Archiv 2017

 

Home
Nachrichten
Wer macht was?
Tipps
Gesundheit
Extra
Fotos
Kleinanzeigen
Archiv
Links
Leser Meinungen
Impressum

 

Archiv 2017

Hier haben wir Nachrichten aus dem Jahr 2017 archiviert.

Themenübersicht:

Januar  |

Die aktuellen Nachrichten sind auf Philippinen Nachrichten rund um Cebu zu lesen.
Januar <<
Fünf Tote bei Schießerei in Biñan - 22.01.2017 - 3:00
NBI übergibt inhaftierten Angeles Polizist an PNP - 21.01.2017 - 4:00
154 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen in Central Visayas getötet - 21.01.2017 - 3:55
Angeles Gericht erhebt Haftbefehl gegen Entführer/Mörder des Süd-Koreaners - 21.01.2017 - 3:50
NAIA führt Liste mit Taxis gegen die sich Passagiere beschwert haben - 21.01.2017 - 3:45
Achtes Opfer des Feuer in LPG Station verstorben - 21.01.2017 - 3:40
Gelbes Shabu in Cebu beschlagnahmt - 21.01.2017 - 3:35
18 Tote nach den schweren Regenfällen und Überschwemmungen in Visayas und Mindanao - 21.01.2017 - 3:30
Drogenkönigin des Süden in Iligan City verhaftet - 21.01.2017 - 3:25
Schwere Regenfälle am Freitag über Mindanao und den Visayas angekündigt - Update No.2 Final - 20.01.2017 - 11:45
Bato entschuldigt sich gegen über Süd-Korea für die Ermordung von Jee im Camp Crame - 20.01.2017 - 5:40
Ombudsmann suspendiert Ermita Barangay-Captain und 7 Barangay-Abgeordnete - 20.01.2017 - 5:35
Golfset des ermordeten Süd-Koreaners in Bestattungsinstitut gefunden - 20.01.2017 - 5:30
2.261 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 20.01.2017 - 5:25
PAL bietet neue Flüge von Clark nach Cebu, Davao und Puerto Princesa an - 19.01.2017 - 3:40
Shabu Preis seit dem Kampf gegen illegale Drogen deutlich gestiegen 19.01.2017 - 3:35
Neuer CIDG-7 Chef - 19.01.2017 - 3:30
Drei weitere Opfer des Feuer in LPG Station verstorben - 19.01.2017 - 3:25
Handysignal Abschaltung in Lapu-Laupu auch in Compostela wirksam - 19.01.2017 - 3:20
Ein Vermisster nachdem Frachtschiff zwischen Bohol und Leyte gesunken ist - 19.01.2017 - 3:15
Ein Toter und 5 Vermisste nach dem Fischfangboot vor Corregidor Island gesunken ist - 19.01.2017 - 3:10
5 Tote und 3 Vermisste nach Überschwemmungen in Zamboanga del Norte - 18.01.2017 - 3:25
Erdbeben der Stärke 1,8 auf Cebu - 18.01.2017 - 3:20
Entführter Süd-Koreaner ist tot - 18.01.2017 - 3:15
Polizist im Ruhestand in Dalaguete erschossen - 18.01.2017 - 3:10
Ceres Liner Bus erhöht Fahrpreis nach Carcar - 18.01.2017 - 3:05
Ölkonzerne senken Spritpreise - 17.01.2017 - 4:20
Schulen in Cebu auch für Dienstag suspendiert - 17.01.2017 - 4:15
Drei Tote durch die schweren Regenfälle in Cebu - 17.01.2017 - 4:10
Handysignal wird während Miss Universe Veranstaltung in Lapu-Lapu abgeschaltet - 17.01.2017 - 4:05
2.250 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 17.01.2017 - 4:00
Sinulog Besucher hinterlassen 155 Tonnen Abfall - 17.01.2017 - 3:55
Pampanga Polizist wegen Entführung inhaftiert - 17.01.2017 - 3:50
Nummer eins Drogenhändler von Lucena verhaftet - 17.01.2017 - 3:45
Malacañang sperrt Porno Webseiten - 17.01.2017 - 3:40
Duterte bestätigt Verhaftung des Sohnes eines Politikerehepaares wegen Davao Bombenexplosion - 17.01.2017 - 3:35
PAGASA gibt Warnung für schweren Regenfall auf Cebu - 16.01.2017 - 9:55
Friedliches Sinulog 2017 - 16.01.2017 - 3:45
Viertes Opfer des Feuer in LPG Station verstorben - 16.01.2017 - 3:40
Erdbeben der Stärke 3,7 auf Bohol - 15.01.2017 - 1:50
ASG lässt entführten Süd-Koreaner und Filipino frei - 15.01.2017 - 1:45
Kopfloser Körper einer Frau in Bulacan gefunden - 15.01.2017 - 1:40
Teilweise bewölkt mit leichtem Regen für Sinulog vorher gesagt. - 14.01.2017 - 4:30
Cebu City Stadtbezirke die von Handysignal Abschaltung betroffen sind - 14.01.2017 - 4:25
Schulunterricht in Baguio am 18. Januar suspendiert - 14.01.2017 - 4:20
135 geflüchtete Ausländer von BI in 2016 verhaftet - 14.01.2017 - 4:15
Pampanga Polizist bereits zuvor in Entführung verwickelt - 14.01.2017 - 4:10
Mordverdächtiger an Catmon Polizeichef stellt sich - 14.01.2017 - 4:05
BSP schließt Rural Bank in Batangas - 14.01.2017 - 4:00
Japan Premierminister erster Staatsbesucher seit Amtsantritt von Duterte - 13.01.2017 - 4:10
Einige ATM Automaten durch Handysignal Abschaltung betroffen - 13.01.2017 - 4:05
Top Drogenhändler von Asuncion erschossen - 13.01.2017 - 4:00
Opfer des Feuer in LPG Station verstorben - 13.01.2017 - 3:55
MERALCO bestätigt 1,44 PHP Preiserhöhung ab März - 13.01.2017 - 3:50
Erdbeben der Stärke 5,1 vor Virac - 12.01.2017 - 3:55
Kein Handysignal während der Sinulog Parade - 12.01.2017 - 3:50
Temperatur fällt am Mt. Pulag auf 4 Grad ab - 12.01.2017 - 3:45
Gericht stellt Haftbefehl für Kerwin Espinosa wegen Mord aus - 12.01.2017 - 3:40
Staatsanwalt in QC erschossen - 12.01.2017 - 3:35
21 Verletzte bei Explosion und Feuer in LPG Station - 12.01.2017 - 3:30
Bumbay Kredithaie werden als nächstes verhaftet - 12.01.2017 - 3:25
Kerze während Drogensession löste Feuer in Navotas aus - 12.01.2017 - 3:20
Erdbeben der Stärke 7,2 vor Sulu - 11.01.2017 - 4:00
Top Drogenhändler von Mandaue erschossen - 11.01.2017 - 3:55
Pole wegen Menschenhandel verhaftet - 11.01.2017 - 3:50
Schwere Regenfälle in Cebu bringen Überschwemmungen - 11.01.2017 - 3:45
Zwei Central Mindanao BJMP Beamte nach Cotabato Gefängnisangriff entlassen - 11.01.2017 - 3:40
Drogenhändler in Lucena von Polizei erschossen - 11.01.2017 - 3:35
1.024 Gläubige nahmen während Black Nazarene Prozession medizinische Hilfe in Anspruch - 11.01.2017 - 3:30
Acht Fischer vor Zamboanga getötet - 11.01.2017 - 3:25
Frau des entführten Süd-Koreaners zahlte 8 Millionen Lösegeld an Polizist - 11.01.2017 - 3:20
Chinesen an erster Stelle der verhafteten Drogenverdächtigten Ausländer in 2016 - 11.01.2017 - 3:15
Ölkonzerne erhöhen Diesel und senken Kerosin Preise - 10.01.2017 - 4:45
1,2 Millionen Gläubige bei Black Nazarene Prozession - 10.01.2017 - 4:40
AFP wird lokale Terroristen in sechs Monaten besiegen - 10.01.2017 - 4:35
TD Auring hinterlässt eine Tote in Toledo - 10.01.2017 - 4:30
Pampanga Polizist inhaftiert wegen Entführung eines Süd-Koreaners - 10.01.2017 - 4:25
Temperatur fällt in Baguio auf 11 Grad ab - 10.01.2017 - 4:20
Tropisches Tiefdruckgebiet Auring - 09.01.2017 - 11:00
Schulen Suspendierungen am Montag in Cebu wegen TD Auring - 09.01.2017 - 5:55
Minderjähriger bei Drogeneinsatz in Caloocan von Polizei erschossen - 09.01.2017 - 5:50
Schusswaffenverbot während Sinulog - 08.01.2017 - 6:25
10 BIFF Mitglieder nach Flucht aus Cotabato Gefängnis erschossen - 07.01.2017 - 6:35
PDEA beschlagnahmte in 2016 illegale Drogen im Wert von 18,27 Milliarden - 07.01.2017 - 6:30
34 BIFF Mitglieder nach Flucht aus Cotabato Gefängnis wieder eingefangen - 06.01.2017 - 5:15
Erdbeben der Stärke 2,2 auf Cebu - 06.01.2017 - 5:10
Inflation steigt im Dezember auf 2,6 Prozent - 06.01.2017 - 5:05
Meistgesuchte Person von Saranggani erschossen - 06.01.2017 - 5:00
Malacañang will 6 Peso Steuer auf Diesel erheben - 06.01.2017 - 4:55
Ute Christoff der WhatsApp Kettenbrief ist wieder im Umlauf - 05.01.2017 - 9:15
15 jähriges angeschossenes Mädchen verstorben - 05.01.2017 - 7:30
154 BIFF Mitglieder nach Angriff auf Cotabato Gefängnis entflohen - 05.01.2017 - 7:25
Ein Drogenhändler erschossen und Shabu im Wert von 15,6 Millionen beschlagnahmt - 05.01.2017 - 7:20
BI verhaftet vier Filipinas die als Ersatzmütter nach Kambodscha reisen wollten - 04.01.2017 - 5:50
Erdbeben der Stärke 2,0 auf Cebu - 03.01.2017 - 4:40
Ölkonzerne erhöhen Spritpreise erneut - 03.01.2017 - 4:35
2.170 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 03.01.2017 - 4:30
Ungar von Nachbar wegen Streit um gezündete Feuerwerkskörpers getötet - 03.01.2017 - 4:25
Vermisstes 7 jähriges Mädchen tot aufgefunden - 03.01.2017 - 4:20
Friedliche Weihnachtssaison mit einem Toten - 02.01.2017 - 5:15
Mädchen wurde beschossen und nicht von verirrter Kugel getroffen - 02.01.2017 - 5:10
Drei Feuer in Mandaue zum Jahreswechsel - 02.01.2017 - 5:05
5 Verletzte durch verirrte Kugeln in Manila zum neuen Jahr - 02.01.2017 - 5.00
Anzahl der Unfälle durch Feuerwerkskörper um 60 Prozent zurück gegangen - 02.01.2017 - 4.55
Manila Polizist wegen abfeuern seiner Dienstwaffe verhaftet - 02.01.2017 - 4:50
Taifun Namen für 2017 - 01.01.2017 - 7:00
141 Unfälle durch Feuerwerkskörper - 01.01.2017 - 6:55
2.167 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet - 01.01.2017 - 6:50

Fünf Tote bei Schießerei in Biñan

Luzon - Bei einer Schießerei in Biñan City, Laguna, wurden Freitagfrüh, fünf Personen darunter ein Minderjähriger getötet. Die Opfer wurden von vier Männern auf zwei Motorrädern, durch 13 Schüsse getötet. Die Polizei identifizierte die Opfer als Arnel Barce (17) sowie seinen Bruder Raner Barce (18), Mark Robin Ignacio (27), Rico Lasarena (32) und Darwin Villareal (18). Die Polizei geht davon aus, dass die Opfer in den illegal Drogenhandel tätig waren und erschossen wurden weil sie ihren Lieferanten nicht bezahlten.
<<   MIB 22.01.2017 - 3:00

NBI übergibt inhaftierten Angeles Polizist an PNP

Manila - Das National Bureau of Investigation (NBI) hat am Freitag den inhaftierten Angeles City Polizisten Ricky Sta. Isabel, an das Philippine National Police (PNP) Hauptquartier Camp Crame übergeben. Gegen Spa. Isabel war am Freitag ein Haftbefehl des Angeles City Regional Trial Court (RTC) Branch 58, wegen der Entführung mit Totschlag (siehe Artikel 21.01.2017) ausgestellt worden. Die Mitangeklagten Polizisten gaben an, das Sta. Isabel den süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) in dessen im Camp Crame geparkten Ford Explorer erwürgte. Mit einer kugelsicheren Weste und einem Schutzhelm ausgestattet wurde Sta. Isabel, von Polizisten der PNP Anti-Kidnapping Group (AKG) in das AKG Hauptquartier im Camp Crame gebracht. Der PNP Chef General Ronald "Bato" dela Rosa sagte wartenden Journalisten, das Sta. Isabel temporär im PNP Gefängnis im Camp Crame inhaftiert wird. Der inhaftierte Sta. Isabel wird dann am Montag dem RTC Branch 58 in Angeles City, Pampanga vorgeführt. Dela Rosa sagt: "Ich werde ein Mann zu Mann Gespräch mit Sta. Isabel haben, wenn er hier im PNP Hauptquartier im Camp Crame ankommt und ihn Fragen warum er so kühn war den süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo innerhalb des Camp hier am 18. Oktober zu töten. <<   MIB 21.01.2017 - 4:00

154 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen in Central Visayas getötet

Cebu - Laut dem Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) sind vom 1. Juli 2016 bis zum 20. Januar 2017, insgesamt 154 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet worden, während 326 von unbekannten erschossen wurden. Bei Drogeneinsätzen wurden 5.024 Drogenverdächtigte verhaftet, während sich 105.676 Drogenverdächtigte im selben Zeitraum gestellt haben.
<<   EPD 21.01.2017 - 3:55

Angeles Gericht erhebt Haftbefehl gegen Entführer/Mörder des Süd-Koreaners

Luzon - Der Angeles City Regional Trial Court (RTC) Branch 58 hat am Freitag, einen Haftbefehl gegen die Entführer/Mörder des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) erlassen. Haftbefehle wurden für die Angeles City Polizisten Ricky Sta. Isabel und Ramon Villegas, sowie für Ramon Yalung und vier weiteren Personen die nur unter ihren alias Namen, Ding, Jerry, Pulis und Sir Dumlao bekannt sind. Der Justizminister Vitaliano Aguirre II sagt, die Philippine National Police - Anti-Kidnapping Group (PNP-AKG) wird noch am Freitag dem Polizisten Sta. Isabel, der sich bereits am Montag freiwillig in die Schutzhaft des NBI (siehe Artikel 17.01.2017) begeben hat zugestellt. Ramon Villegas einer der Komplizen von Sta. Isabel sagte vor dem Department of Justice (DOJ) aus, dass Sta. Isabel der jenige war der Jee im PNP Hauptquartier Camp Crame in Quezon City erwürgte. <<   MIB 21.01.2017 - 3:50 - Update

