebu ab und kommt um 10:10 Uhr in Clark an. Ebenfalls am 30. Januar fliegt PAL jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag nach Davao. Der Flug PR831 fliegt in Clark um 10:50 Uhr ab und kommt um 12:45 Uhr in Davao an, PR832 fliegt um 13:25 Uhr in Davao ab und kommt um 15:15 Uhr in Clark an. Ab 26. März fliegt PAL jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag nach Puerto Princesa. Der Flug PR877 fliegt in Clark um 10:50 Uhr ab und kommt um 12:20 Uhr in Puerto Princesa an, PR878 fliegt um 13:00 Uhr in Puerto Princesa ab und kommt um 14:30 Uhr in Clark an. <<   KR 19.01.2107 - 3:40

Shabu Preis seit dem Kampf gegen illegale Drogen deutlich gestiegen

Manila - Der Philippine National Police - Anti-Illegal Drugs Group (PNP-AIDG) Chef Superintendent Albert Ferro gab am Mittwoch bekannt, dass der Preis für Shabu deutlich gestiegen ist seit dem brutalen Kampf der Duterte Regierung gegen illegale Drogen. Ferro sagt; "Der Preis für ein Kilo Shabu ist von 2 Millionen PHP auf 5 Millionen PHP gestiegen, weil die Versorgung mit Drogen im Land knapp geworden ist." Der PNP Chef Ronald "Bato" dela Rosa sagt, die PNP möchte das Land bis zum Ende 2017 Drogenfrei haben. Präsident Rodrigo Duterte hatte zu seinem Amtsantritt am 30. Juni 2016 versprochen, das Land in drei Monaten Drogenfrei zu machen und hatte danach um weitere drei Monate gebeten ums sein Wahlversprechen erfüllen zu können. Ferro der wie Präsident Duterte aus Davao City stammt sagt; "Wenn Duterte nicht Präsident geworden wäre, hätten die Philippinen ein Narco-Staat werden können."
<<   EPD 19.01.2017 - 3:35

Neuer CIDG-7 Chef

Cebu - Der neue Regional Chef der Criminal Investigation and Detection Group in Central Visayas (CIDG-7) ist eine Frau. Die erste weibliche CIDG-7 Chefin Superintendent Royina Marzan Garma ist seit 20 Jahren im Polizeidienst. Garma hat zuvor zwei Polizeistationen in Davao City geleitet, zuletzt für zwei Jahre die Sta. Ana Polizeistation. Sie war auch die stellvertretende Chefin der Maintenance and Technical Support Division der CIDG und war für fünf Jahre die Chefin des Women and Children Protection Desk in Davao City. Ihr Focus ist der Kampf gegen illegale Drogen und die Beschlagnahmung von illegalen Schusswaffen, sagt Garma. "Alle Drogenbosse hier, ihr müsst jetzt besser aufpassen", warnt die neue CIDG-7 Chefin.
<<   KR 19.01.2017 - 3:30

Drei weitere Opfer des Feuer in LPG Station verstorben

Manila - Der Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City gab am Mittwoch bekannt, das inzwischen 7 der 21 Verletzen von dem Feuer (siehe Artikel 12.01.2017) in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG) verstorben sind. Am Sonntag hatte sich die Zahl der Todesopfer (siehe Artikel 16.01.2017), bereits auf vier erhöht. Am Montag verstarben um 12:00 Uhr Jeffre Eugenio und um 17:00 Uhr Alejandro Conrad (42), an ihren schweren Brandverletzungen. Das siebte Opfer Joel Eda (28) verstarb am Dienstag um 7:00 Uhr. Arroyo sagt, von den 14 Überlebenden befinden sich inzwischen weitere 6 Opfer im kritischen Zustand. Laut Arroyo hat der am Sonntag verstorbene Camilo Alcaraz Jr. (18) vor seinem Tod ausgesagt, dass die Gasdämpfe aus dem leckende LPG Gastank explodierten, als jemand versehentlich den umgelegten Sicherungsschalter wieder einschaltete.
<<   MIB 19.01.2017 - 3:25

Handysignal Abschaltung in Lapu-Laupu auch in Compostela wirksam

Cebu - Am Dienstag und Mittwoch wurde während der Miss Universe Veranstaltung, in Teilen von Lapu-Lapu City, Mactan das Handysignal abgeschaltet. Die Auswirkungen davon bekamen auch die Anwohner von Compostela, Cebu zu spüren, als dort ab Dienstag von 6:15 Uhr bis 23:00 Uhr und am Mittwoch kurzzeitig von 6:21 Uhr bis 8:00 Uhr kein Globe Signal zur Verfügung stand. Während das Smart Signal am Dienstag stark abgeschwächt war und teilweise nicht empfangen werden konnte. <<   Update - KR 19.01.2017 - 3:20

Ein Vermisster nachdem Frachtschiff zwischen Bohol und Leyte gesunken ist

Cebu - Am Dienstag ist ein Frachtschiff mit 29 Besatzungsmitgliedern, zwischen Bohol und Leyte gesunkenen. Die MV Meridian 3 war gegen 21:00 Uhr, vor Dawahon Island gesunken. Die Philippine Coast Guard (PCG) konnte 28 Besatzungsmitglieder retten, der Kranführer des Frachtschiff Benjamin Orola wird noch vermisst. Der Kapitän Napoleon Emphasis (64) gab an, dass das Schiff durch den hohen Wellengang sein Gleichgewicht nach dem Zusammenbruch seiner 160 geladenen 20-Fuß Container und den fünf 10-Fuß Containern verlor. Die MV Meridian 3 des in Manila ansässigen Meridian Cargoes Forwarder, war von Cebu City nach Tacloban City in Leyte unterwegs.
<<   EPD 19.01.2017 - 3:15

Ein Toter und 5 Vermisste nach dem Fischfangboot vor Corregidor Island gesunken ist

Luzon - Am frühen Dienstag hat ein Fischfangboot mit 11 Besatzungsmitgliedern, Feuer gefangen und ist in den Gewässern zwischen Corregidor Island in Cavite und Mariveles in Bataan gesunken. Der Chef der Philippine Coast Guard (PCG) Station in Bataan Leutnant Carlos Victor Carlos, die V Virginia I hatte gegen 2:45 Uhr einen Notruf gesendet, der Kapitän Ronald Garcia und drei weitere Besatzungsmitglieder wurden von der PCG gerettet. Ein Besatzungsmitglied wurde von Fischern gerettet und zu der PCG Station in Calatagan, Batangas gebracht. Carlos sagt, bei dem Toten handelt es sich das Besatzungsmitglied Sonny Ruado (50). Laut Carlos wurde der Tote von seinen Kameraden an einem treibenden leeren Container angebunden, der Körper konnte bisher noch nicht geborgen werden. Als Ursache des Feuer gab der Schiffskapitän, einen Kabelbrand an. Die Suche nach den noch 5 Vermissten wurde am Mittwoch fortgesetzt.
<<   MIB 19.01.2017 - 3:10

5 Tote und 3 Vermisste nach Überschwemmungen in Zamboanga del Norte

Mindanao - Durch die Überschwemmungen am Montag in der Provinz Zamboanga del Norte, sind 5 Personen ums Leben gekommen und 3 weitere werden noch vermisst. Der Western Mindanao Polizeichef Superintendent Billy Beltran identifizierte die Opfer, als Lean Denise Bayron (5) und seinen Bruder Arann Zurc Bayron (3) aus Roxas, Christine Etam (7) aus Roxas, Dominador Meraveles (80) aus Manukan, sowie Jomar Rivera (14) aus Katipunan. Vermisst werden ein 7 jähriger Junge aus Manukan, sowie Jeffry Gamtiao (35) aus Roxas und Pepe Randes (57) aus Roxas. Kornessa Paras von dem Provincial Disaster Risk Reduction and Management Office sagt, sieben Ortschaften in niedrig gelegen Gebieten, waren bis zu sechs Meter hoch überschwemmt.
<<   EPD 18.01.2017 - 3:25

Erdbeben der Stärke 1,8 auf Cebu

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Dienstag um 14:13 Uhr, ein Erdbeben vor Bogo City mit der Stärke von 1,8 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des Mikro Erdbeben war 35 Kilometer nordöstlich von Bogo City und lag in einer Tiefe von 11 Kilometer. Das Erdbeben wurde zuerst mit der Stärke 2,7 angegeben und wurde 24 Stunden später auf 1,8 korrigiert. Es war das dritte Erdbeben in diesem Jahr auf Cebu. <<   KR 18.01.2017 - 3:20 - Update

Entführter Süd-Koreaner ist tot

Luzon - Der stellvertretende National Bureau of Investigation (NBI) Regional Chef Roel Bolivar teilte am Dienstag der Presse mit, dass der am 18. Oktober 2016 in Angeles City, Pampanga entführte süd-koreanische Geschäftsmann Jee Ick-joo (siehe Artikel 17.01.2017) tot ist. Bolivar sagt, die Überreste von Jee wurden bereits im vergangenen Oktober zu einem Bestattungsinstitut in Bagbaguin, Caloocan City zur Einäscherung gebracht. Laut Bolivar haben die Angestellten des Bestattungsinstitut, anhand eines ihnen vorgelegten Fotos den Toten als Jee bestätigt. Eine süd-koreanische Nachrichtenagentur berichtete, das laut ihren Informationen aus Polizeikreisen Jee bereits am Tage seiner Entführung erwürgt wurde.
<<   MIB 18.01.2017 - 3:15

Polizist im Ruhestand in Dalaguete erschossen

Cebu - Ein im Ruhestand getretener Polizist wurde Montagnacht, nahe seinem Haus im Ortszentrum von Dalaguete von einem Unbekannten erschossen. Das Opfer wurde als Nicandro Lumayag Jr. (67) identifiziert, er wurde durch einen Schuss in das Gesicht und einen weiteren Kopfschuss getötet. Reynaldo Vidas von der Dalaguete Polizei sagt, Lumayag Jr. hat zusammen mit vier Nachbarn Mahjong gespielt, als der Schütze in einer schwarzen Lederjacke und einem Vollvisierhelm auf ihn zu schießen begann. Der Mörder floh anschließend auf einem Motorrad. Am Tatort wurden neun Patronenhülsen aus einer KG-9 KG-9 halbautomatische Maschinenpistole gefunden. Laut Vidas war das Opfer ein ehemaliger Geheimdienstbeamter der Dalaguete Polizei und war 2005 in Ruhestand getreten. Ein Tatmotiv ist bisher noch nicht bekannt, sagt Vidas.
<<   EPD 18.10.2017 - 3:10

Ceres Liner Bus erhöht Fahrpreis nach Carcar

Cebu - Passagiere von Ceres Liner Bussen müssen seit Montag für die Fahrt von Cebu City nach Carcar City, statt 40 PHP nun 50 PHP bezahlen. Der Land Transportation Franchising and Regulatory Board in Central Visayas (LTFRB-7) sagt, der reguläre festgelegte Fahrpreis für die Strecke liegt bei 50,90 PHP, weshalb keine Genehmigung für den neuen Fahrpreis notwendig ist. Aktuell liegen die Fahrpreise der Bus Unternehmen unter dem von dem LTFRB festgelegten Fahrpreisen, so werden für die ersten 5 Kilometer 5 PHP statt 6 PHP kassiert und für jeden weiteren Kilometer 1 PHP statt 1,20 PHP genommen. Julito Flores der Präsidentin der Cebu South Mini-Bus Operators Association und gleichzeitig Sprecher der Cebu Provincial Bus Operators Association sagt: "In unseren Organisationen bleibt der Fahrpreis, unverändert bei 40 PHP." Im Dezember hatte Flores angekündigt (siehe Artikel 23.12.2016), unsere Bus Unternehmen haben beschlossen das sobald der Preis für einen Liter Diesel 37 PHP erreicht, die vom LTFRB festgelegten Preise kassiert werden.
<<   KR 18.01.2017 - 3:05

Ölkonzerne senken Spritpreise

Manila - Die Ölkonzerne ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,20 PHP, für Diesel um 0,35 PHP und für Kerosin um 0,40 PHP per Liter gesenkt. <<   KR 17.01.2017 - 4:20

Schulen in Cebu auch für Dienstag suspendiert

Cebu - Wegen den erwarteten schweren Regenfällen, werden wie bereit am Montag alle öffentlichen und privaten Schulen in der gesamten Provinz Cebu wurden suspendiert. Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) gab an, dass es am Montag von 3:00 Uhr bis 17:00 Uhr insgesamt 75,2 Millimeter Regenfall gegeben hat. Für den heutigen Dienstag sagt die PAGASA bewölkten Himmel mit mäßigen bis gelegentlich starken Regenfällen und Gewittern, die Blitzschläge und Erdrutsche auslösen können für die Visayas vorher.
<<   KR 17.01.2017 - 4:15

Drei Tote durch die schweren Regenfälle in Cebu

Cebu -
Durch die schweren Regenfälle und starken Winde, sind am Montag in der Provinz Cebu drei Personen ums Leben gekommen. Im Stadtbezirk Patag in Naga City kam die vierjährige Aileen Rose Paquit ums Leben, als sie zusammen mit ihrer schlafenden Mutter durch eine angestaute Überschwemmung aus dem Haus gespült wurde. City Disaster Risk Reduction Mitglied Rey Mantalaba sagt, das Wasser hat sich angestaut hinter einem zementierten Grenzmauer gestaut und schwemmte als sie mauer einbracht das aus Leichtbaumaterialen hergestellte Haus weg. Die Mutter konnte sich noch festhalten, ihre Tochter wurde im ein Kilometer entfernten Stadtbezirk Lutac tot aufgefunden. Ebenfalls in Naga City kam der achtzehnjährige Arvin Entroliso, im Stadtbezirk Mayana ums Leben. Mantalaba sagt, Entroliso war beim Fischen in einen schlammigen etwa 2,10 Meter tiefen See gefallen und ertrank. In Bogo City wurde im Stadtbezirk Nailon, kam Gamallel Leccione (61) aus Navotas City, Luzon beim schwimmen im Meer um 6:00 Uhr ums Leben. Eldefonso Prusia von der Bogo City Polizei sagt: "Wir ermitteln noch ob Leccione durch das schlechte Wetter ertrunken ist oder nicht." <<   EPD 17.01.2017 - 4:10

Handysignal wird während Miss Universe Veranstaltung in Lapu-Lapu abgeschaltet

Cebu - Am Dienstag und Mittwoch wird während der Miss Universe Veranstaltung, in Teilen von Lapu-Lapu City das Handysignal abgeschaltet. Die National Telecommunications Commission (NTC) hat dem Antrag des Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) statt gegeben, dass das Handysignal am 17. und 18. Januar in Lapu-Lapu City zu bestimmten Uhrzeiten abgeschaltet wird. "Wir wenden zu den Miss Universe Veranstaltungen, die selben Sicherheitsmaßnahmen wie zu Sinolug an", sagt der PRO-7 Chef Superintendent Noli Taliño und fügt hinzu: "Das Handysignal wird jeweils um 4:00 Uhr, bis zum Ende der Miss Universe Veranstaltungen abgeschaltet. <<   EPD 17.01.2017 - 4:05

2.250 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Montag bekannt, das vom 1. Juli bis zum Montag den 16. Januar um 6:00 Uhr, insgesamt 2.250 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet und insgesamt 45.464 Drogenverdächtigte verhaftet wurden. Unter Oplan Tokhang wurden 6.380.156 Hausbesuche gemacht, worauf 1.007.153 Drogenverdächtigte sich selbst gestellt haben, davon waren 75.677 Drogenhändler und 951.220 Drogenkonsumenten. Bei den Drogeneinsätzen wurden 35 Polizisten getötet und 80 verwundet, sowie 4 Soldaten getötet und 8 verwundet. <<   EPD 17.01.2017 - 4:00

Sinulog Besucher hinterlassen 155 Tonnen Abfall

Cebu - Die geschätzten 1,5 Millionen Besucher der Sinulog Grand Parade am Sonntag, haben 155 Tonnen Abfall auf den Strassen von Cebu City hinterlassen. Der stellvertretende Department of Public Services (DPS) Chef John Paul Gelasque sagt, das von Sonntag 17:00 Uhr bis Montag um 6:00 Uhr 155 Tonnen Abfall eingesammelt wurden. Im Vorjahr hatten geschätzte 3,2 Millionen Besucher, nur 110 Tonnen Abfall (siehe 19.01.2016) hinterlassen.
<<   EPD 17.01.2017 - 3:55 - Update

Pampanga Polizist wegen Entführung inhaftiert

Luzon - Der Justizminister Vitaliano Aguirre II am Montag bekannt, das der Angeles City Polizist der wegen der Entführung des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) unter restriktiver Verwahrung stand (siehe Artikel 11.01.2017), nun im Gewahrsam des National Bureau of Investigation (NBI) ist. Aguirre II sagt, Ricky Sta. Isabel hat das NBI gebeten ihn in eine freiwillige Schutzhaft zu nehmen. Nach dem Sta. Isabel sich in den letzten Tagen der restriktiven Verwahrung entzogen hatte, hat der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa ein Großfahndung gegen den Polizisten eingeleitet. Die PNP Anti-Kidnapping Group (AKG) hatte Sta. Isabel mittels Closed Circuit Television (CCTV) Aufnahmen Kameras überführt, als er den Entführten zu einem wartenden Auto gebracht hatte. Von den acht Verdächtigten hat die AKG, bisher nur Sta. Isabel, den Fahrer des Autos und einen weiteren Komplizen identifiziert. Sta. Isabel ist auch auf Aufnahmen von Überwachungskameras zu sehen, als er an mit den Automated Teller Machine (ATM) Karten des Entführten Geld abhob. Choi Kyung Jin die Frau des Entführten Jee, hat eine Belohnung von 100.000 PHP für Information zu dem Aufenthaltsort ihres Ehemannes ausgesetzt. <<   MIB 17.01.2017 - 3:50

Nummer eins Drogenhändler von Lucena verhaftet

Luzon - Der Nummer eins Drogenhändler auf der Drogenausschauliste der Polizei von Lucena City, wurde am Sonntag in seinem Haus im Stadtbezirk Mayao Crossing verhaftet. Der Lucena City Polizeichef Superintendent Dennis de Leon sagt, dass Mitglieder des Anti-illegalen Drogeneinheit unter Leitung von Inspektor Rodolfo Borromeo, um 15:30 Uhr zu dem Haus von Napoleon "Tabuloy" Escalona gingen und sich dieser umgehend stellte. In dem Haus wurden zwei weitere Drogenverdächtigte bei einer Drogensession verhaftet, die Polizei identifizierte die beiden Männer als Juanito Aguilar und Jeffrey Delos Reyes. Beschlagnahmt wurden neun kleine Päckchen Shabu mit einem Gesamtgewicht von 4,9 Gramm im Wert von 9.000 PHP, sowie diverse Drogenutensilien. <<   MIB 17.01.2017 - 3:45

Malacañang sperrt Porno Webseiten

Manila - Der Regierungspalast Malacañang gab am Sonntag bekannt, dass der Antrag des Minister für Information und Kommunikationstechnologie Rodolfo Salalima, zwei von Filipinos viel besuchte Porno Webseiten zu sperren statt gegeben wurde. Der Chef des Presidential Communications Operations Office (PCOO) Martin Andanar sagte dazu: "Wichtig ist, dass der Präsident diese pornografischen Videos im Internet nicht mag." Andanar weiter: "Wir wollen nicht das unsere Jugend und sogar die Erwachsenen süchtig nach anzüglichen Videos, die im Internet gezeigt werden sind." Das National Telecommunications Center (NTC) hatte am Samstag die Porno Webseiten pornhub.com und xvideos.com für Filipinos gesperrt. Wenige Tage zuvor hatte pornhub.com bekannt gegeben, dass Filipinos die Top Besucher ihrer Webseite mit durchschnittlich 12 Minuten am Tag sind. <<   MIB 17.01.2017 - 3:40

Duterte bestätigt Verhaftung des Sohnes eines Politikerehepaares wegen Davao Bombenexplosion

Mindanao - Präsident Rodrigo Duterte bestätigte am Samstag, das der Sohn eines Mindanao Politikerehepaares im Zusammenhang mit der Davao City Bombenexplosion in Malaysia verhaftet wurde. Bei der Bombenexplosion am 2. September 2016, waren 15 Personen (siehe Artikel 03.09.2016) ums Leben gekommen. Duterte sagt, es handelt sich um einen Sohn des ehemaligen Cotabato City Bürgermeister Muslimin Sema und dessen Ehefrau, der Maguindanao Abgeordneten Bai Sandra Sema. Welcher der Söhne verhaftet wurde, gab Präsident Duterte nicht bekannt. Laut dem Nachrichtenmagazin VERA Files, wurde am 24.November 2016 am Kuala Lumpur International Airport in Malaysia, der aus Bangkok, Thailand kommende Datu Mohammad Abduljabbar Sema (26) verhaftet. <<   MIB 17.01.2017 - 3:35

PAGASA gibt Warnung für schweren Regenfall auf Cebu

Cebu - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) Mactan hat heute Montag um 7:00 Uhr, eine Warnung für schweren Regenfall für die gesamte Cebu Provinz ausgegeben. Der PAGASA Mactan Wetterspezialist Vhan Singson sagt, Cebu ist heute unter "gelben Alarm", was bedeutet das es zu Überschwemmungen und Erdrutschen kommen kann. Laut Singson hatte es seit Montag 3:00 Uhr bis 7:00 Uhr bereits 40 Millimeter Regenfall gegeben. Singson sagt, das Tiefdruck befindet sich seit Samstag stationär 100 Kilometer östlich von Eastern Samar. Alle öffentlichen und privaten Schulen in der gesamten Provinz Cebu wurden suspendiert. <<   KR 16.01.2017 - 9:55 - Update

Friedliches Sinulog 2017

Cebu - Der Sinulog Foundation Inc. (SFI) Chef Ricky Ballesteros sagt, dass die im Vergleich zu den Vorjahren verkürzte Sinulog Grand Parade um 19:00 Uhr beendet wurde. Auch das Wetter machte mit, abgesehen von vereinzelten kurzen Regenschauern. Der Police Regional Office in Central Visayas (PRO.-7) Chef Noli Taliño sagt, das Sinulog 2017 war friedlich und fügt hinzu, bis um 18:30 Uhr wurden nur 20 Taschendiebstähle gemeldet. Um 11:00 Uhr kam es zu einer kurzen Störung, als nahe dem PRO-7 Hauptquartier ein Stromtransformator explodierte. Laut Taliño waren geschätzte 1,5 Millionen Besucher zu der Sinulog Grand Parade gekommen, das waren 1,7 Millionen weniger als die 3,2 Millionen Besucher im letzten Jahr <<.   EPD 16.01.2017 - 3:45