NAIA führt Liste mit Taxis gegen die sich Passagiere beschwert haben

Manila - Der Ninoy Aquino International Airport (NAIA) in Manila führt Liste mit Taxis gegen die sich Passagiere beschwert haben, damit werden hunderte von regulären Taxis vom NAIA verbannt. Seit Juli 2016 erlaubt die Manila International Airport Authority (MIAA) regulären Taxis, die Zufahrt zu den NAIA Ankunft Terminals 1 bis 4 wegen dem hohen Passagieraufkommen erlaubt. Das Terminal 1 hat eine Liste von knapp 200 Taxis gegen die Beschwerden vorliegen, die Terminals 2 und 3 haben ebenfalls Listen mit jeweils mehr als 100 verbannten Taxis. Michael Baloso von dem Terminal 1 Ankunft Einsatzleitung sagt: "Wenn die trotz des Verbotes in der Taxi Wartespur warten, werden sie von unserem Sicherheitspersonal vertrieben oder erhalten sie von unserer Flughafenpolizei Strafzettel." Baloso sagt, die Liste wurde vom MIAA erstellt nachdem sich immer mehr Passagiere wegen überhöhten Fahrpreise und dem rüden Benehmen von Taxifahrern beschwerten. "Unser Personal an der Taxi Wartespur übergibt allen Passagieren bevor sie in ein Taxi einsteigen, eine Notiz mit dem Namen der Taxifirma, dem Namen des Fahrers, dem Nummernschild, Datum, Uhrzeit und dem Fahrziel", erklärt Baloso und fügt hinzu: "Auf der Notiz stehen auch die Hotline Nummern wo sich Passagiere beschweren können, wie 02 - 877 1111 für MIAA oder die Handy-Nr. 0917 - 839 6242 für NAIA." Laut Baloso werden Taxifahrer die schwere Verstöße begehen, direkt dem Land Transportation Office (LTO) gemeldet. Taxis die in der Liste stehen werden vom NAIA für zwei Monate verbannt oder dauerhaft, abhängig von der Beschwerde.
<<   KR 21.01.2017 - 3:45

Achtes Opfer des Feuer in LPG Station verstorben

Manila - Der Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City gab am Freitag bekannt, das inzwischen das achte der 21 Verletzen von dem Feuer (siehe Artikel 12.01.2017) in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG) verstorben ist. Acht Tage nach dem Unglück in Pasig City, ist ein weiteres Opfers verstorben. Arroyo sagt, das Jason Dagaw (25) am Donnerstagnachmittag verstorben ist.
<<   MIB 21.01.2017 - 3:40

Gelbes Shabu in Cebu beschlagnahmt

Cebu - Polizisten der Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) haben am Donnerstag bei zwei getrennten Drogeneinsätzen in Cebu City, insgesamt 305 Gramm gelbes Shabu im Wert von 900.000 PHP beschlagnahmt. Der PDEA-7 Chef Yogi Filemon Ruiz sagt dazu: "Es ist jetzt sehr schwierig für Drogenhändler Shabu nach Cebu zu bringen, weshalb sie denken es lokal herzustellen." Es ist das erste mal das er gelbes Shabu in den Central Visayas gesehen hat, sagt Ruiz und erklärt: "Diese Art von Substanz ist stärker und effektiver und sein Preis ist im Grunde der gleiche wie der des weißen Shabu." Am Donnerstag um 6:35 Uhr beschlagnahmte das PDEA-7 bei einem Drogeneinsatz im Stadtbezirk Duljo Fatima, 205 Gramm gelbes Shabu. Bei dem Einsatz wurde der Drogenverdächtigte Niño Rodel Taboada (21) bei einer Schießerei in dessen Elterhaus erschossen, während ein Polizist durch Schüsse in die Brust, Schulter und den Hals verletzt wurde. Bei dem Einsatz wurde Kendall Taboada (28) ein Cousin des Opfers verhaftet, während der Drogenverdächtigte Danilo "Lolong" Rica fliehen konnte. Um 7:00 Uhr hat das PDEA-7 die Drogenhändlerin Ria Mae Iñigo verhaftet, als sie in ihrem Haus im Stadtbezirk Labangon 100 Gramm gelbes Shabu im Wert von 300.000 PHP verkaufte.
<<   EPD 21.01.2017 - 3:35

18 Tote nach den schweren Regenfällen und Überschwemmungen in Visayas und Mindanao

Manila - Die Sprecherin des National Disaster Risk Response and Management Council (NDRRMC) Mina Marasigan gab am Donnerstag bekannt, dass bei den schweren Regenfällen und Überschwemmungen am Montag in den Visayas und Mindanao insgesamt 18 Personen ums Leben gekommen sind. Marasigan sagt, 9 Personen sind in Zamboanga del Norte, jeweils drei in Gingoog City, Misamis Oriental, Cagayan de Oro City und Misamis Oriental, sowie jeweils eine Person in Cebu, Bukidnon und Misamis Occidental. Zum Zeitpunkt der Bekanntmachung, wurden drei Personen in Cagayan de Oro, sowie jeweils zwei Personen in Cebu und Zamboanga del Norte und eine weitere Person wird noch in Misamis Occidental vermisst. Laut Marasigan wurden die Opfer überrascht, weil sie wegen den Updates zu den Wetterstörungen in ihren Gebieten nicht besonders alarmiert schienen, da sie keinerlei Vorkehrungen getroffen hatten. <<   KR 21.01.2017 - 3:30

Drogenkönigin des Süden in Iligan City verhaftet

Mindanao - Die so genannte Drogenkönigin des Süden, Lovely Impal alias Lovely Rasuman, ist am Mittwoch bei einem Drogeneinsatz der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) Region 10 in Iligan City verhaftet worden. Bei ihrer Verhaftung hatte sie 100 Gramm Shabu und etwa 600.000 PHP Bargeld bei sich. Impal sagte nach ihrer Verhaftung aus, das ihr das Shabu von den PDEA Polizisten zugesteckt wurde. Laut Impal meldete sie sich jede Woche, einmal bei der Philippine National Police-Anti - Illegal Drugs Group (PNP-AIDG). Impal hatte sich letzten Monat im PNP Hauptquartier Camp Crame in Quezon City gestellt, wurde jedoch wieder frei gelassen da keine Anklage gegen sie vorlag. Nach eigenen Angaben hat Impal, den Eastern Visayas Drogenhändler Kerwin Espinosa seit 2006 beliefert. Der PDEA-10 Chef Adrian Alvarino sagt, das im Impal Verbindungen zu inhaftierten chinesischen Drogenhändlern im New Bilibid Prison (NBP) in Muntinlupa City) hat. Die PDEA Polizisten sagen, dass sie wirklich im Besitz von illegalen Drogen war. Impal wird nun wegen illegalen Drogenbesitz angeklagt, sagt Alvarino.
<<   EPD 21.01.2017 - 3:25 

Schwere Regenfälle am Freitag über Mindanao und den Visayas angekündigt - Update No.2 Final

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) kündigt an, dass es am Freitag zu schweren Regenfällen über Mindanao und den Visayas kommen wird. In ihrer Wetterberatung No. 2 Final heute am Freitag um 11:00 Uhr gab die der PAGASA bekannt, die Wirkung der Kaltfront über den östlichen Visayas hat sich abgeschwächt. Statt der schwerden Regenfälle, wird nun bewölkter Himmel und leichte bis gemäßigte Regenfälle mit vereinzelten Gewitter über der Bicol Region, den Visayas und Mindanao vorher gesagt. <<   KR 20.01.2017 - 11:45

Bato entschuldigt sich gegen über Süd-Korea für die Ermordung von Jee im Camp Crame

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef General Ronald "Bato" dela Rosa hat sich am Donnerstag, gegen über Süd-Korea für die Verwicklung von Polizeibeamten in die Entführung und Ermordung des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) entschuldigt. Dela Rosa sagt, er schämt sich das Jee im PNP Hauptquartier im Camp Crame in Quezon City ermordet wurde. Jee war am 18. Oktober 2016 (siehe Artikel 11.01.2017) von drei Polizisten und vier Zivilisten unter dem Vorwand Oplan TokHang, aus seinem Haus in Angeles City, Pampanga entführt worden. Die Polizisten unter Anführung von Ricky Spa. Isabel brachten den entführten süd-koreanischen Geschäftsmann in das PNP Hauptquartier Camp Crame, wo er von den Polizisten durch Erwürgen getötet wurde. Der Körper von Jee wurde von dem Polizist Ricky Spa. Isabel sowie seinen zwei Komplizen Roy Villegas und Ramon Yalung, in ein Bestattungsinstitut (siehe Artikel 20.01.2017) in Bagbaguin, Caloocan City gebracht. "Wir arbeiten eng mit der süd-koreanischen Regierung zusammen, für eine schnelle Klärung des Falles", sagt der Sprecher des Außenministeriums Charles Jose.
<<   MIB 20.01.2017 - 5:40

Ombudsmann suspendiert Ermita Barangay-Captain und 7 Barangay-Abgeordnete

Cebu - Der stellvertretende Ombudsmann der Visayas Paul Elmer Clemente hatte bereits am vergangenen Montag angekündigt, dass er genügend Beweise gegen den Barangay-Captain des Cebu City Stadtbezirks Ermita und seine 7 Barangay-Abgeordneten hat um sie zu suspendieren. Clemens sagt, der Ermita Barangay Captain Felicisimo "Emok" Rupinta und seine 7 Barangay-Abgeordneten Domingo Ando, Maria Bianghug, Antonieto Flores, Wilbert Flore, Marky Rizaldy Miral, Ryan Jay Rosas und Alio Tamundo, werden wegen schwerwiegenden Fehlverhalten in administrativen Fällen, sowie grober Pflichtverletzung mit nachteiligen Auswirkungen auf das Interesse ihres Dienstes, für sechs Monate suspendiert. In seiner Suspendierung schreibt Clemente, das die Beschuldigten den illegalen Drogenhandel innerhalb von 500 Metern von der Barangay-Hall nicht erkannt haben, oder vernachlässigt haben diesen zu erkennen und zu unterdrücken. Während eines Drogeneinsatz der Philippine Drug Enforcement Agency Central Visayas (PDEA-7) am 6. November 2016 im Cebu Stadtbezirk Ermita, wurden von dem PDEA-7 Polizisten Jose Tomabini Jr. die Anwesenheit des Barangay-Captain oder einen seiner Barangay-Abgeordneten als Zeugen gefordert. Tomabini Jr. wartete zwei Stunden vergeblich auf Rupinta oder einen dessen Barangay-Abgeordneten. Der PDEA-7 Chef Yogi Filemon Ruiz begrüßt die Entscheidung des Ombudsmann und sagt: "Das war ein Wachruf an alle Barangay-Beamten, die den Kampf gegen illegale Drogen nicht seriös nehmen." Department of Interior and Local Government der Central Visayas (DILG-7) Direktor Rene Burdeos sagte am Donnerstag, er wird die Anordnung des Ombudsmann in die DILG Zentrale nach Manila senden, damit die Suspendierung umgesetzt wird.
<<   EPD 20.01.2017 - 5:35

Golfset des ermordeten Süd-Koreaners in Bestattungsinstitut gefunden

Luzon - Die Philippine National Police - Anti-Kidnapping Group (PNP-AKG) hat am Mittwochabend eine Hausdurchsuchung in dem Bestattungsinstitut durchgeführt, in das der Körper des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo zur Einäscherung (siehe Artikel 18.01.2017) gebracht wurde. In dem Gream Funeral Services in Bagbaguin, Caloocan City, wurde ein Golfset das Jee gehörte im Wert von etwa 100.000 PHP gefunden. Superintendent Dennis Wagas von der PNP-AKG sagt, das Golfset wurde zusammen mit dem Körper von Jee am frühen Morgen nach seiner Entführung vom 18. Oktober 2016 in das Bestattungsinstitut gebracht. Wagas weiter, der Polizist Ricky Spa. Isabel sowie seine zwei Komplizen Roy Villegas und Ramon Yalung, brachten mit dem Ford Explorer von Jee dessen Körper, das Golfset und seine persönliche Sachen zu dem Bestattungsinstitut. Mit dem Golfset und 30.000 PHP, wurde die Einäscherung bezahlt. Der Eigentümer des Gream Funeral Services ist der in 2004 in Ruhestand getretene, ehemalige stellvertretende Caloocan City Polizeichef Gerard "Ding" Santiago. Gemäß den Aufzeichnungen des Bureau of Immigration (BI) hat Santiago, am 11. Januar mit dem Philippine Airlines Flug 118, die Philippinen nach Vancouver, Kanada verlassen.
<<   MIB 20.01.2017 - 5:30

2.261 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Donnerstag bekannt, das vom 1. Juli bis zum Donnerstag den 19. Januar um 6:00 Uhr, insgesamt 2.261 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet und insgesamt 46.126 Drogenverdächtigte verhaftet wurden. Unter Oplan Tokhang wurden 6.477.779 Hausbesuche gemacht, worauf 1.029.677 Drogenverdächtigte sich selbst gestellt haben, davon waren 75.758 Drogenhändler und 953.909 Drogenkonsumenten. Bei den Drogeneinsätzen wurden 35 Polizisten getötet und 80 verwundet, sowie 4 Soldaten getötet und 8 verwundet.
<<   EPD 20.01.2017 - 5:25

PAL bietet neue Flüge von Clark nach Cebu, Davao und Puerto Princesa an

Manila - Philippine Airlines (PAL) bietet im ersten Quartal 2017, drei neue Flüge vom Clark International Airport (CRK) nach Cebu, Davao und Puerto Princesa an. Ab 30. Januar fliegt PAL jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag nach Cebu. Der Flug PR837 fliegt in Clark um 7:00 Uhr ab und kommt um 8:15 Uhr in Cebu an, PR838 fliegt um 8:55 Uhr in Cebu ab und kommt um 10:10 Uhr in Clark an. Ebenfalls am 30. Januar fliegt PAL jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag nach Davao. Der Flug PR831 fliegt in Clark um 10:50 Uhr ab und kommt um 12:45 Uhr in Davao an, PR832 fliegt um 13:25 Uhr in Davao ab und kommt um 15:15 Uhr in Clark an. Ab 26. März fliegt PAL jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag nach Puerto Princesa. Der Flug PR877 fliegt in Clark um 10:50 Uhr ab und kommt um 12:20 Uhr in Puerto Princesa an, PR878 fliegt um 13:00 Uhr in Puerto Princesa ab und kommt um 14:30 Uhr in Clark an. <<   KR 19.01.2107 - 3:40

Shabu Preis seit dem Kampf gegen illegale Drogen deutlich gestiegen

Manila - Der Philippine National Police - Anti-Illegal Drugs Group (PNP-AIDG) Chef Superintendent Albert Ferro gab am Mittwoch bekannt, dass der Preis für Shabu deutlich gestiegen ist seit dem brutalen Kampf der Duterte Regierung gegen illegale Drogen. Ferro sagt; "Der Preis für ein Kilo Shabu ist von 2 Millionen PHP auf 5 Millionen PHP gestiegen, weil die Versorgung mit Drogen im Land knapp geworden ist." Der PNP Chef General Ronald "Bato" dela Rosa sagt, die PNP möchte das Land bis zum Ende 2017 Drogenfrei haben. Präsident Rodrigo Duterte hatte zu seinem Amtsantritt am 30. Juni 2016 versprochen, das Land in drei Monaten Drogenfrei zu machen und hatte danach um weitere drei Monate gebeten ums sein Wahlversprechen erfüllen zu können. Ferro der wie Präsident Duterte aus Davao City stammt sagt; "Wenn Duterte nicht Präsident geworden wäre, hätten die Philippinen ein Narco-Staat werden können."
<<   EPD 19.01.2017 - 3:35