Vier Tote nach Feuer in LPG Station

Manila - Der Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City gab am Sonntag bekannt, das inzwischen 4 der 21 Verletzen von dem Feuer (siehe Artikel 12.01.2017) in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG) verstorben sind. Am Sonntag um 1:00 Uhr verstarb das vierte Opfer, Camilo Alcaraz Jr. (18) an seinem schweren Brandverletzungen im Quirino Memorial Medical Center in Quezon City. Vor Alcaraz Jr. verstarben Jectopher Caoili (21) und Romeo Eugenio (35), ebenfalls im selben Krankenhaus. Das erste Opfer William Khay (39), war am Mittwoch (siehe Artikel 13.01.2017) im Philippine General Hospital verstorben. Arroyo sagt, von den 17 Überlebenden befinden sich noch 4 Opfer im kritischen Zustand. <<   MIB 16.01.2017 - 3:40 - Update

Erdbeben der Stärke 3,7 auf Bohol

Bohol -
Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Samstag um 14:35 Uhr, ein Erdbeben vor Balilihan mit der Stärke von 3,7 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des sehr leichten Erdbeben war 6 Kilometer nordwestlich von Balilihan, Bohol und lag in einer Tiefe von 5 Kilometer. Das Erdbeben war zuerst von PHIVOLCS mit einer Stärke von 4,3 angegeben worden und Stunden später auf 3,7 korrigiert. Es war das siebte Erdbeben und bisher stärkste Erdbeben in diesem Jahr auf Bohol. <<   KR 15.01.2017 - 1:50

ASG lässt entführten Süd-Koreaner und Filipino frei

Mindanao - Der Präsidentenfriedensberater Jesus Dureza gab am Samstag bekannt, dass die Abu Sayyaf Group (ASG) die im Oktober von dem süd-koreanischen Schiff MV Dong Bang Giant 2 entführten Geiseln (siehe Artikel 24.10.2016) wieder freigelassen haben. Dureza sagt, der süd-koreanische Kapitän Park Chul Hong und der Filipino Seemann Glenn Alindajao (30), wurden ihm am Samstag um 7:40 uhr in Jolo, Sulu übergeben. Laut Dureza wurde für deren Freilassung kein Lösegeld bezahlt.
<<   MIB 15.01.2017 - 1:45

Kopfloser Körper einer Frau in Bulacan gefunden

Luzon - Am Donnerstag wurde um 23:00 Uhr im Ortsbezirk Casio in Sta. Maria, Bulacan, der kopflose Körper einer Frau gefunden. Die Frau war schätzungsweise 1,45 Meter bis 1,55 Meter groß, sie war mit einer schwarzen Bluse mit langen Ärmeln, blauen Leggings und einem roten Badetuch um den Hals gewickelt bekleidet. Die nackten Füße des Körpers waren mit einem schwarzen Müllsack bedeckt. Der Körper wies diverse Stichwunden auf.
<<    MIB 15.01.2017 - 1:40

Teilweise bewölkt mit leichtem Regen für Sinulog vorher gesagt

Cebu - Der Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) Mactan Chef Alfredo "Al" Quiblat Jr. sagt für das Sinulog Wochenende, leichte bis mässige Regenfälle vorher. Laut Quiblat Jr. hat ein sich näherndes Tiefdruckgebiet östlich von Surigao City, Mindanao, nur eine geringe Chance sich zu einem tropischen Sturm zu entwickeln. <<   KR 14.01.2017 - 4:30

Cebu City Stadtbezirke die von Handysignal Abschaltung betroffen sind

Cebu - Das Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) hat nun bekannt gegeben, welche Cebu City Stadtbezirke durch die Handysignal Abschaltung während den Sinulog Veranstaltungen betroffen sind. Während der Solemn Prozession am Samstag den 14. Januar sind die Stadtbezirke Sto. Niño, San Roque, Tinago, T. Padilla, Tejero, San Miguel, Carreta, Lorega, Zapatera, Sambag 1, Sambag 2, Sta. Cruz, Cogon-Ramos, San Antonio, Kamagayan, Kalubihan, Parian, Kamputhaw, Hipodromo und Capitol Site betroffen. Während der Fluvial Prozession sind Teile der Stadtbezirke Sto. Niño und San Roque in Cebu City, Teile der Stadtbezirke Looc und Centro in Mandaue City und Teile der Stadtbezirke Poblacion und Pajo in Lapu-Lapu City betroffen. Während der Sinulog Grand Parade am Sonntag den 15. Januar sind die Stadtbezirke Sto. Niño, San Roque, T. Padilla, Tejero, San Miguel, Carreta, Lorega, Zapatera, Sambag 1, Sambag 2, Sta. Cruz, Day-as, Cogon-Ramos, San Antonio, Kamagayan, San Nicolas, Kalubihan, Parian, Kamputhaw, Hipodromo und Capitol betroffen.
<<   EPD 14.01.2017 - 4:25 - Update

Schulunterricht in Baguio am 18. Januar suspendiert

Luzon - Der Baguio City Bürgermeister Mauricio Domogan hat den Unterricht in allen öffentlichen und privaten Schulen am Mittwoch den 18. Januar suspendiert, wegen dem Eintreffen der Kandidatinnen für eine Miss Universe Veranstaltung. Domogan sagt: "Es besteht die Notwendigkeit alle Klassen jedes Schuljahres auszusetzen, damit die Schüler die die Ankunft der 33 internationalen Schönheiten miterleben können, was ein einmaliges im Lebensereignis für die Stadt ist." Baguio City ist einer der Plätze in den Philippinen, der von Schönheiten im Rahmen ihrer Aktivitäten zu der 2017 Miss Universe Veranstaltung besucht wird. Die gesamte Veranstaltung kostet geschätzte 11 Millionen USD, die aus privaten Geldern gesponsert wird. Angeführt von dem japanischen Milliardär und Tiger Resort Chef Kazuo Okada und dem reichsten Mann der Philippinen, dem SM Investments Corporation Henry Sy. Die Veranstaltung in Baguio City wird von dem Hauptsponsor der Hotel and Restaurant Association of Baguio (HRAB) und dem Baguio Country Club (BCC) Generalmanager Anthony De Leon gesponsert. <<   KR 14.01.2017 - 4:20

135 geflüchtete Ausländer von BI in 2016 verhaftet

Manila - Der Bureau of Immigration (BI) Chef Jaime Morente gab am Freitag bekannt, das im vergangenen Jahr insgesamt 135 in ihrer Heimat gesuchte Ausländer landesweit von BI Agenten verhaftet wurden. Morente sagt, dass waren mehr als doppelt so viele wie die 61 verhafteten Ausländer in 2015. Laut dem BI Fugitive Search Unit (FSU) wurden 80 flüchtige Süd-Koraner, 25 Chinesen und 19 Amerikaner, drei Taiwanesen, zwei Kanadier, sowie jeweils ein gesuchter aus Australien, Japan, Deutschland, Pakistan, a Bangladesch und Kasachstan. Davon wurden 60 Ausländer wegen Internetbetrügereien, 49 Wirtschaftskriminalität und 12 wegen Sexualvergehen in ihrer Heimat gesucht. Morente sagt, dass alle verhafteten Flüchtlinge bereits in ihre Heimatländer ausgewiesen wurden, um dort vor Gericht gestellt zu werden oder ihre strafe abzubüssen. Gleichzeitig wurden sie auf die schwarze Liste des BI gesetzt um nicht mehr wider in die Philippinen einreisen zu können, fügt Morente hinzu. "In der Kampagne der Regierung gegen ausländische Flüchtlinge, werden wir diese weiter unerbittlich verfolgen. Flüchtlinge sollten die Philippinen nicht als Zufluchtsort für ausländische Kriminelle sehen, die sich in ihrer Heimat einer Anklage und Strafe entziehen wollen." <<   MIB 14.01.2017 - 4:15

Pampanga Polizist bereits zuvor in Entführung verwickelt

Luzon - Der Angeles City Polizist der wegen der Entführung des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) unter restriktiver Verwahrung steht (siehe Artikel 11.01.2017), war bereits zuvor in eine andere Entführung verwickelt worden. Der Philippine National Police (PNP) Anti-Kidnapping Group Chef Superintendent Glen Dumlao gab am Freitag bekannt, das der inhaftierte Polizist Ricky Sta. Isabel laut den Aufzeichnungen des National Bureau of Investigation (NBI) zuvor in die Entführung von Mylene Tan verwickelt. Laut Dumlao war Sta. Isabel damals im Manila Northern Police District, speziell in Caloocan City tätig und wurde von dem Fall freigesprochen. Mehr Informationen gab Dumlao nicht bekannt, da er die kompletten Aufzeichnungen noch nicht vom NBI erhalten hat. <<   MIB 14.01.2017 - 4:10 - Update

Mordverdächtiger an Catmon Polizeichef stellt sich

Cebu - Der wegen Mord an dem Catmon Polizeichef Superintendent Alexander Nuñez (38) Verdächtigter, hat sich am Donnerstag um 20:30 Uhr der Polizei in Guihulngan City in Negros Oriental gestellt. Jayme Jayson (22) ist der jüngste der fünf Brüder die Nuñez an Weihnachten (siehe Artikel 25.12.2016) in Carmen, Cebu töteten. Jayme war nach dem Mord nach Negros geflohen, wo er sich in dem Haus seiner Schwester im Ortsbezirk Calamba, Guihulngan City. Als sich Jayme stellte war er in Begleitung von dem Ehemann seiner Schwester, dem Calamba Bezirksabgeordneten Alfredo Jacolve. Jayme wurde am Freitag an das Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) übergeben und der Öffentlichkeit präsentiert. <<   EPD 14.01.2017 - 4:05

BSP schließt Rural Bank in Batangas

Luzon - Die Bangko Sentral ng Pilipinas (BSP) hat als erste Bank in 2017, die Countryside Cooperative Rural Bank of Batangas wegen Insolvenz geschlossen. Die staatliche Philippine Deposit Insurance Corp. (PDIC), hat nun am Freitag die Bank und ihre vier Zweigstellen in in Balayan, Lemery, Padre Garcia und Tanauan übernommen. laut den letzten Aufzeichnungen der Rural Bank vom 30. September 2016, hat die Bank 10.552 Konten mit den gesamten Einlagenverbindlichkeiten von 193,3 Millionen PHP, wovon 167,7 Millionen versichert sind. Die PDIC sagt, alle versicherten Geldeinlagen werden bis zur maximalen Versicherungssumme von 500.000 PHP ausbezahlt. Kontoinhaber mit Geldeinlagen bis zu 100.000 PHP und darunter, sind laut PDIC für eine frühzeitige Auszahlung berechtigt und müssen keine Rückerstattungsformulare ausfüllen. Im letztem Jahr hat die BSP insgesamt 22 Banken geschlossen, davon waren 21 Rural Banken.
<<   MIB 14.07.2017 - 4:00

Japan Premierminister erster Staatsbesucher seit Amtsantritt von Duterte

Manila - Der Premierminister von Japan Shinzo Abe, ist am Donnerstag um 14:45 Uhr am Ninoy Aquino International Airport (NAIA) in Manila, zu seinem zweitägigen Staatsbesuch angekommen. Abe ist der erste ausländische Staatsmann, der die Philippinen seit dem Amtsantritt von Präsident Rodrigo Duterte besucht. In seiner Rede im Regierungspalast Malacañang sagte Abe, dass er beschlossen hat in 2017 der erste ausländische Besucher zu sein, um zu zeigen das er die Beziehungen zwischen den beiden Nationen verbessern will. Präsident Duterte antwortete in seiner Rede: "Der Besuch zeigt die gemeinsame Verpflichtung, zur weiteren Stärkung unserer wichtigen und geschätzten strategischen Partnerschaft. Wir können Wege finden wie wir unseren gemachten Vereinbarungen aufbauen können und die unseren beiden Nationen zugute kommen würden." Abe und seine Frau sind um 20:00 Uhr in die Heimatstadt in Davao City von Präsident Duterte geflogen, wo sie den zweiten Tag ihres Staatsbesuches verbringen werden. <<   MIB 13.01.2017 - 4:10

Einige ATM Automaten durch Handysignal Abschaltung betroffen

Cebu - Die Cebu Bankers Association sagt, dass einige der Automated Teller Machine (ATM) entlang der Solemn Prozession am Samstag und zur Sinulog Parade am Sonntag von der Handysignal Abschaltung betroffen sind. Der Cebu City Stadtabgeordnete für polizeiliche Angelegenheiten David "Dave" Tumulak sagt: "Die National Telecommunications Commission (NTC) hat am Donnerstag bestätigt, dass sie die Anfrage des Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) die Handysignale abzuschalten (siehe Artikel 12.01.2017) statt gegeben hat. In Cebu werden laut Tumulak geschätzte 120 Geldautomaten betroffen sein. Tumulak gab wie er sagt aus Sicherheitsgründen, keine genauen Uhrzeiten und auch nicht die betroffenen Gebiete der Handy Abschaltung bekannt. Für den Notfall sagt Tumulak, Telefonleitungen von Landlines sind weiterhin verfügbar.
<<   EPD 13.01.2017 - 4:05

Top Drogenhändler von Asuncion erschossen

Mindanao - Der Davao del Norte Polizeichef Superintendent Ferdinand Sifuentes gab am Donnerstag bekannt, dass der Top Drogenhändler von Asuncion am Mittwochfrüh bei seiner Verhaftung erschossen wurde. Sifuentes sagt, Alonto Singkala Kamsa (50) hatte auf die Polizisten geschossen, als sie zu seinem Haus im Ortsbezirk San Vicente kamen um ihn zu verhaften. Laut Sifuentes gehörte Kamsa zu den Top Drogenhändlern, in der Drogenausschauliste der Polizei von Asuncion. Kamsa hatte sich zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn, während Oplan TokHang gestellt. Sifuentes sagt: "Wir hatten ihn beobachtet und festgestellt das er weiter als Drogenhändler tätig war, weshalb wir einen Haftbefehl beantragt haben. "Bei seiner Verhaftung schoss er einem Polizisten in die Brust, glücklicher weise hat dieser eine kugelsichere Weste getragen und blieb unverletzt", sagt Sifuentes. Die Polizei fand in dem Haus von Kamsa, 60 Gramm Shabu, zwei Handfeuerwaffen mit zahlreicher Munition und eine Handgranate. <<   EPD 13.01.2017 - 4:00

Opfer des Feuer in LPG Station verstorben

Manila - Der Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City gab am Donnerstag bekannt, das einer der 21 Verletzen von dem Feuer (siehe Artikel 12.01.2017) in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG) verstorben ist. Laut Arroyo ist William Khay (39) an seinem schweren Brandverletzungen, im Philippine General Hospital in Pasig City verstorben. Arroyo sagt, die anderen 20 Opfer werden alle noch in diversen Krankenhäusern behandelt. Davon sind 19 Angestellte der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation und eine Person aus einer anliegenden Möbelgeschäft, sagt Arroyo.
<<   MIB 13.01.2017 - 3:55

MERALCO bestätigt 1,44 PHP Preiserhöhung ab März

Manila - Die Manila Electric Co. (MERCALO) hat bestätigt, dass sie ab März für eine Kilowattstunde um 1,44 PHP erhöhen. Der Grund sind die vom 28. Januar bis zum 18. Februar dauernden Wartungsarbeiten, an der Malampaya Gasbohrinsel in der West philippinische Sea. Malampaya versorgt drei Kraftwerke mit Gas die zusammen 2.700 Megawatt Strom erzeugen, was in etwa 40 bis 45 Prozent des Strombedarfs von Luzon entspricht. <<   KR 13.01.2017 - 3:50

Erdbeben der Stärke 5,1 vor Virac

Luzon - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Mittwoch um 14:24 Uhr, ein Erdbeben vor Virac mit der Stärke von 5,1 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des großen Erdbeben war 15 Kilometer südwestlich von Virac, Catantuanes und lag in einer Tiefe von 9 Kilometer. Es wurden keine Schäden gemeldet. <<   KR 12.01.2017 - 3:55

Kein Handysignal während der Sinulog Parade

Cebu - Der Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) Chef Noli Taliño hat die National Telecommunications Commission (NTC) aufgefordert, temporär die Handysignale aus Sicherheitsgründen entlang der Solemn Prozession am Samstag und zur Sinulog Parade am Sonntag abzuschalten. Die Polizei wird nach der Zusage der NTC, die betroffenen Gebiete bekannt geben. Durch die Abschaltung des Handysignals soll vermieden werden, dass Terroristen Bomben wie zuletzt in Hilongos, Leyte (siehe Artikel 30.12.2016) und Davao City (siehe Artikel 03.09.2016) über das Handy zum detonieren bringen.
<<   EPD 12.01.2017 - 3:50

Temperatur fällt am Mt. Pulag auf 4 Grad ab

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) hat am Mittwochmorgen am Mount Pulag, nur noch 4 Grad Celsius gemessen. Das Department of Environment and Natural Resources (DENR) sagt, dass es auf dem Mt. Pulag (2.922 Meter) zur Zeit schwere Regenfälle, dicken Nebel und starke Winde gibt. Der Mt. Pulag Mount Pulag ist der zweithöchste Berg auf den Philippinen und der höchste Gipfel auf der nördlichen Hauptinsel Luzon. In Baguio City hat die PAGASA am Mittwoch eine Temperatur von 14,8 Grad Celsius gemessen, nachdem dort hat am Montagmorgen nur noch 11 Grad Celsius gemessen wurden.
<<   MIB 12.01.2017 - 3:45

Gericht stellt Haftbefehl für Kerwin Espinosa wegen Mord aus

Leyte - Der Baybay City Regional Trial Court (RTC) Branch 14 Richter Carlos Arguelles, hat gegen den Drogenhändler Rolando "Kerwin" Espinosa Jr. am 5. Januar einen Haftbefehl in Zusammenhang mit einem Mord ausgestellt. Der selbe Richter ist auch für den Fall von Kerwin, wegen illegalen Drogen- und Waffenbesitz zuständig. Arguelles stellte auch einen Haftbefehl für die Mitangeklagten, Jesus Tolin und Brian Anthony Zaldivar aus. Details zu dem Fall gab der Richter nicht bekannt. Kerwin ist zur Zeit auf Anordnung von Arguelles (siehe Artikel 08.12.2016), im Gefängnis des National Bureau of Investigation (NBI) inhaftiert. Letzte Woche gab das Justizministerium bereits bekannt, dass Kerwin dem Zeugenschutzprogramm unterzogen wird, im Austausch für Informationen über den illegalen Drogenhandel. <<   MIB 12.01.2017 - 3:40

Staatsanwalt in QC erschossen

Manila - Ein Staatsanwalt wurde am Mittwochfrüh, im Stadtbezirk Old Balara in Quezon City (QC) erschossen. Laut der Polizei wurde Noel Mingoa (46) um 1:20 Uhr vor einem Cebu Lechon Restaurant, entlang der Commonwealth Avenue erschossen. Die bisherigen Ermittlungen ergaben das Mingoa von einem Unbekannten durch 14 Schüsse getötet wurde und das mit einem dunklen Auto floh. Am Tatort wurden 14 Kaliber .45 Patronenhülsen gefunden. Der Quezon City Police District (QCPD) Polizeichef Superintendent Guillermo Lorenzo Eleazar sagt, der Täter ist etwa 1,68 Meter groß und hat eine kräftige Figur. Die Ermittlungen ergaben das sich Mingoa mit drei Männer im Superstar Club, etwa 40 Meter entfernt wo er später erschossen wurde. Eleazar sagt, dass Mingoa 3 Millionen PHP in ein Geschäft mit den drei Männer investiert hatte, jedoch nie ein Geld zurück bekam. Um welches Geschäft es sich dabei handelt, ist noch nicht geklärt, sagt Elezar. In einer Textnachricht auf dem Handy mit einem der Männer mit denen sich Minoga getroffen hat sagt, dass die USD die Minoga erhalten hat Falschgeld waren. Der Chef der QCPD Mordermittlung Inspektor Elmer Monsalve sagt, wir haben bereits die Namen der drei Männer, konnten jedoch noch nicht mit ihnen sprechen.
<<   MIB 12.01.2017 - 3:35

21 Verletzte bei Explosion und Feuer in LPG Station

Manila - Bei einer Explosion und einem zwei Stunden dauernden Feuer und einer Explosion in der A. Sandoval Avenue im Stadtbezirk San Miguel in Pasig City, sind Mittwochfrüh 21 Personen verletzt worden. Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City sagt, das Feuer startete um 1:06 Uhr in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG), einem Gas das zum Kochen verwendet wird. Laut dem BFP war das Feuer um 1:57 Uhr unter Kontrolle gebracht und um 3:10 Uhr gelöscht. Arroyo sagt, angesammelte Gasdämpfe durch ein Leck in einem LPG Tank haben sich entzündet und zwei Explosionen verursacht. Laut Arroyo haben die Angestellten den Schaden nicht gemeldet und stattdessen versucht diesen selbst zu beheben. Die Mehrzahl der Verletzten wurden bei der Explosion verwundet. Betroffen durch die Explosionen waren auch die umliegenden Häuser und eine Flying V Tankstelle. Der Sachschaden wurde auf 20 Millionen PHP geschätzt.
<<   MIB 12.01.2017 - 3:30 - Update

Bumbay Kredithaie werden als nächstes verhaftet

Manila - Präsident Rodrigo Duterte hat angeordnet das die Geldeintreiber der Bumbay genannten Kredithaie, die auf ihren Motorrädern Kredite eintreiben verhaftet werden sollen. Laut Präsident Duterte sind die Motorrad fahrenden Geldeintreiber in Manila's Armenviertel und Marktplätzen unterwegs, um von ihren Opfern die sich verzweifelt eine Handvoll Pesos ausgeliehen haben, überteuerte Rückzahlung sowie ein Arm und ein Bein verlangen. Der Begriff Bumbay ist von der Hauptstadt der Bundesstaat Maharashtra in Indien, die bis 1996 Bombay genannt wurde und heute Mumbay genannt wird. Bumbay Geldverleiher verlangen 20 Prozent per Monat, für den noch ausstehenden Kredit und ausstehenden Zinsen. Der Justizminister Vitaliano Aguirre II sagt am Dienstag, das diese Geldhaie ohne einer Erlaubnis der Regierung tätig sind und Mister Duterte deshalb deren Verhaftung angeordnet hat um deren unseriöse Praktiken zu stoppen. "Die können ohne Haftbefehl verhaftet werden, weil sie dabei ein Verbrechen verüben", erklärt Aguirre II und erklärt: "Das Oberste Gericht hat entschieden, dass die Geldverleiher keine überteuerten Zinsen verlangen dürfen, da per Gesetz die Festlegung der Zinssätze beschränkt worden ist." Um dem unseriösen Geldverleih zu verhindern, hat das Department of Trade and Industry eine Milliarde PHP Kleinkredit Programm für Small and Medium Enterprises (SMEs) beschlossen, mit einem Zins von 20 Prozent per Jahr.
<<   KR 12.01.2017 - 3:25