Neuer CIDG-7 Chef

Cebu - Der neue Regional Chef der Criminal Investigation and Detection Group in Central Visayas (CIDG-7) ist eine Frau. Die erste weibliche CIDG-7 Chefin Superintendent Royina Marzan Garma ist seit 20 Jahren im Polizeidienst. Garma hat zuvor zwei Polizeistationen in Davao City geleitet, zuletzt für zwei Jahre die Sta. Ana Polizeistation. Sie war auch die stellvertretende Chefin der Maintenance and Technical Support Division der CIDG und war für fünf Jahre die Chefin des Women and Children Protection Desk in Davao City. Ihr Focus ist der Kampf gegen illegale Drogen und die Beschlagnahmung von illegalen Schusswaffen, sagt Garma. "Alle Drogenbosse hier, ihr müsst jetzt besser aufpassen", warnt die neue CIDG-7 Chefin.
<<   KR 19.01.2017 - 3:30

Drei weitere Opfer des Feuer in LPG Station verstorben

Manila - Der Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City gab am Mittwoch bekannt, das inzwischen 7 der 21 Verletzen von dem Feuer (siehe Artikel 12.01.2017) in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG) verstorben sind. Am Sonntag hatte sich die Zahl der Todesopfer (siehe Artikel 16.01.2017), bereits auf vier erhöht. Am Montag verstarben um 12:00 Uhr Jeffre Eugenio und um 17:00 Uhr Alejandro Conrad (42), an ihren schweren Brandverletzungen. Das siebte Opfer Joel Eda (28) verstarb am Dienstag um 7:00 Uhr. Arroyo sagt, von den 14 Überlebenden befinden sich inzwischen weitere 6 Opfer im kritischen Zustand. Laut Arroyo hat der am Sonntag verstorbene Camilo Alcaraz Jr. (18) vor seinem Tod ausgesagt, dass die Gasdämpfe aus dem leckende LPG Gastank explodierten, als jemand versehentlich den umgelegten Sicherungsschalter wieder einschaltete.
<<   MIB 19.01.2017 - 3:25

Handysignal Abschaltung in Lapu-Laupu auch in Compostela wirksam

Cebu - Am Dienstag und Mittwoch wurde während der Miss Universe Veranstaltung, in Teilen von Lapu-Lapu City, Mactan das Handysignal abgeschaltet. Die Auswirkungen davon bekamen auch die Anwohner von Compostela, Cebu zu spüren, als dort ab Dienstag von 6:15 Uhr bis 23:00 Uhr und am Mittwoch kurzzeitig von 6:21 Uhr bis 8:00 Uhr kein Globe Signal zur Verfügung stand. Während das Smart Signal am Dienstag stark abgeschwächt war und teilweise nicht empfangen werden konnte. <<   Update - KR 19.01.2017 - 3:20

Ein Vermisster nachdem Frachtschiff zwischen Bohol und Leyte gesunken ist

Cebu - Am Dienstag ist ein Frachtschiff mit 29 Besatzungsmitgliedern, zwischen Bohol und Leyte gesunkenen. Die MV Meridian 3 war gegen 21:00 Uhr, vor Dawahon Island gesunken. Die Philippine Coast Guard (PCG) konnte 28 Besatzungsmitglieder retten, der Kranführer des Frachtschiff Benjamin Orola wird noch vermisst. Der Kapitän Napoleon Emphasis (64) gab an, dass das Schiff durch den hohen Wellengang sein Gleichgewicht nach dem Zusammenbruch seiner 160 geladenen 20-Fuß Container und den fünf 10-Fuß Containern verlor. Die MV Meridian 3 des in Manila ansässigen Meridian Cargoes Forwarder, war von Cebu City nach Tacloban City in Leyte unterwegs.
<<   EPD 19.01.2017 - 3:15

Ein Toter und 5 Vermisste nach dem Fischfangboot vor Corregidor Island gesunken ist

Luzon - Am frühen Dienstag hat ein Fischfangboot mit 11 Besatzungsmitgliedern, Feuer gefangen und ist in den Gewässern zwischen Corregidor Island in Cavite und Mariveles in Bataan gesunken. Der Chef der Philippine Coast Guard (PCG) Station in Bataan Leutnant Carlos Victor Carlos, die V Virginia I hatte gegen 2:45 Uhr einen Notruf gesendet, der Kapitän Ronald Garcia und drei weitere Besatzungsmitglieder wurden von der PCG gerettet. Ein Besatzungsmitglied wurde von Fischern gerettet und zu der PCG Station in Calatagan, Batangas gebracht. Carlos sagt, bei dem Toten handelt es sich das Besatzungsmitglied Sonny Ruado (50). Laut Carlos wurde der Tote von seinen Kameraden an einem treibenden leeren Container angebunden, der Körper konnte bisher noch nicht geborgen werden. Als Ursache des Feuer gab der Schiffskapitän, einen Kabelbrand an. Die Suche nach den noch 5 Vermissten wurde am Mittwoch fortgesetzt.
<<   MIB 19.01.2017 - 3:10

5 Tote und 3 Vermisste nach Überschwemmungen in Zamboanga del Norte

Mindanao - Durch die Überschwemmungen am Montag in der Provinz Zamboanga del Norte, sind 5 Personen ums Leben gekommen und 3 weitere werden noch vermisst. Der Western Mindanao Polizeichef Superintendent Billy Beltran identifizierte die Opfer, als Lean Denise Bayron (5) und seinen Bruder Arann Zurc Bayron (3) aus Roxas, Christine Etam (7) aus Roxas, Dominador Meraveles (80) aus Manukan, sowie Jomar Rivera (14) aus Katipunan. Vermisst werden ein 7 jähriger Junge aus Manukan, sowie Jeffry Gamtiao (35) aus Roxas und Pepe Randes (57) aus Roxas. Kornessa Paras von dem Provincial Disaster Risk Reduction and Management Office sagt, sieben Ortschaften in niedrig gelegen Gebieten, waren bis zu sechs Meter hoch überschwemmt.
<<   EPD 18.01.2017 - 3:25

Erdbeben der Stärke 1,8 auf Cebu

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Dienstag um 14:13 Uhr, ein Erdbeben vor Bogo City mit der Stärke von 1,8 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des Mikro Erdbeben war 35 Kilometer nordöstlich von Bogo City und lag in einer Tiefe von 11 Kilometer. Das Erdbeben wurde zuerst mit der Stärke 2,7 angegeben und wurde 24 Stunden später auf 1,8 korrigiert. Es war das dritte Erdbeben in diesem Jahr auf Cebu. <<   KR 18.01.2017 - 3:20 - Update

Entführter Süd-Koreaner ist tot

Luzon - Der stellvertretende National Bureau of Investigation (NBI) Regional Chef Roel Bolivar teilte am Dienstag der Presse mit, dass der am 18. Oktober 2016 in Angeles City, Pampanga entführte süd-koreanische Geschäftsmann Jee Ick-joo (siehe Artikel 17.01.2017) tot ist. Bolivar sagt, die Überreste von Jee wurden bereits im vergangenen Oktober zu einem Bestattungsinstitut in Bagbaguin, Caloocan City zur Einäscherung gebracht. Laut Bolivar haben die Angestellten des Bestattungsinstitut, anhand eines ihnen vorgelegten Fotos den Toten als Jee bestätigt. Eine süd-koreanische Nachrichtenagentur berichtete, das laut ihren Informationen aus Polizeikreisen Jee bereits am Tage seiner Entführung erwürgt wurde.
<<   MIB 18.01.2017 - 3:15

Polizist im Ruhestand in Dalaguete erschossen

Cebu - Ein im Ruhestand getretener Polizist wurde Montagnacht, nahe seinem Haus im Ortszentrum von Dalaguete von einem Unbekannten erschossen. Das Opfer wurde als Nicandro Lumayag Jr. (67) identifiziert, er wurde durch einen Schuss in das Gesicht und einen weiteren Kopfschuss getötet. Reynaldo Vidas von der Dalaguete Polizei sagt, Lumayag Jr. hat zusammen mit vier Nachbarn Mahjong gespielt, als der Schütze in einer schwarzen Lederjacke und einem Vollvisierhelm auf ihn zu schießen begann. Der Mörder floh anschließend auf einem Motorrad. Am Tatort wurden neun Patronenhülsen aus einer KG-9 KG-9 halbautomatische Maschinenpistole gefunden. Laut Vidas war das Opfer ein ehemaliger Geheimdienstbeamter der Dalaguete Polizei und war 2005 in Ruhestand getreten. Ein Tatmotiv ist bisher noch nicht bekannt, sagt Vidas.
<<   EPD 18.10.2017 - 3:10

Ceres Liner Bus erhöht Fahrpreis nach Carcar

Cebu - Passagiere von Ceres Liner Bussen müssen seit Montag für die Fahrt von Cebu City nach Carcar City, statt 40 PHP nun 50 PHP bezahlen. Der Land Transportation Franchising and Regulatory Board in Central Visayas (LTFRB-7) sagt, der reguläre festgelegte Fahrpreis für die Strecke liegt bei 50,90 PHP, weshalb keine Genehmigung für den neuen Fahrpreis notwendig ist. Aktuell liegen die Fahrpreise der Bus Unternehmen unter dem von dem LTFRB festgelegten Fahrpreisen, so werden für die ersten 5 Kilometer 5 PHP statt 6 PHP kassiert und für jeden weiteren Kilometer 1 PHP statt 1,20 PHP genommen. Julito Flores der Präsidentin der Cebu South Mini-Bus Operators Association und gleichzeitig Sprecher der Cebu Provincial Bus Operators Association sagt: "In unseren Organisationen bleibt der Fahrpreis, unverändert bei 40 PHP." Im Dezember hatte Flores angekündigt (siehe Artikel 23.12.2016), unsere Bus Unternehmen haben beschlossen das sobald der Preis für einen Liter Diesel 37 PHP erreicht, die vom LTFRB festgelegten Preise kassiert werden.
<<   KR 18.01.2017 - 3:05

Ölkonzerne senken Spritpreise

Manila - Die Ölkonzerne ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,20 PHP, für Diesel um 0,35 PHP und für Kerosin um 0,40 PHP per Liter gesenkt. <<   KR 17.01.2017 - 4:20

Schulen in Cebu auch für Dienstag suspendiert

Cebu - Wegen den erwarteten schweren Regenfällen, werden wie bereit am Montag alle öffentlichen und privaten Schulen in der gesamten Provinz Cebu wurden suspendiert. Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) gab an, dass es am Montag von 3:00 Uhr bis 17:00 Uhr insgesamt 75,2 Millimeter Regenfall gegeben hat. Für den heutigen Dienstag sagt die PAGASA bewölkten Himmel mit mäßigen bis gelegentlich starken Regenfällen und Gewittern, die Blitzschläge und Erdrutsche auslösen können für die Visayas vorher.
<<   KR 17.01.2017 - 4:15

Drei Tote durch die schweren Regenfälle in Cebu

Cebu -
Durch die schweren Regenfälle und starken Winde, sind am Montag in der Provinz Cebu drei Personen ums Leben gekommen. Im Stadtbezirk Patag in Naga City kam die vierjährige Aileen Rose Paquit ums Leben, als sie zusammen mit ihrer schlafenden Mutter durch eine angestaute Überschwemmung aus dem Haus gespült wurde. City Disaster Risk Reduction Mitglied Rey Mantalaba sagt, das Wasser hat sich angestaut hinter einem zementierten Grenzmauer gestaut und schwemmte als sie mauer einbracht das aus Leichtbaumaterialen hergestellte Haus weg. Die Mutter konnte sich noch festhalten, ihre Tochter wurde im ein Kilometer entfernten Stadtbezirk Lutac tot aufgefunden. Ebenfalls in Naga City kam der achtzehnjährige Arvin Entroliso, im Stadtbezirk Mayana ums Leben. Mantalaba sagt, Entroliso war beim Fischen in einen schlammigen etwa 2,10 Meter tiefen See gefallen und ertrank. In Bogo City wurde im Stadtbezirk Nailon, kam Gamallel Leccione (61) aus Navotas City, Luzon beim schwimmen im Meer um 6:00 Uhr ums Leben. Eldefonso Prusia von der Bogo City Polizei sagt: "Wir ermitteln noch ob Leccione durch das schlechte Wetter ertrunken ist oder nicht." <<   EPD 17.01.2017 - 4:10

Handysignal wird während Miss Universe Veranstaltung in Lapu-Lapu abgeschaltet

Cebu - Am Dienstag und Mittwoch wird während der Miss Universe Veranstaltung, in Teilen von Lapu-Lapu City das Handysignal abgeschaltet. Die National Telecommunications Commission (NTC) hat dem Antrag des Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) statt gegeben, dass das Handysignal am 17. und 18. Januar in Lapu-Lapu City zu bestimmten Uhrzeiten abgeschaltet wird. "Wir wenden zu den Miss Universe Veranstaltungen, die selben Sicherheitsmaßnahmen wie zu Sinolug an", sagt der PRO-7 Chef Superintendent Noli Taliño und fügt hinzu: "Das Handysignal wird jeweils um 4:00 Uhr, bis zum Ende der Miss Universe Veranstaltungen abgeschaltet. <<   EPD 17.01.2017 - 4:05

2.250 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Montag bekannt, das vom 1. Juli bis zum Montag den 16. Januar um 6:00 Uhr, insgesamt 2.250 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet und insgesamt 45.464 Drogenverdächtigte verhaftet wurden. Unter Oplan Tokhang wurden 6.380.156 Hausbesuche gemacht, worauf 1.007.153 Drogenverdächtigte sich selbst gestellt haben, davon waren 75.677 Drogenhändler und 951.220 Drogenkonsumenten. Bei den Drogeneinsätzen wurden 35 Polizisten getötet und 80 verwundet, sowie 4 Soldaten getötet und 8 verwundet. <<   EPD 17.01.2017 - 4:00

Sinulog Besucher hinterlassen 155 Tonnen Abfall

Cebu - Die geschätzten 1,5 Millionen Besucher der Sinulog Grand Parade am Sonntag, haben 155 Tonnen Abfall auf den Strassen von Cebu City hinterlassen. Der stellvertretende Department of Public Services (DPS) Chef John Paul Gelasque sagt, das von Sonntag 17:00 Uhr bis Montag um 6:00 Uhr 155 Tonnen Abfall eingesammelt wurden. Im Vorjahr hatten geschätzte 3,2 Millionen Besucher, nur 110 Tonnen Abfall (siehe 19.01.2016) hinterlassen.
<<   EPD 17.01.2017 - 3:55 - Update