Kerze während Drogensession löste Feuer in Navotas aus

Manila - Der Navotas Polizeichef Superintendent Dante Novicio sagt, das Feuer am Dienstagfrüh in dem Armenviertel am Navotas Fish Port Complex, wurde durch eine unbeaufsichtigte Kerze während einer Drogensession ausgelöst. Bei dem Feuer wurden 700 aus Leichtbaumateralien hergestellte Häuser vernichtet und 1.200 Familien wurden obdachlos. Das abgebrannte Armenviertel gilt als Manila's "berüchtigtstes Armenviertel", sagt Novicio und fügt hinzu, dass dort viele der Bewohner Drogenkonsumenten oder Drogenhändler waren. Novicio weiter: "Es wurde auch ein sicherer Hafen für Kriminelle, wo sich Mörder und Totschläger versteckten. Wir hatten in der Vergangenheit eine schwierige Zeit dort durch zu dringen." Laut dem stellvertretenden Chef des Bureau of Fire Protection (BFP) Superintendent Leonard Bañago war das Feuer am um 3:40 Uhr ausgebrochen und war nach 7:00 Uhr gelöscht. Der Chef des BFP-National Capital Region Superintendent Kwan Tiu sagt, wir haben Informationen erhalten das dass Feuer durch eine unbeaufsichtigte Kerze, in einem "Bookingan" genannten Haus, in dem gerade eine Drogensession abgehalten wurde ausgebrochen ist. Novicio sagt, die Polizei hat begonnen das Gebiet abzusperren, gemäß der Anliegen der Fish Port Behörde und der Maritime Police, die sagen das die Anwohner nicht mehr auf das Grundstück zurück dürfen.
<<   MIB 12.01.2017 - 3:20

Erdbeben der Stärke 7,2 vor Sulu

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Dienstag um 14:13 Uhr, ein Erdbeben vor Tongkil mit der Stärke von 7,2 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des großen Erdbeben war 235 Kilometer südöstlich von Tongkil, Sulu, in der Celebessee und lag in einer Tiefe von 654 Kilometer. Das Erdbeben war mit einer Intensität von IV in Davao City, Malita, Davao Occidental, mit III in Iloilo City, Kiamba, South Cotabato, Caraga, Boston und Davao Oriental, mit II in Mati, Davao Oriental, General Santos City, Cagayan De Oro City, Lake Sebu, Polomolok, Tambakan, Tupi und South Cotabato zu spüren. Es wurden keine Schäden gemeldet. <<    KR 11.01.2017 - 4:00 - Update

Top Drogenhändler von Mandaue erschossen

Cebu - Der Top Drogenhändler von Mandaue City wurde am Dienstagnachmittag, von Unbekannten entlang der P. Rosal Street nahe M.C. Briones Street in Mandaue City erschossen. Pablito Loberanes (30) war auf der Stelle tot, während seine drei Gefährten Jerson Hermosa, Daisy Pacho und eine Gang-Gang genannter Frau verwundet wurden. Pacho verstarb Stunden später im Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, das die Opfer von dem Mandaue City Palace of Justice in der North Reclamation Area (NRA) kamen, wo Loberanes eine Kaution für die Anklagen wegen illegalen Drogen- und Schusswaffenbesitz hinterlegt hatte. Laut der Polizei hatten vier Männer auf zwei Motorrädern, dem Multicab Van mit den Opfern den Weg versperrt und sie beschossen. Loberanes war am 8. Juni 2016 der erste Drogenverdächtigte, der sich dem Mandaue City Police Office (MCPO) stellte und eine Schusswaffe sowie Shabu abgab. Loberanes versprach ein neues leben zu beginnen und wurde wieder freigelassen, da nichts gegen ihn vorlag. Am 2. Januar wurde Loberanes in einen Verkehrsunfall auf der M.C. Briones Street im Stadtbezirk Basak verwickelt und von der Polizei verhaftet, weil bei ihm illegale Drogen und eine Schusswaffe gefunden wurden. Froilan Gomez von dem MCPO sagt, in dem Multicab Van von Loberanes wurden 14 kleine Plastikbeutel und ein Kaliber .38 Smith and Wesson Revolver gefunden. <<   EPD 11.01.2017 - 3:55 - Update

Pole wegen Menschenhandel verhaftet

Cebu - Die Polizei hat am Dienstag um 13:45 Uhr im Hafen von Hagnaya den aus Polen stammenden Miroslaw Roman Nieczaja (59) verhaftet, weil er in Begleitung eines 17 jährigen Mädchens war. Der San Remigio Polizeichef Inspektor Audie Pelayo sagt, das Mitarbeiter des Department of Social Welfare and Development Office (DSWDO) im Hafen von Hagnaya sahen, das der Pole zusammen mit einem minderjährigen Mädchen in einen Bus nach Cebu City einstieg. Laut Pelayo kam der Pole mit dem Mädchen von Bantayan Island und das aus Negros stammende Mädchen gab an, dass sie ihn über das soziale Netzwerk kennen gelernt hatte, ihm aber im Bezug auf ihr Alter angelogen hatte. Nieczaja ist in der San Remigio Polizeistation inhaftiert und erwartet eine Anklage wegen Menschenhandel.
<<   EPD 11.01.2017 - 3:50

Schwere Regenfälle in Cebu bringen Überschwemmungen

Cebu - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) berichtet, dass am Dienstag in Cebu 64 Millimeter Regen gefallen ist. Die schwersten Regenfälle wurden um 10:10 Uhr aufgezeichnet. Es kam zu Überschwemmungen in Alcantara, Alegria, Aloguinsan, Argao, Asturias, Badian, Balamban, Barili, Bogo City, Boljoon, Carcar City, Carmen, Cebu City, Compostela, Consolacion, Daanbantayan, Dalaguete, Danao City, Dumanjug, Ginatilan, Liloan, Malabuyoc, Mandaue City, Medellin, Moalboal, Oslob, Pinamungahan, Poro, Ronda, Samboan, San Francisco, Sibonga, Sogod, Tabuelan, Toledo City, Tuburan und Tudela. Das tropische Tiefdruckgebiet Auring hatte sich am Montag über Bohol zu einem Tiefdruckgebiet abgeschwächt, wird aber laut PAGASA weitere jedoch nicht mehr so schwere Regenfälle bis zum Freitag bringen.
<<   KR 11.01.2017 - 3:45

Zwei Central Mindanao BJMP Beamte nach Cotabato Gefängnisangriff entlassen

Mindanao - Die amtierende Cotabato Gouverneurin Shirlyn Macasarte-Villanueva  bestätigte am Dienstag, dass der Regionaldirektor des Bureau of Jail Management and Penology (BJMP) in Central Mindanao und der Gefängnisleiter des North Cotabato District Jail (NCDJ) von ihren Posten entlassen wurden. Bei dem Gefängnisangriff der Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) auf das North Cotabato District Jail in Kidapawan City (siehe Artikel 05.01.2017), konnten letzten Mittwochfrüh 154 BIFF Mitglieder fliehen. Villanueva sagt, der Regionaldirektor des BJMP in Central Mindanao Superintendent Alberto Balauag und der NCDJ Gefängnisleiter Superintendent Peter Bongngat, wurden bereits am Sonntag von ihren Posten enthoben. Balauag wurde durch den Superintendent Joel Superficial und Bongngat durch den Chefinspektor Jesus Singson ersetzt, sagt Villanueva. Laut dem BJMP wurden 55 BIFF Mitglieder inzwischen wieder eingefangen und 10 weitere auf der Flucht (siehe Artikel 07.01.2017) erschossen. Das NCDJ wird zur Zeit von der Philippine National Police (PNP) und den Armed Forces of the Philippines (AFP) umgeben. Die Besuchszeiten wurden nach dem Gefängnisangriff suspendiert. <<   EPD 11.01.2017 - 3:40

Drogenhändler in Lucena von Polizei erschossen

Luzon - Der Quezon Polizeichef Superintendent Rhoderick Armamento sagt, dass in Lucena City am Dienstagfrüh ein großer Drogenhändler, bei einer Schießerei mit der Polizei erschossen wurde. Armamento sagt, Jerry "Pugto" Causapin (44) wurde in Stadtbezirk Cotta gegen 0:30 Uhr bei dem Schusswechsel getötet. Die Polizei beschlagnahmte von Causapin eine Kaliber .45 Pistole und 11 kleine Plastikbeutel mit Shabu im Wert von 38.000 PHP. "Wir wollten ihn verhaften, aber er leistete Widerstand und begann zu schießen", erklärt Armamento. Gegen Causapin lag ein Haftbefehl des Regional Trial Court in Lucena City, wegen Drogendelikten vor. Causapin war auf der Drogenausschauliste der Lucena City Polizei, er galt als Hauptlieferant von Shabu im Stadtbezirk Cotta und den nahe gelegenen Umfeld. <<   MIB 11.01.2017 - 3:35

1.024 Gläubige nahmen während Black Nazarene Prozession medizinische Hilfe in Anspruch

Manila - Das philippinische Rote Kreuz gab bekannt, das während der Black Nazarene Prozession 1.024 Gläubige medizinische Hilfe in Anspruch nahmen. Laut dem Roten Kreuz gab es 670 Hypertension Fälle, 335 kleinere Fälle und sieben Knochenbrüche gab. Neun Patienten wurden in das Ospital ng Maynila gebracht. <<   MIB 11.01.2017 - 3:30

Acht Fischer vor Zamboanga getötet

Mindanao - Acht Fischer sind am sind Unbekannten getötet worden, als ihr Fischerboot vor Siromon Island am Montagabend attackiert wurde. Die Sprecherin des Zamboanga City Police Office Chefinspektorin Helen Galvez sagt, die Körper der erschossenen Fischer wurden am Dienstag auf deren treibenden Fischerboot gefunden. Der Vorfall wurde bekannt nachdem zwei Männer, die Attacke bei dem Sangali Barangay-Captain meldeten. Die zwei Männer gaben an, dass sie zu den sieben Fischern gehörten die als die Angreifer zu schießen begannen von dem Fischerboot sprangen. <<   EPD 11.01.2017 - 3:25

Frau des entführten Süd-Koreaners zahlte 8 Millionen Lösegeld an Polizist

Luzon - Die Frau des am 18. Oktober 2016 entführten süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53), zahlte an die von einem Angeles City Polizisten (siehe Artikel 10.01.2017) angeführten Entführer insgesamt 8 Millionen PHP Lösegeld. Choi Kyung Jin zahlte zuerst am 31. Oktober 2016 die geforderten 5 Millionen PHP und am selben Tag, noch weitere zusätzlich geforderte 3 Millionen PHP. Die Entführer ließen den Süd-Koreaner jedoch nicht frei und forderten zwei Tage nach der Bezahlung der 8 Millionen Lösegeld, weitere 4,5 Millionen PHP. Die Frau forderte zuerst ein Lebenszeichen das ihr Ehemann noch lebt, darauf hin meldeten sich die Entführer nicht mehr. Der Süd-Koreaner war zusammen mit seiner Haushaltshelferin Marissa Dawis, aus seinem Haus in der Timog Park Subdivision im Stadtbezirk Pampang, Angeles City entführt worden. Die Polizei befürchtet das der Geschäftsmann nicht mehr am Leben ist, Dawis wurde später von den Entführern wieder frei gelassen. Die Philippine National Police (PNP) Anti-Kidnapping Group-Luzon Field Unit (AFG-LFU) hat Anklage gegen drei Angeles City Polizisten und vier Zivilisten erhoben.
<<   MIB 11.01.2017 - 3:20 - Update 