Pampanga Polizist wegen Entführung inhaftiert

Luzon - Der Justizminister Vitaliano Aguirre II am Montag bekannt, das der Angeles City Polizist der wegen der Entführung des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) unter restriktiver Verwahrung stand (siehe Artikel 11.01.2017), nun im Gewahrsam des National Bureau of Investigation (NBI) ist. Aguirre II sagt, Ricky Sta. Isabel hat das NBI gebeten ihn in eine freiwillige Schutzhaft zu nehmen. Nach dem Sta. Isabel sich in den letzten Tagen der restriktiven Verwahrung entzogen hatte, hat der Philippine National Police (PNP) Chef General Ronald "Bato" Dela Rosa ein Großfahndung gegen den Polizisten eingeleitet. Die PNP Anti-Kidnapping Group (AKG) hatte Sta. Isabel mittels Closed Circuit Television (CCTV) Aufnahmen Kameras überführt, als er den Entführten zu einem wartenden Auto gebracht hatte. Von den acht Verdächtigten hat die AKG, bisher nur Sta. Isabel, den Fahrer des Autos und einen weiteren Komplizen identifiziert. Sta. Isabel ist auch auf Aufnahmen von Überwachungskameras zu sehen, als er an mit den Automated Teller Machine (ATM) Karten des Entführten Geld abhob. Choi Kyung Jin die Frau des Entführten Jee, hat eine Belohnung von 100.000 PHP für Information zu dem Aufenthaltsort ihres Ehemannes ausgesetzt. <<   MIB 17.01.2017 - 3:50

Nummer eins Drogenhändler von Lucena verhaftet

Luzon - Der Nummer eins Drogenhändler auf der Drogenausschauliste der Polizei von Lucena City, wurde am Sonntag in seinem Haus im Stadtbezirk Mayao Crossing verhaftet. Der Lucena City Polizeichef Superintendent Dennis de Leon sagt, dass Mitglieder des Anti-illegalen Drogeneinheit unter Leitung von Inspektor Rodolfo Borromeo, um 15:30 Uhr zu dem Haus von Napoleon "Tabuloy" Escalona gingen und sich dieser umgehend stellte. In dem Haus wurden zwei weitere Drogenverdächtigte bei einer Drogensession verhaftet, die Polizei identifizierte die beiden Männer als Juanito Aguilar und Jeffrey Delos Reyes. Beschlagnahmt wurden neun kleine Päckchen Shabu mit einem Gesamtgewicht von 4,9 Gramm im Wert von 9.000 PHP, sowie diverse Drogenutensilien. <<   MIB 17.01.2017 - 3:45

Malacañang sperrt Porno Webseiten

Manila - Der Regierungspalast Malacañang gab am Sonntag bekannt, dass der Antrag des Minister für Information und Kommunikationstechnologie Rodolfo Salalima, zwei von Filipinos viel besuchte Porno Webseiten zu sperren statt gegeben wurde. Der Chef des Presidential Communications Operations Office (PCOO) Martin Andanar sagte dazu: "Wichtig ist, dass der Präsident diese pornografischen Videos im Internet nicht mag." Andanar weiter: "Wir wollen nicht das unsere Jugend und sogar die Erwachsenen süchtig nach anzüglichen Videos, die im Internet gezeigt werden sind." Das National Telecommunications Center (NTC) hatte am Samstag die Porno Webseiten pornhub.com und xvideos.com für Filipinos gesperrt. Wenige Tage zuvor hatte pornhub.com bekannt gegeben, dass Filipinos die Top Besucher ihrer Webseite mit durchschnittlich 12 Minuten am Tag sind. <<   MIB 17.01.2017 - 3:40

Duterte bestätigt Verhaftung des Sohnes eines Politikerehepaares wegen Davao Bombenexplosion

Mindanao - Präsident Rodrigo Duterte bestätigte am Samstag, das der Sohn eines Mindanao Politikerehepaares im Zusammenhang mit der Davao City Bombenexplosion in Malaysia verhaftet wurde. Bei der Bombenexplosion am 2. September 2016, waren 15 Personen (siehe Artikel 03.09.2016) ums Leben gekommen. Duterte sagt, es handelt sich um einen Sohn des ehemaligen Cotabato City Bürgermeister Muslimin Sema und dessen Ehefrau, der Maguindanao Abgeordneten Bai Sandra Sema. Welcher der Söhne verhaftet wurde, gab Präsident Duterte nicht bekannt. Laut dem Nachrichtenmagazin VERA Files, wurde am 24.November 2016 am Kuala Lumpur International Airport in Malaysia, der aus Bangkok, Thailand kommende Datu Mohammad Abduljabbar Sema (26) verhaftet. <<   MIB 17.01.2017 - 3:35

PAGASA gibt Warnung für schweren Regenfall auf Cebu

Cebu - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) Mactan hat heute Montag um 7:00 Uhr, eine Warnung für schweren Regenfall für die gesamte Cebu Provinz ausgegeben. Der PAGASA Mactan Wetterspezialist Vhan Singson sagt, Cebu ist heute unter "gelben Alarm", was bedeutet das es zu Überschwemmungen und Erdrutschen kommen kann. Laut Singson hatte es seit Montag 3:00 Uhr bis 7:00 Uhr bereits 40 Millimeter Regenfall gegeben. Singson sagt, das Tiefdruck befindet sich seit Samstag stationär 100 Kilometer östlich von Eastern Samar. Alle öffentlichen und privaten Schulen in der gesamten Provinz Cebu wurden suspendiert. <<   KR 16.01.2017 - 9:55 - Update

Friedliches Sinulog 2017

Cebu - Der Sinulog Foundation Inc. (SFI) Chef Ricky Ballesteros sagt, dass die im Vergleich zu den Vorjahren verkürzte Sinulog Grand Parade um 19:00 Uhr beendet wurde. Auch das Wetter machte mit, abgesehen von vereinzelten kurzen Regenschauern. Der Police Regional Office in Central Visayas (PRO.-7) Chef Noli Taliño sagt, das Sinulog 2017 war friedlich und fügt hinzu, bis um 18:30 Uhr wurden nur 20 Taschendiebstähle gemeldet. Um 11:00 Uhr kam es zu einer kurzen Störung, als nahe dem PRO-7 Hauptquartier ein Stromtransformator explodierte. Laut Taliño waren geschätzte 1,5 Millionen Besucher zu der Sinulog Grand Parade gekommen, das waren 1,7 Millionen weniger als die 3,2 Millionen Besucher im letzten Jahr <<.   EPD 16.01.2017 - 3:45

Vier Tote nach Feuer in LPG Station

Manila - Der Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City gab am Sonntag bekannt, das inzwischen 4 der 21 Verletzen von dem Feuer (siehe Artikel 12.01.2017) in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG) verstorben sind. Am Sonntag um 1:00 Uhr verstarb das vierte Opfer, Camilo Alcaraz Jr. (18) an seinem schweren Brandverletzungen im Quirino Memorial Medical Center in Quezon City. Vor Alcaraz Jr. verstarben Jectopher Caoili (21) und Romeo Eugenio (35), ebenfalls im selben Krankenhaus. Das erste Opfer William Khay (39), war am Mittwoch (siehe Artikel 13.01.2017) im Philippine General Hospital verstorben. Arroyo sagt, von den 17 Überlebenden befinden sich noch 4 Opfer im kritischen Zustand. <<   MIB 16.01.2017 - 3:40 - Update

Erdbeben der Stärke 3,7 auf Bohol

Bohol -
Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Samstag um 14:35 Uhr, ein Erdbeben vor Balilihan mit der Stärke von 3,7 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des sehr leichten Erdbeben war 6 Kilometer nordwestlich von Balilihan, Bohol und lag in einer Tiefe von 5 Kilometer. Das Erdbeben war zuerst von PHIVOLCS mit einer Stärke von 4,3 angegeben worden und Stunden später auf 3,7 korrigiert. Es war das siebte Erdbeben und bisher stärkste Erdbeben in diesem Jahr auf Bohol. <<   KR 15.01.2017 - 1:50

ASG lässt entführten Süd-Koreaner und Filipino frei

Mindanao - Der Präsidentenfriedensberater Jesus Dureza gab am Samstag bekannt, dass die Abu Sayyaf Group (ASG) die im Oktober von dem süd-koreanischen Schiff MV Dong Bang Giant 2 entführten Geiseln (siehe Artikel 24.10.2016) wieder freigelassen haben. Dureza sagt, der süd-koreanische Kapitän Park Chul Hong und der Filipino Seemann Glenn Alindajao (30), wurden ihm am Samstag um 7:40 uhr in Jolo, Sulu übergeben. Laut Dureza wurde für deren Freilassung kein Lösegeld bezahlt.
<<   MIB 15.01.2017 - 1:45

Kopfloser Körper einer Frau in Bulacan gefunden

Luzon - Am Donnerstag wurde um 23:00 Uhr im Ortsbezirk Casio in Sta. Maria, Bulacan, der kopflose Körper einer Frau gefunden. Die Frau war schätzungsweise 1,45 Meter bis 1,55 Meter groß, sie war mit einer schwarzen Bluse mit langen Ärmeln, blauen Leggings und einem roten Badetuch um den Hals gewickelt bekleidet. Die nackten Füße des Körpers waren mit einem schwarzen Müllsack bedeckt. Der Körper wies diverse Stichwunden auf.
<<    MIB 15.01.2017 - 1:40

Teilweise bewölkt mit leichtem Regen für Sinulog vorher gesagt

Cebu - Der Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) Mactan Chef Alfredo "Al" Quiblat Jr. sagt für das Sinulog Wochenende, leichte bis mässige Regenfälle vorher. Laut Quiblat Jr. hat ein sich näherndes Tiefdruckgebiet östlich von Surigao City, Mindanao, nur eine geringe Chance sich zu einem tropischen Sturm zu entwickeln. <<   KR 14.01.2017 - 4:30

Cebu City Stadtbezirke die von Handysignal Abschaltung betroffen sind

Cebu - Das Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) hat nun bekannt gegeben, welche Cebu City Stadtbezirke durch die Handysignal Abschaltung während den Sinulog Veranstaltungen betroffen sind. Während der Solemn Prozession am Samstag den 14. Januar sind die Stadtbezirke Sto. Niño, San Roque, Tinago, T. Padilla, Tejero, San Miguel, Carreta, Lorega, Zapatera, Sambag 1, Sambag 2, Sta. Cruz, Cogon-Ramos, San Antonio, Kamagayan, Kalubihan, Parian, Kamputhaw, Hipodromo und Capitol Site betroffen. Während der Fluvial Prozession sind Teile der Stadtbezirke Sto. Niño und San Roque in Cebu City, Teile der Stadtbezirke Looc und Centro in Mandaue City und Teile der Stadtbezirke Poblacion und Pajo in Lapu-Lapu City betroffen. Während der Sinulog Grand Parade am Sonntag den 15. Januar sind die Stadtbezirke Sto. Niño, San Roque, T. Padilla, Tejero, San Miguel, Carreta, Lorega, Zapatera, Sambag 1, Sambag 2, Sta. Cruz, Day-as, Cogon-Ramos, San Antonio, Kamagayan, San Nicolas, Kalubihan, Parian, Kamputhaw, Hipodromo und Capitol betroffen.
<<   EPD 14.01.2017 - 4:25 - Update

Schulunterricht in Baguio am 18. Januar suspendiert

Luzon - Der Baguio City Bürgermeister Mauricio Domogan hat den Unterricht in allen öffentlichen und privaten Schulen am Mittwoch den 18. Januar suspendiert, wegen dem Eintreffen der Kandidatinnen für eine Miss Universe Veranstaltung. Domogan sagt: "Es besteht die Notwendigkeit alle Klassen jedes Schuljahres auszusetzen, damit die Schüler die die Ankunft der 33 internationalen Schönheiten miterleben können, was ein einmaliges im Lebensereignis für die Stadt ist." Baguio City ist einer der Plätze in den Philippinen, der von Schönheiten im Rahmen ihrer Aktivitäten zu der 2017 Miss Universe Veranstaltung besucht wird. Die gesamte Veranstaltung kostet geschätzte 11 Millionen USD, die aus privaten Geldern gesponsert wird. Angeführt von dem japanischen Milliardär und Tiger Resort Chef Kazuo Okada und dem reichsten Mann der Philippinen, dem SM Investments Corporation Henry Sy. Die Veranstaltung in Baguio City wird von dem Hauptsponsor der Hotel and Restaurant Association of Baguio (HRAB) und dem Baguio Country Club (BCC) Generalmanager Anthony De Leon gesponsert. <<   KR 14.01.2017 - 4:20

135 geflüchtete Ausländer von BI in 2016 verhaftet

Manila - Der Bureau of Immigration (BI) Chef Jaime Morente gab am Freitag bekannt, das im vergangenen Jahr insgesamt 135 in ihrer Heimat gesuchte Ausländer landesweit von BI Agenten verhaftet wurden. Morente sagt, dass waren mehr als doppelt so viele wie die 61 verhafteten Ausländer in 2015. Laut dem BI Fugitive Search Unit (FSU) wurden 80 flüchtige Süd-Koraner, 25 Chinesen und 19 Amerikaner, drei Taiwanesen, zwei Kanadier, sowie jeweils ein gesuchter aus Australien, Japan, Deutschland, Pakistan, a Bangladesch und Kasachstan. Davon wurden 60 Ausländer wegen Internetbetrügereien, 49 Wirtschaftskriminalität und 12 wegen Sexualvergehen in ihrer Heimat gesucht. Morente sagt, dass alle verhafteten Flüchtlinge bereits in ihre Heimatländer ausgewiesen wurden, um dort vor Gericht gestellt zu werden oder ihre strafe abzubüssen. Gleichzeitig wurden sie auf die schwarze Liste des BI gesetzt um nicht mehr wider in die Philippinen einreisen zu können, fügt Morente hinzu. "In der Kampagne der Regierung gegen ausländische Flüchtlinge, werden wir diese weiter unerbittlich verfolgen. Flüchtlinge sollten die Philippinen nicht als Zufluchtsort für ausländische Kriminelle sehen, die sich in ihrer Heimat einer Anklage und Strafe entziehen wollen." <<   MIB 14.01.2017 - 4:15

Pampanga Polizist bereits zuvor in Entführung verwickelt

Luzon - Der Angeles City Polizist der wegen der Entführung des süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53) unter restriktiver Verwahrung steht (siehe Artikel 11.01.2017), war bereits zuvor in eine andere Entführung verwickelt worden. Der Philippine National Police (PNP) Anti-Kidnapping Group Chef Superintendent Glen Dumlao gab am Freitag bekannt, das der inhaftierte Polizist Ricky Sta. Isabel laut den Aufzeichnungen des National Bureau of Investigation (NBI) zuvor in die Entführung von Mylene Tan verwickelt. Laut Dumlao war Sta. Isabel damals im Manila Northern Police District, speziell in Caloocan City tätig und wurde von dem Fall freigesprochen. Mehr Informationen gab Dumlao nicht bekannt, da er die kompletten Aufzeichnungen noch nicht vom NBI erhalten hat. <<   MIB 14.01.2017 - 4:10 - Update

Mordverdächtiger an Catmon Polizeichef stellt sich

Cebu - Der wegen Mord an dem Catmon Polizeichef Superintendent Alexander Nuñez (38) Verdächtigter, hat sich am Donnerstag um 20:30 Uhr der Polizei in Guihulngan City in Negros Oriental gestellt. Jayme Jayson (22) ist der jüngste der fünf Brüder die Nuñez an Weihnachten (siehe Artikel 25.12.2016) in Carmen, Cebu töteten. Jayme war nach dem Mord nach Negros geflohen, wo er sich in dem Haus seiner Schwester im Ortsbezirk Calamba, Guihulngan City. Als sich Jayme stellte war er in Begleitung von dem Ehemann seiner Schwester, dem Calamba Bezirksabgeordneten Alfredo Jacolve. Jayme wurde am Freitag an das Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) übergeben und der Öffentlichkeit präsentiert. <<   EPD 14.01.2017 - 4:05

BSP schließt Rural Bank in Batangas

Luzon - Die Bangko Sentral ng Pilipinas (BSP) hat als erste Bank in 2017, die Countryside Cooperative Rural Bank of Batangas wegen Insolvenz geschlossen. Die staatliche Philippine Deposit Insurance Corp. (PDIC), hat nun am Freitag die Bank und ihre vier Zweigstellen in in Balayan, Lemery, Padre Garcia und Tanauan übernommen. laut den letzten Aufzeichnungen der Rural Bank vom 30. September 2016, hat die Bank 10.552 Konten mit den gesamten Einlagenverbindlichkeiten von 193,3 Millionen PHP, wovon 167,7 Millionen versichert sind. Die PDIC sagt, alle versicherten Geldeinlagen werden bis zur maximalen Versicherungssumme von 500.000 PHP ausbezahlt. Kontoinhaber mit Geldeinlagen bis zu 100.000 PHP und darunter, sind laut PDIC für eine frühzeitige Auszahlung berechtigt und müssen keine Rückerstattungsformulare ausfüllen. Im letztem Jahr hat die BSP insgesamt 22 Banken geschlossen, davon waren 21 Rural Banken.
<<   MIB 14.07.2017 - 4:00

Japan Premierminister erster Staatsbesucher seit Amtsantritt von Duterte

Manila - Der Premierminister von Japan Shinzo Abe, ist am Donnerstag um 14:45 Uhr am Ninoy Aquino International Airport (NAIA) in Manila, zu seinem zweitägigen Staatsbesuch angekommen. Abe ist der erste ausländische Staatsmann, der die Philippinen seit dem Amtsantritt von Präsident Rodrigo Duterte besucht. In seiner Rede im Regierungspalast Malacañang sagte Abe, dass er beschlossen hat in 2017 der erste ausländische Besucher zu sein, um zu zeigen das er die Beziehungen zwischen den beiden Nationen verbessern will. Präsident Duterte antwortete in seiner Rede: "Der Besuch zeigt die gemeinsame Verpflichtung, zur weiteren Stärkung unserer wichtigen und geschätzten strategischen Partnerschaft. Wir können Wege finden wie wir unseren gemachten Vereinbarungen aufbauen können und die unseren beiden Nationen zugute kommen würden." Abe und seine Frau sind um 20:00 Uhr in die Heimatstadt in Davao City von Präsident Duterte geflogen, wo sie den zweiten Tag ihres Staatsbesuches verbringen werden. <<   MIB 13.01.2017 - 4:10

Einige ATM Automaten durch Handysignal Abschaltung betroffen

Cebu - Die Cebu Bankers Association sagt, dass einige der Automated Teller Machine (ATM) entlang der Solemn Prozession am Samstag und zur Sinulog Parade am Sonntag von der Handysignal Abschaltung betroffen sind. Der Cebu City Stadtabgeordnete für polizeiliche Angelegenheiten Dave Tumulak sagt: "Die National Telecommunications Commission (NTC) hat am Donnerstag bestätigt, dass sie die Anfrage des Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) die Handysignale abzuschalten (siehe Artikel 12.01.2017) statt gegeben hat. In Cebu werden laut Tumulak geschätzte 120 Geldautomaten betroffen sein. Tumulak gab wie er sagt aus Sicherheitsgründen, keine genauen Uhrzeiten und auch nicht die betroffenen Gebiete der Handy Abschaltung bekannt. Für den Notfall sagt Tumulak, Telefonleitungen von Landlines sind weiterhin verfügbar.
<<   EPD 13.01.2017 - 4:05

Top Drogenhändler von Asuncion erschossen

Mindanao - Der Davao del Norte Polizeichef Superintendent Ferdinand Sifuentes gab am Donnerstag bekannt, dass der Top Drogenhändler von Asuncion am Mittwochfrüh bei seiner Verhaftung erschossen wurde. Sifuentes sagt, Alonto Singkala Kamsa (50) hatte auf die Polizisten geschossen, als sie zu seinem Haus im Ortsbezirk San Vicente kamen um ihn zu verhaften. Laut Sifuentes gehörte Kamsa zu den Top Drogenhändlern, in der Drogenausschauliste der Polizei von Asuncion. Kamsa hatte sich zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn, während Oplan TokHang gestellt. Sifuentes sagt: "Wir hatten ihn beobachtet und festgestellt das er weiter als Drogenhändler tätig war, weshalb wir einen Haftbefehl beantragt haben. "Bei seiner Verhaftung schoss er einem Polizisten in die Brust, glücklicher weise hat dieser eine kugelsichere Weste getragen und blieb unverletzt", sagt Sifuentes. Die Polizei fand in dem Haus von Kamsa, 60 Gramm Shabu, zwei Handfeuerwaffen mit zahlreicher Munition und eine Handgranate. <<   EPD 13.01.2017 - 4:00

Opfer des Feuer in LPG Station verstorben

Manila - Der Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City gab am Donnerstag bekannt, das einer der 21 Verletzen von dem Feuer (siehe Artikel 12.01.2017) in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG) verstorben ist. Laut Arroyo ist William Khay (39) an seinem schweren Brandverletzungen, im Philippine General Hospital in Pasig City verstorben. Arroyo sagt, die anderen 20 Opfer werden alle noch in diversen Krankenhäusern behandelt. Davon sind 19 Angestellte der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation und eine Person aus einer anliegenden Möbelgeschäft, sagt Arroyo.
<<   MIB 13.01.2017 - 3:55

MERALCO bestätigt 1,44 PHP Preiserhöhung ab März

Manila - Die Manila Electric Co. (MERCALO) hat bestätigt, dass sie ab März für eine Kilowattstunde um 1,44 PHP erhöhen. Der Grund sind die vom 28. Januar bis zum 18. Februar dauernden Wartungsarbeiten, an der Malampaya Gasbohrinsel in der West philippinische Sea. Malampaya versorgt drei Kraftwerke mit Gas die zusammen 2.700 Megawatt Strom erzeugen, was in etwa 40 bis 45 Prozent des Strombedarfs von Luzon entspricht. <<   KR 13.01.2017 - 3:50

Erdbeben der Stärke 5,1 vor Virac

Luzon - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Mittwoch um 14:24 Uhr, ein Erdbeben vor Virac mit der Stärke von 5,1 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des großen Erdbeben war 15 Kilometer südwestlich von Virac, Catantuanes und lag in einer Tiefe von 9 Kilometer. Es wurden keine Schäden gemeldet. <<   KR 12.01.2017 - 3:55

Kein Handysignal während der Sinulog Parade

Cebu - Der Police Regional Office in Central Visayas (PRO-7) Chef Noli Taliño hat die National Telecommunications Commission (NTC) aufgefordert, temporär die Handysignale aus Sicherheitsgründen entlang der Solemn Prozession am Samstag und zur Sinulog Parade am Sonntag abzuschalten. Die Polizei wird nach der Zusage der NTC, die betroffenen Gebiete bekannt geben. Durch die Abschaltung des Handysignals soll vermieden werden, dass Terroristen Bomben wie zuletzt in Hilongos, Leyte (siehe Artikel 30.12.2016) und Davao City (siehe Artikel 03.09.2016) über das Handy zum detonieren bringen.
<<   EPD 12.01.2017 - 3:50

Temperatur fällt am Mt. Pulag auf 4 Grad ab

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) hat am Mittwochmorgen am Mount Pulag, nur noch 4 Grad Celsius gemessen. Das Department of Environment and Natural Resources (DENR) sagt, dass es auf dem Mt. Pulag (2.922 Meter) zur Zeit schwere Regenfälle, dicken Nebel und starke Winde gibt. Der Mt. Pulag Mount Pulag ist der zweithöchste Berg auf den Philippinen und der höchste Gipfel auf der nördlichen Hauptinsel Luzon. In Baguio City hat die PAGASA am Mittwoch eine Temperatur von 14,8 Grad Celsius gemessen, nachdem dort hat am Montagmorgen nur noch 11 Grad Celsius gemessen wurden.
<<   MIB 12.01.2017 - 3:45

Gericht stellt Haftbefehl für Kerwin Espinosa wegen Mord aus

Leyte - Der Baybay City Regional Trial Court (RTC) Branch 14 Richter Carlos Arguelles, hat gegen den Drogenhändler Rolando "Kerwin" Espinosa Jr. am 5. Januar einen Haftbefehl in Zusammenhang mit einem Mord ausgestellt. Der selbe Richter ist auch für den Fall von Kerwin, wegen illegalen Drogen- und Waffenbesitz zuständig. Arguelles stellte auch einen Haftbefehl für die Mitangeklagten, Jesus Tolin und Brian Anthony Zaldivar aus. Details zu dem Fall gab der Richter nicht bekannt. Kerwin ist zur Zeit auf Anordnung von Arguelles (siehe Artikel 08.12.2016), im Gefängnis des National Bureau of Investigation (NBI) inhaftiert. Letzte Woche gab das Justizministerium bereits bekannt, dass Kerwin dem Zeugenschutzprogramm unterzogen wird, im Austausch für Informationen über den illegalen Drogenhandel. <<   MIB 12.01.2017 - 3:40

Staatsanwalt in QC erschossen

Manila - Ein Staatsanwalt wurde am Mittwochfrüh, im Stadtbezirk Old Balara in Quezon City (QC) erschossen. Laut der Polizei wurde Noel Mingoa (46) um 1:20 Uhr vor einem Cebu Lechon Restaurant, entlang der Commonwealth Avenue erschossen. Die bisherigen Ermittlungen ergaben das Mingoa von einem Unbekannten durch 14 Schüsse getötet wurde und das mit einem dunklen Auto floh. Am Tatort wurden 14 Kaliber .45 Patronenhülsen gefunden. Der Quezon City Police District (QCPD) Polizeichef Superintendent Guillermo Lorenzo Eleazar sagt, der Täter ist etwa 1,68 Meter groß und hat eine kräftige Figur. Die Ermittlungen ergaben das sich Mingoa mit drei Männer im Superstar Club, etwa 40 Meter entfernt wo er später erschossen wurde. Eleazar sagt, dass Mingoa 3 Millionen PHP in ein Geschäft mit den drei Männer investiert hatte, jedoch nie ein Geld zurück bekam. Um welches Geschäft es sich dabei handelt, ist noch nicht geklärt, sagt Elezar. In einer Textnachricht auf dem Handy mit einem der Männer mit denen sich Minoga getroffen hat sagt, dass die USD die Minoga erhalten hat Falschgeld waren. Der Chef der QCPD Mordermittlung Inspektor Elmer Monsalve sagt, wir haben bereits die Namen der drei Männer, konnten jedoch noch nicht mit ihnen sprechen.
<<   MIB 12.01.2017 - 3:35

21 Verletzte bei Explosion und Feuer in LPG Station

Manila - Bei einer Explosion und einem zwei Stunden dauernden Feuer und einer Explosion in der A. Sandoval Avenue im Stadtbezirk San Miguel in Pasig City, sind Mittwochfrüh 21 Personen verletzt worden. Inspektor Anthony Arroyo von dem Bureau of Fire Protection (BFP) in Pasig City sagt, das Feuer startete um 1:06 Uhr in der Omni Gas Corporation (OGC) Widerauffüllstation für Liquefied Petroleum Gas (LPG), einem Gas das zum Kochen verwendet wird. Laut dem BFP war das Feuer um 1:57 Uhr unter Kontrolle gebracht und um 3:10 Uhr gelöscht. Arroyo sagt, angesammelte Gasdämpfe durch ein Leck in einem LPG Tank haben sich entzündet und zwei Explosionen verursacht. Laut Arroyo haben die Angestellten den Schaden nicht gemeldet und stattdessen versucht diesen selbst zu beheben. Die Mehrzahl der Verletzten wurden bei der Explosion verwundet. Betroffen durch die Explosionen waren auch die umliegenden Häuser und eine Flying V Tankstelle. Der Sachschaden wurde auf 20 Millionen PHP geschätzt.
<<   MIB 12.01.2017 - 3:30 - Update

Bumbay Kredithaie werden als nächstes verhaftet

Manila - Präsident Rodrigo Duterte hat angeordnet das die Geldeintreiber der Bumbay genannten Kredithaie, die auf ihren Motorrädern Kredite eintreiben verhaftet werden sollen. Laut Präsident Duterte sind die Motorrad fahrenden Geldeintreiber in Manila's Armenviertel und Marktplätzen unterwegs, um von ihren Opfern die sich verzweifelt eine Handvoll Pesos ausgeliehen haben, überteuerte Rückzahlung sowie ein Arm und ein Bein verlangen. Der Begriff Bumbay ist von der Hauptstadt der Bundesstaat Maharashtra in Indien, die bis 1996 Bombay genannt wurde und heute Mumbay genannt wird. Bumbay Geldverleiher verlangen 20 Prozent per Monat, für den noch ausstehenden Kredit und ausstehenden Zinsen. Der Justizminister Vitaliano Aguirre II sagt am Dienstag, das diese Geldhaie ohne einer Erlaubnis der Regierung tätig sind und Mister Duterte deshalb deren Verhaftung angeordnet hat um deren unseriöse Praktiken zu stoppen. "Die können ohne Haftbefehl verhaftet werden, weil sie dabei ein Verbrechen verüben", erklärt Aguirre II und erklärt: "Das Oberste Gericht hat entschieden, dass die Geldverleiher keine überteuerten Zinsen verlangen dürfen, da per Gesetz die Festlegung der Zinssätze beschränkt worden ist." Um dem unseriösen Geldverleih zu verhindern, hat das Department of Trade and Industry eine Milliarde PHP Kleinkredit Programm für Small and Medium Enterprises (SMEs) beschlossen, mit einem Zins von 20 Prozent per Jahr.
<<   KR 12.01.2017 - 3:25

Kerze während Drogensession löste Feuer in Navotas aus

Manila - Der Navotas Polizeichef Superintendent Dante Novicio sagt, das Feuer am Dienstagfrüh in dem Armenviertel am Navotas Fish Port Complex, wurde durch eine unbeaufsichtigte Kerze während einer Drogensession ausgelöst. Bei dem Feuer wurden 700 aus Leichtbaumateralien hergestellte Häuser vernichtet und 1.200 Familien wurden obdachlos. Das abgebrannte Armenviertel gilt als Manila's "berüchtigtstes Armenviertel", sagt Novicio und fügt hinzu, dass dort viele der Bewohner Drogenkonsumenten oder Drogenhändler waren. Novicio weiter: "Es wurde auch ein sicherer Hafen für Kriminelle, wo sich Mörder und Totschläger versteckten. Wir hatten in der Vergangenheit eine schwierige Zeit dort durch zu dringen." Laut dem stellvertretenden Chef des Bureau of Fire Protection (BFP) Superintendent Leonard Bañago war das Feuer am um 3:40 Uhr ausgebrochen und war nach 7:00 Uhr gelöscht. Der Chef des BFP-National Capital Region Superintendent Kwan Tiu sagt, wir haben Informationen erhalten das dass Feuer durch eine unbeaufsichtigte Kerze, in einem "Bookingan" genannten Haus, in dem gerade eine Drogensession abgehalten wurde ausgebrochen ist. Novicio sagt, die Polizei hat begonnen das Gebiet abzusperren, gemäß der Anliegen der Fish Port Behörde und der Maritime Police, die sagen das die Anwohner nicht mehr auf das Grundstück zurück dürfen.
<<   MIB 12.01.2017 - 3:20