Chinesen an erster Stelle der verhafteten Drogenverdächtigten Ausländer in 2016

Manila - Der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) Chef General Isidro Lapeña gab bekannt, dass in 2016 insgesamt 112 in Drogendelikte verwickelte Ausländer verhaftet wurden. Lapeña sagt, landesweit hat sich die Anzahl der verhafteten Drogenverdächtigten Ausländer seit dem Kampf der Regierung gegen Drogen, mit 79 in den letzten sechs Monaten verdoppelt. Während zuvor im ersten Halbjahr 33 Ausländer verhaftet wurden. Die Liste der verhafteten Ausländer wird von China mit 44 Drogenverdächtigten angeführt, gefolgt von Taiwan mit 29, Hong Kong und Süd-Korea mit jeweils 7 Drogenverdächtigten, sowie weiterer 25 Ausländern aus Asien, USA, Europa und Afrika, sagt Lapeña. Laut den Angaben der PDEA wurden seit 2010 insgesamt 473 Ausländer wegen Drogendelikten verhaftet. In 2016 waren es 112, in 2015 waren es 38, in 2014 waren es 67, in 2013 waren es 77, in 2012 waren es 65, in 2011 waren es 45 und in 2010 waren es 69 Drogenverdächtigte Ausländer die verhaftet wurden. Lapeña erklärt, von den verhafteten Ausländern die in den letzten sieben Jahren verhaftet wurden, waren 227 Drogenverdächtigte oder 48 Prozent chinesische Staatsbürger. Die PDEA und das Narcotics Control Bureau of the Ministry of Public Security of the People's Republic of China (PRC) haben am 20. Oktober 2016 in Peking, ein 5 Jahres Abkommen zum gemeinsamen Kampf gegen die Drogenkriminalität unterzeichnet. <<   KR 11.01.2016 - 3:15

Ölkonzerne erhöhen Diesel und senken Kerosin Preise

Manila - Die Ölkonzerne ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,10 PHP erhöht und der Preis für Kerosin wird um 0,15 PHP per Liter gesenkt. Der Preis für Benzin bleibt unverändert. Laut dem Department of Energy (DOE) kostet ein Liter Benzin landesweit von 39,50 PHP bis 48,60 PHP und ein Liter Diesel von 27,95 PHP bis 33,80 PHP. <<   KR 10.01.2017 - 4:45

1,2 Millionen Gläubige bei Black Nazarene Prozession

Manila - Das National Capital Regional Police Office (NCRPO) sagt, das geschätzte 1,2 Millionen Gläubige an der Black Nazarene Prozession am Montag teilnahmen. Die Prozession startete am Quirino Grandstand im Rizal Park gegen 5:30 Uhr endete am Dienstag um 3:27 Uhr. Das NCRPO schätzt das etwa 800.000 Gläubige in Front des Wagens mit der Black Nazarene Statue und etwa 400.000 dahinter. Das philippinische Rote Kreuz gab am Montag um 14:00 Uhr an, das es bisher 58 Hypertension Fälle, 40 kleinere Fälle gab und vier Knochenbrüche gab. Aus Sicherheitsgründen hatte die National Telecommunications Commission (NTC) die Telefongesellschaften Globe und Smart, deren Handysignal entlang der Route während der Prozession abgeschaltet.
<<   MIB 10.01.2017 - 4:40 - Update

AFP wird lokale Terroristen in sechs Monaten besiegen

Manila - Der Verteidigungsminister Delfin Lorenzana hat am Montag angekündigt, das die Armed Forces of the Philippines (AFP) beabsichtigt die lokalen Terroristen Gruppen Abu Sayyaf Group (ASG), Maute Group und die Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) in sechs Monaten besiegt haben wird. Lorenzana sagt, dies ist Teil der Anweisung von Präsident Rodrigo Duterte. "Wir werden etwas Neues oder Innovatives tun, um dieses Problem ein für alle Mal zu beenden", sagt Lorenzana und fügt hinzu: "Wenn die AFP es nicht in sechs Monaten schafft, dann werde ich den Einsatz bis zum Ende des Jahres verlängern."
<<   EPD 10.01.2017 - 4:35

TD Auring hinterlässt eine Tote in Toledo

Cebu - Durch die schweren Regenfälle während TD Auring, ist am Montag in Toledo City ein 15 jähriges Mädchen in dem Hochwasser ertrunken. Alexander Abella von dem Disaster Risk Reduction Management von Toledo City sagt, der Körper von Hannah Bea Villaflores wurde um 10:00 Uhr in Sitio Angkay im Stadtbezirk Ibo, etwa 3 Kilometer von der Stelle wo sie weggewaschen wurde. Laut Abella war das Hochwasser wo Villaflores ertrank Brusthoch und hatte eine starke Strömung. Zeugen haben gesehen das Villaflores gegen 8:30 Uhr die Balance verlor und sich den Kopf anstieß, bevor sie in den Fluten verschwand, sagt Abella. In Toledo City kam es durch die schweren Regenfälle Sonntagnacht, bereits zu Überschwemmungen in den Stadtbezirken Cambang-og, Canlumampao, Captain Claudio, Carmen und Teilen von Poblacion.
<<   EPD 10.01.2017 - 4:30

Pampanga Polizist unter restriktiver Verwahrung wegen Entführung eines Süd-Koreaners

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa gab am Montag bekannt, das ein Polizist der in die Entführung eines Süd-Koreaners in Angeles City, Pampanga am 18. Oktober 2016, unter restriktiver Verwahrung steht. Dela Rosa sagt, der PNP-Internal Affairs Service untersucht den Fall, nachdem die PNP Anti-illegal Drugs Group (AIDG) eine Anklage gegen den Polizisten wegen seiner angeblichen Beteiligung an dem genannten Verbrechen eingereicht hat. Der süd-koreanische Geschäftsmann Jee Ick-joo (53), war im Oktober 2016 aus seinem Haus in Angeles City von Unbekannten die sich als Mitglieder der AIDG ausgaben entführt worden. Von den Entführern und dem Süd-Koreaner fehlt jede Spur, sagt Dela Rosa und fügt hinzu, dass er hofft das der Geschäftsmann noch am Leben ist.
<<   MIB 10.01.2017 - 4:25 - Update

Temperatur fällt in Baguio auf 11 Grad ab

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) hat am Montagmorgen in Baguio City, nur noch 11 Grad Celsius gemessen. Der PAGASA Wetterspezialist Danny Galati sagt, das es vom Dezember 2016 bis zum Januar 2017 mit Temperaturen zwischen 13 und 14 Grad Celsius viel zu warm war. Im Vergleich viel das Quecksilber im selben Zeitraum in 2015 auf 10,4 Grad Celsius ab. Galati sagt, dass der kühle Montagmorgen das Resultat eines Anstieges des Nordostmonsuns war, der die Winterluft von der nördlichen Hemisphäre bringt.
<<   MIB 10.01.2017 - 4:20

Tropisches Tiefdruckgebiet Auring

Luzon - Das tropische Tiefdruckgebiet Auring hat am Samstagvormittag die Philippine Area of Responsibility (PAR) erreicht und hat am Sonntag um 17:30 Uhr Landfall über Siargao Island, Surigao del Norte, Mindanao gemacht. Am Montag machte TD Auring ihren zweiten Landfall um 4:45 Uhr Landfall über Ubay, Bohol und schwächte sich um 10:30 Uhr zu einem Tiefdruckgebiet ab. Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) hat am Montag um 11:00 Uhr in ihrem Taifun Update #15 Final, alle Sturmsignale aufgehoben. <<   Update KR 09.01.2017 - 11:00

Schulen Suspendierungen am Montag in Cebu wegen TD Auring

Cebu - Am heutigen Montag bleiben wegen den tropischen Tiefdruckgebiet Auring, in der gesamten Cebu Provinz alle öffentlichen Schulen geschlossen. Der Cebu Gouverneur Hilario Davide III, Cebu City Bürgermeister Tomas Osmeña und die Lapu-Lapu City Bürgermeisterin Paz Radaza, haben nachdem die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) Sturmsignal 1 für Cebu gegeben hat, den Unterricht in allen öffentlichen Schulen suspendiert und den privaten Schulen ebenfalls zu einer Suspendierung des Unterrichtes geraten.
<<   KR 09.01.2017 - 5:55

Minderjähriger bei Drogeneinsatz in Caloocan von Polizei erschossen

Manila - Die Polizei hat Sonntagfrüh in Caloocan City, eine minderjährigen Jungen der einen Drogenverdächtigten vor einer Verhaftung  bewahrte erschossen. Die Polizei identifizierte das Opfer als Hideyoshi Kawata. Das eigentliche Ziel war ein alias Buboy, der jedoch fliehen konnte, während Kawata mit einer Uzi Maschinenpistole auf die Polizisten schoss und bei dem anschließenden Schusswechsel von diesen erschossen wurde.
<<   MIB 09.01.2017 - 5:50

Schusswaffenverbot während Sinulog

Cebu - Ab Montag den 9. Januar bis zum 18. Januar gibt es während der Sinulog Festlichkeiten ein Schusswaffenverbot. Alle Permits to Carry Firearms Outside of Residence (PTCFOR) werden für 10 Tage aufgehoben, mit Ausnahme der Philippine National Police (PNP), den Armed Forces of the Philippines (AFP) und anderen uniformierten Sicherheitspersonal.
<<   KR 08.01.2017 - 6:25

10 BIFF Mitglieder nach Flucht aus Cotabato Gefängnis erschossen

Mindanao - Nach dem Angriff der Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) auf das North Cotabato District Jail (NCDJ) in Kidapawan City am Mittwoch (siehe Artikel 05.01.2017), hat die Polizei inzwischen 10 der 158 entflohenen BIFF Mitglieder erschossen und 55 weitere wurden wieder eingefangen oder haben sich gestellt. Damit befinden sich noch 93 BIFF Mitglieder auf der Flucht. Das lokale Bureau of Jail Management and Penology (BJMP) hat eine Hotline, unter der Handy-Nr. 0918 - 390 6069 eingerichtet. <<   EPD 07.01.2017 - 6:35

PDEA beschlagnahmte in 2016 illegale Drogen im Wert von 18,27 Milliarden

Manila - Der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) Chef General Isidro Lapeña gab am Freitag bekannt, dass in 2016 illegale Drogen im Wert von 18,27 Milliarden PHP beschlagnahmt wurden. Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember hat die PDEA zusammen mit anderen Strafverfolgungsbehörden, insgesamt 32.245 Drogeneinsätze durch geführt und dabei 27.962 Drogenverdächtigte verhaftet, wovon 112 Ausländer waren. Der überwiegende Anteil mit 14,23 Milliarden PHP wurde laut Lapeña, nach dem Amtsantritt von Präsident Rodrigo Duterte beschlagnahmt. Vom 1. Juli 2016 bis zum 31. Dezember hat die PDEA, insgesamt 19.712 Einsätze gegen illegale Drogen durchgeführt und dabei 18.173 Drogenverdächtigte verhaftet. Lapeña sagt: "In dem Zeitraum wurden sieben Shabu herstellende Labore und zwei Lagerhallen mit Chemikalien zur Herstellung von Shabu aufgedeckt. Während im ersten Halbjahr in 2016 nur drei Shabu Labore und eine Lagerhalle mit Shabu entdeckt wurden." Der PDEA Chef verkündet: "Unbestreitbar ist 2016 ein Bannerjahr für die nationale Anti-Drogen Kampagne. Die PDEA konnte für ihren Teil, mehr als erwartet liefern und hat das geforderte Ziel von Präsident Rodrigo Roa Duterte, durch eine Verdoppelung und sogar Verdreifachung ereicht." Lapeña fügte noch hinzu, dass die bei den Drogeneinsätzen im zweiten Halbjahr 2016 erzielten Ergebnisse, sogar die seit der Gründung der PDEA im Jahr 2002 erzielten Jahreszahlen überstiegen hat.
<<   KR 07.01.2017 - 6:30  