Erdbeben der Stärke 7,2 vor Sulu

Mindanao - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Dienstag um 14:13 Uhr, ein Erdbeben vor Tongkil mit der Stärke von 7,2 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des großen Erdbeben war 235 Kilometer südöstlich von Tongkil, Sulu, in der Celebessee und lag in einer Tiefe von 654 Kilometer. Das Erdbeben war mit einer Intensität von IV in Davao City, Malita, Davao Occidental, mit III in Iloilo City, Kiamba, South Cotabato, Caraga, Boston und Davao Oriental, mit II in Mati, Davao Oriental, General Santos City, Cagayan De Oro City, Lake Sebu, Polomolok, Tambakan, Tupi und South Cotabato zu spüren. Es wurden keine Schäden gemeldet. <<    KR 11.01.2017 - 4:00 - Update

Top Drogenhändler von Mandaue erschossen

Cebu - Der Top Drogenhändler von Mandaue City wurde am Dienstagnachmittag, von Unbekannten entlang der P. Rosal Street nahe M.C. Briones Street in Mandaue City erschossen. Pablito Loberanes (30) war auf der Stelle tot, während seine drei Gefährten Jerson Hermosa, Daisy Pacho und eine Gang-Gang genannter Frau verwundet wurden. Pacho verstarb Stunden später im Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, das die Opfer von dem Mandaue City Palace of Justice in der North Reclamation Area (NRA) kamen, wo Loberanes eine Kaution für die Anklagen wegen illegalen Drogen- und Schusswaffenbesitz hinterlegt hatte. Laut der Polizei hatten vier Männer auf zwei Motorrädern, dem Multicab Van mit den Opfern den Weg versperrt und sie beschossen. Loberanes war am 8. Juni 2016 der erste Drogenverdächtigte, der sich dem Mandaue City Police Office (MCPO) stellte und eine Schusswaffe sowie Shabu abgab. Loberanes versprach ein neues leben zu beginnen und wurde wieder freigelassen, da nichts gegen ihn vorlag. Am 2. Januar wurde Loberanes in einen Verkehrsunfall auf der M.C. Briones Street im Stadtbezirk Basak verwickelt und von der Polizei verhaftet, weil bei ihm illegale Drogen und eine Schusswaffe gefunden wurden. Froilan Gomez von dem MCPO sagt, in dem Multicab Van von Loberanes wurden 14 kleine Plastikbeutel und ein Kaliber .38 Smith and Wesson Revolver gefunden. <<   EPD 11.01.2017 - 3:55 - Update

Pole wegen Menschenhandel verhaftet

Cebu - Die Polizei hat am Dienstag um 13:45 Uhr im Hafen von Hagnaya den aus Polen stammenden Miroslaw Roman Nieczaja (59) verhaftet, weil er in Begleitung eines 17 jährigen Mädchens war. Der San Remigio Polizeichef Inspektor Audie Pelayo sagt, das Mitarbeiter des Department of Social Welfare and Development Office (DSWDO) im Hafen von Hagnaya sahen, das der Pole zusammen mit einem minderjährigen Mädchen in einen Bus nach Cebu City einstieg. Laut Pelayo kam der Pole mit dem Mädchen von Bantayan Island und das aus Negros stammende Mädchen gab an, dass sie ihn über das soziale Netzwerk kennen gelernt hatte, ihm aber im Bezug auf ihr Alter angelogen hatte. Nieczaja ist in der San Remigio Polizeistation inhaftiert und erwartet eine Anklage wegen Menschenhandel.
<<   EPD 11.01.2017 - 3:50

Schwere Regenfälle in Cebu bringen Überschwemmungen

Cebu - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) berichtet, dass am Dienstag in Cebu 64 Millimeter Regen gefallen ist. Die schwersten Regenfälle wurden um 10:10 Uhr aufgezeichnet. Es kam zu Überschwemmungen in Alcantara, Alegria, Aloguinsan, Argao, Asturias, Badian, Balamban, Barili, Bogo City, Boljoon, Carcar City, Carmen, Cebu City, Compostela, Consolacion, Daanbantayan, Dalaguete, Danao City, Dumanjug, Ginatilan, Liloan, Malabuyoc, Mandaue City, Medellin, Moalboal, Oslob, Pinamungahan, Poro, Ronda, Samboan, San Francisco, Sibonga, Sogod, Tabuelan, Toledo City, Tuburan und Tudela. Das tropische Tiefdruckgebiet Auring hatte sich am Montag über Bohol zu einem Tiefdruckgebiet abgeschwächt, wird aber laut PAGASA weitere jedoch nicht mehr so schwere Regenfälle bis zum Freitag bringen.
<<   KR 11.01.2017 - 3:45

Zwei Central Mindanao BJMP Beamte nach Cotabato Gefängnisangriff entlassen

Mindanao - Die amtierende Cotabato Gouverneurin Shirlyn Macasarte-Villanueva  bestätigte am Dienstag, dass der Regionaldirektor des Bureau of Jail Management and Penology (BJMP) in Central Mindanao und der Gefängnisleiter des North Cotabato District Jail (NCDJ) von ihren Posten entlassen wurden. Bei dem Gefängnisangriff der Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) auf das North Cotabato District Jail in Kidapawan City (siehe Artikel 05.01.2017), konnten letzten Mittwochfrüh 154 BIFF Mitglieder fliehen. Villanueva sagt, der Regionaldirektor des BJMP in Central Mindanao Superintendent Alberto Balauag und der NCDJ Gefängnisleiter Superintendent Peter Bongngat, wurden bereits am Sonntag von ihren Posten enthoben. Balauag wurde durch den Superintendent Joel Superficial und Bongngat durch den Chefinspektor Jesus Singson ersetzt, sagt Villanueva. Laut dem BJMP wurden 55 BIFF Mitglieder inzwischen wieder eingefangen und 10 weitere auf der Flucht (siehe Artikel 07.01.2017) erschossen. Das NCDJ wird zur Zeit von der Philippine National Police (PNP) und den Armed Forces of the Philippines (AFP) umgeben. Die Besuchszeiten wurden nach dem Gefängnisangriff suspendiert. <<   EPD 11.01.2017 - 3:40

Drogenhändler in Lucena von Polizei erschossen

Luzon - Der Quezon Polizeichef Superintendent Rhoderick Armamento sagt, dass in Lucena City am Dienstagfrüh ein großer Drogenhändler, bei einer Schießerei mit der Polizei erschossen wurde. Armamento sagt, Jerry "Pugto" Causapin (44) wurde in Stadtbezirk Cotta gegen 0:30 Uhr bei dem Schusswechsel getötet. Die Polizei beschlagnahmte von Causapin eine Kaliber .45 Pistole und 11 kleine Plastikbeutel mit Shabu im Wert von 38.000 PHP. "Wir wollten ihn verhaften, aber er leistete Widerstand und begann zu schießen", erklärt Armamento. Gegen Causapin lag ein Haftbefehl des Regional Trial Court in Lucena City, wegen Drogendelikten vor. Causapin war auf der Drogenausschauliste der Lucena City Polizei, er galt als Hauptlieferant von Shabu im Stadtbezirk Cotta und den nahe gelegenen Umfeld. <<   MIB 11.01.2017 - 3:35

1.024 Gläubige nahmen während Black Nazarene Prozession medizinische Hilfe in Anspruch

Manila - Das philippinische Rote Kreuz gab bekannt, das während der Black Nazarene Prozession 1.024 Gläubige medizinische Hilfe in Anspruch nahmen. Laut dem Roten Kreuz gab es 670 Hypertension Fälle, 335 kleinere Fälle und sieben Knochenbrüche gab. Neun Patienten wurden in das Ospital ng Maynila gebracht. <<   MIB 11.01.2017 - 3:30

Acht Fischer vor Zamboanga getötet

Mindanao - Acht Fischer sind am sind Unbekannten getötet worden, als ihr Fischerboot vor Siromon Island am Montagabend attackiert wurde. Die Sprecherin des Zamboanga City Police Office Chefinspektorin Helen Galvez sagt, die Körper der erschossenen Fischer wurden am Dienstag auf deren treibenden Fischerboot gefunden. Der Vorfall wurde bekannt nachdem zwei Männer, die Attacke bei dem Sangali Barangay-Captain meldeten. Die zwei Männer gaben an, dass sie zu den sieben Fischern gehörten die als die Angreifer zu schießen begannen von dem Fischerboot sprangen. <<   EPD 11.01.2017 - 3:25

Frau des entführten Süd-Koreaners zahlte 8 Millionen Lösegeld an Polizist

Luzon - Die Frau des am 18. Oktober 2016 entführten süd-koreanischen Geschäftsmann Jee Ick-joo (53), zahlte an die von einem Angeles City Polizisten (siehe Artikel 10.01.2017) angeführten Entführer insgesamt 8 Millionen PHP Lösegeld. Choi Kyung-jin zahlte zuerst am 31. Oktober 2016 die geforderten 5 Millionen PHP und am selben Tag, noch weitere zusätzlich geforderte 3 Millionen PHP. Die Entführer ließen den Süd-Koreaner jedoch nicht frei und forderten zwei Tage nach der Bezahlung der 8 Millionen Lösegeld, weitere 4,5 Millionen PHP. Die Frau forderte zuerst ein Lebenszeichen das ihr Ehemann noch lebt, darauf hin meldeten sich die Entführer nicht mehr. Der Süd-Koreaner war zusammen mit seiner Haushaltshelferin Marissa Dawis, aus seinem Haus in der Timog Park Subdivision im Stadtbezirk Pampang, Angeles City entführt worden. Die Polizei befürchtet das der Geschäftsmann nicht mehr am Leben ist, Dawis wurde später von den Entführern wieder frei gelassen. Die Philippine National Police (PNP) Anti-Kidnapping Group-Luzon Field Unit (AFG-LFU) hat Anklage gegen drei Angeles City Polizisten und vier Zivilisten erhoben.
<<   MIB 11.01.2017 - 3:20 - Update 

Chinesen an erster Stelle der verhafteten Drogenverdächtigten Ausländer in 2016

Manila - Der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) Chef General Isidro Lapeña gab bekannt, das in 2016 insgesamt 112 in Drogendelikte verwickelte Ausländer verhaftet wurden. Lapeña sagt, landesweit hat sich die Anzahl der verhafteten Drogenverdächtigten Ausländer seit dem Kampf der Regierung gegen Drogen, mit 79 in den letzten sechs Monaten verdoppelt. Während zuvor im ersten Halbjahr 33 Ausländer verhaftet wurden. Die Liste der verhafteten Ausländer wird von China mit 44 Drogenverdächtigten angeführt, gefolgt von Taiwan mit 29, Hong Kong und Süd-Korea mit jeweils 7 Drogenverdächtigten, sowie weiterer 25 Ausländern aus Asien, USA, Europa und Afrika, sagt Lapeña. Laut den Angaben der PDEA wurden seit 2010 insgesamt 473 Ausländer wegen Drogendelikten verhaftet. In 2016 waren es 112, in 2015 waren es 38, in 2014 waren es 67, in 2013 waren es 77, in 2012 waren es 65, in 2011 waren es 45 und in 2010 waren es 69 Drogenverdächtigte Ausländer die verhaftet wurden. Lapeña erklärt, von den verhafteten Ausländern die in den letzten sieben Jahren verhaftet wurden, waren 227 Drogenverdächtigte oder 48 Prozent chinesische Staatsbürger. Die PDEA und das Narcotics Control Bureau of the Ministry of Public Security of the People's Republic of China (PRC) haben am 20. Oktober 2016 in Peking, ein 5 Jahres Abkommen zum gemeinsamen Kampf gegen die Drogenkriminalität unterzeichnet. <<   KR 11.01.2016 - 3:15

Ölkonzerne erhöhen Diesel und senken Kerosin Preise

Manila - Die Ölkonzerne ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,10 PHP erhöht und der Preis für Kerosin wird um 0,15 PHP per Liter gesenkt. Der Preis für Benzin bleibt unverändert. Laut dem Department of Energy (DOE) kostet ein Liter Benzin landesweit von 39,50 PHP bis 48,60 PHP und ein Liter Diesel von 27,95 PHP bis 33,80 PHP. <<   KR 10.01.2017 - 4:45

1,2 Millionen Gläubige bei Black Nazarene Prozession

Manila - Das National Capital Regional Police Office (NCRPO) sagt, das geschätzte 1,2 Millionen Gläubige an der Black Nazarene Prozession am Montag teilnahmen. Die Prozession startete am Quirino Grandstand im Rizal Park gegen 5:30 Uhr endete am Dienstag um 3:27 Uhr. Das NCRPO schätzt das etwa 800.000 Gläubige in Front des Wagens mit der Black Nazarene Statue und etwa 400.000 dahinter. Das philippinische Rote Kreuz gab am Montag um 14:00 Uhr an, das es bisher 58 Hypertension Fälle, 40 kleinere Fälle gab und vier Knochenbrüche gab. Aus Sicherheitsgründen hatte die National Telecommunications Commission (NTC) die Telefongesellschaften Globe und Smart, deren Handysignal entlang der Route während der Prozession abgeschaltet.
<<   MIB 10.01.2017 - 4:40 - Update

AFP wird lokale Terroristen in sechs Monaten besiegen

Manila - Der Verteidigungsminister Delfin Lorenzana hat am Montag angekündigt, das die Armed Forces of the Philippines (AFP) beabsichtigt die lokalen Terroristen Gruppen Abu Sayyaf Group (ASG), Maute Group und die Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) in sechs Monaten besiegt haben wird. Lorenzana sagt, dies ist Teil der Anweisung von Präsident Rodrigo Duterte. "Wir werden etwas Neues oder Innovatives tun, um dieses Problem ein für alle Mal zu beenden", sagt Lorenzana und fügt hinzu: "Wenn die AFP es nicht in sechs Monaten schafft, dann werde ich den Einsatz bis zum Ende des Jahres verlängern."
<<   EPD 10.01.2017 - 4:35

TD Auring hinterlässt eine Tote in Toledo

Cebu - Durch die schweren Regenfälle während TD Auring, ist am Montag in Toledo City ein 15 jähriges Mädchen in dem Hochwasser ertrunken. Alexander Abella von dem Disaster Risk Reduction Management von Toledo City sagt, der Körper von Hannah Bea Villaflores wurde um 10:00 Uhr in Sitio Angkay im Stadtbezirk Ibo, etwa 3 Kilometer von der Stelle wo sie weggewaschen wurde. Laut Abella war das Hochwasser wo Villaflores ertrank Brusthoch und hatte eine starke Strömung. Zeugen haben gesehen das Villaflores gegen 8:30 Uhr die Balance verlor und sich den Kopf anstieß, bevor sie in den Fluten verschwand, sagt Abella. In Toledo City kam es durch die schweren Regenfälle Sonntagnacht, bereits zu Überschwemmungen in den Stadtbezirken Cambang-og, Canlumampao, Captain Claudio, Carmen und Teilen von Poblacion.
<<   EPD 10.01.2017 - 4:30

Pampanga Polizist unter restriktiver Verwahrung wegen Entführung eines Süd-Koreaners

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef General Ronald "Bato" dela Rosa gab am Montag bekannt, das ein Polizist der in die Entführung eines Süd-Koreaners in Angeles City, Pampanga am 18. Oktober 2016, unter restriktiver Verwahrung steht. Dela Rosa sagt, der PNP-Internal Affairs Service untersucht den Fall, nachdem die PNP Anti-illegal Drugs Group (AIDG) eine Anklage gegen den Polizisten wegen seiner angeblichen Beteiligung an dem genannten Verbrechen eingereicht hat. Der süd-koreanische Geschäftsmann Jee Ick-joo (53), war im Oktober 2016 aus seinem Haus in Angeles City von Unbekannten die sich als Mitglieder der AIDG ausgaben entführt worden. Von den Entführern und dem Süd-Koreaner fehlt jede Spur, sagt Dela Rosa und fügt hinzu, dass er hofft das der Geschäftsmann noch am Leben ist.
<<   MIB 10.01.2017 - 4:25 - Update

Temperatur fällt in Baguio auf 11 Grad ab

Luzon - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) hat am Montagmorgen in Baguio City, nur noch 11 Grad Celsius gemessen. Der PAGASA Wetterspezialist Danny Galati sagt, das es vom Dezember 2016 bis zum Januar 2017 mit Temperaturen zwischen 13 und 14 Grad Celsius viel zu warm war. Im Vergleich viel das Quecksilber im selben Zeitraum in 2015 auf 10,4 Grad Celsius ab. Galati sagt, dass der kühle Montagmorgen das Resultat eines Anstieges des Nordostmonsuns war, der die Winterluft von der nördlichen Hemisphäre bringt.
<<   MIB 10.01.2017 - 4:20

Tropisches Tiefdruckgebiet Auring

Luzon - Das tropische Tiefdruckgebiet Auring hat am Samstagvormittag die Philippine Area of Responsibility (PAR) erreicht und hat am Sonntag um 17:30 Uhr Landfall über Siargao Island, Surigao del Norte, Mindanao gemacht. Am Montag machte TD Auring ihren zweiten Landfall um 4:45 Uhr Landfall über Ubay, Bohol und schwächte sich um 10:30 Uhr zu einem Tiefdruckgebiet ab. Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) hat am Montag um 11:00 Uhr in ihrem Taifun Update #15 Final, alle Sturmsignale aufgehoben. <<   Update KR 09.01.2017 - 11:00

Schulen Suspendierungen am Montag in Cebu wegen TD Auring

Cebu - Am heutigen Montag bleiben wegen den tropischen Tiefdruckgebiet Auring, in der gesamten Cebu Provinz alle öffentlichen Schulen geschlossen. Der Cebu Gouverneur Hilario Davide III, Cebu City Bürgermeister Tomas Osmeña und die Lapu-Lapu City Bürgermeisterin Paz Radaza, haben nachdem die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services (PAGASA) Sturmsignal 1 für Cebu gegeben hat, den Unterricht in allen öffentlichen Schulen suspendiert und den privaten Schulen ebenfalls zu einer Suspendierung des Unterrichtes geraten.
<<   KR 09.01.2017 - 5:55

Minderjähriger bei Drogeneinsatz in Caloocan von Polizei erschossen

Manila - Die Polizei hat Sonntagfrüh in Caloocan City, eine minderjährigen Jungen der einen Drogenverdächtigten vor einer Verhaftung  bewahrte erschossen. Die Polizei identifizierte das Opfer als Hideyoshi Kawata. Das eigentliche Ziel war ein alias Buboy, der jedoch fliehen konnte, während Kawata mit einer Uzi Maschinenpistole auf die Polizisten schoss und bei dem anschließenden Schusswechsel von diesen erschossen wurde.
<<   MIB 09.01.2017 - 5:50

Schusswaffenverbot während Sinulog

Cebu - Ab Montag den 9. Januar bis zum 18. Januar gibt es während der Sinulog Festlichkeiten ein Schusswaffenverbot. Alle Permits to Carry Firearms Outside of Residence (PTCFOR) werden für 10 Tage aufgehoben, mit Ausnahme der Philippine National Police (PNP), den Armed Forces of the Philippines (AFP) und anderen uniformierten Sicherheitspersonal.
<<   KR 08.01.2017 - 6:25

10 BIFF Mitglieder nach Flucht aus Cotabato Gefängnis erschossen

Mindanao - Nach dem Angriff der Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) auf das North Cotabato District Jail (NCDJ) in Kidapawan City am Mittwoch (siehe Artikel 05.01.2017), hat die Polizei inzwischen 10 der 158 entflohenen BIFF Mitglieder erschossen und 55 weitere wurden wieder eingefangen oder haben sich gestellt. Damit befinden sich noch 93 BIFF Mitglieder auf der Flucht. Das lokale Bureau of Jail Management and Penology (BJMP) hat eine Hotline, unter der Handy-Nr. 0918 - 390 6069 eingerichtet. <<   EPD 07.01.2017 - 6:35

PDEA beschlagnahmte in 2016 illegale Drogen im Wert von 18,27 Milliarden

Manila - Der Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA) Chef General Isidro Lapeña gab am Freitag bekannt, dass in 2016 illegale Drogen im Wert von 18,27 Milliarden PHP beschlagnahmt wurden. Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember hat die PDEA zusammen mit anderen Strafverfolgungsbehörden, insgesamt 32.245 Drogeneinsätze durch geführt und dabei 27.962 Drogenverdächtigte verhaftet, wovon 112 Ausländer waren. Der überwiegende Anteil mit 14,23 Milliarden PHP wurde laut Lapeña, nach dem Amtsantritt von Präsident Rodrigo Duterte beschlagnahmt. Vom 1. Juli 2016 bis zum 31. Dezember hat die PDEA, insgesamt 19.712 Einsätze gegen illegale Drogen durchgeführt und dabei 18.173 Drogenverdächtigte verhaftet. Lapeña sagt: "In dem Zeitraum wurden sieben Shabu herstellende Labore und zwei Lagerhallen mit Chemikalien zur Herstellung von Shabu aufgedeckt. Während im ersten Halbjahr in 2016 nur drei Shabu Labore und eine Lagerhalle mit Shabu entdeckt wurden." Der PDEA Chef verkündet: "Unbestreitbar ist 2016 ein Bannerjahr für die nationale Anti-Drogen Kampagne. Die PDEA konnte für ihren Teil, mehr als erwartet liefern und hat das geforderte Ziel von Präsident Rodrigo Roa Duterte, durch eine Verdoppelung und sogar Verdreifachung ereicht." Lapeña fügte noch hinzu, dass die bei den Drogeneinsätzen im zweiten Halbjahr 2016 erzielten Ergebnisse, sogar die seit der Gründung der PDEA im Jahr 2002 erzielten Jahreszahlen überstiegen hat.
<<   KR 07.01.2017 - 6:30  

34 BIFF Mitglieder nach Flucht aus Cotabato Gefängnis wieder eingefangen

Mindanao - Nach dem Angriff der Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) auf das North Cotabato District Jail (NCDJ) in Kidapawan City (siehe Artikel 05.01.2017), konnten 38 der 154 geflohenen BIFF Mitglieder inzwischen wieder eingefangen werden. Der Gefängnisleiter Superintendent Peter Bongngat sagt: "Dies ist ein sehr weites Gebiet mit Zucker-, Kautschuk- und Kokosnussplantagen. Sowie einige Gebiete mit Rebellenlagern, die wir nicht so leicht betreten können." Der Bureau of Jail Management and Penology (BJMP) Sprecher Xavier Solda sagt, in dem Gefängnis sind 1.511 hauptsächlich Rebellenmitglieder inhaftiert und fügt hinzu, das dies der größte Gefängnisausbruch in der Historie der Nation ist.
<<   EPD 06.01.2017 - 5:15

Erdbeben der Stärke 2,2 auf Cebu

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat am Donnerstag um 9:51 Uhr, ein Erdbeben vor Dalaguete mit der Stärke von 2,2 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des extrem leichten Erdbeben war 16 Kilometer südöstlich von Dalaguete und lag in einer Tiefe von 35 Kilometer. Es war das zweite Erdbeben in diesem Jahr auf Cebu. <<   KR 06.01.2017 - 5:10 - Update

Inflation steigt im Dezember auf 2,6 Prozent

Manila - Die Philippine Statistics Authority (PSA) gab am Donnerstag bekannt, das die Inflation im Dezember auf 2,6 Prozent gestiegen ist. Zuletzt war die Inflation vor zwei Jahren höher, als sie im Dezember 2014 bei 2,7 Prozent lag. Den Jahresdurchschnitt der Inflation für 2016 gibt die PSA mit 1,8 Prozent und für 2015 mit 1,4 Prozent an. Als Grund für die im Dezember gestiegene Inflation nennt die PSA, Preiserhöhungen aufgrund der Weihnachtssaison und Lieferbeschränkungen bei einigen Lebensmitteln
. <<   KR 06.01.2017 - 5:05

Meistgesuchte Person von Saranggani erschossen

Mindanao - Die meistgesuchte Person der Provinz Saranggani, der Gründer und Anführer der Ansarul Khilafa Philippines Mohammad Jaafar Sabiwang Maguid, wurde bei einem gemeinsamen Einsatz der Philippine National Police (PNP) und den Armed Forces of the Philippines (AFP) in einem Beach Resort in Kiamba, Sarangani erschossen. Der Regionale Polizeichef Superintendent Cedric Train sagt, Maguid alias Commander Tokboy, wurde wegen zahlreichen Bombenanschlägen gesucht. Bei dem Einsatz am Donnerstag kurz nach Mitternacht, wurden drei seiner Gefährten verhaftet. Die drei wurden als Matahata Dialawe Arboleda, Ismael Sahak und Morhaban Velos identifiziert. Von den Männern wurden mehrere Maschinengewehre beschlagnahmt.
<<   EPD 06.01.2017 - 5:00

Malacañang will 6 Peso Steuer auf Diesel erheben

Manila - Der Regierungspalast Malacañang will zusätzlich zu der 12 Prozent Value-Added Tax (VAT), weitere 6 PHP Steuer auf jeden Liter Diesel und 5,65 PHP auf Benzin erheben. Zusätzlich soll auch eine Steuer auf andere Ölprodukte, wie Bunkeröl das für die Erzeugung von Elektrizität benötigt wird, Kerosin, Kochgas und Flugzeugtreibstoff erhoben werden. Der Finanzminister Benjamin Diokno sagt, die Regierung benötigt zusätzliche Einnahmen zur Finanzierung der ehrgeizigen Infrastruktur Produkte von Präsident Rodrigo Duterte. <<   KR 06.01.2017 - 4:55

Ute Christoff der WhatsApp Kettenbrief ist wieder im Umlauf

Cebu - Der seit 2013 kursierende Kettenbrief mit der Warnung, vor einer angeblichen Ute Christoff ist wieder im Umlauf. - klajoo.com - In dem Kettenbrief wird eine Warnung vor der Annahme einer WhatsApp Kontaktanfrage und vor einem angeblichen Hackeranruf gewarnt, wortwörtlich heißt es in dem Kettenbrief: "Sag mal bitte allen Leuten in deiner Liste, dass sie den Kontakt "Ute Christoff" nicht annehmen sollen! Das ist ein Virus (über whatsapp) der zerstört die ganze Festplatte und zieht sich die Daten runter, wenn ihn einer deiner Kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die Liste frisst! Wenn dich die Nummer 0171-9626509 anruft, nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute morgen auch von EUROP1 und SAT1 bestätigt worden! Weiterleiten!!" Auch in unserem klajoo Team haben wir inzwischen diese dramatische Warnung mehrmals in den letzten drei Tagen empfangen. Wer sich auskennt wird diese Nachricht umgehend als Unsinn erkennen. Ein Handy oder besser gesagt Smartphone, hat keine Festplatte und es ist auch nicht möglich einen Hackerangriff via Telefonanruf auszuführen, ganz besonders dann wenn die in dem Kettenbrief angegebene Nummer gar nicht existiert. Genauso wenig ist es möglich, dass sich eine solche Anfrage sich durch eine Kontaktliste frisst und dabei alle erfassten Kontakte infiziert. Auch die Bestätigung der zwei Fernsehsender gab es schon damals in 2013 nicht, genauso wenig wie jetzt in 2017 wieder. Offensichtlich verunsichert diese klassische Falschmeldung zahlreiche Empfänger, wer diese Nachricht erhält sollte sie einfach löschen und vergessen, statt die eigenen Kontakte damit ebenfalls zu verunsichern. <<   KR 05.01.2017 - 9:15

15 jähriges angeschossenes Mädchen verstorben

Manila - Die 15 jährige Emmelyn Villanueva die am Samstag um 23:45 Uhr von einem Unbekannten in Malabon City angeschossen wurde (siehe Artikel 02.01.2017), ist am Mittwoch verstorben. Die Department of Health (DOH) Chefin Paulyn Jean Rosell-Ubial sagt, Villanueva wurde von den Ärzten des Dr. Jose Reyes Memorial Medical Center (JRRMMC) am Mittwoch um 18:10 Uhr für tot erklärt. Die Polizei hat inzwischen den Schützen identifiziert und eine Fahndung nach ihm eingeleitet. <<   KR 05.01.2017 - 7:30

154 BIFF Mitglieder nach Angriff auf Cotabato Gefängnis entflohen

Mindanao - Nach einem Angriff von mehr als 100 Bangsamoro Islamic Freedom Fighters (BIFF) auf das North Cotabato District Jail (NCDJ) in Kidapawan City, konnten 154 ihrer inhaftierten Mitglieder fliehen. Am Mittwoch um 0:30 Uhr hatten mit Granatwerfern und Kaliber .50 Gewehren bewaffnete BIFF Mitglieder das Gefängnis gestürmt, bei dem Angriff wurde einer der 20 Gefängnisaufseher getötet. Der Sprecher des Bureau of Jail Management and Penology (BJMP) Chefinspektor Xavier Solda sagt, vier der entflohenen Häftlinge wurden bei der Verfolgung wieder eingefangen und zwei gaben ihren Fluchtversuch auf. Laut Solda wurde bei der Verfolgung auch ein Zivilist getötet, weil die Polizisten ihn für einen Häftling hielten. In dem für 450 Häftlinge ausgelegten Gefängnis, waren vor der Befreiungsaktion 1.511 Sträflinge inhaftiert.
<<   EPD 05.01.2017 - 7:25 - Update