34 BIFF Mitglieder nach Flucht aus Cotabato Gefängnis wieder eingefangen

Mindanao - Nach dem Angriff der Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) auf das North Cotabato District Jail (NCDJ) in Kidapawan City (siehe Artikel 05.01.2017), konnten 38 der 154 geflohenen BIFF Mitglieder inzwischen wieder eingefangen werden. Der Gefängnisleiter Superintendent Peter Bongngat sagt: "Dies ist ein sehr weites Gebiet mit Zucker-, Kautschuk- und Kokosnussplantagen. Sowie einige Gebiete mit Rebellenlagern, die wir nicht so leicht betreten können." Der Bureau of Jail Management and Penology (BJMP) Sprecher Xavier Solda sagt, in dem Gefängnis sind 1.511 hauptsächlich Rebellenmitglieder inhaftiert und fügt hinzu, das dies der größte Gefängnisausbruch in der Historie der Nation ist.
<<   EPD 06.01.2017 - 5:15

Erdbeben der Stärke 2,2 auf Cebu

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Donnerstag um 9:51 Uhr, ein Erdbeben vor Dalaguete mit der Stärke von 2,2 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des extrem leichten Erdbeben war 16 Kilometer südöstlich von Dalaguete und lag in einer Tiefe von 35 Kilometer. Es war das zweite Erdbeben in diesem Jahr auf Cebu. <<   KR 06.01.2017 - 5:10 - Update

Inflation steigt im Dezember auf 2,6 Prozent

Manila - Die Philippine Statistics Authority (PSA) gab am Donnerstag bekannt, das die Inflation im Dezember auf 2,6 Prozent gestiegen ist. Zuletzt war die Inflation vor zwei Jahren höher, als sie im Dezember 2014 bei 2,7 Prozent lag. Den Jahresdurchschnitt der Inflation für 2016 gibt die PSA mit 1,8 Prozent und für 2015 mit 1,4 Prozent an. Als Grund für die im Dezember gestiegene Inflation nennt die PSA, Preiserhöhungen aufgrund der Weihnachtssaison und Lieferbeschränkungen bei einigen Lebensmitteln
. <<   KR 06.01.2017 - 5:05

Meistgesuchte Person von Saranggani erschossen

Mindanao - Die meistgesuchte Person der Provinz Saranggani, der Gründer und Anführer der Ansarul Khilafa Philippines Mohammad Jaafar Sabiwang Maguid, wurde bei einem gemeinsamen Einsatz der Philippine National Police (PNP) und den Armed Forces of the Philippines (AFP) in einem Beach Resort in Kiamba, Sarangani erschossen. Der Regionale Polizeichef Superintendent Cedric Train sagt, Maguid alias Commander Tokboy, wurde wegen zahlreichen Bombenanschlägen gesucht. Bei dem Einsatz am Donnerstag kurz nach Mitternacht, wurden drei seiner Gefährten verhaftet. Die drei wurden als Matahata Dialawe Arboleda, Ismael Sahak und Morhaban Velos identifiziert. Von den Männern wurden mehrere Maschinengewehre beschlagnahmt.
<<   EPD 06.01.2017 - 5:00

Malacañang will 6 Peso Steuer auf Diesel erheben

Manila - Der Regierungspalast Malacañang will zusätzlich zu der 12 Prozent Value-Added Tax (VAT), weitere 6 PHP Steuer auf jeden Liter Diesel und 5,65 PHP auf Benzin erheben. Zusätzlich soll auch eine Steuer auf andere Ölprodukte, wie Bunkeröl das für die Erzeugung von Elektrizität benötigt wird, Kerosin, Kochgas und Flugzeugtreibstoff erhoben werden. Der Finanzminister Benjamin Diokno sagt, die Regierung benötigt zusätzliche Einnahmen zur Finanzierung der ehrgeizigen Infrastruktur Produkte von Präsident Rodrigo Duterte. <<   KR 06.01.2017 - 4:55

Ute Christoff der WhatsApp Kettenbrief ist wieder im Umlauf

Cebu - Der seit 2013 kursierende Kettenbrief mit der Warnung, vor einer angeblichen Ute Christoff ist wieder im Umlauf. - klajoo.com - In dem Kettenbrief wird eine Warnung vor der Annahme einer WhatsApp Kontaktanfrage und vor einem angeblichen Hackeranruf gewarnt, wortwörtlich heißt es in dem Kettenbrief: "Sag mal bitte allen Leuten in deiner Liste, dass sie den Kontakt "Ute Christoff" nicht annehmen sollen! Das ist ein Virus (über whatsapp) der zerstört die ganze Festplatte und zieht sich die Daten runter, wenn ihn einer deiner Kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die Liste frisst! Wenn dich die Nummer 0171-9626509 anruft, nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute morgen auch von EUROP1 und SAT1 bestätigt worden! Weiterleiten!!" Auch in unserem klajoo Team haben wir inzwischen diese dramatische Warnung mehrmals in den letzten drei Tagen empfangen. Wer sich auskennt wird diese Nachricht umgehend als Unsinn erkennen. Ein Handy oder besser gesagt Smartphone, hat keine Festplatte und es ist auch nicht möglich einen Hackerangriff via Telefonanruf auszuführen, ganz besonders dann wenn die in dem Kettenbrief angegebene Nummer gar nicht existiert. Genauso wenig ist es möglich, dass sich eine solche Anfrage sich durch eine Kontaktliste frisst und dabei alle erfassten Kontakte infiziert. Auch die Bestätigung der zwei Fernsehsender gab es schon damals in 2013 nicht, genauso wenig wie jetzt in 2017 wieder. Offensichtlich verunsichert diese klassische Falschmeldung zahlreiche Empfänger, wer diese Nachricht erhält sollte sie einfach löschen und vergessen, statt die eigenen Kontakte damit ebenfalls zu verunsichern. <<   KR 05.01.2017 - 9:15

15 jähriges angeschossenes Mädchen verstorben

Manila - Die 15 jährige Emmelyn Villanueva die am Samstag um 23:45 Uhr von einem Unbekannten in Malabon City angeschossen wurde (siehe Artikel 02.01.2017), ist am Mittwoch verstorben. Die Department of Health (DOH) Chefin Paulyn Jean Rosell-Ubial sagt, Villanueva wurde von den Ärzten des Dr. Jose Reyes Memorial Medical Center (JRRMMC) am Mittwoch um 18:10 Uhr für tot erklärt. Die Polizei hat inzwischen den Schützen identifiziert und eine Fahndung nach ihm eingeleitet. <<   KR 05.01.2017 - 7:30

154 BIFF Mitglieder nach Angriff auf Cotabato Gefängnis entflohen

Mindanao - Nach einem Angriff von mehr als 100 Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) auf das North Cotabato District Jail (NCDJ) in Kidapawan City, konnten 154 ihrer inhaftierten Mitglieder fliehen. Am Mittwoch um 0:30 Uhr hatten mit Granatwerfern und Kaliber .50 Gewehren bewaffnete BIFF Mitglieder das Gefängnis gestürmt, bei dem Angriff wurde einer der 20 Gefängnisaufseher getötet. Der Sprecher des Bureau of Jail Management and Penology (BJMP) Chefinspektor Xavier Solda sagt, vier der entflohenen Häftlinge wurden bei der Verfolgung wieder eingefangen und zwei gaben ihren Fluchtversuch auf. Laut Solda wurde bei der Verfolgung auch ein Zivilist getötet, weil die Polizisten ihn für einen Häftling hielten. In dem für 450 Häftlinge ausgelegten Gefängnis, waren vor der Befreiungsaktion 1.511 Sträflinge inhaftiert.
<<   EPD 05.01.2017 - 7:25 - Update

Ein Drogenhändler erschossen und Shabu im Wert von 15,6 Millionen beschlagnahmt

Cebu - Der Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) Chef Yogi Filemon Ruiz gab bekannt, das am Dienstag um 18:00 Uhr der Drogenhändler Rene Christofer Scholtiz (26) im Stadtbezirk Calamba in Cebu City erschossen wurde. Scholtiz dessen Vater ein Deutscher ist, verstarb 30 Minuten nach seiner Einliefrung im Cebu City Medical Center. Bei dem Drogeneinsat wurden 2.200 Gramm Shabu im Wert von 15,6 Millionen PHP beschlagnahmt und die drei Gefährten, Christie Ocañada Diongzon (37), Meralyn Macapal Monreal (23) und Eduardo Tesing Ramos (36) verhaftet. Ein weiterer Komplize Danny Bao konnte fliehen.
<<   EPD 05.01.2017 - 7:20

BI verhaftet vier Filipinas die als Ersatzmütter nach Kambodscha reisen wollten

Manila - Das Bureau of Immigration (BI) hat an Neujahr vier Filipinas verhaftet, die als Ersatzmütter über Thailand nach Kambodscha reisen wollten. Der BI Chef Jaime Morente sagt, die vier Frauen wurden am Ninoy Aquino International Airport (NAIA) Terminal 1 abgefangen, um für 8.700 USD Kinder für ausländische Ehepaare Kinder zu gebären. Morente sagt, die Frauen sind ein Opfer des Menschenhandels, sie erhielten 200 USD nach der ersten Spritze mit den Samen des Spenders und 500 USD nachdem ein Herzschlag des Kindes festgestellt wurde. Danach sollten sie weitere 8.000 USD bei der Geburt des Kindes erhalten. Die Mütter sollten über Thailand nach Kambodscha und von dort weiter in die Länder reisen wo sie die Kinder gebären sollten. Laut Morente stammen die Väter aus Australien, China, Deutschland und Nigeria. <<   MIB 04.01.2017 - 5:50

Erdbeben der Stärke 2,0 auf Cebu

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat heute am Dienstag um 0:47 Uhr, ein Erdbeben vor Dalaguete mit der Stärke von 2,0 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des extrem leichten Erdbeben war 13 Kilometer südöstlich von Dalaguete und lag in einer Tiefe von 21 Kilometer. Es war das erste Erdbeben in diesem Jahr auf Cebu, in 2016 gab es insgesamt 25 Erbeben auf Cebu. <<   KR 03.01.2017 - 4:40 - Update

Ölkonzerne erhöhen Spritpreise erneut

Manila - Die Ölkonzerne ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,70 PHP, für Diesel um 0,60 PHP und für Kerosin um 0,55 PHP per Liter erhöht.
<<   KR 03.01.2017 - 4:35

2.170 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Montag bekannt, das vom 1. Juli 2016 bis zum Montag den 2. Januar um 6:00 Uhr, insgesamt 2.170 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet wurden. Laut der PNP wurden bei Polizeieinsätzen insgesamt 43.285 Drogenverdächtigte verhaftet und 1.016.374 Drogenverdächtigte haben sich selbst gestellt, von denen 75.082 Drogenhändler und 941.292 Drogenkonsumenten sind.
<<   EPD 03.01.2017 - 4:30