Ein Drogenhändler erschossen und Shabu im Wert von 15,6 Millionen beschlagnahmt

Cebu - Der Philippine Drug Enforcement Agency in Central Visayas (PDEA-7) Chef Yogi Filemon Ruiz gab bekannt, das am Dienstag um 18:00 Uhr der Drogenhändler Rene Christofer Scholtiz (26) im Stadtbezirk Calamba in Cebu City erschossen wurde. Scholtiz dessen Vater ein Deutscher ist, verstarb 30 Minuten nach seiner Einliefrung im Cebu City Medical Center. Bei dem Drogeneinsat wurden 2.200 Gramm Shabu im Wert von 15,6 Millionen PHP beschlagnahmt und die drei Gefährten, Christie Ocañada Diongzon (37), Meralyn Macapal Monreal (23) und Eduardo Tesing Ramos (36) verhaftet. Ein weiterer Komplize Danny Bao konnte fliehen.
<<   EPD 05.01.2017 - 7:20

BI verhaftet vier Filipinas die als Ersatzmütter nach Kambodscha reisen wollten

Manila - Das Bureau of Immigration (BI) hat an Neujahr vier Filipinas verhaftet, die als Ersatzmütter über Thailand nach Kambodscha reisen wollten. Der BI Chef Jaime Morente sagt, die vier Frauen wurden am Ninoy Aquino International Airport (NAIA) Terminal 1 abgefangen, um für 8.700 USD Kinder für ausländische Ehepaare Kinder zu gebären. Morente sagt, die Frauen sind ein Opfer des Menschenhandels, sie erhielten 200 USD nach der ersten Spritze mit den Samen des Spenders und 500 USD nachdem ein Herzschlag des Kindes festgestellt wurde. Danach sollten sie weitere 8.000 USD bei der Geburt des Kindes erhalten. Die Mütter sollten über Thailand nach Kambodscha und von dort weiter in die Länder reisen wo sie die Kinder gebären sollten. Laut Morente stammen die Väter aus Australien, China, Deutschland und Nigeria. <<   MIB 04.01.2017 - 5:50

Erdbeben der Stärke 2,0 auf Cebu

Cebu - Das Philippine Institute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) hat heute am Dienstag um 0:47 Uhr, ein Erdbeben vor Dalaguete mit der Stärke von 2,0 auf der Richterskala gemessen. Das Zentrum des extrem leichten Erdbeben war 13 Kilometer südöstlich von Dalaguete und lag in einer Tiefe von 21 Kilometer. Es war das erste Erdbeben in diesem Jahr auf Cebu, in 2016 gab es insgesamt 25 Erbeben auf Cebu. <<   KR 03.01.2017 - 4:40 - Update

Ölkonzerne erhöhen Spritpreise erneut

Manila - Die Ölkonzerne ändern heute am Dienstag wie üblich die Spritpreise. Der Preis für einen Liter Benzin wird um 0,70 PHP, für Diesel um 0,60 PHP und für Kerosin um 0,55 PHP per Liter erhöht.
<<   KR 03.01.2017 - 4:35

2.170 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Montag bekannt, das vom 1. Juli 2016 bis zum Montag den 2. Januar um 6:00 Uhr, insgesamt 2.170 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet wurden. Laut der PNP wurden bei Polizeieinsätzen insgesamt 43.285 Drogenverdächtigte verhaftet und 1.016.374 Drogenverdächtigte haben sich selbst gestellt, von denen 75.082 Drogenhändler und 941.292 Drogenkonsumenten sind.
<<   EPD 03.01.2017 - 4:30

Ungar von Nachbar wegen Streit um gezündete Feuerwerkskörpers getötet

Panay - Ein ungarischer Staatsbürger wurde zum Neujahr von seinem Nachbarn erschossen, weil er sich beschwerte das dieser mehrere Feuerwerkskörper nahe seinem Haus gezündet hatte. Der Chef des Western Visayas Police Office Superintendent Jose Gentilles sagt, Melczer Daniel (37) wurde am Sonntag um 13:10 Uhr in der Avida Village im Ortsbezirk Balagbag in Pavia von Lucindo Lim Y. Go (42) einem Filipino Seemann erschossen. Die Ermittlungen ergaben das der Seemann mehrere Feuerwerkskörper vor dem Haus des Ungarn zündete und damit dessen Hunde verängstigte, als der Ungar seinen Nachbarn deshalb ansprach, zog dieser eine Schusswaffe und schoss mehmals auf ihn. Das Opfer wurde in die Stirn, über dem rechten Ohr, dem linken Arm und dass rechte Knie getroffen, er war auf der Stelle tot. Am Tatort wurden sieben Kaliber .9 mm Patronenhülsen gefunden und ein Kaliber .45 Patrone. Die Polizei beschlagnahmte von dem Täter eine Kaliber .9 mm Pistole und eine Kaliber .45 Pistole. Der Seemann ist nun in der Pavia Polizeistation inhaftiert.
<<   MIB 03.01.2017 - 4:25

Vermisstes 7 jähriges Mädchen tot aufgefunden

Negros - Ein 7 jähriges Mädchen das seit Samstag 23 Uhr vermisst worden war, wurde am Sonntag gegen 8 Uhr in einem Sumpfgebiet nahe der Ortschaft Basay in Negros Oriental aufgefunden. Ein 19 jähriger Tatverdächtigter wurde von der Polizei verhaftet und ist nun in der Basay Polizeistation inhaftiert. Laut Zeugenaussagen hatte der Täter dem Mädchen Geschenke gegeben und sie dabei umarmt, kurz darauf zog er das Mädchen mit sich in ein Sumpfgebiet nahe dem Strand. Eine Autopsie soll nun klären ob das Opfer vergewaltigt wurde.
<<   EPD 03.01.2017 - 4:20

Friedliche Weihnachtssaison mit einem Toten

Manila - Der Philippine National Police (PNP) Chef General Ronald "Bato" dela Rosa sagte am Sonntag: "Insgesamt war die gesamte Weihnachtssaison allgemeinen friedlich, ohne ernsthafte unerwartete Zwischenfälle." Dela Rosa sagt, es wurden neun Fälle von verirrten Kugeln gemeldet mit einem Toten, Details gab er jedoch nicht bekannt. Laut Dela Rosa wurden zum Jahreswechsel 15 Personen verhaftet, die mit Schusswaffen verantwortungslos in die Luft schossen. Darunter ein Polizist (siehe Artikel 02.01.2017), ein Soldat der Armed Forces of the Philippines (AFP) und 13 Zivilisten. Bereits zuvor waren 13 Personen, davon 4 Polizisten und 9 Zivilisten wegen unerlaubten abfeuern von Schusswaffen verhaftet worden. "Besonders freut mich der Bericht des Department of Health (DOH), über einen 60 Prozent (siehe Artikel 02.01.2017) rückgängige Anzahl der durch Feuerwerkskörper Verletzten die medizinischen Hilfe brauchten, im Vergleich zum letzten Jahr", sagt der Polizeichef und fügt erklärend hinzu: "Diese bemerkenswerte Verbesserung ist auf die Wachsamkeit der Polizei mit der Unterstützung der Öffentlichkeit, bei der Durchsetzung von Verboten gegen illegale Feuerwerkskörper und dem wahllosen abfeuern von Schusswaffen zurück zuführen." Dela Rosa berichtet, das landesweit 18 Personen, wegen dem Verkauf von illegalen Feuerwerkskörpern verhaftet wurden. <<   MIB 02.01.2017 - 5:15

Mädchen wurde beschossen und nicht von verirrter Kugel getroffen

Manila - Der National Capital Region (NCR) Polizeichef Superintendent Oscar Albayalde berichtete am Sonntag, dass ein 15 jährige Mädchen nicht wie zuerst gemeldet von einer verirrten Kugel (siehe Artikel 02.01.2017) getroffen wurde, sondern gezielt beschossen wurde. Emmelyn Villanueva wurde am Samstag um 23:45 Uhr von einem Unbekannten in Malabon City durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt worden und liegt im Dr. Jose Reyes Memorial Medical Center (JRRMMC) in Manila im tiefen Koma. Wir werten noch die Zeugenaussagen auf um den Schützen zu identifizieren und um ihn vor Gericht zu bringen, sagt Albayalde. Der JRMMC Chef Dr. Emmanuel Montaña Jr. beschreibt die Überlebenschance als äußerst gering, nachdem die Kugel 50 Prozent des Gehirns verletzte und nicht entfernt werden kann. Der Department of Health Sprecher Dr. Eric Tayag sagt: "Sie braucht ein Wunder, wir müssen für sie beten."
<<   KR 02.01.2017 - 5:10

Drei Feuer in Mandaue zum Jahreswechsel

Cebu - Das neue Jahr begann in Mandaue City mit drei Feuern, wobei eine Lagerhalle und 210 Häuser von 450 Familien zerstört wurden. Bei den Feuern entstand ein Schaden von insgesamt 3 Millionen PHP. Der Ermittler des Mandaue City Fire Department Edgar Vergara sagt, der erste Feueralarm wurde am Sonntag um 0:27 Uhr gemeldet, als eine Lagerhalle an der Ouano Street im Stadtbezirk Looc Feuer fing. Die beiden Security Guards der New Derke Lagerhalle gaben an, dass eine hoch angebrachte Lampe auf das Plastikdach der Lagerhalle viel und das Feuer auslöste. Nach fünf Minuten stand die gesamt mit Plastikartikeln gefüllte Lagerhalle in Flammen, die Feuerwehr brauchte fünf Stunden um das Feuer zu löschen. Der Schaden wurde auf 900.000 PHP geschätzt. Um 1:01 Uhr wurde das zweite Feuer gemeldet, als in Sitio Sto. Niño im Stadtbezirk Guizo ein Feuer 90 aus Leichtbaumaterialien hergestellte Häuser vernichtet und dabei 300 Familien obdachlos machte. Das Feuer war in dem Haus von Paulinian Ompong ausgebrochen, als eine fehlerhafte elektrische Verbindung Funken verursachte. Das Feuer war vor 3:00 Uhr gelöscht, der Schaden wurde auf 900.000 PHP geschätzt. Nur vier Minuten nach dem zweiten Feueralarm wurde um 1:05 Uhr das dritte Feuer gemeldet. In Sitio Salvacion im Stadtbezirk Maguikay wurden 120 aus Leichtbaumaterialien hergestellt Häuser vernichtet und dabei 150 Familien obdachlos. Das Feuer war in dem Haus von Bebot Cayoca ausgebrochen, als vermutlich eine fehlerhafte elektrische Verbindung Funken verursachte. Das Feuer war um 2:26 Uhr gelöscht und der Schaden wurde auf 1,2 Millionen PHP geschätzt.
<<   EPD 02.01.2017 - 5:05

5 Verletzte durch verirrte Kugeln in Manila zum neuen Jahr

Manila - Innerhalb der ersten Stunde im neuen Jahr, wurden in Manila insgesamt 5 durch verirrte Kugeln Verletzte gemeldet. Das East Avenue Medical Center in Quezon City meldete, das ein 16 jähriger Junge aus dem Stadtbezirk Batasan Hills mit einer Schusswunde von einer verirrten Kugel eingeliefert. wurde. Das Dr. Jose Reyes Memorial Medical Center (JRRMMC) in Manila meldete zwei Opfer, ein 15 jähriges Mädchen (siehe Artikel 02.01.2017) und ein 49 jähriger Mann. Das Taguig-Pateros Hospital in Taguig City, meldete ebenfalls zwei Personen die durch verirrte Kugeln verletzt worden waren.
<<   KR 02.01.2017 - 5:00

Anzahl der Unfälle durch Feuerwerkskörper um 60 Prozent zurück gegangen

Manila - Die Department of Health (DOH) Chefin Paulyn Jean Rosell-Ubial berichtete am Sonntag, das die Anzahl der Unfälle durch Feuerwerkskörper um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück gegangen ist. Ubial sagt, die 350 Verletzungen bedeuten einen 60 Prozent Rückgang gegenüber der 874 Fälle aus dem Vorjahr. Von den 350 Verletzten waren 291 männlichen Geschlechtes, das jüngste Opfer war 2 Jahre und das älteste Opfer 71 Jahre alt. Laut Ubial war die Mehrzahl der 350 Opfer, insgesamt 203 Kinder unter 15 Jahren. <<   KR 02.01.2017 - 4:55

Manila Polizist wegen abfeuern seiner Dienstwaffe verhaftet

Manila - Im Stadtbezirk Tondo in Manila wurde am Samstag ein Polizist verhaftet, weil er mit seiner Dienstwaffe in die Luft schoss. Der National Capital Region (NCR) Polizeichef Superintendent Oscar Albayalde identifizierte den Polizisten als Daniel Castillo (29), der der Manila Police District (MPD) Station 1 zugeordnet war und nun unter Polizeiaufsicht ist. Albayalde sagt, das Castillo Stunden vor dem Jahreswechsel im betrunkenen Zustand wahllos mit seiner Dienstwaffe in die Luft schoss. <<   MIB 02.01.2017 - 4:50

Taifun Namen für 2017

Manila - Die Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration (PAGASA) wird den Wetterstörungen, die in diesem Jahr in die Philippine Area of Responsibility (PAR) wieder ihre eigenen lokalen Namen geben. Die Namen für 2017 sind Auring, Bising, Crising, Dante, Emong, Fabian, Gorio, Huaning, Isang, Jolina, Kiko, Lannie, Maring, Nando, Odette, Paolo, Quedan, Ramil, Salome, Tino, Urduja, Vinta, Wilma, Yasmin , Zoraida. Insgesamt hat die PAGASA vier Listen mit jeweils 25 Namen ausgewählt, die alle vier Jahre wiederholt werden. Taifune mit verheerenden Auswirkungen werden durch neue Namen ersetzt. <<   KR 01.01.2017 - 7:00

141 Unfälle durch Feuerwerkskörper

Manila - Das Department of Health (DOH) Epidemiology Bureau hat am Freitag berichtet, dass vom 21. Dezember bis zum 31. Dezember 6:00 Uhr 141 Personen landesweit durch Feuerwerkskörper verletzt wurden. Davon waren 78 Prozent oder 109 Opfer im Alter unter 15 Jahren. Laut dem DOH gab es im selben Zeitraum im Vorjahr 34 Prozent mehr Verletzte. Insgesamt 56 Prozent oder 78 Personen wurden durch Piccolo genannte Feuerwerkskörper verletzt, sowie 14 durch Boga, beide sind als illegale Feuerwerkskörper verboten.
<<   KR 01.01.2017 - 6:55

2.167 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet

Manila - Die Philippine National Police (PNP) gab am Samstag bekannt, das vom 1. Juli bis zum Samstag den 31. Dezember um 6:00 Uhr, insgesamt 2.167 Drogenverdächtigte bei Polizeieinsätzen getötet wurden. Laut der PNP wurden bei Polizeieinsätzen insgesamt 43.148 Drogenverdächtigte verhaftet und 1.007.153 Drogenverdächtigte haben sich selbst gestellt, davon waren 74.916 Drogenhändler und 932.237 Drogenkonsumenten. Bei den Drogeneinsätzen wurden 21 Polizisten getötet und 61 verwundet, sowie 3 Soldaten getötet und 8 verwundet.
<<   EPD 01.01.2017 - 6:50

<<


Webseite: mehlandzucker.com


Webseite: baniladsportsclub.com.ph


Webseite: vodakrasna.com


Webseite: solahomes.com

Home | Nachrichten | Wer macht was? | Tipps | Gesundheit | Extra | Fotos | Kleinanzeigen | Archiv | Links | Leser Meinungen | Impressum

© Copyright 2008 - 2017 klajoo  |  Alle Rechte vorbehalten