Ungar von Nachbar wegen Streit um gezündete Feuerwerkskörpers getötet

Panay - Ein ungarischer Staatsbürger wurde zum Neujahr von seinem Nachbarn erschossen, weil er sich beschwerte das dieser mehrere Feuerwerkskörper nahe seinem Haus gezündet hatte. Der Chef des Western Visayas Police Office Superintendent Jose Gentilles sagt, Melczer Daniel (37) wurde am Sonntag um 13:10 Uhr in der Avida Village im Ortsbezirk Balagbag in Pavia von Lucindo Lim Y. Go (42) einem Filipino Seemann erschossen. Die Ermittlungen ergaben das der Seemann mehrere Feuerwerkskörper vor dem Haus des Ungarn zündete und damit dessen Hunde verängstigte, als der Ungar seinen Nachbarn deshalb ansprach, zog dieser eine Schusswaffe und schoss mehmals auf ihn. Das Opfer wurde in die Stirn, über dem rechten Ohr, dem linken Arm und dass rechte Knie getroffen, er war auf der Stelle tot. Am Tatort wurden sieben Kaliber .9 mm Patronenhülsen gefunden und ein Kaliber .45 Patrone. Die Polizei beschlagnahmte von dem Täter eine Kaliber .9 mm Pistole und eine Kaliber .45 Pistole. Der Seemann ist nun in der Pavia Polizeistation inhaftiert.
<<   MIB 03.01.2017 - 4:25

Vermisstes 7 jähriges Mädchen tot aufgefunden

Negros - Ein 7 jähriges Mädchen das seit Samstag 23 Uhr vermisst worden war, wurde am Sonntag gegen 8 Uhr in einem Sumpfgebiet nahe der Ortschaft Basay in Negros Oriental aufgefunden. Ein 19 jähriger Tatverdächtigter wurde von der Polizei verhaftet und ist nun in der Basay Polizeistation inhaftiert. Laut Zeugenaussagen hatte der Täter dem Mädchen Geschenke gegeben und sie dabei umarmt, kurz darauf zog er das Mädchen mit sich in ein Sumpfgebiet nahe dem Strand. Eine Autopsie soll nun klären ob das Opfer vergewaltigt wurde.
<<   EPD 03.01.2017 - 4:20

Friedliche Weihnachtssaison mit einem Toten

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef Ronald "Bato" dela Rosa sagte am Sonntag: "Insgesamt war die gesamte Weihnachtssaison allgemeinen friedlich, ohne ernsthafte unerwartete Zwischenfälle." Dela Rosa sagt, es wurden neun Fälle von verirrten Kugeln gemeldet mit einem Toten, Details gab er jedoch nicht bekannt. Laut Dela Rosa wurden zum Jahreswechsel 15 Personen verhaftet, die mit Schusswaffen verantwortungslos in die Luft schossen. Darunter ein Polizist (siehe Artikel 02.01.2017), ein Soldat der Armed Forces of the Philippines (AFP) und 13 Zivilisten. Bereits zuvor waren 13 Personen, davon 4 Polizisten und 9 Zivilisten wegen unerlaubten abfeuern von Schusswaffen verhaftet worden. "Besonders freut mich der Bericht des Department of Health (DOH), über einen 60 Prozent (siehe Artikel 02.01.2017) rückgängige Anzahl der durch Feuerwerkskörper Verletzten die medizinischen Hilfe brauchten, im Vergleich zum letzten Jahr", sagt der Polizeichef und fügt erklärend hinzu: "Diese bemerkenswerte Verbesserung ist auf die Wachsamkeit der Polizei mit der Unterstützung der Öffentlichkeit, bei der Durchsetzung von Verboten gegen illegale Feuerwerkskörper und dem wahllosen abfeuern von Schusswaffen zurück zuführen." Dela Rosa berichtet, das landesweit 18 Personen, wegen dem Verkauf von illegalen Feuerwerkskörpern verhaftet wurden. <<   MIB 02.01.2017 - 5:15

Mädchen wurde beschossen und nicht von verirrter Kugel getroffen

Manila - Der National Capital Region (NCR) Polizeichef Superintendent Oscar Albayalde berichtete am Sonntag, dass ein 15 jährige Mädchen nicht wie zuerst gemeldet von einer verirrten Kugel (siehe Artikel 02.01.2017) getroffen wurde, sondern gezielt beschossen wurde. Emmelyn Villanueva wurde am Samstag um 23:45 Uhr von einem Unbekannten in Malabon City durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt worden und liegt im Dr. Jose Reyes Memorial Medical Center (JRRMMC) in Manila im tiefen Koma. Wir werten noch die Zeugenaussagen auf um den Schützen zu identifizieren und um ihn vor Gericht zu bringen, sagt Albayalde. Der JRMMC Chef Dr. Emmanuel Montaña Jr. beschreibt die Überlebenschance als äußerst gering, nachdem die Kugel 50 Prozent des Gehirns verletzte und nicht entfernt werden kann. Der Department of Health Sprecher Dr. Eric Tayag sagt: "Sie braucht ein Wunder, wir müssen für sie beten."
<<   KR 02.01.2017 - 5:10

Drei Feuer in Mandaue zum Jahreswechsel

Cebu - Das neue Jahr begann in Mandaue City mit drei Feuern, wobei eine Lagerhalle und 210 Häuser von 450 Familien zerstört wurden. Bei den Feuern entstand ein Schaden von insgesamt 3 Millionen PHP. Der Ermittler des Mandaue City Fire Department Edgar Vergara sagt, der erste Feueralarm wurde am Sonntag um 0:27 Uhr gemeldet, als eine Lagerhalle an der Ouano Street im Stadtbezirk Looc Feuer fing. Die beiden Security Guards der New Derke Lagerhalle gaben an, dass eine hoch angebrachte Lampe auf das Plastikdach der Lagerhalle viel und das Feuer auslöste. Nach fünf Minuten stand die gesamt mit Plastikartikeln gefüllte Lagerhalle in Flammen, die Feuerwehr brauchte fünf Stunden um das Feuer zu löschen. Der Schaden wurde auf 900.000 PHP geschätzt. Um 1:01 Uhr wurde das zweite Feuer gemeldet, als in Sitio Sto. Niño im Stadtbezirk Guizo ein Feuer 90 aus Leichtbaumaterialien hergestellte Häuser vernichtet und dabei 300 Familien obdachlos machte. Das Feuer war in dem Haus von Paulinian Ompong ausgebrochen, als eine fehlerhafte elektrische Verbindung Funken verursachte. Das Feuer war vor 3:00 Uhr gelöscht, der Schaden wurde auf 900.000 PHP geschätzt. Nur vier Minuten nach dem zweiten Feueralarm wurde um 1:05 Uhr das dritte Feuer gemeldet. In Sitio Salvacion im Stadtbezirk Maguikay wurden 120 aus Leichtbaumaterialien hergestellt Häuser vernichtet und dabei 150 Familien obdachlos. Das Feuer war in dem Haus von Bebot Cayoca ausgebrochen, als vermutlich eine fehlerhafte elektrische Verbindung Funken verursachte. Das Feuer war um 2:26 Uhr gelöscht und der Schaden wurde auf 1,2 Millionen PHP geschätzt.
<<   EPD 02.01.2017 - 5:05

5 Verletzte durch verirrte Kugeln in Manila zum neuen Jahr

Manila - Innerhalb der ersten Stunde im neuen Jahr, wurden in Manila insgesamt 5 durch verirrte Kugeln Verletzte gemeldet. Das East Avenue Medical Center in Quezon City meldete, das ein 16 jähriger Junge aus dem Stadtbezirk Batasan Hills mit einer Schusswunde von einer verirrten Kugel eingeliefert. wurde. Das Dr. Jose Reyes Memorial Medical Center (JRRMMC) in Manila meldete zwei Opfer, ein 15 jähriges Mädchen (siehe Artikel 02.01.2017) und ein 49 jähriger Mann. Das Taguig-Pateros Hospital in Taguig City, meldete ebenfalls zwei Personen die durch verirrte Kugeln verletzt worden waren.
<<   KR 02.01.2017 - 5:00

Anzahl der Unfälle durch Feuerwerkskörper um 60 Prozent zurück gegangen

Manila - Die Department of Health (DOH) Chefin Paulyn Jean Rosell-Ubial berichtete am Sonntag, das die Anzahl der Unfälle durch Feuerwerkskörper um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück gegangen ist. Ubial sagt, die 350 Verletzungen bedeuten einen 60 Prozent Rückgang gegenüber der 874 Fälle aus dem Vorjahr. Von den 350 Verletzten waren 291 männlichen Geschlechtes, das jüngste Opfer war 2 Jahre und das älteste Opfer 71 Jahre alt. Laut Ubial war die Mehrzahl der 350 Opfer, insgesamt 203 Kinder unter 15 Jahren. <<   KR 02.01.2017 - 4:55

Manila Polizist wegen abfeuern seiner Dienstwaffe verhaftet

Manila - Im Stadtbezirk Tondo in Manila wurde am Samstag ein Polizist verhaftet, weil er mit seiner Dienstwaffe in die Luft schoss. Der National Capital Region (NCR) Polizeichef Superintendent Oscar Albayalde identifizierte den Polizisten als Daniel Castillo (29), der der Manila Police District (MPD) Station 1 zugeordnet war und nun unter Polizeiaufsicht ist. Albayalde sagt, das Castillo Stunden vor dem Jahreswechsel im betrunkenen Zustand wahllos mit seiner Dienstwaffe in die Luft schoss. <<   MIB 02.01.2017 - 4:50

Taifun Namen für 2017

Manila - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) wird den Wetterstörungen, die in diesem Jahr in die Philippine Area of Responsibility (PAR) wieder ihre eigenen lokalen Namen geben. Die Namen für 2017 sind Auring, Bising, Crising, Dante, Emong, Fabian, Gorio, Huaning, Isang, Jolina, Kiko, Lannie, Maring, Nando, Odette, Paolo, Quedan, Ramil, Salome, Tino, Urduja, Vinta, Wilma, Yasmin , Zoraida. Insgesamt hat die PAGASA vier Listen mit jeweils 25 Namen ausgewählt, die alle vier Jahre wiederholt werden. Taifune mit verheerenden Auswirkungen werden durch neue Namen ersetzt. <<   KR 01.01.2017 - 7:00

141 Unfälle durch Feuerwerkskörper

Manila - Das Department of Health (DOH) Epidemiology Bureau hat am Freitag berichtet, dass vom 21. Dezember bis zum 31. Dezember 6:00 Uhr 141 Personen landesweit durch Feuerwerkskörper verletzt wurden. Davon waren 78 Prozent oder 109 Opfer im Alter unter 15 Jahren. Laut dem DOH gab es im selben Zeitraum im Vorjahr 34 Prozent mehr Verletzte. Insgesamt 56 Prozent oder 78 Personen wurden durch Piccolo genannte Feuerwerkskörper verletzt, sowie 14 durch Boga, beide sind als illegale Feuerwerkskörper verboten.
<<   KR 01.01.2017 - 6:55

2.167 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Samstag bekannt, das vom 1. Juli bis zum Samstag den 31. Dezember um 6:00 Uhr, insgesamt 2.167 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet wurden. Laut der PNP wurden bei Polizeieinsätzen insgesamt 43.148 Drogenverdächtigte verhaftet und 1.007.153 Drogenverdächtigte haben sich selbst gestellt, davon waren 74.916 Drogenhändler und 932.237 Drogenkonsumenten. Bei den Drogeneinsätzen wurden 21 Polizisten getötet und 61 verwundet, sowie 3 Soldaten getötet und 8 verwundet.
<<   EPD 01.01.2017 - 6:50

<<


Webseite: bakeandmore.ph


Webseite: solahomes.com

Home | Nachrichten | Wer macht was? | Tipps | Gesundheit | Extra | Fotos | Kleinanzeigen | Archiv | Links | Leser Meinungen | Impressum

© Copyright 2008 - 2017 klajoo  |  Alle Rechte vorbehalten